Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1
Platter will nicht auf den Bund warten

Platter fordert Registrierungspflicht für Airbnb

10.02.2019 Tirols Landeshauptmann Günther Platter (ÖVP) will eine Registrierungspflicht für alle touristischen Vermieter, unter anderem den Online-Zimmervermieter Airbnb, einführen. Dies berichteten die "Tiroler Tageszeitung" und die "Kronen Zeitung". Eine gesetzliche Regelung durch den Bund würde zulange auf sich warten lassen, hieß es seitens der Tiroler Landesregierung.
Am Sonntag wird die Tatverdächtige einvernommen.

Ehemann in Wien-Liesing erstochen: Einvernahme der 38-Jährigen am Sonntag

11.02.2019 Am Sonntag wird die 38 Jahre alte Frau, die nach eigenen Angaben am Samstagnachmittag in Wien-Liesing ihren Ehemann estochen haben soll, einvernommen.
Die Regierungsspitze ist sich einig

Strafrecht: Regierung beschließt Vorhaben zur Verschärfung

10.02.2019 Die Regierung wird am Mittwoch ein umfangreiches Vorhabenpaket zum Strafrecht beschließen. Der Fokus liegt dabei auf der Verschärfung der Strafen bei Gewaltverbrechen. So soll die Mindeststrafe für Vergewaltigungen künftig gehoben werden. Gänzlich bedingte Haftstrafen für Vergewaltiger soll es nicht mehr geben. Für Wiederholungstäter werden die Strafen verschärft, hieß es gegenüber der APA.
Sanremo Musikfestival im Teatro Ariston

Italo-ägyptischer Rapper Mahmood Festival-Sieger in Sanremo

10.02.2019 Während Italien wegen seinem harten Kurs in Sachen Einwanderung international für Aufsehen sorgt, siegt ein Rapper ägyptischer Herkunft beim traditionsreichen Songfestival von Sanremo. Der 27-jährige Italo-Ägypter Mahmood gewann bei der 69. Ausgabe des beliebtesten italienischen Schlagerfestivals mit einem Song, in dem er auch Strophen auf Arabisch singt.
Doskozil übernimmt das Amt am 28. Februar

Doskozil folgt Niessl als Landeshauptmann im Burgenland nach

10.02.2019 In knapp drei Wochen, am 28. Februar, bekommt das Burgenland einen neuen Landeschef. Landeshauptmann Hans Niessl (SPÖ) beendet nach 18 Jahren seine Tätigkeit. Sein designierter Nachfolger ist der frühere Verteidigungsminister und amtierende Landesrat Hans Peter Doskozil (SPÖ). Die APA sprach mit beiden Politikern über den bevorstehenden Wechsel an der Spitze.
Versuchter Einbruch in eine Tankstelle.

Steiermark: Einbrecher von Lift-Mitarbeitern gestellt

10.02.2019 In der Nacht auf Samstag wurde ein Einbrecher von Mitarbeitern einer steirischen Liftgenossenschaft gestellt. Der 32-jährige Weiner sollte in eine Tankstelle einbrechen.
Renault-Gruppe ist sich nicht einig

Ghosn-Ermittlungen: Renault wirft Nissan "Entgleisungen" vor

10.02.2019 In der Affäre um den ehemaligen Renault-Chef Carlos Ghosn kritisiert der französische Autobauer einem Zeitungsbericht zufolge das Vorgehen seines japanischen Allianzpartners Nissan bei internen Ermittlungen. Die Zeitung "Le Journal du Dimanche" zitierte am Sonntag aus einem Schreiben der Anwälte von Renault, in dem diese "ernsthafte Bedenken über die eingesetzten Methoden" von Nissan äußerten.

Papa-Monat: Opposition drängt Koalition

10.02.2019 Die Opposition drängt die Koalition, einen Papa-Monat mit Rechtsanspruch umzusetzen.
Grenell rät von Umgehung ab

US-Botschafter warnt Europa vor Umgehung der Iran-Sanktionen

10.02.2019 Der von EU-Staaten gegründete Schutzschirm gegen Iran-Sanktionen der USA hat den US-Botschafter in Deutschland zu indirekten Drohungen gegen die Teilnehmerstaaten veranlasst. Er betrachte den sogenannten Instex-Mechanismus als "Missachtung" der US-Politik - und "amerikanische Sanktionen zu umgehen ist nicht ratsam", sagte Richard Grenell der "Welt am Sonntag".
Im Ministerrat soll das Vorhabenpaket beschlossen werden.

Verschärfung im Strafecht: Regierung beschließt Vorhabenpaket

11.02.2019 Am Mittwoch wird die Regierung ein umfangreiches Vorhabenpaket zum Strafrecht. Der Fokus liegt dabei auf der Verschärfung der Strafen bei Gewaltverbrechen. So soll die Mindeststrafe für Vergewaltigungen künftig gehoben werden.
Vor 100 Jahren durften Frauen in Österreich erstmals wählen.

100 Jahre Frauenwalhlrecht: Erste Stimmabgabe am 16. Februar 1919

10.02.2019 Am 16. Februar 1919 wählten Frauen zum ersten Mal in Österreich und acht weibliche Abgeordnete zogen in die Konstituierende Nationalversammlung ein.
Die Besucher machen sich beim heurigen Life Ball auf eine "Reise über den Regenbogen".

"Reise über den Regenbogen": Life-Ball-Motto 2019 steht fest

10.02.2019 Das Motto des heurigen Life Ball 2019 steht fest. Die Ballgäste werden sich am 8. Juni zu einer bunten "Reise über den Regenbogen" aufmachen.
Die Zahl der Steuererklärungen hat zugenommen

Finanzverwaltung hat mehr Aufgaben und weniger Personal

10.02.2019 Die Finanzämter bearbeiten jährlich fünf Millionen Arbeitnehmerveranlagungen, vor 15 Jahren waren es nur drei Millionen. Gleichzeitig ist die Anzahl der Zollanmeldungen seit 2007 von 3,9 auf 4,5 Millionen gestiegen. Gesunken ist dagegen die Zahl der Beamten, die das alles bearbeiten.
Der Frauenanteil im Nationalrat beträgt 37 Prozent

Das Frauenwahlrecht feiert in Österreich 100. Geburtstag

10.02.2019 Am 16. Februar 1919 wählten Frauen nach dem Beschluss im Herbst 2018 zum ersten Mal in Österreich und acht weibliche Abgeordnete zogen in die Konstituierende Nationalversammlung ein. 100 Jahre später beträgt der Frauenanteil im Nationalrat aktuell 37,2 Prozent und ist damit so hoch wie noch nie.
Rechtsanwälte-Präsident Rupert Wolff

Überwachungspaket: Wolff erfreut über VfGH-Prüfung

10.02.2019 Rechtsanwälte-Präsident Rupert Wolff begrüßt, dass das türkis-blaue "Überwachungspaket" - mit den Anträgen von SPÖ und NEOS - vom Verfassungsgerichtshof überprüft wird. Aus Sicht der Anwälte wird hier "über die Maßen in die Grundrechte eingegriffen". Das Paket bedeute einen "großen Schritt Richtung Überwachungsstaat" und ein "massives Eindringen in die Privatsphäre der Bürger", sagte er zur APA.
US-Präsident Donald Trump

Kurz bei Trump - US-Experte: "Donald hat keine Ahnung"

10.02.2019 US-Präsident Donald Trump empfängt Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) auf Initiative ultrarechter Berater, die gemeinsame Sache mit Europas Rechtspopulisten machen wollen. Dies betont der Trump-Kenner David Cay Johnston im APA-Gespräch. "Trump trifft Kurz, weil Leute in seinem Stab Trump gesagt haben, dass er ihn treffen muss. Das ist nicht Donald, er hat keine Ahnung von der Welt der Politik."
Richtung Zentrum wird nur ein Fahrstreifen befahrbar sein.

Bauarbeiten auf Rechter Wienzeile: Staus erwartet

10.02.2019 Ab dem 11. Februar müssen sich Autofahrer auf der Rechten Wienzeile zwischen Ramperstorffergasse und Grüngasse im Bereich Pilgrambrücke auf Staus einstellen.

Vogewosi beginnt Wohnanlage an Harderstraße

10.02.2019 An der Harderstraße sind neue Bauarbeiten eingeleitet worden. VOL.AT war vor Ort und hat sich umgesehen.
Drei Wochen lang steht die Verkehrssicherheit bei "Mein Kinderradio" im Mittelpunkt.

Wiener Kinderradio: Drei Wochen lang Kinder-Verkehrssicherheitsprogramm

10.02.2019 "Mein Kinderradio" startet am Montag mit "Radino's Kinder-Verkehrssicherheitswochen". Drei Wochen lang geht es um richtiges Verhalten im Straßenverkehr.
Die Schneefallgrenze sinkt wieder.

Wetter in Österreich: Sturm UWE bringt den Winter zurück

10.02.2019 Der Winter kehrt zurück. Windböen mit bis zu 100 km/h werden erwartet, auch die Schneefallgrenze sinkt wieder.
Nachbildung eines Bajadasaurus pronuspinax

Dinosaurier mit riesigen Stacheln in Argentinien entdeckt

10.02.2019 Wesen wie aus einem Star-Wars-Film streiften vor rund 140 Millionen Jahren durch das Gebiet des heutigen Argentinien.

Israelische Polizei nahm nach Mord Palästinenser fest

10.02.2019 Die israelische Polizei hat nach dem Mord an einer jungen Frau einen verdächtigten Palästinenser festgenommen. Er wurde nach offiziellen Angaben am Samstag bei einem Einsatz in Ramallah im besetzten Westjordanland gefasst.
Schäden nach Überflutungen nahe einer Kupfermine

Mindestens sechs Tote bei Überschwemmungen in Chile

10.02.2019 Im Norden Chiles haben starke Regenfälle zu Überschwemmungen und Erdrutschen geführt. Mindestens sechs Menschen kamen ums Leben, wie lokale Medien am Samstag berichteten. Tausende waren in den Städten Alto Hospicio und Arica ohne Strom, wie die Tageszeitung "La Nacion" berichtete. Eine Straße zwischen Iquique und Alto Hospicio musste demnach wegen Erdrutschen geschlossen werden.
Kanzlerin Angela Merkel nimmt nicht an den Gesprächen teil

CDU hält Rückschau auf Merkels Flüchtlingspolitik seit 2015

10.02.2019 Die deutschen Christdemokraten beginnen am Sonntag (19.00 Uhr) mit einem "Werkstattgespräch" zweitägige Beratungen über Zuwanderung und Integration. Die neue CDU-Parteivorsitzende Annegret Kramp-Karrenbauer reagiert damit auf die heftige Debatte in der Union über die Flüchtlingspolitik unter Bundeskanzlerin Angela Merkel seit dem Höhepunkt der Flüchtlingskrise im Herbst 2015.
Das Teilstück ist knapp tausend Tonnen schwer

Erstes Teilstück der Morandi-Brücke in Genua demontiert

9.02.2019 Sechs Monate nach dem folgenschweren Teileinsturz der Morandi-Brücke in Genua ist bei den Abrissarbeiten ein erstes Teilstück des Bauwerks demontiert worden. Das 36 Meter lange und 18 Meter breite Brückenstück war seit Freitag abgetrennt worden, auch in der Nacht wurde weiter gearbeitet. Bis Samstagabend konnte das knapp tausend Tonnen schwere Teilstück schließlich langsam hinabgelassen werden.

Drei Tote nach Helikopter-Absturz in UN-Camp im Sudan

9.02.2019 Beim Absturz eines Militärhubschraubers in ein Lager der UN-Friedenstruppen im Sudan sind mindestens drei Menschen an Bord ums Leben gekommen. Weitere zehn der insgesamt 23 Menschen an Bord seien verletzt worden, teilten die Vereinten Nationen am Samstag mit. Die Ursache des Unglücks war zunächst unbekannt.
Die Grande Nation kommt nicht zur Ruhe

Wieder Gewalt bei "Gelbwesten"-Protesten in Frankreich

9.02.2019 Rund drei Monate nach Beginn der Proteste ist es bei "Gelbwesten"-Demonstrationen in Paris erneut zu Ausschreitungen gekommen. Besonders vor der Nationalversammlung gab es am Samstag Zusammenstöße zwischen "Gelbwesten"-Aktivisten und den Sicherheitskräften. Dabei wurde mindestens ein Mensch schwer verletzt. Tausende gingen neben Paris unter anderem in Bordeaux, Toulouse und Lyon auf die Straße.
Die letzten Terroristen sollen eliminiert werden

"Finale Schlacht" gegen IS hat begonnen

9.02.2019 Von den USA unterstützte kurdisch-arabische Kampfeinheiten haben am Samstag eine Offensive gegen das letzte Gebiet der jihadistischen Terrormiliz IS ("Islamischer Staat") in Syrien gestartet. Einheiten der Syrischen Demokratischen Kräfte (SDF) seien in der östlichen Provinz Deir az-Zor vorgerückt, sagte ein Kommandant örtlicher SDF-Milizen.
Ungerer wurde 87 Jahre alt

Französischer Zeichner Tomi Ungerer verstorben

9.02.2019 Der französische Zeichner und Karikaturist Tomi Ungerer ist im Alter von 87 Jahren gestorben. Der vor allem für seine Kinderbücher bekannte Elsässer starb in Irland im Haus seiner Tochter, wie mehrere französische Medien übereinstimmend am Samstag berichteten. Ungerer schrieb und illustrierte berühmte Kinderbücher wie "Die drei Räuber" und "Der Mondmann".
Kurt Girk ist gestorben.

Wienerliedsänger Kurt Girk ist gestorben

9.02.2019 Am Freitag ist der bekannte Wienerliedsänger Kurt Girk gestorben.
Die 69-Jährige ist eine scharfe Kritikerin Trumps

Warren bewirbt sich um US-Präsidentschaftskandidatur

9.02.2019 Mit einer Kampfansage an die Reichen und Mächtigen will die linke demokratische US-Senatorin Elizabeth Warren bei der Präsidentschaftswahl 2020 Amtsinhaber Donald Trump herausfordern. Warren erklärte am Samstag in Lawrence im Staat Massachusetts ihre Bewerbung um die Kandidatur der Demokraten. Die 69-Jährige ist eine scharfe Kritikerin Trumps.

10 Serienkiller auf freiem Fuß

9.02.2019 Diese zehn spektakulären Mordserien sind entweder ungeklärt oder konnten den Tatverdächtigen (noch) nicht nachgewiesen werden. So oder so, die Täter sind weiter auf freiem Fuß.

BBC-Doku: Die Chinesen kommen (Teil 2)

9.02.2019 Justin Rowlatt fragt, was passiert, wenn China Amerika als wirtschaftliche Supermacht überholt. Justin sieht Chinas Auswirkungen auf die Industrie in Rio und im Amazonas-Umfeld.