Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1
  • VIENNA.AT
  • Wirtschaft

  • Facebook droht neues Ungemach

    Deutsches Bundeskartellamt will gegen Facebook vorgehen

    13.01.2019 Das deutsche Bundeskartellamt will Facebook einem Zeitungsbericht zufolge das Sammeln von Nutzerdaten in Deutschland teilweise verbieten. Ein entsprechender Beschluss solle dem US-Konzern in den nächsten Wochen zugestellt werden, wie die "Bild am Sonntag" berichtete. Konkret gehe es dabei um den Datenaustausch mit Drittanbietern wie etwa Twitter.
    Flughafen Frankfurt am Main betroffen

    Sicherheitspersonal streikt an weiteren deutschen Flughäfen

    12.01.2019 Dem Warnstreik des Sicherheitspersonals an Deutschlands größtem Flughafen in Frankfurt am Main am kommenden Dienstag wollen sich auch die Beschäftigten an den Flughäfen Leipzig/Halle, Dresden und Erfurt anschließen. Die Gewerkschaft ver.di rief die Sicherheitsmitarbeiter am Samstag zu Arbeitsniederlegungen auf und warnte vor Einschränkungen für Flugreisende.
    Die Tochter des US-Präsidenten vor dem nächsten Karriereschritt?

    Ivanka Trump als neue Weltbank-Chefin gehandelt

    12.01.2019 Nach der Rücktrittsankündigung von Weltbank-Chef Jim Yong Kim werden laut einem Pressebericht die frühere US-Botschafterin bei den Vereinten Nationen, Nikki Haley, und Präsidententochter Ivanka Trump als Nachfolgerinnen gehandelt. Das berichtete die "Financial Times" am Freitag ohne Nennung ihrer Quellen.
    Pentagon vergab Vertrag mit einem Wert von 1,76 Milliarden Dollar

    Microsoft erhält Milliardenauftrag vom Pentagon

    12.01.2019 Der US-Softwarekonzern Microsoft hat einen milliardenschweren Auftrag von der amerikanischen Regierung erhalten. Der Fünf-Jahres-Vertrag habe einen Wert von 1,76 Milliarden Dollar, wie das Verteidigungsministerium am Freitag in Washington mitteilte. Microsoft soll Dienstleistungen für das Verteidigungsministerium, die Küstenwache und die Nachrichtendienste bereitstellen, erklärte das Pentagon.

    USA drängen auf niedrigere Zölle für Agrarexporte in die EU

    12.01.2019 Die USA wollen bei den anstehenden Handelsgesprächen mit der Europäischen Union trotz gegenteiliger Wünsche der EU-Kommission auch über Landwirtschaft sprechen. Ziel der Verhandlungen sei es, EU-Zölle auf Agrarexporte aus den Vereinigten Staaten zu senken oder ganz abzuschaffen, wie das Büro des US-Handelsbeauftragten am Freitag mitteilte.
    Nowotny sieht Verlangsamung, aber keine Krise

    Nowotny rechnet mit Verlangsamung des Wachstums

    12.01.2019 Notenbankgouverneur Ewald Nowotny rechnet zwar mit einer deutlichen Verlangsamung des Wirtschaftswachstums, diese sei aber nicht vergleichbar mit der Krise nach 2008, sagte er im Gespräch mit dem "Standard". Beim Rückgang der Wirtschaftsleistung in Deutschland spielten Sonderfaktoren eine Rolle. Man müsse aber darauf achten, ob es bei Einmaleffekten bleibe oder ein strukturelles Problem gebe.
    VW hat einen neuen Partner

    VW-Aufsichtsrat stimmt angeblich Zusammenarbeit mit Ford zu

    11.01.2019 Die Allianz des Autokonzerns VW mit dem US-Rivalen Ford ist nach dpa-Informationen beschlossene Sache. Der Volkswagen-Aufsichtsrat habe einer grundsätzlichen Einigung über die geplante Kooperation zugestimmt, erfuhr die Deutsche Presse-Agentur am Freitag aus gut informierten Kreisen.
    Gewerkschaft will mehr Lohn erstreiten

    Flughafen Frankfurt wird am Dienstag bestreikt

    11.01.2019 Ein Warnstreik des Sicherheitspersonals droht am kommenden Dienstag Deutschlands größten Flughafen in Frankfurt weitgehend lahmzulegen. Die Gewerkschaften Verdi und DBB haben die etwa 5.000 Mitarbeiter, die dort für die Kontrolle von Passagieren und Fracht zuständig sind, für den 15. Jänner zu einem fast ganztägigen Warnstreik aufgerufen.
    Spritpreise halten Inflation niedrig

    Ölpreis und Konjunktur drücken Inflation bis 2021 auf 1,9

    11.01.2019 Die Teuerung in Österreich wird durch günstigere Ölpreise und eine schwächere Konjunktur von 2,1 Prozent bis zum Jahr 2021 auf 1,9 Prozent sinken, nimmt die Oesterreichische Nationalbank (OeNB) an. Deren Angaben beziehen sich auf die für Euroraum-Vergleiche errechnete HVPI-Rate Österreichs. Allerdings treibt das Lohnstückkostenwachstum die Kerninflation über die HVPI-Rate hinaus.
    Nobel-Image hilft Apple offenbar nicht

    Apple gerät in China unter Druck

    11.01.2019 Apple gerät im schwächelnden China-Geschäft womöglich immer stärker unter Druck. Mehrere große Elektronikhändler in der Volksrepublik senkten im Laufe der Woche ihre Preise für die neuen iPhone-Modelle. Dabei gab es Nachlässe von bis zu 118 Dollar (102 Euro) für das neue iPhone XR in der Version mit 64 Gigabyte. Auch über das Wochenende sollte es Angebotsaktionen geben.
    Düstere Stimmung bei den Bezos

    Scheidung von Amazon-Gründer Bezos macht Investoren nervös

    11.01.2019 Die Scheidung des reichsten Mannes der Welt hat es nicht nur auf die Titelseiten sämtlicher Boulevardblätter geschafft, sondern treibt auch Investoren von Amazon um. Anleger fragen sich, welche Auswirkungen die Trennung von Jeff und MacKenzie Bezos nach 25 Jahren auf die Eignerstruktur des weltgrößten Onlinehändlers und die aggressiven Wachstumspläne haben wird.
    Laut ProSiebenSat.1 bleibt es bei Kooperation

    ProSiebenSat.1 dementiert Gerüchte über Springer-Übernahme

    11.01.2019 Die Fernsehsender-Kette ProSiebenSat.1 will von einer Übernahme durch den Medienkonzern Axel Springer nichts wissen. Eine Sprecherin wies am Freitag Gerüchte zurück, die ein Bericht der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" ausgelöst hatte.
    Joon unrentabel

    Air France stellt Billig-Linie Joon ein

    11.01.2019 Die französische Fluggesellschaft Air France stellt ihre Billiglinie Joon wieder ein. Die vor gut einem Jahr gegründete Marke habe von Anfang an mit Schwierigkeiten zu kämpfen gehabt, erklärte der neue Air-France-Chef Benjamin Smith am Donnerstagabend in Paris.
    Flugbranche in Turbulenzen

    Britische Billigflugline Flybe geht an Konsortium mit Virgin

    11.01.2019 Die angeschlagene britische Billigfluggesellschaft Flybe wird von einem Konsortium unter Beteiligung des Konkurrenten Virgin Atlantic übernommen. Flybe soll mit der Regional-Fluggesellschaft Stobart und deren Leasing-Sparte zusammengelegt werden, die ebenfalls an dem Konsortium beteiligt ist. Die fusionierte Gesellschaft soll Connect Airways heißen, wie Stobart am Freitag mitteilte.
    Ghosn sitzt derzeit in Untersuchungshaft

    Neue Vorwürfe gegen Ex-Nissan-Chef Ghosn in Japan

    11.01.2019 Die japanische Staatsanwaltschaft hat neue Vorwürfe gegen den Ex-Nissan-Chef Carlos Ghosn erhoben. Der Automanager müsse sich wegen Vertrauensmissbrauchs und zu niedriger Angaben seines Einkommens zwischen 2015 und 2018 verantworten, teilte das zuständige Gericht in Tokio am Freitag mit.
    Millionenvergleiche bei US-Abgasklagen

    Fiat Chrysler und Bosch legen US-Klagen mit Vergleichen bei

    11.01.2019 Fiat Chrysler und Bosch haben US-Klagen wegen überhöhter Abgaswerte mit millionenschweren Vergleichen beigelegt. Der italienisch-amerikanische Autobauer akzeptiert insgesamt Zahlungen in Höhe von rund 800 Millionen Dollar (696 Mio. Euro). Beim deutschen Zulieferer beläuft sich der Gesamtbetrag auf knapp 131 Millionen Dollar (114 Mio. Euro). Das teilten die Unternehmen am Donnerstag mit.
    Der Verwaltungsrat des Google-Mutterkonzerns Alphabet wurde verklagt

    Alphabet-Führung soll sexuelle Belästigungen vertuscht haben

    11.01.2019 Der Verwaltungsrat des Google-Mutterkonzerns Alphabet ist wegen seines Umgangs mit sexueller Belästigung im Unternehmen und mit einem Datenleck von Aktionären verklagt worden. Dem Online-Riesen wird eine "Kultur der Verheimlichung" vorgeworfen, wie aus der am Donnerstag (Ortszeit) bei einem Gericht im kalifornischen San Mateo eingereichten Klageschrift hervorgeht.
    Ghosn befindet sich weiter in U-Haft

    Anhörung von Renault-Chef Ghosn wegen Erkrankung abgesagt

    10.01.2019 Eine für Donnerstag geplante Anhörung des in Japan inhaftierten Renault-Chefs Carlos Ghosn ist wegen seiner Erkrankung abgesagt worden. Ghosn leide unter hohem Fieber, berichteten japanische Medien unter Berufung auf die Anwälte des Automanagers. Der 64-Jährige sitzt seit dem 19. November in Untersuchungshaft.
    Scharinger im Alter von 77 Jahren gestorben

    Früherer OÖ-Raiffeisen-Landesbank-Chef Scharinger gestorben

    10.01.2019 Der langjährige Chef der Raiffeisenlandesbank Oberösterreich, Ludwig Scharinger, ist am Donnerstag im 77. Lebensjahr gestorben, wie die Bank mitteilte. Scharinger war von 1985 bis 2012 Generaldirektor und Vorstandsvorsitzender der Raiffeisenlandesbank. Scharinger war in seiner aktiven Zeit einer der einflussreichsten Führungskräfte in der österreichischen Raiffeisen-Gruppe.
    Haselsteiner steigt bei Kerns Unternehmen ein

    Haselsteiner neuer Partner bei Kerns Startup "Energy Hero"

    10.01.2019 Der Bauindustrielle Hans Peter Haselsteiner (74) ist neuer Partner beim Energiewechsel-Startup "Energy Hero" des früheren Bundeskanzlers und Ex-SPÖ-Chefs Christian Kern sowie seiner Ehefrau Eveline Steinberger-Kern. Laut neuem "trend" hat Haselsteiner 61 Prozent der Digital Hero übernommen, die den Energieanbieter-Wechselservice Energy Hero betreibt.

    Haselsteiner neuer Partner bei Kerns Startup "Energy Hero"

    10.01.2019 Wien/Tel Aviv. - Der Tiroler Bau-Tycoon und erfolgreiche Investor wird Geschäftspartner von Ex-Bundeskanzler Christian Kern. 
    Nur im Büro zu sitzen stimmt die wenigsten der Österreicher fröhlich.

    Mehrheit der Österreicher wünscht sich Job-Auszeit

    10.01.2019 Eine längere Auszeit vom Job - einfach um die Batterien aufzuladen oder einer Leidenschaft nachzugehen. Rund 84 Prozent der Österreicher würden sich eine solche Pause wünschen.
    Lebens- und Putzmittel sind 2018 spürbar teurer geworden.

    Preise in Österreich: Lebens- und Putzmittel spürbar teurer geworden

    10.01.2019 Laut einer Erhebung der Arbeiterkammer zufolge sind die Preise für Lebensmittel und Putzmittel 2018 spürbar angestiegen.
    Die AUA profitierte vom Niedergang der Konkurrenz

    AUA nach Niki-Pleite 2018 mit Passagierrekord

    10.01.2019 Nach dem Flughafen Wien meldet auch die Austrian Airlines einen Passagierrekord für 2018. Die AUA steigerte die Passagierzahl um 8,5 Prozent auf 13,9 Millionen Fluggäste. Die Lufthansa-Tochter stockte im Vorjahr nach den Insolvenzen von Niki und dessen Mutterkonzern Air Berlin ihre Flüge auf, um auf die neue Billigflieger-Konkurrenz zu reagieren, die versuchte, die entstandene Lücke zu füllen.
    Warnstreik am Stuttgarter Flughafen

    Warnstreik an deutschen Flughäfen führte zu Flugausfällen

    10.01.2019 Ein Warnstreik an drei großen deutschen Airports hat zu hunderten Flugausfällen geführt. Die meisten Sicherheitsleute an den Standorten Düsseldorf, Köln/Bonn und Stuttgart folgten am Donnerstag dem Aufruf der Gewerkschaft Verdi zu einer ganztägigen Arbeitsniederlegung. Damit untermauerten sie ihre Forderung nach einer deutlich besseren Bezahlung.
    Schnee und Eis in weiten Teilen Österreichs

    Winterwetter versetzt Tourismus einen Dämpfer

    10.01.2019 Die Wintersaison ist an sich gut angelaufen. Doch seit dem 4. Jänner machen den Touristikern anhaltende Schneefälle, starker Wind und hohe Lawinengefahr einen Strich durch die Rechnung. Zahlreiche Urlaubsregionen sind über Tage hinweg von der Außenwelt abgeschnitten. "Es ist vielerorts eine Ausnahmesituation", sagte WKÖ-Tourismusobfrau Petra Nocker-Schwarzenbacher.
    A1 wehrt sich gegen ein Gehaltsplus von mehr als drei Prozent

    Gewerkschaft und Telekom verhandeln am Freitag

    10.01.2019 Trotz der Streikdrohung hat die Telekom-Gewerkschaft GPF den Verhandlungstisch nicht ganz verlassen. Für Freitag um 10.30 Uhr hat die Telekom Austria die Verhandler zu einer weiteren Runde im Streit um mehr Gehalt eingeladen. "Wir sind sehr gespannt, was uns da präsentiert wird", sagte Telekom-Betriebsratschef und Chefverhandler Werner Luksch am Donnerstag zur APA.
    Agrana-Chef Marihart sieht das Unternehmen dank der Diversität trotzdem in einer guten Position.

    Agrana: Schwieriger Zuckermarkt bringt Gewinneinbruch

    10.01.2019 Der Zucker-, Stärke- und Fruchtkonzern Agrana hat in den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres 2018/19 mit Gewinneinbrüchen zu kämpfen. Hauptgrund dafür ist der schwierige Zuckermarkt.
    Für car2go war 2018 ein erfolgreiches Geschäftsjahr.

    Wien: car2go legt um 18 Prozent zu

    10.01.2019 Der Carsharinganbieter car2go kann sich über seine Bilanz 2018 freuen. In Wien ist die Kundenzahl um 18 Prozent gestiegen.
    Treffen zwischen Trump und Xi am 1. Dezember in Buenos Aires

    China und USA von Lösung ihres Handelskonfliktes entfernt

    10.01.2019 Trotz erster Fortschritte in den Gesprächen über eine Beendigung ihres Handelskrieges müssen die USA und China noch große Differenzen überwinden. Nach dreitägigen Verhandlungen in Peking teilte Chinas Handelsministerium am Donnerstag mit, die Gespräche hätten "das gegenseitige Verständnis vergrößert und eine Grundlage geschaffen, um die Besorgnisse beider Seiten anzusprechen".
    Nach 25 gemeinsamen Jahren lassen sich Jeff Bezos und seine Frau scheiden.

    Amazon-Chef Bezos und Ehefrau lassen sich scheiden

    9.01.2019 Amazon-Chef Jeff Bezos und seine Frau MacKenzie Bezos lassen sich nach 25 Ehejahren scheiden. Das gaben die beiden am Mittwoch in einem gemeinsamen Statement bei Twitter bekannt.
    Auch der Flughafen Köln/Bonn ist betroffen

    Auf drei deutschen Airports am Donnerstag wieder Streiks

    9.01.2019 Ganztägige Warnstreiks an drei großen deutschen Airports dürften an diesem Donnerstag zu zahlreichen Flugausfällen führen - Zehntausende Reisende könnten betroffen sein. An den Standorten Düsseldorf, Köln/Bonn und Stuttgart wird es zu ganztägigen Arbeitsniederlegungen der Sicherheitsbeschäftigten kommen, teilte die Gewerkschaft Verdi am Mittwoch mit.
    Der Benzin wird von bewachten Tanklastern geliefert

    Engpässe und Hamsterkäufe an Tankstellen in Mexiko

    9.01.2019 Mexikos Präsident hat angesichts einer Benzin-Knappheit Verbraucher gebeten, nicht in Panikkäufe zu verfallen. Es gebe genug Treibstoff, sagte Andres Manuel Lopez Obrador am Mittwoch bei einer Pressekonferenz. Es komme lediglich zu Verzögerungen bei den Benzin-Lieferungen und zu Engpässen an einigen Tankstellen, so der Linkspolitiker.
    8 Mio. Euro stehen für die Förderung zur Verfügung

    Photovoltaikförderung 2019 startet am Mittwoch

    9.01.2019 Ab Mittwoch, 17 Uhr, können beim Bundesministeriums für Nachhaltigkeit und Tourismus Anträge für die Photovoltaikförderung abgegeben werden. 8 Mio. Euro stehen dafür zur Verfügung. Als erster Schritt muss ein sogenanntes "Ticket" gelöst werden, um die grundlegenden Daten einzugeben. Im zweiten Schritt muss dann der Förderantrag vervollständigt werden, teilte das Ministerium am Mittwoch mit.
    Starbucks expandiert weiter

    Starbucks plant erstes Cafe in Rom unweit des Vatikans

    9.01.2019 Die US-Kaffeehauskette Starbucks, die im September in Mailand ihr erstes Cafe im Heimatland des Espresso eingeweiht hat, will weiterhin in Italien expandieren. So plant der US-Konzernriese die Eröffnung seines ersten Lokals in Rom unweit des Vatikans. Das neue Starbucks-Cafe soll zwischen September und Oktober nahe der vatikanischen Museen eingeweiht werden.
    Sanochemia erwartet 13 Mio. Euro Betriebsverlust für 2018.

    Wiener Pharmaunternehmen Sanochemia: 13 Millionen Euro Betriebsverlsut für 2018 erwartet

    9.01.2019 Das Wiener Pharmaunternehmen Sanochemia musste eine Gewinnwarnung ausgeben, denn 2018 sank das operative Ergebnis von 1,2 Millionen Euro weit unter die Nulllinie.
    Schweizer Franken.

    Milliardenverlust für die Schweizer Nationalbank im Jahr 2018

    9.01.2019 Zürich. - Die heftigen Einbrüche an den Aktienmärkten von Ende Jahr haben deutliche Spuren im Ergebnis der Schweizerischen Nationalbank (SNB) hinterlassen. Die SNB weist für 2018 laut provisorischen Zahlen einen Verlust von rund 13,4 Mrd. Euro aus, nachdem sie im Jahr davor noch einen Rekordgewinn von 54,4 Mrd. Franken geschrieben hatte.
    Christiane Holzinger, neue Bundesvorsitzende der Jungen Wirtschaft

    Stimmung bei jungen Unternehmern sehr gut

    9.01.2019 Die von der Regierung angekündigte Steuerreform naht. So hat nun auch die Junge Wirtschaft (JW) in der WKÖ ihre Forderungen formuliert. Unter anderem geht es vor allem um Maßnahmen für Ein-Personen-Unternehmen (EPU) und eine KÖSt-Senkung auf höchstens 19 Prozent, so die neue JW-Chefin Christiane Holzinger und ihre Vorgängerin Amelie Groß. Die Stimmung unter den jungen Chefs ist indes sehr gut.
    Alexa, wo ist der nächste Parkplatz? Parkbob beantwortet diese Frage.

    Wiener Start-up Parkbob hilft Amazon Alexa bei der Parkplatzsuche

    16.01.2019 Von Wien ins Silicon Valley. Das Start-up Parkbob hat das geschafft und wurde in Amazons virtuellen Assistenten Alexa integriert. Die Parkplatzsuche wird zunächst in den USA getestet.
    Seit Monaten herrscht ein Handelskrieg zwischen beiden Ländern

    China und USA legen bald Ergebnisse der Handelsgespräche vor

    9.01.2019 China und die USA haben ihre jüngste Gesprächsrunde über eine Lösung des Handelsstreits in Peking beendet. Die Ergebnisse sollen in Kürze präsentiert werden, wie das chinesische Außenministerium am Mittwoch mitteilte. Die US-Seite äußerte sich positiv. Die Gespräche seien gut verlaufen, sagte Agrar-Staatssekretär Ted McKinney.
    Weniger Pkw-Zulassungen in Österreich

    Pkw-Neuzulassungen gingen 2018 um 3,5 Prozent zurück

    9.01.2019 Im vergangenen Jahr wurden in Österreich 341.068 Pkw neu zugelassen - das waren zwar um 3,5 Prozent weniger als 2017, dennoch war es der bisher dritthöchste Wert, den die Statistik Austria jemals erhoben hat.
    Löhne und Gehälterhalten mit Gesamtentwicklung nicht Schritt

    Firmen laut AK finanziell gut aufgestellt

    9.01.2019 Eine Analyse der Arbeiterkammer (AK) sieht heimische Unternehmen finanziell gut aufgestellt und hält daher die von der Regierung geplante Steuersenkung auf Unternehmensgewinne für nicht angebracht. Aus Sicht der AK wäre es sogar Zeit für einen höheren Steuerbetrag für Vermögende. Um ihre Forderung zu untermauern, hat sich die Arbeiterkammer die Jahresabschlüsse von 700 Unternehmen angeschaut.
    Viele Analysten und Kunden halten die neuen iPhones für überteuert

    Apple will weniger neue iPhones produzieren

    9.01.2019 Apple streicht einem Medienbericht zufolge seine Produktionspläne für drei neue iPhone-Modelle zusammen. Für den Zeitraum Jänner bis März 2019 werde das eigentlich vorgesehene Volumen um rund zehn Prozent gekürzt, berichtete die "Nikkei Asian Review" am Mittwoch. Betroffen seien die Modelle XS, XS Max und XR.
    Die Neuerungen wurden auf der CES vorgestellt

    Google macht seinen Sprachassistenten zum Übersetzer

    8.01.2019 Google macht seinen Sprachassistenten jetzt auch zum Übersetzer und will ihn zum Beispiel beim Check-In in Hotels nützlich machen. Auf hauseigenen Lautsprechern wie dem mit einem kleinen Display versehenen Google Home Hub kann der Google Assistant bei Unterhaltungen in gut zwei Dutzend Sprachen aushelfen. Er hört sich jeden Satz an und wiederholt ihn in der jeweils anderen Sprache.
    Verbund, Voest & Co. reichen Klage ein

    Verbund klagt auf "Aus" für Strompreiszonen-Trennung

    8.01.2019 Die Papierindustrie, der Stahlriese voestalpine, der Stromkonzern Verbund und die Wiener Energiebörse EXAA wollen vor Gericht die Wiederherstellung der gemeinsamen Strompreiszone mit Deutschland erzwingen. Sie möchten wieder den Zustand vor 1. Oktober, als Austro-Stromkunden von den günstigeren Preisen beim Nachbarn profitierten - die jährlichen Mehrkosten schätzt man auf 400 Mio. Euro im Jahr.
    Der inhaftierte Automanager auf einer Gerichtszeichnung

    Automanager Ghosn beteuert bei Gerichtsanhörung Unschuld

    8.01.2019 Der in Japan verhaftete Ex-Verwaltungsratschef des Renault-Partners Nissan, Carlos Ghosn, hat bei der ersten Anhörung vor Gericht alle ihm vorgeworfenen Finanzverstöße abgestritten. "Ich bin zu Unrecht angeklagt und ungerechterweise verhaftet worden", sagte der früher hochgeschätzte Auto-Manager am Dienstag vor dem zuständigen Bezirksgericht in Tokio.
    Der Telekom Austria steht ein Arbeitskampf bevor

    Telekom-Gewerkschaft droht mit Streik: "Jetzt wird es laut"

    8.01.2019 Der Telekom Austria droht ein Streik. Grund sind die stockenden Gehaltsverhandlungen für die rund 12.000 Mitarbeiter des A1-Konzerns. "Bis jetzt waren wir sehr leise und jetzt wird es sehr schnell laut werden", kündigte Verhandlungsführer Werner Luksch am Dienstag öffentlich an. Die Post- und Telekomgewerkschaft GPF setzte die Verhandlungen aus "so lange kein Angebot mit einem '3er' vorliegt".
    Waldbrände verursachen weltweit immer größere Schäden

    2018 gab es die schwersten Waldbrände aller Zeiten

    8.01.2019 In Zeiten des Klimawandels richten Waldbrände weltweit immer größere Schäden an. Das Feuer, das im Herbst in Nordkalifornien 86 Menschen tötete und die Kleinstadt Paradise verwüstete, war mit einem Schaden von 16,5 Mrd. Dollar (14,4 Mrd. Euro) das teuerste Naturereignis des vergangenen Jahres, wie aus der am Dienstag veröffentlichten Katastrophenbilanz der Münchener Rück (Munich Re) hervorgeht.
    Wer Diesel fährt hat 2018 auf Kosten der Umwelt gespart

    Geringere Steuer ersparte 2018 Diesel-Fahrern 710 Mio. Euro

    8.01.2019 Diesel wird in Österreich pro Liter mit 8,5 Cent weniger besteuert als Benzin. Über das Jahr 2018 gerechnet haben sich Diesel-Fahrer dadurch 710 Mio. Euro erspart, rechnete der VCÖ am Dienstag vor. Damit ist das Dieselprivileg rund zehnmal so groß wie das neue Förderpaket für E-Mobilität. Der VCÖ wirbt für eine Abschaffung der Steuerbegünstigung für Diesel.
    Die US-Delegation unter Führung des Vizehandelsbeauftragten Gerrish

    Handelsgespräche zwischen USA und China gehen in zweiten Tag

    8.01.2019 Die Gespräche zwischen den USA und China über ein Ende ihres Handelskrieges sind am Dienstag in Peking in den zweiten und letzten Tag gegangen.
    Weltweite Nummer eins unter den börsennotierten Unternehmen

    Amazon nun vor Microsoft wertvollstes Unternehmen der Welt

    8.01.2019 Der Online-Händler Amazon ist erstmals zum wertvollsten börsennotierten Unternehmen der Welt aufgestiegen. Die Aktie des US-Konzerns legte am Montag um 3,44 Prozent zu, Amazons Börsenwert erhöhte sich auf 797 Milliarden Dollar. Das Unternehmen überflügelte damit den bisherigen Spitzenreiter Microsoft.
    Das Motorrad ohne Motorradsound heißt "LiveWire"

    Harley-Davidson stellt sein erstes Elektro-Motorrad vor

    7.01.2019 Harley-Davidson baut erstmals ein Elektro-Motorrad. Die legendäre Marke springt damit auf den allgemeinen Umschwung der Branche zur Elektromobilität auf. Das Modell LiveWire beeindruckt dabei sowohl mit der Leistung als auch mit dem Preis: Das Gefährt kommt von null auf 60 Meilen pro Stunde (96,5 km/h) in 3,5 Sekunden und ist ab knapp 30.000 Dollar zu haben. Ausgeliefert werden soll es ab August.
    Schneereflexion liefert zusätzliche Energie

    Solarstrom aus den Bergen kann Bedarf besser decken

    7.01.2019 Solarfarmen in Bergregionen können den jahreszeitlich schwankenden Strombedarf besser decken als Anlagen im Flachland. Zudem benötigen sie weniger Fläche. Zu diesem Schluss kommt eine Untersuchung der Eidgenössischen Technischen Hochschule Lausanne (EPFL) in der Schweiz.