AA

Viereinhalb Jahre Haft für Alves wegen sexuellen Übergriffs

Vor 3 Minuten Fußballstar Dani Alves ist wegen eines sexuellen Übergriffs zu viereinhalb Jahren Haft verurteilt worden. Kataloniens Höchstgericht befand den 40-jährigen Brasilianer am Donnerstag für schuldig, Ende 2022 in einem Nachtclub in Barcelona mit einer Frau gegen deren Willen Sex gehabt zu haben. Alves muss seinem Opfer 150.000 Euro zahlen. Der frühere FC-Barcelona-Spieler saß bereits seit einem Jahr in Untersuchungshaft, seine Anwälte kündigten Berufung an.

Flock zur WM-Halbzeit nur 15. - Zeitrückstände aber gering

Vor 27 Minuten Die Tirolerin Janine Flock liegt bei der Skeleton-WM in Winterberg zur Halbzeit lediglich an der 15. Stelle. Der Rückstand der ehemaligen Vizeweltmeisterin hielt sich am Donnerstag bei schwierigen Regenbedingungen mit deutlichen Plusgraden 0,68 Sekunden hinter der führenden Kanadierin Hallie Clarke aber noch in Grenzen. Die Top Ten lagen innerhalb von drei Zehntelsekunden. Die restlichen beiden Läufe gehen am Freitag in Szene.

Skirennläufer Schütter beendet Karriere

Vor 1 Stunde Skirennläufer Julian Schütter hat das Ende seiner Karriere bekannt gegeben. Der als Umweltaktivist bekannte Sportler zog sich im Jänner 2023 einen Kreuzbandriss zu, seitdem bestritt er kein Rennen mehr. "Letzten November, als ich nach meiner Knieverletzung wieder ins Training eingestiegen bin, habe ich gemerkt, dass mich dieser Sport nicht mehr so wie früher erfüllt", gab der 25-jährige Steirer bekannt. "Mein Aktivismus ist nicht der Grund für meinen Rücktritt."

Sexuelle Aggression: Fußballer Alves muss für mehrere Jahre in Haft

Vor 2 Stunden Fußball-Profi Dani Alves ist in Spanien wegen sexueller Aggression zu einer Haftstrafe von viereinhalb Jahren verurteilt worden.

NHL-Star Matthews mit 51 Toren nach 54 Spielen

Vor 5 Stunden Toronto-Stürmer Auston Matthews sorgt in der NHL mit Toren wie am Fließband weiterhin für Furore. Der US-Amerikaner erzielte am Mittwoch im 54. Spiel für die Maple Leafs beim 6:3 gegen die Arizona Coyotes seine Saisontreffer Nummer 50 und 51. Schneller auf 50 Tore kam zuletzt vor 28 Jahren Mario Lemieux, der dafür 50 Matches benötigte. Den Rekord hält Wayne Gretzky, der diese Marke 1981/82 nach nur 39 Partien erreichte.

Wiener Derby: Rapid-Geschäftsführer Hofmann hofft auf Ende von Heim-Fluch

Vor 3 Stunden Beim bevorstehenden 342. Wiener Derby gibt es für Rapid Wien leider wenig erfreuliche Statistiken. Die Mannschaft hat bisher in der seit 2016 eröffneten Allianz Arena noch keinen Sieg gegen die Wiener Austria errungen.

Messi führt Inter Miami beim MLS-Saisonstart zum Sieg

Vor 5 Stunden Fußballstar Lionel Messi hat Inter Miami zu einem Auftaktsieg in der Major League Soccer (MLS) geführt. Beim 2:0 gegen Real Salt Lake erzielte der Weltmeister aus Argentinien am Mittwochabend (Ortszeit) zwar kein Tor, an den beiden Treffern seiner Mannschaft war er aber unmittelbar beteiligt. Zum 1:0 durch Robert Taylor gab Messi in der 39. Minute die Vorlage, das 2:0 durch Diego Gomez (83.) leitete er mit einem Zuspiel auf Luis Suárez ein.

Barcelona 1:1 bei Napoli, Arsenal verlor in Porto

Vor 15 Stunden Der FC Barcelona hat sich in den Achtelfinal-Hinspiel der Champions League bei Napoli mit einem Remis begnügen müssen, Arsenal verließ Porto sogar als Verlierer. Robert Lewandowski (60.) brachte die Katalanen beim 1:1 voran, Victor Osimhen (75.) gelang aber der Ausgleich für die Süditaliener, bei denen mit Francesco Calzona der dritte Trainer der laufenden Saison an der Linie stand. Die "Gunners" unterlagen beim FC Porto nach einem Tor von Galeno in der 94. Minute mit 0:1.

Barca verspielt Führung in Neapel - Porto überrascht Arsenal

Vor 8 Stunden Der FC Barcelona und der SSC Neapel trennten sich im Achtelfinal-Hinspiel mit einem 1:1-Remis. Im zweiten Spiel sorgte der FC Porto mit einem 1:0 gegen Arsenal London für eine Überraschung.

Alcaraz verletzt sich in Rio und muss aufgeben

Vor 16 Stunden Rückschlag für Tennisstar Carlos Alcaraz: Der Spanier verletzte sich am Dienstag beim ATP500-Turnier in Rio de Janeiro zu Beginn seiner Erstrundenpartie gegen Lokalmatador Thiago Monteiro am Knöchel. Der Weltranglisten-Zweite musste behandelt werden und spielte kurz darauf bandagiert weiter. Nach wenigen Ballwechseln gab Alcaraz beim Stand von 1:1 im ersten Satz auf. Am Abend teilte er nach einer Untersuchung jedoch mit, dass er nicht schwer verletzt sei.

Rossi-Doppelpack in NHL bei Minnesota-Niederlage

Vor 18 Stunden Eishockey-Stürmer Marco Rossi hat in der NHL mit seinem zweiten Doppelpack der Saison geglänzt. Der Vorarlberger musste sich mit den Minnesota Wild bei den Winnipeg Jets am Dienstag aber 3:6 geschlagen geben. Rossi traf im zweiten Drittel in Überzahl zum 1:3 und in der Schlussphase zum 3:5. Der 22-Jährige hält nach 56 Saisonspielen bei 17 Treffern und 16 Assists.

Knalleffekt! Protest von SW Bregenz abgelehnt

Vor 4 Stunden Protestkomitee der Bundesliga lehnt Protestantrag ab. Strafe von drei Punkten Abzug und 25.000 Euro Geldstrafe bleiben bestehen.

Sturm Graz schaltet in Bratislava nicht in Verwaltungsmodus

Vor 18 Stunden Mit einem Drei-Tore-Vorsprung im Gepäck hat Sturm Graz die Reise in die Slowakei angetreten. Dort will der Fußball-Vizemeister am Donnerstag (21.00 Uhr/live ServusTV, Sky) gegen Slovan Bratislava den Aufstieg ins Achtelfinale der Conference League fixieren, nach dem souveränen 4:1 im Zwischenrunden-Hinspiel zuhause soll der slowakische Rekordmeister aber keinesfalls unterschätzt werden. "Wir haben nach wie vor großen Respekt", betonte Trainer Christian Ilzer.

"Das beste Auto ist keine Erfolgsgarantie"

Vor 4 Stunden Christian Klien wagt erste Prognosen zur Anfang März in Bahrain startenden Formel-1-Saison.

DFL zieht im Machtkampf mit Fans Reißleine: Kein Investor

Vor 19 Stunden Den geplanten Einstieg eines Investors bei der Deutschen Fußball-Liga (DFL) wird es nicht geben. Das Präsidium der Dachorganisation der 36 Profivereine hat am Mittwoch in Frankfurt einstimmig beschlossen, die Verhandlungen zum Abschluss über den Milliarden-Deal nicht fortzuführen. Dies teilte die DFL nach einer außerordentlichen Sitzung mit. Der Entscheidung vorausgegangen waren wochenlange Proteste der Fans sowie zunehmende Forderungen aus den Clubs nach einer Neuabstimmung.

Verstappen dominiert Test-Auftakt in Bahrain

Vor 19 Stunden Ungeachtet des Wirbels um Red-Bull-Teamboss Christian Horner hat Weltmeister Max Verstappen den Auftakt der Formel-1-Testfahrten in Bahrain bestimmt. Der Niederländer schloss den ersten Tag in der Wüste von Sakhir in 1:31,344 Minuten mit der Bestzeit ab. Der dreimalige Champion, dessen Teamchef Horner Gegenstand einer Untersuchung wegen angeblich unangemessenen Verhaltens ist, absolvierte am Mittwoch insgesamt 142 Runden.

WM- und Olympia-Quali-Out der ÖTTV-Teams in Südkorea

Vor 24 Stunden Österreichs Tischtennis-Nationalteams sind am Mittwoch bei den Mannschafts-Weltmeisterschaften in Busan in Südkorea ausgeschieden. Jeweils nach Gruppenrang drei erwischte es die rot-weiß-rote Frauen-Equipe in der Zwischenrunde mit einem 2:3 gegen Thailand, die Truppe der Männer unterlag nach einem 3:2-Zwischenrundensieg gegen Hongkong den Japanern im Achtelfinale 0:3. Die Olympia-Qualifikation für die Frauen ist damit dahin, die Chance für die Männer wohl auch.

Tuchel nach Saisonende nicht mehr Trainer des FC Bayern

Vor 24 Stunden Trainer Thomas Tuchel wird den deutschen Fußball-Rekordmeister FC Bayern München nach dieser Saison verlassen. Entsprechende Medienberichte bestätigte der Club von ÖFB-Teamspieler Konrad Laimer am Mittwoch. Das Ende der Zusammenarbeit sei das Ergebnis eines einvernehmlichen Gesprächs, hieß es. Die Kritik an Tuchel war nach zuletzt drei Niederlagen in Folge immer lauter geworden. In der Bundesliga liegt der Serienchampion bereits acht Punkte hinter Bayer Leverkusen.

Arnautovic als Inter Mailands "tödliche Waffe"

Vor 1 Tag Nach Inter Mailands 1:0 gegen Atletico Madrid im Achtelfinal-Hinspiel der Fußball-Champions-League hat Marko Arnautovic die Aufmerksamkeit auf sich gezogen. Der ÖFB-Rekordteamspieler erzielte am Dienstag das Tor des Abends, wurde zum "Man of the Match" gekürt und mit Lob überhäuft. "Arnautovic ist Inters tödliche Waffe. Er ist ein Spieler, der nie aufgibt", schrieb die Mailänder Tageszeitung "Corriere della Sera".