Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1
  • VIENNA.AT
  • Mariahilfer Straße

  • Wien tanzt zu happy

    Happy in Vienna: Wien tanzt zu Pharrell Williams Song

    10.02.2014 Der Song von Pharrell Williams "Happy" ist zurzeit in aller Munde. Nun schwingt auch Wien das Tanzbein und zeigt, dass man mit der Mariahilfer Straße auch seinen Spaß haben kann.
    So könnte die MaHü nach der Umgestaltung aussehen.

    Austellung zu Design und Gestaltung der "neuen" MaHü in Wien

    7.02.2014 Vom 12. Februar bis zum 7. März 2014 wird in Wien eine Ausstellung gezeigt, die das Design und die Gestaltung der "neuen" Maraihilfer Straße näher bringen soll. Bei freiem Eintritt kann man sich dort über das Projekt informieren.
    Wiens Fußgängerbeauftragte wünscht sich breitere Gehsteige.

    Fußgängerbeauftragte Petra Jens wünscht sich breitere Gehsteige in Wien

    14.02.2014 Die Gehsteige in Wien haben oft nur die vorgeschriebene Mindestbreite und sind häufig mit Tischen und Stühlen, sowie Werbeflächen vollgestellt, beschwert sich Fußgängerbeauftragte Petra Jens. Sie wünscht sich für die Bundeshauptstadt breitere Gehwege und bessere Ampelschaltungen.
    Die Zukunft der Mariahilfer Straße wird mittels Umfrage entschieden.

    "BürgerInnenumfrage" zur Mariahilfer Straße als Premiere

    3.02.2014 Ab 17. Februar werden die Bewohner des 6. und 7. Wiener Gemeindebezirks befragt, wie die Zukunft jener Straße aussehen soll, die die beiden Bezirke trennt. Sie dürfen entscheiden, ob die Mariahilfer Straße zur Fußgänger- bzw. Begegnungszone umgebaut wird oder nicht.
    Mariahilfer Straße ist umstritten: Bus-Proteste, Befragungen und Diskussionen

    Chronologie der FuZo: Bus-Proteste, Befragungen und Diskussionen

    3.02.2014 Heftige Diskussionen in der Politik, Proteste von Busfahrern und Anrainern, sowie umstrittene Befragungen: Wir haben weitere Details rund um die Chronologie der Umgestaltung der Mariahilfer Straße im Überblick.
    Wer darf wo hin: Verwirrung auf der Mariahilfer Straße

    Die Chronologie einer verfahrenen Verkehrsberuhigung in Wien

    3.02.2014 Heftige Debatten gibt es rund um die Verkehrsberuhigung der Mariahilfer Straße. Seit Monaten ist das neue Konzept der Fußgänger- und Begegnungszone in Kraft. Genau so lange wird über diese Entscheidung diskutiert.
    Mariahilfer Straße - Auch Fuzo Kärntner Straße sorgte für Aufregung

    Bereits Umgestaltung der Kärntner Straße war umstritten

    3.02.2014 Die Umgestaltung der Mariahilfer Straße zu einer Fußgängerzone sorgt für reichlich Gesprächsstoff. Schon Anfang der 1970er-Jahre brachte die Verkehrsberuhigung der Kärntner Straße hitzige Diskussionen.
    Weniger Schadstoffe dank Verkehrsberuhigung auf Mariahilfer Straße

    Weniger Schadstoffe dank Verkehrsberuhigung in Mariahilf

    30.01.2014 Für dicke Luft in der Politik sorgt in Wien seit einigen Wochen die Diskussion um die Verkehrsberuhigung der Mariahilfer Straße. Die Qualität der Luft hat sich aber bereits, durch den reduzierten Verkehr, verbessert.
    Mariahilfer Straße: Paradies und Schnauzbärte im Wiener Gemeinderat

    Wiener Gemeinderat diskutierte über Neugestaltung der Mariahilfer Straße

    30.01.2014 Im Wiener Gemeinderat wurde beim ersten Treffen im neuen Jahr über die Neugestaltung der Mariahilfer Straße diskutiert. Im Mittelpunkt standen die Kosten der Befragung.

    Umfrage zur Mariahilfer Straße: Alles zum Ausfüllen der Fragebögen

    27.01.2014 Ab Montag, dem 27. Jänner, werden an die rund 49.000 Teilnahmeberechtigten des 6. und 7. Gemeindebezirks Informationsschreiben zur Bürger-Umfrage rund um die Neugestaltung der Mariahilfer Straße verschickt. In den Info-Schreiben enthalten sind die wichtigsten Fragen und Antworten zur Umfrage.
    Am 27. Jänner öffnet das "BürgerInnenbüro".

    Grüne bieten Anlaufstelle für Infos zur Mariahilfer Straße in Wien

    24.01.2014 Am Montag, den 27. Jänner 2014, beginnen die Grünen nicht nur mit den Hausbesuchen bei Anrainern der Wiener Mariahilfer Straße, auch das "BürgerInnenbüro" öffnet seine Türen. Dort gibt es Informationen zur geplanten Umgestaltung der Einkaufsstraße. Auch über die Anrainerbefragung wird dort informiert.
    Die Anrainer entscheiden, ob es eine Fußgängerzone auf der MaHü geben soll.

    Umfrage zur Mariahilfer Straße in Wien: Fragebögen sind fälschungssicher

    18.01.2014 Die Anrainer im 6. und 7. Bezirk dürfen heuer über die Zukunft der Mariahilfer Straße abstimmen. Die bei der Umfrage verwendeten Fragebögen seien fälschungssicher, wird Seitens der Stadt betont.
    Übernimmt der Do & Co die Bar Italia.

    Bar Italia auf der Mariahilfer Straße: Do & Co als neuer Mieter im Gespräch

    17.01.2014 Die Gespräche gehen weiter: Das Szene-Lokal Bar Italia auf der Mariahilfer Straße soll laut Medienberichten vom Gastro-Konzern Do & Co übernommen werden.
    Mariahilfer Straße - 48.642 Anrainer können bei Befragung mitmachen

    Mariahilfer Straße: Sprechstunden-Tour in den Wiener Cafes

    16.01.2014 48.642 Anrainer können bei Befragung zur Mariahilfer Straße mitmachen. Dabei wollen die Wiener Grünen nichts dem Zufall überlassen.
    850.000 Euro kostet die Info-Kampagne für die MaHü.

    Informationskampagne zur Mariahilfer Straße kostet 850.000 Euro

    15.01.2014 Die Kosten für die Informationskampagne der Stadt Wien in Sachen Verkehrsberuhigung der Mariahilfer Straße sind am Mittwoch im Gemeinderatsausschuss mit den Stimmen der SPÖ und der Grünen abgesegnet worden.
    Eine neue Kampagne soll pro Fuzo werben.

    Grünen starten neue Kampagne pro Fuzo Mariahilfer Straße

    14.01.2014 Die Wiener Grünen starten in Kürze ihre eigene Kampagne pro Fuzo Mariahilfer Straße. Die Sujets sind bereits fixiert: Mit Hund, Herz und Hausbesuchen soll dabei geworben werden.
    Mariahilfer Straße - Die Kampagne hat begonnen

    "Unsere Straße. Mein Platz.": Start für Mariahilfer Straße - Kampagne

    13.01.2014 Die Kampagne zur Neugestaltung der Mariahilfer Straße hat begonnen. Unter dem Motto "Unsere Straße. Mein Platz." soll die Befragung der Anrainer begleitet werden.
    Mariahilfer Straße - Kritik an Kosten für Vassilakou "Verlogenheit"

    Mariahilfer Straße-Befragung: Vassilakou verteidigt Kosten

    13.01.2014 Rund 566.000 Euro kostet die Befragung der Anrainer zur Mariahilfer Straße. Wiens Verkehrsstadträtin Maria Vassilakou (Grüne) verteidigt die Ausgaben.
    Mariahilfer Straße - Befragung startet am 17. Februar

    Mariahilfer Straße-Befragung startet bereits am 17. Februar

    13.01.2014 Nun ist es fix: Die Stimmzettel für die Anrainerbefragung in Sachen Mariahilfer Straße werden zwischen 17. und 21. Februar versendet.

    Demokratie nach Wiener (Ab-)Art

    13.01.2014 Gastkommentar von Dr. Andreas Unterbeger: Das kann keinem ausländischen Gesprächspartner vermittelt werden, zumindest wenn der aus einer westlichen Demokratie kommt: Die Wiener müssen selbst kräftig für die Propaganda zahlen, die ihnen die Meinung von Grün und Rot eintrichtern will. Das wird vor der Mariahilfer-Straßen-Abstimmung besonders ärgerlich.
    800.000 Euro soll die Imagekampagne für die MaHü kosten.

    Teure Imagekampagne für die Wiener Mariahilfer Straße

    13.01.2014 800.000 Euro soll die Stadt sich eine neue Imagekampagne kosten lassen, die vor der Anrainerbefragung die Umgestaltung der Mariahilfer Straße bewirbt. Die Wiener Opposition kritisiert das heftig und droht damit, rechtliche Schritte einzuleiten.
    David Ellensohn sprach in einem Interview über die befragung zur Mariahilfer Straße

    Mariahilfer Straße: Ellensohn fürchtet Rückkehr zur "autogerechten" Stadt

    13.01.2014 Umstrittene neue MaHü: Im März 2014 entscheidet ein Anrainervotum über die Zukunft der Mariahilfer Straße. Wiens grüner Klubchef David Ellensohn will offenbar schon jetzt mobilisieren. Es gehe nicht nur um die "Mahü", sondern um ein politisches Modell. Ellensohn warnte in einem Interviews vor einer Rückkehr zur "autogerechten" Stadt.
    Der Befragungszeitraum zur Mariahilfer Straße wird im Jänner bekanntgegeben.

    Befragung zur Mariahilfer Straße: Befragungszeitraum wird Anfang Jänner festgelegt

    13.01.2014 Die Bürgerbefragung zur Mariahilfer Straße ist für Anfang März geplant. Der exakte Termin soll nun in der ersten Jänner-Hälfte bekanntgegeben werden, hieß es im Büro von Bürgermeister Michael Häupl (SPÖ).
    Jahresrückblick 2013: Diese politischen Themen waren wichtig.

    Stadtpolitik in Wien 2013: Alle Themen von Asyl über MaHü bis Wahlen

    13.01.2014 Themen wie die Volksbefragung, die mögliche Wasser-Privatisierung, die Umgestaltung der Mariahilfer Straße, die Kampierverordnung und der Rekordschuldenstand prägten heuer die Stadtpolitik in Wien. Ein politischer Rückblick auf das Jahr 2013.
    Erneut wird über die Buslinie 13A diskutiert.

    13A-Gegner wollen Bus wieder durch FuZo auf Mariahilfer Straße schicken

    13.01.2014 Die Causa 13A nimmt kein Ende: Verärgerte Anrainer wollen die geänderte Wiener Buslinie nicht akzeptieren und schlagen nun ein eigenes Alternativkonzept vor. Dieses sieht vor, dass der 13A wieder durch die Fußgängerzone auf der Mariahilfer Straße fährt - auf einer baulich getrennten Fahrbahn.
    Die Befragung zur Mariahilfer Straße war auch Thema im Gemeinderat.

    Befragung zur Mariahilfer Straße: Rot-Grün steht zu Ausschluss der Geschäftsleute

    13.01.2014 Im Gemeinderat war die Befragung zur Mariahilfer Straße erneut Thema: ÖVP und FPÖ konnten dem Bürgervotum durchaus etwas abgewinnen, bekrittelten aber erneut den Ausschluss der Geschäftsleute. SPÖ und Grüne verteidigten die Vorgangsweise mit dem Argument der Anwendbarkeit.
    Im März 2014 wird über die Zukunft der MaHü abgestimmt.

    Befragung zur Mariahilfer Straße in Wien findet im März 2014 statt

    13.01.2014 Anfang März 2014 soll über die Zukunft der Mariahilfer Straße in Wien abgestimmt werden: Am Donnerstag wurde die Fragestellung des Votum veröffentlicht. Die Anrainer der betroffenen Bezirke dürfen entscheiden, ob sie im Falle einer Verkehrsberuhigung das Fahrradfahren verbieten wollen und ob sie Querungen für Autofahrer ermöglichen wollen. Sie können aber auch dafür stimmen, dass die Verkehrsberuhigung der Einkaufsstraße rückgängig gemacht werden soll.
    Anrainer protestieren gegen die aktuelle 13A-Route.

    Causa Mariahilfer Straße: Wird 13A-Route erneut verändert?

    13.01.2014 Die Route der Buslinie 13A wurde geändert, damit die neue Fußgängerzone auf der Mariahilfer Straße nicht mehr durchfahren werden muss. Aber auch die Lösung ist nicht ideal: Anrainer fühlen sich durch den Lärm belästigt und protestieren. Eine neuerliche Änderung der Route ist für Verkehrsstadträtin Maria Vassilakou denkbar.
    Die Umgestaltung der Mariahilfer Straße startet 2014.

    Umbaukosten für Wiener Mariahilfer Straße betragen rund 25 Mio. Euro

    13.01.2014 Die Kosten für die Neugestaltung der Wiener Mariahilfer Straße werden - falls sie wie geplant umgebaut wird - 25 Mio. Euro betragen. Das hat das Büro von Verkehrsstadträtin Maria Vassilakou (Grüne) nun mitgeteilt.
    Am Mittwoch wurden die Zahlen ver Verkehrszählung der Mariahilfer Straße präsentiert.

    Mariahilfer Straße: Vassilakou sieht Erfolg, Opposition gescheitertes Projekt

    13.01.2014 Am Mittwoch wurde das Ergebnis der Verkehrszählung in Sachen Mariahilfer Straße präsentiert:  Laut der Erhebung sind seit der Verkehrsberuhigung der Wiener Einkaufsmeile im August nicht nur auf der "Mahü" selbst, sondern auch in den Bezirken Mariahilf und Neubau insgesamt weniger Autos unterwegs. Allerdings: In einigen Straßen gab es sehr wohl signifikante Zuwächse.
    Der 13A ist auf seiner Neo-Route unterwegs.

    Wiener Linien akzeptieren die neue 13A-Route - vorerst

    13.01.2014 Die Wiener Buslinie 13A ist seit Montag in Richtung Alser Straße/Skodagasse auf einer neuen Strecke unterwegs, um die Fußgängerzone auf der Mariahilfer Straße zu umfahren. Die Verkehrsbetriebe zeigten sich am Dienstag verhalten, was eine erste Bilanz zur neuen Route anbelangt. "Wir fahren die Linie jetzt wie sie ist."
    Viele Themen gibt es im Wiener Gemeinderat zu besprechen.

    Sitzung im Wiener Gemeinderat: MaHü, Radfahrer und Bohmann-Deal

    13.01.2014 Nach dem zweitägigen Schlagabtausch rund um das Budget 2014 treffen sich Wiens Abgeordnete am Mittwoch zur Gemeinderatssitzung. Am Programm steht das leidige Thema Mariahilfer Straße, sowie die städtische Mobilitätsagentur, die jüngst durch falsche Radlerzahlen in die Kritik geraten ist. Ein millionenschwerer Marketing-Deal wird ebenfalls abgesegnet.
    Der 13A ist auf einer neuen Route unterwegs.

    Neue Route für den 13A abseits der Mariahilfer Straße: Startschwierigkeiten

    13.01.2014 Neue Wege: Die Wiener Buslinie 13A ist seit Montag auf einer neuen Strecke unterwegs. Ziel ist es, ab sofort die Fußgängerzone auf der Mariahilfer Straße zu umfahren. Allerdings verlief der Start nicht ganz ohne Schwierigkeiten.
    Neue Route 13A

    Wiener Buslinie 13A fährt ab 18. November auf neuer Route

    13.01.2014 Ab Montag, den 18. November 2013, fährt die Buslinie 13A nicht mehr durch die neue Fußgängerzone der Mariahilfer Straße in Wien. Außerdem gibt es dort eine weitere Neuerung: Querungen mit dem Auto sind wieder möglich.
    Erneut Änderungen für die Mariahilfer Straße

    Mariahilfer Straße: FPÖ kritisiert, Öffi-Betriebsrat wartet ab

    13.01.2014 Am Mittwoch wurden die jüngsten Änderungen in Sachen Mariahilfer Straße präsentiert - was bei der Opposition nicht gerade auf Zustimmung stieß. So meint die FPÖ, die SPÖ konnte sich gegenüber den Grünen nicht durchsetzen, die ÖVP fürchtet baldige "Adaptierungen der Adaptierungen".
    Mariahilfer Straße - Vorerst noch keine Einigung in Sachen Radler

    Neugestaltung der Mariahilfer Straße: Vorerst keine Einigung in Sachen Radler

    13.01.2014 Eine neue Linie für den 13A, die Einstellung der Linie 2B und noch keine Lösung für Radler: Auf der Mariahilfer Straße wird es künftig einige Änderungen geben. Die Zukunft der Straße entscheidet sich 2014.
    Mariahilfer Straße - Bus umfährt Fuzo, neue Route durch 6. Bezirk

    13A wird Mariahilfer Straße ab sofort umfahren: Neue Route durch 6. Bezirk

    13.01.2014 Der 13A erhält eine neue Route. Nach den Diskussionen rund um die Mariahilfer Straße, wurde nun beschlossen, dass der Linienbus die Fußgängerzone künftig umfahren wird.
    Weiter Diskussionen um den 13A.

    Mariahilfer Straße: Geschäftsinhaber der Neubaugasse für 13A-Zweiteilung

    13.01.2014 Gut zwei Monate läuft inzwischen die Suche nach einer Alternativroute für die Buslinie 13A - am Montag traten nun die Kaufleute der Neubaugasse auf den Plan. Sie fürchten, dass der Bus künftig in beide Richtungen durch die "Mahü"-Querstraße brummen könnte und schlagen daher eine Teilung der Linie 13A vor. Viel Begeisterung gibt es für den Vorschlag nicht.
    Die Umgestaltung der Mariahilfer Straße erforderte einige Nachbesserungen.

    Die Verkehrsberuhigung der Mariahilfer Straße in Wien im Überblick

    13.01.2014 Die Verkehrsberuhigung der Mariahilfer Straße hat in Wien für so viele und heftige Debatten gesorgt wie kaum ein anderes Verkehrsprojekt zuvor. Hier finden Sie einen Überblick über die Entwicklung und den aktuellen Stand der Umgestaltung der Wiener Einkaufsstraße.
    APA-FOTO: B+B ORSO.PITRO

    Umgestaltung der Wiener Mariahilfer Straße kostet angeblich 50 Millionen

    13.01.2014 Während sich die SPÖ noch darüber aufregt, angeblich nicht über die genauen Pläne zur Umgestaltung der Mariahilfer Straße informiert worden zu sein, prangert die FPÖ schon die voraussichtlichen Kosten des Projekts an. Angeblich soll die Umgestaltung, die 2014 beginnt, 50 Millionen Euro kosten.