Kopf-an-Kopf-Rennen bei Parlamentswahl in Australien

Vor 30 Minuten Bei der Parlamentswahl in Australien zeichnet sich jüngsten Umfragen zufolge ein enges Rennen zwischen den Parteien der Spitzenkandidaten ab. Für die konservativen Liberalen ging der amtierende Premierminister Scott Morrison (54) ins Rennen, als Herausforderer trat Anthony Albanese (59) von der sozialdemokratischen Labor-Partei an. Wegen der verschiedenen Zeitzonen in dem riesigen Land begann die Abstimmung am Samstag in den einzelnen Regionen zu verschiedenen Zeiten.

ÖVP-Ladungen im U-Ausschuss aus dem Bereich Justiz

Vor 50 Minuten Die kommende Woche im ÖVP-Korruptionsuntersuchungsausschuss bringt auf Verlangen der Volkspartei eine Reihe an Auskunftspersonen aus dem Justizbereich. Darunter finden sich die Kabinettschefin von Justizministerin Alma Zadic (Grüne), Sarah Böhler, Sektionschefin Barbara Göth-Flemmich, Rechtsschutzbeauftragte Gabriele Aicher und die Strafrechtsprofessorin Susanne Reindl-Krauskopf, die Mitglied im Weisungsrat ist.

Verletzte und ein Toter durch "Emmelinde" in Deutschland

Vor 1 Stunde Gewitter, Starkregen und Orkanböen haben in Teilen Deutschlands am Freitag schwere Schäden verursacht. Betroffen war zunächst vor allem Nordrhein-Westfalen: Im Raum Paderborn wurden bei heftigem Unwetter nach Polizeiangaben 30 bis 40 Menschen verletzt, davon mindestens zehn schwer. Heftiger Regen und Orkanwinde sorgten besonders in Lippstadt und Paderborn für Chaos. In Lippstadt meldete die Feuerwehr gar einen mutmaßlichen Tornado, der schwere Schäden angerichtet habe.

US-Präsident Biden auf erster Asien-Reise in Südkorea

Vor 2 Stunden US-Präsident Joe Biden trifft sich am Samstag mit dem neuen südkoreanischen Präsidenten Yoon Suk Yeol. Die beiden Staatsoberhäupter wollen nach Wegen suchen, den diplomatischen Stillstand mit Nordkorea zu überwinden. Ein hochrangiger Beamter der Regierung Biden erklärte am Samstag gegenüber Reportern, dass die beiden Präsidenten auch über Zusammenarbeit im Nuklearsektor sprechen wollen.

Vorverhandlung gegen zivile Seenotretter in Italien startet

Vor 2 Stunden 21 Freiwillige und drei Hilfsorganisationen aus der zivilen Seenotrettung stehen an diesem Samstag auf der italienischen Insel Sizilien vor Gericht. Die vier deutschen Crewmitglieder des Seenotretterschiffs "Iuventa" müssen sich am Vormittag (10.30 Uhr) in Trapani wegen Beihilfe zur illegalen Einreise von Migranten nach Italien verantworten.

Auf Stadtspaziergängen Wiens Flora und Fauna entdecken

Vor 2 Tagen Das Nachbarschaftsservice "wohnpartner" organisiert im Mai und Juni 2022 vier geführte Stadtspaziergänge bei denen man Wiens Flora und Fauna neu für sich entdecken kann.

Aufdecker Grozev sieht baldiges politisches Aus für Putin

Vor 2 Stunden Der Russland-Experte und Enthüllungsjournalist Christo Grozev sieht das politische Ende des russischen Machthabers Wladimir Putin nahe. "Es könnte überraschend schon im Sommer so weit sein oder erst, wenn die Sanktionen das tägliche Leben der Russen treffen und der Rubel an Wert verliert, und das könnte fünf bis acht Monate dauern", sagte Grozev im APA-Gespräch in Wien. Wie es nach Putin weitergehe, sei offen, weil es einen Machtkampf von Kriegsgegnern und Hardlinern gebe.

Frau protestiert in Cannes gegen Vergewaltigungen in Ukraine

Vor 10 Stunden Mit einer Aufsehen erregenden Aktion hat eine Frau beim Filmfestival in Cannes auf Berichte über die Vergewaltigung ukrainischer Frauen durch russische Soldaten aufmerksam gemacht. Die Frau stürmte am Freitag mit in den ukrainischen Nationalfarben bemaltem nackten Oberkörper und blutrot bemalter Unterhose auf den roten Teppich und schrie auf Englisch: "Hört auf, uns zu vergewaltigen!" Sicherheitsbedienstete führten die Frau rasch ab.

"Jeder Euro für die Bildung ist wichtig"

Vor 11 Stunden Kaiser über Kinderbetreuung, Zuverdienst und TikTok.

Energiekonzern: Russland dreht Finnland den Gashahn zu

Vor 11 Stunden Russland stellt die Gas-Lieferungen nach Finnland nach Angaben des finnischen Energiekonzerns Gasum am Samstag in der Früh ein. Darüber habe Gazprom Export am Freitagnachmittag informiert, teilte der finnische Versorger Gasum in Espoo mit. Zuvor hatte der finnische Konzern mitgeteilt, Forderungen von Gazprom Export, Zahlungen in Rubel zu begleichen, nicht zu akzeptieren. Auch über andere Forderungen seien sich die beiden Unternehmen nicht einig.

Deutschland: Billigtickets für Busse und Bahnen kommen

Vor 12 Stunden Busse und Bahnen in ganz Deutschland werden im Sommer für Millionen Fahrgäste drastisch billiger. Der deutsche Bundesrat machte am Freitag den Weg für 9-Euro-Monatstickets im Juni, Juli und August frei, die überall im Nah- und Regionalverkehr gelten. Damit kann der bundesweite Verkauf bei der Bahn und anderen Anbietern an diesem Montag starten, mancherorts läuft er schon.

Karl Mahrer neuer Wiener ÖVP-Chef

Vor 12 Stunden Karl Mahrer ist am Freitag von knapp 400 Delegierten mit 94,21 Prozent zum 19. Landesparteiobmann der Wiener Volkspartei gewählt worden. Er wurde auf dem 37. Landesparteitag zum Nachfolger von Gernot Blümel befördert, der im vergangenen Dezember des Vorjahres aus allen politischen Ämtern ausgeschieden ist.

Raab bedauert Ende des Verbots für Kopftücher im Kindergarten

Vor 12 Stunden Familienministerin begrüßt mehr Mittel für den Ausbau der Kinderbetreuung.

Anwalt fordert Freispruch in Kriegsverbrecher-Prozess

Vor 13 Stunden Im Kriegsverbrecherprozess gegen einen 21-jährigen russischen Soldaten in Kiew hat dessen Anwalt einen Freispruch für seinen Mandanten gefordert. Er hatte am Donnerstag die Ermordung eines unbewaffneten Zivilisten gestanden.

Wolford 2021 mit operativen Verlusten

Vor 13 Stunden Der Vorarlberger Wäschekonzern Wolford hat das Geschäftsjahr 2021 offenbar mit einem operativen Verlust abgeschlossen. Es werde ein negatives EBIT (Ergebnis vor Zinsen und Steuern) erwartet, hieß es am Freitagnachmittag in einer Mitteilung. Vor Abschreibungen soll das Betriebsergebnis (EBITDA) positiv sein. Die Veröffentlichung des geprüften Jahresabschlusses und des geprüften Konzernabschlusses wurde erneut verschoben, auch die ordentliche Hauptversammlung wird verlegt.

Mehr als zwei Millionen Fieberfälle in Nordkorea

Vor 13 Stunden Nach der erstmaligen Bestätigung eines Corona-Ausbruchs im abgeschotteten Nordkorea ist die Zahl der Fieberfälle in dem Land nach behördlichen Angaben auf mehr als zwei Millionen gestiegen. Am Donnerstag seien mehr als 263.000 Fälle hinzugekommen, berichteten Staatsmedien am Freitag unter Berufung auf das Notfall-Hauptquartier zur Epidemie-Prävention.

Oklahoma: US-Regierung verurteilt striktes Abtreibungsgesetz

Vor 13 Stunden Die US-Regierung hat mit scharfer Kritik auf ein neues, im konservativen Bundesstaat Oklahoma beschlossenes, restriktives Abtreibungsgesetz reagiert. Vizepräsidentin Kamala Harris erklärte am Donnerstag (Ortszeit) im Kurzbotschaftendienst Twitter, das Gesetz, das Abtreibungen ab dem Moment der Empfängnis verbietet, stehe in einer Reihe von "eklatanten Angriffen auf Frauen durch extremistische Gesetzgeber".