Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1
  • VIENNA.AT
  • Wirtschaft

  • Köstinger konnte im Rat Überzeugungsarbeit leisten

    EU einig über 35 Prozent CO2-Reduktion für Pkw bis 2030

    10.10.2018 Der EU-Umweltrat hat Dienstag knapp vor Mitternacht doch noch eine Einigung über die CO2-Reduktion für Pkw und Vans bis 2030 erzielt. Konkret wird es eine Verringerung des Schadstoffausstoßes für Autos um 35 Prozent geben, weil Deutschland auf den Kompromissvorschlag des österreichischen Ratsvorsitzes einschwenkte. Dieser sieht auch Ausnahmen unter anderem für östliche EU-Länder vor.
    Wien büßte seit 2000 rund 20 Plätze ein

    Wien im OECD-Regionen-Wohlstands-Ranking zurückgefallen

    10.10.2018 Die Bundeshauptstadt Wien ist im neuesten OECD-Ranking des regionalen Wohlstandsvergleichs deutlich zurückgefallen. Gemessen am kaufkraftbereinigten Bruttoinlandsprodukt (BIP) pro Kopf büßte Wien seit dem Jahr 2000 gleich 20 Plätze ein und rutschte auf Rang 104 ab. Insgesamt hat die OECD international 329 Großstädte und Ballungsräume miteinander verglichen.
    Mnuchin warnte vor einer Abwertung der chinesischen Währung

    USA und China streiten auch über Währung

    10.10.2018 Vor dem Treffen der G-20-Finanzminister im indonesischen Nusa Dua auf Bali bahnt sich ein neuer Streit zwischen den weltgrößten Volkswirtschaften China und USA an. US-Finanzminister Steven Mnuchin warnte am Mittwoch Peking vor einer Abwertung der chinesischen Währung, um sich Handelsvorteile zu verschaffen.
    AMS-Chef Johannes Kopf: Nur (Aus)Bildung schützt vor Arbeitslosigkeit.

    AMS-Chef: "Niemand weiß, wie man Langzeitarbeitslosigkeit bekämpft"

    10.10.2018 AMS-Chef Johannes Kopf sieht Bildung und Ausbildung als einzige Chance gegen Arbeitslosigkeit. Für Langzeitarbeitslose hat er kein Patentrezept.
    Der Flughafen Wien boomt - auch durch die steigende Konkurrenz.

    Über 20 Millionen Passagiere am Flughafen Wien

    10.10.2018 Der Flughafen Wien-Schwechat verzeichnete in den letzten neun Monaten bereits über 20 Millionen Passagiere. Das ist ein Plus von 7,3 Prozent.
    Langzeitarbeitslosigkeit spezielles Problemfeld

    Geringe Qualifikation größte Herausforderung am Arbeitsmarkt

    10.10.2018 Für Menschen mit geringer Qualifikation Jobs zu finden ist für AMS-Chef Johannes Kopf "die größte Herausforderung am Arbeitsmarkt". Auch die Langzeitarbeitslosigkeit sei ein großes Problem. "Niemand weiß wirklich, wie man Langzeitarbeitslosigkeit bekämpft", sagte Kopf am Dienstagabend bei einer Veranstaltung des wirtschaftsliberalen Think Tanks "Agenda Austria" in Wien.
    Die Börsen sind für die Normalisierung der Geldpolitik entscheidend

    IWF hält abrupte Finanzmarkt-Turbulenzen für möglich

    10.10.2018 Der Internationale Währungsfonds nährt die Furcht vor Turbulenzen an den Finanzmärkten. Eine Eskalation der Handelskonflikte und wachsende geopolitische Risiken könnten zu abrupten Einbrüchen führen, heißt es im am Mittwoch bei der IWF-Jahrestagung in Bali veröffentlichten Finanzstabilitätsbericht. In der Folge könnten sich die Finanzierungsbedingungen verschlechtern.
    Finanzminister Olaf Scholz hat Angst vor dem Ende der Nullzins-Politik

    Deutsches Finanzministerium in Sorge vor steigenden Zinsen

    10.10.2018 Die deutsche Regierung sorgt sich einem Medienbericht zufolge vor dem Ende der Nullzins-Politik der Europäischen Zentralbank. Finanzminister Olaf Scholz wolle untersuchen lassen, wie gefährlich Zinserhöhungen für seine "Schwarze Null" werden könnten, berichtete die "Bild"-Zeitung (Mittwochausgabe). Sie könnten nämlich die Ausgaben für die 1,2 Billionen Euro Staatsschulden plötzlich steigen lassen.
    Seit  dem Jahr 2000 haben 18.000 Pubs zugesperrt

    Zahl der Pubs in Großbritannien sinkt kontinuierlich

    10.10.2018 Die Zahl der Pubs in Großbritannien ist in den vergangenen Jahrzehnten drastisch gefallen. Das geht aus Daten des Branchenverbands Beer and Pub Association (BBPA) hervor. Seit dem Jahr 2000 hat demnach ein Fünftel der Lokale zugesperrt. Gab es um die Jahrtausendwende noch mehr als 60.000 Pubs in Großbritannien, waren es im vergangenen Jahr nur noch etwas mehr als 48.000.
    Das Verfahren könnte sich über Jahre ziehen

    Google legte Einspruch gegen Milliardenstrafe der EU ein

    9.10.2018 Google hat Einspruch gegen die von der Europäischen Kommission gegen den Internetriesen verhängte Milliarden-Kartellstrafe eingelegt. Der Widerspruch sei beim Gericht der Europäischen Union in Luxemburg eingereicht worden, teilte das US-Unternehmen am Dienstag in einer E-Mail mit.
    Der Kleinwagen Adam soll eingestellt werden

    Opel plant acht neue Modelle

    9.10.2018 Der deutsche Autobauer Opel will bis Ende 2020 acht neue oder überarbeitete Modelle auf den Markt bringen. Im nächsten Jahr sollen nach Angaben des Rüsselsheimer Herstellers vom Dienstag unter anderen die nächste Generation des Kleinwagens Corsa sowie der Nachfolger des Vivaro vorgestellt werden.
    Laudamotion gibt 9 Lufthansa Flieger zurück.

    Streit geschlichtet: Laudamotion gibt Lufthansa-Flieger zurück

    9.10.2018 Neun Flugzeuge soll die Laudamotion von der Lufthansa geleast aber nicht bezahlt haben. Nun konnte der Streit außergerichtlich gelöst werden.
    Statistik Austria-Chef Pesendorfer stellte die Wohnstatistik 2017 vor

    Durchschnittsmiete auf 7,6 Euro pro Quadratmeter angestiegen

    9.10.2018 Die durchschnittliche Höhe der Mieten inklusive Betriebskosten ist im Jahr 2017 in Österreich bei monatlich 7,6 Euro pro Quadratmeter gelegen. Bei privaten Neuvermietungen liegt der Wert höher, der Durchschnitt beträgt 10 Euro pro Quadratmeter. In den vergangenen fünf Jahren stiegen die Mieten durchschnittlich um 14,6 Prozent.
    Es geht um Flugzeuge, die Laudamotion von der Lufthansa geleast hat

    Laudamotion gibt neun Lufthansa Flieger zurück

    9.10.2018 Lufthansa und Laudamotion bzw. deren Mehrheitseigentümerin Ryanair haben sich außergerichtlich auf die Rückgabe von neun geleasten Flugzeugen an die Lufthansa geeinigt. Die Maschinen werden zwischen 31. Dezember 2018 und 30. Juni 2019 an Lufthansa zurückgegeben, teilten Lufthansa und Laudamotion am Dienstag mit. Weitere Details wurden nicht bekanntgegeben.
    Finanzminister Hartwig Löger auf Wirtschaftsmission in Abu Dhabi

    Löger sprach in Abu Dhabi über Herausforderungen für die OMV

    9.10.2018 Finanzminister Hartwig Löger (ÖVP) hat im Rahmen eines zweitägigen Arbeitsbesuchs in Abu Dhabi auch über "zukünftige Herausforderungen und Aktivitäten" der OMV gesprochen - traf er doch dort, gemeinsam mit OMV-Chef Rainer Seele, Sultan Ahmed Al Jaber, den CEO der ADNOC Group, die über die IPIC 24,9 Prozent an der OMV hält. Die Republik Österreich hält 31,5 Prozent an der OMV.
    Die EU will Verwirrungen auf Tankstellen im EU-Ausland vorbeugen

    EU-weite Aufkleber sollen Fehlbetankungen vorbeugen

    9.10.2018 Die EU will mit einheitlichen Aufklebern auf Zapfsäulen, Zapfpistolen und Pkw-Einfüllstutzen Falschbetankungen vorbeugen. Die neue Kraftstoffkennzeichnung wird gerade umgesetzt und an den Tankstellen ausgerollt, so der Fachverband der Mineralölindustrie am Dienstag zur APA. Bei Pkw ist die Kennzeichnung nur bei Neuwagen vorgesehen.
    Drei Prozent des Konzernumsatzes sind von US-Strafzöllen betroffen

    voestalpine: Wichtiger Teilerfolg im Streit um US-Strafzölle

    9.10.2018 Der oberösterreichische Stahlkonzern voestalpine hat im Kampf gegen die von den USA erhobenen Strafzölle einen wichtigen Teilerfolg erzielt. Das Unternehmen hat nach eigenen Angaben inzwischen auf die 4.300 in den USA gestellten Anträgen auf Ausnahmegenehmigungen 2.640 Rückmeldungen von der US-Administration erhalten. Davon fielen rund 2.360 dieser Antworten positiv und 280 negativ aus.
    Ryanair-Chef Michael O'Leary zeigt sich optimistisch

    Ryanair-Chef erwartet heuer keine Streikbelastungen mehr

    9.10.2018 Ryanair-Chef Michael O'Leary befürchtet vom laufenden Gehaltsstreit vorerst keine weiteren Belastungen für den Billigflieger. "Ich bin zuversichtlich und optimistisch, dass wir mit den Gewerkschaften echte Fortschritte machen und dass wir in diesem Jahr keinen weiteren Schaden für das Unternehmen erleiden werden", sagte O'Leary der Nachrichtenagentur Reuters am Dienstag in Brüssel.
    Die Schlusserklärung war Leitl zu "diplomatisch"

    Leitl findet B-20-Resolutionen "viel zu allgemein"

    9.10.2018 Die Wirtschaftsverbände der 20 größten Volkswirtschaften (B-20) haben sich in Buenos Aires zusammengefunden. Der frühere WKÖ-Präsident Christoph Leitl nutzte das Treffen in seiner Funktion als Präsident der Global Chamber Platform (GPC) zu einem Appell für nachhaltigen, fairen Freihandel. Die Schlusserklärung der Unternehmensvertreter war Leitl allerdings zu "diplomatisch".
    Erhöht wurde die Prognose für Österreich

    IWF senkt Wachstumsprognose für Weltwirtschaft ab

    9.10.2018 Die weltweite Konjunktur verliert an Fahrt. Angesichts wachsender Risiken erwartet der Internationale Währungsfonds (IWF) für 2018 und 2019 ein globales Wirtschaftswachstum von 3,7 Prozent, wie aus einer am Dienstag vorgelegten Prognose der UNO-Sonderorganisation hervorgeht. Zuletzt waren die Ökonomen noch von jeweils 3,9 Prozent ausgegangen. Erhöht wurde die Prognose für Österreich.
    Unerwarteter Geldregen statt neuer Verluste

    Abbauerlös aus der alten ÖVAG 13 Mal höher als erwartet

    9.10.2018 Der Abbau der Ex-Krisenbank ÖVAG wird Staat und Volksbankern keine neuen Verluste, sondern einen unerwarteten Geldregen bescheren. Die Altlasten aus Krediten, Wertpapieren und in der ÖVAG-Bad Bank Immigon zum Verkauf geparkten Firmen wurden weitestgehend abgebaut. Mit den Verwertungen ist zur Zeit 13 Mal mehr in der Kassa als bei Beginn des Abbaus Mitte 2015 erwartet.
    Österreich als schlägt als Kompromiss 35 Prozent vor

    EU-Umweltminister beraten über CO2-Reduzierung bei Autos

    9.10.2018 Die EU-Umweltminister beraten am Dienstag in Luxemburg über die umstrittenen Ziele für eine Verringerung des CO2-Ausstoßes bei neuen Pkw und Lieferwagen bis 2030. Die EU-Kommission hat eine Verringerung um 30 Prozent vorgeschlagen, das Europaparlament verlangt aber 40 Prozent. Mehrere osteuropäische Länder und Deutschland wollen bei 30 Prozent bleiben.
    Einen konkreten Termin für die Maut-Einführung gibt es noch nicht

    Merkel gibt österreichischer Pkw-Maut-Klage keine Chance

    8.10.2018 Deutschlands Kanzlerin Angela Merkel erwartet nicht, dass die Klagen der Niederlande und Österreichs gegen die deutsche Pkw-Maut Erfolg haben werden. Man habe eine mit dem Europarecht konforme Lösung gefunden, sagte sie bei einem Europa-Bürgerdialog in Trier am Montag. "Deshalb glaube ich auch, dass die Klagen der Nachbarländer nicht so einen großen Erfolg haben werden."
    Salvini versucht, Märkte zu beruhigen

    Euro-Austritt steht laut Salvini nicht auf der Agenda

    8.10.2018 Ein Euro-Austritt Italiens steht laut Vize-Regierungschef Matteo Salvini nicht zur Debatte. "Meine Kinder werden in einem europäischen Haus mit dem Euro in der Tasche aufwachsen", sagte der Politiker von der rechtsextremen Lega am Montag dem Sender RTL 102,5. Ein Euro-Austritt stehe nicht auf der Agenda, "nicht heute, nicht morgen oder übermorgen".

    High Court in London untersagt Sammelklage gegen Google

    8.10.2018 Einer der wichtigsten Gerichtshöfe in Großbritannien hat eine Klage gegen Google wegen des Sammelns der persönlichen Daten von Millionen iPhone-Nutzern zurückgewiesen. Das Vorgehen der Alphabet-Tochter Google sei zwar "unrechtmäßig" gewesen, allerdings hätten die Kläger keinen Schaden davongetragen, urteilte Richter Mark Warby vom High Court in London am Montag.
    China ist besonders von Export abhängig

    China weitet im Handelsstreit mit USA Staatshilfen aus

    8.10.2018 Angesichts des Handelsstreits mit den USA weitet China seine Hilfen für heimische Firmen im Auslandsgeschäft aus. Dazu würden die Erstattungen für Export-Steuern ausgeweitet, die die Unternehmen zahlen müssten, teilte die Regierung am Montag mit. Das werde helfen, die Kosten für die Wirtschaft zu senken, damit diese mit der "komplexen internationalen Situation" umgehen könne.
    Tirol will Verkehr eindämmen

    Brenner-Streit: Italien hofft auf Brüssels Unterstützung

    8.10.2018 Im Streit mit Tirol um Einschränkungen im Lkw-Verkehr über den Brenner hofft Italien auf Unterstützung aus Brüssel. Der italienische Infrastrukturminister Danilo Toninelli hat am Montag EU-Verkehrskommissarin Violeta Bulc getroffen. Dabei bat er um Unterstützung in Sachen Brenner-Transit. Tirols Landeshauptmann Günther Platter (ÖVP) antwortete mit scharfer Kritik.
    Windräder im Vormarsch

    Erneubaren-Anteil am globalen Energieverbrauch wächst stark

    8.10.2018 Der Anteil Erneuerbarer Energien am weltweiten Energieverbrauch wächst immer schneller. Das geht aus dem Jahresbericht und Sechs-Jahres-Ausblick der Internationalen Energie-Agentur zu Erneuerbaren Energien hervor, der am Montag in London vorgestellt wurde. Im vergangenen Jahr wuchs der Verbrauch regenerativer Energien demnach dreimal schneller als der Gesamtverbrauch.

    IWF prognostiziert baldiges Ende des Booms

    8.10.2018 Hohe Schulden und unberechenbare Vereinigte Staaten: Die Weltwirtschaft könnte ans Ende einer zehn Jahre langen Phase des raschen Wachstums geraten. Vor seiner Jahrestagung auf Bali warnt der Internationale Währungsfonds (IWF) vor zu großer Lässigkeit.
    Wirtschaft setzt weiterhin auf Öl

    Österreichische Fonds setzen auf fossile Energieträger

    8.10.2018 Nur wenige der 100 größten österreichischen Fonds sind zur Gänze nachhaltig: Neun von zehn (91 Prozent) sind in fossilen Energieträgern investiert, fast zwei Drittel (61 Prozent) in Atomenergie. Zu diesem Schluss kommt eine Untersuchung der ESG Plus, die vom ehemaligen WWF-Mitarbeiter Armand Colard geführt wird.
    Paul Romer ist einer der beiden Preisträger

    Wirtschaftsnobelpreis geht an US-Ökonomen Nordhaus und Romer

    8.10.2018 Der Nobelpreis für Wirtschaft geht in diesem Jahr an die beiden US-Ökonomen William D. Nordhaus und Paul M. Romer.
    Verteilzentrum erhält Pakete aus anderen Logistikzentren

    Amazon nahm Verteilzentrum in Niederösterreich in Betrieb

    8.10.2018 Der Internet-Riese Amazon hat das Verteilzentrum in Großebersdorf in Niederösterreich, über das lange spekuliert wurde, in Betrieb genommen. Seit Freitag werden in einer Halle nahe des Autobahnknotens Eibesbrunn auf rund 9.800 Quadratmetern Pakete zur Auslieferung an Kunden vorbereitet, teilte der Online-Händler am Montag auf APA-Anfrage mit. Mehr als 100 Arbeitsplätze sollen geschaffen werden.
    Niederlage vor Gericht für Pay-TV-Sender Sky

    27 Punkte in den Sky-Geschäftsbedingungen sind gesetzwidrig

    8.10.2018 27 von 29 angeklagten Vertragsbestimmungen in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) der Sky Österreich Fernsehen GmbH sind gesetzwidrig. Dieses - nicht rechtskräftige - Urteil sprach das Handelsgericht Wien in erster Instanz, nachdem der Verein für Konsumenteninformation im Auftrag der Arbeiterkammer OÖ den Fernsehsender, den viele zum Fußballschauen nutzen, geklagt hatte.
    Daimler-Finanzchef Bodo Uebber

    Daimler-Finanzvorstand Uebber will Vertrag nicht verlängern

    8.10.2018 Nach dem angekündigten Rücktritt von Daimler-Chef Dieter Zetsche will auch Finanzvorstand Bodo Uebber seinen Posten aufgeben.
    Angela Merkel ungewohnt scharfzüngig

    Deutsche Politik stellt die Autobauer an den Pranger

    7.10.2018 Die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und andere Spitzenpolitiker des Landes haben die deutschen Autobauer wegen ihres Umgangs mit den Diesel-Abgasproblemen heftig angegriffen. Merkel warf der Branche beim Deutschlandtag der Jungen Union am Samstag in Kiel vor, bei den Emissionswerten "gelogen und betrogen" zu haben.
    Minister will das Programm in der nächsten Woche vorlegen

    Türkischer Finanzminister plant Anti-Inflationsprogramm

    7.10.2018 Der türkische Finanzminister Berat Albayrak hat ein Programm zur Bekämpfung der hohen Inflation in seinem Land angekündigt. Das berichtete am Sonntag die staatliche Nachrichtenagentur Anadolu unter Berufung auf den Minister, der der Schwiegersohn von Präsident Recep Tayyip Erdogan ist.
    Ross will eine Ausstiegsklausel für Zollvereinbarungen mit China

    US-Minister für "Giftpille" gegen China in Handelsabkommen

    6.10.2018 US-Handelsminister Wilbur Ross will eine Ausstiegsklausel in möglichen Zollvereinbarungen mit der Europäischen Union und anderen Ländern integrieren, wenn diese Abkommen mit Staaten wie China schließen. "Das ist logisch, das ist eine Art Giftpille", sagte Ross in einem am Freitag veröffentlichten Interview mit der Nachrichtenagentur Reuters.
    Die Gewerkschaften wappnen sich für alle Fälle

    Gewerkschaften holen sich Streikexperten für Herbstlohnrunde

    5.10.2018 Die in die herbstlichen Lohnverhandlungen eingebundenen Gewerkschaften haben sich laut einem Zeitungsbericht professionelle Streikexperten aus dem In- und Ausland geholt. "Die professionellen Widerständler sollen Gewerkschaften und Betriebsräte auf Kampf einstimmen, ihr Know-how zu Mobilisierung und Öffentlichkeitsarbeit weitergeben", heißt es in einem "Presse"-Bericht.
    Strafzölle von US-Präsident Trump greifen nicht so recht

    US-Handelsdefizit steigt erneut - Rekordwert für China

    5.10.2018 Das US-Handelsdefizit ist im August so hoch ausgefallen wie seit einem halben Jahr nicht mehr. Die Importe übertrafen die Exporte um 53,2 Milliarden Dollar (46,25 Mrd. Euro), wie das Handelsministerium am Freitag in Washington mitteilte. Das sind 6,4 Prozent mehr als im Vormonat und bereits der dritte Anstieg in Folge.
    Verein für Konsumenteninformation klagt VW

    VKI klagt VW auch wegen angeblichem Leistungsabfall

    5.10.2018 Im Abgasskandal legt der Verein für Konsumenteninformation (VKI) noch einmal nach. Die Klage gegen den VW-Konzern wurde nun ausgedehnt, dazu kommt der Vorwurf, dass die Autos nach den Software-Updates weniger Drehmoment und somit weniger Leistung haben. Heute kommt es zur ersten Verhandlung beim Handelsgericht Wien, so der VKI am Freitag. Die ursprüngliche Klage wurde vor drei Monaten eingebracht.
    Der Konzern berichtete von Problemen beim Hybrid-System

    Toyota ruft 3.808 Hybrid-Fahrzeuge in Österreich zurück

    5.10.2018 Der japanische Autobauer Toyota ruft in Österreich aufgrund eines Software-Problems 3.808 Autos mit Hybrid-Antrieb zurück. Betroffen sind laut Toyota Österreich Autos der Modelle Prius, Prius+ und Auris, die zwischen Mai 2010 und November 2014 produziert wurden.

    Österreichs Wachstum bremst sich 2019 ab

    5.10.2018 Österreichs Wirtschaftswachstum wird sich nächstes Jahr auf zwei Prozent oder knapp darunter abbremsen. Das haben die heimischen Wirtschaftsforschungsinstitute am Freitag bestätigt. Für 2018 erwarten sie an die drei Prozent Plus. Die Arbeitslosenquote wird weiter sinken, sogar etwas rascher als zuletzt gedacht. Größte Risiken für die Prognose bleiben der Brexit und internationale Handelskonflikte.
    Die Aussichten für den Arbeitsmarkt sind weiter gut

    Österreichs Wachstum bremst sich 2019 ab

    5.10.2018 Österreichs Wirtschaftswachstum wird sich nächstes Jahr auf zwei Prozent oder knapp darunter abbremsen. Das haben die heimischen Wirtschaftsforschungsinstitute am Freitag bestätigt. Für 2018 erwarten sie an die drei Prozent Plus. Die Arbeitslosenquote wird weiter sinken, sogar etwas rascher als zuletzt gedacht. Größte Risiken für die Prognose bleiben der Brexit und internationale Handelskonflikte.
    Viele suchen sich wegen hoher Wohnkosten eine neue Bleibe

    Wohnkosten für fast die Hälfte der Österreicher belastend

    5.10.2018 Wohnen wird von vielen zunehmend als gravierende finanzielle Bürde empfunden: Jeder Dritte fühlt sich "belastet", mehr als jeder Zehnte "sehr belastet", wie aus einer Umfrage der Integral Markt- und Meinungsforschung im Auftrag des Online-Portals ImmobilienScout24 hervorgeht.
    Der New Yorker Flughafen soll zwei neue Terminals bekommen

    Flughafen JFK soll für 13 Mrd. Dollar modernisiert werden

    5.10.2018 Der New Yorker Flughafen John F. Kennedy soll für 13 Milliarden Dollar (11,3 Milliarden Euro) modernisiert werden und zwei neue Terminals bekommen. Damit solle seine Kapazität um rund 15 Millionen Passagiere pro Jahr erhöht werden, sagte der Gouverneur des Bundesstaates New York, Andrew Cuomo, am Donnerstag.
    Vorschläge der EU zur Reform der WTO wurden abgelehnt

    USA stellen sich gegen EU-Vorschläge zur WTO-Reform

    5.10.2018 Die USA haben zentrale Vorschläge der EU zur Reform der Welthandelsorganisation (WTO) erneut abgelehnt. Der Vorstoß der Europäischen Union für Veränderungen bei der WTO-Berufungsinstanz, dem sogenannten Appellate Body, könne nicht akzeptiert werden, sagte US-Botschafter Dennis Shea am Donnerstag bei einer WTO-Sitzung in Genf.
    Gerald Toifl (li.) berichtete von arbeitsreichen Tagen

    Grasser-Prozess: Meischberger-Anwalt kümmerte sich um Konten

    4.10.2018 Am 55. Tag des Korruptionsprozesses gegen Ex-Finanzminister Karl-Heinz Grasser (FPÖ/ÖVP) war erneut der ehemalige Anwalt und Steuerberater des Zweitangeklagten Walter Meischberger am Wort. Gerald Toifl hatte über die arbeitsreichen Tage im September und Oktober 2009, als die Buwog-Provision bekannt wurde, Aufzeichnungen geführt und E-Mails geschrieben, die sichergestellt wurden.
    Löger überprüft verschiedene Varianten

    Löger-Absage an Nowotny: Bankenaufsicht wird noch verhandelt

    4.10.2018 Die über Jahre gehende Diskussion über eine Neustrukturierung der heimischen Bankenaufsicht dürfte nun doch noch andauern. Bis zu einer Entscheidung wird es wohl nicht nur Tage, sondern noch Wochen brauchen. Die Meinungen gehen weiter auseinander. Dass alles beim Alten bleibt, wie dies Notenbankchef Ewald Nowotny will, wird es nicht spielen. Das gab der Finanzminister am Donnerstag zu verstehen.
    Die Lufthansa hat ein Auge auf die Alitalia geworfen

    Lufthansa doch weiter an Alitalia interessiert

    4.10.2018 Die AUA-Mutter Lufthansa hält sich eine Übernahme der maroden Fluggesellschaft Alitalia weiter offen. Im jetzigen Zustand sei man zwar nicht an der italienischen Staatsairline interessiert, sagte eine Lufthansa-Sprecherin am Donnerstag in Frankfurt. Der Konzern habe aber unverändert "Ideen für eine neu strukturierte Alitalia". Der italienische Markt sei sehr wichtig für die Lufthansa.
    Jetzt werden die Lehren aus dem Diesel-Skandal gezogen

    Diesel-Nachrüstung könnte nächstes Jahr starten

    4.10.2018 In der Debatte um die technische Nachrüstung älterer Dieselautos wollen deutsche Zulieferer schon bald erste Abgasreinigungssysteme anbieten. "Ich denke, dass wir schon Anfang nächsten Jahres die ersten Modelle an dem Markt bringen können", sagte der Geschäftsführer des Katalysatoren-Herstellers Oberland Mangold, Hubert Mangold, am Donnerstag.
    Die Gasrechnung kann deutlich schrumpfen

    980 Euro Ersparnis bei Wechsel von Strom- und Gaslieferanten

    4.10.2018 Ein Wechsel des Strom- und Gaslieferanten vom regionalen Standardanbieter zum günstigsten Anbieter kann für einen Durchschnittshaushalt bis zu 980 Euro im Jahr bringen. Die regionalen Unterschiede sind groß. Das Einsparpotenzial liegt zwischen 479 Euro in Tirol und bis zu 980 Euro pro Jahr in Klagenfurt.
    Schwergewicht der Branche in Österreich sind die ÖBB

    Österreich ist laut Studie Bahn-Land Nummer eins in der EU

    4.10.2018 Im Durchschnitt legt jeder Österreicher 2.255 Kilometer pro Jahr mit Zug, Straßen- oder U-Bahn zurück - das ist mehr als das Doppelte des EU-Durchschnitts von 1.090 km. "Wir sind absolute Spitzenreiter im Schienen-Personenverkehr", sagte Fachverbandsobmann Thomas Scheiber am Donnerstag bei der Präsentation der Studie "Bahnland Österreich", die im Auftrag des Fachverbandes erstellt wurde.
    Die easybank ist eine 100%ige Tocher der BAWAG.

    Gerichtsurteil gegen easybank: Keine Kosten bei Todesfall

    4.10.2018 Die AGB der BAWG-Tochter easybank wurden vom Handelsgericht Wien als rechtswidrig erklärt. Die Bank dürfe etwa bei Todesfällen keine Zusatzgebühren verlangen.