Deutsche Familie stirbt bei Unfall am Gotthardtunnel

Deutsche Familie stirbt bei Unfall am Gotthardtunnel

Vor 12 Min. Bei einem Auffahrunfall am Gotthardtunnel in der Schweiz ist am Dienstag eine Familie aus Deutschland getötet worden. Auf der Autobahn im Kanton Tessin wurde das Fahrzeug mit mindestens vier Insassen zwischen zwei Lastwagen eingequetscht, berichtete die Polizei. Die 43 Jahre alten Eltern starben gemeinsam mit ihren acht und zwölf Jahre alten Kindern.
Estland übernimmt EU-Vorsitz für Großbritannien

Estland übernimmt EU-Vorsitz für Großbritannien

Vor 52 Min. Estland übernimmt im zweiten Halbjahr 2017 anstelle von Großbritannien die EU-Ratspräsidentschaft. Einen entsprechenden Beschluss nahmen die EU-Länder am Dienstag in Brüssel endgültig an. Schon in der Vorwoche hatten sich Vertreter der Staaten im Grundsatz darauf verständigt.
Polen fordert "Erklärungen" von Berlin zu jüngsten Gewalttaten

Polen fordert "Erklärungen" von Berlin zu jüngsten Gewalttaten

Vor 1 Std. | Die polnische Ministerpräsidentin Beata Szydlo hat von der Bundesregierung eine "Erklärung" zu den jüngsten Gewalttaten in Deutschland gefordert. "Seit mehreren Wochen hören wir täglich von Terrorangriffen. Diese jüngsten Ereignisse haben auch polnische Bürger getroffen", sagte Szydlo am Dienstag.
Feuerwehr macht Fortschritte bei Waldbränden in Kalifornien

Feuerwehr macht Fortschritte bei Waldbränden in Kalifornien

Vor 52 Min. Der große Einsatz der Feuerwehr gegen die Waldbrände in Kalifornien zahlt sich aus. Das "Sand Fire" im hügeligen Hinterland um Santa Clarita, nördlich von Los Angeles, konnte am Dienstag weiter eingedämmt werden. Etwa 3.000 Feuerwehrleute kämpften weiter gegen die Flammen. Laut Behörden hat das Feuer eine Fläche von mehr als 15.000 Hektar Land verkohlt. Mindestens 18 Häuser seien abgebrannt.
Erste Klagen von Opferfamilien nach Nizza-Anschlag

Erste Klagen von Opferfamilien nach Nizza-Anschlag

Vor 1 Std. | Nach dem Anschlag von Nizza mit 84 Toten haben mehrere Opferfamilien Klagen gegen den französischen Staat und die Stadt Nizza wegen angeblich unzureichender Sicherheitsvorkehrungen eingereicht. Bisher seien vier Klagen eingegangen, weitere seien in Vorbereitung, teilte der Staatsanwalt Jean-Michel Pretre aus Nizza am Dienstag mit.
Kern und Orban wollen neues Kapitel aufschlagen

Kern und Orban wollen neues Kapitel aufschlagen

Vor 1 Std. | Der Besuch von Bundeskanzler Christian Kern (SPÖ) bei Premier Viktor Orban in Ungarn hat wenig greifbare Ergebnisse gebracht. Hauptsächlich sei es darum gegangen, ein "neues Kapitel" in den bilateralen Beziehungen aufzuschlagen, sagten beide Regierungschefs nach ihrem Treffen in Budapest am Dienstag in Anspielung auf die Spannungen der vergangenen Monate.
Linkspolitiker bat um Bleiberecht für Attentäter

Linkspolitiker bat um Bleiberecht für Attentäter

Vor 2 Std. | Der Selbstmordattentäter von Ansbach hatte einen anerkannten Flüchtlingsstatus in Bulgarien, und stand kurz vor seiner Abschiebung. Wie die "Bild"-Zeitung nun berichtet, setzte sich ein Abgeordneter der Linkspartei besonders für ein Bleiberecht ein.
Patient erschoss Arzt in Berlin und tötete sich selbst

Patient erschoss Arzt in Berlin und tötete sich selbst

Vor 2 Std. | In einem Berliner Krankenhaus hat am Dienstag ein 72 Jahre alter Patient seinen Arzt erschossen und dann sich selbst getötet. Der 55-jährige Kieferorthopäde wurde von mehreren Schüssen getroffen und konnte trotz einer Notoperation nicht gerettet werden. Der Patient, ein Berliner, war Klinikangaben zufolge schon lange bei dem Arzt im Charite Campus Benjamin Franklin in Behandlung.
Zehntausende feiern Messe zum Auftakt des Weltjugendtags

Zehntausende feiern Messe zum Auftakt des Weltjugendtags

Vor 2 Std. | Mit einem Gottesdienst unter freiem Himmel haben zehntausende Gläubige am Dienstag die Eröffnung des Weltjugendtags (WJT) im südpolnischen Krakau gefeiert. Zu dem sechstägigen Treffen junger Katholiken erwarten die Veranstalter bis zu 1,5 Millionen Teilnehmer. Angemeldet haben sich gut eine halbe Million Pilger aus 187 Staaten, darunter 3.000 aus Österreich.
Flüchtlinge - Kern und Orban wollen neues Kapitel aufschlagen

Flüchtlinge - Kern und Orban wollen neues Kapitel aufschlagen

Vor 2 Std. | Der Besuch von Bundeskanzler Christian Kern (SPÖ) bei Premier Viktor Orban in Ungarn hat wenig greifbare Ergebnisse gebracht. Hauptsächlich sei es darum gegangen, ein "neues Kapitel" in den bilateralen Beziehungen aufzuschlagen, sagten beide Regierungschefs nach ihrem Treffen in Budapest am Dienstag in Anspielung auf die Spannungen der vergangenen Monate.
VW-Skandal - US-Richter genehmigt Milliarden-Vergleich

VW-Skandal - US-Richter genehmigt Milliarden-Vergleich

Vor 2 Std. | Volkswagen hat im Mammut-Rechtsstreit um manipulierte Abgaswerte vorerst Grünes Licht vom zuständigen Gericht für einen Milliarden-Vergleich mit US-Klägern erhalten. Richter Charles Breyer, bei dem Hunderte US-Zivilklagen gebündelt sind, gab am Dienstag seine vorläufige Zustimmung zu dem geplanten Kompromiss.
Malawier nach bezahlter Entjungferung von 100 Mädchen festgenommen

Malawier nach bezahlter Entjungferung von 100 Mädchen festgenommen

Vor 3 Std. | Die Polizei im südostafrikanischen Malawi hat einen mit dem Aids-Virus infizierten Mann inhaftiert, der dafür bezahlt wurde, in einer Art Initiationsritus junge Mädchen zu entjungfern. Eric Aniva sei seit Montag in Haft, bestätigte der Polizeichef des südmalawischen Bezirks Nsanje, Gift Lapozo, am Dienstag.
Erdogan begründet Todesstrafen-Gedanken mit Willen des Volks

Erdogan begründet Todesstrafen-Gedanken mit Willen des Volks

Vor 3 Std. | Der türkische Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan hat eine mögliche Wiedereinführung der Todesstrafe infolge des Putschversuches mit dem Volkswillen begründet. "Wenn wir uns in einem demokratischen Rechtsstaat befinden, hat das Volk das Sagen. Und das Volk, was sagt es heute? Sie wollen, dass die Todesstrafe wieder eingeführt wird", sagte er in einem am Montagabend ausgestrahlten ARD-Interview.
Meischberger weist Vorwürfe der Anklage zurück

Meischberger weist Vorwürfe der Anklage zurück

Vor 3 Std. | Der in den Causen Buwog und Linzer Terminal Tower nicht rechtskräftig angeklagte Walter Meischberger, Vertrauter von Ex-Finanzminister Karl-Heinz Grasser (FPÖ/ÖVP), weist in einem ORF-Interview die Vorwürfe der Staatsanwaltschaft zurück. Die Vorhaltungen und Unterstellungen seien unbewiesen, die Anklage mache viele Fehlinterpretationen. Meischbergers Anwalt kündigte indirekt einen Einspruch an.
IS-Anschlag in Kirche - Augenzeugin: Täter filmten Tötung

IS-Anschlag in Kirche - Augenzeugin: Täter filmten Tötung

Vor 3 Std. | Eine Augenzeugin hat die Tötung eines Priesters in Saint-Etienne-du-Rouvray mit einer Hinrichtung verglichen. "Sie haben ihn auf die Knie gezwungen", sagte die Nonne am Dienstag dem Sender RMC. "Er hat versucht, sich zu verteidigen, und dann hat das Drama begonnen." 1
Amoklauf von München - Täter suchte nach Glock-Pistole

Amoklauf von München - Täter suchte nach Glock-Pistole

Vor 3 Std. | Zur Vorbereitung seiner Tat hat der Amokläufer von München nach Erkenntnissen der Ermittler ganz gezielt eine Glock-Pistole gesucht. Im sogenannten Darknet, einem abgeschotteten Bereich des Internets, habe er sich nach einer Glock umgeschaut, bestätigte Oberstaatsanwalt Thomas Steinkraus-Koch am Dienstag. Der 18-Jährige hatte damit neun Menschen und anschließend sich selbst erschossen.
IS bekannte sich zu Anschlag auf französische Kirche

IS bekannte sich zu Anschlag auf französische Kirche

Vor 4 Std. | Keine zwei Wochen nach dem Blutbad von Nizza hat ein tödlicher Anschlag auf eine Kirche Frankreich aufs Neue erschüttert. Zwei Angreifer drangen am Dienstagvormittag in eine katholische Kirche in der Nähe von Rouen ein und nahmen fünf Geiseln. Sie töteten einen Priester und verletzten einen weiteren Menschen schwer. Die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) beanspruchte die Tat für sich.
Keine Begnadigung für Perus Ex-Präsident Fujimori

Keine Begnadigung für Perus Ex-Präsident Fujimori

Vor 4 Std. | Kurz vor Ende seiner Amtszeit hat Perus Staatschef Ollanta Humala eine Begnadigung des inhaftierten Ex-Machthabers Alberto Fujimori ausgeschlossen. Ein entsprechender Antrag Fujimoris müsse erst von einer Beraterkommission geprüft werden, das könne längere Zeit erfordern, sagte Humala.
Ansbacher Attentäter sprach von Misshandlung in Bulgarien

Ansbacher Attentäter sprach von Misshandlung in Bulgarien

Vor 4 Std. | Der mutmaßlich islamistische Bombenattentäter von Ansbach hat von Misshandlungen in einem Gefängnis in Bulgarien berichtet. Daher habe er nicht in das Land zurückgehen wollen, das ihm 2013 einen Schutzstatus gewährt hatte und in das er von Deutschland aus abgeschoben werden sollte.
Attacke von Reutlingen war laut Polizei wohl nicht geplant

Attacke von Reutlingen war laut Polizei wohl nicht geplant

Vor 4 Std. | Die Attacke mit einem Dönermesser in Reutlingen, bei der eine Frau getötet wurde, ist nach Erkenntnissen der Ermittler nicht geplant gewesen. "Es spricht vieles für eine spontane Tat", sagte ein Polizeisprecher. Der 21-Jährige habe die Waffe nicht bei sich gehabt, sondern im Streit zu dem 60 Zentimeter langen Messer gegriffen. Täter und Opfer arbeiteten in einem Imbiss.

Verletzte bei Explosion in Munitionsfabrik in Aserbaidschan

Vor 4 Std. | Bei einer schweren Explosion in einer Munitionsfabrik in der Ex-Sowjetrepublik Aserbaidschan im Südkaukasus sind mindestens 20 Menschen verletzt worden. Die Detonation habe sich aus zunächst ungeklärten Gründen in Shirvan rund 120 Kilometer südwestlich der Hauptstadt Baku ereignet. Das teilten örtliche Medien am Dienstag in dem Land am Kaspischen Meer mit.
Mindestens 14 Tote bei Islamisten-Anschlag in Somalia

Mindestens 14 Tote bei Islamisten-Anschlag in Somalia

Vor 4 Std. | Bei einem Doppelanschlag der islamistischen Terrormiliz Al-Shabaab sind in der somalischen Hauptstadt Mogadischu mindestens 14 Menschen getötet worden. Die beiden Attentäter sprengten sich am Dienstag in ihren Fahrzeugen in der Nähe von UNO-Einrichtungen und Kasernen von Truppen der Afrikanischen Union (AU) in die Luft und rissen zwölf Menschen mit in den Tod, so Polizeioffizier Bishar Abdi Gedi.
Fette Beats und gute Laune: Das war das HipHop Open Austria 2016

Fette Beats und gute Laune: Das war das HipHop Open Austria 2016

Vor 5 Std. | Rund 4.500 HipHop-Fans haben ein lautes Wochenende im Burgenland verbracht: Bei Kaiserwetter ging die bereits 3. Auflage des HipHop Open Austria über die Bühne - diesmal sogar zwei Tage lang am Festivalgelände Wiesen. 
"Schoitl"-Darsteller Peter Fröhlich gestorben

"Schoitl"-Darsteller Peter Fröhlich gestorben

Vor 5 Std. | Der Schauspieler Peter Fröhlich verstarb bereits am 11. Juli im alter Von 77 Jahren.
EU-Flüchtlingspakt mit der Türkei gerät zunehmend ins Wanken

EU-Flüchtlingspakt mit der Türkei gerät zunehmend ins Wanken

Vor 5 Std. | Nach dem gescheiterten Militärputsch in der Türkei gerät das Flüchtlingsabkommen mit der EU zunehmend ins Wanken. Ein Sprecher der EU-Kommission wies am Dienstag Vorwürfe des türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan zurück, die Europäische Union sei beim Flüchtlingspakt wortbrüchig. Indes ging die Verhaftungswelle in der Türkei weiter, erstmals wurden zwei Offiziere im Ausland festgenommen.
IS-Anschlag in Kirche: Heimische Politiker entsetzt

IS-Anschlag in Kirche: Heimische Politiker entsetzt

Vor 5 Std. | Heimische Politiker haben den Anschlag auf eine Kirche in Frankreich, bei dem ein Priester ermordet wurde, verurteilt. Vizekanzler Reinhold Mitterlehner (ÖVP) erklärte "volle Solidarität mit Frankreich" und betonte, dass Europa nun "mehr denn je gemeinsam gegen den internationalen Terrorismus kämpfen" müsse, wie er am Dienstag via Facebook und Twitter mitteilte.
Netflix verfilmt die Geschichte der Panama Papers

Netflix verfilmt die Geschichte der Panama Papers

Vor 5 Std. | Der US-Onlinedienst Netflix hat angekündigt, einen Film über die Geschichte der Panama Papers zu produzieren. Wie es am Dienstag hieß, wird das kürzlich erschienene Buch der Journalisten Frederik Obermaier und Bastian Obermayer über die Hintergründe der Recherche verfilmt, bei der 400 Journalisten in 76 Ländern am größten Datenleak der Geschichte arbeiteten.
Wallner fordert Stopp der EU-Beitrittsgespräche mit Türkei

Wallner fordert Stopp der EU-Beitrittsgespräche mit Türkei

Vor 5 Std. | Angesichts der politischen Entwicklungen in der Türkei nach dem Putschversuch hat der Vorarlberger Landeshauptmann Markus Wallner (ÖVP) am Dienstag ein klares Nein der EU zur Visa-Liberalisierung für türkische Staatsbürger und einen sofortigen Stopp der Beitrittsverhandlungen gefordert. Der Regierung von Recep Tayyip Erdogan müssten dringend die Grenzen aufgezeigt werden, sagte Wallner.
Weniger Appetit auf McDonald's - Umsatz und Gewinn fallen

Weniger Appetit auf McDonald's - Umsatz und Gewinn fallen

Vor 5 Std. | McDonald's spürt einen schwindenden Appetit der Kunden. Der Umsatz der weltgrößten Schnellrestaurantkette fiel im zweiten Quartal um 3,5 Prozent auf 6,27 Milliarden Dollar (5,71 Mrd. Euro), der Nettogewinn sogar um gut neun Prozent auf 1,09 Milliarden Dollar, wie das US-Unternehmen am Dienstag mitteilte.
Traktorunfall in Guntramsdorf: 48-Jähriger schwer verletzt

Traktorunfall in Guntramsdorf: 48-Jähriger schwer verletzt

Vor 6 Std. | Bei einem Traktorunfall in einem Weingarten in Guntramsdorf wurde ein 48-jähriger Mann unter der Zugmaschine eingeklemmt.

Lettische Frauen und niederländische Männer sind die Größten

Vor 5 Std. | Die größten Frauen leben in Lettland, die größten Männer in den Niederlanden. Das hat eine Studie des Imperial College in London ergeben. Der durchschnittliche 18-jährige Niederländer war im Jahr 2014 demnach etwa 1,83 Meter groß, die durchschnittliche Lettin 1,70 Meter. Österreich liegt bei den Frauen auf Rang 31 (1,65 Meter) und bei den Männern auf Rang 33 (1,77 Meter).
Weltgrößtes Wasserflugzeug in China enthüllt

Weltgrößtes Wasserflugzeug in China enthüllt

Vor 7 Std. | Es gilt als das derzeit größte Wasserflugzeug der Welt. Die chinesische "Ag600" ist in etwa so groß wie eine Boeing 737.
Mehr als eine Million Inder von Monsun betroffen

Mehr als eine Million Inder von Monsun betroffen

Vor 7 Std. | Im indischen Bundesstaat Assam sind etwa 1,25 Millionen Menschen von Überschwemmungen betroffen. In der vergangenen Woche ertranken mindestens sieben Menschen in dem durch Monsunregen ausgelösten Hochwasser, sagte ein Mitarbeiter der Katastrophenmanagementbehörde von Assam am Dienstag. Soldaten bringen Dorfbewohner aus niedrig gelegenen und überschwemmten Regionen in Sicherheit.
Juwelierraub in Wiener City: Bisher kaum brauchbare Hinweise

Juwelierraub in Wiener City: Bisher kaum brauchbare Hinweise

Vor 7 Std. | Die Fahndung nach jenem Mann, der am Montag einen Juwelier in der Wiener Innenstadt ausgeraubt hat, verläuft schleppend.
Verkehrsamt-Mitarbeiterin stellt sich selbst Fahrerlaubnisse aus

Verkehrsamt-Mitarbeiterin stellt sich selbst Fahrerlaubnisse aus

Vor 7 Std. | Eine milde Strafe hat eine Mitarbeiterin des Wiener Verkehrsamtes erhalten, die sich selbst vorläufige Fahrerlaubnisse ausgestellt hatte.
Vorarlberg fordert Flüchtlinge zu mehr Mithilfe auf

Vorarlberg fordert Flüchtlinge zu mehr Mithilfe auf

Vor 7 Std. | Die Vorarlberger Landesregierung hat in ihrer Sitzung am Dienstag einstimmig eine Strategie zur Integration von Asylberechtigten und subsidiär Schutzbedürftigen für die kommenden Monate beschlossen. Ziel sei es, aus einem krisenbewältigenden Modus zu einer konzentrierten Koordination zu kommen, betonte Landeshauptmann Markus Wallner (ÖVP) vor Journalisten.

Flüchtlinge setzen Hungerstreik an serbischer Grenze fort

Vor 7 Std. | Etwa 50 Flüchtlinge, vorwiegend aus Afghanistan und Pakistan, haben laut serbischen Medienberichten unweit des serbisch-ungarischen Grenzüberganges Horgos-Röszke ihren am Montag gestarteten Hungerstreik fortgesetzt. Ursprünglich waren es rund 130, die meisten gaben unterdessen den Hungerstreik wegen Erschöpfung auf. Zwei Hungerstreikende kollabierten am Dienstag nach Medienangaben.
Ecclestones Schwiegermutter laut Medien entführt

Ecclestones Schwiegermutter laut Medien entführt

Vor 7 Std. | Die 67 Jahre alte Schwiegermutter des Formel-1-Chefvermarkters Bernie Ecclestone ist laut mehreren brasilianischen Medienberichten bereits am vergangenen Freitag in Sao Paulo entführt worden. Kriminelle sollen demnach ein Lösegeld in der Höhe von 36,5 Millionen Dollar (rund 33 Millionen Euro) für Aparecida Schunk fordern.
Identitären-Demo gegen Terrorismus in Wien

Identitären-Demo gegen Terrorismus in Wien

Vor 7 Std. | Die Identitären halten am Mittwoch in Wien eine Kundgebung gegen den Terror ab. Sie protestieren gegen eine "Politik offener Grenzen", die sie für die letzten Anschläge mitverantwortlich machen. 1
Stöger sieht Deckelung der Mindestsicherung verfassungwidrig

Stöger sieht Deckelung der Mindestsicherung verfassungwidrig

Vor 7 Std. | Sozialminister Alois Stöger betont abermals, dass eine pauschale Deckelung der Mindestsicherung bei 1.500 Euro nicht verfassungskonform wäre. Hierbei wird auch auf ein Gutachten des Verfassungsdienstes im Kanzleramt verwiesen.
Mytaxi fusioniert mit Hailo zu Europas größtem Taxi-Netzwerk

Mytaxi fusioniert mit Hailo zu Europas größtem Taxi-Netzwerk

Vor 8 Std. | Die Daimler-Tochter Mytaxi schließt sich mit dem Londoner Taxi-App-Anbieter Hailo zusammen. Das teilten die beiden Firmen am Dienstag in London und Hamburg mit. Das fusionierte Unternehmen wird unter der Marke "Mytaxi" operieren. Das Hauptquartier wird in Hamburg sein, wo Mytaxi sitzt. Chef des neuen Unternehmens wird der bisherige Hailo-CEO Andrew Pinnington.
Air-France-Flugbegleiter ab Mittwoch eine Woche im Streik

Air-France-Flugbegleiter ab Mittwoch eine Woche im Streik

Vor 8 Std. | Mitten in der Ferienzeit sieht sich die Fluggesellschaft Air France mit einem einwöchigen Streik ihrer Flugbegleiter konfrontiert. Wegen des Ausstands, der am Mittwoch beginnt, werden voraussichtlich 30 Prozent der Inlands- und der Mittelstreckenverbindungen sowie knapp zehn Prozent der Langstreckenflüge ausfallen, wie das Unternehmen mitteilte. Auch Österreichflüge sind betroffen.
"Alt-Wien"-Kindergärten: Schließung am Freitag droht

"Alt-Wien"-Kindergärten: Schließung am Freitag droht

Vor 8 Std. | Sollte es zwischen den Kindergärten des Vereins "Alt-Wien" und der Stadt zu keiner Lösung kommen, müssten die 33 Betreuungsstätten am Freitag zusperren, heißt es seitens des Betreibervereins. 1
"Solar Impulse 2" hat seine Weltumrundung beendet

"Solar Impulse 2" hat seine Weltumrundung beendet

Vor 8 Std. | Der Sonnenflieger "Solar Impulse 2" hat seine Reise um die Welt beendet. Der Schweizer Bertrand Piccard setzte das Flugzeug in der Nacht auf Dienstag sanft und fast in Zeitlupe auf der Landebahn in Abu Dhabi auf, wo der Flug vor mehr als einem Jahr begonnen hatte. "Ich habe 15 Jahre auf diesen Moment gewartet", sagte Piccard.
Mutter in Bayern ertränkte Tochter und sprang in den Tod

Mutter in Bayern ertränkte Tochter und sprang in den Tod

Vor 7 Std. | Eine 37 Jahre alte Frau hat im Landkreis Passau ihre sieben Jahre alte Tochter offenbar ertränkt, ehe sie sich von einer 40 Meter hohen Brücke stürzte. 1
Vorherige
123456  
 

vienna.at leserreporter

WhatsApp
+43 (0) 676 88 005 885
Top Artikel auf Vienna.AT