Radfahrerin stirbt nach Unfall mit LKW bei Wiener Hauptbahnhof

Akt.:
7Kommentare
Am Freitagvormittag wurde eine Radfahrerin bei einem Unfall beim Wiener Hauptbahnhof getötet.
Am Freitagvormittag wurde eine Radfahrerin bei einem Unfall beim Wiener Hauptbahnhof getötet. - © Bilderbox.com (Sujet)
Bei einem Unfall beim Wiener Hauptbahnhof kam es am Freitagvormittag zu einem Verkehrsunfall, wobei eine Radfahrerin getötet wurde.


Eine 39-jährige Radfahrerin ist am Freitagvormittag bei einem Unfall mit einem Schwerfahrzeug in Wien-Favoriten ums Leben gekommen. Laut Polizeisprecherin Michaela Rossmann ereignete sich das Unglück kurz nach 9.30 Uhr an der Kreuzung Gerhard-Bronner-Straße – Gertrude-Fröhlich-Sandner-Straße vor dem Hauptbahnhof. Der Lkw dürfte die Frau beim Abbiegen erfasst haben.

Radfahrerin von Lkw überrollt und getötet

Rossmann zufolge stand der 54-jährige Lkw-Lenker mit seinem Fahrzeug als erster vor einer Ampel in der Gertrude-Fröhlich-Sandner-Straße und wollte rechts zum Vorplatz des Hauptbahnhofs abbiegen. Als die Ampel auf Grün sprang, fuhr er los. Die 39-Jährige wollte offenbar in diesem Moment die Fahrbahn überqueren und hatte ebenfalls Grün. Der Lastwagen erfasste das Rad und überrollte die Frau. Laut Wiener Berufsrettung konnte ein Notarzt nur mehr den Tod der Frau feststellen.

Der genaue Unfallhergang musste zu Mittag noch geklärt werden. Der geschockte Lkw-Lenker wurde einvernommen, ein Alkoholtest ergab nichts Auffälliges. Gegen ihn wurde zunächst Anzeige wegen fahrlässiger Tötung erstattet. Auch zwei Zeugen dürften den Unfall beobachtet haben. Die 39-Jährige dürfte Mutter zweier Kinder sein.

(APA)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


7Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel