Wandern in Wien: Elf Stadtwanderwege führen durch die Hauptstadt

1Kommentar
In Wien gibt es elf ausgeschilderte Stadtwanderwege.
In Wien gibt es elf ausgeschilderte Stadtwanderwege. - © Houdek / MA 49
Unzählige Wanderrouten und elf gut beschilderte Stadtwanderwege gibt es Wien. Egal ob man auf der Suche nach unberührter Natur oder historischen Bauten ist – für jeden Geschmack gibt es die passende Strecke.

Wer Lust auf ausgedehnte Spaziergänge hat oder anspruchsvolle Wanderungen unternehmen möchte, hat in Wien unzählige Möglichkeiten. Kulturbegeisterte kommen ebenso wie Abenteuerlustige oder Erholungsuchende auf ihre Rechnung. Historische Bauten, Waldspielplätze, einsame Lagerplätze in Waldlichtungen, die schönsten Kellergassen und zahlreiche Einkehrmöglichkeiten säumen die Wege. Die Routen führen zum Teil durch die unberührte Natur und zu den schönsten Aussichtspunkten.

Wanderwege in und um Wien

Folgende elf Stadtwanderwege gibt es in Wien: Kahlenberg, Leopoldsberg, Hermannskogel, Hameau, Jubiläumswarte, Ottakring, Bisamberg, Zugberg-Maurer Wald, Laaer Berg, Sofienalpe und Prater. Außerdem bietet der rundumadum-Wanderweg – der Name verrät es – die Möglichkeit, die Stadt einmal komplett zu umrunden. Die Strecke ist 120 Kilometer lang und in 24 leicht zu bewältigende Etappen eingeteilt.

Infos zu allen Strecken finden Sie hier, bzw. auch im Stadtplan.

Stadtwanderweg 1: Kahlenberg

Die Strecke ist ca. elf Kilometer lang und man braucht ungefähr vier Stunden für den Rundgang.

Endstelle der Straßenbahnlinie D – Zahnradbahnstraße – Beethovengang – Wildgrubgasse – Wildgrube – Sulzwiese – entlang der Höhenstraße – Sender Kahlenberg – Hütte am Weg – Eiserne Hand – Eisernenhandgasse – Kahlenberger Straße – Eichelhofweg – Eichelhofstraße – Nußberggasse – Bockkellergasse – Endstelle der Straßenbahnlinie D

Stadtwanderweg 1a: Leopoldsberg

Auch diese Strecke ist ca. elf Kilometer lang und man braucht ungefähr vier Stunden für den Rundgang.

Nußdorfer Platz – Donaustrandpromenade – Kahlenbergerdorf – Nasenweg – Leopoldsberg – entlang der Höhenstraße zum Kahlenberg – Kahlenberger Straße bis Abzweigung Eichelhofweg – nach Norden (zuerst Feld-, dann Waldweg) zum Waldbachsteig – Kahlenbergerdorf – Donaustrandpromenade – Nußdorfer Platz

Stadtwanderweg 2: Hermannskogel

Der Stadtwanderweg Nr. 2 ist zehn Kilometer lang.

Endstelle der Autobuslinie 39A – Agnesgasse – Salmannsdorfer Höhe – Häuserl am Stoan – Grüass-di-a-Gott-Wirt – Hermannskogel – Jägerwiese – Bei der Kreuzeiche – Cobenzl – Am Himmel – Gspöttgraben – Sieveringer Straße – Endstelle der Autobuslinie 39A

Stadtwanderweg 3: Hameau

Rund 10,5 Kilometer lang ist die Hameau-Strecke.

Neuwaldegg, Straßenbahnlinie 43 – Dornbacher Straße – Waldegghofgasse – Schwarzenbergallee – Schwarzenbergpark – Hameauweg – Hameau – Dreimarkstein – Waldrandweg – Kleeblattweg – Keylwerthgasse – Michaeler Wald – Geroldgasse – Schwarzenbergallee – Endstelle der Straßenbahnlinie 43

Ein Mountainbike-Video von der Hameau-Strecke finden Sie übrigens hier.

Stadtwanderweg 4: Jubiläumswarte

In weniger als drei Stunden kann man die 7,2 Kilometer lange Strecke bewältigen.

Haltestelle Bahnhofstraße der Straßenbahnlinie 49 – Dehnegasse – Dehnepark – Silberteich – Steinböckengasse – Satzberg – Wickengasse – Seglerweg – Waldschule, Jubiläumswarte – Kreuzeichenwiese – Steinbruchwiese – Loiblstraße – Kleibersteig – Rosental – Dehnepark – Straßenbahnlinie 49

Stadtwanderweg 4a: Ottakring

Für die zehn Kilometer lange Strecke braucht man angesichts der Steigung ungefähr drei Stunden.

U3-Ottakring – Thaliastraße – Gallitzinstraße – Funkengerngasse – Rolandweg – Johann-Staud-Straße – Pelzer Rennweg – Andergasse – Eselstiege – Savojenstraße – Sprengersteig – Paulinensteig – Wilhelminenstraße – Kollburggasse – Erdbrustgasse – Ottakringer Straße – Weinheimergasse – U3-Ottakring

Stadtwanderweg 5: Bisamberg

10,3 Kilometer ist der Stadtwanderweg 5 lang. Auf der Strecke gibt es im Vergleich zu anderen Stadtwanderwegen weniger Möglichkeiten zum Einkehren, diese sollten also genutzt werden.

Endstation der Straßenbahnlinie 31 – Josef-Flandorfer-Straße – Luckenschwemmgasse – Liebleitnergasse – Clessgasse – Neusatzgasse – Steinernes Kreuz – Parkplatz Hagenbrunner Straße – Senderstraße – Unterer Senderrundweg – Magdalenenhof – Eichendorffhöhe – Promenadeweg Falkenberg – Herrenholz – Schießstätten – Luckenholzgasse – Clessgasse – Endstation der Straßenbahnlinie 31

Stadtwanderweg 6: Zugberg-Maurer Wald

Etwa 4,5 Stunden sollte man für die 12,5 Kilometer lange Strecke einplanen.

Endstation der Straßenbahnlinie 60 – Ketzergasse – Willergasse – Rodauner Kirche – Zugberg (Mitzi-Langer-Wand) – Wiener Hütte – Roter Stadl – über die Eichwiese und Gütenbachtal – Jägerhaus – Antonshöhe – Schießstätte (von hier eventuell Richtung Mauer zur Straßenbahnlinie 60) – Georgenberg – Pappelteich – Kalksburger Straße – In der Klausen – Kalksburg – Mackgasse – Promenadeweg – Ketzergasse – Endstation Straßenbahnlinie 60

Stadtwanderweg 7: Laaer Berg

15 Kilometer lang ist der Stadtwanderweg “Laaer Berg”.

Linie 67 – Altes Landgut – Horrstadion – Theodor-Sickel-Straße – Laaer-Berg-Straße – Urselbrunnengasse – Laaerwald – Böhmischer Prater – Löwygrube – Amarantgasse – Goldberg – Kurpark Oberlaa – Mittelweg – Rotes Kreuz – Unter-Laaer Straße – Liesingpromenade – Per-Albin-Hansson-Straße – Holeyplatz – Heuberggstätten – Linie 67

Stadtwanderweg 8: Sofienalpe

Die Route erstreckt sich über elf Kilometer.

Gasthaus Zum Grünen Jäger – Greutberg – Mostalm – Franz-Karl-Fernsicht – Sofienalpe – Abzweigung Kolbeterberg – Laudon-Grab – Gasthaus Zum Grünen Jäger

Stadtwanderweg 9: Prater

13 Kilometer ist der Prater-Wanderweg lang.

Praterstern – Hauptallee – Rustenschacherallee – Stadionallee – Wasserwiese – Lusthaus – Poloweg – Krebsenwasser – Hauptallee – Oberes Heustadl-Wasser – Liliputbahn – Konstantinhügel – Praterstern

Mit dem Wanderpass in der Stadt unterwegs

Von der Stadt Wien gibt es die kostenlose Broschüre “Wanderbares Wien”, die telefonisch unter der Nummer 01/ 277 550 bestellt werden kann. Zu dieser gehört auch ein Wanderpass, den man an verschiedenen Stellen entlang der Wanderstrecken abstempeln lassen kann. Besonders fleißige Wanderinnen und Wanderer werden von der Stadt mit der silbernen oder sogar mit der goldenen Stadtwanderwegnadel und einer Urkunde ausgezeichnet.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


1Kommentar

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel