Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1
  • VIENNA.AT
  • E-Mobility

  • Das Copenhagen Wheel macht aus jedem Fahrrad ein E-Bike.

    Copenhagen Wheel - Aus Fahrrad wird E-Bike

    13.10.2017 Am MIT wurde ein rotes intelligentes Rad entwickelt, dass aus jedem Fahrrad ein E-Bike macht. Es passt sich individuell an den Fahrstil an und gibt den benötigten Schub.
    Bis 2020 soll es in Wien 1000 Ladestationen für Elektroautos geben.

    500 neue Ladesäulen für Elektroautos in Wien geplant

    5.10.2017 E-Mobilität soll in Wien ausgebaut werden. Bis 2010 sollen 500 neue Ladesäulen für Elektroautos in Wien entstehen.
    Elf führende Energieunternehmen verbinden ihre Ladestationen zu einem flächendeckenden Ladenetz für E-Mobilität.

    Mit der Wien Energie-Ladekarte sein Elektroauto bundesweit tanken

    20.03.2017 Ab April können Elektroauto-Nutzer nicht mehr nur im Großraum Wien ihr Fahrzeug auftanken: Mit der Wien Energie-Ladekarte lässt sich zukünftig bundesweit schnell und einfach Strom tanken. Alle Infos dazu lesen Sie hier.
    Der Showroom von Tesla wird im Jänner eröffnet

    Tesla-"Flagship-Store" kommt in die Wiener Innenstadt

    10.01.2017 Ein 300 Quadratmeter großer Showroom des Elektro-Autoherstellers Tesla wurde in der Wiener Innenstadt eröffnet.
    Die ersten E-Tankstellen in Wien stehen.

    Basisnetz von E-Tankstellen startet im 2. und 16. Wiener Bezirk

    25.11.2016 Es geht los: Im März hat Wien angekündigt, im Lauf von zwei Jahren ein flächendeckendes Netz an E-Tankstellen über die Stadt spannen zu wollen. Die Pilotbezirke wurden bereits ausgestattet.
    Bemängelt wird der Preisunterschied bei Elektrorankstellen.

    ÖAMTC übt Kritik an Preisunterschieden bei Elektrotankstellen

    17.09.2016 Laut ÖAMTC liegen die Preisunterschiede an den österreichischen Elektrotankstellen bei monatlich zwischen 12 und 124 Euro.
    E-Mobility wird auch in Wien immer beliebter.

    Carsharing-Anbieter DriveNow treibt E-Mobilität in Wien voran

    28.08.2016 Bereits jede fünfte Fahrt beim Carsharing-Anbieter DriveNow wird in Wien mit einem der 2ß Elektroautos durchgeführt.
    Mehr Motorleistung bei PKWs und Elektrofahrzeuge waren die statistischen Ausbrecher des Monats

    PKW-Neuzulassungen: Boom bei Elektrofahrzeugen

    9.08.2016 Bei den Fahrzeug-Neuzulassungen gab es laut Statistik Austria einen überraschenden Anstieg beim Kauf von Vehikeln mit einer Motorleistung  jenseit von 105 PS. Bei Elektrofahrzeugen zeichnete sich ein starker Zuwachs im Vergleich zum Vormonat ab.
    In Liesing wurde der erste Mobility Point für Car- und Bikesharing eröffnet.

    Car- und Bikesharing in Wien-Liesing: Erster Mobility Point eröffnet

    8.08.2016 Im Juni wurde die Wohnhausanlage Perfektastraße 58 in Wien-Liesing ihren Bewohnern übergeben. Nun wurde dort auch der erste Mobility Point, kurz MO.Point eröffnet.
    Im ersten Halbjahr 2016 wurden doppelt so viele Elektroautos zugelassen wie 2008.

    Doppelt so viele Neuzulassungen von Elektroautos in Österreich

    11.07.2016 Im ersten Halbjahr 2016 gab es bei den Elektroauto-Neuzulassungen einen Zuwachs von 146 Prozent im Vergleich zu 2008. Ingesamt wurden 6,5 Prozent mehr Kfz neu für den österreichischen Verkehr zugelassen.
    E-Mobility auch für Motorräder.

    Einspurige e-Mobility der Zukunft

    20.06.2016 Wir alle kennen die Verkehrsproblematik in Wien und wissen auch, weshalb immer mehr Mitbürger auf einspurige Fahrzeuge umsteigen. Man kommt einfach wesentlich schneller voran und kann entweder rechts an den Blechschlangen lachend vorbei fahren oder, sofern sich alle Verkehrsteilnehmer fair verhalten, auch dazwischen durch fahren.
    E-Autos sind auch in Österreich im Kommen.

    E-Autos auch in Österreich immer mehr im Kommen

    14.06.2016 Ab 2021 dürfen Neuwagen in der EU nicht mehr als 3,8 Liter auf 100 Kilometer verbrauchen und maximal 95 Gramm CO2 pro Kilometer in die Luft blasen. Die Alternative, die E-Fahrzeugtechnologie, ist ausgereift. Österreich besitzt 400 Aufladestationen. Aber die Verbreitung der leisen Boliden harrt mit zwei Prozent noch in den Startlöchern.

    Zukunftsvision der motorisierten Fortbewegung

    10.06.2016 Zuletzt haben wir uns die Frage gestellt, was sich die beiden größten Automobilhersteller dieser Welt (Toyota und Volkswagen) davon erwarten in Firmen wie Uber und Gett zu investieren.
    Alternativem zum eigenen Auto in der Großstadt.

    Alternativen zum eigenen PKW in Großstädten wie Wien

    9.06.2016 Wie wir in unserer Artikelreihe bereits festgestellt haben, sind heute bereits viele Städte überfüllt, von Smog geplagt, man findet keinen Parkplatz und der Lärmpegel ist enorm.

    Die moderne Art sich individuell fortzubewegen

    8.06.2016 Am Ende des letzten Artikels haben wir uns die Frage gestellt, wie es wohl wäre, wenn wir uns über Wartung, Größe und Versicherung unserer motorisierten Fahrzeuge keine Gedanken mehr machen müssten.

    Die Mobilität von Morgen

    6.06.2016 Wie im letzten Artikel zu lesen war, forschen die etablierten Hersteller bereits seit mehr als 30 Jahren an dem Thema alternative Antriebe. Bis dato konnte damit jedoch noch keiner dieser Hersteller den großen Durchbruch schaffen.

    Elektrische Zukunft der großen Autohersteller

    3.06.2016 Genau genommen ist die Thematik „elektrisch angetriebene Fahrzeuge“ nicht neu. Tesla hat dieses Thema auch nicht erfunden, aber Tesla versteht es die Vermarktung zu perfektionieren und daraus einen Hype zu kreieren. Bereits in den Jahren 1983 bis 1985 wurde ein Golf I mit einem elektrischen Antrieb gebaut.

    Hyper, Mega oder Giga - welche Dimension darf es sein?

    31.05.2016 Was wäre Tesla ohne große Visionen? Bloß ein gewöhnlicher Autohersteller. Im Gegensatz zu den altbekannten Produzenten, welche durchaus auch beeindruckende Produktionsstätten vorzuweisen haben, so z.B. die Audi AG am Standort Ingolstadt, mit über 2,2 Millionen Quadratmeter, erreicht die Gigafactory von Tesla eine neue Dimension. Dies betrifft jedoch nicht die Grundfläche.
    Der neue Tesla S.

    Ist Tesla der Autohersteller der Zukunft?

    30.05.2016 Es ist noch gar nicht so lange her, da wurde Tesla noch als exotischer Hersteller angesehen, welcher die altbekannten Produzenten mit ihren Konzepten ganz schön zum Staunen brachte. Das aktuelle Flaggschiff von Tesla ist nach wie vor das sportliche Tesla Model S, dessen Leistungsdaten schon beeindruckend sind.

    Tesla - Generation X und das Massenmodell

    27.05.2016 Wie bereits geschrieben kennt man Tesla mittlerweile als renommierten Autohersteller. Der Erfolg des Modell S hat gezeigt, dass Tesla tatsächlich in der Lage ist, die herkömmlichen Produzenten nicht nur in Staunen zu versetzen, sondern sie sogar das Fürchten zu lehren.

    Mobilität – Visionen von Morgen

    24.05.2016 Der letzte Artikel wurde mit der Frage geschlossen, ob der Autobedarf von Morgen von den klassischen Autoherstellern gedeckt werden kann oder ob ihnen innovative Unternehmen der Neuzeit - ala Tesla und Google - den Rang ablaufen werden.

    Der Weg zur e-Mobility

    23.05.2016 Ausgehend von unserer ersten Vision zum Thema e-Mobility wollen wir unseren offenen Fragen aus dem ersten Artikel nachgehen. Jeder spricht davon, wie toll es wäre, wenn wir uns alle mit Fahrzeugen fortbewegen würden, welche mit alternativen Antrieben ausgestattet sind.

    Visionen der Welt von Morgen im Zeichen der e-Mobility

    20.05.2016 Eines der wichtigsten Themen, die unsere Gesellschaft zur Zeit beschäftigen, ist der Begriff e-Mobility. Jeder hat schon davon gehört, viele haben darüber nachgedacht, aber wer von uns hat schon ernsthaft den Schritt gewagt, diesen Begriff zu leben? Was würde es bedeuten, einen Schritt in diese Richtung zu machen?
    In den USA wird der Verkaufsstopp des BMW i3 gefordert.

    BMW i3: Sammelklage fordert US-Verkaufsstopp

    19.05.2016 Wegen angeblicher Sicherheitsmängel fordern Kläger in den USA einen sofortigen Verkaufsstopp für bestimmte Modelle des BMW-Elektroautos i3. Wenn sich die Batterie leere könne die Geschwindigkeit plötzlich ohne Vorwarnung auf 70 Kilometer pro Stunde fallen, hieß es in der bei einem Bundesgericht in Los Angeles eingereichten Sammelklage.
    Verbrennungsmotoren bleibenw eiterhin wichtig - der Durchbruch für E-Autos soll erst in 10 Jahren kommen.

    Durchbruch für E-Autos erst für 2025 prognostiziert

    18.05.2016 Continental-Chef Elmar Degenhart zweifelt an einer Erfolgsfahrt des Elektrofahrzeugs vor dem Jahr 2025. "Es muss erschwinglich sein. Heute ist es noch viel zu teuer", sagte der Chef des Autozulieferers. Für den Durchbruch müssten sich die Batterien technisch noch erheblich verbessern.
    Österreich ist führend bei Innovationen in der Automobilindustrie.

    Österreich führend bei E-Mobilität

    18.05.2016 Österreich ist pro Kopf der größte Motorenproduzent der Welt und die österreichische Automobilindustrie is bei Innovationen weltweit unter den Top-Ländern.
    Die Seestadt hat die besten Ideen für umweltfreundliche Mobilität gekürt.

    Neue nachhaltige Mobilitätskonzepte für die Seestadt

    17.05.2016 Die Wiener Seestadt in Aspern hat Bewohner und Interessierte zum Ideenwettbewerb für nachhaltige Mobilitätskonzepte in den Bereichen Radfahren, öffentlicher Verkehr und Schul-/Fußwege aufgerufen. Die neun Vielversprechendsten aus 71 Einsendungen wurden nun von einer unabhängigen Jury aus Fach- und Lokalexperten zur Umsetzung ausgewählt.
    Die E-Taxis erobern Wien.

    Die ersten E-Taxis sind auf Wiens Straßen unterwegs

    17.05.2016 Bis 2018 will man in Wien etappenweise 250 E-Taxis auf die Straße bringen. Ab sofort sind die ersten rund 20 mit Strom betriebenen Autos unterwegs. Für die Elektro-Taxler werden speziell reservierte Stromtankstellen installiert.
    Neues rund um Bau und Technik entdecken.

    Bauen & Energie Wien 2016: Alles rund um Bautrends, Energieeffizienz und Co.

    17.05.2016 Der nächste Termin im Messe-Kalender: Vom 28. bis zum 31. Jänner findet in der Messe Wien die Bauen & Energie 2016 statt. Rund 500 Aussteller sind heuer mit dabei, im Fokus stehen die Bereiche neue Bautrends, Smart Homes, Bad & Sanitär und Energieeffizienz.
    Die Wien Energie will auch weiterhin Bürgerbeteiligungsmodelle anbieten.

    Wien Energie bietet weiterhin Ökostrom-Bürgerbeteiligungsmodelle an

    6.09.2016 Bei der Wien Energie sind auch weiterhin Bürgerbeteiligungsmodelle bei der Ökostromerzeugung geplant. Bisher gibt es 24 solcher Projekte, weitere werden noch heuer umgesetzt.
    In Wien soll ein flächendeckendes Netz an E-Tankstellen entstehen.

    E-Tankstellen: Wien plant flächendeckendes Netz

    17.05.2016 In Wien soll 2017 eine Grundversorgung an E-Tankstellen entstehen. Damit will man die Elektromobilität forcieren.

    Mobile Endgeräte als stetige Begleiter

    28.10.2015 Mobile Endgeräte sind Endgeräte, die tragbar und mobil einsetzbar sind. Und sehr oft hat man mehrere davon permanent im Einsatz, privat und beruflich.
    Der ÖAMTC erweitert seine Pannenflotte um E-Bikes, die in den Wiener Innenstadtbezirken unterwegs sein werden.

    ÖAMTC erweitert Pannenflotte nun um E-Bikes

    29.05.2015 Der ÖAMTC erweitert nun ab Mai seine Pannenflotte um E-Bikes, die in den Wiener Innenstadtbezirken unterwegs sein werden.

    Was war, was ist, was kommt?

    1.06.2015 Wir haben uns in dieser Artikelserie damit beschäftigt, welcher Automobilhersteller uns ein e-Auto anbieten kann und welches daraus das vermeintlich beste Angebot sein könnte. Ebenso haben wir uns die Frage gestellt, ob nun bereits die beste Zeit gekommen, sei um auf ein Automobil mit alternativem Antrieb umzusteigen.

    "Powerwall" als die Zukunft unserer Energieversorgung

    17.08.2015 Das Energiespeicher-System "Powerwall" ist Teslas neuester Streich, welcher, geht es nach Elon Musk, gleich die ganze Welt revolutionieren soll.

    Plastik, der 6. Ozean

    26.05.2015 Fünf Ozeane sind uns bekannt. Doch ein Meer bzw. einen Ozean kennen die Wenigsten von uns, und zwar das Plastikmeer.

    Abfallbeseitigung oder Abfallverwertung, das ist hier die Frage!?

    26.05.2015 Aus den Augen-aus dem Sinn, und schon ist unser Problem mit dem Mull gelöst, oder? Ganz so einfach stellt sich das leider nicht dar. Wie schon in den letzten Artikeln unserer Reihe zu lesen war, steht unsere Generation vor neuen Problemen.

    Entsorgung unserer Abfälle als neues Unterrichtsfach?

    21.05.2015 Ganz bewusst möchten wir diese provokante Frage in den Raum stellen. In Hinblick darauf, dass es einige Menschen gibt, welche unser Bildungssystem als Ganzes als Müll betiteln, bekommt diese Frage eine recht zweideutige und philosophische Ausrichtung.

    Welche Bedeutung hat das Thema Müll für unsere Gesellschaft?

    24.08.2015 Wenn wir uns heutzutage in unserem aktuellen Lebensraum umsehen, dann sollten wir uns bewusst machen, was uns alles an Müll umgibt. Dazu müssen wir uns zuerst die Frage stellen, wie denn eigentlich die Definition von Müll lautet- Rein rechtlich ist unser Müll als Abfall zu bezeichnen.

    Hat der einzelne Mensch die Möglichkeit auf unsere Umwelt nachhaltig Einfluss zu nehmen?

    19.05.2015 Wie wir in den bisherigen Artikeln dieser Serie gesehen haben, gibt bzw. gäbe es sehr wohl Möglichkeiten, mit denen der Einzelne einen positiven Effekt auf unsere Umwelt ausüben kann. Global gesehen haben wir aber auch aufgezeigt, dass es hier an einigen Ecken und Ende noch ein paar unbekannte bzw. unbedachte Faktoren gibt.