Fahrraddiebe in Wien auf frischer Tat ertappt

18.10.2021 In der Nacht auf Sonntag wurden drei mutmaßliche Fahrraddiebe in Wien-Leopoldstadt auf frischer Tat ertappt. Die Männer wurden festgenommen.

Iran: Baldige Wiederaufnahme von Atomgesprächen

17.10.2021 Der Iran will die Gespräche mit den fünf verbleibenden Nationen des Atomabkommens von 2015 bald wieder aufnehmen. Außenminister Hossein Amir-Abdollahian wolle die im Juni ausgesetzten Gespräche zur Rettung des Abkommens am Donnerstag in Brüssel fortsetzen, sagte ein Parlamentarier der Nachrichtenagentur FARS am Sonntag. Das Außenamt in Wien erklärte, dabei handle es sich um Vorgespräche. Man gehe davon aus, dass die definitiven Verhandlungen bald in Wien stattfinden würden.

Mit Wifo "unzufrieden": ÖVP drohte mit weniger Subvention

17.10.2021 Im Wahlkampfjahr 2017 soll Ex-ÖBAG-Chef Thomas Schmid auch Wifo-Chef Christoph Badelt unter Druck gesetzt haben. Man sei unzufrieden mit dem Wirtschaftsforschungsinstitut gewesen und drohte mit der Kürzung der Subvention.

Bodenverbrauch: Wien zu 79 Prozent verbaut

18.10.2021 Ein WWF-Report zeigt "enormen Flächenfraß" in den Bundesländern und fordert daher ein umfassendes Maßnahmenpaket. Die kleinsten Bundesländer Wien und Vorarlberg am meisten für Landwirtschaft und Siedlungszwecke nutzbare Flächen verbaut.

Seltener Tiger soll zwei Menschen auf Sumatra getötet haben

17.10.2021 Naturschützer in Indonesien haben einen seltenen Sumatra-Tiger eingefangen, der zwei Menschen getötet haben soll. Die Raubkatze sei am Samstag in dem Dorf Air Batu ungefähr im Zentrum der Insel Sumatra in eine Falle gegangen, die ihr Polizei und Angestellte der örtlichen Naturschutzbehörde gelegt hätten, berichtete die Nachrichtenagentur Antara am Sonntag. Der Tiger sei in eine Tierpflegestation gebracht worden.

Photovoltaik-Förderung wird aufgestockt

17.10.2021 Das Klimaschutzministerium stockt die Photovoltaik-Förderung weiter auf. Heuer stehe dafür ein Budget von 132 Millionen Euro zur Verfügung.

Zulassungen von E-Autos in NÖ deutlich gestiegen

17.10.2021 Die Zulassungen von E-Fahrzeugen in Niederösterreich sind heuer wieder deutlich gestiegen. In den ersten drei Quartalen gab es ein 240 Prozent Plus gegenüber dem Vergleichszeitraum 2020.

Kindergarten-Ausbildung: Nur 23 Quereinsteiger in Wien

17.10.2021 Der neue Lehrgang an Pädagogischen Hochschulen, bei der sich Quereinsteiger zu Kindergartenpersonal ausbilden lassen können, ist alles andere als überlaufen. Von insgesamt über 300 Plätzen wurden erst 59 beansprucht, 23 davon in Wien.

Zahl der Asylbewerber in der EU hat deutlich zugenommen

17.10.2021 Die Zahl der Asylbewerber in der Europäischen Union hat nach Angaben der EU-Asylbehörde EASO deutlich zugenommen, auch wegen eines neuen Höchststands afghanischer Asylbewerber. EASO-Direktorin Nina Gregori sagte der Funke Mediengruppe einem Vorabbericht zufolge, im August 2021 seien rund 40 Prozent mehr Asylanträge gestellt worden, als zur gleichen Zeit im Vorjahr. "Wir sind in Europa damit fast auf dem Niveau der Zeit vor Corona, was die Asylantragszahlen betrifft."

Mann attackierte Polizisten in Wien-Leopoldstadt

17.10.2021 Ein 26-jähriger, offenbar stark alkoholisierter Mann, attackierte am Samstag im Wiener Prater die Polizei. Er wurde in eine Inspektion gebracht.

2.242 Corona-Neuinfektionen am Sonntag in Österreich

17.10.2021 Am Sonntag wurden in Österreich 2.242 Neuinfektionen mit dem Coronavirus verzeichnet, es gab sechs neue Todesfälle. In den Spitälern sanken die Zahlen um 24 Patienten, während die Zahl der Intensivpatienten leicht anstieg.

Rankweiler gewinnt bei US Pro Billard Series

17.10.2021 Billardprofi Mario He aus Rankweil hat die mit 47.500 Dollar dotierten Ohio Open und damit erstmals auf der neuen US Pro Billiard Series gewonnen.

Goscinny-Tochter entdeckte unbekannten "Asterix"-Entwurf

17.10.2021 Die Tochter von "Asterix"-Schöpfer René Goscinny hat bei der Durchsicht von Dokumenten einen unbekannten Textentwurf ihres Vaters entdeckt. Anne Goscinny hält die Veröffentlichung von "Asterix im Zirkus", so der Arbeitstitel, für möglich, wie der "Spiegel" berichtete. Es handle sich um "zwanzig Seiten, ein halbes Album". Demnach habe ihr Vater kurz vor seinem Tod 1977 daran gearbeitet. Eine mögliche Vollendung und Veröffentlichung bezeichnete sie als "wunderbares Abenteuer".

Pensionsausgaben steigen bis 2035 stark an

17.10.2021 Die Ausgaben aus dem Budget für Pensionen werden in den kommenden 14 Jahren stark steigen. Betrugen die Ausgaben 2018 13,3 Prozent des BIP, steigt diese Quote bis 2035 auf 15 Prozent an. Danach schwanken die Pensionsausgaben um diesen Wert und erreichen 2060 mit 15,2 Prozent den Höchststand. Das geht aus der langfristigen Budgetprognose hervor. NEOS orten eine "Explosion der Pensionsausgaben und des Pensionslochs", der SPÖ-Pensionistenverband weder das eine noch das andere.

ÖVP stürzt bei Umfrage ab, Kurz unbeliebtester Politiker

17.10.2021 Die ÖVP ist bei der letzten Sonntagsumfrage zweier Umfrageinstitute massiv abgestürzt. Vizekanzler Kogler in der Gewinner in der Performance-Bewertung, Ex-Bundeskanzler Kurz verzeichnet den höchsten Negativwert.

Johannes Krisch als "Bockerer" in der Josefstadt gefeiert

17.10.2021 Mit zehn Monaten Verzögerung hat Johannes Krisch endlich zeigen können, wie er den Fleischhauer Karl Bockerer anlegt: deutlich kantiger, verbitterter, kämpferischer, schlicht weniger gemütlich-verbindlich als die Darstellung von Karl Merkatz, die sich auf ewig in das nationale Gedächtnis Österreichs eingebrannt hat. Am Ende der coronabedingt verschobenen Premiere der Inszenierung von Stephan Müller gab es im Theater in der Josefstadt am Samstag Standing Ovations für Krisch.

Ex-Gesundheitsminister Anschober schreibt für die "Krone"

17.10.2021 Ex-Gesundheitsminister Rudolf Anschober wird Kolumnist bei der Kronen Zeitung. Der Ex-Politiker wird sich jeden Sonntag zu Wort melden.

83-Jährige verhinderte Einbruch in Wien-Penzing

17.10.2021 Eine resolute 83-Jährige verhinderte am Samstag einen Einbruch in Wien-Penzing, indem sie einen Finger des mutmaßlichen Einbrechers zwischen Tür und Türrahmen einklemmte.

Überfall auf Tankstelle bei der Längenfeldgasse in Wien

17.10.2021 Zwei Männer überfielen am Samstagmorgen eine Tankstelle im Bereich der Längenfeldgasse in Wien-Meidling und konnten mit der Beute in unbekannter Höhe fliehen.

Mietwagenbranche rechnet mit weiter steigenden Preisen

17.10.2021 Die Mietwagenpreise werden nach Einschätzung des deutschen Marktführers Sixt weiter steigen, weil den Vermietern Neufahrzeuge fehlen. "Es wird eine weiterhin hohe Nachfrage bei gleichzeitiger Verknappung des Angebots geben", sagte Sixt-Vorstand Nico Gabriel dem Branchenblatt "Automobilwoche" laut Vorabmeldung vom Sonntag.

ÖVP stürzt in Umfragen Richtung SPÖ

17.10.2021 Zwei am Samstag veröffentlichte Umfragen zeigen einen Absturz der ÖVP in der Wählergunst nach Ausbruch der Inseraten-Affäre. Sowohl bei OGM für den "Kurier" (Sonntag) als auch bei Unique Research für das "profil" liegt die Volkspartei nur noch hauchdünn vor der SPÖ. Die Grünen leiden dagegen nicht unter der Regierungskrise.

Russisches Filmteam von Raumstation auf Erde zurückgekehrt

17.10.2021 Nach Dreharbeiten auf der Internationalen Raumstation ISS ist ein russisches Filmteam sicher zur Erde zurückgekehrt. Die Sojus-Kapsel mit der Schauspielerin Julia Peressild und dem Regisseur Klim Schipenko an Bord landete am Sonntagmorgen in der Steppe Kasachstans in Zentralasien. Erstmals in der Geschichte der Raumfahrt wurde ein Film auf der ISS gedreht.

Ex-Wirtschaftsminister Favorit bei Stichwahlen in Rom

17.10.2021 In Italien haben Sonntagfrüh Bürgermeister-Stichwahlen in 65 Städten, darunter auch Rom begonnen. Als Favorit beim Bürgermeisterduell in der italienischen Hauptstadt gilt der sozialdemokratische Ex-Wirtschaftsminister Roberto Gualtieri. Er misst sich mit dem Mitte-Rechts-Kandidaten Enrico Michetti, Spitzenpolitiker der oppositionellen Rechtspartei "Fratelli d´Italia" (Brüder Italiens). Weitere Stichwahlen gibt es etwa in Turin und Triest.

Tiroler Plansee rechnet mit zwei Mrd. Umsatz 2021/22

17.10.2021 100 Jahre nach Gründung rechnet die Plansee Gruppe, ein weltweit tätiger Hochleistungswerkstoffhersteller mit Sitz in Breitenwang (Bezirk Reutte), mit einer signifikanten Umsatzsteigerung im laufenden Geschäftsjahr. Man komme "in die Größenordnung von zwei Mrd. Euro", prognostizierte Vorstandssprecher Karlheinz Wex im APA-Interview. Grund dafür sei die Mehrheitsübernahme an der "Ceratizit" im März. Die restlichen Anteile sollen innerhalb der nächsten Jahre übernommen werden.

"Dancing Stars": Abschied von Otto Konrad

17.10.2021 Beim Abschlusstanz von Otto Konrad, dem Ex-Fußballtorwart, bei "Dancing Stars" hatte im Schnitt 579.000 Zuseher. Am Freitagabend nahm Konrad vom ORF-"Ballroom" abschied.

Nur 59 starten Ausbildung für Kindergarten-Quereinsteiger

17.10.2021 Mit diesem Studienjahr wurde an den Pädagogischen Hochschulen (PH) ein neuer Lehrgang eingerichtet, um Quereinsteiger für die Arbeit im Kindergarten zu qualifizieren. Voraussetzung ist ein abgeschlossenes Bachelorstudium in Pädagogik, Erziehungs- oder Bildungswissenschaften bzw. das Lehramt für Volks- oder Sonderschule. Bis zu je 25 Plätze sollten die 13 dafür infrage kommenden PHs im neuen Hochschullehrgang anbieten können, tatsächlich gestartet wird vorerst mit 59 Personen.

"Peter Grimes" im Theater an der Wien erneut gefeiert

17.10.2021 Die Britten-Festspiele in Wien gehen weiter: Nachdem vor kurzem die Neue Oper mit dem letzten Werk des Komponisten, "Death in Venice", einen Erfolg einfuhr, legte Samstagabend das Theater an der Wien mit der ersten großen Britten-Oper nach - "Peter Grimes". 2015 hatte die Inszenierung von Christof Loy ursprünglich Premiere und wurde zuletzt vom Publikum unter die Top-3 der Ära Roland Geyer gewählt. Nun also die Wiederaufnahme in der letzten Saison des scheidenden Intendanten.

EU-Außenminister beraten am Montag transkontinentale Agenda

17.10.2021 Die EU-Außenminister kommen am Montag in Luxemburg zusammen, auf der Tagesordnung stehen der Austausch zur Lage in den Golfstaaten nach den vorgezogenen Neuwahlen im Irak, sowie die Östliche Partnerschaft. Komplettiert wird das erste derartige Treffen unter Beteiligung von Außenminister Michael Linhart (ÖVP) noch mit einem Austausch zur Lage in den Krisenstaaten Nicaragua und Äthiopien. Mögliches Gesprächsthema könnte zudem die Zukunft des Atomabkommens mit dem Iran werden.

Nehammer: Niederlande sind Verbündete im Kampf gegen Terror

17.10.2021 Innenminister Karl Nehammer (ÖVP) sieht in den Niederlanden Verbündete im Kampf gegen illegale Migration und gegen Terrorismus. Gemeinsames Anliegen sei, die EU-Kommission dazu zu bringen, die Rückführungen von abgelehnten Asylwerbern aus dem EU-Raum zu beschleunigen, sagte Nehammer nach einem Besuch in Den Haag gegenüber Journalisten. Mit den Niederlanden wurde außerdem eine gemeinsame Anti-Terror-Arbeitsgruppe vereinbart.

76 Festnahmen und 46 verletzte Beamte nach "Köpi"-Räumung

16.10.2021 Im Zusammenhang mit der Räumung des Wagencamps "Köpi-Platz" sind nach Angaben der Berliner Polizei 76 Personen festgenommen und 46 Einsatzkräfte verletzt worden. Zwei der verletzten Beamten hätten ihren Dienst beenden müssen, hieß es in einer Mitteilung vom Samstagabend. Am Vortag hatte die Polizei das Areal an der Köpenicker Straße im Bezirk Mitte geräumt. Das Wagencamp galt als Symbolprojekt der linksautonomen Szene in Berlin.

Kogler glaubt an gute Zusammenarbeit mit Kurz

17.10.2021 Vizekanzler Kogler erwartet eine konstruktive Zusammenarbeit mit dem zum ÖVP-Klubchef umgestiegenen Altkanzler Kurz.

Laschet und Spahn stimmen Union auf Oppositionsrolle ein

16.10.2021 Rund drei Wochen nach der historischen Wahlniederlage der Union haben CDU-Chef Armin Laschet und sein Parteivize Jens Spahn auf eine Oppositionsrolle eingestimmt. In der Opposition sei es besonders wichtig, "gemeinsam und einheitlich aufzutreten", sagte Laschet am Samstag beim Deutschlandtag der Jungen Union (JU) in Münster. Zuvor hatte der Unionskanzlerkandidat alleinige Verantwortung für das miserable Abschneiden der Union bei der Bundestagswahl übernommen.

Polnische Regierung verteidigt Grenzzaun zu Belarus

16.10.2021 Polen hat den Bau eines Stacheldrahtzauns an der Grenze zu Belarus (Weißrussland) abermals verteidigt. "Wenn es den Zaun und die gute Zusammenarbeit zwischen Soldaten und Grenzschutz nicht gäbe, dann hätten wir eine Migrationskrise wie im Jahr 2015", schrieb Verteidigungsminister Mariusz Blaszczak am Samstag auf Twitter. Die nationalkonservative Regierung in Warschau plant, den Zaun durch eine dauerhafte Befestigung zu ersetzen.

Spitzenduo der Wiener Grünen mit 83,6 Prozent gewählt

16.10.2021 Bei der Landesversammlung der Wiener Grünen sind am Samstag die nicht amtsführende Stadträtin Judith Pühringer und Peter Kraus zu neuen Parteiobleuten gewählt worden - mit einer Zustimmung von 83,6 Prozent. Sie erhielten 168 von 201 abgegebenen gültigen Stimmen. Angetreten waren sie gemeinsam als Spitzenduo. Gegenkandidaturen gab es nicht.

Merkel auf Abschiedsbesuch bei Erdogan in Istanbul

16.10.2021 Trotz aller Differenzen hoffen Deutschlands Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan auch unter einer neuen Bundesregierung auf eine enge Zusammenarbeit. Merkel sprach sich am Samstag bei ihrem Abschiedsbesuch als Regierungschefin in Istanbul zudem für eine Fortsetzung des Flüchtlingsabkommens mit der EU aus. Es sei wichtig, dass die EU die Türkei weiter "bei der Bekämpfung der illegalen Migration" unterstütze, sagte Merkel.

Zehntausende bei Demo gegen Faschismus in Rom

16.10.2021 Eine Woche nach dem Angriff auf den Sitz der Gewerkschaft CGIL in Rom haben Zehntausende Menschen in der italienischen Hauptstadt gegen Faschismus demonstriert. "Nie mehr Faschismus: für Arbeit, Mitbestimmung und Demokratie" lautete das Motto der Veranstaltung organisiert von den Gewerkschaftsbünden CGIL, CISL und UIL. Zur Kundgebung kamen Medienberichten zufolge mehr als 50 000 Menschen.

Zweifel an islamistischem Motiv des Kongsberg-Täters

16.10.2021 Nach der Gewalttat im norwegischen Kongsberg mit fünf Toten haben die Ermittler zunehmend Zweifel an einer terroristisch motivierten Tat. Es gebe Hinweise, dass der Verdächtige nicht wirklich zum Islam konvertiert sei, sagte der Polizeiinspektor Thomas Omholt bei einer Pressekonferenz am Samstag. Stattdessen erhärte sich der Verdacht auf eine psychische Erkrankung.

Opferzahl bei Anschlag auf Moschee in Kandahar stieg auf 60

16.10.2021 Die schiitische Minderheit in Afghanistan muss erneut um dutzende Opfer eines Selbstmordanschlags trauern. Die Behörden in der Stadt Kandahar im Süden des Landes teilten der Nachrichtenagentur AFP am Samstag mit, dass die Zahl der Opfer des Anschlags auf eine Moschee am Vortag auf 60 gestiegen sei. Zu dem Anschlag hatte sich die sunnitische Jihadistenmiliz Islamischer Staat Provinz Chorasan (IS-K) bekannt, die Schiiten als Ketzer betrachtet.

Bezahlen per Gesichtserkennung in Moskauer U-Bahn möglich

16.10.2021 Fahrgäste der Moskauer U-Bahn können ihre Tickets nun auch über Kameras mit Gesichtserkennung bezahlen. Mehr als 25.000 Menschen hätten das bereits am ersten Tag genutzt, teilte das staatliche Verkehrsunternehmen am Samstag in der russischen Hauptstadt mit. "Unsere Erwartungen sind übertroffen worden", sagte der für Verkehr zuständige Vize-Bürgermeister Maksim Liksutow. Die umstrittene Technologie war zuvor seit Anfang des Jahres getestet worden.