Wiener Linien sagen Falschparker den Kampf an: Warntafel angebracht

Wiener Linien testen System gegen Falschparker
Wiener Linien testen System gegen Falschparker - © AIT
Die Wiener Linien testen in Döbling ein System gegen Falschparker, die auf einer engen Straßen bisher sowohl Straßenbahnen, als auch Busse behindert haben.

Die Wiener Linien machen gegen Falschparker mobil, die Straßenbahnen und Busse behindern. Sie testen nun eine elektronische Warntafel. Wie Radio Wien am Dienstag berichtete, kommt das System zunächst auf einem Straßenabschnitt in Döbling zum Einsatz. In der engen Gasse fährt die Bim-Linie 37.

Die Feuerwehr musste dort immer wieder Autos zur Seite rücken, die zu weit weg vom Straßenrand parkten. Nun stehen dort elektronische Hinweistafeln, die genau dann aufleuchten, wenn ein Auto so abgestellt ist, dass die Straßenbahn nicht mehr vorbeifahren kann. Auf dem Schild ist dann zu lesen: “Park Genau”. Ob das System auch bei weitere Engstellen zum Einsatz kommt, ist noch offen, hieß es in dem Bericht.

(APA)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen