Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1
  • VIENNA.AT
  • Fahrrad fahren in Wien

  • Mobile Abstellplätze in Wien: Radweg-Netz soll ausgebaut werden

    4.06.2013 Die Stadt Wien will das Radweg-Netz ausbauen und bietet nun auch mobile Abstellplätze an.
    Grüne Radwege - eine Wiener Lösung, die international ihresgleichen sucht.

    Grüne Radwege in Wien: Andere Städte färben Routen nicht flächendeckend

    4.06.2013 Mit dem Plan Fahrradwege flächendeckend einzufärben steht Wien im internationalen Vergleich alleine da. Andere Städte färben nur Hauptrouten oder Abschnitte ein.
    Am 9. Juni findet auf der Galopp-Rennbahn Freudenau ein Fahrrad-Picknick statt.

    Fahrrad-Picknick auf der Galopp-Rennbahn Freudenau am 9. Juni

    4.06.2013 In eine große Picknickwiese verwandelt sich am 9. Juni die Wiener Galopp-Rennbahn Freudenau. Highlights sind die gemeinsame Fahrt vom Radhausplatz zum Picknickgelände, ein Schönheitswettbewerb und ein Faltrad-Rennen in Anzug und Krawatte. Der Eintritt ist frei.
    Ursula Stenzel ärgert sich über die grünen Radwege in Wien.

    Grüne Radwege in Wien laut Ursula Stenzel "eine Frechheit"

    4.06.2013 In der Diskussion um grün markierte Fahrradwege in Wien hat sich am Donnerstag auch Ursula Stenzel, Bezirksvorsteherin des 1. Bezirks, zu Wort gemeldet und bezeichnete die Pläne als eine "Frechheit". Ihrer Meinung nach werden von den Grünen Steuergelder für eine Parteiwerbeaktion im Wahljahr ausgegeben. "Das ist nicht zu tolerieren", so Stenzel.
    Vor dem Westbahnhof gibt es jetzt grüne Radwege - ein Test, heißt es.

    Erste Radwege in Wien wurden in der Nacht bereits grün markiert

    4.06.2013 In der Nacht auf Donnerstag wurden die ersten Teststrecken für grün gefärbte Radwege angelegt. Sie befinden sich am Gürtelradweg am Westbahnhof und sind in Pastellgrün gehalten. Geht es nach den Wiener Grünen, erhalten die Radwege in der Bundeshauptstadt flächendeckend einen grünen Anstrich.
    bislang gibt es nur rote Markierungen auf Radwegen, bald vielleicht auch grüne.

    Grüne Radwege in Wien: Ergebnisse der Teststrecken bereits im Juni

    15.10.2013 Maria Vassilakou hat am Mittwoch offiziell bestätigt, alle Radwege in der Bundeshauptstadt einfärben zu wollen. Das wäre im Sinne der Verkehrssicherheit "Gold wert" und "kann Leben retten", meinte sie. An drei Standorten soll die Maßnahme im Pilotversuch getestet werden. Bei der Farbe lasse sie jedoch noch mit sich reden und bestehe nicht auf grün, so Vassilakou.
    Die grünen Radwege stoßen auf nicht viel Begeisterung.

    Grüne Radwege in Wien laut ARBÖ sicherheitstechnischer Nonsens

    4.06.2013 Die Grünen wollen, dass Radwege in Wien nicht nur an Gefahrenstellen eine farbliche Markierung bekommen. Dort sind sie rot und bleiben es auch in Zukunft, zusätzlich möchte man die Radwege komplett grün einfärben. Ein "sanftes Dunkelgrün" wünscht sich Verkehrsstadträtin Maria Vassilakou. Der Verkehrsclub ARBÖ bezeichnete diesen Wunsch als "sicherheitstechnischen Nonsens" und eine "flächendeckende Reizüberflutung".
    Geht es nach den Grünen, werden die Radwege in Wien grün.

    Sollen Radwege in Wien grün werden?

    3.12.2014 Verkehrsstadträtin Maria Vassilakou lässt mit einem neuen Vorschlag aufhorchen: Ihrer Meinung nach sollten die Fahrradwege in Wien grün werden. Nicht nur im übertragenen Sinne, sondern sie sollen tatsächlich einen neuen farblichen Anstrich bekommen. Die Kosten dafür werden Medienberichten zufolge auf 10 Millionen Euro geschätzt.
    Ab dem 17. Mai werden wieder rad-Expeditionen rund um den Hauptbahnhof angeboten.

    Rad-Expeditionen rund um den neuen Hauptbahnhof in Wien

    4.06.2013 Auch heuer werden rund um den neuen Hauptbahnhof Fahrrad-Expeditionen angeboten. Das neue Stadtviertel wird dabei erkundet, zudem gibt es viele Informationen zu der Großbaustelle.

    Neuer Radweg am Wiener Ring: Bauarbeiten starten am 6. Mai

    4.06.2013 Ein neuer Radweg am Ring soll für mehr Sicherheit für Radfahrer in Wien sorgen. Die Bauarbeiten dafür starten demnächst.
    Der Vorschlag der Verkehrsstadträtin stößt bei der Opposition auf wenig Begeisterung.

    Radler auf Wiener Ringstraße: FPÖ befürchtet Tote und Verletzte

    4.06.2013 "Verletzte und Tote" befürchtet die FPÖ, sollte es tatsächlich zu der von Maria Vassilakou vorgeschlagenen Aufhebung der Radwegebenützungspflicht auf der Ringstraße kommen.
    Derzeit wird geprüft, auf welchen Straßen Radwegebenützungspflicht aufgehoben werden kann.

    Dürfen Fahrradfahrer künftig auf der Wiener Ringstraße fahren?

    4.06.2013 Für Verkehrsstadträtin Maria Vassilakou ist eine Aufhebung der Radwegbenützungspflicht am Ring denkbar. So könnten Fahrradfahrer künftig auch abseits des Radwegs auf der Ringstraße fahren. Einer der Gründe: Der Ringradweg sei oft "überlastet" und so könnten erfahrenere Radler auf die Fahrbahn ausweichen.
    Worauf muss ich bei meinem Mountainbike achten?

    Mountainbike-Check: So machen Sie Ihr Fahrrad frühlingsfit

    4.06.2013 Der Frühling lockt mir warmen Temperaturen nach draußen. Die beste Zeit um sein Mountainbike auf Vordermann zu bringen oder sich eines anzuschaffen. Was man beim Mountainbike-Kauf beachten sollte und wie Sie Ihr Rad am besten frühlingsfit machen, haben wir bei unserem Interview mit der Bicycle Company erfragt.
    Dienstfahrräder kann man in Wien ab 1 Euro pro Tag mieten.

    JobBike: Firmen können für Angestellte Fahrräder ab 1 Euro pro Tag mieten

    4.06.2013 Für viele Firmen und ihre Angestellten stellt das Fahrrad eine attraktive Alternative zum Dienstwagen dar - schließlich gibt es auch hier Kilometergeld. In Wien gibt es jetzt ein All-In-Fahrrad-Mietangebot inklusive Versicherung und Reparatur ab 1 Euro Nettomiete pro Tag.
    In der Karlsgasse gibt es jetzt einen Shop für Hollandräder.

    Stadtradler: Erster Shop für Hollandräder in Wien eröffnet

    4.06.2013 Der erste Hollandrad-Shop Österreichs hat in der Karlsgasse eröffnet. Inhaber Mikko Stout hat dem holländischen Kultobjekt in Wien mit seinem Laden "Stadtradler" einen würdigen Rahmen geschaffen. Angeboten werden Fahrräder und Zubehör, auch Reparaturen sind möglich.
    Die Kuchelauer Hafenstraße ist die erste Fahrradstraße Österreichs.

    Kuchelauer Hafenstraße in Wien ist die erste Fahrradstraße Österreichs

    4.06.2013 Die Novelle der Straßenverkehrsordnung, die mit dem 31.3.2013 in Kraft getreten ist, erlaubt in Österreich die Errichtung so genannter Fahrradstraßen. Nur wenige Tage später wird die erste in Wien errichtet - auf der Kuchelauer Hafenstraße. Nicht unbedingt zentral gelegen, aber als Teil des Donauradwegs viel genutzt und eine wichtige Verbindung nach Niederösterreich.
    Das Fahrradpaket wird nun in Kraft treten - und einige Neuerungen mit sich bringen.

    Das neue Fahrradpaket tritt am Ostersonntag in Kraft

    4.06.2013 Zm Beginn der Radsaison tritt am Ostersonntag das Fahrradpaket in Kraft. Die Novelle der Straßenverkehrsordnung enthält unter anderem die Möglichkeit für Länder und Gemeinden, Fahrradstraßen und Begegnungszonen einzurichten, die Radwegbenützungspflicht flexibler zu handhaben sowie ein Telefonier-Verbot am Rad.
    Martin Blum findet das Dienstrad attraktiver als den Dienstwagen.

    Stadt Wien propagiert Dienstfahrrad statt Dienstwagen

    4.06.2013 Wiens Radbeauftragter Martin Blum wünscht sich, dass in der Hauptstadt künftig mehr Dienstwege mit dem Fahrrad zurückgelegt werden. Ein Dienstrad sei auch in vielerlei Hinsicht attraktiver als ein Auto. Sowohl für die Arbeitnehmer als auch für die Betriebe gebe es Vorteile: Auch fürs Radeln gibt es Kilometergeld und die Räder können auch als Betriebsausgabe von der Steuer abgeschrieben werden.
    Der Radweg am Getreidemarkt wird nun doch nicht ausgebaut

    Umstrittener Radweg am Wiener Getreidemarkt kommt nicht wie geplant

    4.06.2013 Die geplante Verlängerung des Radwegs am Wiener Getreidemarkt sorgte zuletzt für einige Kritik. Nun "radelt" die Stadt zurück - die Umsetzung wird ausgesetzt, neue Varianten werden geprüft.
    Wenn Radweg in der Habsburggasse kommt, wird Buslinie 1A eingestellt

    Buslinie 1A: Stadt Wien arbeitet an Lösung für die Habsburgergasse

    4.06.2013 Die Diskussion um die Buslinie 1A geht weiter: Nun versichtert die Stadt Wien, dass an einer Lösung für die Habsburgergasse gearbeitet wird.
    Ein neuer Radweg soll für mehr Sicherheit im 1. Wiener Gemeindebezirk sorgen

    Fahrrad in Wien: Neuer Radweg am Ring soll für mehr Sicherheit sorgen

    4.06.2013 Ein neuer Radstreifen am Ring soll für mehr Sicherheit für Radfahrer in Wien sorgen.
    Bis Juni soll der Radweg in der Wiener Innenstadt ausgebaut werden.

    Neuer Fahrradweg am Wiener Getreidemarkt wird bis Juni ausgebaut

    4.06.2013 Im Radjahr 2013 sollen zahlreiche Projekte in Wien vorangetrieben werden. Unter anderem soll der Radweg zwischen der Lehargasse und der Operngasse ausgebaut werden. "Diese Maßnahme soll eine wesentliche Verbesserung für alle Verkehrsteilnehmer am stark befahrenen Getreidemarkt bringen", heißt es von den Grünen.
    In der Habsburggasse ist nicht genug Platz für einen Radweg und die Buslinie.

    Wenn Radweg in der Habsburggasse kommt, wird Buslinie 1A eingestellt

    4.06.2013 Die Situation ist ein Dilemma: Die Bedeutung des öffentlichen Verkehrs in Wien wird immer wieder hervorgehoben und das Fahrradfahren soll durch den Ausbau des Radwegnetzes attraktiv gemacht werden. In der City könnte ein neuer Radweg jedoch dazu führen, dass die Wiener Linien die Buslinie 1A einstellen.
    Das Radler-Paket soll Radfahrern in Österreich das Leben leichter machen.

    Radler-Paket vom Nationalrat beschlossen

    4.06.2013 Am Donnerstag ermächtigt der Nationalrat Länder und Gemeinden zur Etablierung von Straßen, die Radfahrern und Fußgängern vorbehalten sind. Das neue Radler-Paket soll es Radfahrern einfacher machen.
    Viele Radfahrer in Wien lassen sich auch von Kälte und Schnee nicht von ihrem liebsten Transportmittel abbringen

    Wiener lieben ihr Rad: 2012 gab es so viele Radfahrer wie noch nie

    4.06.2013 Radfahren erfreut sich in Wien höchster Beliebtheit - und findet laufend neue Fans. 4,185.106 Personen wurden im Jahr gezählt, die in der Stadt mit dem Rad unterwegs waren - das entspricht einem Plus von 10,3 Prozent. Die Strecke auf dem Ring ist bei den Pedalrittern besonders beliebt.
    2013 sollen bis zu vier Fahrradstraßen in Wien entstehen.

    Erste Fahrradstraßen in Wien sollen noch heuer umgesetzt werden

    4.06.2013 Geht es nach Martin Blum, so wird Wien bei der Schaffung von Fahrradstraßen Österreichs Vorreiter sein. Noch heuer sollen erste Projekte umgesetzt werden, heißt es. Allerdings gab es bereits 2011 ähnliche Ankündigungen, denen jedoch keine Taten folgten.
    Handyverbot künftig für alle Radfahrer.

    Handyverbot für Radfahrer im Ministerrat beschlossen worden

    4.06.2013 Nun ist es fixiert: Telefonieren beim Fahrradfahren ist künftig verboten. Diese Novelle der Straßenverkehrsordnung (StVO) ist am Dienstag im Ministerrat beschlossen worden. Das darin enthaltene "Fahrrad-Paket" bringt einige Neuerungen für Radfahrer.
    Für Radfahrer gibt es bald neue Regelungen - etwa über das Telefonieren am Steuer

    Handyverbot für Radfahrer ab Ende März 2013 gültig

    4.06.2013 Am Dienstag wird im Ministerrat ein Fahrrad-Paket beschlossen, um das es im Vorfeld bereits zahlreiche Diskussionen gab. Radfahrer werden künftig nicht mehr während der der Fahrt mit dem Handy telefonieren dürfen. Alles zu den neuen Regelungen lesen Sie hier.
    Auf zahlreichen Nebenstraßen in Wien-Wieden ist Radverkehr gegen die Einbahn möglich.

    Radverkehr gegen die Einbahn auf Nebenstraßen in Wien-Wieden

    4.06.2013 In etlichen Nebenstraßen auf der Wieden wird das Radfahren gegen die Einbahn möglich. Der Ausbau der Fahrradinfrastruktur im 4. Bezirk komme "in die Gänge", heißt es dazu von den Grünen.
    2013 stehen die nichtmotorisierten Zweiräder in Wien im Mittelpunkt.

    2013 wird von der Stadt Wien zum Radjahr erklärt

    4.06.2013 Das kommende Jahr soll in Wien ganz im Zeichen des Fahrrads stehen. Zahlreiche Veranstaltungen stehen auf dem Programm, für das ein Budget von 4,45 Millionen Euro zur Verfügung steht. Auch die weltgrößte internationale Fahrrad-Konferenz "Velo-City" 2013 in Wien statt.
    Am neuen Wiener Hauptbahnhof wurde die 100. Station der Citybikes eröffnet.

    100. Station der Wiener Citybikes am Hauptbahnhof eröffnet

    4.06.2013 Am neuen Wiener Hauptbahnhof wurde in der vergangenen Woche eine neue Citybike-Station eröffnet. Damit stehen mittlerweile hundert Stationen mit Leihfahrrädern in Wien zur Verfügung.
    Radverkehrs-Beauftragter Martin Blum beim Auftakt der Aktion am Montag.

    Licht macht sichtbar: Aktion für Radfahrer in Wien

    4.06.2013 Unter dem Motto „Licht macht sichtbar!“ informieren die Stadt Wien, die Polizei und die Wiener Radlobbys bis zum 9. November über richtige Beleuchtung und Sichtbarkeit am Fahrrad. Alle Termine im Überblick.
    Die Änderung der Straßenverkehrsordnung betrifft vor allem Radfahrer.

    Handyverbot, aber keine niedrigere Promillegrenze für Radfahrer ab 2013

    4.06.2013 Zahlreiche Neuerungen bringt die Novelle der Straßenverkehrsordnung (StVO) für Radfahrer. Frühestens im Jänner 2013 tritt das Gesetz in Kraft. Darin enthalten ist unter anderem das Handyverbot, nicht aber eine niedrige Promillegrenze für Radfahrer.
    20 Stunden am Stück sind die Radfahrer der Critical Mass unterwegs.

    20 Jahre Critical Mass: Radler in Wien 20 Stunden unterwegs

    4.06.2013 Die "Critical Mass"-Bewegung feiert ihr 20-jähriges Jubiläum und auch die Radfahrer in Wien feiern mit. Sie wollen ab Freitag 20 Stunden am Stück durch Wien radeln.
    Start für Umbauarbeiten in Wien-Landstraße.

    Bauarbeiten auf Landstraßer Hauptstraße: Anschluss an Radnetz

    4.06.2013 Gute Nachrichten für Radfahrer: Die innere Landstraßer Hauptstraße wird nach Bodenmarkierungsarbeiten vom Bahnhof Wien Mitte bis zur Schlachthausgasse durchgängig mit dem Rad befahrbar sein, berichtet die MA 28 am Freitag. Daher kommt es aber ab dem 15. Oktober zu Verkehrsbehinderungen durch Bauarbeiten.
    Ein neuer Radweg-Anschluss in Wien.

    Hauptbahnhof Wien: Radweg-Anschluss zwischen Favoriten und Landstraße

    4.06.2013 Im Zusammenhang mit der Errichtung des neuen Hauptbahnhofes Wien und der damit verbundenen Anpassung der umliegenden Straßen, werden der Wiedner Gürtel, der Landstraßer Gürtel sowie die Landstraßer Hauptstraße bis Rennweg ausgebaut. Dabei wurden rund 2,7 Kilometer neue Radwege zwischen Südtiroler Platz und Rennweg angeschlossen.
    Am Donnerstag wurde die hasnerstraße ganz offiziell zur fahrradfreundlichen Straße erklärt.

    Österreichs erste fahrradfreundliche Straße in Wien-Ottakring eröffnet

    4.06.2013 In Wien wurde am Donnerstag die erste "fahrradfreundliche Straße" eröffnet. Die Hasnerstraße in Ottakring ist verkehrsberuhigt, außerdem gilt dort eine Vorrangsregelung für Radfahrer. Da in der Straßenverkehrsordnung keine "Fahrradstraßen" verankert wurden, musste die Stadt Wien eigens das Modell der "fahrradfreundlichen" Straße entwickeln.
    Wiens Radfahrer sind zufrieden mit der momentanen Situation in der Bundeshauptstadt.

    Radfahrer wünschen sich schnelleren Radweg-Ausbau in Wien

    4.06.2013 Bei einer von der Radagentur durchgeführten Umfrage haben 58 Prozent der Radfahrer angegeben, dass sich ihre Situation inWien verbessert hat. Das teilte die Agentur am Dienstag mit. Doch es gibt auch Wünsche: Vor allem der schnelle Ausbau des Radwegnetzes wird urgiert.
    Freude beim Wiener Fahrradbeauftragten Martin Blum

    Radfahren: Wiener Fahrradbeauftragter zeigt sich erfreut über VP-Umfrage

    4.06.2013 Martin Blum, seines Zeichens Fahrradbeauftragter in der Bundeshauptstadt, hat sich in einer Aussendung am Donnerstag über das Ergebnis einer Umfrage erfreut gezeigt, die von der Wiener ÖVP durchgeführt wurde. Diese hat klar ergeben, dass die Stadt Wien für Radfahrer attraktiv ist.
    Wer mit dem Fahrrad unterwegs ist, wird künftig vielleicht nicht mehr telefonieren und weniger trinken dürfen

    Handyverbot und 0,5 Promille für Radfahrer: Verkehrsministerium gesprächsbereit

    4.06.2013 Wie berichtet fordert die ÖVP ein Handyverbot und ein Herabsetzen des Alko-Limits für Radfahrer - und stößt damit auf positive Resonanz. Das Verkehrsministerium zeigt sich offen, das Thema wird im Herbst im zuständigen Unterausschuss des Verkehrssicherheitsbeirates diskutiert.