Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1
  • VIENNA.AT
  • Wirtschaft

  • Argentinien einigt sich mit Gläubigern auf Schuldenerlass

    4.08.2020 Das rezessionsgeplagte Argentinien hat sich mit Gläubigern auf eine Umschuldung in Höhe von 65 Milliarden Dollar (rund 55 Mrd. Euro) geeinigt. Dem Land werde durch die Umstrukturierung von ausstehenden Verbindlichkeiten ein erheblicher Schuldenerlass gewährt, wie das Wirtschaftsministerium am Dienstag mitteilte. Die Übereinkunft sei mit drei Gläubigergruppen erreicht worden.

    84.100 Firmen haben alle Kurzarbeitszahlungen erhalten

    4.08.2020 Bisher wurden rund 4,1 Mrd. Euro Kurzarbeitsgeld an Unternehmen ausgezahlt. Bei 84.100 Firmen seien schon alle Zahlungen eingegangen.

    Bisher 4,1 Mrd. Euro Kurzarbeitsgeld an Firmen ausbezahlt

    4.08.2020 Bisher hat das Arbeitsmarktservice (AMS) rund 4,1 Mrd. Euro Kurzarbeitsgeld an Unternehmen ausbezahlt. "Die Verlängerungsanträge liegen weiterhin deutlich unter den ursprünglichen Erwartungen", teilte das Arbeitsministerium am Dienstag mit.

    BP macht 16,8 Mrd. Dollar Verlust im zweiten Quartal

    4.08.2020 Der britische Mineralölriese BP hat wegen der geringen Nachfrage nach Öl in der Coronakrise ein Minus von 16,8 Milliarden Dollar (14,3 Mrd. Euro) gemacht und warnt vor weiteren Verlusten. Die Prognose für die Nachfrage nach dem Rohstoff und die Preise bleibe mitten in der Coronakrise "herausfordernd und unsicher", teilte BP am Dienstag in London bei Vorlage der Quartalszahlen mit.

    Easyjet will Flugangebot für Sommer stärker hochfahren

    4.08.2020 Nach tiefroten Zahlen in der Coronakrise fährt der britische Billigflieger Easyjet sein Flugangebot stärker hoch als bisher geplant. "Unsere Buchungen für den Rest des Sommers entwickeln sich besser als erwartet", sagte Unternehmenschef Johan Lundgren am Dienstag bei der Vorlage der Quartalszahlen in Luton bei London.

    Autofahrer sparten sich durch Coronakrise eine Milliarde Euro

    4.08.2020 Die Coronakrise hat sich auch bei den Autofahrern stark ausgewirkt. Im ersten Halbjahr 2020 ist im Vergleich zum Vorjahr deutlich weniger Diesel und Benzin getankt worden, da deutlich weniger gefahren wurde. Außerdem lagen die Spritpreise um rund ein Zehntel tiefer als vor einem Jahr. Insgesamt sparten sich die Autofahrer dadurch über eine Milliarde Euro, so der VCÖ.

    Wiener Linien wollen Anfang September mit Citybikes-Betrieb starten

    4.08.2020 Bereits Anfang September wollen die Wiener Linien mit dem Betrieb der Citybikes starten - und zwar aller bestehenden Stationen. Das betrifft nicht nur die derzeit gesperrten Standorte innerhalb des Gürtels, sondern auch jene in den Außenbezirken, die derzeit noch von der Gewista geführt werden, so eine Sprecherin. Ab 2022 soll dann das Leihradsystem völlig neu aufgestellt werden.

    Coronakrise: Autofahrer sparten sich eine Milliarde Euro

    4.08.2020 Die Coronakrise hat auch bei den Autofahrern starke Auswirkungen. So sind im ersten Halbjahr im Vergleich zur selben Zeit des Vorjahres deutlich weniger Diesel und Benzin in die Tanks ihrer Fahrzeuge geflossen, da deutlich weniger gefahren wurde.

    Mattersburg-Bank: Doskozil räumt RMB-Überweisungsversuch ein

    4.08.2020 Der burgenländische Landeshauptmann Hans-Peter Doskozil (SPÖ) hat am Montagabend eingeräumt, dass die Regionalmanagement Burgenland GmbH (RMB) versucht hat, kurz vor Schließung der Commerzialbank (Cb) Mattersburg durch die Finanzmarktaufsicht Geld abzuziehen. Der Transferversuch sei aber nicht gelungen, so Doskozil in "Burgenland heute".

    Doskozil und RMB weisen Berichte zu Abhebung von "Cb" zurück

    4.08.2020 Der burgenländische Landeshauptmann Hans Peter Doskozil (SPÖ) hat Berichte als "Lüge" bezeichnet, wonach die Regionalmanagement Burgenland GmbH (RMB) kurz vor der Schließung der Commerzialbank (Cb) Mattersburg durch die Finanzmarktaufsicht Geld abgezogen habe. Die RMB habe vor dem Bankenskandal ein Konto von 1,3 Mio. Euro bei der Cb gehabt "und die hat es jetzt. Das Geld scheint verloren".

    Ökonom: Arbeitsmarkt erholt sich nur langsam

    3.08.2020 Der Arbeitsmarktökonom Helmut Mahringer warnt vor Verfestigung der Arbeitslosigkeit nach der Coronakrise. Der Markt erhole sich nur langsam von der Krise, manche Branchen seien besonders betroffen.

    Viereinhalb Monate Coronakrise: Erholung am Arbeitsmarkt

    3.08.2020 Seit viereinhalb Monaten hat die Coronakrise den heimischen Arbeitsmarkt fest im Griff. Seit dem Höhepunkt Mitte April mit 588.000 Arbeitslosen sinken die Zahlen allerdings kontinuierlich. Ende Juli waren noch über 432.500 Personen in Österreich ohne Job, das sind um rund 107.000 mehr als im Vorjahresmonat. Die Arbeitslosenquote lag mit 9,2 Prozent um 2,7 Prozentpunkte höher als im Juli 2019.

    Kurzer Prozesstag im langen Grasser-Verfahren

    3.08.2020 Der 152. Tag im Grasser-Prozess ist am Montag überraschend schnell zu Ende gegangen. Auf Wunsch mehrerer Anwälte hat Richterin Marion Hohenecker vor der Sommerpause drei Tage für Beweisanträge und Stellungnahmen anberaumt, doch diese waren mit ihren Anliegen schon Montagmittag fertig. "Dann fahren wir morgen wieder mit dem Fahrplan des Gerichts fort", so Hohenecker.

    Wirtschaft führender Staaten zeigt Zeichen der Entspannung

    3.08.2020 In einigen führenden Wirtschaftsnationen der Welt stehen für die Industrie die Zeichen wieder auf Wachstum. In China, in der Eurozone und in Großbritannien haben sich Stimmungsindikatoren für die Industrie deutlich aufgehellt. Ökonomen warnen denn auch vor verfrühter Euphorie.

    Juli-Statistik in Wien: Ein Drittel mehr Arbeitslose als 2019

    3.08.2020 Auch in Wien sind die Auswirkungen der Corona-Pandemie auf den Arbeitsmarkt deutlich zu spüren. So waren im Juli 153.174 Menschen beim AMS vorgemerkt - um ganze 40,6 Prozent mehr als im Vergleichsmonat 2019.

    Varta und Samsung beenden Streit und schließen Liefervertrag

    3.08.2020 Der deutsche Batteriehersteller Varta, der dem österreichischen Investor Michael Tojner gehört, hat einen Streit mit dem Technologiekonzern Samsung um Patentverletzungen beigelegt. Stattdessen wurde laut Varta AG ein Liefervertrag abgeschlossen. Varta bleibt damit nach eigenen Angaben in den kommenden Jahren der Hauptlieferant für wiederaufladbare Batterien für die Headsets von Samsung.

    Meischberger: Buwog-Leak könnte von Bank Austria stammen

    3.08.2020 Am 152. Tag im Grasser-Prozess hat sich einmal mehr der angeklagte Ex-FPÖ-Generalsekretär Walter Meischberger auf die Spur nach jenen Quellen begeben, die möglicherweise Gebote für den Verkauf der Bundeswohnungen nach außen getragen haben. Meischberger hatte eine millionenschwere Provision für den Tipp an die Immofinanz, wie viel sie für die Wohnungen bieten solle, eingestreift.

    Live: LH Doskozil zum Bilanzskandal um Mattersburger Commerzialbank

    3.08.2020 Der burgenländische Landeshauptmann Hans Peter Doskozil (SPÖ) hat für den heutigen Montag, 12.00 Uhr, zu einer Pressekonferenz zu den Entwicklungen im Zusammenhang mit der Commerzialbank Mattersburg eingeladen.

    XXXLutz verzichtet auf Amtshaftungsklage gegen Republik

    3.08.2020 Der Möbelhändler XXXLutz wird die Republik Österreich wegen der vom Verfassungsgerichtshof (VfGH) gekippten 400 Quadratmeter-Regel im Handel nicht verklagen. Man habe entschieden keine rechtlichen Maßnahmen zu ergreifen, sagte XXXLutz-Sprecher Thomas Saliger am Montag zur APA. Es sei um die Gleichstellung gegangen, nicht darum, Profit aus der Sache zu schlagen.

    Juli-Arbeitslosenzahlen: 33 Prozent mehr Arbeitslose als 2019

    3.08.2020 Die Zahl der Arbeitslosen und Schulungsteilnehmer lag Ende Juli im Vorjahresvergleich um 33 Prozent höher. 432.539 Personen waren arbeitslos gemeldet oder in Schulung, das sind um 107.333 mehr als im Vorjahresmonat.

    Grazer Bäckerei Hubert Auer wegen Corona-Maßnahmen insolvent

    3.08.2020 Die Grazer Traditionsbäckerei Hubert Auer hat am Montag beim Zivillandesgericht Insolvenz angemeldet. Es wird ein Sanierungsverfahren ohne Eigenverwaltung beantragt, teilten die Kreditschützer von AKV und KSV1870 mit. Die Passiva betragen knapp 4 Mio. Euro, die Aktiva 680.000 Euro. Die Jobs von 77 Dienstnehmern in 24 Filialen wackeln.

    Haushaltsenergiepreise im Juni um 8,2 Prozent unter Vorjahr

    3.08.2020 Die Preise für Haushaltsenergie waren im Juni um 8,2 Prozent niedriger als im Jahr davor. Im Monatsvergleich war Haushaltsenergie wegen leicht anziehender Sprit- und Heizölpreise mit einem Preisanstieg um 0,3 Prozent erstmals seit vier Monaten wieder teurer, geht aus dem von der österreichischen Energieagentur berechneten Energiepreisindex (EPI) hervor.

    Mattersburg-Bank: RMB soll vor Schließung Geld behoben haben

    2.08.2020 Kurz vor der Schließung der durch einen Bilanzskandal erschütterten Mattersburger Commerzialbank soll das Regionalmanagement Burgenland (RMB) deponiertes Geld behoben haben. Einem "Kurier"-Bericht zufolge geht es um 1,2 Mio. Euro. Die Grünen stellten am Sonntagabend in den Raum, dass es einen Tipp aus der Bank gegeben haben könnte und kündigten Anfragen an die Landesregierung an.

    Geschlossene Betriebe erhalten Entschädigung

    3.08.2020 Die Mitte März wegen der Corona-Pandemie geschlossenen Betriebe können eine Entschädigung erwarten. Eine neue Verordnung trat am 22. Juli in Kraft.

    SPÖ will in Coronakrise mehr Schutz für Geringverdiener

    3.08.2020 SPÖ-Chefin Pamela Rendi-Wagner setzt sich für ein 10-Prozent-Limit bei Leiharbeit und 1.700 Euro Mindestlohn ein. Gerade die Coronakrise hat die Schwächsten der Branche getroffen.

    Entschädigung für geschlossene Betriebe rückt näher

    2.08.2020 Die Mitte März aufgrund des Epidemiegesetzes geschlossenen Betriebe in Österreich können langsam auf eine Entschädigung hoffen. Die entsprechende Verordnung zur Verdienstentgangsregelung sei am 22. Juli in Kraft getreten, hieß es aus dem Gesundheitsministerium am Sonntag auf APA-Anfrage.

    Buslinie für Sozialbetrüger vom Kosovo nach Österreich

    3.08.2020 Die Betrüger hatten in Österreich Scheinadressen und lebten großteils in ihrer Heimat. Die Busfahrer? Waren ebenfalls arbeitslos!

    Siemens Healthineers will Varian für 16 Mrd. Dollar kaufen

    2.08.2020 Der deutsche Medizintechnikkonzern Siemens Healthineers will sein Geschäft mit der Krebsforschung und -therapie durch eine milliardenschwere Übernahme deutlich ausbauen. Dazu soll der US-Konzern Varian für 16,4 Mrd. Dollar (14 Mrd. Euro) gekauft werden, wie die im MDax notierte Siemens-Tochter am Sonntag mitteilte. Das ist die bisher größte Übernahme in der Geschichte des Unternehmens.

    Rendi-Wagner will mehr Schutz für prekär Beschäftigte

    2.08.2020 SPÖ-Chefin Pamela Rendi-Wagner verlangt anlässlich der Coronakrise mehr Schutz für prekär Beschäftigte und auch einen Schutz vor Ausbeutung von Leiharbeitern und Erntehelfern. Nicht ohne Grund würden Coronacluster wiederholt dort auftauchen, wo Arbeitnehmer ausgebeutet würden. "Dort müssen wir für bessere Arbeitsbedingungen sorgen", erklärte Rendi-Wagner.

    Burgenländischer Landesrat Illedits tritt zurück

    1.08.2020 Der burgenländische Gesundheits- und Soziallandesrat Christian Illedits (SPÖ) hat am Samstag überraschend seinen Rücktritt bekannt gegeben. Illedits begründete den Schritt mit einer Geschenkannahme vor zwei Jahren. Der Landesrat war zuletzt in der Causa um die Commerzialbank Mattersburg von der ÖVP kritisiert und zum Rücktritt aufgefordert worden.

    British-Airways-Piloten stimmen für Einschnitte wegen Corona

    1.08.2020 Die Piloten der Fluggesellschaft British Airways haben wegen der Coronakrise harte Einschnitte akzeptiert. Eine große Mehrheit der 4.300 Piloten habe einer entsprechenden Vereinbarung mit der Unternehmensführung zugestimmt, erklärte die Gewerkschaft Balpa am Freitagabend. Der Einigung zufolge sollen die Pilotengehälter um 20 Prozent gekürzt und 270 Stellen abgebaut werden.

    NEOS-Kritik an "nur potemkinscher" Standortgarantie für AUA

    1.08.2020 NEOS-Chefin Beate Meinl-Reisinger sieht sich in ihrer Kritik am AUA-Rettungspaket bestätigt. Ein ihr zugespieltes AUA-Aufsichtsratsprotokoll vom 4.6. zeige, dass sowohl die Standortgarantie als auch die ökologischen Aspekte unter Wirtschaftlichkeitsvorbehalt stünden - und letztlich Kontrolle und Entscheidungsmacht bei der Lufthansa in Frankfurt lägen, sagte sie am Samstag im Ö1-"Journal zu Gast".

    Neue Hinweise auf dubiose Kredite im Commerzialbank-Skandal

    1.08.2020 Im Fall um die Commerzialbank Mattersburg sollen der Bankenaufsicht bereits 2015 konkrete Hinweises auf dubiose Kredite vorgelegen sein. Einem Bericht des "profil" zufolge war die Oesterreichische Nationalbank (OeNB) jedoch nicht in der Lage, den Sachverhalt bei einer Vor-Ort-Prüfung mit den ihr zur Verfügung stehenden Mitteln aufzuklären.

    Austro Control erwartet mindestens 100 Mio. Euro Verlust

    1.08.2020 Die Coronakrise trifft die heimische Flugsicherung Austro Control hart. Austro-Control-Geschäftsführerin Valerie Hackl erwartet für heuer eine Halbierung des Umsatzes auf 150 Mio. Euro und einen Verlust von mindestens 100 Mio. Euro. "Um die Umsatzeinbrüche bis 2022 zu kompensieren, haben wir einen Einsparungsbedarf von insgesamt 260 Millionen Euro", sagte Hackl dem "Kurier" (Samstagsausgabe).

    EU-Freihandelsabkommen mit Vietnam in Kraft getreten

    1.08.2020 Das Freihandelsabkommen der EU mit Vietnam ist am Samstag in Kraft getreten. Über die nächsten zehn Jahre fallen nahezu alle Einfuhrzölle auf Waren zwischen der EU und dem südostasiatischen Land weg. EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen erklärte, sie erhoffe sich dadurch Arbeitsplätze und "neue aufstrebende Märkte" für europäische Unternehmen.

    Fauci zweifelt an Corona-Impfstoffen aus Russland und China

    1.08.2020 Der US-Seuchenexperte Anthony Fauci hat Bedenken hinsichtlich der Sicherheit von in China und Russland entwickelten Corona-Impfstoffen geäußert. "Ich hoffe, dass die Chinesen und die Russen den Impfstoff tatsächlich testen, bevor sie ihn jemandem verabreichen", sagte Fauci am Freitag im US-Kongress auf die Frage, ob die USA die Impfstoffe verwenden würden, wenn diese zuerst verfügbar seien.

    Apple gewinnt 172 Milliarden Dollar an Börsenwert

    31.07.2020 Nach der Vorlage von Rekord-Quartalsergebnissen ist der Aktienkurs des amerikanischen IT-Riesen Apple am Freitag in die Höhe geschossen. Die Aktie schloss nach einem Plus von 10,5 Prozent auf einem Rekordhoch von 425,04 Dollar. Damit stieg der Börsenwert innerhalb eines Tages um 172 Milliarden Dollar (146,47 Mrd. Euro).

    Autobranche ächzt unter Corona

    1.08.2020 Fast alle Hersteller in den roten Zahlen. Die Autos stauen sich auf den Höfen der Autohändler. Aus Angst vor der Rezession scheuen potenzielle Käufer große Anschaffungen.

    EU-Wettbewerbshüter billigen Alstom/Bombardier-Bahnfusion

    31.07.2020 Der französische Bahntechnik-Konzern Alstom hat von den EU-Wettbewerbshütern die Erlaubnis zur Übernahme der Zugsparte des kanadischen Unternehmens Bombardier erhalten. Eine Auflage ist aber, dass Alstom eingegangene Verpflichtungen uneingeschränkt erfüllt, wie die Europäische Kommission am Freitag mitteilte. Betroffen sind auch tausende Beschäftigte in Deutschland.

    US-Ölriesen Exxon und Chevron mit Milliardenverlusten

    31.07.2020 Die beiden größten US-Ölmultis ExxonMobil und Chevron sind im zweiten Quartal tief in die roten Zahlen geraten. Der globale Konjunktureinbruch wegen der Corona-Pandemie ließ die Nachfrage und die Preise am ohnehin schon schwächelnden Ölmarkt weiter sinken, das brachte die Branchenriesen stark unter Druck. Auch die internationale Konkurrenz hat große Schwierigkeiten.

    Erste Group leidet unter Coronakrise

    31.07.2020 Einen massiven Einbruch des Nettogewinns im ersten Halbjahr 2020 um 60 Prozent, sogar um mehr als 80 Prozent allein im zweiten Quartal, hat am Freitag die Erste Group gemeldet. Hauptsächlich lag das an höheren Wertberichtigungen und Kreditvorsorgen, auch Expertenprognosen flossen ein. Die Profite werden auch im Gesamtjahr rückläufig sein. Deshalb wird es keine Dividende für die Aktionäre geben.

    Thyssenkrupp schloss Verkauf von Aufzugssparte ab

    31.07.2020 Mit dem Verkauf seiner Aufzugssparte für 17,2 Mrd. Euro hat sich der schwer angeschlagene Stahl- und Industriekonzern Thyssenkrupp finanziell Luft verschafft. Durch das am Freitag abgewickelte Geschäft verliert Thyssenkrupp aber zugleich seinen wertvollsten Unternehmenszweig und derzeit einzigen nennenswerten Gewinnbringer sowie mehr als 50 000 Mitarbeiter.

    FMA sah bereits 2015 Untreue-Verdacht bei Commerzialbank

    31.07.2020 Die Finanzmarktaufsicht (FMA) hatte in der Causa Commerzialbank Mattersburg bereits 2015 bei der Staatsanwaltschaft Eisenstadt Anzeige wegen des Verdachts auf Untreue erstattet. Die Ermittlungen dazu wurden von der Staatsanwaltschaft "mangels Anfangsverdachts" eingestellt. Weiters wurde den beiden zuständigen TPA-Abschlussprüfern für fünf Jahre untersagt, Bankbilanzen zu prüfen.

    Andritz kündigt Stellenabbau an

    31.07.2020 Ein schwaches Marktumfeld, eine niedrige Investitionstätigkeit und die laufende Coronakrise haben bei dem Anlagenbauer Andritz vor allem den Sparten Hydro und Metals zugesetzt. Dort muss nun der Sparstift angesetzt werden, ein Mitarbeiterabbau steht bevor. Genaue Zahlen nannte Unternehmenschef Wolfgang Leitner noch nicht. Die Kurzarbeit in Österreich wird indessen ab August beendet.

    Passagierzahlen bei den ÖBB durch Coronapandemie halbiert

    31.07.2020 Die Coronakrise hat die Auslastung der ÖBB-Züge halbiert. "Geisterzüge" wie zum Höhepunkt des Pandemie-Stillstands sind aber nicht mehr unterwegs. Im Nahverkehr liegt die Auslastung derzeit bei 50 bis 60 Prozent verglichen zur "Vor-Corona-Zeit". Im Fernverkehr ist die Auslastung aktuell etwa halb so hoch wie vor Ausbruch der Coronapandemie. Das teilten die ÖBB auf APA-Anfrage mit.

    Kostenlose Coronatests: Anschober appeliert an Tourismusbetriebe

    31.07.2020 Gesundheitsminister Rudolf Anschober (Grüne) hat an die Tourismusbetriebe appelliert, das kostenlose Coronatest-Angebot für Mitarbeiter anzunehmen. "Ich würde dringend jedem Betrieb raten, das Angebot anzunehmen zur Gratis-Testung", sagte Anschober bei einer Pressekonferenz am Freitag.

    Anschober appelliert an Tourismusbetriebe zu testen

    31.07.2020 Gesundheitsminister Rudolf Anschober (Grüne) hat an die Tourismusbetriebe appelliert, das kostenlose Coronatest-Angebot für Mitarbeiter anzunehmen. "Ich würde dringend jedem Betrieb raten, das Angebot anzunehmen zur Gratis-Testung", sagte Anschober bei einer Pressekonferenz am Freitag. Dabei zeigte er Verständnis für die Sorgen der Betriebe, was passiert, wenn jemand positiv getestet wird.

    Wasserstand stellt Tourismus am Neusiedler See vor Probleme

    31.07.2020 Der geringe Wasserstand im Neusiedler See stellt den Tourismus in der Region vor Probleme. Einige Betriebe spüren bereits wirtschaftliche Auswirkungen. Der geplanten Wasserzufuhr können dennoch nicht alle etwas abgewinnen. "Der positive Effekt, den sich der Tourismus erwartet, wird nicht eintreten", warnte Bernhard Kohler von der Naturschutzorganisation WWF am Freitag in der Ö1-Reihe "Saldo".

    28-Prozent-Einstieg der Wiener Stadtwerke bei EVN genehmigt

    31.07.2020 Die Wiener Stadtwerke dürfen bei der niederösterreichischen EVN mit 28,35 Prozent einsteigen und werden damit zweitgrößter Aktionär nach dem Land Niederösterreich, das 51 Prozent hält. Nach umfassender Prüfung durch die Bundeswettbewerbsbehörde (BWB) wurde der Deal nun freigegeben. Bedenken hat man bei der BWB jedoch zur gemeinsamen Vertriebskooperation EnergieAllianz (EAA) von EVN und Wienern.

    Wifo sieht Anzeichen von Erholung in Österreich

    31.07.2020 In den heimischen Betrieben nimmt in der Coronakrise mittlerweile die Verbesserung der Erwartungen deutlicher Gestalt an. Das erklärte das Wirtschaftsforschungsinstitut (Wifo) am Freitag zu seinem jüngsten Konjunkturtest. Die aktuelle Konjunktur werde aber weiterhin pessimistisch eingeschätzt. In der Bauwirtschaft sei man wesentlich zuversichtlicher als bei Sachgüterproduktion und Dienstleistungen.

    AUA nimmt Chicago-Flug wieder auf, Shanghai muss warten

    31.07.2020 Österreich hat corona-bedingte Landeverbote für Flugzeuge aus 18 Ländern auslaufen lassen. Das kommt in Österreich hauptsächlich der AUA zugute. Chicago wird wieder angeflogen, andere Destinationen müssen noch warten: Aufgrund lokaler Einreisebestimmungen hat die AUA noch für den Monat August Flüge nach Shanghai und Tel Aviv aus dem Programm genommen.

    Neue Apple-iPhones kommen heuer "einige Wochen" später

    31.07.2020 Die neuen Modelle von Apples iPhone werden heuer nicht wie bisher üblich im September in den Handel kommen. Apple rechne damit, dass die Geräte erst "einige Wochen später" verfügbar sein werden, sagte Finanzchef Luca Maestri in der Nacht auf Freitag (MESZ). Angesichts der Arbeitsunterbrechungen in der chinesischen Fertigungsindustrie wegen der Pandemie war darüber bereits spekuliert worden.

    Senat-5-Mitglied Novotny: Mattersburg "hat funktioniert"

    31.07.2020 Das wirtschaftliche Modell des Fußball-Bundesligisten SV Mattersburg "hat funktioniert". Das sagt Rudolf Novotny, der als Vertreter der Profi-Gewerkschaft VdF im für Lizenzfragen zuständigen Senat 5 sitzt. "Man kann jetzt im Nachhinein das Haar in der Suppe suchen, aber es hat noch nie eins gegeben", sagte er der APA. Der Senat 5 muss die Entscheidung treffen, ob der SVM in der ersten Liga bleibt.

    US-Techriesen blühen in der Coronakrise auf

    31.07.2020 US-Technologiekonzerne wie Apple, Google und Facebook haben im von der Corona-Pandemie geprägten zweiten Geschäftsquartal überraschend gut abgeschnitten. Inmitten des schlimmsten US-Wirtschaftsabschwungs seit der Großen Depression der 1930er Jahre wies der Internet-Gigant Amazon gar den höchsten Gewinn seiner 26-jährigen Firmengeschichte aus.

    Vermögende Commerzialbank-Kunden wollen Geld vom Land

    30.07.2020 Kunden der geschlossenen Mattersburger Commerzialbank, die mehr als die von der Einlagensicherung 100.000 Euro dort hatten, fragen sich natürlich auch, wie sie an ihr Geld kommen. Am ehesten beim Land Burgenland, das "für Verfehlungen des Amts der Landesregierung unbeschränkt haftet", heißt es in einer kurzen Einschätzung der Kanzlei Brandl & Talos aus der der "Kurier" zitiert.

    Kraftstoffverbrauch heuer coronabedingt spürbar gesunken

    30.07.2020 Der heimische Kraftstoffverbrauch ist heuer im ersten Halbjahr laut Fachverband der Mineralölindustrie (FVMI) "signifikant" zurückgegangen. Sowohl der Absatz von Benzin als auch von Diesel sei gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres im zweistelligen Prozentbereich massiv gesunken. Am deutlichsten verringert habe sich angesichts der Coronakrise der Verbrauch von Flugturbinentreibstoff.

    Journalist Sankholkar schützt im Grasser-Prozess Quellen

    30.07.2020 Im Grasser-Prozess waren heute der Journalist Ashwien Sankholkar und der ehemalige FPÖ-Verkehrsminister Michael Schmid geladen. Ersterer hatte als Redakteur beim Nachrichtenmagazin "Format" zahlreiche Aufdeckergeschichten zum Korruptionsverdacht bei der Privatisierung der Buwog verfasst. Er nützte heute mehrmals im Sinne des Quellenschutzes das Redaktionsgeheimnis und verweigerte die Aussage.