Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Ansteckungsgefahr: So wird das Coronavirus übertragen

Bei engem Körperkontakt ist die Ansteckungsgefahr groß.
Bei engem Körperkontakt ist die Ansteckungsgefahr groß. ©Glomex
Das Coronavirus ist in Österreich angekommen, die ersten Infektionen wurden bestätigt. Wie erklären euch, wie das Virus übertragen wird.
Aktuelle News zum Coronavirus
Regelungen für Arbeitnehmer
Wurde uns Epidemie prophezeit?

COVID-19 kann von Mensch zu Mensch übertragen werden. Die Ansteckung erfolgt über winzige Tröpfchen in der Atemluft, etwa durch Niesen oder Husten.

Vor allem bei engem Körperkontakt ist die Ansteckungsgefahr groß. Innerhalb der Familie, im Krankenhaus und überall dort, wo Menschen weniger als einen Meter von einem Infizierten entfernt sind.

Das Virus kann sich auch über kontaminierte Oberflächen und dem anschließenden Kontakt mit Mund, Nase oder Augen verbreiten. Es kann einige Tage in feuchter Umgebung überleben, etwa in Tröpfchen, ansonsten beträgt seine Überlebensdauer drei Stunden.

Das Coronavirus kann nicht bei Hitze überleben, gut durchgekochtes Essen stellt daher keine Gefahr dar. Auch durch Trinkwasser wird der Erreger nicht übertragen. Bislang gibt es keine Anzeichen dafür, dass das Virus über sexuelle Kontakte übertragen wird.

Vorsichtsmaßnahmen wie regelmäßiges Händewaschen oder das Reinigen von Oberflächen können einer Infektion vorbeugen.

(Red)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Ansteckungsgefahr: So wird das Coronavirus übertragen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen