Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1
  • VIENNA.AT
  • Chronik

  • Ermittler: Co-Pilot brachte Germanwings-Airbus absichtlich zum Absturz

    27.03.2015 Der Stimmenrekorder enthüllt Unvorstellbares: Der Co-Pilot steuerte die Germanwings-Maschine mit Vorsatz in die Katastrophe. Sein Kollege war aus dem Cockpit ausgesperrt. Es bleibt die Frage: Warum? Hinweise auf einen terroristischen Akt gebe es nicht. Die Passagiere indes ahnten erst wenige Sekunden vor dem Aufprall etwas.
    Ungelöst bleibt für den Experten vorläufig die Frage des langsamen Sinkflugs

    Airbus-Absturz - Cockpit-Türen und deren Sicherung

    26.03.2015 Offenbar war nur ein Pilot im Cockpit der verunglückten Airbus-Machine, sein Kollege ausgesperrt. Wie funktioniert die Tür, wie lässt sie sich öffnen?

    Schlammlawine in Peru tötet sieben Menschen

    26.03.2015 Perus Präsident Humala hat im Westen der Hauptstadt Lima den Notstand ausgerufen. Heftige Regenfälle haben riesige Schlammlawinen verursacht, die sieben Menschenleben forderten.
    Forscher vermuten, dass das Gehirn sich durch Smartphone-Nutzung verändert.

    Forscher: Smartphone-Gebrauch verändert Gehirnstruktur

    26.03.2015 Diese Haltung kennt mittlerweile jeder: den Kopf leicht gebeugt, und die Finger auf dem Touchscreen. Das Smartphone verändert unser Leben auf ganz unterschiedliche Weise. Und wie jetzt Forscher vermuten, verändert es auch unser Gehirn.

    Posten in Afghanistan verlassen: US-Soldat droht lebenslange Haftstrafe

    26.03.2015 Bowe Bergdahl war 2009 von seinem Wachposten im Osten Afghanistans verschwunden und wenig später von Taliban-Kämpfern gefangen genommen worden. Dienstwaffe, Munition und Schutzweste hatte er zurück gelassen.
    Absturz in den Alpen fordert 150 Menschenleben.

    Germanwings: Absturz in den französischen Alpen - Was ist bekannt, was nicht?

    26.03.2015 Nach dem Absturz des Germanwings-Flugs 4U9525 in Südfrankreich suchen Ermittler nach den Ursachen. Was wir bislang über das Unglück wissen - und was nicht.
    Rätselraten um Vorgänge im Cockpit

    Ermittler: Ein Pilot war vor Airbus-Absturz nicht im Cockpit

    26.03.2015 Kurz vor dem Absturz der Germanwings-Maschine mit 150 Toten haben sich offenbar dramatische Szenen in dem Flugzeug abgespielt. Einer der beiden Piloten war nach Angaben von Ermittlern kurz vor dem Absturz nicht im Cockpit.
    Am Donnerstag werden die Sucharbeiten fortgesetzt.

    Ermittlungen nach Airbus-Absturz: Ein Pilot war nicht im Cockpit

    26.03.2015 Kurz vor dem Absturz der Germanwings-Maschine haben sich offenbar dramatische Szenen in dem Flugzeug abgespielt: Einer der beiden Piloten war nach Angaben von Ermittlern kurz vor dem Absturz nicht im Cockpit, wie "New York Times" und die französischen Nachrichtenagentur AFP nun unter Berufung aus Auswertungen des gefundenen Stimmrekorders berichteten.
    Dieses Bild postete der Verein aus dem Bus nach der Landung in Schweden.

    Airbus-Absturz: Zufall rettet schwedischen Fußballern das Leben

    25.03.2015 Die komplette schwedische Drittliga-Fußballmannschaft Dalkurd FF wäre um ein Haar an Bord der Germanwings-Maschine gewesen, die am Dienstag in Frankreich abgestürzt ist. Eine kurzfristige Entscheidung rettete allen das Leben.
    Airbus-Absturz: Trauer um die Opfer.

    Airbus-Absturz: Trauer um 150 Opfer - Hinterbliebene fliegen zum Absturzort

    25.03.2015 An Bord der über Frankreich abgestürzten Germanwings-Maschine waren nach neuen Erkenntnissen der Fluggesellschaft mehr deutsche Staatsbürger als bisher angenommen. In dem Airbus hätten sich 72 Deutsche befunden, sagte Germanwings-Chef Thomas Winkelmann am Mittwoch am Flughafen Köln/Bonn. Am Vortag war er noch von 67 deutschen Opfern unter den insgesamt 150 Menschen an Bord ausgegangen.
    150 Absturzopfer in Frankreich.

    Airbus-Absturz: Wie gehen die Rechtsmediziner vor?

    25.03.2015 150 Menschen sind bei der Germanwings-Katastrophe ums Leben gekommen. Bilder von der Absturzstelle in Südfrankreich lassen das Ausmaß der Zerstörung erahnen. Wie die Identifizierung der Toten nach einer solchen Katastrophe generell vonstattengeht, erläutert der Direktor des Hamburger Instituts für Rechtsmedizin im Universitätsklinikum Eppendorf, Klaus Püschel.
    Während an der Absturzstelle nach den sterblichen Überresten der Opfer gesucht wird, riss Money Boy auf Twitter Witze

    Airbus-Absturz: Money Boy twittert geschmacklose Germanwings-Witze

    25.03.2015 Der Wiener Rapper Money Boy erwies sich nach dem Absturz des Germanwings-Airbusses vom Dienstag, der 150 Todesopfer forderte, als wenig sensibel. Er twitterte geschmacklose Witze über das Unglück - und sorgte für eine Kontroverse.
    Schneeschmelze am Dachsteingletscher.

    Der Gletscher geht - das Leben kommt

    25.03.2015 Immer mehr Gletscher ziehen sich zurück. Wie sich Leben auf den Geröllwüsten ansiedelt, untersuchen Forschende seit Jahren am Dammagletscher in den Urner Alpen. Eine neue Studie zeigt auf, welche Mikroben gedeihen und anderen Lebewesen den Weg bahnen.

    Spektakulärer Busunfall in Brasilien

    25.03.2015 Nichts wie raus - im letzten Moment entkommen diese Busreisenden in Nordbrasilien einer Katastrophe.

    Airbus-Absturz: 72 Deutsche unter Opfern - beschädigte Blackbox wird untersucht

    26.03.2015 Bei der Germanwings-Katastrophe in den französischen Alpen sind mehr Deutsche ums Leben gekommen als zunächst angenommen. Der bereits gefundene Flugschreiber, bei dem es sich um den Stimmenrekorder des Airbus A320 handle, wurde zur Untersuchung nach Paris gebracht. Von der zweiten Blackbox konnte bislang nur die Hülle sichergestellt werden.
    Trauer um die beiden Künstler Maria Radner und Oleg Bryjak.

    Germanwings-Absturz: Opernsängerin Maria Radner unter Absturzopfern

    25.03.2015 Unter den Opfern des Germanwings-Absturzes in den französischen Alpen ist auch die deutsche Opernsängerin Maria Friderike Radner (33), wie nun bekannt wurde. Radner war zusammen mit ihrem Mann und ihrem Baby an Bord der Unglücksmaschine gewesen.
    Einsatz an der Unglücksstelle des Airbus-Absturzes

    Airbus-Absturz: Schwierige Bergung, Stimmenrekorder beschädigt

    25.03.2015 Für den Airbus-Absturz in den französischen Alpen fehlte am Morgen nach der Katastrophe mit 150 Toten noch jede schlüssige Erklärung. Nach Angaben der französischen Behörden hatte die Flugüberwachung kurz vor dem Crash noch vergeblich versucht, Kontakt zu den Piloten aufzunehmen.
    Trauer um die Opfer von Germanwings Airbus A320

    Germanwings-Airbus-Absturz: Keine Hinweise auf Österreicher an Bord

    25.03.2015 Bis zum Dienstagabend gab es keine Hinweise auf Österreicher an Bord des in Frankreich abgestürzten Germanwings-Airbusses A320. Das sagte Außenministeriumssprecher Martin Weiss. Einige Passagiere hatten Folgeflüge nach Wien gebucht.
    "Mein Teddy will sich umbringen": Deutscher wählt Notruf wegen selbstmordgefährdetem Plüschtier.

    Notruf in Leipzig: "Mein Teddy will sich umbringen"

    24.03.2015 Ein angeblich kurz vor dem Selbstmord stehender Teddybär hat in Leipzig die Polizei auf den Plan gerufen.
    Der aktulle Zwischenfall ist nicht der erste der Airbus-Familie.

    Was stimmt am Airbus 320 nicht?

    24.03.2015 Ein Airbus vom Typ A320 ist heute in Südfrankreich abgestürzt. Nach der Katastrophe kommt die Frage auf, wie sicher diese Flugzeuge wirklich sind? Fakt ist, dass dieser Zwischenfall nicht der erste eines Passagierflugzeugs der Airbus-Familien war.
    400 Kilometer Durchmesser: Forscher haben Spuren eines gigantischen Meteoriteneinschlages in Australien entdeckt.

    Spuren von gigantischem Meteoritenkrater in Australien gefunden

    24.03.2015 Wissenschafter haben in Australien möglicherweise Spuren eines gigantischen Meteoritenkraters entdeckt.
    Germanwings-Airbus A320 in Südfrankreich abgestürzt.

    Germanwings-Maschine stürzt in Frankreich ab: "Keine Überlebenden"

    24.03.2015 In Südfrankreich ist ein Airbus 320 der Lufthansa -Tochter Germanwings auf dem Weg nach Düsseldorf mit 144 Passagieren und sechs Besatzungsmitgliedern an Bord abgestürzt. Überlebt hat das Unglück niemand. Ein Flugschreiber der abgestürzten Germanwings-Maschine ist am Dienstag nach Angaben des französischen Innenministeriums gefunden worden.
    Bayern: Fünfjährige von Spielplatz verschwunden - offenbar in Sicherheit.

    Fünfjährige in Bayern verschwunden: Mädchen offenbar in Sicherheit

    25.03.2015 Hunderte Polizisten und Freiwillige suchen eineinhalb Tage lang nach einem fünfjährigen Mädchen in der Oberpfalz in Bayern. Ihr Vater hatte sie als vermisst gemeldet. Dabei war das Kind offenbar die ganze Zeit in Sicherheit.

    Er hängt einfach an der Wand ab

    23.03.2015 Abhängen einmal ganz anders: Der Illusionskünstler Hezi Dean hat am Sonntag in Tel Aviv, in Israel, diese Darbietung aufgeführt: Es scheint, als hänge er fünf Stunden lang ganz allein an seiner Hand an dieser Wand eines Einkaufszentrums.
    2.500 Produkte vom Markt genommen - zwei Drittel kommen aus China.

    EU verzeichnete 2014 neuen Rekord an unsicheren Produkten

    23.03.2015 Die EU hat im Jahr 2014 einen neuen Rekord an unsicheren Produkten verzeichnet. Insgesamt wurden fast 2.500 gefährliche Spielzeuge, Textilien, Elektrogeräte, Fahrzeuge und Kinderartikel vom Markt genommen, erklärte die EU-Kommission am Montag in Brüssel. Dies ist ein Anstieg von drei Prozent gegenüber 2013. Zwei Drittel der unsicheren Produkte kommen aus China.
    Hölzerner Sarg verließ die Universität von Leicester.

    König Richard III. hat seine letzte Reise angetreten

    23.03.2015 Die sterblichen Überreste des englischen Königs Richard III. (1452-1485) haben am Sonntag ihre letzte Reise angetreten. Auf den Schultern mehrerer Träger verließ der hölzerne Sarg die Universität von Leicester, wo die Gebeine untersucht worden waren. Sie waren im Sommer 2012 unter einem Parkplatz gefunden worden. Am Donnerstag sollen sie in der Kathedrale von Leicester beigesetzt werden.
    Tausende kamen zu der Zeremonie.

    Indische Dorfbewohner verheiraten zwei Spatzen

    23.03.2015 Da es auf ihren Bäumen immer weniger Vögel gibt, haben Dorfbewohner in Indien symbolisch zwei Spatzen verheiratet. Zu der Zeremonie in Mohanpur seien Tausende Menschen gekommen, berichtete die "Times of India" am Montag.
    Produktrückruf für "Natur 150g" und "Erdnuss 75g".

    Spar ruft Bio-Hirsebällchen zurück

    23.03.2015 Die Supermarktkette Spar ruft die beiden Produkte "Spar Natur*pur Bio-Hirsebällchen Natur 150g" mit den Chargennummern L15-0077 und "Erdnuss 75g" mit den Chargennummern L15-0076 - jeweils mit Mindesthaltbarkeitsdatum 22.06.2015 - zurück.

    Armin Senoner stellt neuen Weltrekord auf

    20.03.2015 Der Südtiroler Armin Senoner nahm sich vor etwa einem Jahr vor den Weltrekord im Speedriding zu überbieten - am Donnerstag hat er sein Ziel erreicht.
    Der ukrainische Oligarch Firtasch darf wieder hoffen.

    "Keine hinreichende Begründung" für Vorwürfe gegen Firtash

    20.03.2015 Neue Hoffnung gibt es für den ukrainischen Oligarchen Dimitri Firtash, denn ein Gerichtsbeschluss könnte die Auslieferung aus Österreich an die US-Behörden abwenden. Laut einem Medienbericht sieht ein Wiener Gericht "keine hinreichende Begründung" für die Vorwürfe der Chicagoer Staatsanwälte gegen Firtash.
    Die Vereinten Nationen befürchten eine verheerende Trinkwasserknappheit.

    UNO: "Der Planet war noch nie so durstig"

    20.03.2015 Die Weltbevölkerung wächst, die Industrialisierung schreitet voran: Die Menschheit braucht bald viel mehr Trinkwasser, als sich neu bilden kann. UN-Experten warnen - und bieten eine ungewöhnliche Lösung.

    Massen-Schummelei an indischen Schulen

    20.03.2015 Bei den Examen im Bundesstaat Bihar hängten sich auch viele Verwandte der Prüflinge voll rein.
    König Richard III.: Knochen unter englischem Parkplatz entdeckt.

    König Richard III. findet seine zweite und letzte Ruhe in Leicester

    23.03.2015 Die Ehre einer millionenschweren Beisetzung erfahren ein paar Knochen aus dem Mittelalter selten. Aber die Gebeine, die am Donnerstag (26. März) im englischen Leicester bestattet werden, gehören immerhin zu König Richard III. Und dafür, dass der berüchtigte britische Monarch endgültig seine zweite letzte Ruhe findet, werden keine Kosten und Mühen gescheut.

    Sonnenfinsternis-Bilder und Videos gehen um die Welt

    20.03.2015 Die Sonnenfinsternis hat rund um den Globus die Menschen in ihren Bann gezogen. Wir haben eine Auswahl der besten Bilder für Dich.

    Hingerichteter soll in USA für unschuldig erklärt werden

    19.03.2015 Ein im US-Staat Texas hingerichteter Mann könnte elf Jahre nach seinem Tod posthum für unschuldig erklärt werden. Wie die Anwaltskammer von Texas mitteilte, wurde ein Verfahren gegen den damaligen Staatsanwalt eingeleitet, weil er den Hauptbelastungszeugen manipuliert haben soll. Cameron Willingham wurde 2004 hingerichtet, weil er sein Haus in Brand und dabei seine drei Töchter getötet haben soll.
    Barack Obama bei der Unterzeichnung des Erlasses

    Obama will Treibhausgase von US-Behörden stark reduzieren

    19.03.2015 Die US-Regierung will ihren Ausstoß schädlicher Treibhausgase in den nächsten zehn Jahren um 40 Prozent gegenüber 2008 reduzieren. Präsident Barack Obama unterzeichnete am Donnerstag einen entsprechenden Erlass, mit dem Energiekosten von bis zu 18 Millionen Dollar (16,8 Millionen Euro) eingespart werden sollen.
    Fukushima glüht offenbar nur noch schwach

    Fast gesamter Brennstoff in Fukushima-Reaktor geschmolzen

    19.03.2015 Bei ihren Bemühungen um eine Stilllegung des havarierten japanischen Atomkraftwerks Fukushima ist die Betreibergesellschaft Tepco nach eigenen Angaben einen bedeutenden Schritt vorangekommen: Neue Tests zeigten, dass fast der gesamte Brennstoff in einem der Reaktoren geschmolzen sei, teilte Tepco am Donnerstag mit.
    Bevölkerung des Pazifikstaates Vanuatu in Not

    Vanuatu beklagt fehlende Kooperation der Hilfsorganisationen

    19.03.2015 Die Regierung des durch den Zyklon "Pam" verwüsteten Pazifikstaats Vanuatu hat eine mangelnde Kooperationsbereitschaft der Hilfsorganisationen beklagt. Jede Organisation arbeite für sich alleine, dadurch gehe wertvolle Zeit verloren, sagte der stellvertretende Vorsitzende des Nationalen Katastrophenkomitees, Benjamin Shing, am späten Mittwochabend (Ortszeit).
    Longmont, Colorado: Schwangerer in USA wird bei Überfall ungeborenes Kind geraubt

    Schwangerer in Colorado Bauch aufgeschlitzt und Kind geraubt

    19.03.2015 In den USA hat eine Frau einer Schwangeren den Bauch aufgeschlitzt und das ungeborene Kind geraubt.
    Tote bei Schießerei in Göteborg - kein Terrorakt.

    Mehrere Tote bei Überfall auf Restaurant in Göteborg

    19.03.2015 Zwei Männer stürmen in ein Restaurant in Göteborg und schießen wild ums sich. Zwei Menschen sterben sofort, acht werden schwer verletzt. Die Polizei vermutet rivalisierende Banden dahinter.
    1,2 Milliarden Euro wurden in den EZB-Neubau investiert.

    So viel kostet das neue EZB-Flagship - fünf Zahlen zum Neubau

    18.03.2015 Mit einer Feier wurde der Neubau der Europäischen Zentralbank in Frankfurt am Main am Mittwoch offiziell eingeweiht. Aber was kostet eigentlich eine Bank? Fünf Zahlen zum neuen Flagship der EZB.
    Ein Nordlicht sorgte am Nachthimmel über Österreich für ungewöhnliche Farberscheinungen

    Seltenes Himmelsspektakel: Polarlicht auch über Österreich zu sehen

    18.03.2015 In einigen Regionen Mitteleuropas - auch über Österreich - war in der Nacht auf Mittwoch ein seltenes Naturschauspiel zu sehen: Aurora borealis, ein Nordlicht, sorgte am Nachthimmel für ungewöhnliche Farberscheinungen. Verantwortlich dafür war einer der stärksten Sonnenstürme der vergangenen Jahre.

    Verfolgungsjagd auf der Felge

    18.03.2015 In Nordkalifornien raste ein Mann vor der Polizei davon, die wilde Jagd endete mit einem spektakulären Crash.
    Viele der 162 Opfer wurden nicht geborgen

    Suche nach AirAsia-Opfern vor Indonesien eingestellt

    17.03.2015 Knapp drei Monate nach dem Absturz der AirAsia-Maschine vor Indonesien ist die Suche nach Opfern eingestellt worden. Alle vier bis zum Dienstag an der Suche beteiligten Schiffe würden am Mittwoch heimkehren, sagte ein Behördenvertreter. 56 Menschen wurden nicht gefunden.
    Ein Meteor am Himmel sorgt Sonntagabend für viele verdutzte Augenpaare in Vorarlberg.

    So knapp ist der Meteorit an Vorarlberg vorbeigerauscht

    17.03.2015 Über Vorarlberg und der benachbarten Schweiz ereignete sich am Sonntagabend ein atemberaubendes Spektakel: ein Meteorit zog über den Nachthimmel hinweg und faszinierte hunderte Augenzeugen.
    Die 32 Jahre alte Frau wird von ihrem Anwalt und einem Anwaltsgehilfen mit einer Jacke verdeckt.

    Zwei Babyleichen in Kühltruhe - Mutter in Deutschland vor Gericht

    17.03.2015 Der Tod zweier Neugeborener, deren Leichen im August 2014 in Tiefkühltruhen versteckt wurden, beschäftigt seit Dienstag das Schwurgericht in Siegen in Nordrhein-Westfalen. Der 32 Jahre alten Mutter wird zweifacher Totschlag vorgeworfen. Sie soll ihre Kinder entweder "auf medizinisch nicht nachweisbare Weise" erstickt haben oder aber durch Unterlassen für den Tod verantwortlich sein.
    Das Kokain wurde in mehreren Bananenkisten gefunden.

    300 Kilogramm Kokain in Deutschland in Bananenkisten entdeckt

    17.03.2015 In Bananenkisten haben Mitarbeiter eines Obst- und Gemüsemarkts in Völklingen im Saarland (Südwestdeutschland) mehr als 300 Kilogramm Kokain entdeckt. Das aus Südamerika stammende Suchtgift sei am Montag sichergestellt worden, bestätigte die Polizei am Dienstag einen Bericht der "Bild-Zeitung".
    Ab Freitag sind Tag und Nacht wieder gleich lang.

    Am Freitag startet der Frühling: Tag und Nacht sind gleich lang

    17.03.2015 An diesem Freitag ist es mit dem Winter endgültig vorbei - zumindest auf dem Papier, wenn um 23.45 Uhr MEZ der astronomische Frühling beginnt. Zu diesem Zeitpunkt überschreitet die Sonne, von der Südhälfte des Himmels kommend, den Himmelsäquator und wandert auf die Nordhälfte des Himmels.
    In Pakistan wurden bereits dutzende Kinder durch Sprengsätze getötet, die in Spielzeug versteckt waren.

    Vater und zwei Kinder in Pakistan durch getarnte Bombe getötet

    17.03.2015 Bei der Explosion einer als Spielzeug getarnten Bombe sind im Nordwesten Pakistans am Dienstag zwei Kinder und ihr Vater getötet worden. Der Sprengsatz war nach Polizeiangaben in einem Spielzeug versteckt, das die Kinder aus dem Dorf Bishigram im Swat-Tal auf der Straße gefunden und mit nach Hause genommen hatten.
    In Kalifornien sitzen zahlreiche unterernährte Jungtiere an den Stränden fest. Tierschutzeinrichtungen haben nach eigenen Angaben ihre Kapazitätsgrenze fast erreicht.

    Seelöwen in Kalifornien in Not

    17.03.2015 Kalifornien hat ein Seelöwen-Problem. Viele der Meeressäuger sitzen hungernd an den Stränden des US-Bundesstaates fest. Mehr als 1400 Exemplare haben Einsatzkräfte bereits gerettet. Die meisten von ihnen sind Jungtiere.
    Ein Adler fliegt mit Kamera vom höchsten Gebäude der Welt.

    Dubai aus der Vogelperspektive

    17.03.2015 Es ist eine spektakuläre Aktion in der arabischen Stadt Dubai. Ein Kaiseradler soll von vom Burdsch Chalifa starten und zurückfinden zu seinem Falkner. Keine leichte Aufgabe, schließlich ist das Gebäude mit 828 Metern das höchste der Welt.
    Der Wert des 25 Kilogramm schweren Goldbarrens wurde auf umgerechnet 2,15 Millionen Euro geschätzt.

    Paraguayer mit altem Goldbarren an Grenze zu Argentinien geschnappt

    17.03.2015 An der Grenze zwischen Paraguay und Argentinien sind zwei Männer mit einem Goldbarren aus dem 19. Jahrhundert festgenommen worden. Der Wert des 25 Kilogramm schweren Goldbarrens, der den Stempel "Zentralbank Paraguays 1824" trug, wurde auf umgerechnet 2,15 Millionen Euro geschätzt, wie die Finanzbehörde in Buenos Aires am Montag mitteilte.

    100-Jährige geht zum Haitauchen

    17.03.2015 Wenige Tage nach ihrem Fallschirmsprung hat eine Südafrikanerin mit Haien getaucht.
    Nach dem verheerenden Zyklon droht Vanuatu jetzt die Lebensmittelknappheit.

    Nach Zyklon droht Vanuatu Lebensmittel-Knappheit

    17.03.2015 Der von einem Zyklon verwüsteten Pazifikstaats Vanuatu hat vor baldigen Engpässen bei der Lebensmittelversorgung gewarnt.
    Die neun Welpen und ihre Mutter überstanden das Inferno in Valparaiso. Die Hafenstadt hat derzeit mit verheerenden Waldbränden zu kämpfen.

    Chilenische Feuerwehr rettet Hundebabys aus Feuer

    16.03.2015 Seit Wochen machen schwere Waldbrände den Einsatzkräften in Chile zu schaffen. In der Hafenstadt Valparaiso kämpften Feuerwehrleute am Wochenende weiter gegen die verheerenden Flammen. Aus diesem Inferno, so scheint es gibt es kein Entrinnen.