Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1
  • VIENNA.AT
  • Gesundheit

  • Jeder 5. Europäer hat seit 2003 Diät gemacht

    1.09.2011 Vom Abspecken hält man in Österreich im Vergleich zu anderen Ländern wenig. Während bei Briten und Amerikanern die Diätbereitschaft mit rund 27 Prozent relativ hoch ist.

    Möglicher Wirkstoff gegen Alzheimer

    1.09.2011 Forschungsteam der ETH und Universität Zürich entdeckte Wirkstoff, der vielleicht gegen Alzheimer eingesetzt werden kann und aus Blaualgen gewonnen wird, die in Abwässerkanälen in den USA gedeihen.

    Idealgewicht auch im Alter

    1.09.2011 Wer mit der Butter spart und dafür Obst, Gemüse und Vollkornprodukte isst, kann auch im Alter das Gewicht halten. Das hat eine amerikanische Studie mit 48.835 älteren Frauen bestätigt.

    Die Early-Aging-Generation

    1.09.2011 Einer Marktstudie zufolge geben Frauen um die 30 mehr Geld für Hautpflege aus als jede andere Altersgruppe. Und das, obwohl sie von Hautveränderungen wie Falten, Spannkraftverlust noch gar nicht betroffen sind.

    "Pressen, pressen" hilft nicht

    1.09.2011 Anfeuerungsrufe bei der Geburt verkürzen den Geburtsvorgang nach einer amerikanischen Studie kaum. Gezieltes Pressen könnte hingegen später zu Blasenproblemen führen.

    Harry Potter schützt vor Verletzungen

    1.09.2011 Harry-Potter-Bücher schützen offenbar vor Verletzungen. Denn jedes Mal wenn ein Harry-Potter-Band in die Buchhandlungen kommt, sinkt die Zahl der Verletzungen bei Kinder und Jugendlichen drastisch.

    Handystrahlen: Tipps des Ministeriums

    1.09.2011 Positiv reagierte die Österreichische Ärztekammer (ÖÄK) auf die Empfehlungen des Gesundheitsministeriums zur Nutzung von Mobiltelefonen. "Ein vernünftiger Einsatz ist oberstes Prinzip."

    Gen-Studie komplett gefälscht

    1.09.2011 Der ursprünglich als Gentechnik-Pionier gefeierte südkoreanische Wissenschafter Hwang Woo Suk hat seine vermeintlich bahnbrechende Studie komplett gefälscht. Wissenschaftler enttäuscht

    Versuche an Todkranken

    1.09.2011 Der Erschaffer des Klonschafes Dolly hat sich für Stammzellversuche an unheilbar kranken Menschen zu therapeutischen Zwecken ausgesprochen.

    Gemeinsam durch schwere Momente

    1.09.2011 Die weltweit ersten Transplantationspatienten von Gesicht und Hand sind in Frankreich zu einem Erfahrungsaustausch zusammengekommen: "Ich habe sie über die Operation beruhigt".

    Impfstoff gegen Tumorzellen erfolgreich

    1.09.2011 Erstmals ist es Wissenschaftern gelungen, mit einem Impfstoff eine gezielte Immunantwort ausschließlich gegen Tumorzellen auszulösen - bisher allerdings lediglich im Tierversuch.

    Sexuelle Probleme wegen Anti-Baby-Pille

    1.09.2011 Die Einnahme der Anti-Baby-Pille kann zu langfristigen sexuellen und psychischen Problemen führen. Schuld sind erhöhte Werte des Proteins SHBG (Sexualhormon-bindendes Globulin), das an Sexualhormon Testosteron bindet.

    Zeit vor der Scheidung belastet Kinder

    1.09.2011 Einer kanadischen Studie zufolge leidet die Psyche des Nachwuchses am stärksten in den Jahren vor einer Scheidung der Eltern. Nur wegen Kinder sollten unglückliche Paare nicht zusammenbleiben.

    Warten auf die Schwangerschaft

    1.09.2011 Wenn es bei Paaren bis zur gewünschten Schwangerschaft länger dauert, wird es eher ein Bub. Laut einer niederländischen Studie liegt Wahrscheinlichkeit für einen Buben bei 58 Prozent.

    Neues Medikament gegen Nierenkrebs

    1.09.2011 Neues Medikament gegen Nierenkrebs: Das Medikament wird es auch bald in Europa geben, es bedeutet eine Verbesserung der Behandlungsmöglichkeiten bei sonst schlecht beherrschbaren Tumorerkrankungen.

    95 Jahre Österreichische Krebshilfe

    1.09.2011 Pro Jahr erkranken in Österreich rund 35.000 Menschen an Krebs. In der Todesursachenstatistik liegen die bösartigen Erkrankungen nach den Herz-Kreislauf-Leiden an zweiter Stelle.

    Pränataldiagnostik nicht immer sicher

    1.09.2011 In die erste Euphorie nach Bekanntwerden einer Schwangerschaft mischen sich bei vielen Paaren bald Sorgen über die Gesundheit des Kindes. Dabei kommen 96 von 100 Kindern völlig gesund zur Welt.

    20-Kilo-Tumor entfernt

    1.09.2011 Einem indonesischen Buben ist in Singapur ein 20 Kilogramm schwerer Tumor entfernt worden, der sich über Hals und Brust erstreckte. Dem Jungen geht es nach der Operation gut.

    Von Menschen und Mäusen

    1.09.2011 Japanischen und US-Forschern ist es erstmals gelungen, erfolgreich menschliche Stammzellen in den Körper einer anderen lebenden Spezies einzupflanzen.

    Schottland: Land der dicken Kinder

    1.09.2011 Ausgerechnet in Schottland, das als Synonym für Genügsamkeit gilt, leben nach einer Studie anteilmäßig die meisten dicken Kinder der Welt - noch vor den USA.

    Kamelmilch gegen Allergien

    1.09.2011 Israelische Forscher setzen im Kampf gegen Lebensmittelallergien bei Kindern auf Kamelmilch. Die israelische Zeitung "Jerusalem Post" berichtete am Montag von einer entsprechenden Studie.

    Schnuller gegen Kindertod

    1.09.2011 Schnuller scheinen einer US-Studie zufolge die Gefahr des plötzlichen Kindstods drastisch zu verringern. Babys, die mit Schnuller schlafen, haben demnach ein um 90 Prozent niedrigeres Risiko.

    Gen für Verfolgungswahn

    1.09.2011 Experten haben das Gen für Verfolgungswahn identifiziert. Erstmals wurde auf molekularer Ebene die Überlappungen der Symptome einer Schizophrenie und der manisch-depressiven Erkrankung nachgewiesen.

    Noch kein Heilmittel gegen AIDS

    1.09.2011 Für die Immunschwäche Aids ist weiterhin kein Heilmittel in Sicht, und Viren hemmende Medikamente sind für die meisten HIV-Infizierten,etwa in den Entwicklungsländern nicht zugänglich.

    Vorsicht bei Abführmitteln

    1.09.2011 Herzinsuffizienz-Patienten, die regelmäßig Glykoside einnehmen, sollten äußerst vorsichtig mit Abführmitteln umgehen. Diese können die Wirkung der Medikamente verstärken.

    Vorbeugung von Diabetes

    1.09.2011 250.000 Österreicher werden wegen Diabetes behandelt. Weitere 250.000 Personen leiden daran, ihre Erkrankung ist aber nicht diagnostiziert. Dabei wäre die Vorbeugung am wichtigsten.

    Rauchen für junge Frauen schädlich

    1.09.2011 Rauchen ist für junge Frauen besonders schädlich. Wer vor der ersten Schwangerschaft Tabak konsumiert, hat ein um 20 Prozent höheres Risiko für die Entstehung von Brustkrebs als Nichtraucherinnen.

    Kinderlosigkeit und Psyche

    1.09.2011 Einfluss der Psyche bei Kinderlosigkeit wird meist überbewertet. Für negative Auswirkungen etwa einer übermäßigen Fixierung auf den Kinderwunsch gibt es keinerlei wissenschaftliche belege.

    Knoblauch verringert Krebsrisiko

    1.09.2011 Hoher Obst- und Gemüsekonsum schützt generell nicht vor Eierstockkrebs. Eine europaweite Studie liefert aber Hinweise darauf, dass Frauen, die viel Knoblauch und Zwiebeln essen, ein verringertes Erkrankungsrisiko haben.

    Blutgefäße aus Hautzellen gezüchtet

    1.09.2011 Zwei Dialyse-Patienten aus Argentinien sind die Empfänger der weltweit ersten Blutgefäße, die aus eigenen Hautzellen in einem Labor gezüchtet wurden: "Viele Patienten können davon profitieren".

    Neue Fortschritte bei Krebsforschung

    1.09.2011 Die Auswirkungen des für die Entstehung von Krebs verantwortlichen MYC-Gens kann möglicherweise begrenzt werden. Das Gen ist für unkontrollierte Teilung erkrankter Zellen verantwortlich.

    Krankenstände durch Rheuma

    1.09.2011 Rheuma ist nach Angaben von Experten die Ursache Nummer Eins bei Krankenständen. Rund zwei Millionen Österreicher sind im Laufe ihres Lebens von rheumatischen Erkrankungen betroffen.

    WHO: "Klimaerwärmung tötet Europa"

    1.09.2011 Die Klimaerwärmung hat nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation (WHO) massive Auswirkungen auf die Gesundheit der Menschen in Europa: sie tötet Europäer oder macht sie krank. Stichwort Klimakonferenz

    Acylamid in Weihnachtskeksen

    1.09.2011 In vielen Weihnachtskeksen stecken nicht nur Honig, Zimt und Nüsse, sondern auch Acrylamid. Der Stoff steht im Verdacht, Krebs auszulösen und erbgutschädigend zu wirken.

    Medikamente zum Abnehmen

    1.09.2011 In absehbarer Zeit könnte es ein neues Medikament geben, das beim Abnehmen hilft. Es handelt sich dabei um einen Wirkstoff, der in die Kontrolle des Hungergefühls eingreift.

    Schizophrenie durch Cannabis

    1.09.2011 Personen, die auf Cannabis mit psychotischen Symptomen reagieren, sind zu einem erheblichen Ausmaß durch eine später auftretende Schizophrenie gefährdet.

    Dicke Mutter - dicke Kinder

    1.09.2011 Die Nachkommen von Frauen, die vor der Schwangerschaft dick waren, haben im Alter von sieben Jahren das dreifach höhere Risiko dick zu sein wie Kinder von vor der Schwangerschaft normalgewichtigen Frauen.

    Hepatitis C führt zu Leberkrebs

    1.09.2011 Eine chronische Hepatitis C endet bei vielen Patienten mit der Entstehung von Leberkarzinomen. Wie aus solchen Infektionen Lebertumoren entstehen, war bisher nicht eindeutig geklärt.

    Bluthochdruck geht "auf den Geist"

    1.09.2011 40 Prozent der Menschen über 60 haben einen zu hohen Blutdruck. Die mangelnde Diagnose und/oder die schlechte Therapie kann auch über die Gefahr eines Schlaganfalls schwere Konsequenzen haben.

    Großflächige Gesichtsoperation gelungen

    1.09.2011 Die weltweit erste Patientin mit einem teilweise neuen Gesicht hat die Transplantation nach Angaben ihrer Ärzte gut überstanden. Die 38-Jährige kann Nahrung aufnehmen und deutlich sprechen.

    Psychische Risikofaktoren

    1.09.2011 Bisher war nichts bekannt von Risikofaktoren, die bereits vor dem Trauma bestehen und die Entwicklung einer Belastungsstörung begünstigen. Forscher fanden nun zwei Risikofaktoren heraus.

    Neue Richtlinien bei Wiederbelebung

    1.09.2011 Neue Richtlinien für die Erste Hilfe: Bei Atem- und Kreislaufstillstand soll das Verhältnis von Herzdruckmassage zu Beatmung von bisher 15 zu 2 auf künftig 30 zu 2 erhöht werden.

    Preiselbeeren schützen die Zähne

    1.09.2011 Preiselbeeren schützen vor Karies. Die Früchte erschweren es Bakterien an der Zahnoberfläche Halt zu finden, wie Wissenschafter der amerikanischen Universität Rochester entdeckten.

    Therapie gegen Hirnschädigungen

    1.09.2011 Eine immunmodulatorische Therapie von Patienten mit Multipler Sklerose verhindert nicht nur akute Schübe der Erkrankung, sondern kann Schädigungen des Gehirns verhindern.

    "Pille danach" bleibt rezeptpflichtig

    1.09.2011 Die "Pille danach", ein Levonorgestrel-Präparat für die Einnahme bis spätestens 72 Stunden nach ungeschütztem Geschlechtsverkehr, bleibt vorerst in Österreich rezeptpflichtig.

    Apotheken bieten sichere Jobs

    1.09.2011 Auch in Zeiten steigender Arbeitslosigkeit scheinen die Apotheken regelrechte "Jobmaschinen" zu sein. In den letzten 20 Jahren gab es einen Beschäftigungswachstum über 75 Prozent.

    "Brustkrebspass" zur Orientierung

    1.09.2011 Auch wenn bei Brustkrebs eine Operation oft unerlässlich ist, sind die Heilungschancen heute sehr gut. Ein "Brustkrebspass" soll der Orientierung für alle Frauen dienen.

    Zigaretten machen Frauen maskuliner

    1.09.2011 Bei Rauchern leidet das Sex- und Liebesleben unter dem Laster. So sei der Griff zur Zigarette hauptsächlich schuld an Impotenz bei jungen Männern. Frauen hingegen werden maskuliner.

    "Forum Psychomatik" gegründet

    1.09.2011 In der Österreichischen Ärztekammer (ÖÄK) wurde ein "Forum Psychosomatik" gegründet: "Bedeutung des Fachgebiets in Öffentlichkeit und bei Institutionen bewusst machen".

    Frauen reagieren positiv auf Testosteron

    1.09.2011 Testosteron steigert die Sexualfunktionen von Frauen nach den Wechseljahren. Das fanden australische Forscher bei der Überprüfung von 23 klinischen Tests an insgesamt knapp 2.000 Patientinnen heraus.

    Neue Therapieoption nach Brustkrebs

    1.09.2011 Eine neue Behandlungsmethode im Kampf gegen den Brustkrebs soll die Überlebenschancen für betroffene Frauen deutlich erhöhen. Die Studienergebnisse überstiegen die Erwartungen.

    Körper leidet bei Depressionen

    1.09.2011 Ein buchstäblich "unglücklicher" Trend: Depressionen sind eine echte Volkskrankheit und werden immer häufiger. Derzeit nimmt sie den dritten Platz aller Erkrankungen ein.

    „Aids-Bezwinger“ lehnt Tests ab

    1.09.2011 Am Montag riefen die Mediziner des staatlichen Gesundheitsdienstes Großbritanniens (NHS) den "Aids-Bezwinger" zu weiteren HIV-Tests auf. Der Patient lehnt jedoch ab.

    Malaria: Veraltete Waffen

    1.09.2011 Malaria ist die häufigste Todesursache bei Kleinkindern in Afrika. Während Aids auch im Westen Panik verursacht und damit einen großen Forschungseifer auslöst, wird Malaria in Afrika noch immer mit den Waffen von gestern bekämpft.

    Längere Berufstätigkeit "schützt" vor Alzheimer

    1.09.2011 Längere Berufstätigkeit oder das Aufnehmen einer "berufsähnlichen Tätigkeit" nach der Pensionierung schützt vor einer frühzeitigen Alzheimer-Erkrankung. Das ist eines der zentralen Ergebnisse einer epidemologischen Studie.