• VIENNA.AT
  • Kinostarts

  • Downton Abbey 2 - Eine neue Ära: Kritik und Trailer zum Film

    28.04.2022 "Downton Abbey II - eine neue Ära" spielt im Jahr 1928 und konfrontiert die Familie mit einem uralten Geheimnis. Denn die Dowager Countess Violet hat eine prächtige Villa in Südfrankreich geerbt und keiner weiß, was der Grund dafür ist. Das Drehbuch stammt wieder von Julian Fellowes. Und auch sonst dürfte den Fans das meiste vertraut sein, allen voran die Schauspieler wie Hugh Bonneville als Lord Grantham, Michelle Dockery als seine älteste Tochter Mary, Jim Carter als ehemaliger Butler Mr. Carson, Lesley Nicol als Köchin Mrs. Patmore und natürlich die Grand Dame, Maggie Smith, als verwitwete Dowager Countess und Mutter des Lords.

    Rabiye Kurnaz gegen George W. Bush - Kritik und Trailer zum Film

    28.04.2022 Der deutsche Regisseur Andreas Dresen hat die Geschichte einer ungewöhnlichen Frau verfilmt: Rabiye Kurnaz hat über Jahre darum gekämpft, ihren Sohn Murat aus dem US-Gefangenenlager Guantánamo auf Kuba zu befreien, wo er nach dem 11. September ohne Anklage festgehalten wurde. Dresen porträtiert dank seiner Hauptdarstellerin Melten Kaptan die Mutter nun als einfühlsame, witzige und schlagfertige Frau, die wie eine Löwin um ihr Kind kämpft. Kaptan gewann für ihre schauspielerische Leistung einen Silbernen Bären der Berlinale.

    Souvenir: Part II - Kritik und Trailer zum Film

    28.04.2022 Joanna Hogg setzt mit "The Souvenir II" exakt dort fort, wo sie mit "The Souvenir" geendet hatte: Nachdem ihr Partner Anthony gestorben ist, hat Filmstudentin Julie weiterhin mit ihrer Trauer und ihrem Schock zu kämpfen, die sie filmisch verarbeiten möchte. Ihre liebevollen Eltern können Julie hier nicht helfen, wobei sie auch bei ihren Kommilitonen eher auf Unverständnis mit ihrer Arbeit trifft, die als kryptisch empfunden wird. So setzt Hogg mit ihrer Hauptdarstellerin Honor Swinton Byrne das subtile Porträt einer jungen Künstlerin ohne großes Pathos fort.

    The Lost City - Das Geheimnis der verlorenen Stadt: Kritik und Trailer zum Film

    21.04.2022 In "The Lost City" spielt Sandra Bullock die zurückgezogen lebende, wenn auch ziemlich erfolgreiche Autorin Loretta Sage, die ihre Tage gern damit verbringt, eisgekühlten Weißwein in einer heißen Badewanne zu sich zu nehmen. Held ihrer Geschichten ist das attraktive Model Alan (Channing Tatum) - der auch im echten Leben sein Dasein der Verkörperung der Hauptfigur Dash gewidmet hat. Während Loretta unterwegs ist, um ihr neues Buch mit Alan zu promoten, wird sie von einem schrägen Milliardär (dargestellt von Daniel Radcliffe) entführt, der hofft, dass sie ihn zum Schatz der "verlorenen" Stadt aus ihrem letzten Buch führen kann. Alan kommt ihr zur Hilfe, möchte er doch unter Beweis stellen, dass er auch im realen Leben ein Held sein kann. Immer mehr verschwimmen in der Actionkomödie nun die Grenzen zwischen Erfundenem und Realität.

    The Northman - Kritik und Trailer zum Film

    21.04.2022 "The Northman" wird als düsteres Racheepos zur Wikingerzeit beworben - mit außergewöhnlicher Besetzung. So spielen die Hollywoodstars Ethan Hawke, Nicole Kidman und Willem Dafoe mit - ebenso wie Neuentdeckung Anya Taylor-Joy ("Das Damengambit"), der Schwede Alexander Skarsgård und die isländische Musikerin Björk. In der Geschichte will ein Mann den Mörder seines Vaters zur Rechenschaft ziehen.

    Der Bauer und der Bobo - Kritik und Trailer zum Film

    21.04.2022 "Falter"-Leser und Follower von Chefredakteur Florian Klenk verfolgen seit zweieinhalb Jahren die Geschichte des durch seine Social-Media-Auftritte bekanntgewordenen "Wutbauerns" Christian Bachler und des Wiener Stadtzeitungsjournalisten - eine Recherche, die sich zu einer Freundschaft entwickelte. Nachdem Klenk bereits das Buch dazu schrieb, kommt mit "Bauer und Bobo" nun der flankierende Dokumentarfilm in die Kinos. Dieser zeichnet sich durch die positive Grundhaltung aus, mit der Klenk und Bachler an die Thematik herangehen.

    Die wundersame Welt des Louis Wain - Kritik und Trailer zum Film

    21.04.2022 "Die wundersame Welt des Louis Wain" erzählt von einem britischen Künstler, der mit Katzenbildern bekannt wurde. Vielleicht war seine Kunst vor mehr als einem Jahrhundert also ein Vorläufer dessen, was einem im Internet mittlerweile ständig begegnet - als Cat Content. Regisseur Will Sharpe erzählt mit romantischen Bildern von Außenseitern und Verlusten, von psychischem Rückzug und vom Blick eines Künstlers auf die Welt.

    Wo in Paris die Sonne aufgeht - Kritik und Trailer zum Film

    21.04.2022 Mit "Wo in Paris die Sonne aufgeht" (im Original "Les Olympiades") hat Jacques Audiard eine Geschichte über Mittdreißiger im Zeitalter von Dating-Apps gedreht, die auf der Suche nach Liebe und vor allem sich selbst sind. Der Film des mehrfach preisgekrönten Regisseurs basiert auf Comics des bekannten New Yorker Autors Adrian Tomines und ist in Schwarz-Weiß.

    Luzifer - Kritik und Trailer zum Film

    21.04.2022 Der aktuell viel beschäftigte Franz Rogowski spielt in Peter Brunners "Luzifer" Johannes, einen Erwachsenen mit dem Gemüt eines Kindes, der kaum des Sprechens mächtig ist. Er lebt in einer provisorischen Almhütte hoch oben in den Bergen mit seiner Mutter Maria. In dieses raue und zugleich in sich ruhende Gefüge bricht die Zivilisation ein, als gesichtslose Mächte die Bergspitze zum Skigebiet entwickeln wollen. Es wird eine Kette von eskalierenden Ereignissen in Gang gesetzt, an deren Ende ein dramatischer Exorzismus steht.

    Eingeschlossene Gesellschaft - Kritik und Trailer zum Film

    14.04.2022 Es gibt coole Lehrer, konservative, nette, sensible und fortschrittliche. Und es gibt solche, die nach Jahren an der Schule nur noch zynisch sind und ihren Frust an den Jugendlichen auslassen. In seiner neuen Komödie "Eingeschlossene Gesellschaft" setzt sich der deutsche Regisseur Sönke Wortmann mit diesen Typen auseinander. Ein Vater will darin unbedingt die Zulassung seines Sohnes zur Matura erreichen und greift dafür zu drastischen Mitteln. Er schließt die Pauker kurzerhand mit Gewalt im Lehrerzimmer ein und zwingt sie, über das Schicksal seines Sohnes zu entscheiden.

    Alles ist gutgegangen - Kritik und Trailer zum Film

    14.04.2022 Frankreichs einstiges Teenieidol Sophie Marceau ("La Boum - Die Fete") ist schon länger zur Charakterdarstellerin gereift: In "Alles ist gutgegangen" spielt sie die Tochter eines eigensinnigen alten Herrn. Der beschließt nach einem Schlaganfall, seinem Leben ein Ende zu setzen. Er bittet seine Tochter um Hilfe. Sie sagt zu. Doch sie ahnt nicht mal ansatzweise, worauf sie sich einlässt.

    Geschichten vom Franz - Kritik und Trailer zum Film

    14.04.2022 Wie blöd ist es eigentlich, klein zu sein? Sehr blöd, findet der neunjährige Wiener Franz. Um endlich ernst genommen zu werden, entwickelt Franz deshalb mit seinen Freunden Gabi und Eberhard einen Plan. Doch der hat auch seine Tücken. Die erfolgreiche Buchreihe "Geschichten vom Franz" von Christine Nöstlinger kommt ins Kino.

    Was sehen wir, wenn wir zum Himmel schauen? Kritik und Trailer zum Film

    14.04.2022 In der georgischen Kleinstadt Kutaissi begegnen sich Lisa und Giorgi - und verlieben sich auf den ersten Blick ineinander. Nur dumm, dass sie beide am nächsten Tag in anderer Gestalt wiedererwachen und den jeweils anderen ob darum nicht mehr finden. Unterdessen geht das alltägliche Leben weiter, sammeln sich Straßenhunde und Nachbarn zum Public Viewing der Fußballweltmeisterschaft und kommt eine Filmcrew in die Stadt. Die hat es sich zur Aufgabe gemacht, die wahre Liebe zu finden. Vielleicht ist sie ja die Rettung für Lisa und Giorgi.

    Rimini - Kritik und Trailer zum Film

    8.04.2022 Richie Bravo (Michael Thomas) war einst als Schlagersänger erfolgreich. Nun tingelt er im winterlichen Rimini durch die Hotelfoyers, wo er vor dem letzten Rest seiner Fans alte Nummern intoniert und ihnen auch danach gegen eine Extrazahlung Aufmerksamkeit zukommen lässt. Es ist ein Leben zwischen Alkohol und Geldaufbringung. Bis Richies Tochter Tessa (Tessa Göttlicher) mit einem Male in diese Eintönigkeit einbricht und von ihrem Erzeuger die jahrelang vorenthaltenen Alimente einfordert. Die fragile Welt des Richie Bravo droht zusammenzubrechen.

    Phantastische Tierwesen: Dumbledores Geheimnisse - Kritik und Trailer zum Film

    8.04.2022 Vier Jahre mussten die Fans warten, jetzt geht es endlich weiter mit den "Phantastischen Tierwesen": Im dritten Teil der Fantasy-Filmreihe mit dem Titel "Dumbledores Geheimnisse" geht es wieder um den Kampf Gut gegen Böse. Diesmal beauftragt Professor Albus Dumbledore (Jude Law) den Magizoologen Newt Scamander (Eddie Redmayne), den dunklen Magier Gellert Grindelwald (Mads Mikkelsen ersetzt Johnny Depp) aufzuhalten. Während Grindelwalds Macht und Einfluss wachsen, schart Newt eine unerschrockene Truppe aus Zauberern, Hexen und einem mutigen Muggel um sich. Gemeinsam wollen sie den bösen Zauberer aufhalten und einen Krieg mit der Muggelwelt verhindern.

    Morbius - Kritik und Trailer zum Film

    31.03.2022 Im neuen Film des Marvel-Universums spielt Jared Leto den namensgebenden "Morbius" - einen Arzt, der an einer seltenen Blutkrankheit leidet und sich auf dem Weg zu seiner vermeintlichen Heilung in einen vampirartigen Antihelden verwandelt. Seine Rolle lebe in dem Raum "zwischen Gut und Böse und muss mit seinen ursprünglichen Impulsen kämpfen", so Leto: "Ich denke, das ist ein fesselnder Teil der Geschichte, dieser Kampf zwischen Gut und Böse, das Jekyll-und-Hyde-Element."

    A Hero - Die verlorene Ehre des Herrn Soltani: Kritik und Trailer zum Film

    31.03.2022 Der iranische Regisseur Asghar Farhadi hat mit "Nader und Simin - Eine Trennung" sowie "The Salesman" bereits zweimal den Auslandsoscar gewonnen. Nun kommt mit "A Hero" der neueste Film des 49-Jährigen in die Kinos. Darin erzählt Farhadi von Rahim (Amir Jadidi), der hoch verschuldet ist. Als er zufällig eine Tasche mit Goldmünzen findet, behält er diese dennoch nicht für sich, sondern schickt sich an, deren Besitzer ausfindig zu machen.

    Abteil Nr. 6 - Kritik und Trailer zum Film

    31.03.2022 Für Archäologiestudentin Laura läuft vieles anders als gedacht. Eigentlich wollte die Finnin mit ihrer Partnerin in den russischen Norden reisen, um die Felsmalereien von Murmansk anzuschauen. Doch ihre Lebensgefährtin lässt sie hängen. Laura fährt also alleine und trifft im Zugabteil den russischen Bergarbeiter Ljoha. Mit Atmosphäre, Witz und viel Wärme trotz der eiskalten Umwelt wird von der Begegnung zweier Menschen erzählt, die sehr unterschiedlich sind.

    Peterchens Mondfahrt - Kritik und Trailer zum Film

    31.03.2022 Seit weit über 100 Jahren gehört Gerdt von Bassewitz' "Peterchens Mondfahrt" zu den deutschsprachigen Märchenklassikern. Der deutsche Regisseur Ali Samadi Ahadi hat nun eine neue Animationsversion der Abenteuergeschichte für Groß und Klein geschaffen, für dessen Stimmen österreichische Starschauspieler wie Peter Simonischek und Gerti Drassl gecastet wurden.

    Rotzbub - Kritik und Trailer zum Film

    24.03.2022 In seinem Heimatort wird er von allen nur "der Rotzbub" genannt: Die Titelfigur des neuen Films des bayerischen Erfolgsregisseurs Marcus H. Rosenmüller. Der begabte junge Zeichner aus dem österreichischen Provinznest der 1960er-Jahre erinnert nicht zufällig an Manfred Deix - sieht doch die gesamte Personage des Animationsfilms frappant aus wie das Figurenuniversum des 2016 verstorbenen Karikaturenmeisters.

    Come on, Come on - Kritik und Trailer zum Film

    24.03.2022 Kindern eine Stimme geben, Jugendliche zu Wort kommen lassen, darum geht es in dem wunderbar fotografierten, in Schwarz-Weiß gehaltenen Roadtrip "Come on, Come on". Jedoch nicht nur: Auch "erwachsenere" Themen werden verhandelt: Verlust und Trauer und die große Frage, wie eine richtige Kindererziehung aussehen könnte. In der Mitte des Films steht ein kräftiger Joaquin Phoenix, direkt neben ihm aber sein kleiner Film-Neffe (Woody Norman).

    Der Schneeleopard - Kritik und Trailer zum Film

    24.03.2022 Rund 90 Minuten kann man in "Der Schneeleopard" an der geduldigen Suche nach einer seltenen Raubkatze in Tibet teilnehmen. Langweilig? Überhaupt nicht. "Der Schneeleopard", ein mit Vorschusslorbeeren überhäufter Dokumentarfilm unter der Regie von Munier und Marie Amiguet, ist ein Kino-Ereignis der besonderen Art.

    JGA: Jasmin. Gina. Anna - Kritik und Trailer zum Film

    24.03.2022 Ein unvergesslicher Abend mit Überraschungsflug nach Ibiza - nicht für die Braut. Denn sie ist schwanger und macht nicht mit. Doch deshalb alles absagen? Auf keinen Fall, finden Jasmin, Gina und Anna. Und so ziehen sie ihr Partyprogramm einfach durch.

    Das Ereignis - Kritik und Trailer zum Film

    17.03.2022 Anne (Anamaria Vartolomei) ist schwanger. Nach einer kurzen Affäre steht die Studentin im Frankreich des Jahres 1963 damit vor den möglichen Trümmern ihrer Existenz. Die Entscheidung für eine Abtreibung hat sie zwar gefällt. Doch die ist zu dieser Zeit immer noch streng verboten. So sind selbst wohlwollende Ärzte mit Hinweis auf die Gesetzeslage keine Hilfe. Anne bleibt nichts anderes als der gefährliche Gang zur "Engelmacherin", mit dem sie ihre Gesundheit aufs Spiel setzt.

    Die Häschenschule - Der große Eierklau: Kritik und Trailer zum Film

    17.03.2022 Der Stadthase Max ist glücklich: Er hat gute Chancen, ein Meisterhase zu werden. Doch an Ausbildung ist in der Häschenschule nicht zu denken. Das Goldene Ei hat sich schwarz gefärbt und das ganze Osterfest ist in Gefahr. Mit seinen Freunden, dem Lehrer Eitelfritz und der klugen Madame Hermine will Max das Schlimmste verhindern. Doch das ist schwierig, denn die Gang der "Wahnsinns-Hasen" und die Füchse sorgen für Ärger.

    Petite Maman - Als wir Kinder waren: Kritik und Trailer zum Film

    17.03.2022 Die achtjährige Nelly (Joséphine Sanz) hilft ihren Eltern nach dem Tod ihrer Großmutter dabei, das Haus der alten Frau auszuräumen. Als Nellys Mutter Marion (Nina Meurisse) plötzlich verschwindet, spielt Nelly viel im Wald allein. Dort trifft sie ein Mädchen (Gabrielle Sanz), das ihr wie aus dem Gesicht geschnitten ist. Die beiden freunden sich an, entdecken immer mehr Gemeinsamkeiten - bis Nelly versteht, was los ist. Schließlich heißt das andere Mädchen nicht nur wie ihre Mutter.

    Jackass Forever - Kritik und Trailer zum Film

    11.03.2022 22 Jahre nach dem Start kommt die Kultsendung "Jackass" zum vierten Mal ins Kino. In den USA ist "Jackass Forever" mit viel Erfolg angelaufen. Im Grunde macht die Crew um Johnny Knoxville nichts anderes, als sie schon im Jahr 2000 beim Start der US-Fernsehsendung auf MTV verfolgte: Eine Reihe von zusammenhangslosen, schmerzhaften, sehr flachen und dabei oft ziemlich lustigen Stunts und Tricks. Viele bekannte Gesichter aus der Stammbesetzung sind dabei.

    Parallele Mütter - Kritik und Trailer zum Film

    11.03.2022 "Parallele Mütter", mit Penélope Cruz in einer der Hauptrollen, erzählt von zwei ungleichen Müttern, deren Leben schicksalhaft miteinander verbunden sind: Fotografin Janis (Cruz) ist eine selbstbewusste Singlefrau mitten im Leben. Im Krankenhaus lernt sie die 17-jährige Ana kennen, die ebenfalls schwanger ist.

    Eva-Maria - Kritik und Trailer zum Film

    11.03.2022 Eva-Maria ist Sekretärin, strotzt vor Energie und Optimismus - und hat seit ihrer Kindheit spastische Zerebralparese, weshalb sie auf einen Rollstuhl und persönliche Assistenz angewiesen ist. Aber Eva-Maria ist niemand, der sich einschüchtern oder von seinem Weg abbringen lässt. Und Eva-Maria möchte ein Kind. So packt sie das Projekt "Kind" mit Samenspende sowie der Hilfe ihrer Familie und ihres Assistenten, des Regisseurs Lukas Ladner, mit aller Vehemenz an. Sie wird am Ende Erfolg haben, denn diese Eva-Maria hält niemand auf.

    The Card Counter - Kritik und Trailer zum Film

    6.03.2022 Ein stiller, in sich gekehrter Mann, der sein Geld mit Glücksspiel in Casinos verdient: Auf den ersten Blick scheint William Tell ein eher unscheinbarer Typ mit einem etwas ungewöhnlichen Job und Namen zu sein. Doch dann holt ihn seine dunkle Vergangenheit ein. Denn Tell war früher US-Soldat in Abu Ghraib im Irak und folterte Gefangene.

    The Batman - Kritik und Trailer zum Film

    6.03.2022 Mit dem Reboot "The Batman" geht die Filmreihe um den beliebten Comichelden in die nächste Runde. Und es soll noch düsterer und brutaler werden. "Ich bin Vergeltung", sagt ein äußerst wütender Batman (Robert Pattinson), der sich dieses Mal mit zwei Schurken rumschlägt. Paul Dano spielt den Riddler als psychopathischen Killer. Sein Gesicht war vorab nicht zu sehen. Hingegen ist Colin Farrell als Pinguin mit viel Maske und Make-up kaum wieder zu erkennen. Zoë Kravitz als Catwoman scheint sich nach dem ersten Eindruck zur Fledermaus hingezogen zu fühlen.

    Cyrano - Kritik und Trailer zum Film

    6.03.2022 Cyrano de Bergerac, Offizier im Frankreich des späten 17. Jahrhunderts, liebt die schöne Roxanne. Doch er ist kleinwüchsig. Darum, glaubt er, könne sie seine Gefühle nicht erwidern. Als einer seiner Freunde Roxanne erobern möchte, hilft ihm Cyrano: Er scheibt ihr in dessen Namen die wundervollsten Liebesbriefe. Das führt zu komischen und tragischen Verwicklungen.

    Drei Etagen - Kritik und Trailer zum Film

    6.03.2022 Nanni Moretti nimmt in seinem neuen Film nach einem Roman des israelischen Autors Eshkol Nevo ein Mietshaus als Ausgangspunkt für eine Geschichte über drei Beziehungskonstellationen. Zum einen ist da der Sohn eines Richterpaares, der bei einem Alkoholunfall eine Passantin tötet und ins Gefängnis wandert. In einem anderen Stockwerk fürchtet sich indes eine junge Mutter vor der psychischen Erkrankung, die in ihrer Familie verbreitet ist. Und schließlich hegt ein Familienvater einen schrecklichen Verdacht gegenüber dem älteren Nachbarn.

    Belfast - Kritik und Trailer zum Film

    24.02.2022 Das Coming-of-Age-Drama spielt in den 60er-Jahren vor dem Hintergrund des Nordirlandkonflikts und wird aus der Sicht des neunjährigen Buddy erzählt. Der kleine Bub erlebt mit, wie ein aggressiver Mob von Protestanten in seiner Straße, wo bisher alle friedlich zusammenlebten, die Häuser und Geschäfte von Katholiken attackiert. Die Anrainer errichten daraufhin eine Schutzmauer. Angesichts der zunehmenden Spannungen will Buddys Vater mit der Familie wegziehen. Doch Buddy, sein Bruder und seine Mutter wollen in Belfast bleiben, wo auch die liebevollen Großeltern leben.

    King Richard - Kritik und Trailer zum Film

    24.02.2022 Das Familien- und Sportdrama "King Richard" erzählt die Geschichte des ehrgeizigen Familienvaters Richard Williams, der seine Töchter Venus und Serena zu Tennischampions formt. Er geht nach einem strikten Plan vor, um die Mädchen aus dem ärmlichen Compton in Kalifornien an die Weltspitze des Tennissports zu bringen. Hollywoodstar Will Smith überzeugt als Vater, der trotz vieler Hürden unbeirrt sein Ziel verfolgt.

    Der Mann, der seine Haut verkaufte - Kritik und Trailer zum Film

    24.02.2022 In dieser Produktion geht es tatsächlich um einen Mann, der seine Haut verkauft - im wortwörtlichen Sinn. Der syrische Flüchtling Sam Ali ist bereit, alles zu unternehmen, um zu seiner Ex-Verlobten nach Europa zu gelangen. Und so stellt er sich als lebende Leinwand für einen Künstler zur Verfügung, der auf seinen Rücken die Nachbildung eines Schengen-Visums tätowiert. Sam Ali muss sich damit regelmäßig in Kunst-Kontexten zur Schau zu stellen.

    Aheds Knie - Kritik und Trailer zum Film

    24.02.2022 Ein israelischer Regisseur namens Y. möchte in der Negev-Wüste einen seiner Filme präsentieren - sieht sich aber alsbald mit der Zensur durch die heimischen Kulturbehörden konfrontiert. Nadav Lapid gestaltet sein neues Werk als autobiografisch geprägte Anklage gegen die Kulturpolitik seines Landes, vermischt persönliche Schicksale wie den Tod der Mutter mit der Ablehnung des Krieges. Wirkliche Freiheit in dieser erstarrten Situation bietet allenfalls in Momenten die Natur.

    An Impossible Project - Kritik und Trailer zum Film

    17.02.2022 Die fortschreitende Digitalisierung unseres Lebens ist nicht aufzuhalten - oder doch, glaubt zumindest Florian "Doc" Kaps, den der deutsche Regisseur Jens Meurer in "The Impossible Project" porträtiert. Der Österreicher ist gleichsam Vorreiter des Digital Detox, ein Apologet des Analogen, der 2008 sein Vermögen riskierte, um mit anderen Idealisten zusammen die letzte Polaroid-Fabrik der Welt zu retten. Ein Meister im Schwimmen gegen den Strom.

    Uncharted - Kritik und Trailer zum Film

    17.02.2022 Um einen lange verloren geglaubten Schatz zu finden, arbeiten der junge Meisterdieb Nathan Drake und der erfahrene Abenteurer Victor "Sully" Sullivan zusammen. "Spider-Man"-Star Tom Holland und Tausendsassa Mark Wahlberg spielen die Hauptrollen in dem bunten Abenteuerfilm von Regisseur Ruben Fleischer, der auf der gleichnamigen Videospielreihe basiert.

    Tod auf dem Nil - Kritik und Trailer zum Film

    10.02.2022 "Tod auf dem Nil" ist einer der großen Klassiker von Krimikönigin Agatha Christie - und Hercule Poirot neben Miss Marple ihre bekannteste Romanfigur. Legendär war Peter Ustinov in der Rolle des kauzigen belgischen Detektivs. Nun spielt der Brite Kenneth Branagh nach dem Kinoerfolg von "Mord im Orient-Express" (2017) zum zweiten Mal den Schnurrbartträger, der in einen Mordfall gerät - diesmal bei einer Flusskreuzfahrt entlang der ägyptischen Tempel.

    Moonfall - Kritik und Trailer zum Film

    10.02.2022 Roland Emmerich meldet sich mit einem neuen Science-Fiction-Spektakel zurück. In "Moonfall" wird der Mond durch mysteriöse Kräfte aus seiner Umlaufbahn befördert und droht die Erde zu zerstören. Ein bunt zusammengewürfeltes Retterteam soll die Katastrophe abwenden. Dafür holte Emmerich Oscarpreisträgerin Halle Berry als NASA-Offizierin, Patrick Wilson als Ex-Astronauten und John Bradley als verschrobenen Wissenschafter vor die Kamera. Auch Altstar Donald Sutherland darf mitmischen.

    Marry Me - Verheiratet auf den ersten Blick: Kritik und Trailer zum Film

    10.02.2022 Mit ihrem turbulenten Privatleben sorgte Jennifer Lopez immer wieder selbst für Schlagzeilen. Nun kehrt die Musikerin und Schauspielerin mit einer romantischen Komödie auch ins Kino zurück: In "Marry Me - Verheiratet auf den ersten Blick" spielt sie Musiksuperstar Kat Valdez, die eigentlich ihren Musikkollegen heiraten will. Dann erfährt sie aber, dass der sie betrügt - und Kat wählt kurzerhand einen Fremden im Publikum als Bräutigam aus.

    Nowhere Special - Kritik und Trailer zum Film

    10.02.2022 John arbeitet als Fensterputzer in Nordirland und bringt damit sich und seinen vierjährigen Sohn Michael alleine durch, nachdem dessen Mutter die beiden kurz nach der Geburt verlassen hatte. Beide leben ein einfaches, aber glückliches Leben - das allerdings ein Ablaufdatum ob Johns Krebserkrankung hat. Vor seinem Tod möchte der liebevolle Vater deshalb eine Adoptivfamilie für Michael finden. Und so besuchen die beiden mehrere Paare, die allesamt der Kinderwunsch eint, und die doch in ihren verschiedenen Nöten vieles trennt.

    7 Stories about Love - Kritik und Trailer zum Film

    10.02.2022 Kaum ein halbes Jahr ist es her, dass die Flüchtlingsodyssee "Goli Jan" im Kino zu sehen war, schon legt Houchang Allahyari gemeinsam mit Babak Behdad den nächsten Film vor: Mit "7 Stories about Love" kehrt der österreichische Filmemacher in seine Geburtsstadt Teheran zurück, um anhand kurzer Beziehungsstudien grenzüberschreitenden Aspekten der Liebe nachzuspüren.

    Wagner, Bayreuth und der Rest der Welt - Kritik und Trailer zum Film

    10.02.2022 Es sind die bekanntesten deutschen Musikfestspiele - und über die viele doch so wenig wissen: Die Bayreuther Festspiele sind ebenso ein Phänomen wie Richard Wagner selbst und seine verzückten Anhänger. All dem widmet sich der Regisseur Axel Brüggemann mit seinem Dokumentarfilm, der sich mit genau diesen drei Themen befasst: dem Komponisten, seinen glühenden Verehrern und den Zaungästen am Grünen Hügel von Bayreuth.

    Wunderschön - Kritik und Trailer zum Film

    2.02.2022 Ein bunt zusammengewürfeltes Frauenquintett. Alle fünf schlagen sie sich irgendwie durchs Leben, Teenager Leyla genauso wie Frauke, die stark auf die 60 zugeht. Alle fünf ringen sie mit der eigenen und der sogenannten Fremdwahrnehmung. Dass sich die Lebenswege dieser fünf starken und verletzlichen Frauen kreuzen, dafür sorgt Regisseurin Karoline Herfurth. Die schlüpft hier zudem selbst in die Haut einer der porträtierten Damen.

    In 80 Tagen um die Welt - Kritik und Trailer zum Film

    2.02.2022 Die Hauptrollen spielen das Seidenäffchen Passepartout und der Frosch Phileas Frogg. Als Phileas die Wette annimmt, in 80 Tagen die Erde zu umrunden und dabei eine unbeschreiblich große Menge an Muscheln zu verdienen, wittert Passepartout seine Chance: endlich einmal die große weite Welt zu erleben. Doch da wäre ja auch noch Inspektor Fix - diese wirklich ziemlich übel gelaunte Wüstenrennmaus, die Phileas verhaften möchte.

    Ballade von der weißen Kuh - Kritik und Trailer zum Film

    5.02.2022 Das Drama gehört zu den kontroversesten Filmen, die je im Iran gemacht wurden. Der Film setzt sich mit den Folgen der Todesstrafe auseinander. Es geht um ein Fehlurteil der Justiz, die Hinrichtung eines Unschuldigen und eine Liebesbeziehung zwischen Witwe und Todesrichter.

    Licorice Pizza - Kritik und Trailer zum Film

    27.01.2022 Die Coming-of-Age-Romanze "Licorice Pizza" versetzt ins sommerliche Südkalifornien von 1973. Der 15-jährige Jungschauspieler Gary trifft auf seine erste große Liebe, die Mittzwanzigerin Alana. Ihre turbulente, platonische Freundschaft spielt vor der Kulisse der Ölpreiskrise. Wasserbetten und Hosen mit Schlag sind in Mode.

    Der schönste Tag - Kritik und Trailer zum Film

    27.01.2022 Fabian Eder nimmt in seinem neuen Dokumentarfilm die Neuausrichtung der Ausstellung in Auschwitz-Birkenau als Ausgangspunkt für eine Rückschau von Zeitzeugen auf den Tag des "Anschlusses", an den Umgang mit Juden unter den Nazis oder auch die Zeit der Befreiung. Getragen wird der Film von Gesprächen, die alle in Zügen stattfinden, und die die Reise durch die eigenen Erinnerungen illustrieren.

    Sing - Die Show deines Lebens: Kritik und Trailer zum Film

    21.01.2022 Trällernde Tiere. Packende Lieder. Die Fortsetzung eines Animationshits von vor sechs Jahren: Diesmal will Hauptfigur Buster Moon eine besonders bunte Bühnenshow auf die Beine stellen: ein Science-Fiction-Musical. Und das in einer Las Vegas nachempfundenen Stadt. Vorab jedoch gilt es, den fiesen Musikmanager Crystal von den mutigen Plänen zu überzeugen.

    Nightmare Alley - Kritik und Trailer zum Film

    21.01.2022 Die Romanverfilmung "Nightmare Alley", die 1947 als Noir-Thriller erstmals in die Kinos kam, dreht sich um den Aufstieg und Fall eines Gauners im Zirkus- und Hellsehermilieu. Bradley Cooper spielt den Schausteller Stan, der in der reichen New Yorker Szene um 1940 als gefeiertes Medium ein riskantes Spiel treibt. Cate Blanchett, Rooney Mara, Toni Collette, Willem Dafoe und weitere Stars gehören der Besetzung an.

    In Liebe Lassen - Kritik und Trailer zum Film

    21.01.2022 Benjamin ist Schauspiellehrer und hat nur noch kurze Zeit zu leben. Der Vierzigjährige leidet an Bauchspeicheldrüsenkrebs. Mit "In Liebe lassen" macht sich Emmanuelle Bercot an ein schwieriges Thema: Die Chronik eines schleichenden Sterbens.

    Moneyboys - Kritik und Trailer zum Film

    21.01.2022 Der junge Fei prostituiert sich in Chinas aufstrebenden Großstädten, um seine Familie daheim finanziell zu unterstützen. So gerne diese seine Unterstützung annimmt, so wenig akzeptiert sie jedoch zugleich seine Homosexualität. Es kommt zum Bruch, und Fei findet einen gewissen Halt in der Beziehung mit Long - bis seine alte Jugendliebe Xiaolai auftaucht und den erhofften Neuanfang ins Wanken bringt.

    Der Schein trügt - Kritik und Trailer zum Film

    21.01.2022 In einem fantasievollen Episodenreigen steigt der Kriegsflüchtling Stojan aus Serbien über Jahrzehnte vom Slumbewohner zum Gefängnisdirektor und schließlich Staatspräsidenten auf. Der Grund: ein Heiligenschein, den ihm himmlische oder teuflische Mächte in den frühen 1990er-Jahren verpassen. Um den wieder loszuwerden, mausert er sich zum Bösewicht. Damit beginnt eine rasante Politkarriere.

    Wanda, mein Wunder - Kritik und Trailer zum Film

    13.01.2022 "Wanda, mein Wunder" feierte seine Europapremiere im Herbst 2020 als Eröffnungsfilm des Zurich Film Festivals. Im Mittelpunkt dieser zwischen ernsten und skurrilen Momente changierenden Dramödie steht die von Agnieszka Grochowska gespielte Polin Wanda, die sich in der Schweiz als Haushaltshilfe und Pflegekraft verdingt.

    Spencer - Kritik und Trailer zum Film

    13.01.2022 Das ruhige Drama "Spencer" dreht sich um drei schicksalhafte Tage im Jahr 1991. Beim Weihnachtsfest auf dem königlichen Landsitz steht Prinzessin Diana kurz vor der Trennung von Prinz Charles. Die US-amerikanische Schauspielerin Kristen Stewart imitiert in der Hauptrolle die leidende Diana perfekt. In dem stark dramatisierten Film spielt sie Diana als psychisch schwer angeschlagene Frau, die den Landsitz Sandringham House als Gefängnis empfindet, Visionen hat und sich nach unbeschwerten Zeiten ohne die Einschränkungen des königlichen Protokolls zurücksehnt.

    Scream 5 - Trailer und Infos zum Film

    13.01.2022 "Scream" legte in den 90ern den Grundstock für das Revival des Horrorfilms - als selbstreferenzielles, ironisch-humoristisches und doch um nichtsminder gruseliges Franchise mit vier Teilen. Nun, 25 Jahre nach der Serie brutaler Morde geht im beschaulichen Städtchen Woodsboro wieder die Angst um, ist doch ein neuer Ghostface-Killer auf den Plan getreten, um eine Teenagergruppe sukzessive zu dezimieren.

    Pleasure - Trailer und Infos zum Film

    13.01.2022 Die 19-jährige Linnéa (Sofia Kappel) aus einer schwedischen Kleinstadt hat einen großen Traum: Sie möchte Pornostar werden. Und so zieht sie nach Los Angeles, um als "Bella Cherry" durchzustarten. Das Business ist allerdings erbarmungslos und Linnéa sieht sich schnell mit der Frage konfrontiert, wie viel Schmerz und Erniedrigung sie bereit ist, für ihre Karriere zu ertragen.

    Hope - Kurzinhalt und Trailer zum Film

    8.01.2022 Anja (Andrea Bræin Hovig ) und Thomas (Stellan Skarsgard) sind der Kern einer großen Patchwork-Familie aus leiblichen und adoptierten Kindern.