Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1
  • VIENNA.AT
  • Chronik

  • Ärzten in Polen gelingt Transplantation von Hals- und Rachen

    5.05.2015 Polnischen Ärzten ist nach eigenen Angaben eine Transplantation großer Teile des Hals- und Rachenbereiches gelungen. Die Welt habe zuvor schon zwei ähnliche Operationen gesehen, doch diese sei "die komplexeste von allen" gewesen, sagte der Leiter des Chirurgenteams, Adam Maciejewski, am Montag.

    Royal Baby heißt Charlotte Elizabeth Diana

    4.05.2015 Die Tochter von Prinz William und seiner Frau Kate heißt Charlotte Elizabeth Diana. Das Kind werde die offizielle Bezeichnung "Ihre Königliche Hoheit, Prinzessin Charlotte" tragen, teilte der Kensington-Palast am Montag mit. Der ganze Name ist voller Bedeutung: Elizabeth ist ein Tribut an die Uroma und Queen. Mit Diana wird an Williams Mutter erinnert, die in England noch immer verehrt wird.

    57.000 Besucher stürmten Österreich-Pavillon bei der Expo

    4.05.2015 57.000 Menschen haben am ersten Wochenende nach der Eröffnung den Österreich-Pavillon bei der Expo in Mailand besucht. 15.000 Besucher drängten sich am Freitag, dem Eröffnungstag der Leistungsschau, durch die Wege des alpinen Waldes im 2.000 Quadratmeter großen Pavillon. Am Samstag wurden 25.000 Besucher im Pavillon gemeldet, am Sonntag waren es 17.000.

    Royal Baby hat einen Namen: Prinzessin heißt Charlotte Elizabeth Diana

    4.05.2015 Die Tochter des britischen Prinzen William und seiner Frau Kate heißt Charlotte Elizabeth Diana. Das gab der Kensington-Palast in London am Montag bekannt. Das zweite Kind des Paares war am Samstag geboren worden. Die Bekanntgabe des Namens war seither mit Spannung erwartet worden.

    AUA-Maschine auf dem Weg nach Chicago drehte um: Anzeigenausfall

    4.05.2015 Wegen eines Anzeigenausfalls ist eine Boeing 767 der Austrian Airlines (AUA), die auf dem Weg von Wien nach Chicago war, am Montagvormittag über Tschechien umgedreht.

    "Sondame" randaliert in Zürich und provoziert Gang-Krieg in der Schweiz

    4.05.2015 Zürich - Droht der Schweiz ein Gang-Krieg? Über 50 junge Männer der kurdischen Straßen-Gang "Sondame" zogen in der Nacht auf Sonntag gröhlend durch Zürich und skandierten martialisch klingende Parolen. Als Kriegserklärung ist das Verbrennen einer "Kutte" der "United Tribuns" zu werten.

    "Royal Baby II" - Briten warten auf den Namen der kleinen Prinzessin

    3.05.2015 Nach der Geburt der Prinzessin von Cambridge wartet Großbritannien auf den Namen des neuen Royal Baby.

    Vier Menschen nach acht Tagen aus Trümmern in Nepal gerettet

    3.05.2015 Mehr als eine Woche nach dem verheerenden Himalaya-Erdbeben haben Helfer laut Behörden noch vier Überlebende aus Trümmern und Erdmassen geborgen.

    Russische Biker-Gang "Nachtwölfe" nach Deutschland aufgebrochen

    3.05.2015 Nach Angaben der russischen Botschaft und der Polizei ist die kremlnahe Motorradgruppe "Nachtwölfe", die in Wien einen Kranz niedergelagt hatte, am Sonntagvormittag nach Deutschland aufgebrochen.

    Proteste in Baltimore gegen Polizeigewalt halten an

    3.05.2015 Wie seit Tagen haben auch am Samstag wieder tausende Menschen in der US-Ostküstenstadt Baltimore gegen Polizeigewalt und Rassismus demonstriert.

    Prinzessin erstmals der Öffentlichkeit präsentiert

    2.05.2015 Der britische Prinz William, seine Frau Kate und ihre neugeborene Tochter haben das Krankenhaus in London verlassen. Knapp zehn Stunden nach der Geburt der Prinzessin am Samstag zeigte die Familie sich vor der Tür des Lindo Wings des St. Mary's Hospital, bevor die drei sich auf den Weg zum Londoner Kensington-Palast machten.

    Jubelrufe und Union-Jack-Fahnen vor dem Krankenhaus

    2.05.2015 Als der prächtig gekleidete Stadtschreier vor dem privaten Lindo-Flügel des St.-Mary's-Krankenhauses in London die Ankunft des jüngsten Zuwachses im britischen Königshaus verkündet, gibt es für die wartende Menge kein Halten mehr. "Was für ein fantastischer Tag!" ruft die in eine Union-Jack-Flagge gehüllte Sadie Moran.

    Strenger Ablauf nach dem freudigen Ereignis

    2.05.2015 Die Geburt königlichen Nachwuchses setzt in Großbritannien traditionsgemäß eine Reihe von Zeremonien in Gang.

    Die Thronfolge im britischen Königshaus

    2.05.2015 Das erwartete Neugeborene von Prinz William und seiner Frau Kate wird sich in der britischen Thronfolge an vierter Stelle einreihen, hinter dem am 22. Juli 2013 geborenen Bruder George. Alle folgenden Mitglieder des Königshauses rücken mit der königlichen Geburt in der Thronfolge einen Rang nach hinten. Damit sieht die Liste der Thronfolger künftig so aus:

    "Royal Baby II" - Herzogin Kate brachte Tochter zur Welt

    2.05.2015 Der britische Prinz William und seine Frau Kate sind Eltern einer Tochter: Herzogin Kate brachte am Samstag ein Mädchen zur Welt. Mutter und Kind seien wohlauf, Prinz William sei bei der Geburt dabei gewesen, erklärte der Kensington-Palast.

    Wiener erstach Nebenbuhler in Berlin: Lebenslange Haft

    2.05.2015 Bluttat in Berlin: 67 Messerstiche fügte ein Wiener Jusstudent seinem 26-jährigen Nebenbuhler zu. Nun wurde der Täter verurteilt.

    Armee: Etwa 230 weitere Boko-Haram-Geiseln in Nigeria befreit

    1.05.2015 Die nigerianische Armee hat nach eigenen Angaben weitere rund 234 Geiseln aus der Gewalt der Islamistengruppe Boko Haram befreit.

    Ausgangssperre in Baltimore wirkt - Solidaritätsdemos in US-Städten

    30.04.2015 Die nächtliche Ausgangssperre in der US-Ostenküstenmetropolen Baltimore zeigt offensichtlich in der zweiten Nacht in Folge Wirkung.

    Finanzierung von neuer Tschernobyl-Schutzhülle gesichert

    29.04.2015 Der Neubau einer Schutzhülle um den explodierten Atomreaktor im ukrainischen Tschernobyl ist vorerst finanziert. Bei einer Geberkonferenz in der britischen Hauptstadt London kamen am Mittwoch zwar nur 530 der notwendigen 615 Millionen Euro zusammen. Die Verantwortlichen sind aber zuversichtlich, dass die Finanzierungslücke bald komplett geschlossen wird.

    Menschen können sich unsichtbar fühlen

    29.04.2015 Unsichtbar sein? Geht leider noch nicht. Doch mit Tricks können Forscher durchaus ein ähnliches Gefühl vermitteln. Mit Folgen.

    Dickmacher Alkohol: ein unterschätztes Risiko?

    29.04.2015 Bierbäuche zeigen es wohl am deutlichsten: Zwischen Alkohol und Fett gibt es einen Zusammenhang. Ob Kalorien auf alkoholischen Getränken angegeben werden sollten, fragt sich in diesen Tagen das EU-Parlament. Experten sehen das kritisch.

    Londoner Stadtteil plant DNA-Test für Hundekot

    29.04.2015 Der Hund muss mal und keiner hat's gesehen? Kothaufen auf der Straße können für Hundebesitzer in einem Londoner Stadtteil künftig teuer werden. Der Bezirk Barking (deutsch: Bellen) und Dagenham will unschöne Hinterlassenschaften in Parks und auf Gehsteigen auf die DNA ihrer Urheber untersuchen und so herausfinden, hinter welchem Vierbeiner nicht aufgeräumt wurde.

    Indonesien richtete Drogenschmuggler hin

    28.04.2015 Indonesien hat weltweite Proteste ignoriert und acht zum Tode verurteilte Drogenschmuggler hingerichtet. Die Hinrichtungen seien vollzogen, berichteten die "Jakarta Post" und "Jakarta Globe" am Mittwochmorgen (Ortszeit).

    Ex-Chefermittler muss Maddies Eltern gut 600.000 Euro zahlen

    28.04.2015 Die Eltern des vor bald acht Jahren in Portugal verschwundenen britischen Mädchens Maddie bekommen vom ehemaligen Chefermittler wegen übler Nachrede eine Entschädigung von gut 600.000 Euro. Das habe das Zivilgericht in Lissabon im Prozess gegen Goncalo Amaral entschieden, berichtete die staatliche Nachrichtenagentur Lusa am Dienstag unter Berufung auf die Anwältin der Eltern.

    250 Vermisste nach erneuter Lawine in Nepal

    28.04.2015 Bei der Erdbebenkatastrophe in Nepal sind vermutlich weit mehr Menschen umgekommen als bisher angenommen. Bis zu 10.000 Menschen könnten durch die Erdstöße vom Wochenende getötet worden sein, sagte Ministerpräsident Sushil Koirala am Dienstag.

    Rund 200 Menschen bei Mallorca von brennender Fähre gerettet

    28.04.2015 In einer dramatischen Rettungsoperation sind etwa 200 Menschen in der Nähe der spanischen Ferieninsel Mallorca von einer brennenden Fähre in Sicherheit gebracht worden. Auf der "Sorrento" war am Dienstag auf der Fahrt von Palma de Mallorca zur ostspanischen Hafenstadt Valencia ein Feuer ausgebrochen, das sich rasch über das ganze Schiff ausbreitete.

    Russischer Raumfrachter auf falschem Kurs

    28.04.2015 Wegen einer schweren technischen Panne ist ein unbemannter russischer Raumtransporter kurz nach dem Start auf eine falsche Umlaufbahn geraten.

    Krankheiten durch Luftverschmutzung kosten Europa Billionen

    28.04.2015 Die gesundheitlichen Folgen der Luftverschmutzung kommen Volkswirtschaften in der Europäischen Region teuer zu stehen.

    Baltimore: Mutter holt ihren randalierenden Sohn von der Straße

    28.04.2015 Baltimore brennt. Die Stadt wird von den schlimmsten Ausschreitungen erschüttert, die die USA seit langem gesehen haben. Aber es geht auch anders: Mitten unter den wütenden Jugendlichen entdeckt eine Frau einen alten Bekannten - ihren Sohn.

    Plastiksackerl: EU-Parlament stimmt Reduktion zu

    28.04.2015 Eine EU-Richtlinie, die den Verbrauch von Plastiksackerln mindern und damit vor allem den Lebensraum Meer schützen soll, ist am Dienstag vom Europaparlament angenommen worden.

    Drohne zeigt Ausmaß der Zerstörungen des Erdbebens in Nepal: So sieht Kathmandu aus der Vogelperspektive aus

    28.04.2015 Kathmandu. Eingestürzte Tempel, Wohnhäuser sind nur noch Schutthaufen: Ein Drohnenvideo zeigt erstmals aus der Vogelperspektive, welches Ausmaß die Zerstörungen des Erdbebens vom vergangenen Wochenende in Nepals Hauptstadt haben.

    Riesiger Rochen gefangen: Acht Meter lang, eine Tonne schwer

    28.04.2015 In Peru haben Fischer einen riesigen Mantarochen aus dem Meer gezogen. Nach Angaben örtlicher Medien hatte das unter Naturschutz stehende Tier eine Länge von acht Metern und ein Gewicht von etwa einer Tonne.

    Acht Somalier mit gefälschten Pässen in Zug von Rom nach Wien festgenommen

    28.04.2015 Acht Somalier wurden von der Polizei von Florenz an Bord eines von Rom abgefahrenen Nachtzugs nach Wien festgenommen. Sie wurden mit gefälschten Dokumenten und Aufenthaltsgenehmigungen erwischt.

    Nepal-Erdbeben - Ministerpräsident befürchtet 10.000 Tote

    28.04.2015 Bei der Erdbebenkatastrophe in Nepal könnten nach Angaben von Ministerpräsident Sushil Koirala 10.000 Menschen ums Leben gekommen sein. Die Regierung habe angeordnet, dass die Rettungsarbeiten intensiviert würden, sagte der Regierungschef am Dienstag der Nachrichtenagentur Reuters. Sein Land benötige jetzt Hilfe von außen - vor allem Zelte und Medikamente.

    Eröffnungsplädoyers im Prozess gegen "Batman"-Amokläufer

    27.04.2015 Fast drei Jahre nach dem Amoklauf bei einer "Batman"-Premiere im US-Bundesstaat Colorado hat die Hauptverhandlung im Prozess gegen den mutmaßlichen Todesschützen James Holmes begonnen. Holmes erschien am Montag zu den Eröffnungsplädoyers von Staatsanwaltschaft und Verteidigung im Gericht von Centennial nahe der Großstadt Denver.

    Ein Toter bei Gefangenenmeuterei in Venezuela

    27.04.2015 Bei einer Gefangenenmeuterei in Venezuela ist mindestens ein Häftling ums Leben gekommen. Der Mann sei anscheinend erstochen worden, nachdem Häftlinge die Kontrolle über eine Gefangenensammelstelle in der Hauptstadt Caracas übernommen hatten, sagte Polizeichef Juan Romero am Montag. Die Aufständischen nahmen zunächst zwei Polizisten als Geiseln. Ein Beamter wurde später freigelassen.

    Spanien gedachte der Opfer des Germanwings-Absturzes

    27.04.2015 Gut einen Monat nach dem Absturz einer Germanwings-Maschine in den französischen Alpen hat Spanien der 150 Opfer der Katastrophe in den französischen Alpen gedacht. An der offiziellen Trauerfeier in Barcelona nahmen am Montag König Felipe VI., Königin Letizia, Ministerpräsident Mariano Rajoy und mehrere Mitglieder der Regierung teil.

    Großbrand bei Kopenhagen - Einkaufszentrum in Flammen

    27.04.2015 Ein riesiges Feuer hat am Montag in einem Einkaufs- und Erlebniszentrum nahe der dänischen Hauptstadt Kopenhagen gewütet. Meterhohe Flammen und eine Rauchwolke stiegen aus dem Gebäude in Hellerup auf. Mehrere Etagen brannten lichterloh. "Der Brand ist explosionsartig entstanden und hat sich auf das Nachbargebäude ausgebreitet", sagte der Leiter des Erlebnis-Museums Experimentarium, Kim Herlev.

    Tote bei schwerem Verkehrsunfall vor Münchner Oper

    27.04.2015 Bei einem schweren Verkehrsunfall vor der Münchner Staatsoper ist am Montag eine Passantin getötet worden. Vier weitere Menschen wurden verletzt, zwei davon schwer, wie die Polizei mitteilte. Demnach stießen am Nachmittag zwei Autos in der Innenstadt zusammen, dadurch schleuderte einer der Pkw auf den Gehsteig.

    Lage nach chilenischem Vulkanausbruch weiter angespannt

    27.04.2015 Auch Tage nach dem Ausbruch des Vulkans Calbuco in Chile ist die Lage angespannt. Am Sonntagabend spie der Vulkan erneut Asche aus, die Behörden warnten vor weiteren Eruptionen. Die höchste Alarmstufe blieb in Kraft, mehr als 6.500 Menschen mussten eine weitere Nacht in ihren Notunterkünften außerhalb der Gefahrenzone verbringen. Die Armee entsandte Soldaten, um beim Wegräumen der Asche zu helfen.

    Malta stoppte Jagdsaison nach Zwischenfall auf Schulhof

    27.04.2015 Wenige Wochen nach einem Referendum über die umstrittene Vogeljagd im Frühling hat Malta seine Jagdsaison am Montag vorzeitig beendet. Grund war ein Zwischenfall auf einem Schulhof. Ein Jäger hatte einen Turmfalken abgeschossen, der blutend auf dem Hof in Cottonera zu Boden ging, während Kinder sich dort aufhielten.

    20 Bilder die beweisen, dass die Menschen in Nepal nicht aufgeben

    27.04.2015 Die Zahl der Todesopfer des Erdbebens in Nepal ist auf 3.726 gestiegen.  In der Regierung wird befürchtet, das bis zu 5.000 Menschen bei dem schwersten Beben in der Region seit mehr als 80 Jahren ums Leben gekommen sein könnten. Es gibt aber auch Bilder die Mut machen und zeigen, dass die Menschen in Nepal noch nicht aufgegeben haben.

    Syrischer Regierungsgegner Hussein nach Spanien geflüchtet

    27.04.2015 Der bekannte syrische Oppositionelle Luai Hussein ist aus dem Bürgerkriegsland nach Spanien geflüchtet. In wenigen Tagen sollte ein syrisches Strafgericht sein Urteil gegen Hussein wegen "Schwächung des Nationalgefühls" sprechen.

    Erdbeben in Nepal: Wie Sie für die Opfer spenden können

    27.04.2015 Nach dem verheerenden Erdbeben in Nepal hat mindestens die Hälfte aller EU-Länder Hilfe zugesagt. Wir wissen, wie Sie den Opfern helfen können.

    Weiterhin kein Kontakt zu 20 Österreichern in Nepal

    27.04.2015 Zwei Tage nach dem schweren Erdbeben in Nepal hat es am Montag weiterhin keinen Kontakt zu rund 20 Österreichern in der Region gegeben. Zu rund 80 Personen, die in der Gegend unterwegs waren, habe man hingegen Kontakt, sagte Martin Weiss, Sprecher des Außenministeriums. Berichte über verletzte oder tote Österreicher gab es nicht.

    IS-Terrormiliz startet in Mossul ersten eigenen Fernsehkanal

    27.04.2015 Die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) hat in der nordirakischen Stadt Mossul ihren ersten eigenen Fernsehkanal gestartet. Einwohner der IS-Hochburg berichteten der Deutschen Presse-Agentur am Montag, der Sender verbreite vor allem Predigten und Berichte über Militäroperationen.

    Erdbeben in Nepal: Bergsteiger filmt Lawine auf dem Mount Everest

    27.04.2015 Das gewaltige Erdbeben im Himalaya hat mehr als 2.500 Menschen den Tod gebracht. Ein deutscher Bergsteiger hat eine Lawine, die das Basis-Camp auf dem Mount Everest schwer beschädigte und einige Todesopfer forderte, gefilmt.

    Nepal-Erdbeben - Zahl der Toten überstieg 3.700

    27.04.2015 Die Zahl der Todesopfer des Erdbebens in Nepal ist auf 3.726 gestiegen. Dies teilte das Innenministerium am Montag mit. Damit wurde die Zahl binnen weniger Stunden um rund 500 hochgesetzt.

    Himalaya-Erdbeben tötet 3200 Menschen - Ganze Dörfer völlig zerstört

    27.04.2015 Kathmandu. Nach dem Erdbeben in Nepal graben sich Helfer mit bloßen Händen durch die Schutthaufen. In den Straßen von Kathmandu liegen viele Tote, andere Menschen suchen verzweifelt nach Essen. Nepal steht vor einer gewaltigen Aufgabe - die Welt versucht, zu helfen.

    Erdbeben in Nepal: Zahl der Toten steigt auf mehr als 2.000

    26.04.2015 Nach dem schweren Erdbeben in Nepal ist die Zahl der Todesopfer in der gesamten Region auf mehr als 2.000 gestiegen. Am Mount Everest kamen offiziellen Angaben zufolge mindestens 18 Menschen in einer durch das Beben ausgelösten Lawine ums Leben. Am Sonntag erschütterte ein heftiges Nachbeben die Region.

    Turbine fängt Feuer: Turkish-Airlines-Maschine in Istanbul notgelandet

    25.04.2015 Spektakuläre Notlandung in Istanbul: Eine Maschine der Fluggesellschaft Turkish Airlines musste am internationalen Flughafen von Istanbul unfreiwillig landen - und zog dabei eine Feuerspur. Der Vorfall verlief glimpflich, verletzt wurde niemand.

    Schweres Beben erschüttert Himalaya-Region: Über 1100 Tote in Nepal

    25.04.2015 Es ist eine Tragödie verheerenden Ausmaßes: Nach dem gewaltigen Himalaya-Erdbeben hat Nepal in den betroffenen Gebieten den Notstand ausgerufen. Die Zahl der Toten steigt und steigt - allein in Nepal auf mehr als 1000. Ganze Städte liegen in Trümmern. Auch Indien und Bangladesch berichten von Opfern. Österreich entsendet zwei Rot-Kreuz-Mitarbeiter ins Katastrophengebiet.

    Pfarrer soll Prostituiertenring in Nizza geführt haben

    24.04.2015 Ein nigerianischer Pfarrer soll in Südfrankreich einen Prostituiertenring angeführt haben. Der Geistliche und 15 weitere Verdächtige wurden am Freitag in Nizza festgenommen, wie ein Polizist sagte.

    Babyhändlerring in China ausgehoben

    24.04.2015 Die chinesische Polizei hat einen Babyhändlerring ausgehoben. Nach Angaben des Ministeriums für öffentliche Sicherheit wurden bei Razzien in sechs Provinzen 64 Babys gerettet.

    Angeklagter bedauerte Tod der Studentin Tugce unter Tränen

    24.04.2015 Zu Beginn des Prozesses um den gewaltsamen Tod der Studentin Tugce in Deutschland hat der Angeklagte den Angriff eingeräumt und sein tiefes Bedauern ausgedrückt.