Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1
  • VIENNA.AT
  • Politik

  • Rund 85.000 Sternsinger waren nach Weihnachten unterwegs

    Sternsingeraktion brachte 2019 17,6 Mio. Euro an Spenden ein

    3.04.2019 Die Sternsingeraktion hat heuer fast 150.000 Euro mehr eingebracht als im Vorjahr. Diese Bilanz veröffentlichte die Initiative der Katholischen Jungschar in der Nacht auf Mittwoch. Demnach wurden nach Weihnachten von rund 85.000 Sternsingern über 17,61 Millionen Euro gesammelt. 2018 waren es 17,46 Millionen gewesen.
    "Historisches Ergebnis" für AKOÖ-Präsident Johann Kalliauer

    AK-Wahl: FSG erreichte in Oberösterreich 71,02 Prozent

    2.04.2019 Bei der Arbeiterkammerwahl in Oberösterreich hat die Fraktion Sozialdemokratischer GewerkschafterInnen (FSG) "historische" 71,02 Prozent nach 65,50 Prozent beim Urnengang im Jahr 2014 und das überhaupt bisher beste Ergebnis erreicht. Das gab der amtierende AK-Präsident Johann Kalliauer Dienstagabend bekannt.

    Algerischer Langzeit-Präsident Bouteflika reichte Rücktritt ein

    2.04.2019 Der algerische Langzeit-Präsident Abdelaziz Bouteflika (82) hat beim Verfassungsrat des Landes seinen sofortigen Rücktritt eingereicht. Das meldeten das Staatsfernsehen und die amtliche Nachrichtenagentur APS am Dienstagabend.
    Trump traf NATO-Generalsekretär Stoltenberg

    Trump droht erneut mit Schließung der Grenze zu Mexiko

    2.04.2019 US-Präsident Donald Trump hat erneut mit der Schließung der Grenze zu Mexiko gedroht und den Kongress zu einer umgehenden Reform der Migrationsgesetze aufgefordert. "Der Kongress muss schnell zusammenkommen und einen Deal machen", sagte Trump am Dienstag am Rande eines Treffens mit NATO-Generalsekretär Jens Stoltenberg im Weißen Haus.

    Französischer Militärarzt in Mali getötet

    2.04.2019 Ein französischer Militärarzt ist bei einer Anti-Terror-Mission im westafrikanischen Staat Mali von einer Sprengfalle getötet worden. Der Arzt sei am Dienstag in einem gepanzerten Fahrzeug im Einsatz gewesen, als der Sprengsatz explodierte, teilte der Elysee-Palast am Dienstagabend mit. Präsident Emmanuel Macron spreche seiner Familie, seinen Angehörigen und Kollegen sein tiefes Beileid aus.
    Theresa May will einen weiteren Brexit-Aufschub

    May will EU um erneute Fristverlängerung für Austritt bitten

    2.04.2019 Die britische Premierministerin Theresa May will eine erneute, möglichst kurze Verlängerung der EU-Austrittsfrist beantragen. Das kündigte May am Dienstag nach einer siebenstündigen Kabinettssitzung in London an. Gleichzeitig will sich May mit der Opposition abstimmen, um doch noch eine Mehrheit im Parlament für das Brexit-Abkommen zu erreichen, das bereits drei Mal abgelehnt wurde.
    Frauke Petry wegen fahrlässigen Falscheides verurteilt

    Ex-AfD-Chefin Frauke Petry zu Geldstrafe verurteilt

    2.04.2019 Die frühere Vorsitzende der Alternative für Deutschland (AfD), Frauke Petry, ist wegen fahrlässigen Falscheids zu einer Geldstrafe verurteilt worden. Das Landgericht Dresden verhängte gegen die 43-jährige Ex-Chefin der deutschen Rechtspopulisten am Dienstag eine Geldstrafe in Höhe von 6.000 Euro.
    Unbekannter Sprengkörper explodierte in Militärakademie

    Vier Verletzte bei Explosion in russischer Militärakademie

    2.04.2019 Bei einer Explosion in einer Militärakademie in St. Petersburg sind vier Menschen verletzt worden. Ein unbekannter Sprengkörper sei am Dienstag explodiert, zitierten russische Nachrichtenagenturen das Verteidigungsministerium. Die Behörden nahmen Ermittlungen wegen versuchten Mordes auf. Auch ein Anschlag wurde zunächst nicht mehr ausgeschlossen.

    Nicht ganz "same procedure" im Unterhaus zu London

    2.04.2019 Während Klimaschützer halbnackt protestieren, lehnt das britische Parlament erneut alle Alternativen zum Regierungsplan für einen Brexit ab.
    May will um eine weitere Fristverlängerung bitten.

    May will EU um erneute Fristverlängerung für Austritt bitten

    2.04.2019 Die britische Premierministerin Theresa May will die EU um eine weitere, möglichst kurze Verlängerung der Frist für den Austritt des Landes aus der Europäischen Union bitten. Das teilte May am Dienstag nach einer mehrstündigen Kabinettssitzung in London mit. Derzeit ist der Brexit für den 12. April geplant.
    Regierungspartei sieht angesichts der Niederlage Unregelmäßigkeiten

    AKP beeinsprucht Wahlergebnisse in Istanbul und Ankara

    2.04.2019 Angesichts ihrer erwarteten Niederlage bei den Bürgermeisterwahlen in Istanbul und Ankara hat die Partei von Präsident Recep Tayyip Erdogan in beiden Städten Einspruch eingelegt. Der AKP-Vorsitzende in Istanbul, Bayram Senocak, machte am Dienstag Unregelmäßigkeiten und Fälschungen bei der Wahl am Sonntag geltend.
    Handler bekräftigte seine Neutralität

    BVT-Ausschuss befragte Tierschützer-Staatsanwalt Handler

    2.04.2019 Der BVT-Untersuchungsausschuss hat sich am Dienstag weiter mit der Tierschützer-Causa beschäftigt. Befragt wurde zunächst Oberstaatsanwalt Wolfgang Handler, der das Ermittlungsverfahren leitete. Politische Einflussnahme nahm er nicht wahr. Widersprüche gab es, wer damals für den Einsatz der verdeckten Ermittlerin verantwortlich war.
    FPÖ-Landesrat Gottfried Waldhäusl ist zufrieden

    NÖ: Sicherheitsdienst in Grundversorgungsquartieren fixiert

    2.04.2019 Die niederösterreichische Landesregierung hat am Dienstag die Finanzierung eines Sicherheitsdienstes in niederösterreichischen Grundversorgungsquartieren beschlossen. FPÖ-Landesrat Gottfried Waldhäusl zeigte sich zufrieden. Die beiden SPÖ-Regierungsmitglieder sprachen sich dagegen aus.
    Verteidigungsminister Kunasek besuchte Boskovic

    Verteidigungsminister Kunasek in Montenegro

    2.04.2019 Bei einem Besuch von Verteidigungsminister Mario Kunasek (FPÖ) in Podgorica hat sein montenegrinischer Amtskollege Predrad Boskovic die Rolle Österreichs auf dem Westbalkan gelobt. Boskovic sagte nach Angaben von Kunaseks Sprecher Gerold Fraidl am Dienstag in einem bilateralen Gespräch, dass sich die Region eine "Führungsrolle Österreichs" wünsche.
    Die Staatschefs Tsipras und Zaev verstanden sich prächtig

    Tsipras sieht Besuch in Skopje als historischen Schritt

    2.04.2019 Griechenlands Regierungschef Alexis Tsipras hat seinen Besuch in Skopje als einen historischen Schritt vorwärts sowohl für den Balkan als auch für Europa bezeichnet. "Wir sind da, um Brücken zu schlagen, anstatt Mauern zu bauen", unterstrich Tsipras am Dienstag bei einer gemeinsamen Pressekonferenz mit Nordmazedoniens Premier Zoran Zaev. Dieser sprach ebenfalls von einem "historischen Besuch".
    Strache sieht "klare Distanz zu jedwedem Extremismus"

    FPÖ nach Vorwürfen um Abgrenzung von Identitären bemüht

    2.04.2019 Vizekanzler Heinz-Christian Strache (FPÖ) war am Dienstag erneut um Abgrenzung gegenüber den Identitären bemüht. Jene, die Identitären-Mitglieder sind, können nicht bei der FPÖ sein, so Strache. Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) könne er "nur beruhigen: Wir haben eine klare Distanz zu jedwedem Extremismus, da kann er sich auf die FPÖ verlassen." Vorwürfe kamen indes von der Liste JETZT.
    Donnerstagsdemos widmen sich mehreren Themen

    Donnerstagsdemo soll Alternativen aufzeigen

    2.04.2019 Bilanz gezogen haben am Dienstag die Organisatoren der Donnerstagsdemonstrationen, die sich seit Oktober einmal die Woche gegen die Bundesregierung richten. Protest gegen die Regierung sei notwendig, aber die Donnerstage seien auch dazu da, "gesellschaftlichen Alternativen eine Öffentlichkeit zu geben", stellte Mitorganisatorin Michaela Moser das Motto der Demos bei einer Pressekonferenz vor.
    Peter Pilz bezichtigt die Regierung, identitäre Politik zu machen.

    Pilz: FPÖ ist derzeit "Identitären-verseucht"

    2.04.2019 Peter Pilz wirft der ganzen ÖVP-FPÖ-Regierung vor, identitäre Politik zu machen. Vielfach übernehme man identitäre Ideen und ändere nur ein wenig das Wording.
    Gernot Blümel hofft auf einen "Aufwind" auch in der Wählergunst.

    Umfärbung: Wiener ÖVP ist jetzt ganz türkis

    2.04.2019 Ab nun ist die Wiener ÖVP ganz türkis. Das Branding wurde "ganzheitlich" umgestellt.

    Mehr Meldungen zu rassistischen Vorfällen gegen Muslime

    2.04.2019 Die Meldungen zu rassistischen Aktionen gegen Muslime sind im vergangenen Jahr um fast drei Viertel angestiegen.
    Der Wiener IS-Kämpfer Azad G. bleibt weiter in Gefangenschaft (Symbolbild).

    Wiener IS-Kämpfer will in kurdischer Gefangenschaft bleiben

    2.04.2019 Der IS-Kämpfer aus Wien bleibt wohl weiter in kurdischer Gefangenschaft. Laut Außenministerium habe der 27-Jährige "keinen Rückkehrwunsch geäußert".
    Neue Kampagne #ÖsterGLEICH gegen Diskriminierung

    Amnesty stellt Regierung Kampagne #ÖsterGLEICH entgegen

    2.04.2019 Amnesty International startet die Kampagne #ÖsterGLEICH. Mit dieser sollen die Menschenrechte und die Idee gleicher Chancen, Freiheiten und Rechte als Fundament des Zusammenlebens in den Vordergrund gestellt werden, hieß es am Dienstag bei der Präsentation. "Wir lassen uns dieses Land nicht kaputt machen", gab sich Generalsekretär Hein Patzelt kämpferisch.
    Sebastian Kurz fordert die Briten auf, auch einmal Ja zu sagen.

    Kurz: Briten sollten auch einmal Ja sagen

    2.04.2019 Nachdem das britische Unterhaus erneut Nein zu allen Optionen gesagt hat, ermutigt Kurz die Briten, auch einmal Ja zu sagen.
    Auslieferungen und Aktivitäten rund um die F-35 zunächst ausgesetzt

    USA stoppen F-35-Kampfjet-Lieferung an die Türkei

    2.04.2019 Wegen eines Rüstungsgeschäfts zwischen Ankara und Moskau haben die USA die Auslieferung von F-35-Kampfflugzeugen an die Türkei gestoppt. Sollte der NATO-Partner am Kauf des russischen S-400-Luftabwehrsystems festhalten, "ist ihre weitergehende Teilnahme am F-35-Programm gefährdet", erklärte Pentagonsprecher Charles E. Summers Jr. am Montag.

    So verstrickt ist die FPÖ mit den Identitären

    2.04.2019 Der Autor Julian Bruns hat ein Buch über die Identitäre Bewegung geschrieben. Es gäbe enge Kontakte zwischen den Identitären und FPÖ-Mitgliedern.
    Willi glaubt, dass Bundesregelung nicht halten wird

    Innsbruck gibt am Karfreitag Magistratsmitarbeitern frei

    2.04.2019 Entgegen seiner ursprünglichen Ankündigung den städtischen Mitarbeitern evangelischen Glaubens am Karfreitag freizugeben, will Innsbrucks Bürgermeister Georg Willi (Grüne) nun doch allen Magistratsmitarbeitern am 19. April fünf Stunden Sonderurlaub gewähren, berichtete die "Tiroler Tageszeitung" in ihrer Dienstagsausgabe.

    Live: "Antimuslimischer Rassismus Report 2018"

    2.04.2019 Einen "Anti-muslimischen Rassismusreport 2018" stellt heute die Dokumentations- und Beratungsstelle Islamfeindlichkeit vor.
    Das Ringen um einen geordneten Brexit dauert weiter an

    Britisches Parlament stimmte gegen alle Brexit-Alternativen

    2.04.2019 Das britische Parlament erteilt auch im zweiten Anlauf allen Alternativen zum Brexit-Deal von Premierministerin Theresa May eine Absage. Weder der Verbleib in einer Zollunion mit der EU, die weitere Mitgliedschaft im EU-Binnenmarkt noch der Vorschlag für ein zweites Brexit-Referendum hätten genügend Zustimmung im Unterhaus gefunden, teilte das Parlament am Montagabend in London mit.
    Volksschule könnte nach vorne und hinten verlängert werden

    2040 längere Volksschulzeit und individuellere Lernziele?

    2.04.2019 2040 werden Kinder in Österreich mehr Zeit in der Volksschule verbringen, glaubt man den Visionen verschiedener Erziehungswissenschafter.
    Khashoggi war im Konsulat Saudi-Arabiens in Istanbul ermordet worden.

    Millionenzahlungen an Khashoggi-Kinder in Saudi-Arabien

    2.04.2019 Saudi-Arabien entschädigt einem Medienbericht zufolge die Kinder des ermordeten Journalisten Jamal Khashoggi mit Luxusvillen und monatlichen Zahlungen.
    Für Maduro stecken Opposition und USA hinter den Stromausfällen

    Venezuelas Staatschef Maduro entlässt Energieminister

    2.04.2019 Angesichts massiver Stromausfälle hat Venezuelas Staatschef Nicolás Maduro seinen Energieminister Luis Motta Domínguez entlassen. Zum Nachfolger ernannte der Präsident am Montag den Ingenieur Igor Gavidia León. Dieser verfüge über "25 Jahre Erfahrung", sagte Maduro im Staatsfernsehen. Gavidia wird auch die Leitung des staatlichen Stromkonzerns Corporación Eléctrica Nacional (Corpoelec) übernehmen.

    Brexit: Britisches Parlament stimmt gegen alle Alternativen

    2.04.2019 Das britische Parlament hat sich auch im zweiten Anlauf nicht auf eine Alternative zum EU-Austrittsabkommen von Premierministerin Theresa May einigen können.
    Fassmann bezog klare Position gegen den Verein

    Faßmann empfiehlt Ende der Zusammenarbeit mit TeenSTAR

    1.04.2019 Bildungsminister Heinz Faßmann (ÖVP) empfiehlt Schulen, ab sofort nicht mehr mit dem umstrittenen christlichen Sexualkundeverein TeenSTAR zusammenzuarbeiten. Außerdem sollen sich sexualpädagogische Vereine ab 2020/21 für den Einsatz an Schulen akkreditieren müssen, bestätigt das Ministerium einen Bericht der Wiener Stadtzeitung "Falter". Anlass sind neue Meldungen über problematische Inhalte.

    Kurz nimmt FPÖ bei Identitären in die Pflicht

    2.04.2019 Nach Medienberichten über Identitäre und eine FPÖ-nahe Burschenschaft als Mieter in derselben Linzer Villa hat Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) am Montag eine Reaktion des Koalitionspartners eingefordert. Das Haus gehöre dem Verein "Studentenheim Urfahr", dessen Mitglieder teilweise FPÖ-Funktionäre sind, berichteten die "Oberösterreichische Nachrichten".
    Trump sah sich durch den Bericht entlastet

    Druck auf US-Justizministerium wegen Russland-Affäre erhöht

    1.04.2019 Die Demokraten im US-Kongress erhöhen den Druck auf das Justizministerium, den Bericht von Sonderermittler Robert Mueller zur Russland-Untersuchung komplett zu veröffentlichen. Der Justizausschuss im von den Demokraten dominierten Repräsentantenhaus will am Mittwoch darüber abstimmen, ob das Gremium die Befugnis dafür bekommen soll, das Ministerium zur Herausgabe des Berichts zwingen zu können.
    Faßmann will TeenSTAR von österreichischen Schulen abziehen.

    TeenSTAR: Faßmann empfiehlt Schulen Ende der Zusammenarbeit

    2.04.2019 Bildungsminister Heinz Faßmann (ÖVP) empfiehlt Schulen, ab sofort nicht mehr mit dem umstrittenen christlichen Sexualkundeverein TeenSTAR zusammenzuarbeiten. Außerdem sollen sich sexualpädagogische Vereine ab 2020/21 für den Einsatz an Schulen akkreditieren müssen, bestätigt das Ministerium einen Bericht der Wiener Stadtzeitung "Falter". Anlass sind neue Meldungen über problematische Inhalte.
    Der erste grße Schritt der Sozialversicherungsreform wurde genommen.

    Sozialversicherungsreform mit erstem Umsetzungsschritt

    2.04.2019 Die Reform der Sozialversicherungen hat am Montag einen großen Schritt zur Umsetzung gemacht. Geplant ist die Zusammenlegung der 21 Träger auf fünf neue. Für die fünf neuen Träger haben sich die Überleitungsgremien konstituiert und die neuen Chefs wurden durchwegs einstimmig gewählt.
    Die neuen SV-Gremien nehmen Gestalt an

    Sozialversicherungsreform nimmt großen Umsetzungsschritt

    1.04.2019 Die Reform der Sozialversicherungen mit der Zusammenlegung der 21 auf künftig fünf Träger hat am Montag einen großen Schritt zur Umsetzung gemacht. Für die fünf neuen Träger haben sich die Überleitungsgremien konstituiert und die neuen Chefs wurden durchwegs einstimmig gewählt. Während vor allem von den roten Kassen-Funktionären Kritik kam, sprach die Regierung von einem "Leuchtturmprojekt".
    Selenskyj hat keinerlei politische Erfahrung

    Komiker Selenskyj auf dem Sprung ins Kiewer Präsidialamt

    1.04.2019 Ein Komiker ohne jede politische Erfahrung steht kurz davor, den ukrainischen Präsidenten Petro Poroschenko abzulösen.
    Sellner soll nun doch mehrmals per Mail mit dem Attentäter kommuniziert haben.

    NYT: Identitären-Chef Sellner hatte mehrmals Mail-Kontakt mit Attentäter

    1.04.2019 Die Prüfung der Auflösung der Identitären läuft. "Die zuständige Vereinsbehörde, in dem Fall die Landespolizeidirektion Steiermark, überprüft das im Moment", sagte ein Sprecher der Landespolizeidirektion am Montag auf APA-Nachfrage. Details zum Stand der Ermittlungen könne er keine nennen.
    Gridling gibt internationale Einblicke

    Österreichs Geheimdienst international isoliert

    1.04.2019 Die Affäre um das BVT scheint dem Amt entgegen anderslautenden Behauptungen aus dem Ministerium international geschadet zu haben. BVT-Direktor Peter Gridling sagte am Montag vor dem Handelsgericht als Zeuge in dem von Innenminister Herbert Kickl angestrebten Prozess gegen die Liste JETZT aus, dass das BVT noch immer nur eingeschränkt Partner beim Netzwerk europäischer Geheimdienste sei.
    Frontex-Ausweitung kommt spät

    Frontex-Ausbau auf 10.000 EU-Grenzschützer beschlossen

    1.04.2019 Der Ausbau des EU-Grenzschutzes auf bis zu 10.000 Mann bis 2027 ist am Montag von den EU-Staaten formal beschlossen worden.
    Roter Wahlkampf startet

    SPÖ geht mit Forderung nach "fairen Steuern" in Wahlkampf

    1.04.2019 Die SPÖ hat am Montag mit der Forderung nach "fairen Steuern" den Startschuss für ihren EU-Wahlkampf gegeben. In einem Pressegespräch schlugen Parteichefin Pamela Rendi-Wagner und Spitzenkandidat Andreas Schieder einen EU-weit einheitlichen Mindeststeuersatz für Unternehmen vor. Aufhorchen ließ die Forderung, in Steuerfragen "unsolidarischen EU-Staaten wie Ungarn" die EU-Förderungen zu kürzen.
    Beate Meinl-Reisinger brachte eine Tochter zur Welt.

    Beate Meinl-Reisinger ist Mutter einer Tochter geworden

    1.04.2019 Die NEOS-Parteivorsitzende Beate Meinl-Reisinger ist am Sonntagabend zum dritten Mal Mutter einer Tochter geworden.

    Umstrittenes Kroatentreffen in Bleiburg findet wieder statt

    1.04.2019 Das kroatische Gedenktreffen am Loibacher Feld bei Bleiburg soll auch dieses Jahr stattfinden. Die Diözese Gurk-Klagenfurt hat zwar die Genehmigung für eine Bischofsmesse verweigert, für das Gedenktreffen selbst ist aber die Bezirkshauptmannschaft Völkermarkt zuständig. Der Veranstalter hat vergangene Woche in einem Schreiben an die BH angekündigt, das Treffen am 18. Mai durchführen zu wollen.
    Die NEOS-Chef brachte eine Tochter zur Welt.

    Babyglück bei Beate Meinl-Reisinger: So süß ist ihre Tochter

    1.04.2019 Sonntagabend ist NEOS-Chefin Beate Meinl-Reisinger zum dritten Mal Mutter einer Tochter geworden. Beide sind wohlauf.
    Zangerl geht vor das Höchstgericht

    Tiroler AK bringt Klage beim VfGH gegen Kassenreform ein

    1.04.2019 Der Sozialversicherungsreform der Bundesregierung droht Ungemach aus dem Westen. Die Tiroler Arbeiterkammer wird die bereits angekündigte Klage beim Verfassungsgerichtshof (VfGH) nun einbringen, erklärte deren schwarzer Präsident Erwin Zangerl gegenüber der "Tiroler Tageszeitung".
    Eine Spende vom Christchurch-Attentäter gab den Anstoß für die Überprüfung.

    Auflösung der Identitären wird geprüft

    2.04.2019 Die Auflösung der Identitären wird momentan geprüft. Wie lange die Prüfung dauert oder wann mit neuen Erkenntnissen zu rechnen ist, ist nicht bekannt.
    Fest der Freude 2018

    Fest der Freude am Heldenplatz mit Konzert der Symphoniker

    1.04.2019 Auf dem Wiener Heldenplatz findet am 8. Mai zum siebenten Mal das Fest der Freude statt. Das Mauthausen Komitee Österreich (MKÖ) gedenkt dabei der Opfer des Nationalsozialismus und feiert die Befreiung Österreichs vom Nazi-Terror. Die Wiener Symphoniker geben dabei abermals ein Gratis-Konzert. Zuvor findet am 5. Mai zum 74. Jahrestag die jährliche Befreiungsfeier im ehemaligen KZ Mauthausen statt.
    Innenminister Kickl sprach gegen Pilz eine Unterlassungs- und Widerrufsklage aus.

    Pilz: "Kickl ist die größte Gefahr für Europa"

    1.04.2019 Peter Pilz und Herbert Kickl werden wohl keine beste Freunde mehr: Das Match zwischen den beiden Politikern ist am Montag vor Gericht weitergegangen.
    "Im Zentrum" am Sonntag Abend zum Thema "Arbeiten um 1,50 Euro – gemeinnützig oder gemein?"

    Arbeiten um 1,50 Euro – gemeinnützig oder gemein?

    1.04.2019 Asylwerber sollen künftig für gemeinnützige Tätigkeiten nur noch 1,50 Euro pro Stunde bekommen. Das sieht ein Verordnungsentwurf von Innenminister Herbert Kickl vor.
    Bedoui als neuen Ministerpräsidenten vorgestellt

    Algeriens Präsident Bouteflika bereitet seinen Rücktritt vor

    1.04.2019 Inmitten einer neuen Protestwelle bereitet Algeriens Langzeitpräsident Abdelaziz Bouteflika offenbar seinen Rücktritt vor.