Meine Stunden mit Leo - Kritik und Trailer zum Film

Emma Thompson spielt in ihrem neuen Film eine pensionierte Lehrerin, die noch nie einen Orgasmus hatte. Weil sie das ändern will, engagiert sie einen jungen Sexarbeiter (Daryl McCormack). Die beiden treffen sich in einem Hotel. "Meine Stunden mit Leo" wirft einen ungewohnt schönen Blick auf Sexarbeit, auf gegenseitige Begegnung, Körperideale und weibliche Lust.

Zwei Menschen, ein Zimmer. Mehr braucht die australische Regisseurin Sophie Hyde nicht, um mit "Meine Stunden mit Leo" einen ebenso humorvollen wie lebensweisen Film über Ängste und die Lust zu schaffen. Was nicht zuletzt am kongenialen Darstellerduo aus Emma Thompson und Newcomer Daryl McCormack liegt. Nach der Weltpremiere beim Sundance Festival ist der Streifen nun ab Freitag im Kino zu sehen.

Meine Stunden mit Leo - Kurzinhalt zum Film

Der Film gliedert sich dabei in vier Kapitel - die den vier Treffen zwischen der pensionierten Lehrerin Nancy Stokes (Thompson) und dem titelgebenden Sexarbeiter Leo Grande (McCormack) entsprechen. Nancy, wie sie sich für die gekauften Rendezvous in einem Hotel nennt, ist seit zwei Jahren Witwe und hatte in ihrem Leben noch niemals befriedigenden Sex. Und doch hadert sie mit ihrer Entscheidung, sich den Callboy Leo für ein paar Stunden gemietet zu haben.

Entsprechend schreiten die beiden auch nicht umgehend zur Sache, sondern sehen sich mit Nancys inneren Hürden und Widerständen konfrontiert. Und so muss der begnadete Menschenkenner Leo all sein Können aufbringen, um Nancy zu öffnen. Zugleich wird es über die vier Treffen hinweg nicht bei dieser Unwucht bleiben.

Meine Stunden mit Leo - Die Kritik

Die beiden scheinbar so unterschiedlichen Menschen - die graue Maus mit puritanischem Hintergrund und der selbstsichere, entspannte Beau - tanzen miteinander, reden über die Familie, das Leben, Enttäuschungen, Ängste. Und, ja, sie haben Sex. All das kommt so charmant lebensklug und witzig, traurig und authentisch daher, dass es eine wahre Freude ist - nicht nur für Nancy, die am Ende ihr Ziel eines Orgasmus tatsächlich erreicht.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Kinostarts
  • Meine Stunden mit Leo - Kritik und Trailer zum Film
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen