Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

EU-Wahl 2019: Wann die ersten Hochrechnungen kommen

Am 26. Mai 2019 werden die ersten Hochrechnungen zur EU-Wahl veröffentlicht.
Am 26. Mai 2019 werden die ersten Hochrechnungen zur EU-Wahl veröffentlicht. ©APA/dpa/Sebastian Gollnow
Die Europawahlen in den 28 EU-Staaten finden zu unterschiedlichen Zeitpunkten statt, eine erste gesamteuropäische Hochrechnung zum Wahlausgang wird es am 26. Mai 2019 geben. Der Fahrplan von den ersten Schätzungen bis hin zum offiziellen Endergebnis des Urnengangs.
Welches Land wählt wann?

Während die Europawahlen in den 28 EU-Staaten zu unterschiedlichen Zeitpunkten durchgeführt werden – Niederländer und Briten stimmen bereits ab dem 23. Mai als Erste ab -, wird das EU-Parlament am 26. Mai um 20.00 Uhr Mitteleuropäischer Sommerzeit eine erste gesamteuropäische Hochrechnung machen. Zu diesem Zeitpunkt wird die EU-Wahl noch in Italien, Spanien und Portugal am Laufen sein.

Hochrechnungen und Endergebnisse zur EU-Wahl 2019

Um 23.00 soll nach Eingang aller vorläufigen Endergebnisse auch eine verlässliche Sitzverteilung im EU-Parlament vorliegen. Die Sitzverteilung wird bereits ab 20.00 Uhr hochgerechnet und laufend aktualisiert. Für die ersten Hochrechnungen will sich das Europaparlament der vorliegenden Teilergebnisse aus den EU-Staaten bedienen und jene Länder, in denen die Wahl noch im Gang ist, durch die letzten Umfragen vor dem Urnengang berücksichtigen.

In Italien schließen die Wahllokale erst um 23.00 Uhr. Auch in Spanien und Portugal wird die Europawahl um 20.00 Uhr Mitteleuropäische Sommerzeit noch nicht abgeschlossen sein, Portugal und die Kanarischen Inseln liegen in einer westlicheren Zeitzone.

Ergebnisse der Europawahl in der Nacht erwartet

Das Europaparlament will alle Ergebnisse ab dem 26. Mai in allen Amtssprachen der EU auf der Website https://europawahlergebnis.eu/ veröffentlichen. In der Wahlnacht sollen sie in Echtzeit mit den Gesamt- und den nach einzelnen Ländern aufgeschlüsselten Ergebnissen der Europawahl laufend aktualisiert werden, sobald nach und nach die Zahlen aus den EU-Staaten eintreffen.

Die Webseite enthält auch Informationen über die vergangenen Zusammensetzungen des Europäischen Parlaments seit 1984, nach nationalen Parteien und Fraktionen aufgeschlüsselt, und alle Ergebnisse auf nationaler Ebene seit 2009, sowie andere Informationen wie zum Beispiel das Geschlechterverhältnis über die Jahre.

Die Nutzer können auch mögliche Koalitionen zwischen Fraktionen mit dem Mehrheitsrechner erkunden, sobald die ersten offiziellen Prognosen am 26. Mai vorliegen, erklärte das EU-Parlament. Durch ein “Widget” können sie die Webseite an ihre Bedürfnisse anpassen. Die Daten stehen in offenen Formaten (json, xml und csv) und grafischen Bildformaten (jpg und png) bereit zum Herunterladen.

(APA/Red)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Europawahl
  • EU-Wahl 2019: Wann die ersten Hochrechnungen kommen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen