Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1
  • VIENNA.AT
  • Wirtschaft

  • Zara-Gründer spendete 63 Mio. Euro für spanische Spitäler

    Vor 4 Stunden Zara-Gründer Amancio Ortega spendete spanischen Krankenhäusern im Kampf gegen die Coronavirus-Pandemie medizinisches Material im Wert von 63 Millionen Euro. Über seine Stiftung belieferte der spanische Modezar landesweit Kliniken mit insgesamt 1.450 Beatmungsgeräten, 450 Betten, 3 Millionen Schutzmasken, eine Million Schnelltests-Kits und anderer medizinischer Ausrüstung.

    Vorarlberg plant vorerst keine Boni für 24h-Pfleger

    Vor 5 Stunden Soziallandesrätin Wiesflecker spricht sich für eine bundesweit abgesprochene Lösung aus, um keine Unruhe zwischen den Ländern aufkommen zu lassen.

    Vorarlberger Fachhändler wollen unter Auflagen wieder aufsperren dürfen

    Vor 6 Stunden Zwei Vorarlberger Fachhandelsvertreter sind der Ansicht, dass auch der Fachhandel die neuen Vorgaben für den Lebensmittelhandel problemlos umsetzen könnte.

    Magna Graz fährt Produktion ab 6. April langsam wieder hoch

    Vor 9 Stunden Beim Fahrzeugbauer Magna Steyr in Graz steht die Produktion seit 17. März wegen des Coronavirus still. Ab 6. April kommt es nun zu einer gestaffelten Wiederaufnahme der Fertigung. Die Geschäftstätigkeit wird auf die Auswirkung der Krise angepasst. Täglich wird mit Kunden evaluiert, wann jeweils der ausgesetzte Fahrzeugbau wieder aufgenommen wird, teilte das Unternehmen am Dienstag mit.

    ÖBB und Westbahn hoffen auf Stärkung des Bahnsektors

    Vor 10 Stunden Die Österreichische Bundesbahn und die private Westbahn haben am Mittwoch in einer gemeinsamen Aussendung die Notwendigkeit einer raschen Unterstützung in Zeiten der Corona-Pandemie untermauert. Gemeinsam mit europäischen Verbänden im Eisenbahnsektor wand man sich auch an die EU. Die Quarantäne-Bestimmungen bringen auch dem Schienenverkehr große finanzielle Einbußen.

    Maskenpflicht im Supermarkt spätestens ab Montag

    Vor 5 Stunden Das Tragen von Mund-Nasen-Masken in Supermärkten, Drogerien und Drogeriemärkten wird spätestens mit 06. April zur Pflicht. Kunden mit "Symptomen" dürfen nicht mehr ins Geschäft hinein.

    Auch Gutverdiener bekommen Geld aus dem Härtefallfonds

    Vor 7 Stunden Eine Ausweitung des Härtefallfonds steht bevor. Künftig werden auch Gutverdiener Geld bekommen.

    Härtefallfonds-Bezieherkreis wird ausgeweitet

    Vor 11 Stunden Der Härtefallfonds wird - wie bereits angekündigt - ausgeweitet. Auch Gutverdiener, die im Monat mehr 5.000 Euro brutto verdient haben, werden in der zweiten Auszahlungsphase anspruchsberechtigt. Das geht aus Informationen hervor, die das Finanzministerium am Dienstag der APA übermittelt hat. "Alle die Hilfe brauchen, sollen auch Hilfe bekommen", erklärte Finanzminister Gernot Blümel (ÖVP).

    Nationalbank während Corona-Krise: "Tresor mit Bargeld prall gefüllt"

    Vor 9 Stunden In Österreich gibt es keinen Mangel an Bargeld, betont die Nationalbank. "Der Tresor mit Bargeld ist prall gefüllt", so der für die Bargeldversorgung zuständige OeNB-Direktor Eduard Schock am Dienstag. Um ganz sicher zu gehen, kaufe man fünf weitere Fahrzeuge zur Bargeldverteilung an und verlängere bei Bedarf die Öffnungszeiten der Geldservice Austria.

    Werbung im lokalen Umfeld

    Vor 12 Stunden So einfach, schnell und kostengünstig war Werbung im lokalen Umfeld noch nie. Ab 20 EUR/Tag bis zu 90 % täglicher Reichweite. #vorarlberghältzusammen

    Nationalbank: Heuer mindestens 3,2 Prozent BIP-Rückgang

    Vor 12 Stunden Die Nationalbank rechnet wegen der Corona-Krise mit einem drastischen Einbruch der Wirtschaft. Das Wachstum werde dadurch um 4,4 Prozentpunkte niedriger ausfallen als noch im Dezember angenommen, sagte OeNB-Gouverneuer Robert Holzmann am Dienstag. Statt eines Wachstums um 1,2 Prozent sei daher heuer mit einem Wirtschaftsrückgang um 3,2 Prozent zu rechnen. Und das sei ein moderates Szenario.

    Kollektivverträge: Frühjahrs-Lohnrunden wegen Corona-Krise ausgesetzt

    Vor 10 Stunden Für die Kollektivverträge 2020 wurden die Frühjahrs-Lohnrunden bis nach Ostern ausgesetzt. Damit kam es in der Elektro- und Elektronikindustrie mit ihren 300 Unternehmen und 67.000 Beschäftigten bisher nur zur Forderungsübergabe am 12. März, als nächster Termin wurde der 20. April anvisiert.

    BMW schickt 20.000 Beschäftigte in Kurzarbeit

    Vor 13 Stunden Der deutsche Autobauer BMW meldet aufgrund seiner Produktionsstopps in Deutschland Kurzarbeit für 20.000 Mitarbeiter an. Betroffen seien im wesentlichen Beschäftigte in den Werken in Dingolfing, München, Regensburg und Leipzig, erklärt eine Konzernsprecherin. BMW hatte Mitte März angekündigt, die Autoproduktion in Europa bis 19. April zu unterbrechen.

    Post-Bank "bank99" startet am 1. April

    Vor 7 Stunden Kein Aprilscherz: Ab 1. April startet die Post mit ihrer neuen Bank "bank99". Post-Partner folgen am 4. Mai. Zudem wird für die Post-Mitarbeiter ein "Coronakrisen-Bonus" ausgeschüttet.

    Post startet am Mittwoch mit neuer bank99

    Vor 14 Stunden Die Österreichische Post startet am 1. April mit ihrer neuen bank99. In 413 Post-Filialen werden Girokonten, Zahlungsverkehr, Kreditkarten, Debitkarten und Sparprodukte sowie Online-Services angeboten, wie die Post am Dienstag mitteilte. Am 4. Mai folgen die Post Partner. Für Post-Mitarbeiter gibt es wegen der Coronavirus-Krise eine Prämie von 200 Euro. 

    Kurzarbeit für immer mehr Mitarbeiter großer Firmen

    Vor 14 Stunden Immer mehr große Unternehmen nutzen die Möglichkeit der Kurzarbeit für ihre Mitarbeiter. Die Verkehrsbüro-Gruppe, Österreichs größter Tourismuskonzern, hat alle 3.000 Mitarbeiter in Österreich zur Kurzarbeit angemeldet. Bei McDonalds Österreich ist ein Großteil der 9.600 Beschäftigten betroffen. Nicht alle Franchisenehmer sollen mitgezogen haben, hieß es.

    SPÖ will Staatshilfen an Dividendenverbot knüpfen

    Vor 14 Stunden Die Rufe nach einem Dividendenverzicht für Unternehmen, die in der Coronakrise staatliche Unterstützung in Anspruch nehmen, werden lauter. In der Debatte schlägt nun die SPÖ vor, die Vergabe von staatlichen Hilfen an ein Dividendenverbot zu knüpfen. Auch aus heimischen Firmen selbst werden schon erste Forderungen nach einem Dividendenverzicht gestellt.

    Milliarden-Schaden im niederländischen Blumenhandel

    Vor 14 Stunden Der niederländische Blumenhandel ist durch die Corona-Krise schwer getroffen. Der Umsatz sei um mehr als 70 Prozent zurück gegangen, sagte der Sprecher von Royal Flora Holland, Michel van Schie. Sollte die Krise länger anhalten, dann erwartet der Sektor einen Gesamtschaden von zwei bis drei Mrd. Euro.

    OeNB: "Moderates" Szenario 2020 bringt 3% BIP-Rückgang

    Vor 15 Stunden Die Nationalbank geht für heuer in einem "moderaten COVID-19-Szenario" von einem Schrumpfen der österreichischen Wirtschaft um über drei Prozent aus.

    Edelweiss Digital unterstützt heimische Händler

    Vor 15 Stunden Das Team von Edelweiss Digital will österreichische Klein- und Mittelunternehmen unterstützen

    Banken warnen Senioren vor Gang in Filialen

    Vor 14 Stunden In Anbetracht des Monats-Endes warnen österreichische Banken unisono gerade die gefährdete Gruppe der Senioren vor dem Gang in die Filialen.

    Verkehrsbüro-Gruppe meldet Kurzarbeit für alle 3.000 Mitarbeiter an

    Vor 16 Stunden Die Verkehrsbüro-Gruppe, Österreichs größter Tourismuskonzern, hat alle 3.000 Mitarbeiter in Österreich zur Kurzarbeit angemeldet. Wie am Dienstag mitgeteilt wurde, seien bei den AMS-Stellen die Anträge für die Holding sowie für die operativen Tochtergesellschaften Ruefa, Eurotours, Verkehrsbüro Business Touristik, die Verkehrsbüro Hotellerie und Palais Event mit dem Cafe Central eingebracht worden.

    Kogler: Bezieherkreis für Härtefallfonds wird ausgeweitet

    Vor 15 Stunden Nach Kritik an den Anspruchskriterien beim Coronavirus-Härtefallfonds der Regierung für Kleinstunternehmen hat Vizekanzler Werner Kogler (Grüne) versichert, dass der Bezieherkreis ausgeweitet wird. "Es wird so sein, dass die Zugänge zum Härtefallfonds wesentlich erweitert werden", so Kogler am Dienstag.

    Stimmung in Chinas Industrie erholt sich von Rekordeinbruch

    Vor 20 Stunden Die Stimmung in Chinas Industrie hat sich nach einem Rekordeinbruch wegen des Coronavirus wieder aufgehellt. Wie das Pekinger Statistikamt am Dienstag mitteilte, machte der offizielle Einkaufsmanagerindex (PMI) des herstellenden Gewerbes im März einen Sprung von 35,7 auf 52 Punkte.

    Härtefallfonds: 82.000 Anträge, 89 Prozent abgeschlossen

    Vor 1 Tag Für den neu eingerichteten Härtefallfonds für Selbstständige, Ein-Personen-Unternehmen und Freischaffende sind bei der Wirtschaftskammer bis Montagabend (18.00 Uhr) rund 82.000 Anträge eingegangen, wie eine WKÖ-Sprecherin mitteilte. Davon seien 89 Prozent abgeschlossen. Seit Freitag, 17.00 Uhr, sind Anträge für Hilfen aus dem Fonds möglich. Diese werden von der Wirtschaftskammer abgewickelt.

    Streit im Handel um Verkauf von Non-Food-Artikeln

    Vor 15 Stunden Im Handel spitzt sich der Streit über den Verkauf von Bekleidung, Kinderspielzeug oder Gartenmöbel im Lebensmittelhandel zu.

    Corona-Krise: In Gefängnissen brodelt es nach weiteren Einschränkungen

    Vor 1 Tag In Österreichs Gefängnissen brodelt es, nachdem zur Verhinderung der Coronavirus-Verbreitung eine Reihe von Maßnahmen in Kraft getreten sind, die für die Insassen schwer hinnehmbar waren. Besuche von Angehörigen wurden eben so gestrichen wie Aus- und Freigänge. Zuletzt wurden auch Werkstätten geschlossen und die täglichen Hofspaziergänge abgesagt bzw. limitiert.

    Seit Beginn der Corona-Krise um 179.000 mehr Arbeitslose

    Vor 1 Tag Im März sind die Arbeitslosenzahlen aufgrund der Coronavirus-Krise auf ein Rekordhoch gestiegen. Zwischen 15. und 19. März ist die Arbeitslosigkeit in Österreich um rund 179.000 Personen angestiegen, teilte das Arbeitsmarktservice (AMS) am Montagnachmittag mit.

    Hoteliers begrüßen Klarheit zu Hotelsperren

    Vor 1 Tag Die Regierung hat weitere Maßnahmen zur Bekämpfung des Coronavirus bekanntgegeben - es soll keine touristischen Vermietungen geben. Alle Hotels, Pensionen und sonstigen Quartiere (auch Airbnb-Wohnungen) sollen geschlossen werden. Die Österreichische Hoteliervereinigung (ÖHV) und der Fachverband Hotellerie in der Wirtschaftskammer Österreich sind froh über die geschaffene Klarheit über Ostern.