Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1
  • VIENNA.AT
  • Wien - 22. Bezirk

  • Humboldt will Kampusch Matura schenken

    7.09.2006 Die Humboldt Matura Schule hat Natascha Kampusch angeboten, kostenlos die Matura nachzuholen.
    &copy APA / ORF

    Kampusch: „Sternstunde des ORF“

    7.09.2006 Das Fernsehinterview mit Natascha Kampusch „ist sicher eine Sternstunde des ORF“, sagte OGM-Chef Wolfgang Bachmayer am Dienstagabend im APA-Gespräch.
    &copy VMH

    "Wichtig, dass sie noch lachen kann"

    6.09.2006 "Das Wichtigste für mich war, dass sie noch lachen kann", sagte Gerichtspsychiater Reinhard Haller am Mittwochabend angesichts des im ORF ausgestrahlten Interviews mit Natascha Kampusch.
    &copy APA Herbert P. Oczeret / ORF

    Wiener sind "sehr bewegt"

    6.09.2006 In den Kaffeehäusern und Lokalen in Wien war das Interesse am ersten TV-Interview mit Natascha Kampusch groß. Im Cafe Soferl am Naschmarkt zeigte der Bildschirm ausnahmsweise kein Fußballspiel.

    Polizei: Keine neue Ermittlungsansätze

    6.09.2006 Für die Polizei hat auch das am Mittwochabend vom ORF ausgestrahlte erste Fernsehinterview mit Natascha Kampusch keine neuen Ermittlungsansätze gebracht.
    &copy APA / ORF

    Der erste Fernsehauftritt

    6.09.2006 Natascha Kampusch wagt die ersten Schritte in der Öffentlichkeit. „Ich war inkognito Eis essen“, berichtete die 18-Jährige in ihrem ersten Fernseh-Interview mit ORF-Journalist Christoph Feurstein.
    &copy APA / ORF

    "Er musste mit mir feiern"

    6.09.2006 Das erste halbe Jahr ihrer Gefangenschaft befand sich Natascha Kampusch wie in Isolationshaft im Keller. "Es war furchtbar. Und ich habe beinahe klaustrophobische Zustände bekommen."

    Natascha über ihren Entführer

    6.09.2006 "Er hatte einfach eine labile Persönlichkeit", sagte Natascha im ORF-Interview über den Entführer Wolfgang Priklopil. Die 18-Jährige ist aber überzeugt, dass sie stärker als er gewesen sei.

    "Ohne gewaltigen Willen nicht überlebt"

    6.09.2006 "Diese Frau muss einen gewaltigen Willen haben, sonst hätte sie nicht überlebt", erklärte David Vyssoki, ärztlicher Leiter des Zentrums für Psychotraumatologie ESRA in Wien.
    &copy APA

    Herz-Kreislauf-Probleme ohne Arzt

    6.09.2006 Natascha Kampusch berichtete in ihrem Interview mit dem Nachrichtenmagazin „News“, das am Mittwochnachmittag in den Handel kam, über Herz-Kreislauf-Probleme. Ärztliche Hilfe bekam sie natürlich nicht.

    Schon einmal erfolglos geflüchtet

    6.09.2006 Natascha Kampusch wollte schon einmal vor ihrem endgültigen Entkommen ihrem Kidnapper Wolfgang Priklopil entfliehen. „Einmal wollte ich am Gürtel aus dem Auto springen. Aber er hat mich festgehalten.
    &copy bilderbox

    Mehr als 10 Jahre Knast

    6.09.2006 Natascha Kampusch dachte, ihrem Entführer Wolfgang Priklopil drohten 20 Jahre Haft. Dass er mit maximal zehn Jahren Gefängnis bestraft worden wäre, hat sie nach ihrer Flucht erfahren.

    Das Natascha-Interview

    6.09.2006 „Ich dachte nur an Flucht“ - Dieses Zitat von Natascha Kampusch ist Titel des Interviews, das morgen zeitgleich in News und Kronen Zeitung erscheint.
    &copy APA

    Alten Donau: Gratis-Sturm und Brote

    6.09.2006 Alte Donau: Gratis-Sturm und Brote für Bootsfahrer. Romantische Fahrten im Mondschein.
    &copy APA

    Kampusch-Interview: "Man wird sie sehen"

    6.09.2006 Natascha Kampusch stellt sich am Mittwoch erstmals der Öffentlichkeit. Im ORF-Interview wird man sie sehen.

    ORF-Interview auch auf ARD+RTL

    5.09.2006 Österreichs Straßen werden vermutlich leergefegt sein, wenn sich Natascha Kampusch am Mittwoch um 20.15 Uhr im ORF zeigt. Aber nicht nur: Die Deutschen wollen auch alles über Natascha wissen!
    &copy APA

    Zeigt Natascha ihr Gesicht?

    5.09.2006 Hohe Einschaltquoten dürften am Mittwoch garantiert sein, wenn ORF 2 ab 20.15 Uhr das erste TV-Interview mit Natascha Kampusch ausstrahlt. Ob sie ihr Gesicht zeigt, ist noch offen.
    &copy ahabicher

    Stadtautobahnen als Raser-Hotspot

    4.09.2006 150 Anzeigen, 30 Sicherheitsleistungen, 300 Organmandate, fünf Führerscheinabnahmen und eine Festnahme: Die Bilanz der Wiener Polizei gegen Temposünder auf den Stadtautobahnen vorige Woche.
    &copy APA

    Natascha stellt sich ausgewählten Medien

    4.09.2006 Natascha Kampusch stellt sich in dieser Woche erstmals der Öffentlichkeit. Natascha Kampusch habe entschieden, am Mittwoch dem ORF ein Interview zu geben.
    &copy APA

    Wohnungssuchender verhalf Natascha zur Flucht

    1.09.2006 Ein Wohnungssuchender hat Natascha Kampusch am Mittwoch vergangener Woche - ohne es zu wissen - zur Flucht verholfen.
    &copy APA

    "Fotos geben Realität nicht wieder"

    1.09.2006 Fall Kampusch: Tatortbegehung dauerte zwei Stunden. Anwalt: "Fotos geben erschütternde Realität nicht wieder."
    &copy APA

    Hausbegehung bei Priklopil

    1.09.2006 Strasshof, Heinestraße, Freitag früh: Ein gutes Dutzend Fotografen, Kamerateams und Journalisten „belagern“ die Absperrung vor dem Haus.

    Streit um Natascha-Bericht bei News

    31.08.2006 Ein Artikel der Infoillustrierten „News“ mit angeblichen Zitaten von Natascha Kampusch hat am Donnerstag für Aufregung gesorgt.
    &copy APA

    Hoffen auf Fortsetzung der Gespräche

    31.08.2006 Die SOKO Natascha geht davon aus, dass ein Teil des Ermittlerteams heute die Gespräche mit Natascha Kampusch fortsetzen kann. „Das ist gestern vereinbart worden."
    &copy APA

    Am Mittwoch eine Stunde befragt

    31.08.2006 Insgesamt eine Stunde ist Natascha Kampusch am Mittwoch von drei Beamten des Bundeskriminalamts befragt worden. Das Gespräch wurde in drei Einheiten zu jeweils 20 Minuten geführt.

    Waltraud Priklopil will nichts sagen

    31.08.2006 Die Mutter des Entführers von Natascha Kampusch, Waltraud Priklopil, möchte keinen Beitrag zur Berichtstattung über den Fall leisten, wie ihr Anwalt am Mittwoch verlauten ließ.

    Österreicher und der Fall Natascha

    29.08.2006 Im Fall Natascha Kampusch ist das Medieninteresse der Österreicher enorm: 84,3 Prozent verfolgen die mediale Berichterstattung aufmerksam. Und stellen auch ihre Vermutungen an.
    &copy APA

    Prokop-Kritik an Polizei-Fahndung

    29.08.2006 Kritik an den Ermittlungsmethoden, die vor zehn Jahren bei den Untersuchungen im Fall Natascha Kampusch angewandt wurden, gab es nun von Innenministerin Liese Prokop (V).
    &copy APA

    Priklopil war öfters im Spital

    28.08.2006 Priklopil war mehrere Male im Krankenhaus Korneuburg. Fingerglied durch Tresortüre fast abgetrennt. Prellungen nach Sturz in Baugrube.

    Betreutes Wohnen für Natascha

    28.08.2006 Natascha Kampusch soll demnächst in eine betreute Wohnung übersiedeln, wobei der psychosoziale Beistand auf jeden Fall weiter laufen wird.
    &copy APA

    Medienrun auf Natascha hat eingesetzt

    31.08.2011 Während sich Natascha Kampusch von den ausführlichen Befragungen durch das Bundeskriminalamt erholt, hat der Medienrun auf das Entführungsopfer und ihre Familie voll eingesetzt.

    "Werden alle Zeit der Welt haben"

    31.08.2011 "Sie hat mir einen Brief geschrieben, dass es ihr gut geht", erzählte Nataschas Vater Ludwig Koch am Samstagnachmittag der APA. Seine Tochter bat ihn um Verständnis, dass sie sich am Wochenende „ausrasten“ wolle.
    &copy APA

    Natascha trauert um Entführer

    31.08.2011 Natascha Kampusch trauert um ihren Peiniger. Entgegen ersten Meldungen soll sie sehr geweint haben, als sie von seinem Freitod erfuhr.