Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1
  • VIENNA.AT
  • Europawahl 2019

  • Angelika Mlinar eckte an

    EU-Wahl: Mlinar für EU-Armee statt Bundesheer - Konkurrenz höhnt

    4.05.2014 NEOS-Spitzenkandidatin Angelika Mlinar hat in der ORF-"Pressestunde" am Sonntag auf eine gemeinsame "funktionierende" europäische Außen- und Sicherheitspolitik gedrängt. Sie tritt für ein EU-Verteidigungsheer ein, was letztlich zur Abschaffung des Bundesheers führen würde.
    Geschenke der Grünen für den Wahlkampf zur EU-Wahl

    Wahlgeschenke für die EU-Wahl: Blumensamen und Luftballons fürs Volk

    4.05.2014 Was in keinem Wahlkampf fehlen darf, sind die kleinen Geschenke fürs Wahlvolk. Die Give-aways der Parteien für die EU-Wahl Ende Mai haben gesamt betrachtet nicht wirklich viel Pfiff, aber immerhin gibt es jede Menge Klassiker abzustauben: Kulis, Feuerzeuge, Stofftaschen, Kondome oder Blumensamen.
    Im Zuge der WU-Wahl entstehen Kosten in Millionenhöhe

    EU-Wahl: Millionen-Kosten für Bund und Wahlkampf der Parteien

    4.05.2014 So teuer kommt die Europawahl: Rund sechs Mio. Euro kostet die Durchführung der Wahl in Österreich den Bund. Für den Wahlkampf der Parteien gilt eine gesetzliche Ausgabenobergrenze von sieben Mio. Euro je Partei - wofür auch teilweise der Steuerzahler aufkommt.
    Im Bild: NEOS-Spitzenkandidatin für die EU-Wahl Angelika Mlinar.

    EU-Wahlkampf: Grüne in Offensive, NEOS zeigen sich unbeeindruckt

    3.05.2014 Der EU-Wahlkampf wird rauer: Die Grünen gehen jetzt offensiv gegen die NEOS vor, ab sofort soll österreichweit als "Entscheidungshilfe" der Folder "NEOS oder Grün? 10 Unterschiede" verteilt werden, kündigte die Partei gegenüber an. Auch die ÖVP gibt sich den Pinken gegenüber ruppig.
    Im Bild: SPÖ-EU-Spitzenkandidat Eugen Freund (li.) und SPÖ-Bundesgeschäftsführer und Wahlkampfleiter Norbert Darabos.

    SPÖ wirbt für EU-Wahl nun mit Slogan "Sozial statt egal"

    2.05.2014 Die SPÖ hat am Freitag jene Kampagne präsentiert, mit der sie bis zum Wahltag um Stimmen für Spitzenkandidat Eugen Freund und sein Team werben wird.
    Angelika Mlinar im Interview.

    Angelika Mlinar im Interview: "Man muss über alles reden dürfen"

    2.05.2014 NEOS-Spitzenkandidatin für die EU-Wahl, Angelika Mlinar, verwahrt sich gegen Diskussionsverbote bei bestimmten Themen. "Ich bin der Ansicht, man muss über alles reden dürfen. Das bezieht sich auch auf das Thema Fracking", sagte sie im Gespräch vor der bevorstehenden Wahl.
    Das Gesamt-Wahlergebnis wird erst um 23.00 Uhr bekannt gegeben.

    EU-Wahl: Gesamtergebnis erst um 23.00 Uhr

    2.05.2014 Am 25. Mai findet die EU-Wahl statt. Ab 17.00 Uhr werden in Österreich bereits Einzelergebnisse präsentiert, die Gesamtergebnisse werden jedoch erst ab 23.00 Uhr verkündet.
    Am 25. Mai 2014 findet in Österreich die Europa-Wahl statt.

    Häufig gestellte Fragen rund um die EU-Wahl: Alles Wissenswerte

    2.05.2014 Wer darf wählen? Darf man in der Wahlkabine telefonieren? Wem kann man eine Vorzugstimme geben? Was tun, wenn man die Wahlkarte verliert? Hier finden Sie die Antworten auf häufig gestellte Fragen rund um die EU-Wahl 2014.
    ÖVP-Kandidat Michalitsch rappt gegen H.C. Strache.

    Europawahl: ÖVP-Kandidat Philipp Michalitsch rappt gegen H.C. Strache

    1.05.2014 Der Intensivwahlkampf für die Europawahl am 25. Mai wurde bereits gestartet, nun geht ein auf der ÖVP-Liste weit hinten gereihter Kandidat, Musiker Philipp Michalitsch, musikalisch gegen den FPÖ-Parteichef Heinz-Christian Strache vor.
    Ewald Stadler beim Prozess in Wien

    Paintball-Affäre um Strache und Stadler: Prozess wird am Mittwoch fortgesetzt

    30.04.2014 Der Prozess gegen den EU-Abgeordneten Ewald Stadler ist am Dienstag mit der Anhörung eines Vertreters des Bundeskanzleramtes zu Ende gegangen. Stadler wird vorgeworfen, mit Fotos von wehrsportähnlichen Übungen Druck auf FPÖ-Obmann Heinz-Christian Strache ausgeübt zu haben.
    Beim Prozess in Wien

    Stadler-Prozess um Strache-Paintball-Affäre: "Nicht schuldig" - Intrige?

    29.04.2014 Ewald Stadler hat sich zum Auftakt des Prozesses gegen ihn in Zusammenhang mit der "Paintball-Affäre" nicht schuldig verantwortet. Der EU-Mandatar und Rekos-Chef sieht im Vorwurf gegen ihn, Strache mit Fotos bei wehrsportähnlichen Übungen unter Druck gesetzt zu haben, eine "Intrige".
    EU-Wahl: Am Montag wurde der Intensivwahlkampf des BZÖ eröffnet.

    "Familienfrest von Freunden": BZÖ startete Intensivwahlkampf

    29.04.2014 Vor knapp hundert Gästen wurde am Montagabend im Seminarhotel Parkschlössl in Wien der offizielle Wahlkampfauftakt des BZÖ begangen.
    Stadler steht am Dienstag in Wien vor Gericht

    "Paintball"-Affäre um Strache: Prozess gegen EU-Mandatar Stadler beginnt

    29.04.2014 In der Causa um FPÖ-Chef Heinz Christian Strache und die "Paintball-Affäre" des Jahres 2007 muss sich EU-Mandatar Ewald Stadler ab Dienstag vor dem Straflandesgericht Wien verantworten. Ihm wird schwere Nötigung und falsche Zeugenaussage vorgeworfen.
    Am Montag stapelte das Bündnis Europa anders Kartonschachteln vor dem Parlament.

    Europa anders errichtet Schachtel-Berg vor Parlament

    28.04.2014 Am Montag begann für die Wahlallianz Europa anders offiziell der Intensivwahlkampf zur EU-Wahl. Bei der Aktion wurden insgesamt 450 Kartonschachteln, die mit einem Euro-Zeichen beklebt waren, vor dem Parlament gestapelt.
    Die NEOS wollen gemeinsam mit ihren Unterstützern zum EU-Finanzierungsziel kommen.

    NEOS setzen bei EU-Wahl-Finanzierung auf Fundraising

    28.04.2014 Den NEOS fehlen noch 300.000 Euro über Fundraising, um ihr Finanzierungsziel für den EU-Wahlkampf zu erreichen. Bundesgeschäftsführer Feri Thierry sieht im Fundraising-Konzept seiner Partei Pionierarbeit unter den heimischen Parteien.
    Die SPÖ präsentierte ihre Vorschläge für mehr Beschäftigung in Europa.

    SPÖ: Vorschläge für mehr Beschäftigung in Europa

    28.04.2014 Am Montag hat die SPÖ ihre Vorschläge für mehr Beschäftigung in Europa präsentiert. Unter anderem wollen Eugen Freund und Kollegen eine massive Aufstockung der Mittel für die Jugendgarantie sowie eine Investitionsinitiative für "Green Jobs".
    Die Wahlprogramme der EU-Wahl

    Die Wahlprogramme der Parteien im Überblick

    27.04.2014 Die ÖVP positioniert sich als "Österreichs Euopapartei", die SPÖ setzt auf die Schwerpunkte "Jugendarbeitslosigkeit" und "Steuerflucht", die FPÖ findet die EU zu "dumm", die Grünen wollen "den Kern der europäischen Idee" zurückgewinnen und den NEOS geht es um Bildung. Wir haben alle Wahlprogramme der Parteien im Überblick.
    Werner Faymann bei seiner Rede am SPÖ-Parteitag.

    Landesparteitag der SPÖ in Wien am Samstag hat begonnen

    26.04.2014 Reden von Bundeskanzler Werner Faymann sowie Bürgermeister und Landesparteichef Michael Häupl stehen beim 69. Landesparteitag der Wiener SPÖ auf dem Programm.
    Europawahl 2014: ÖVP startete am Freitag den Intensivwahlkampf.

    ÖVP startet Intensivwahlkampf für Europawahl 2014

    25.04.2014 Am Freitagabend hat die ÖVP nun auch offiziell ihren Intensivwahlkampf für die Europawahl gestartet. Generalsekretär Gernot Blümel appellierte dabei an die Partei, "zu kämpfen".
    Das ist das Wahlprogramm der Grünen für die Europawahl 2014.

    Europawahl 2014: Wahlprogramm der Grünen im Detail

    25.04.2014 Am Freitag stellten die Grünen ihr Wahlprogramm unter dem Motto "Dein Europa kann mehr!" für die Europawahl 2014 vor.
    Außenminister Sebastian Kurz bei seiner Rede am Donnerstag.

    Sebastian Kurz will neue Impulse für die EU-Erweiterungspolitik

    25.04.2014 In der EU-Erweiterungspolitik wünscht sich Österreichs Außenminister Sebastian Kurz neue Impulse: Ein "Mehr an Erweiterungsperspektive" wäre eine Antwort auf die Frustration viele Bürger, sagte Kurz am Donnerstagabend bei einer Festveranstaltung zum zehnten Jahrestag der großen EU-Osterweiterung in Wien.
    Das Wahlprogramm der NEOS zur Europawahl 2014.

    Europawahl 2014: Wahlprogramm der NEOS

    24.04.2014 NEOS zieht mit dem Spruch "Wir lieben Europa" in den Wahlkampf zur Europawahl 2014.  Auf 47 Seiten hat die Partei ihr Programm zusammengefasst, die Schwerpunkte liegen auf Unternehmertum, Bildung, Bürgerrechte aber auch Sozialem. Als unkritische Jubel-Europäer wollen sich aber auch die NEOS mit Spitzenkandidatin Angelika Mlinar nicht in den Wahlkampf stürzen.
    Die Grünen und NEOS tagen in Wien

    Versammlungen zur EU-Wahl: Die Grünen und NEOS tagen in Wien

    24.04.2014 Am 26. April trifft sich die SPÖ zum Wiener Parteitag zusammen. Die Grünen und die NEOS versammeln sich ebenfalls und besprechen ihre Schritte zur EU-Wahl.
    Wiener SPÖ-Parteitag am Samstag stellt EU-Wahl in den Mittelpunkt

    Wiener SPÖ-Parteitag stellt die EU-Wahl in den Mittelpunkt

    24.04.2014 Die Wiener SPÖ hält am am 26. April unter dem Motto "Europa den Menschen. Wien leben. Wien lieben. SPÖ" ihren inzwischen 69. Landesparteitag ab.
    Die Stimmzettel für die EU-Wahl stehen

    Stimmzettel für die EU-Wahl fix - BZÖ als Liste 6 anerkannt

    23.04.2014 Am Mittwoch wurden die Stimmzettel für die EU-Wahl fixiert: Das BZÖ steht auf Listenplatz 6 und Platz 3 bleibt leer, weil Hans-Peter Martin nicht mehr antritt. Das hat die Bundeswahlbehörde beschlossen.
    EU-Wahl: Ministerium informiert jetzt auf Telefon-Hotline

    Ministerium richtet eigene Telefon-Hotline für EU-Wahl ein

    23.04.2014 Die Beteiligung an EU-Wahlen ist geringt. Um möglichst viele der mehr als 6,4 Millionen Wahlberechtigten an die Urnen zu bekommen, informiert das Innenministerium intensiv.
    So viele Wahlberechtigte gab es bisher noch nie.

    EU-Wahl: Mehr als 6,4 Millionen Wahlberechtigte in Österreich

    23.04.2014 Erstmals sind in Österreich mehr als 6.400.000 Personen wahlberechtigt, das ist ein neuer Rekord bei der EU-Wahl am 25. Mai 2014.
    Die Spitzenkandidaten der ÖVP und SPÖ haben prominente Unterstützer.

    EU-Spitzenkandidaten Freund und Karas mit prominenten Unterstützern

    22.04.2014 ÖVP-Spitzenkandidat Othmar Karas und SPÖ-Spitze Eugen Freund werden bei ihrem Antreten zur Europawahl 2014 von Prominenten unterstützt. Bei der Vorstellung der neuen Plakatkampagnen wurden auch die Personenkommitees vorgestellt.
    Spitzenkandidatin Angelika Werthmann gemeinsam mit BZÖ-Chef Gerald Grosz auf den BZÖ-Plakaten.

    Spitzenkandidatin Angelika Werthmann und BZÖ-Chef Gerald Grosz werben für EU-Wahl

    22.04.2014 Am Dienstag startete das BZÖ seine Plakat-Offensive für die EU-Wahl 2014. Auf den Plakaten ist Spitzenkandidatin Angelika Werthmann gemeinsam mit BZÖ-Chef Gerald Grosz abgebildet, dazu der Slogan "Ans Werk! Mit voller Kraft für Österreich".
    Das sind die neuen Plakate der Grünen zur Europawahl 2014.

    Zweite Plakatwelle der Grünen: Ferkel, Gurken und Rettungsring

    22.04.2014 Am Dienstag wurden die neuen Plakate der Grünen für die Europawahl im Mai 2014 vorgestellt. Die Plakate stehen für Solidarität und Menschlichkeit, gegen die "Macht der Agrarkonzerne" und gegen Korruption, wie Spitzenkandidatin Ulrike Lunacek und Parteichefin Eva Glawischnig erklärten.
    Die Spitzenkandidaten für die EU-Wahl, Eugen Freund (SPÖ) und Othmar Karas (ÖVP) - wer macht das Rennen?

    Meinungsforscher sehen SPÖ und ÖVP bei Europawahl Kopf an Kopf

    21.04.2014 Knapp fünf Wochen sind es noch bis zur EU-Wahl am 25. Mai. Nach aktuellem Stand liegen ÖVP und SPÖ laut Meinungsforschern - mit einem leichten Vorsprung der ÖVP - Kopf an Kopf und deutlich vor den Freiheitlichen. Grüne und NEOS sind etwa gleichauf.
    Neun teilnehmende Listen bei der EU-Wahl - neun verschiedene Ausgangssituationen

    EU-Wahl 2014: Ausgangslage, Ziele und Chancen der Parteien

    22.04.2014 Insgesamt neun Parteien stehen am 25. Mai zur Wahl. Fünf (SPÖ, ÖVP, FPÖ, Grüne, NEOS) werden es sicher ins EU-Parlament schaffen, BZÖ, REKOS und Europa Anders werden von den Meinungsforschern keine großen Chancen attestiert.
    Für die NEOS im EU-Wahl-Rennen: Angelika Mlinar

    Anteil der Mandatarinnen aus Österreich bei der EU-Wahl wird höher

    21.04.2014 Unter den 19 österreichischen Abgeordneten im Europaparlament sind derzeit sechs Frauen vertreten. Nach dem 25. Mai dürfte sich der Frauenanteil etwas erhöhen, gibt es künftig doch nur noch 18 Sitze im EU-Parlament. Von den Listenersten sind drei weiblich.
    Ein Sujet der jüngsten ÖVP-Plakatwelle

    ÖVP startet zweite Plakatwelle mit Othmar Karas für die EU-Wahl

    21.04.2014 Rund um den Wahlkampfauftakt am Freitag, startet die ÖVP in den nächsten Tagen die zweite Welle der Wahlkampagne zur Europawahl. Weiterhin setzt die Partei auf zwei Schienen- weiterhin mit und ohne Logo.
    Ärger wegen Bono-Zitat auf ÖVP-Plakaten für die Europawahl 2014.

    EVP: Karas-Plakat mit Bono-Zitat sorgt für Ärger

    18.04.2014 Aufregung um Bono-Zitat auf dem Plakat der Europäischen Volkspartei (EVP): ÖVP-Spitzenkandidat Othmar Karas wirbt mit einem Zitat des irischen Popstars Bono von U2 für die EU-Wahl. Nun hat sich die Rechteverwaltungsfirma des Sängers eingeschaltet.
    Martin Ehrenhauser bei der Plakatpräsentation am Donnerstag.

    Martin Ehrenhausers Protest am Wiener Ballhausplatz

    18.04.2014 Buntes Treiben am Wiener Ballhausplatz am Freitag: Europa anders-Spitzenkandidat Martin Ehrenhauser protestierte vor dem Bundeskanzleramt.
    Martin Ehrenhauser präsentiert die Plakate der EU-Wahl.

    EU-Wahl: Europa anders präsentiert Plakatkampagne

    17.04.2014 Die Wahlallianz Europa anders hat am Donnerstag die neuen Plakate zur EU-Wahl 2014 präsentiert. Damit soll nicht nur die Protestbotschaft von Spitzenkandidat Martin Ehrenhauser fortgesetzt, sondern konkret nach Sozialdemokraten "gefischt" werden.
    Matthias Strolz besuchte Martin Ehrenhauser am Ballhausplatz.

    Matthias Strolz (NEOS) besucht Ehrenhauser am Ballhausplatz

    16.04.2014 NEOS-Chef Matthias Strolz besuchte am Mittwochnachmittag den Europa anders-Spitzenkandidaten Martin Ehrenhauser am Ballhausplatz und brachte ihm eine pinke Decke und Proviant vorbei. Auch die Einleitung des Haftungsboykott-Volksbegehrens unterstützt er.
    Mölzer ist nach seinem Politik-Aus ungehalten

    Mölzer kritisiert den "Tugendterror" in einem "Selbst-Interview"

    15.04.2014 Alles andere als begeistert reagiert die von Andreas Mölzer herausgegebene Postille "Zur Zeit" auf dessen Ausbootung als freiheitlicher Spitzenkandidat für die Europawahl. In der aktuellen Ausgabe titelt man "Tugend-Terror - Wer ist der nächste?"
    Gegen Andreas Mölzer wurde eine Verhetzungsklage eingereicht.

    Causa Mölzer: Anzeige wird an die Staatsanwaltschaft in Wien abgetreten

    14.04.2014 Wie ein Sprecher der Staatsanwaltschaft Wien am Montag erklärte, wird die Anzeige gegen den FPÖ-Europamandatar Andreas Mölzer, die der Vorarlberger Schriftsteller Michael Köhlmeier am Freitag bei der Staatsanwaltschaft Feldkirch eingebracht hat, an die Staatsanwaltschaft Wien abgetreten.