Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1
  • VIENNA.AT
  • Europawahl 2019

  • EU-Wahl - Heiße Phase startet nach Ostern

    Heiße Phase startet nach Ostern

    14.04.2014 Knapp einen Monat vor der EU-Wahl am 25. Mai beginnt in Österreich die heiße Phase des Wahlkampfs. ÖVP und SPÖ planen für die Woche nach Ostern ihre Auftaktveranstaltungen, FPÖ, Grüne und NEOS sind eine Woche später dran.
    Martin Ehrenhauser will seinen Protest so schnell nicht beenden.

    Protest von Martin Ehrenhauser in Wien: "Straßenluft" schadet nicht

    14.04.2014 "Überraschend gut" hat der protestierende "Europa anders"-Spitzenkandidat Martin Ehrenhauser die erste Nacht am Ballhausplatz verbracht. Zahlreiche Schaulustige besuchten den Politiker, auch Leserreporter Thomas G. schaute im 1. Bezirk vorbei.
    EU-Wahl: BZÖ will "EU der souveränen Mitgliedsstaaten"

    BZÖ präsentierte seine "Zwölf neuen Sterne für Europa"

    14.04.2014 Das BZÖ hat sein Programm für die Wahl zum Europaparlament am 25. Mai vorgestellt. "Wir wollen einen Neustart für Europa", erklärte dabei Spitzenkandidatin Angelika Werthmann.
    Martin Ehrenhauser verließ die Sendung kurz nach Beginn.

    Eklat bei TV-Debatte der Kleinparteien vor der EU-Wahl

    14.04.2014 In der ORF-"Pressestunde" waren am Sonntag Kanidaten der vier zur EU-Wahl antretenden Kleinparteien geladen. Die Sendung begann mit einem Eklat, wurde aber fortgesetzt. Martin Ehrenhauser von der Wahlplattform "Europa anders" verließ nach einem Protestmonolog über "Überwachungswahn" und Bankenrettung das TV-Studio.
    Der bekannte Auto Michael Köhlmeier (l.) zeigte Andreas Mölzer an

    Rechtsexpertin gibt Verhetzungs-Anzeige gegen Mölzer kaum Chancen

    12.04.2014 Zur Verhetzungs-Anzeige gegen den FPÖ-EU-Abgeordneten Andreas Mölzer meldete sich nun Strafrechts-Expertin Katharina Beclin von der Universität Wien zu Wort - und gibt dieser kaum Chancen. Sie verwies dabei auf eine 2011 beschlossene Entschärfung des Gesetzes.
    Nach dem Abgang Andreas Mölzers ist Harald Vilimsky der FPÖ-Listenerste für die EU-Wahl

    Neuer FPÖ-Spitzenkandidat Harald Vilimsky testete Taser am eigenen Leib

    12.04.2014 Nach dem Rücktritt Andreas Mölzers als Spitzenkandidat der FPÖ für die EU-Wahl ist Harald Vilimsky an seine Stelle gerückt. Doch wer ist die neue "Speerspitze" der Freiheitlichen? Denkwürdig ist etwa sein Selbstversuch eines Taser-Einsatzes aus dem Jahr 2008 - hier das Video.
    Othmar Karas, Vizepräsident des EU-Parlaments und ÖVP-Delegationsleiter, vor einem der Plakate

    EVP wirbt mit Bono-Zitat auf Riesenplakat für Europawahlen

    11.04.2014 In riesengroßen Lettern steht auf einem 230 Quadratmeter großen Plakat der Europäischen Volkspartei (EVP): "Europe is a thought that needs to become a feeling". Dieses Sujet mit dem Zitat des U2-Sängers wurde Freitagmittag beim Wiener Naschmarkt aufgehängt.
    Ewald Stadler (r.) möchte David Alaba für die REKOS "gewinnen"

    EU-Wahl: Ewald Stadlers REKOS bieten David Alaba Ehrenmitgliedschaft an

    11.04.2014 Der REKOS-Spitzenkandidat Ewald Stadler hat am Freitag mit einem Brief an den Fußballer David Alaba für Schmunzeln gesorgt, meint ihn aber selbst mitnichten scherzhaft. In einem Brief bietet Stadler dem Bayern-München-Spieler die Ehrenmitgliedschaft bei seinen "Reformkonservativen" an.
    NEOS starten in den Wahlkampf

    NEOS schauen auf Plakaten "über den Tellerrand"

    21.05.2014 Die NEOS wollen im Wahlkampf die Österreicher zu mehr Offenheit gegenüber der EU bewegen: "Wir schauen über den Tellerrand", lautet der Slogan der ersten Welle. Spitzenkandidatin Angelika Mlinar ist lediglich auf einem kleinflächigen Sujet abgebildet.
    EU-Wahl: FPÖ wirbt mit Strache gegen Dummheit

    FPÖ wirbt mit Strache gegen Dummheit

    11.04.2014 Die FPÖ wirbt gegen Dummheit und setzt dafür FPÖ-Chef Heinz Christian Strache in Szene. Damit hat am Freitag die erste Plakatwelle für den EU-Wahlkampf begonnen.
    EU-Wahl: Mölzer-Rückzug - Köhlmeier gibt Staatsanwaltschaft Anzeige

    Köhlmeier gibt Staatsanwaltschaft Verhetzungsanzeige gegen Mölzer

    11.04.2014 Michael Köhlmeier übergibt am Freitagvormittag der Staatsanwaltschaft die Verhetzungsanzeige gegen Andreas Mölzer. 23.000 Menschen haben sich der Initiative angeschlossen, teilte SOS Mitmensch in einer Aussendung mit.
    EU-Wahl: Frist für das Einreichen der Wahlvorschläge endet

    Frist für das Einreichen der Wahlvorschläge endet

    11.04.2014 Am Freitag, den 11. April endet die Frist für das Einreichen der Wahlvorschläge für die EU-Wahl im Innenministerium. Sieben Parteien - ÖVP, SPÖ, FPÖ, Grüne, NEOS, REKOS und Europa anders - haben die Kandidatenlisten bereits eingebracht. Das BZÖ erledigt das am Freitagvormittag.
    Angelika Werthmann - Ex-Liste Martin-Mandatarin führt BZÖ in EU-Wahl

    Angelika Werthmann führt BZÖ in EU-Wahl

    10.04.2014 Die EU-Abgeordnete Angelika Werthmann brachte sich Ende vergangenen Jahres noch als Spitzenkandidatin für die NEOS ins Spiel, nun führt sie das BZÖ als Listenerste in die EU-Wahl.
    Ab sofort gibt es alle wichtigen Infos zur EU-Wahl in Wien online.

    Infos zur EU-Wahl in Wien stehen ab sofort auch online zur Verfügung

    10.04.2014 Am 25. Mai findet die EU-Wahl 2014 statt. Ab sofort findet man alle Infos zur Wahl in Wien online.
    Mölzer ist nach vielfachem Wunsch zurückgetreten - die SPÖ witter dahinter Kalkül

    Mölzer-Rückzug: IKG vermisst "Grundreinigung", SPÖ wittert Kalkül

    10.04.2014 IKG und SPÖ meldeten sich nach dem Rückzug Mölzers von der freiheitlichen Kandidatenliste zu Wort: Die Israelitische Kultusgemeinde, die den Rückzug gefordert hatte, vermisst eine "Grundreinigung" der FPÖ. Für die SPÖ steckt lediglich "politisches Kalkül" dahinter.
    Bauernbund startet Wahlkampf in Wien

    Bauernbund will gegen "Chlorhendln" mobilisieren

    10.04.2014 Am Donnerstagvormittag ist auch der Bauernbund in den EU-Wahlkampf eingestiegen. Als Spitzenkandidatin kämpft Elisabeth Köstinger um die Stimmen der Österreicher.
    Timo Soini, Chef der "Wahren Finnen" will nun doch nicht in die geplante EU-Rechtsfraktion.

    EU-Wahl: FPÖ wohl ohne "Wahre Finnen" in Rechtsfraktion

    10.04.2014 Die "Wahren Finnen" werden nun doch nicht in der geplanten EU-Fraktion nach der Europawahl teilnehmen. Das verkündete Timo Soini, Chef der rechtspopulistischen Partei.
    FPÖ-Parteichef Heinz-Christian Strache (l.) und Harald Vilimsky, Generalsekretär und Spitzenkandidat für die EU Wahl

    Nach Causa Mölzer: Strache bezieht Stellung zu Rassismus und Parteilinie

    10.04.2014 Nach wochenlangen Turbulenzen um ihren EU-Spitzenkandidaten zog die FPÖ einen Schlussstrich unter das Kapitel Andreas Mölzer. FPÖ-Chef Heinz Christian Strache gab sich danach "erschrocken" über die David-Alaba-Angriffe, sprach über das Wort "Neger" und deklarierte, die FPÖ habe nichts mit Rassismus zu tun.
    Strache und Vilimsky bei einer Pressekonferenz am Mittwoch.

    Strache: Mölzers Rückzug war "wichtiger Schritt" für die FPÖ

    14.04.2014 Die "Summe der Aussagen" von Mölzer seien "nicht tragbar" gewesen, sagte FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache bei einer Pressekonferenz am Mittwoch.
    Martin Ehrenhauser hat am Mittwoch die Unterstützungserklärungen für Europa anders abgegeben.

    Wahlallianz Europa anders tritt fix bei der Europawahl an

    9.04.2014 Am Mittwoch hat die Wahlallianz Europa anders ihren Wahlvorschlag samt der 2.600 Unterstützungserklärungen eingereicht. Damit ist der Antritt des Bündnisses aus KPÖ, Piraten und Wandel bei der EU-Wahl fix.
    Angelika Werthmann zeigt sich enttäuscht vom Rücktritt der BZÖ-Spitzenkandidatin.

    Europawahl: Angelika Werthmann ist von Haider-Rückzug enttäuscht

    9.04.2014 BZÖ-Kandidatin Angelika Werthmann zeigt sich zum Rückzug von Spitzenkandidatin Ulrike Haider-Quercia enttäuscht. Das BZÖ soll trotzdem bei der EU-Wahl 2014 antreten.
    Harald Vilimsky - Straches treuer General tritt in die erste Reihe

    EU-Wahl: Harald Vilimsky ist neuer FPÖ-Spitzenkandidat

    9.04.2014 Die FPÖ hat einen neuen Spitzenkandidaten für die EU-Wahl: Harald Vilimsky soll nach dem Rücktritt von Andreas Mölzer eine erfolgreichen Wahlkampf führen.
    Das BZÖ hoffte auf einen Neustart durch die Kandidatur von Ulrike Haider-Quercia.

    Geplanter Neustart des BZÖ fehlgeschlagen

    9.04.2014 Der versuchte Neustart des BZÖ bei der Europawahl 2014 schlug fehl. Ulrike Haider-Quercia, Tochter des verstorbenen Parteigründers Jörg Haider, kandidiert nun doch nicht.
    Mölzer tritt nicht bei EU-Wahl an

    Mölzers stolpert über umstrittene Aussagen über Drittes Reich und Alaba

    9.04.2014 Seine umstrittenen Aussagen über die EU und den österreichischen Fußballer David Alaba haben für Aufregung gesorgt. Nun gibt es die Konsequenz für Andreas Mölzer - er tritt nicht bei der EU-Wahl an.
    Kurzer Polit-Auftritt von Ulrike Haider-Querzia

    Ulrike Haider-Quercia legt Kandidatur für EU-Wahl zurück

    8.04.2014 Die Tochter des 2008 verstorbenen Kärntner Landeshauptmannes Jörg Haider, Ulrike Haider-Quercia, legt ihre Kandidatur für das BZÖ bei der EU-Wahl zurück. Diese Absicht erklärte sie am Dienstag und zeigte sich über den Ausschluss Angelika Werthmanns bestürzt.
    Team Stronach tritt nicht bei EU-Wahl an

    EU - Wahl: Team Stronach tritt nicht an

    8.04.2014 Das Team Stronach wird nicht bei der EU-Wahl antreten. Dies gab Klubobfrau Kathrin Nachbaur im "Standard"-Interview (Mittwoch-Ausgabe) bekannt.
    Mölzer-Rückzug erfolgte für ÖVP und SPÖ zu spät

    EU-Wahl: Reaktionen auf Mölzer-Rücktritt

    8.04.2014 Andreas Mölzer zieht sich nicht als FPÖ-Spitzenkandidat für die EU-Wahl am 25. Mai zurück. Wir haben die Reaktionen der Parteien im Überblick.
    EU-Wahl: Mölzer zieht sich komplett von EU-Kandidatur zurück

    EU-Wahl 2014: Mölzer zieht auch Listenplatz zurück

    8.04.2014 Nun also doch: Andreas Mölzer zieht sich nicht als FPÖ-Spitzenkandidat für die EU-Wahl am 25. Mai zurück, sondern gibt auch seinen Listenplatz ab.
    Mölzer bleibt laut Sprecher auf wählbarem Listenplatz

    Mölzer nicht mehr FPÖ-Spitzenkandidat: Listenplatz bleibt

    8.04.2014 Andreas Mölzer zieht sich als FPÖ-Spitzenkandidat für die EU-Wahl am 25. Mai zurück. Laut seinem Sprecher bleibt er aber auf einem wählbaren Listenplatz.
    EU-Wahl: Mölzer zieht sich als FPÖ-Spitzenkandidat zurück

    Andreas Mölzer zieht sich von EU-Wahl zurück

    8.04.2014 Die Kritik nach dem Vergleich der EU mit dem dritten Reich, dem "Negerkonglomerat"-Sager, der Beschimpfung von David Alaba und einem Gespräch mit FPÖ-Chef Strache wird die Konsequenz gezogen - Mölzer zieht als FPÖ-Spitzenkandidat von der EU-Wahl zurück.
    Rudolfs Sarkösi wünscht sich einen Volksgruppen-Kommissar.

    Österreichs Roma wünschen sich Volksgruppen-Kommissar in der EU

    8.04.2014 In Europa fühlen sich Österreichs Roma nicht gut vertreten. Sie wünschen sich einen eigenen Volksgruppen-Kommissar.
    49 Prozent der Österreicher vertrauen dem Euro

    49 Prozent der Österreicher vertrauen dem Euro

    7.04.2014 Laut einer aktuellen Umfrage hat sich das Meinungsbild der Österreicher zum Euro seit dem vergangenen Jahr auf niedrigem Niveau stabilisiert.
    Europawahl: Rechtspopulisten im Aufwind.

    Europawahl: Gute Chancen für Rechtspopulisten

    7.04.2014 Rechte Parteien setzen in vielen EU-Staaten auf den Frust über die Brüsseler Krisenpolitik - und hoffen darauf, möglichst viele Abgeordnete ins neue Europaparlament zu entsenden.
    Strache wird mit Mölzer reden - kommt es zum Rücktritt?

    Causa Mölzer: Gespräch mit Strache - Rücktrittsentscheidung am Mittwoch

    7.04.2014 Nach Andreas Mölzers Vergleich der EU mit dem dritten Reich, dem "Negerkonglomerat"-Sager und der Beschimpfung von David Alaba steht ein möglicher Rücktritt im Raum. Darüber, wie es mit Mölzer weitergeht, wird am Mittwoch im FPÖ-Parteivorstand beraten.
    Andreas Mölzer im Kreuzfeuer der Kritik

    Andreas Mölzer: Umstrittene Aussagen im Wortlaut

    7.04.2014 Andreas Mölzer, FPÖ-EU-Abgeordneter und Spitzenkandidat zur EU-Wahl am 25. Mai, hat mit seinem Vergleich der EU mit dem Dritten Reich sowie seinem Sager über ein "Negerkonglomerat" für scharfe Kritik gesorgt. Hier noch einmal die umstrittenen Sager im Wortlaut.
    Der Frauenanteil im Europaparlament steigt stetig.

    EU-Wahl: Mehr Frauenanteil im Europaparlament

    7.04.2014 Der Frauenanteil im Europaparlament ist seit dessen Gründung kontinuierlich gestiegen. Insgesamt 35,8 Prozent beträgt er in der jetzt auslaufenden Wahlperiode.
    Offiziell ist Mölzer auf der FP-Klausur in Schruns kein Thema - inoffiziell sieht die Sache anders aus...

    Mölzer beim FPÖ-Klubobleutetreffen in Vorarlberg "kein Thema"

    7.04.2014 Schruns. Die FPÖ-Klubobleute der Bundesländer und Bundesparteiobmann Heinz-Christian Strache stimmen sich am Montag und Dienstag in Schruns über künftige Initiativen ab. EU-Spitzenkandidat Andreas Mölzer sei dabei kein Thema, versicherte Vorarlbergs FPÖ-Chef Dieter Egger.
    Mölzer denkt nicht an Rücktritt

    Mölzer denkt nicht an Rücktritt: "N-Wort ist legitimes deutsches Wort"

    6.04.2014 Der FPÖ-Spitzenkandidat für die EU-Wahl, Andreas Mölzer, denkt trotz seiner heftig umstrittenen Aussage nicht an einen Rücktritt. Zudem verteigte er sich für seine Wortwahl: "Das Wort Neger ist ein absolut legitimes deutsches Wort."
    Wer tritt für das Team Stronach bei der EU-Wahl an?

    Team Stronach-Kandidat ist noch nicht bekannt

    6.04.2014 Ein Kandidat fehlt noch am Stimmzettel. Acht Parteien werden so gut wie sicher bei der EU-Wahl am 25. Mai antreten - und damit wäre die Auswahl gleich groß wie 1996 und 2009.
    EU-Wahl - Einige Abgeordnete im Visier der Justiz

    Österreichische Abgeordnete vor EU-Wahl im Visier der Justiz

    6.04.2014 Unter den österreichischen EU-Abgeordneten gibt es einige, die ins Visier der Justiz geraten sind. Am bekanntesten ist wohl der frühere ÖVP-Delegationsleiter Ernst Strasser, der kürzlich - nicht rechtskräftig - wegen Bestechlichkeit verurteilt wurde.