Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

China will Zollstreit mit USA auf Augenhöhe lösen

3.11.2018 Zur Lösung des Handelskonflikts bietet China den USA Gespräche an. Die Volksrepublik sei bereit, mit der US-Regierung respektvolle Verhandlungen auf Augenhöhe zu führen, sagte der stellvertretende chinesische Handelsminister Wang Bingman am Samstag bei einer Pressekonferenz. Peking wolle gemeinsam mit Washington die Beziehungen der Staaten voranbringen.
Ende der tagelangen Proteste in Pakistan

Islamisten in Pakistan beendeten dreitägige Straßenproteste

2.11.2018 Islamistische Hardliner in Pakistan haben am Freitag das Ende ihrer dreitägigen Straßenproteste bekannt gegeben. Ein Sprecher der Islamistenpartei Tehreek-e-Labaik sagte am Abend, mit der Regierung sei eine entsprechende Einigung erzielt worden. Auslöser der wütenden Proteste war die Aufhebung des 2010 verhängten Todesurteils gegen die Christin Asia Bibi wegen Gotteslästerung.
US-Milliardär Tom Steyer

FBI fing verdächtiges Paket an US-Milliardär Steyer ab

2.11.2018 An den US-Milliardär Tom Steyer, einen bekannten Unterstützer der Demokraten und Gegner von Präsident Donald Trump, ist ein verdächtiges Paket geschickt worden. Die US-Bundespolizei FBI teilte am Freitag mit, man habe eine an Steyer adressierte Sendung abgefangen. Vor genau einer Woche hatten die Behörden den 56-jährigen Cesar Sayoc festgenommen, der Rohrbomben an Trump-Kritiker verschickt hatte.
Van der Bellen warnt vor nationalen Lösungsversuchen

Van der Bellen fürchtet Ansehensverlust für Österreich

2.11.2018 Bundespräsident Alexander Van Bellen hat am Freitag auf den Beschluss der ÖVP-FPÖ-Regierung reagiert, dem UNO-Migrationspakt fernzubleiben. In einem Facebook-Beitrag schrieb er: "Ich hoffe sehr, dass die österreichische Bundesregierung alles daransetzen wird, den drohenden Verlust von Ansehen und Glaubwürdigkeit Österreichs auf internationaler Ebene abzuwenden."
Türkischer Präsident Erdogan

Fall Khashoggi - Erdogan: Mordbefehl kam von ganz oben

2.11.2018 Die Tötung des saudi-arabischen Journalisten Jamal Khashoggi wurde nach Einschätzung des türkischen Präsidenten Erdogan von höchster Regierungsebene angeordnet. In einem Beitrag für die "Washington Post" schrieb Erdogan: "Wir wissen, dass sich die Täter unter den 18 in Saudi-Arabien festgenommenen Verdächtigen befinden. ...sie kamen, um ihre Befehle auszuführen: Khashoggi töten und abhauen."
Umgeknickte Baumstämme in den Dolomiten

Unwetter richteten Chaos und Verwüstung in Italien an

2.11.2018 Unwetter haben in Italien Chaos und Verwüstung angerichtet. Auf Sardinien starb am Freitag eine Frau durch einen Blitzschlag, wie die Nachrichtenagentur Ansa berichtete. Heftige Regenfälle führten zu Überschwemmungen auf Sizilien, in einigen Küstengegenden galt die höchste Unwetterwarnstufe.
RBI verbesserte sich auf Rang 16

RBI und Erste Group bestanden Banken-Stresstest 2018

2.11.2018 Beim diesjährigen Banken-Stresstest der Europäischen Bankenaufsichtsbehörde (EBA) haben die beiden österreichischen Geldinstitute, die Erste Group und Raiffeisen Bank International (RBI) recht unterschiedlich abgeschlossen. Trotz höherer Kapitalquoten liegen sie im Vergleich mit den anderen EU-Banken auch nach wie vor unter dem Durchschnitt.
Koalitionsverhandlungen zwischen CSU und Freien Wählern

CSU und Freie Wähler einigen sich auf Regierungsbündnis

2.11.2018 Die politische Farbenlehre in Deutschland ist um eine Variante reicher: CSU und Freie Wähler haben sich auf die erste schwarz-orange Koalition verständigt. Nur die Parteigremien müssen noch zustimmen. "Wir sind durch", sagte Ministerpräsident Markus Söder (CSU) am Freitagabend im Landtag. Auch Freie-Wähler-Chef Hubert Aiwanger sagte: "Durchbruch erreicht."
In der Kanzlerfrage stehen 18 Prozent hinter Rendi-Wagner

Schwieriger Umfragestart für neue SPÖ-Chefin Rendi-Wagner

2.11.2018 Der Start für Pamela Rendi-Wagner als SPÖ-Vorsitzende ist nicht ganz einfach, das zeigen zwei am Freitag veröffentlichte Meinungsumfragen. Im "ATV Österreich Trend" unter 1.000 Österreichern liegen SPÖ und FPÖ gleichauf bei 25 Prozent. Die ÖVP kommt in der Sonntagsfrage auf 33 Prozent.
Aller Anfang ist schwer - das zeigt eine aktuelle Meinungsumfrage.

Meinungsumfrage: Schwieriger Start für Rendi-Wagner

3.11.2018 Eine aktuelle Meinungsumfrage zeigt, dass aller Anfang schwer ist. So auch für SPÖ-Chefin Pamela Rendi-Wagner, die mit der SPÖ gleichauf mit der FPÖ bei 25 Prozent liegt.
Temporäres Lager der Migranten in Matias Romero

Migranten-Gruppe setzt Weg durch Mexiko fort

2.11.2018 Eine Migranten-Gruppe aus Mittelamerika hat trotz einer Nacht im Regen ihren Weg durch Mexiko in Richtung der USA fortgesetzt. Die Menschen waren am Freitag in der Früh im Ort Matias Romero im Bundesstaat Oaxaca aufgebrochen. Im Laufe des Tages sollten sie den 46 Kilometer entfernten Ort Donaji erreichen. Von dort sind es nur noch wenige Kilometer bis zur Grenze zum Bundesstaat Veracruz.
Verdacht gegen Gridling hat sich nicht erhärtet

Ermittlungen gegen BVT-Chef Gridling vom Tisch

3.11.2018 Die strafrechtlichen Ermittlungen gegen den Direktor des Bundesamts für Verfassungsschutz und Terrorismusbekämpfung (BVT), Peter Gridling, sind vom Tisch. Die Oberstaatsanwaltschaft (OStA) Wien hat das Verfahren gegen den 61-Jährigen eingestellt, wie Behördensprecher Michael Klackl am Freitag bekannt gab.
Der Iran freut sich über Trumps geplante Ausnahmen

USA belegen Iran mit schwersten Sanktionen der Geschichte

2.11.2018 Die USA wollen ihren Intimfeind Iran von Montag an mit den schwersten Wirtschaftssanktionen in der Geschichte treffen. Allerdings soll es für acht Länder oder Gebiete Ausnahmeregelungen geben. Berichten zufolge könnten China, Indien, Japan, Südkorea und die Türkei dazuzählen, nicht jedoch die Mitgliedsländer der Europäischen Union.
Der IS griff einen Bus mit koptischen Christen an.

Tote und Verletzte bei Angriff auf Pilger-Bus in Ägypten

2.11.2018 Die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) hat sich zu dem Angriff auf einen Bus in Ägypten bekannt, bei dem mindestens sieben koptische Christen getötet und zahlreiche weitere verletzt wurden. Der Bus sei auf der Rückfahrt vom koptischen Kloster St. Samuel, 260 Kilometer südlich von Kairo, gewesen, sagte der Erzbischof von Minya, Anba Makarious, am Freitag der Nachrichtenagentur Reuters.
Fehler wurden in zwei Maschinen behoben

Indonesiens Behörden fanden "kleine Mängel" in Boeing 737

2.11.2018 Nach dem Absturz einer indonesischen Passagiermaschine sind bei zwei Flugzeugen desselben Typs "kleine Mängel" entdeckt worden. Bei einer Boeing 737 MAX 8 habe es ein Problem mit der "Cockpit-Instrumentenanzeige" gegeben, bei der zweiten sei ein Defekt im Stabilisierungssystem aufgefallen, teilte das indonesische Verkehrsministerium mit. Die fehlerhaften Teile wurden umgehend ausgetauscht.
Kolumbien ist größter Kokainproduzent

Kolumbiens Chefermittler will Drogenhändlern Strom abdrehen

2.11.2018 Kolumbiens Generalstaatsanwalt will den mächtigen Verbrechersyndikaten des südamerikanischen Landes mit ungewöhnlichen Maßnahmen das Geschäft vermiesen. In den Drogenanbaugebieten solle der Staat die Versorgung mit Elektrizität, Strom und Zement kontrollieren, sagte Nestor Humberto Martinez am Freitag im Radiosender Caracol. "Wo sie Drogen anbauen, sollten wir ihnen den Strom abdrehen."
Bisherige Suchaktionen der Polizei verliefen erfolglos.

Erfolglose Suchaktion: 21-Jährige aus Wien-Brigittenau seit Jänner vermisst

3.11.2018 Eine 21-Jährige aus Wien-Brigittenau ist seit Jänner spurlos verschwunden. Jüngste Suchaktionen verliefen alle ohne Erfolg.
Dafür ist die Osterinsel weltbekannt

Osterinsel will archäologische Funde von Norwegen zurück

2.11.2018 Die Behörden der Osterinsel wollen eine umfassende Sammlung archäologischer Funde vom norwegischen Kon-Tiki-Museum in Oslo zurückfordern. Die Sammlung umfasse "archäologische und ethnografische Stücke, Skulpturen, genetisches Material sowie eine große Anzahl Fotos aus den 1950er Jahren", erklärte Chiles Außenminister Roberto Ampuero am Donnerstag.
US-Firmen profitieren von Trumps "Eskalationspolitik"

Höhere Ölpreise lassen Gewinne der US-Ölmultis sprudeln

2.11.2018 Die starken Preisanstiege am Ölmarkt haben die Geschäfte der US-Branchenriesen ExxonMobil und Chevron im Sommer kräftig angeschoben. Die beiden größten amerikanischen Ölmultis gaben am Freitag vor Eröffnung der US-Börsen starke Gewinnsteigerungen im Sommerquartal bekannt. Zuvor hatten bereits die internationalen Konkurrenten Shell und BP große Zuwächse verkündet.
Der harte Kurs Salvinis kommt offenbar gut an

Umfrage in Italien: Salvini populärer als Premier Conte

2.11.2018 Der italienische Innenminister und Chef der rechten Lega, Matteo Salvini, erfreut sich offenbar großer Beliebtheit: Laut einer am Freitag von der Tageszeitung "La Repubblica" veröffentlichten Umfrage ist der Vizepremier mit 60 Prozent das populärste Regierungsmitglied. Er lag damit vor Premier Giuseppe Conte.
Blümel will von Asselborn keine Ratschläge

Blümel gegen "Ratschläge oder Zurufe" von Asselborn

2.11.2018 EU-Minister Gernot Blümel (ÖVP) wehrt sich gegen "Ratschläge oder Zurufe" von Luxemburgs Außenminister Jean Asselborn, der Deutschland am Freitag vor einem Rechtsruck wie in Österreich warnte.
Das Verfahren gegen Peter Gridling wurde eingestellt.

BVT-Affaire: Verfahren gegen Gridling eingestellt

2.11.2018 Am Freitag wurde bekannt gegeben, dass das Verfahren gegen Peter Gridling, den Direktor des Bundesamts für Verfassungsschutz und Terrorismusbekämpfung eingestellt wurde.
Sessions war auch von Sanktionen betroffen

Türkei und USA heben gegenseitige Sanktionen auf

2.11.2018 Die Türkei und die USA haben ihre Sanktionen gegen Minister des jeweils anderen Landes aufgehoben. Das teilte das türkische Außenministerium am Freitag in Ankara mit. Die Sanktionen betrafen den türkischen Justizminister Abdulhamit Gül und Innenminister Süleyman Soylu bzw. US-Justizminister Jeff Sessions und die Heimatschutzministerin Kirstjen Nielsen.
Den größten Rückgang gab es am Bau

Arbeitslosigkeit geht zurück - Problembereiche bleiben

2.11.2018 Die Zahl der Arbeitslosen geht weiterhin deutlich zurück, aber noch immer waren im Oktober 365.553 Personen auf Jobsuche. Insbesondere bei Ausländern, Frauen, Älteren und Personen mit Beeinträchtigung kommt die Hochkonjunktur nicht im vollen Umfang an. Und nach wie vor gibt es mehr Lehrstellensuchende als Lehrstellen. Gleichzeitig legte aber die Beschäftigung insgesamt um rund 77.000 Menschen zu.
Streit eskalierte im Sony-Hauptquartier

Zwei Verletzte bei Macheten-Angriff in London

2.11.2018 Bei einem Messerangriff im Londoner Sony-Hauptquartier haben zwei Menschen am Freitag Verletzungen erlitten. Eine Person sei festgenommen worden, teilte Scotland Yard mit. Die Verletzungen seien nicht lebensgefährlich. Von einem terroristischen Hintergrund ging die Polizei nicht aus. Der Zwischenfall löste jedoch zeitweise Panik und einen größeren Polizeieinsatz aus.
Parteichef Corbyn hatte Antisemitismus eingestanden

Ermittlungen wegen Antisemitismus-Verdachts in Labour Party

2.11.2018 Die britische Polizei ermittelt wegen des Verdachts auf "antisemitische Hassverbrechen" in der oppositionellen Labour Party. Anlass ist ein Dossier mit parteiinternen Dokumenten, das Scotland Yard vorliegt. Darin sind 45 Fälle aufgeführt, darunter auch Einträge von Parteimitgliedern in sozialen Medien wie: "Wir werden die Juden, die wie ein Krebsgeschwür für uns sind, loswerden."
Die Schubhäftlinge bleiben laut Beschluss weiterhin in Haft.

Nach Feuer in Wiener PAZ: Schubhäftlinge weiter in Haft

3.11.2018 Nach einem Feuer im Wiener PAZ, dass von Schubhäftlingen gelegt wurde, wurde nun entschieden, dass diese weiter in Haft bleiben.
Stelzer öffnet den Landesdienst für Asylwerber

Landesdienst für gemeinnützig tätige Asylwerber in OÖ

2.11.2018 Oberösterreich öffnet den Landesdienst für gemeinnützige Tätigkeiten von Asylwerbern per 1. Dezember. Das gab Landeshauptmann Thomas Stelzer (ÖVP) in einer Presseaussendung am Freitag bekannt. "Gemeinnützige Jobs geben Asylwerbern die Möglichkeit, der Gemeinschaft mit sinnvollen Tätigkeiten etwas zurückzugeben", argumentierte er.
Dei Manner-Weihnachtsbim startet wieder ihre Runden am Wiener Ring.

Manner-Weihnachtsstraßenbahn dreht bald wieder ihre Runden am Wiener Ring

2.11.2018 Die Manner Weihnachtsstraßenbahn dreht wieder ihre Runden am Wiener Ring. Hier  erfahren Sie, wann und wo Sie einsteigen können.
Betrunken im Cockpit

Betrunkener Pilot festgenommen - Strengere Regeln in Japan

2.11.2018 Japans Luftfahrtbranche macht mit Alkoholproblemen ihres Flugpersonals peinliche Schlagzeilen. Verkehrsminister Keiichi Ishii sah sich am Freitag dazu gezwungen, striktere Regeln für die Branche anzukündigen.
Der schönste Bilderrahmen der Welt

Meer aus Schwarz-Weiß: Der "Eiserne" der Staatsoper 2018/19

2.11.2018 "Loin d'ici" heißt das neue Kunstwerk, das in der aktuellen Saison 2018/19 den Eisernen Vorhang der Wiener Staatsoper ziert. Ein Blick in die Ferne, ein Meer in Schwarz-Weiß. Der belgische Künstler Pierre Alechinsky hat die 176 Quadratmeter Fläche im "schönsten Bilderrahmen der Welt" gestaltet, wie Staatsoperndirektor Dominique Meyer bei der Präsentation am Freitag sagte.
Der neue Kindergarten "Neuerlaa" eröffnet im September 2019.

Kindergarten "Neuerlaa" eröffnet im September 2019

2.11.2018 Im September 2019 eröffnet der neue Kindergarten "Neuerlaa" in der Erlaaer Straße in Wien-Liesing, im 23. Wiener Gemeindebezirk.
Zaev erläuterte die geplanten Änderungen

Zweidrittelmehrheit für Namensänderung in Mazedonien

2.11.2018 Dem mazedonischen Ministerpräsidenten Zoran Zaev ist es laut Medienberichten aus Skopje gelungen, sich für konkrete Verfassungsänderungen die notwendige Zweidrittelmehrheit im Parlament zu sichern, die für die Namensänderung des Landes notwendig sind. Die Regierung soll ihren Änderungsvorschlag im Laufe des Tages dem Parlament zustellen.
Einschnitte befürchtet

Sorgen bei Österreichs Landwirten wegen EU-Budget 2021

2.11.2018 Bauernvertreter äußern schon des längeren Sorge wegen des nächsten EU-Budgets ab 2021, das insgesamt und speziell im Agrarbereich wegen des Brexit sinken soll. Nun wird unter schwarzen Agrariern erste Kritik am Vorgehen der ÖVP-FPÖ-Bundesregierung rund ums EU-Budget laut, geht aus einem Medienbericht hervor.
Stefan Szihn unterstützte die Kinder beim Backen.

Backen mit Szihn: Wiener Traditionsbäcker unterstützt Kinder-Krebshilfe

3.11.2018 In den sieben Filialen der Wiener Bäckerei Szihn gibt es ab sofort ein Weckerl mit Szihn zu kaufen. Für jedes verkaufte Weckerl gehen 10 Cent an die Kinder-Krebshilfe Wien-NÖ-BGLD.
Bogner-Strauß will auch gegen Hass im Netz vorgehen

Bogner-Strauß übernimmt die ÖVP-Frauen

2.11.2018 Frauenministerin Juliane Bogner-Strauß übernimmt am Samstag, den 10. November, die ÖVP-Frauen. Sie folgt in dieser Funktion Dorothea Schittenhelm nach, die seit 2010 an der Spitze stand. Zentrale Themen am Bundestag in Graz werden die Pensionen sowie der Kampf gegen Frauenhass im Netz sein. Auch Bundeskanzler und Parteichef Sebastian Kurz kommt.