Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Sicherheit in Wien: Drehscheibe "für organisierte Kriminalität"?

"Moderne Polizei" heißt das neue Sicherheitskonzept für Wien.
"Moderne Polizei" heißt das neue Sicherheitskonzept für Wien. ©APA
Zum "Hotspot osteuropäischer Kriminalität" und einer "Drehscheibe für organisierte Kriminalität" sei Wien geworden, fürchtet die FPÖ und fordert ein neues Sicherheitskonzept für die Hauptstadt. Ein solches wurde bereits ausgearbeitet und wird am Donnerstag unter dem Titel "Moderne Polizei" präsentiert.
Zur Situation in Wien
Zusammenlegung möglich

“Ob es nun die Bettelmafia ist, die ihre Leute auf Wiens Straßen schickt, um gutes Geld zu machen, Schlepperbanden, die arme Menschen um viel Geld über den Osten nach Wien schleusen oder Drogenkuriere, denen die offenen Grenzen mehr als entgegenkommen, da es kaum Kontrollen gibt. Wien ist bereits die europäische Drehscheibe der Ostmafia”, heißt es in einer Aussendung, die FPÖ-Klubobmann Johann Gudenus vergangenes Wochenende ausgeschickt hat.

Neues Sicherheitskonzept für Wien

 “Es ist höchste Zeit, dass der Bürgermeister handelt, denn Wien braucht dringend ein neues, funktionierendes Sicherheitskonzept. Es wird auf lange Sicht nicht ausreichen, auf Verbrechen nur zu reagieren”, so Gudenus weiter.

Während in den anderen Bundesländern bereits bekannt ist, wie viele Polizeidienststellen schließen, wurde in Wien etwas länger an einem Konzept gearbeitet. Vorgeschlagen wurde von Bürgermeister Häupl unter anderem, dass Dienststellen in der Innenstadt geschlossen oder zusammengelegt werden könnten und dafür neue Dienststellen in den Außenbezirken eröffnet werden.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Sicherheit in Wien: Drehscheibe "für organisierte Kriminalität"?
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen