Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1
  • VIENNA.AT
  • Gesundheit

  • Jeder Fünfte leidet unter Abgasen

    1.09.2011 Jeder fünfte Österreicher (19,7 Prozent) leidet im Wohnbereich unter Geruch und Abgasen. Das geht aus einer Mikrozensus-Erhebung der Statistik Austria hervor.

    Drogennachweis per Speicheltest

    1.09.2011 Eine einfache Speichelprobe soll künftig ausreichen, um Drogenkonsum schneller und genauer als bisher festzustellen.

    Obst und Gemüse gegen Schlaganfall

    1.09.2011 Ein verstärkter Verzehr von Obst und Gemüse kann das Risiko für einen Schlaganfall deutlich senken. Das hat eine britische Studie ergeben.

    Haut leidet im Fasching

    1.09.2011 Das närrische Treiben im Fasching ist für die Haut oft alles andere als lustig. "Beobachtet man das Publikum bei Karnevalsveranstaltungen, stellt man fest, dass zehn bis 15 Prozent von Juckreiz geplagt werden."

    Kupfer im Kampf gegen Alzheimer

    1.09.2011 Die Einnahme von Kupfer kann bei Menschen mit beginnendem Alzheimer das Fortschreiten der Demenz möglicherweise aufhalten.

    Patientenverfügung beschlossen

    1.09.2011 Die Regierung hat am Donnerstag die so genannte "Patientenverfügung" beschlossen. Damit soll vorsorglich festgelegt werden können, welche Behandlungsmethoden abgelehnt werden.

    Für Raucher wird es immer enger

    1.09.2011 Für Raucher wird es in Europa allmählich eng: In immer mehr Ländern wird das Qualmen in der Öffentlichkeit stark eingeschränkt.

    Bauchfelldialyse wird propagiert

    1.09.2011 Österreichs Nierenspezialisten sind sich einig: Als "Entgiftungstherapie" für Kranke mit endgültigem Nierenversagen sollte die Bauchfelldialyse (Peritonialdialyse) propagiert werden.

    Beratung senkt Raucher-Rückfall

    1.09.2011 Junge Mütter greifen seltener wieder zur Zigarette, wenn sie sich während der Schwangerschaft und nach der Geburt beraten lassen. Das ergab eine Studie von Sozialmedizinern der Universität Greifswald.

    Boom für Nikotinpflaster

    1.09.2011 Kaugummi und Pflaster mit Nikotin haben sich in Belgien seit Jahresbeginn zum Verkaufsschlager entwickelt.

    Jedes 17. Kind mit Geburtsfehler

    1.09.2011 Acht Millionen Babys pro Jahr kommen nach einer neuen Studie mit Geburtsfehlern zur Welt. Das entspricht einem Anteil von sechs Prozent aller Geburten weltweit.

    Tamiflu bei Kindern zugelassen

    1.09.2011 Das Grippemedikament Tamiflu ist nun auch in Europa für die Prävention der Influenza bei Kindern im Alter von einem bis zwölf Jahren zugelassen. Dies gab der Pharmakonzern Roche in Basel bekannt.

    Warnung vor Chemikalie in Säften

    1.09.2011 Im Streit um die Gefährlichkeit der in Fruchtsäften gefundenen Druckchemikalie ITX hat erstmals ein deutscher Toxikologe vor Folgeschäden der Substanz gewarnt.

    Fettsucht verursacht Krebserkrankungen

    1.09.2011 Fettsucht, also ein Body-Mass-Index von mehr als 30, verursacht Krebserkrankungen. Eine deutliche Steigerung des Risikos für Dickdarmkarzinom ergbit sich etwa für die Männer.

    Fälschungsvorwürfe sind bestätigt

    1.09.2011 Die südkoreanische Staatsanwaltschaft hat die Fälschungsvorwürfe gegen den umstrittenen Klonforscher Hwang Woo Suk bestätigt. Forscher gibt seinen Mitarbeitern die Schuld.

    "Kalte Füße" bekommt jeder einmal

    1.09.2011 Dietiefen Temperaturen sorgen für kalte Füße und Zehen. So richtig gefeit ist niemand davor. "Ob man schneller oder langsamer kalte Füße bekommt, kann von einer Durchblutungsstörung abhängen oder vom falschen Schuh“.

    Augenlicht durch Herzinfarkt erlangt

    1.09.2011 Die Ärzte stehen vor einem Rätsel: Nach einem schweren Herzinfarkt hat eine seit 25 Jahren fast vollständig blinde Britin ihr Augenlicht wieder erlangt.

    Hoffnung im Kampf gegen Gehirntumor

    1.09.2011 Im bisher fast aussichtslosen Kampf gegen eine der bösartigsten Krebsarten gibt es einen ersten Hoffnungsschimmer: Beim Tierversuch konnten Glioblastome vernichtet werden.

    Wirkstoff gegen Tuberkulosebakterien

    1.09.2011 Ein in Kosmetikprodukten enthaltener Stoff hemmt das Wachstum von Tuberkulosebakterien. Erste Tests belegten die Wirksamkeit in lebenden menschlichen Wirtszellen.

    Rauchen: Hautalterung um 10 Jahre

    1.09.2011 Ein täglicher Konsum von 20 Zigaretten lässt die Haut durchschnittlich um zehn Jahre altern. Bei Frauen sei dieser Effekt noch stärker als bei Männern, berichtete der Berufsverband der Deutschen Dermatologen.

    Erbkrankheit genetisch entschlüsselt

    1.09.2011 Die Erbkrankheit Johanson-Blizzard-Syndrom (JBS) ist genetisch entschlüsselt. Damit sind die Therapievoraussetzungen zur Heilung der bisher unheilbaren Krankheit geschaffen.

    Therapie bei aggressivem Augenleiden

    1.09.2011 Sie beginnt mit einem dünnen Nebel vor den Augen, setzt sich in der Einbuße der Form- und Farberkennung fort und endet schließlich im Verlust der autonomen Lebensführung.

    Bio-Produkte: Im Diskont günstiger

    1.09.2011 Die Bio-Produkte sind beim Diskonter im Vergleich zum klassischen Handel eine Spur günstiger. Nach wie vor gibt es die größte Auswahl aber im Bio-Supermarkt und nicht in Billig-Läden.

    Gesichtstransplation: Komplikationen

    1.09.2011 Einen Monat nach ihrer Operation hat die Französin, der Ende November als weltweit erster Patientin Teile eines Gesichts transplantiert wurden, eine Gewebeabstoßung überwunden.

    500 kg Mexikaner bittet um Hilfe

    1.09.2011 Ein 500 Kilogramm schwerer Mexikaner hat im Fernsehen Ärzte und Wissenschaftler um Hilfe gebeten, um nicht sterben zu müssen. Er leidet an "krankhafter Fettsucht".

    Internet-Apotheken: Kein Preisvorteil

    1.09.2011 Konsumentenschützer haben eine Auswahl von Internet-Apotheken getestet. Das Ergebnis: Der Preisvorteil halte sich in Grenzen. Online-Kauf bei kleinen Packungen sinnlos.

    Wenig Geld - erfolglose Therapie

    1.09.2011 Die Erfolgsaussichten einer Depressionsbehandlung hängen auch von der Einkommenssituation des Patienten ab. Weniger Geld bedeutet häufig auch ein schlechteres Therapieergebnis.

    Therapieerfolg hängt von Genen ab

    1.09.2011 Die Verträglichkeit einer Chemotherapie hängt unter anderem von den genetischen Eigenschaften der Patienten ab. Bestimmte Erbanlagen erhöhen Risiko für Herzschwäche.

    Wenn Eltern Krebs haben

    1.09.2011 Unterstützung für krebskranke Eltern bietet der neue Ratgeber der Wiener Krebshilfe: Wenn Vater oder Mutter an Krebs erkranken, entstehe ein Problem, das die gesamte Familie betreffe.

    Diabetes & Co. sollen heilbar werden

    1.09.2011 Hoch angesetzte Hoffnungen: Krankheiten wie Typ-1-Diabetes ("juveniler Diabetes"), Psoriasis, Morbus Crohn oder chronische Polyarthritis sollen heilbar werden.

    Noch einmal Jungfrau sein

    1.09.2011 Neuester Trend in der plastischen Chirurgie in den USA sind Vaginaloperationen, bei denen die Jungfräulichkeit der Patientinnen wieder hergestellt wird.

    Diabetesmedikamente gegen Alzheimer

    1.09.2011 Bestimmte Diabetes- und Rheuma-Medikamente eignen sich offensichtlich auch zur Vorbeugung und Therapie von Alzheimer. Dazu zählt unter anderem Schmerzmittel wie Ibuprofen.

    PSA-Test: Kein Garant fürs Überleben

    1.09.2011 Der so genannte PSA-Test zum Nachweis von Prostatakrebs erhöht die Überlebenswahrscheinlichkeit im Falle einer Erkrankung nicht, sondern kann höchstens Krebs im Frühstadium erkennen.

    Falsches Essen stört Leistungsvermögen

    1.09.2011 Ungesunde Pausenverpflegung kann die Schulleistung von Kindern massiv verschlechtern. Darauf hat die Deutsche Herzstiftung in Frankfurt am Main hingewiesen. Gesundes Essen hingegen wirkt positiv auf Konzentration.

    Dicke Männer seltener suizid als dünne

    1.09.2011 Dicke Männer bringen sich einer Studie zufolge seltener um als dünne. Zwar leiden sie unter gesundheitlichen Problemen, im Gegensatz zu dicken Frauen aber sind sie selten depressiv.

    Krebs: Fortschritte bei Immuntherapie

    1.09.2011 An der Universitätsklinik für Chirurgie am Wiener AKH hat ein Team unter Univ.-Prof. Dr. Michael Gnant bisher knapp 100 Patienten mit individuellen Vakzinen aus so genannten dendritischen Zellen behandelt.

    Stammzell-Studie zurückgezogen

    1.09.2011 Als Konsequenz aus dem Fälschungsskandal um den Klonforscher Hwang Woo Suk hat das Fachjournal "Science" beide Aufsehen erregenden Stammzell-Studien des Südkoreaners zurückgezogen.

    Sexuell bevorzugte Geschlechter

    1.09.2011 Das menschliche Gehirn reagiert auf ein Gesicht des sexuell bevorzugten Geschlechts anders als auf die anderen Gesichter, denn sexuelle Ausrichtung beeinflusst Wahrnehmung von Gesichtern.

    Diäten wenig erfolgreich

    1.09.2011 Mit den „Heiligen drei Königen“ ist auch der letzte Weihnachtsfeiertag ins Land gezogen und die Luft für Diät-Ausreden wird dünner. Sehr zielführend scheint das „Kasteien“ laut einer Studie jedoch nicht, nur wenige sind erfolgreich.

    Sonnenblumen gegen den Aids

    1.09.2011 Wie die Universität Bonn am Montag mitteilte,können Sonnenblumen eine Substanz produzieren, die den Aids-Erreger HIV zumindest in Zellkulturen an seiner Vermehrung hindert. 

    Dicker Po vs. Spritzen

    1.09.2011 Größere Fettpolster am Gesäß können offenbar die Wirksamkeit von Impfungen oder anderen Spritzen beeinträchtigen, das haben irische Wissenschafter festgestellt.

    Embryonen zur Adoption freigeben

    1.09.2011 Der italienische Gesundheitsminister Storace will tiefgefrorene Embryonen zur Adoption freigeben. Es handelt sich um rund 400 befruchtete Eizellen, die bei der Schaffung von Retortenbabys “übrig geblieben“ seien.