Investitionen in Forschung laut OECD weltweit gesunken

Investitionen in Forschung laut OECD weltweit gesunken

Vor 6 Min. Erstmals seit Beginn der OECD-Erhebung öffentlicher Ausgaben für Forschung, Entwicklung und Innovation (FTI) im Jahr 1981 ist das Gesamtvolumen dieser Investitionen (Stand 2014) weltweit gesunken. Angesichts großer gesellschaftlicher Herausforderungen bedrohe das die Innovationskraft, heißt es im neuen OECD-FTI-Ausblick. Österreich liegt zwar nicht im Negativ-Trend, der Sektor stagniert aber.
Grüne drücken bei Umwelt, Bildung und Europa auf die Tube

Grüne drücken bei Umwelt, Bildung und Europa auf die Tube

Vor 11 Min. Nach der geschlagenen Bundespräsidentenwahl wollen die Grünen ihre Themen Ökologie, Bildung und Europa weiter forcieren. Die nachgesagte Zurückhaltung während des Wahlkampfes sei zwar ein "Holler", sagte Bundessprecherin Eva Glawischnig am Freitag zur APA, sie kündigte aber dennoch einen härteren Kurs gegenüber der Bundesregierung an. Personell sieht sie ihre Partei gut aufgestellt.
Israel bereitet Räumung von "wilder Siedlung" Amona vor

Israel bereitet Räumung von "wilder Siedlung" Amona vor

Vor 17 Min. Im israelisch besetzten Westjordanland droht eine harte Konfrontation um die "wilde" jüdische Siedlung Amona. Die israelische Regierung will zwar die wilden Siedlungen legalisieren, doch Amona ist davon ausgenommen. Nun bereiten sich Sicherheitskräfte auf die Räumung des Außenpostens in der Nähe von Ramallah vor.
Gefechte in Aleppo gehen weiter

Gefechte in Aleppo gehen weiter

Vor 19 Min. Die Kämpfe in der nordsyrischen Großstadt Aleppo gehen auch nach der von Russland verkündeten Waffenruhe weiter. Truppen der Regierung hätten die verbleibenden Rebellengebiete im Osten Aleppos mit Artillerie und aus der Luft angegriffen, meldete die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte am Freitag.
Fachkräftemangel im Tourismus sorgt weiter für Diskussion

Fachkräftemangel im Tourismus sorgt weiter für Diskussion

Vor 26 Min. Im Westen Österreichs gibt es deutlich weniger Köche und Kellner als im Osten. Die Grünen wollen durch bessere Arbeitsbedingungen die Attraktivität der Jobs erhöhen und die Mobilität der Fachkräfte in Österreich fördern. Die Wirtschaftskammer wiederum appelliert einmal mehr an das Sozialministerium, dass besonders betroffene Regionen die Chance haben sollten, Kräfte aus EU-Drittstaaten zu holen.

NGOs orten "gravierende Defizite" bei Menschenrechten

Vor 27 Min. Auf "gravierende Defizite" hat die Liga für Menschenrechte vor dem Internationalen Tag der Menschenrechte am morgigen Samstag hingewiesen: Eine Reform des Maßnahmenvollzugs sei "dringend notwendig", forderte Präsidentin Barbara Helige. Als weitere Baustellen werden etwa Hass im Netz, Gewalt gegen Frauen und die Mindestsicherung gesehen.
Höhere Gebühren: Wiener zahlen 2017 mehr für Müllentsorgung und Wasser

Höhere Gebühren: Wiener zahlen 2017 mehr für Müllentsorgung und Wasser

Vor 33 Min. Den Wienern beschert das neue Jahr höhere Gebühren. Wie bereits im Sommer angekündigt, steigen die Tarife für Wasser, Abwasser und die Müllabfuhr. Auch die Parkschein-Preise werden erhöht, ebenso wie die Gebühren für Abtransport und Aufbewahrung falsch geparkter Autos.
Schuldspruch im Prozess gegen Geert Wilders: Keine Strafe

Schuldspruch im Prozess gegen Geert Wilders: Keine Strafe

Vor 34 Min. Der niederländische Rechtspopulist Geert Wilders ist der Diskriminierung und Beleidigung von Marokkanern schuldig gesprochen worden; er geht aber straffrei aus. Ein Gericht in Amsterdam urteilte am Freitag, dass Wilders mit einer Rede 2014 die Grenzen der Meinungsfreiheit verletzt habe. Ein Schuldspruch reiche allerdings als Strafe aus.
Griechenland begrüßt EU-Vorschlag zur Flüchtlingsrückführung

Griechenland begrüßt EU-Vorschlag zur Flüchtlingsrückführung

Vor 34 Min. Griechenland hat die europäischen Pläne begrüßt, ab März wieder Asylbewerber aus anderen EU-Staaten in das Land abzuschieben. "Ich glaube, das ist ein guter Vorschlag, ein ausgewogener Vorschlag", sagte der griechische Migrationsminister Ioannis Mouzalas am Freitag beim Treffen mit seinen EU-Kollegen in Brüssel.
Fast 400 Flüchtlinge stürmten spanische Exklave in Marokko

Fast 400 Flüchtlinge stürmten spanische Exklave in Marokko

Vor 46 Min. Fast 400 Flüchtlinge haben nach Angaben der Behörden die spanische Exklave Ceuta in Marokko gestürmt. Wie die örtliche Präfektur am Freitag mitteilte, überwanden die Migranten am frühen Morgen an zwei Punkten den Grenzzaun. Dabei wurden zwei Grenzschützer und drei Flüchtlinge leicht verletzt.
Paul Verhoeven wird Jury-Präsident der Berlinale

Paul Verhoeven wird Jury-Präsident der Berlinale

Vor 49 Min. Der niederländische Regisseur Paul Verhoeven (78, "Basic Instinct", "RoboCop") wird Jury-Präsident der 67. Berlinale. Das teilten die Internationalen Filmfestspiele Berlin (9. bis 19. Februar 2017) mit. "Mit Paul Verhoeven haben wir einen Regisseur als Jury-Präsidenten, der in den unterschiedlichsten Genres sowohl in Europa als auch in Hollywood gearbeitet hat", so Festivalchef Dieter Kosslick.
Schuldspruch gegen Geert Wilders aber keine Strafe

Schuldspruch gegen Geert Wilders aber keine Strafe

Vor 50 Min. Der niederländische Rechtspopulist Geert Wilders ist der Diskriminierung und Beleidigung von Marokkanern schuldig gesprochen worden; er geht aber straffrei aus. Ein Gericht in Amsterdam urteilte am Freitag, dass Wilders mit einer Rede 2014 die Grenzen der Meinungsfreiheit verletzt habe. Ein Schuldspruch reiche allerdings als Strafe aus.
Türkei lässt Volk über mehr Macht für Präsidenten abstimmen

Türkei lässt Volk über mehr Macht für Präsidenten abstimmen

Vor 49 Min. Die türkische Regierung will die Wähler im kommenden Frühjahr über eine neue Verfassung mit mehr Befugnissen für Präsident Recep Tayyip Erdogan abstimmen lassen. Das Referendum werde voraussichtlich für März oder April, spätestens aber für Mai angesetzt, sagte Vize-Ministerpräsident Nurettin Canikli am Freitag im türkischen Fernsehen.
Industrie wünscht sich mehr Flexibilisierung

Industrie wünscht sich mehr Flexibilisierung

Vor 54 Min. Das Wifo hat mehr als 300 der größten Unternehmen nach ihren Wünschen befragt und bekam wenig überraschende Antworten. 92 Prozent der Industriellen wünschen sich flexiblere Arbeitszeiten, 88 Prozent fordern eine Senkung der Steuer und Abgabenquote. Immerhin 83 Prozent fordern Verbesserungen beim Bildungssystem, während hingegen nur 32 Prozent den Ausbau der Verkehrsinfrastruktur wichtig finden.
Frequency 2017 mit neuem Termin und Mumford & Sons

Frequency 2017 mit neuem Termin und Mumford & Sons

Vor 1 Std. | Vorfreude auf den Festivalsommer 2017: Für das kommende Frequency Festival in St. Pölten wurden nun die ersten Headliner bekannt gegeben. Neben neuem Termin gibt es zudem derzeit auch ein Angebot auf verbilligte Tickets.
Umgestoßene Flasche provozierte Rauferei in Wien-Favoriten

Umgestoßene Flasche provozierte Rauferei in Wien-Favoriten

Vor 1 Std. | In einem Lokal in der Triester Straße kam es in der Nacht auf Freitag zu einem Raufhandel unter acht beteiligten Personen. Grund: Eine umgestoßene Flasche.

Rettung nach zwei Wochen im Dschungel

Vor 2 Std. | Zwei Wochen nach dem Absturz seines Hubschraubers in einem Dschungel auf Borneo ist ein indonesischer Soldat lebend gefunden worden. "Dank sei Gott dem Allmächtigen, wir haben einen der Passagiere des abgestürzten Hubschraubers gefunden", erklärte Armeesprecher Sabrar Fadhilah am Freitag. Dorfbewohner hätten den völlig erschöpften Soldaten Yohanes Syahputra entdeckt.
Vienna Auto Show 2017: 40 Marken, 400 Modelle

Vienna Auto Show 2017: 40 Marken, 400 Modelle

Vor 2 Std. | Mitte Jänner findet wieder die jährliche Vienna Autoshow am Messegelände statt. Außerdem laden zur selben Zeit die Ferien-Messe, Genusswelt und das Bike Village Vienna.

Bombe in Kairo explodiert - Mindestens sechs Tote

Vor 2 Std. | Bei einer Explosion in der Nähe eines Polizeikontrollpunkts in Kairo sind am Freitag mindestens sechs Menschen getötet worden. Das berichteten Sicherheitskreise in der ägyptischen Hauptstadt. Demnach handelte es sich um eine Bombe, die in einem Mistkübel platziert war und die hochging. Die Todesopfer sollen alle Polizisten sein. Zudem seien vier Zivilisten verletzt worden, hieß es.
Amtsenthebung gegen Südkoreas Präsidentin Park eingeleitet

Amtsenthebung gegen Südkoreas Präsidentin Park eingeleitet

Vor 2 Std. | Das südkoreanische Parlament hat am Freitag für die Absetzung der umstrittenen Präsidentin Park Geun-hye gestimmt. In der Nationalversammlung votierten 234 Parlamentarier für ein Amtsenthebungsverfahren gegen die unter Korruptionsverdacht stehende Staatschefin, 56 lehnten es ab. Mit dem Votum werden der Präsidentin die Amtsvollmachten entzogen.
Dealer in Hernals und am Alsergrund festgenommen

Dealer in Hernals und am Alsergrund festgenommen

Vor 2 Std. | Die Wiener Polizei hat in zwei Bezirken mehrere, mutmaßliche Drogendealer festgenommen.
OSZE-Ministertreffen fortgesetzt - Spaltung wegen Ukraine

OSZE-Ministertreffen fortgesetzt - Spaltung wegen Ukraine

Vor 2 Std. | Die Außenminister der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE) haben in Hamburg ihre Beratungen wieder aufgenommen. Zum Abschluss der jährlichen Ministerkonferenz am Freitagnachmittag wird der deutsche Außenminister Frank-Walter Steinmeier als Gastgeber und Vorsitzender eine Abschlusserklärung vorlegen. 
Mitterlehner kündigt Regierungsprogramm-Update an

Mitterlehner kündigt Regierungsprogramm-Update an

Vor 2 Std. | Vizekanzler und ÖVP-Chef Reinhold Mitterlehner will im Jänner ein überarbeitetes Regierungsprogramm vorstellen. Es werde um die Schwerpunkte Wirtschaft, Arbeitsplätze und Sicherheit gehen, sagte er im Interview mit dem Wirtschaftsmagazin "trend". Auch um die Finanzierbarkeit des Sozialbereichs soll es gehen. Hier soll Minister Alois Stöger (SPÖ) 2017 eine Studie vorlegen.
Ein Toter bei Messerstecherei in Wien-Favoriten

Ein Toter bei Messerstecherei in Wien-Favoriten

Vor 2 Std. | In der Nacht auf Freitag wurde ein Mann bei einer Auseinandersetzung in einem Lokal im 10. Bezirk getötet, ein weiterer schwer verletzt. 2
Festnahme nach Sprengstoffanschlägen in Dresden

Festnahme nach Sprengstoffanschlägen in Dresden

Vor 2 Std. | Rund zweieinhalb Monate nach den beiden Sprengstoffanschlägen auf eine Moschee und ein Kongresszentrum in Dresden haben die Ermittler einen Verdächtigen gefasst. Es handle sich um einen 29-Jährigen aus der Landeshauptstadt des deutschen Bundeslandes Sachsen, teilten die Dresdener Generalstaatsanwaltschaft und das Operative Abwehrzentrum der sächsischen Polizei am Freitag mit.
Van der Bellens Team von Zahl der Gratulationen überrascht

Van der Bellens Team von Zahl der Gratulationen überrascht

Vor 3 Std. | Der Sieger der Bundespräsidentschaftswahl, Alexander Van der Bellen, darf sich über zahlreiche Glückwünsche aus der ganzen Welt freuen. Die bisher eingetroffenen Gratulationen reichen von heimischer Politik über ausländliche Staats- und Regierungschefs bis hin zu UNO-Generalsekretär Ban Ki-moon. "Das Interesse übertrifft alle Erwartungen", sagte Wahlkampfmanager Lothar Lockl zur APA.
Wiener Bedarfshilfe lädt zum Weihnachtsbazar

Wiener Bedarfshilfe lädt zum Weihnachtsbazar

Vor 3 Std. | Die Wiener Bedarfshilfe, eine Gruppe von Menschen, die sich ehrenamtlich für andere einsetzen, veranstalten am Sonntag einen Weihnachtsbazar.
Sobotka-Aufruf an Bayern: Kontrollen ohne weitere Staus

Sobotka-Aufruf an Bayern: Kontrollen ohne weitere Staus

Vor 3 Std. | Innenminister Wolfgang Sobotka (ÖVP) hat Bayerns Innenminister Joachim Herrmann (CSU) am Donnerstagabend zu einem "klärenden Gespräch" zu den deutschen Grenzkontrollen zu Österreich getroffen. Vor dem EU-Innenministerrat in Brüssel sagte Sobotka am Freitag, es dürften keine zusätzlichen Staus produziert werden. "Das Problem ist lösbar mit einer guten Kooperation."
Wiener Philharmoniker geben von Nazis enteignetes Gemälde zurück

Wiener Philharmoniker geben von Nazis enteignetes Gemälde zurück

Vor 3 Std. | Die Wiener Philharmoniker hatten das Kunstwerk 1940 für Auftritte im besetzten Frankreich bekommen.

Gericht in Belgrad lehnt Rückgabe von Renaissancewerken ab

Vor 4 Std. | Ein Gericht in Belgrad hat einen Antrag der Staatsanwaltschaft von Bologna auf Konfiszierung von acht Gemälden von Renaissancekünstlern wie Tizian, Tintoretto und Paolo Veneziani abgelehnt, die im Zweiten Weltkrieg aus einer Sammlung in Florenz verschwunden waren. Dies berichtete die italienische Nachrichtenagentur ANSA.
Gardiner mit Bach im Wiener Konzerthaus

Gardiner mit Bach im Wiener Konzerthaus

Vor 4 Std. | Zu seinem Einstand als neues Ehrenmitglied des Wiener Konzerthauses brachte Sir John Eliot Gardiner am gestrigen Marienfeiertag Engelsstimmen mit. Der von ihm vor mehr als einem halben Jahrhundert gegründete Monteverdi Choir sorgte bei einem Konzert mit Werken von Johann Sebastian Bach für Vorweihnachtsstimmung beim Wiener Publikum.
Italiens Staatschef setzt Konsultationen mit Parteien fort

Italiens Staatschef setzt Konsultationen mit Parteien fort

Vor 3 Std. | Der italienische Staatspräsident Sergio Mattarella, der am Donnerstagabend politische Konsultationen für eine Bewältigung der politischen Krise begonnen hat, setzt seine Gespräche an diesem Freitag fort. Vorgesehen sind Treffen mit den kleineren im Parlament vertretenen Parteien, darunter der Südtiroler Volkspartei (SVP), deren Delegation am Freitagvormittag in Rom empfangen wird.

Mindestens 24 Tote bei Überschwemmungen in Vietnam

Vor 5 Std. | Bei schweren Überschwemmungen sind in Vietnam in den vergangenen zehn Tagen mindestens 24 Menschen ums Leben gekommen. Mindestens zwei Menschen würden noch vermisst, berichtete die Behörde für Katastrophenschutz am Freitag.
Heftiges Erdbeben bei den Salomonen-Inseln im Südpazifik

Heftiges Erdbeben bei den Salomonen-Inseln im Südpazifik

Vor 5 Std. | Vor der Inselgruppe der Salomonen im Südpazifik hat sich ein schweres Erdbeben ereignet. Die US-Geologiebehörde USGS gab die Stärke am Donnerstagabend mit 7,8 an. Das Zentrum lag demnach im Meer rund 70 Kilometer südwestlich der Stadt Kirakira, der Hauptstadt der Insel Makira. Das US-Tsunami-Warnzentrum hob im Laufe des Abends aber die Tsunami-Warnung für alle Gebiete auf.
Dank Bundespräsidentenwahl: Das ist Österreichs Wort des Jahres

Dank Bundespräsidentenwahl: Das ist Österreichs Wort des Jahres

Vor 5 Std. | Mit mehr als einem Drittel der Stimmen für den Gewinner fiel die Wahl zum Wort des Jahres 2016 heuer eindeutig aus. 1
Mindestlohngegner Puzder soll Trumps Arbeitsminister werden

Mindestlohngegner Puzder soll Trumps Arbeitsminister werden

Vor 6 Std. | Andrew F. Puzder, Chef der Burgerkette CKE Restaurants, soll Arbeitsminister im Kabinett Donald Trumps werden. Der 66-Jährige sei der ideale Kandidat für den Posten, weil er als Unternehmer tausende von Arbeitsplätzen geschaffen habe, erklärte Trump in einer Mitteilung vom Donnerstag.
Kurz will "ausgezeichnet" mit Van der Bellen arbeiten

Kurz will "ausgezeichnet" mit Van der Bellen arbeiten

Vor 1 Std. | Außenminister Sebastian Kurz (ÖVP) erwartet eine ausgezeichnete Zusammenarbeit mit dem künftigen Bundespräsidenten Alexander Van der Bellen und will diesen bei seiner Tätigkeit "bestmöglich unterstützen". In der Frage der Rolle Österreichs in der EU betrage die Übereinstimmung "100 Prozent", betonte Kurz im APA-Gespräch. Er positionierte sich auch gegen ein "Ostbündnis" mit den Visegrad-Nachbarn.
EU feiert 25 Jahre Vertrag von Maastricht

EU feiert 25 Jahre Vertrag von Maastricht

Vor 12 Std. | Spitzenvertreter der Europäischen Union feiern am Freitag den 25. Geburtstag des Vertrags von Maastricht. Mit dem im Dezember 1991 ausgehandelten Dokument wurde zwei Jahre später aus der Europäischen Gemeinschaft die Europäische Union in ihrer heutigen Form.
Oscar-Vorbote: "Arrival" und "La La Land" unter Top Ten

Oscar-Vorbote: "Arrival" und "La La Land" unter Top Ten

Vor 13 Std. | Der Science-Fiction-Film "Arrival" und die Musical-Romanze "La La Land" zählen nach Ansicht des renommierten American Film Institute (AFI) zu den zehn besten Filmen des Jahres 2016. Auch der Zeichentrickfilm "Zoomania", Mel Gibsons Kriegsfilm "Hacksaw Ridge" und Clint Eastwoods Flugdrama "Sully" sind dabei, wie der Filmverband am Donnerstag bekannt gab.
US-Astronaut John Glenn gestorben

US-Astronaut John Glenn gestorben

Vor 2 Std. | Der US-Astronaut John Glenn, der als erster Amerikaner die Erde umkreiste, ist tot. Glenn starb am Donnerstag im Alter von 95 Jahren in einem Krankenhaus im US-Staat Ohio. Sein Tod sei "ein Anlass zur Trauer für uns alle", schrieb Ohios Gouverneur John Kasich via Twitter. "Der Tod von John Glenn macht uns traurig", teilte die US-Raumfahrtbehörde NASA mit. "Ein wahrer amerikanischer Held."
Syrischer Vormarsch in Aleppo verlangsamt sich

Syrischer Vormarsch in Aleppo verlangsamt sich

Vor 14 Std. | Die syrische Armee scheint ihren Vorstoß im heftig umkämpften Aleppo zu verlangsamen. Der russische Außenminister Sergej Lawrow sagte am Donnerstag der Nachrichtenagentur Ria, das Militär habe seine aktiven Operationen gestoppt. So solle es ermöglicht werden, Zivilisten und Verletzte in Sicherheit zu bringen.

Tsipras will griechischen Pensionisten Weihnachtsgeld zahlen

Vor 15 Std. | Das Euro-Sorgenkind Griechenland zahlt ärmeren Pensionisten ein Weihnachtsgeld. Ruheständler, die weniger als 850 Euro im Monat erhalten, sollen dieses Jahr eine dreizehnte Rente bekommen. Insgesamt würden 617 Millionen Euro an gut 1,6 Millionen Pensionisten verteilt, kündigte Premier Alexis Tsipras am Donnerstagabend bei einer Ansprache im griechischen Fernsehen (ERT) an.
Ban Ki-moon bei Besuch in Wiener "Flüchtlingslokal": "Baut keine neuen Mauern"

Ban Ki-moon bei Besuch in Wiener "Flüchtlingslokal": "Baut keine neuen Mauern"

Vor 16 Std. | Am Donnerstag hat der scheidende UNO-Generalsekretär Ban Ki-moon beim Besuch des Restaurants Habibi & Hawara, dem laut Selbstbeschreibung ersten Restaurant von Geflüchteten für Österreicher in Wien, an die schwierige Situation in Syrien erinnert.
Geschätzte 50.000 IS-Kämpfer bisher getötet

Geschätzte 50.000 IS-Kämpfer bisher getötet

Vor 16 Std. | Seit Beginn des Kampfeinsatzes der USA gegen die radikale Miliz "Islamischer Staat" sind nach amerikanischen Angaben etwa 50.000 Kämpfer der Gruppe getötet worden.
Italiens Präsident Mattarella begann Konsultationen

Italiens Präsident Mattarella begann Konsultationen

Vor 17 Std. | Nach dem offiziellen Rücktritt des italienischen Ministerpräsidenten Matteo Renzi infolge seiner Niederlage beim Referendum über eine weitreichende Verfassungsreform am Sonntag hat Staatspräsident Sergio Mattarella am Donnerstagabend politische Konsultation begonnen. Mattarella empfing die Parlamentsvorsitzenden Pietro Grasso und Laura Boldrini.
Vorherige
123456  
 

vienna.at leserreporter

WhatsApp
+43 (0) 676 88 005 885
Top Artikel auf Vienna.AT
Vienna LIVE