Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1
  • VIENNA.AT
  • Gesundheit

  • Forscher fanden eine Substanz, die das Wachstum von Krebsgeschwulsten hemmt.

    Neu entdeckte Substanz hemmt Wachstum von Krebsgeschwulsten

    12.08.2014 Einer der Rädelsführer beim ungehemmten Wachstum von Krebszellen ist ein Eiweißstoff namens "Myc". Innsbrucker Forscher haben nun in einem internationalen Team bei einer groß angelegten "Suchaktion" eine neue Substanz gefunden, die seine Aktivitäten stört und damit das Tumorwachstum im Maus-Modell stoppt. Die Studie wurde aktuell in der Fachzeitschrift "PNAS" veröffentlicht.
    Deutsche Diabetes Gesellschaft warnt auf Basis von US-Untersuchung

    Studie: Typ-2-Diabetes lässt das Gehirn schrumpfen

    11.08.2014 Im Verlauf des Typ-2-Diabetes (früher: "Altersdiabetes") kommt es zu einer Verkleinerung des Gehirns, die auf eine beschleunigte Alterung des Denkorgans hinweist.
    Weltbank stellt 200 Millionen Dollar für betroffene Länder in Afrika bereit

    Ebola: Angst vor tödlicher Seuche in Europa unbegründet

    5.08.2014 Angst vor einer Ausbreitung von Ebola auf Europa ist nach Angaben des Bernhard-Nocht-Instituts für Tropenmedizin in Hamburg unbegründet. "Es ist absolut unwahrscheinlich, dass es in Europa zu einer Epidemie kommt", sagte der Leiter der Virusdiagnostik, Jonas Schmidt-Chanasit, am Dienstag.
    Das Ebola-Virus wird über direkten Kontakt mit Blut oder Körperflüssigkeiten (Speichel, Urin) von Infizierten übertragen.

    Ebola: Die wichtigsten Fragen und Antworten

    5.08.2014 In Westafrika gibt es derzeit einen großen Ausbruch des Ebola-Virus. Laut Experten besteht für die westlichen Industriestaaten keine ähnliche Gefahr. Allerdings könnten "importierte" Fälle der Viruserkrankung auftreten. Das Europäische Zentrum für Krankheitskontrolle (ECDC) hat dazu eine Faktensammlung, auch für Reisende, zusammengestellt.
    So verhalten sie sich bei einem Gewitter mit Blitz und Donner richtig.

    Gewitter: Richtiges Verhalten bei Blitz und Donner

    4.08.2014 Auch in den kommenden Tagen ist vermehrt mit Gewittern zu rechnen. Das richtige Verhalten bei einem Gewitter kann lebensrettend sein, da ein Blitzschlag oft tödlich verläuft. Hier finden Sie einige Tipps für das richtige Verhalten im Ernstfall.
    Schon nach dem Aufstehen schmerzt der Kopf? Viele Menschen leiden an Wetterfühligkeit.

    Hilfe bei Wetterfühligkeit: 2,5 Mio. Österreicher leiden bei Wetterwechsel

    3.04.2015 Rund 2,5 Millionen Österreicher leiden unter Wetterfühligkeit. Seelisches Unwohlsein verstärkt die Anfälligkeit. Das ergab eine Umfrage des Linzer Meinungsforschungsinstitutes "Spectra" bei über 11.000 Personen ab 15 Jahren. Spüren Sie das Wetter auch? Wir haben Tipps gesammelt, die Abhilfe leisten können.
    Nach der Therapie seien viele so weit gewesen, dass sie das Terrarium öffnen und die Spinne sogar auf die Hand nehmen konnten

    Angst vor Spinnen morgens besser behandelbar

    21.07.2014 Eine Spinnen-Phobie lässt sich morgens am besten behandeln. Das fanden Psychologen der Saar-Universität in Deutschland heraus, wie die Hochschule am Montag in Saarbrücken mitteilte.
    Bei großer Hitze tut Abkühlung im Schwimmbecken gut.

    Hitzschlag, Sonnenstich und Co. - Tipps für Prävention und Erste Hilfe

    18.07.2014 Die Gefahren von Hitze und Sonneneinstrahlung werden häufig unterschätzt. Hier finden Sie nützliche Tipps, wie Sie bei Hitzschlag, Sonnenstich und Co. erste Hilfe leisten und mit welchen Maßnahmen Sie sich schützen können.
    HIV: Das als “Mississippi-Mädchen” bekannt gewordene Kind hatte zuvor als “funktionell geheilt” gegolten.

    Von HIV geheiltes "Mississippi-Baby" wieder in Behandlung

    11.07.2014 Herber Rückschlag für die Aids-Forschung: Bei einem als geheilt geglaubten vierjährigen Kind in den USA ist das HI-Virus wieder aufgetaucht.
    Allein in Wien traten 5.000 angehende Medizinstudenten zum Test an.

    Test für Medizinstudium: Größter Ansturm mit 10.000 Teilnehmern

    4.07.2014 Mit insgesamt fast 10.000 Teilnehmern hat am Freitag der österreichweit größte Uni-Aufnahmetest begonnen. Bis zum Nachmittag kämpfen sie um einen der 1.560 Anfängerstudienplätze für das Studienjahr 2014/15 an den Standorten Wien, Graz , Innsbruck und heuer erstmals Linz.
    Eurobarometer-Umfrage: Mehrheit hält regelmäßiges Kiffen für weniger gefährlich als häufiges Trinken.

    Österreichs Jugend für Cannabis-Freigabe

    26.06.2014 Österreichs Jugend ist mehrheitlich für die Freigabe von Cannabis und hält den regelmäßigen Konsum der Droge für weniger gefährlich als häufigen Alkoholgenuss. Gegenüber anderen Drogen sind junge Menschen allerdings deutlich skeptischer eingestellt, ergab eine am Donnerstag veröffentlichte Eurobarometer-Umfrage der EU-Kommission im Juni.
    Weltdrogenbericht 2014: Vereinte Nationen warnen vor Ausbreitung von Amphetamin..

    Weltdrogenbericht: UNO warnt vor Ausbreitung von Amphetamin

    27.06.2014 Die Vereinten Nationen warnen vor der zunehmenden Ausbreitung synthetischer Drogen. Die Herstellung von Amphetaminen, zu denen auch das Rauschmittel Crystal Meth gehört, nimmt weltweit zu, der weltweite Drogenkonsum bleibt stabil.
    Forscher sehen ernste Gefahr für die Landwirtschaft - Beweise gegen Insektizide mit Fipronil

    Alarmierende Studie: Pestizide bedrohen Tierwelt und Landwirtschaft

    25.06.2014 Pestizide bedrohen laut einer Studie Bienen, Vögel, Fische und andere Tiere und stellen damit für die Landwirtschaft - und die Gesundheit - eine ernste Gefahr dar.
    Wiens Apotheken beraten multilingual.

    Wiens Apotheken beraten in 47 Sprachen

    11.06.2014 Wien ist eine Stadt, in der Menschen unterschiedlichster Herkünfte und Muttersprachen leben. Das spiegelt sich auch in der Sprachenvielfalt in den Wiener Apotheken wider. Im Durchschnitt werden pro Apotheke sechs verschiedene Sprachen gesprochen. Insgesamt beraten die Apothekenmitarbeiter ihre Kunden in 47 Sprachen, so eine aktuelle Erhebung.
    Plagegeister im Sommer: Die lästigen Gelsen.

    Gelsen im Sommer: 10 hilfreiche Tipps gegen die summenden Plagegeister

    11.06.2014 Sommerzeit ist (leider) Gelsenzeit - und wer leidet aktuell nicht wegen den allgegenwärtigen, summenden Plagegeister? Wir haben für Sie 10 nützliche Tipps zusammengesammelt, was zur Abwehr von Gelsen bzw. bei juckenden Gelsenstichen hilft.
    Auch ein Sprung ins kühle nass kann helfen

    Tipps gegen die Hitze

    9.06.2014 Bregenz - Sommer, Sonne, Sonnenschein am Pfingstmontag in Vorarlberg.  Bei 30 Grad und mehr hört aber  für viele der Spaß wieder auf. Wer sich gegen die herrschende Hitze "wehren" will, sollte daher auf vernünftige Maßnahmen zur Abkühlung zurückgreifen.
    Erhebliche Fortschritte seit 1974 - doch Experten fordern auch Reformen.

    Mutter-Kind-Pass: Starke Senkung der Säuglingssterblichkeit

    4.06.2014 1974 etablierte die damalige Gesundheitsministerin Ingrid Leodolter (SPÖ) den Mutter-Kind-Pass in Österreich. Seither sind Säuglings-, Kinder- und Müttersterblichkeit stark gesunken. Experten fordern aber auch eine Anpassung des Programms an neue Gegebenheiten, die Ärzte eine Anpassung des Honorars nach fast 20 Jahren.
    Vegetarische und vegane Produkte im Test: in mehreren Proben zu viel Salz und Geschmacksverstärker.

    Zu viel Salz und Geschmacksverstärker in vegetarischen Produkten

    4.06.2014 Konsumentenschützer haben bei einem Test von vegetarischen und veganen Produkten in mehreren Proben zu viel Salz und Geschmacksverstärker gefunden.
    Mikroplastik in Kosmetika: Winzige Plastik-Teilchen gelangen in Gewässer und Nahrungskette

    Mikroplastik in Kosmetika: Greenpeace fordert Verbot

    2.06.2014 Die Umweltschutzorganisation Greenpeace hat am Montag ein EU-weites Verbot von Mikroplastik in Kosmetika gefordert.
    Die Ärztekammer fordert eine höhere Tabaksteuer.

    Weltnichtrauchertag: Ärztekammer fordert höhere Tabaksteuer

    31.05.2014 Am 31. Mai ist Weltnichtrauchertag 2014. Immer noch rauchen viele Menschen, obwohl bewiesen ist, dass es ungesund ist. Die Österreichische Ärztekammer (ÖÄK) fordert nun eine deutliche Erhöhung der Tabaksteuer.
    Wiener Ärztekammer fordert mehr Prävention

    Wiener Ärztekammer fordert mehr Prävention bei Krankheiten

    22.05.2014 Österreich weist hier starke Defizite bei Prävention von Krankheiten auf. Chronische Krankheiten - unter anderem Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Diabetes etc. - ließen sich laut Wissenschafter zu 80 Prozent dadurch verhindern.
    Forscher zweifeln an als gesundheitsfördernd geltendem Rotwein-Inhaltsstoff Resveratrol

    Gesundheitsfördernder Stoff im Rotwein: Forscher zweifeln

    13.05.2014 Ein als gesundheitsfördernd geltender Rotwein-Inhaltsstoff hat in einer Langzeitstudie mit fast 800 älteren Menschen schlecht abgeschnitten. Die Studie stieß auf unterschiedliche Reaktionen.
    Veganmania kommt nach Wien

    Veganmania macht von 6. bis 9. Juni Halt in Wien

    8.05.2014 Die österreichweite Vegan-Messe "Veganmania" macht von 6. bis 9. Juni wieder Station in Wien. Dann kommen Freunde des veganen Essens wieder auf ihre Kosten.
    Grazer Forscher entdeckten neuen gesundheitsfördernden Aspekt von schwarzem Kaffee.

    Schwarzer Kaffee kann Zellreinigung fördern

    7.05.2014 Gute Nachrichten für Kaffeeliebhaber: Ohne Milch ist der belebende koffeinhaltige Aufguss nicht nur ein kalorienarmes Getränk, sondern kann auch den zellulären Selbstreinigungsprozess, die Autophagie, auslösen.
    Wohnen in Flughafennähe macht laut Studie dick.

    Studie: Wohnen in Flughafennähe lässt Menschen dicker werden

    7.05.2014 Wer in der Nähe eines Flughafens wohnt, läuft einer neuen Studie zufolge Gefahr, dick zu werden.
    E-Card berechtigt Frauen zwischen 45 und 69 automatisch zur Früherkennungsmammografie

    Mammografie-Programm: Wesentliche Änderungen

    7.05.2014 Die bisher schwache Beteiligung der eingeladenen Frauen im Rahmen des seit Anfang 2014 laufenden österreichischen Mammografie-Programms führt jetzt zu wesentlichen Änderungen.
    Wiener Forscher: Gähnen kühlt das Hirn

    Gähnen kühlt das Hirn: Wiener gähnen im Sommer mehr

    6.05.2014 Forscher der Universität Wien fanden heraus, dass Wiener im Sommer mehr gähnen als im Winter.  Diese Erkenntnis würde eine derzeit in Fachkreisen diskutierte Annahme unterstützen, dass Gähnen hilft, das Gehirn zu kühlen, berichten sie mit Kollegen in der Fachzeitschrift "Physiology and Behavior".
    Autorin: Heidis Sendung könne Magersucht verstärken.

    Autorin fordert von Heidi Klum Aufklärung über Essstörungen

    5.05.2014 Laura Pape, ehemals selbst magersüchtig, sieht die Verantwortlichen von "Germany's next Topmodel" in der Pflicht, über die Gefahren von Essstörungen aufzuklären. "Ich sage nicht, dass Heidi Klum Mädchen in die Magersucht treibt", sagte die 20-jährige Autorin in Hannover. Allerdings könne die Sendung die Sucht verstärken, falls man schon psychisch vorgeschädigt sei.
    Internationale Studie mit neuer Arzneimittelkombination.

    Erfolge mit neuer Kombinationstherapie bei Hepatitis C

    5.05.2014 Mit einer neuen Kombinationstherapie kann die chronische Hepatitis C schonender und gleich effizient behandelt werden. Das ist das Ergebnis einer aktuellen Studie, die im "New England Journal of Medicine" erschienen ist.
    In Wien blühen die Gräser bereits.

    Die diesjährige Gräserpollensaison in Wien hat begonnen

    2.05.2014 Allergiker aufgepasst: Vielerorts haben die Gräser bereits Blühbereitschaft.Vor allem Wiesen sollten gemieden werden.
    Am 30. April ist der internationale Tag gegen Lärm.

    Tag gegen Lärm: Ruhestörer sollten nicht unterschätzt werden

    30.04.2014 Am Mittwoch findet der internationale Tag gegen Lärm statt. Auch wenn wir Lärm oft nur als belästigend empfinden, kann er auf Dauer gesundheitliche Folgeschäden nach sich ziehen.
    Am Wiener AKH gibt es eine neue Palliativstation

    Neue Palliativ-Ambulanz für Krebspatienten am Wiener AKH

    25.04.2014 Eine Ambulanz für Supportive Krebstherapie wurde an der Klinischen Abteilung für Palliativmedizin der MedUni Wien und des AKH Wien eingerichtet. Ziel ist es, Betroffene dabei zu unterstützen, das Ende ihres Lebens bewusst ordnen und gestalten zu können.
    Schutz der psychischen Gesundheit seit einem Jahr gesetzlich vorgeschrieben.

    Schutz vor Dauerstress am Arbeitsplatz rückt ins Bewusstsein

    25.04.2014 Dauerstress kann krank machen. Aus diesem Grund sind Arbeitgeber seit einem Jahr verpflichtet, nicht nur die körperliche, sondern auch die psychische Gesundheit der Arbeitnehmer zu schützen.
    Depressionen und Angststörungen nehmen zu

    Psychologen sehen Depressionen und Angststörungen auf dem Vormarsch

    24.04.2014 In Industrieländern wird eine "dramatische Zunahme der behandelten Fälle im Bereich der emotionalen Störungen beobachtet", erklärte der Präsident der Deutschen Gesellschaft für Psychologie, Jürgen Margraf, am Donnerstag bei einer Pressekonferenz in Wien.
    HPV-Impfberatung beim Kinderarzt laut "Konsument" mangelhaft

    HPV-Impfberatung bei Wiener Kinderärzte angeblich mangelhaft

    24.04.2014 Das Verbraucherschutzmagazin "Konsument" hat Mängel bei der Aufklärung über die HPV-Impfung durch Wiener Kinderärzte festgestellt. Elf Mediziner wurden anonym getestet.
    Krebsmedikamente aus Italien sollten überprüft werden.

    Warnung vor möglicherweise gefälschten Krebsmedikamenten aus Italien

    18.04.2014 Warnung: In Italien sind drei Krebsmittelprodukte gestohlen und vermutlich auch verändert worden. Neben dem Krebsmittel Herceptin, von dem gefälschte Fläschchen bereits im Umlauf sind, handelt es sich um Ampullen mit den Medikamenten Alimta und Humatrope. In Österreich sind derzeit ist ausschließlich parallel vertriebenes italienisches Herceptin und Alimta betroffen.
    Der von Bienen gesammelte Blütenstaub kann gefährliche Chemikalien enthalten.

    Greenpeace-Report: 53 verschiedene Chemikalien in Pollen

    16.04.2014 Bienen tragen beim Sammeln von Blütenstaub oft gefährliches Gepäck mit sich herum. Eine neuer Greenpeace-Report hat insgesamt 53 verschiedene Chemikalien in Pollen nachgewiesen. "Über zwei Drittel des von Bienen gesammelten Pollens war mit bis zu 17 verschiedenen Pestiziden belastet", berichtete Huem Otero, Landwirtschaftssprecherin bei Greenpeace, am Mittwoch in einer Aussendung.
    Birkenzucker wird aus den Fasern der Birkenrinde gewonnen und hat nur halb so viele Kalorien wie Haushaltszucker.

    Süßes aus der Birkenrinde

    14.04.2014 Schwarzach - Birkenzucker als Alternative zu anderen Süßstoffen wird immer gefragter.
    Die Umweltorganisation Greenpeace testete Ostereier-Färbemittel.

    Ostereierfarbe getestet: 43 von 52 Produkten bedenklich

    9.04.2014 Greenpeace testete Produkte zum selber Färben von Ostereiern. Die Bilanz fiel mehr als dürftig aus: 43 von insgesamt 52 Produkten enthielten bedenkliche Farbstoffe.
    Vergleichsstudie zeigte bei leichter Sportverletzung ähnliche Effekte wie Antirheumatika-Salbe.

    Experten: Homöopathie wirkt

    8.04.2014 Viele Krankheiten und Beschwerden lassen sich mit Homöopathie wirksam und nebenwirkungsarm behandeln. Dies stellten Experten am Dienstag bei einer Pressekonferenz in Wien anlässlich des bevorstehenden Tages der Homöopathie (10. April) fest.
    Blutspenden im Rathaus

    Blutspendeaktion am 14. April im Wiener Rathaus

    7.04.2014 Die Blutspendezentrale ruft wueder zu Blutspenden auf. Zahlreiche Wiener können sich auch diesmal wieder ihr Blut aus den Venen nehmen lassen.
    Pollen-Saison 2014 startet früher

    Pollen-Saison in Wien: Gräserblüte startet früher

    7.04.2014 Die Pollensaison startet heuer früher: Nach der Hochblüte der Birke rückt nun die Blütezeit des nächsten Hauptallergens, der Gräser, näher. Die Gräser gehören neben der Birke zu den wichtigsten Aeroallergenen für Pollenallergiker.
    Erinnerungsschreiben - Vorziehen von Einladungen - "Opt-in" im Internet.

    Mammografie-Screening: Änderungen im Programm

    3.04.2014 Nach Bekanntwerden von Problemen mit dem Anfang dieses Jahres in Österreich gestarteten Mammografieprogramm zur Brustkrebs-Früherkennung gibt es jetzt Änderungen an dem Projekt: Erinnerungsschreiben, Vorziehen von Einladungen, eine "Opt-in"-Möglichkeit im Internet und Visitenkarten für niedergelassene Ärzte.
    Übermäßiges Verschicken von Nachrichten führt zu Gelenkschmerzen.

    "WhatsAppitis" wird anerkanntes Krankheitsbild

    31.03.2014 In Spanien wurde erstmals "WhatsAppitis" diagnostiziert. Dem in der Fachzeitschrift "The Lancet" veröffentlichten Bericht der behandelnden Ärztin nach hat die Patientin zumindest sechs Stunden lang WhatsApp-Nachrichten auf ihrem Smartphone beantwortet, bevor sie im Krankenhaus behandelt werden musste.
    Kleines Gerät verabreicht etwa auch bei Parkinson automatisch Medikamente.

    Forscher entwickelten intelligentes Pflaster gegen Epilepsie

    31.03.2014 Medizinische Forscher haben eigenen Angaben zufolge ein intelligentes Pflaster zur Behandlung von Krankheiten wie Epilepsie oder Parkinson entwickelt.
    Auch weniger schwere Asthma-Anfälle bei Kindern.

    Weniger Frühgeburten durch Rauchverbote

    28.03.2014 Rauchverbote in öffentlichen Gebäuden haben die Zahl der Frühgeburten und schweren Asthma-Anfälle bei Kindern deutlich sinken lassen.
    Schlankheitsmittel: Im "Konsument"-Test "eingeschränkt empfehlenswert" und "wenig geeignet"

    Wunder gibt's keine - Schlechte Noten für Schlankheitsmittel

    27.03.2014 Wenn die Sommerfigur noch nicht hält, was sie versprechen sollte, dann greifen die Österreicher gerne zu Schlankheitsmittel.
    Was hilft wirklich gegen die alljährliche Frühjahrsmüdigkeit?

    Tipps gegen Frühjahrsmüdigkeit: Der Schläfrigkeit ein Schnippchen schlagen

    26.03.2014 Wer kennt es nicht - der Frühling kommt langsam in seine schönste Blüte, doch so richtig genießen kann man ihn nicht. Grund: Die nicht enden wollende Müdigkeit, besser bekannt als "Frühjahrsmüdigkeit". Doch keine Sorge, es gibt Möglichkeiten, der Schläfrigkeit ein Schnippchen zu schlagen. Wir verraten Ihnen,wie.

    Sommerzeit: Alles zur Zeitumstellung am Wochenende

    25.03.2014 Selbst wenn des öfteren über die Sommerzeit gegrantelt wird, bei den meisten Österreichern ist sie beliebt. Nicht einmal 20 Prozent sehen laut einer "market"-Umfrage (2011) nur Nachteile darin, dass am Sonntag um 2.00 Uhr die Zeiger auf 3.00 Uhr springen.
    Die wenigsten Gewalttaten werden von Menschen mit Psychosen verübt -Der "dämonische, irre" Täter gehört ins Reich der Legenden

    "Das 'Böse' ist nicht therapierbar": Das Ammenmärchen vom "irren Täter"

    20.03.2014 Psychosen, vor allem die Schizophrenie, werden in der Öffentlichkeit, in Tagesmedien und Filmen vor allem als "dämonisch" dargestellt. Doch die Betroffenen sind viel öfter Opfer von Gewalt. Falsche "Bilder" von den Kranken schädigen sie, erklärten am Donnerstag Fachleute bei einer Pressekonferenz in Wien.
    Die jährliche Gesundenuntersuchung ist ein jährliches Service - wird jedoch nicht von allen genutzt

    Gesundenuntersuchungen: Relativ hohe Beteiligung - aber der "Falschen"

    18.03.2014 Bisher haben die Österreicher als wenig Vorsorge-affin in Gesundheitsfragen gegolten. Eine aktuelle Studie des Zentrums für Public Health der MedUni Wien deutet in eine andere Richtung. Zum Teil kommen aber "die Falschen", hieß es.
    Wiener Krebshilfe will mobile psychologische Betreuung starten

    20 Jahre Wiener Krebshilfe: Mobile psychologische Betreuung kommt

    14.03.2014 20-jähriges Bestehen feiert die Wiener Krebshilfe in diesem Jahr. Zum runden Geburtstag will die Einrichtung nun ihr Angebot ausweiten und eine mobile psychologische Betreuung aufbauen.
    dass die Natur früher erwacht, lässt Pollen-Allergiker schon jetzt leiden

    Pollen-Saison 2014 begann früher und dauert länger

    11.03.2014 Diese News werden Allergiker ganz und gar nicht freuen: Die Natur ist heuer früher aufgewacht. Die Frühblüher Erle und Hasel haben ihren Höhepunkt inzwischen teilweise schon wieder überschritten und der Pollenflug der Birke steht bereits vor der Tür.
    35 Millionen weltweit leiden an Demenz-Erkrankung.

    US-Forscher entwickeln Bluttest zur Vorhersage von Alzheimer

    10.03.2014 Mit einem neuen Bluttest wollen US-Forscher eine künftige Alzheimer-Erkrankung vorhersagen. Der Prototyp des Tests sage zu 90 Prozent korrekt voraus, ob ein Mensch in den kommenden drei Jahren Alzheimer oder eine sogenannte leichte kognitive Störung entwickeln werde, hieß es in einer am Sonntag im Fachmagazin "Nature Medicine" veröffentlichten Studie.
    Bärlauch: Giftige Maiglöckchen und Herbstzeitlose haben täuschend ähnliche Blätter

    Tödliche Verwechslungsgefahr: Bärlauch und seine giftigen Doppelgänger

    7.03.2014 Auf feuchten Waldwiesen sprießt bereits der Bärlauch. Die Blätter des "wilden Knoblauchs" schmecken gut, in der Volksmedizin wird der Bärlauch als Mittel gegen Arteriosklerose und hohen Blutdruck verwendet, ebenso zur Entschlackung. Beim Sammeln ist jedoch Vorsicht geboten.
    Medikamente wirken anders als bei Männern - Forschung hinkt nach.

    Die Medizin entdeckt die Frauen

    5.03.2014 Geraume Zeit nach Mann und Maus entdeckt die medizinische Forschung die Frau. Und damit greift die Erkenntnis Platz, dass es für Unterschiede zwischen den Geschlechtern gibt, die relevant für Diagnose, den Verlauf und die Therapie von Krankheiten sind, aber nach wie vor häufig ignoriert werden.
    Bei den Toastschinken-Tests wurden zu viel Wasser und auch Keime gefunden.

    Test zeigt: Vor allem abgepackter Toastschinken ist oft keimbelastet

    27.02.2014 Konsumentenschützer kamen jetzt zu einem unappetitlichen Ergebnis: Toastschinken ist sehr oft mit Keimen belastet und enthält zu viel Wasser.
    Die MedUni Wien setzt einen Forschungsschwerpunkt auf Seltene Erkrankungen.

    MedUni Wien eröffnet neues Zentrum für Seltene Erkrankungen

    24.02.2014 Personen, die oft einen jahrelangen Leidensweg haben, bevor medizinische Hilfe erfolgt, sollen an den Wiener Universitätskliniken in Zukunft die notwendige spezielle Betreuung erhalten. "Am 28. Februar, am Welttag für Seltene Erkrankungen, eröffnen wir unser 'Zentrum für Seltene und nicht diagnostizierte Erkrankungen'," so der Vorstand der Universitäts-Kinderklinik, Arnold Pollak.
    Aktuell ist ein neuer bericht zum Thema Zoonosen erschienen.

    Zoonosen: Wenn Tiere oder tierische Produkte Menschen krank machen

    19.02.2014 Jahr für Jahr gibt es in Europa Hunderttausende Infektionen bei Menschen, die von Tieren bzw. von tierischen Produkten stammen. Besonders häufig treten Campylobacter-Durchfallerkrankungen auf.
    Nymph()maniac provoziert schon im Vorfeld mit eindeutigen Bildern und „Orgasmusgesichtern“ der Darsteller auf dem Filmplakat.

    Wieviel Sex ist erträglich?

    19.02.2014 „Nymphomaniac“ startet morgen in den Kinos. Der vermeintliche Skandalfilm polarisiert.