Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1
  • VIENNA.AT
  • Österreich

  • 20-Jähriger in Lokal in Zell am See brutal verprügelt

    Vor 2 Stunden In einem Lokal in Zell am See (Pinzgau) ist am Samstag kurz vor Mitternacht eine zunächst verbale Auseinandersetzung unter Gästen eskaliert. Wie die Polizei berichtete, entwickelte sich aus dem Disput ein Raufhandel, bei dem ein 20-jähriger Österreicher von drei albanischen Männern attackiert wurde.
    Eine Frau mit Schwimmbrille bemerkte den Mann ohne Badehose

    Exhibitionist in OÖ bei Kinderschwimmen in Bad festgenommen

    Vor 4 Stunden Im Hallenbad von Braunau am Inn ist es am Samstagnachmittag zu einem widerlichen Fall von Exhibitionismus gekommen. Ein 61-jähriger Mann schwamm nackt mit erigiertem Penis und aufgezogenem Kondom im Schwimmerbecken, während gleichzeitig ein Kindernachmittag im Bad stattfand. Wie die Polizei berichtete, wurde eine Zeugin mit ihrer Schwimmbrille unter Wasser auf den Vorfall aufmerksam.
    Der Mann ging nach der Bluttat selbst zur Polizei

    Ehefrau mit Holzlatte erschlagen: Verdächtiger teilgeständig

    Vor 4 Stunden Der 32-jährige Mann, der im Verdacht steht, am Freitagnachmittag in Wien-Wieden seine Ehefrau erschlagen zu haben, zeigte sich bei seinen Einvernahmen teilgeständig. Er gab den Angriff mit einer Holzlatte grundsätzlich zu. Einer ersten Untersuchung der Leiche der Frau zufolge wies diese mehrere Kopfwunden auf, berichtete die Polizei am Sonntag.
    Der Mann vertraute zu sehr auf seine Navigationssoftware

    Geisterfahrer im Bosrucktunnel vertraute auf Navi

    Vor 4 Stunden Ein 32-jähriger Bulgare ist am Sonntag kurz nach Mitternacht im Bosrucktunnel auf der Pyhrnautobahn (A9) zum Geisterfahrer geworden. Aufgrund von Wartungsarbeiten im Tunnel wurde der Verkehr Richtung Graz bei der Abfahrt Spital am Pyhrn (Bezirk Kirchdorf) von der Autobahn abgeleitet. Das Navigationsgerät seines Fahrzeuges gab dem Lenker aber die Anweisung, wieder auf die A9 aufzufahren.

    800 Wanderer saßen wegen defekter Standseilbahn in OÖ fest

    Vor 8 Stunden Ein gerissener Hydraulik-Schlauch hat am Samstag gegen 14.00 Uhr die Standseilbahn auf die Wurzeralm bei Spital am Pyhrn (Bezirk Kirchdorf) für den Rest des Tages lahmgelegt. Hunderte Wanderer und Ausflügler mussten zu Fuß absteigen oder wurden mit Kleinbussen ins Tal gebracht. Der Schaden wurde mittlerweile repariert, am Sonntagvormittag ist der Betrieb wieder ganz normal angelaufen.
    Die freiwilligen Helfer und ein Rettungsspreizer befreiten das Kind

    Feuerwehrleute befreiten eingeklemmtes Kind auf Spielplatz

    Vor 9 Stunden Ein siebenjähriger Bub musste am Samstag aus seiner misslichen Lage auf einem Spielplatz in Villach Lind befreit werden. Der Volksschüler steckte mit seinem rechten Bein in dem Spalt einer Sitzgelegenheit fest. Mit technischem Aufwand gelang letztlich die Befreiungsaktion, teilte die Hauptfeuerwache Villach mit.
    Statt 22.000 Euro muss der Mann nur noch 400 bezahlen

    22.000 Euro schwere Handy-Rechnung nach Urlaub - AKNÖ half

    Vor 9 Stunden Eine 22.000 Euro schwere Handyrechnung flattert nicht oft jemandem ins Haus. Einem Niederösterreicher ist das bei seiner Juli-Rechnung aber passiert. Sein Handynetzbetreiber verlangte diese Summe wegen Roamingkosten, die beim Türkei-Urlaub des Betroffenen angefallen sind - obwohl der Mann vorher den Tarif gewechselt hatte, um zwei Gigabyte Daten zu haben. Es kam aber zu einem gütlichen Ende.
    Die Klimaaktivisten stellten sich für fünf Minuten tot

    Klima-Flashmob gegen Salzburger Garagenprojekt

    Vor 1 Tag In der Stadt Salzburg haben Samstagmittag bis zu 100 Menschen gegen den geplanten Ausbau der Mönchsberggarage protestiert. Bei der von "FridaysForFuture Salzburg" organisierten Demonstration fielen die Teilnehmer für fünf Minuten wie tot um und blieben direkt auf der Kreuzung am Herbert-von-Karajan-Platz vor dem Neutor liegen. Sie halten das Bauprojekt für einen klimapolitischen Rückschritt.
    Verdächtiger ging selbst zur Polizei

    Ehefrau aus Eifersucht in Wien mit Holzlatte erschlagen

    Vor 1 Tag Ein 32-Jähriger soll am Freitagnachmittag in Wien-Wieden seine gleichaltrige Ehefrau aus Eifersucht mit einer Holzlatte erschlagen haben. Der Mann ging gegen 14.00 Uhr zur Polizei und meldete die Bluttat. Die Beamten fanden die Frau tot in der Wohnung liegen, berichtete die Polizei am Samstag.
    Ex-ÖFB-Teamchef Constantini verursachte als Geisterfahrer einen Unfall

    Schock: Ex-ÖFB-Teamchef Didi Constantini ist dement

    Vor 10 Stunden Nach seinem Geisterfahrerunfall gab Constantinis Familie nun seine Demenzerkrankung bekannt. Seine Krankheit habe den Unfall verursacht.
    Lebensmittel werden oft sinnlos weggeworfen

    ÖVP will Wegwerfen von Lebensmitteln verbieten

    Vor 1 Tag Frische Nahrungsmittel, die im Supermarkt-Regal bleiben, sollen dann gemeinnützigen Vereinen und Bedürftigen zur Verfügung gestellt werden.
    Symbolbild

    Dreijährigen im Bus vergessen

    Vor 1 Tag Der Bus hatte sechs Kinder abgeholt, aber nur fünf stiegen aus. Auf den Dreijährigen hinten im Bus vergaß die Betreuerin. Die Chauffeurin versperrte gar den Bus mit dem Kind drin.
    Der Wolf soll bereits zuvor in der Region Schafe gerissen haben

    DNA-Proben bestätigten zwei Wolfsrisse in Salzburg

    Vor 1 Tag Die beiden Anfang September im Salzburger Pongau tot aufgefunden Jungrinder sind eindeutig einem Wolf zum Opfer gefallen. Das hat nun eine Analyse von an den Bissspuren entnommenen DNA-Proben ergeben. Wie das Land Salzburg am Freitagabend mitteilte, handelt es sich mit hoher Wahrscheinlichkeit um das selbe Tier, das bereits in der Vergangenheit in dem Gebiet Schafe gerissen hat.
    Der Mann soll in Wien-Wieden seine Ehefrau erschlagen haben.

    Mordalarm in Wien-Wieden: Ehemann soll seine Frau getötet haben

    Vor 1 Tag Ein 32-Jähriger soll am Freitag seine Ehefrau in der gemeinsamen Wohnung in Wien-Wieden getötet haben. Der Kosovare meldete die Gewalttat selbst bei einer Polizeiinspektion und wurde festgenommen.
    Schulen durfen im Rahmen des Unterrichts an Klimademos teilnehmen.

    Schulen dürfen im Rahmen des Unterrichts an Klimademos teilnehmen

    Vor 1 Tag Im Rahmen von Schul- oder schulbezogenen Veranstaltungen fürden Schüler am 27. September an den Klimademos der Umweltbewegung "FridaysForFuture" teilnehmen.
    Während der Klimastreikwoche gibt es österreichweit Aktionen

    Klimademo-Aktionen in über 700 Gemeinden in Österreich

    Vor 2 Tagen Beim Auftakt der internationalen Klimaschutzwoche "Week for Future" haben sich in Österreich am Freitag rund 720 Gemeinden mit Aktionen beteiligt. "Es ist die größte dezentrale Klimaaktion, die es jemals gegeben hat", sagte Mitorganisator Johannes Stangl der APA. Ab 18.00 Uhr war noch eine Kundgebung am Wiener Heldenplatz geplant.
    Krankheit kann auf Menschen übertragen werden

    Rinder-TBC in Vorarlberger Hof - Tiere müssen getötet werden

    20.09.2019 Nach dem Auftreten von Rinder-TBC auf einem Hof in der Vorarlberger Talschaft Walgau müssen nun alle 53 Tiere des betroffenen Betriebs gekeult werden. Zudem gilt bis mindestens Jänner für weitere knapp 300 Rinder eine Tierverkehrssperre, weil sie sich im Sommer als Almtiere möglicherweise ebenfalls mit der Krankheit infiziert haben. Landesrat Christian Gantner (ÖVP) sicherte Unterstützung zu.

    54-Jährige stürzte in Tirol bei Klettertour in den Tod

    20.09.2019 Eine 54-Jährige ist bei einer Klettertour in Kufstein in Tirol tödlich verunglückt. Die Frau dürfte beim Abstieg über den sogenannten Güttlersteig bei einer steilen Rinne abgerutscht und rund 120 Meter in die Tiefe gestürzt sein, teilte die Polizei mit. Die Frau war am Donnerstag als vermisst gemeldet worden, da sie nicht zur Arbeit erschienen war.
    In diesem Haus wurde die Leiche gefunden

    Verdächtiger nach Tötung in NÖ nicht mehr in Intensivstation

    20.09.2019 Der Gesundheitszustand des 61-Jährigen, der am Montag eine Pensionistin in Edlitz (Bezirk Neunkirchen) getötet haben soll, hat sich gebessert. Der Mann liegt nicht mehr auf der Intensivstation des Landesklinikums Wiener Neustadt. Der Mann soll nach der Bluttat am Montagabend vom Einfamilienhaus des 85-jährigen Opfers geflüchtet sein, er wurde wenig später auf der Autobahn von einem Lkw angefahren.
    130 Biomasse-Kraftwerke werden dank des Beschlusses am Laufen gehalten.

    Ökostrom-Paket um 540 Millionen Euro beschlossen

    Vor 1 Tag Das freie Spiel der Kräfte hat nun kurz vor der Wahl in einem weiteren lange umstrittenen Thema einen Durchbruch ermöglicht. Alle fünf Parlamentsparteien einigten sich darauf, "für die kommenden Jahre" rund 540 Mio. Euro für den Ausbau von Ökostrom freizugeben.

    Nazisymbole in Schule: Sechs Monate bedingt für 16-Jährigen

    20.09.2019 Weil er Mitschülern Nazibilder gezeigt, Hakenkreuze auf die Tafel gemalt und zu Lehrern u.a. gesagt hat, unter Adolf Hitler hätte es sie nicht gegeben, ist am Freitag ein 16-Jähriger von einem Geschworenengericht in Linz rechtskräftig zu sechs Monaten bedingt verurteilt worden. Zudem muss er die KZ-Gedenkstätte Mauthausen besuchen. Der Angeklagte hatte sich geständig und einsichtig gezeigt.
    DHL Express erhöht in Österreich die Preise.

    DHL erhöht die Preise in Österreich um mindestens 4,9 Prozent

    Vor 2 Tagen Mit 1. Jänner 2020 erhöht der Paketzusteller DHL Express die Preise in Österreich um mindestens 4,9 Prozent, wie die Tochter der Deutschen Telekom am Freitag in einer Aussendung mitteilte
    In diesem Haus wurde die 85-Jährige getötet.

    Tötung in Edlitz: Verdächtiger konnte verlegt werden

    20.09.2019 Der 61-Jährige, der in Edlitz eine 85-Jährige getötet haben soll und danach von einem Lkw erfasst wurde, konnte auf die Normalstation des Landesklinikums Wiener Neustadt verlegt werden.