Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1
  • VIENNA.AT
  • Europawahl 2019

  • Die vorraussichtlichen österreichischen Abgeordneten im EU-Parlament

    26.05.2014 Nach der EU-Wahl 2014: Österreich verfügt in der kommenden Legislaturperiode über 18 Mandate (bisher 19) im Europaparlament. Diese verteilen sich wie bisher auf fünf Fraktionen. Das sind die vorraussichtlichen österreichischen Abgeordneten im EU-Parlament.
    Robert marschall (Spitzenkandidat von EU-Stop) sorgte für die Überraschung bei der Europawahl 2014.

    EU-Stop laut Hochrechnung stärkste Kleinpartei bei EU-Wahl

    25.05.2014 EU-Stop, die einzigen Austritts-Befürworter, sorgten am Wahl-Sonntag für eine Überraschung. Mit über zwei Prozent der Stimmen zählen sie als stärkste Kleinpartei bei der EU-Wahl 2014.
    Die ersten Reaktionen der Parteien nach den ersten Hochrechnungs-Ergebnissen.

    EU-Wahl: Das sagen die Parteien nach den ersten Hochrechnungen

    25.05.2014  Nach den ersten Hochrechnungen zur EU-Wahl liegt die ÖVP auf Platz 1, die SPÖ auf Platz 2. Die Kleinparteien verpassen allesamt den Einzug ins Europaparlament. Das sagen die Parteien selbst zu den vorläufigen Ergebnissen der Europawahl 2014.
    EU-Wahl: Eugen Freund sicherte trotz Pannen den zweiten Platz für die SPÖ.

    SPÖ-Wahlkampf mit Pannen: Eugen Freund landet auf dem 2. Platz

    25.05.2014 Laut den ersten Hochrechnungen der ARGE konnte der SPÖ-Spitzenkandidat Eugen Freund ein passables Eregbnis erzielen.
    Nach Europawahl 2014: NEOS werden laut ersten Hochrechnungen wohl den Einzug schaffen.

    Gedämpfte Freude bei NEOS: Angelika Mlinar von Anfängerfehlern gestoppt

    25.05.2014 NEOS-Spitzenkandidatin Angelika Mlinar wird wohl nach Brüssel siedeln, die Freude bei der pinken Partei viel jedoch gedämpft aus.
    Nach der ersten Hochrechnung zur Europawahl 2014 liegt die ÖVP auf Platz 1.

    Erste Hochrechnung zur Europawahl 2014: ÖVP auf Platz 1

    25.05.2014 Am Sonntag wurden um 17 Uhr die ersten Hochrechnungsergebnisse zur Europawahl 2014 veröffentlicht. Laut ARGE verteidigt die ÖVP mit leichten Verlusten den ersten Platz, die SPÖ bleibt auf Platz zwei.
    Spitzenkandidat Othmar Karas gab seine Stimme in Wien ab.

    Österreichische Spitzenkandidaten haben gewählt

    25.05.2014 Am Sonntagvormittag waren die österreichischen Spitzenkandidaten der Europawahl 2014 bereits in ihren Gemeinden wählen.
    Wer wird der neue Präsident der EU-Kommission?

    Die Wahl zum Kommissionspräsident: Schulz oder Juncker?

    25.05.2014 Der Vorsitzende der europäischen Christdemokraten (EVP) und Fraktionschef der Parteienfamilie im Europaparlament, Joseph Daul, hat die Staats- und Regierungschefs der EU aufgefordert, sich nach der Wahl für den siegreichen Spitzenkandidaten von EVP oder Sozialdemokraten zu entscheiden.
    Wir halten Sie am Tag der Europawahl in unserem Live-Ticker auf dem Laufenden.

    Europawahl 2014 LIVE: Der Wahltag und das Ergebnis der EU-Wahl

    25.05.2014 Am Sonntag geht Österreich wählen: Wir berichten LIVE von der Europawahl 2014 mit aktuellen Hochrechnungen, Geschehnissen am Wahltag und dem Ergebnis der EU-Wahl. In unserem Live-Ticker halten wir Sie über die Entwicklungen des Wahltages in Österreich sowie Europa auf dem Laufenden und informieren wer in das europäische Parlament einzieht.
    21 Länder wählen am SOnntag ds neue Europaparlament.

    EU-Wahl: 21 Länder wählen am Sonntag

    25.05.2014 In insgesamt 21 Ländern beginnt am Sonntag die Wahl des neuen Europaparlaments. In Österreich sind die Wahllokale bis 17 Uhr geöffnet. Offizielle Ergebnisse dürfen erst am späten Sonntagabend bekannt gegeben werden, sobald die letzten Wahllokale in Italien um 23 Uhr geschlossen sind
    In WIen kann am 25. Mai bis 17 Uhr gewählt werden.

    In Wien haben bei der EU-Wahl 2014 alle Wahllokale bis 17 Uhr geöffnet

    25.05.2014 Seit 8 Uhr haben am Sonntag, den 25. Mai fast alle der rund 9.000 Wahllokale in Österreich geöffnet. Erste Hochrechnungen werden um 17 Uhr veröffentlicht. Genauso lang haben auch die Wahllokale in Wien geöffnet. Gegen 23 Uhr ist mit einem EU-weiten Wahlergebnis zu rechnen.
    EU-Wahl: Erste Ergebnisse

    Erste Ergebnisse aus Großbritannien, Irland, Lettland, Tschechien, Slowakei

    24.05.2014 Die EU-Wahl ist am Samstag in Lettland, Malta, der Slowakei sowie den Überseegebieten Frankreichs weiter gegangen.
    Internationale Pressestimmen zur EU-Wahl

    Die ersten internationalen Pressestimmen zur Europawahl

    24.05.2014 Europas Bürger wählen und die einzelnen Staaten der Europäischen Union warten gespannt auf die einzelnen Ergebnisse. Die internationale Presse berichtet von der EU-Wahl 2014.
    EU-Wahl - Grüner Abschluss für stärkeres Europa

    Für stärkeres Europa: Grüner Wahlkampfabschluss am Donaukanal

    24.05.2014 Die Grünen zog es für ihren Wahlkampfabschluss an den Wiener Donaukanal. Spitzenkandidatin Ulrike Lunacek wiederholte dabei ihre Wahlkampfthemen Ökologie, Energiewende, Lebensmittelsicherheit, Sozial- und Menschenrechtspolitik.
    Eugen Freund am Viktor-Adler-Markt in Wien

    Eugen Freund am Viktor-Adler-Markt: Mit Rock'n'Roll in die EU-Wahl

    24.05.2014 Am letzten Tag vor der EU-Wahl hat SPÖ-Spitzenkandidat Eugen Freund noch einen sehr schwungvollen roten Wahlkampf-Pflichttermin in Wien absolviert.
    EU-Wahl - Unabhängige Kandidaten in Irland dürften stark abschneiden

    Unabhängige Kandidaten dürften in Irland stark abschneiden

    24.05.2014 In Irland dürften die unabhängigen Kandidaten bei der Europawahl 2014 stark abschneiden. Die größte Regierungspartei hingegen kämpft mit Verlusten.
    EU-Wahl: Bürger in Lettland, Malta und Slowakei zu Urnengang gerufen

    Am Samstag wird in Lettland, Malta und Slowakei gewählt

    24.05.2014 Am 24. Mai werden alle Bürger in Lettland, Malta und der Slowakei zum Urnengang gerufen. In Tschechien waren alle Wahllokale den zweiten Tag für die Wähler geöffnet.
    EU-Wahl: Die meisten Briefwähler haben schon gewählt

    Die meisten Briefwähler haben schon gewählt

    24.05.2014 Diesen Sonntag wird in Österreich gewählt: Die meisten Menschen, die sich bei der EU-Wahl für eine Biefwahl entschieden haben, haben bereits ihre Stimme abgegeben.
    Othmar Karas geht oprimistisch die Europawahl am Sonntag.

    Schlussveranstaltung der ÖVP vor der Europawahl am Sonntag

    23.05.2014 Auch die ÖVP beendete ihren EU-Wahlkampf am Freitagvormittag. Bei der offiziellen Schlussveranstaltung in der Wiener Innenstadt herrschte Optimismus für die bevorstehende Europawahl.
    REKOS-Spitzenkandidat Ewald Stadler versprach Überraschungen bei der Europawahl.

    REKOS: "Werden Überraschung des Wahlabends sein"

    23.05.2014 Wahlkampfabschluss bei REKOS: Spitzenkandidat Ewald Stadler zeigte sich bei der Pressekonferenz am Freitag zuversichtlich und versprach die Überraschung des Wahlabends zu sein.
    SPÖ-Spitzenkandidat Eugen Freund geht zuversichtlich in die Europawahl.

    Darabos glaubt an Erfolg von Eugen Freund

    23.05.2014 In der Abschlusspressekonferenz der SPÖ zeigte sich Bundesgeschäftsführer Norbert Darabos zuversichtlich. Er glaube an den Erfolg von Spitzenkandidat Eugen Freund bei der Europawahl am Sonntag.
    Bundespräsident Heinz Fischer appeliert an alle Österreicher wählen zu gehen.

    Appell von Bundespräsident Fischer: Österreicher sollen wählen gehen

    23.05.2014 Bundespräsident Heinz Fischer rief am Freitag alle Österreicher auf, am Sonntag zur EU-Wahl zu gehen und ihre Stimme abzugeben.
    Vor der Europawahl: Der TV-Marathon der Spitzenkandidaten wurde beendet.

    Spitzenkandidaten beendeten TV-Marathon vor der Europawahl

    23.05.2014 Die Spitzenkandidaten der Europawahl beendeten am Donnerstag den TV-Marathon mit der ORF-Debatte.
    Gert Wildeers verlor nach ersten Hochrechnungen rund fünf Prozent der Stimmen bei der EU-Wahl.

    EU-Wahl in den Niederlanden: Rechtspopulist Geert Wilders verlor Stimmen

    23.05.2014 In den Niederlanden konnte bereits am Donnerstag gewählt werden. Die anti-europäische Partei des Rechtspopulisten Geert Wilders erlitt bei der Europawahl eine überraschende Schlappe.
    Das ist der Fahrplan nach der EU-Wahl am 25. Mai 2014.

    So geht es nach der EU-Wahl weiter

    23.05.2014 Nach den Europawahlen, die vom 22. bis 25. Mai 2014 stattfinden, werden zahlreiche Entscheidungen getroffen: Unter anderem wird über die Besetzung des EU-Kommissionspräseidenten entschieden werden.
    Im Interview in der ZIB 2 verwundert Freund mit unbedachten Äußerungen.

    Eugen Freund erntet nach Interview mit Armin Wolf Hohn und Spott

    22.05.2014 Am 20. Mai waren SPÖ-Spitzenkandidat Eugen Freund und ÖVP-Spitzenkandidat Othmar Karas bei Armin Wolf in der ZiB 2 zum Interview geladen. Der ehemalige ORF-Moderator Freund war ganz offensichtlich nicht gut vorbereitet und erntete für seine Aussagen im Netz wieder einmal Hohn und Spott. 

    EU-Wahl 2014: Rainer Höß macht gegen Rechtsruck stark

    22.05.2014 Rudolf Höß war Lagerkommandant in Auschwitz und wurde 1947 zu Tode verurteilt und hingerichtet. Sein Enkel, Rainer, macht sich während der EU-Wahl gegen den Vormarsch der Rechtsradikalen stark.
    FPÖ-Parteichef Heinz-Christian Strache beim Auftakt zum EU-Wahlkampf

    Strache-Rap für die EU-Wahl mit Leopold Figl-Sample - ÖVP verärgert

    21.05.2014 Ob es sich dabei wirklich um einen Rap handelt, sei dahingestellt - doch Heinz-Christian Strache versucht sich im Vorfeld der EU-Wahl wieder als Rapper. Und das "featuring Leopold Figl" bzw. Sample von dessen "Österreich ist frei"-Sager - ungeachtet aller politischer Diskrepanzen.
    Die Wahlprogramme für die EU-Wahl sind nicht für jedermann verständlich

    Studie zur EU-Wahl: Parteiprogramme sind schwer verständlich

    20.05.2014 Wie eine aktuelle Studie ergab, sind die Wahlprogramme der Parteien zur Europawahl für die Mehrheit der Österreicher nur schwer zu verstehen. Beklagt werden im Vergleich zu 2009 noch kompliziertere Formulierungen.
    Laut Rupprechter wird Othmar Karas die meisten Stimmen bekommen.

    Rupprechter geht davon aus, dass Karas die meisten Stimmen bekommt

    19.05.2014 Othmar Karas wird bei der Europawahl als Erster ins Ziel kommen und Jean-Claude Juncker der neue Kommissionspräsident - davon geht zumindest Landwirtschaftsminister Andrä Rupprechter (ÖVP) aus.