Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1
  • VIENNA.AT
  • Wirtschaft

  • AUA fliegt ab 2. Oktober wieder nach China

    Vor 12 Minuten Erstmals seit Jänner fliegt die AUA (Austrian Airlines) wieder ein Ziel in China an. Vorerst geht es - nach mehrmaligen Verschiebungen - ab 2. Oktober einmal pro Woche nach Shanghai. Weitere Verbindungen nach China seien eine denkbare Option, hieß es am Donnerstag. Auf der Wunschliste steht laut Vorstand Andreas Otto derzeit ein zweiter wöchentlicher Shanghai-Flug.

    Kalifornien erlaubt ab 2035 nur emissionsfreie Neuwagen

    Vor 3 Stunden Kalifornien will ab dem Jahr 2035 den Verkauf von Neuwagen mit Verbrennungsmotoren verbieten. Gouverneur Gavin Newsom erließ am Mittwoch eine entsprechende Verordnung. Demnach sollen in 15 Jahren im bevölkerungsreichsten US-Staat nur noch neue Pkw und kleinere Lastfahrzeuge verkauft werden dürfen, die emissionsfrei sind. Alle neuen mittelgroßen und großen Lkw sollen demnach ab 2045 keine Benzin- oder Dieselmotoren mehr haben.

    Herbstlohnrunde startet mit Metaller-KV-Verhandlungen

    Vor 4 Stunden Am Donnerstagvormittag startet die Herbstlohnrunde mit den Metallern. Die Kollektivvertragsverhandlungen in der Metalltechnischen Industrie mit 127.500 Mitarbeitern sind überschattet von den wirtschaftlichen Auswirkungen der Coronapandemie. Um 11.00 Uhr steht die traditionelle Forderungsübergabe durch die Gewerkschafter an die Arbeitgebervertreter in der Wirtschaftskammer am Programm. Danach findet die erste Verhandlungsrunde statt.

    Casinos Austria melden 600 Mitarbeiter zur Kündigung an

    Vor 13 Stunden Die Casinos Austria haben 600 Mitarbeiter beim AMS zur Kündigung angemeldet. Im Konzern spricht man von einer Maximalzahl, die "deutlich geringer" werde, berichtet "diepresse.com". Es sei noch nicht absehbar, mit wie vielen Mitarbeitern ein freiwilliger Ausstieg oder ein Teilzeitmodell vereinbart werden kann, wird ein Sprecher des Unternehmens zitiert. Der Sparkurs kommt nicht überraschend. Das firmeneigene "ReFIT"-Sparpaket wurde bereits im Juli grundsätzlich gebilligt.

    Casinos Austria: 600 Mitarbeiter zur Kündigung angemeldet

    Vor 1 Stunde Die Casinos Austria haben 600 Mitarbeiter beim AMS zur Kündigung angemeldet. Allerdings spricht man laut "diepresse.com" im Konzern von einer Maximalzahl, die "deutlich geringer" werde. Es sei noch nicht absehbar, mit wie vielen Mitarbeitern ein freiwilliger Ausstieg oder ein Teilzeitmodell vereinbart werden kann, wird ein Sprecher des teilstaatlichen Glückspielkonzerns zitiert.

    Ex-Wirecard-Chef Braun bleibt in U-Haft

    Vor 16 Stunden Nach dem Bilanzskandal beim insolventen deutschen Zahlungsdienstleister Wirecard bleibt der frühere Vorstandschef Markus Braun vorerst in Untersuchungshaft. Ein Ermittlungsrichter des Amtsgerichts München eröffnete dem österreichischen Manager am Mittwoch einen neuen Haftbefehl, den die Staatsanwaltschaft beantragt hatte, wie das Gericht auf Anfrage mitteilte. Eine von Brauns Anwälten eingereichte Haftbeschwerde war damit erfolglos.

    Daimler will am Stammsitz in Stuttgart 4.000 Jobs abbauen

    Vor 18 Stunden Der Autobauer Daimler will im Rahmen seines Sparkurses am Konzernstammsitz in Stuttgart-Untertürkheim nach Betriebsratsangaben bis zum Jahr 2025 rund 4.000 Stellen abbauen. Ein Papier mit diesem Inhalt wurde von den örtlichen Arbeitnehmervertretern unter den Beschäftigten verteilt, wie die Deutsche Presse-Agentur am Mittwoch erfuhr. Zuvor hatten "Stuttgarter Zeitung" und "Stuttgarter Nachrichten" darüber berichtet.

    Globales Geldvermögen trotz Coronakrise gewachsen

    Vor 19 Stunden Das globale Geldvermögen ist heuer im ersten Halbjahr trotz der Coronapandemie und der damit einhergehenden Wirtschaftskrise gewachsen. Der Anstieg betrug laut dem neuesten Allianz Vermögensreport 1,5 Prozent. Der "Global Wealth Report" analysiert alljährlich Geldvermögen und Verschuldung der privaten Haushalte in fast 60 Ländern. Österreich ist im Vorjahr weiterhin das 16. reichste Land der Welt geblieben. Drastisch gesunken ist hingegen das Einkommen von Arbeitnehmern.

    Brauereien verlieren ihren halben Bierumsatz mit Wirten

    Vor 21 Stunden Die Brauereien haben am Mittwoch Alarm geschlagen: Das wichtige Geschäft mit Wirten, Hotels und Veranstaltungen bricht weiter ein. Seit am Montag die Corona-Maßnahmen wieder verschärft wurden, sind die Vorhersagen für die nächsten Monate für die Branche trist. "Wir blicken einem äußerst kritischen Herbst sowie Winter entgegen und erwarten Umsatzrückgänge von bis zu 50 Prozent", erklärte Brauereiverbandschef Sigi Menz am Mittwoch.

    Schutzmaske wird beim Einkaufen besser angenommen

    Vor 22 Stunden Trotz der Coronaregeln - Tragen einer Mundnasenschutzmaske und Abstand halten - scheint bei den Österreichern beim Einkaufen Normalität einzukehren, zumindest wenn man einer Umfrage unter 1.248 Personen von Ende Juli/Anfang August glaubt. 57 Prozent gaben gegenüber Offerista an, sich beim Einkaufen wie vor Corona zu fühlen, Mitte April waren es nur 30 Prozent gewesen. Die Angst sich beim Einkauf anzustecken, ging von 26 Prozent Mitte April auf zuletzt 16 Prozent zurück.

    Verbund kauft für 437 Mio. Euro 51 Prozent der Gas Connect

    Vor 22 Stunden Der Verbund kauft dem Öl- und Gasriesen OMV für 271 Mio. Euro die 51-Prozent-Mehrheit an der bisherigen OMV-Tochter Gas Connect Austria (GCA) ab. Außerdem übernimmt der Stromkonzern 165,9 Mio. Euro an Verbindlichkeiten, welche die GCA gegenüber der OMV hat. Das Closing ist für 2021 geplant. Aus dem Kaufpreis ergibt sich ein Unternehmenswert des Gaspipeline-Betreibers GCA von 980 Mio. Euro für 100 Prozent des schuldenfreien Unternehmens.

    AMS-Chef rechnet trotz Krise nicht mit 800.000 Arbeitslosen

    Vor 23 Stunden AMS-Chef Johannes Kopf erwartet in den nächsten Monaten steigende Arbeitslosenzahlen, aber nicht 800.000 Arbeitslose. "In absoluten Zahlen wird sie natürlich steigen - um rund 100.000, möglicherweise 120.000 auf mehr als 500.000", sagte Kopf in der "Kleinen Zeitung". "Die 800.000 halte ich nicht für seriös, die sehen wir gar nicht." Eine aussagekräftige Einschätzung der Auswirkungen der Coronakrise auf dem Arbeitsmarkt sei aber erst nächsten Sommer möglich.

    AMS-Chef Kopf rechnet nicht mit 800.000 Arbeitslosen

    Vor 16 Stunden Zwar rechnet AMS-Chef Johannes Kopf in den nächsten Monaten mit steigenden Arbeitslosenzahlen, er erwartet jedoch keine 800.000 Arbeitslose.

    Schramböck verteidigt frühere Sperrstunde

    Vor 20 Stunden Wirtschaftsministerin Margarete Schramböck (ÖVP) hat am Mittwoch die Vorverlegung der Sperrstunde in den drei westlichen Bundesländern als Maßnahme gegen das Coronavirus verteidigt.

    Musk verspricht günstigen Tesla

    Vor 17 Stunden Elon Musk will einen Tesla zum Schnäppchenpreis auf den Markt bringen - der zudem vollautonom fahren kann. "Wir sind zuversichtlich, dass wir ein sehr, sehr überzeugendes Elektroauto für 25.000 Dollar bauen können", sagte der Unternehmer am Dienstag bei Teslas "Battery Day" im kalifornischen Fremont. Allerdings müssen sich Kunden noch gedulden, denn Voraussetzung dafür, dass die Preise so stark fallen können, sind drastische Kostensenkungen in der Batterieherstellung.

    Taxischein muss künftig alle fünf Jahre erneuert werden

    Vor 1 Tag Ab Anfang 2021 werden Taxi- und Mietwagengewerbe zusammengelegt. Verkehrsministerin Leonore Gewessler (Grüne) hat nun die Bedingungen für den Erwerb einer Lenkerberechtigung festgelegt. Zunächst braucht es eine Ausbildung. Der Taxischein muss dann alle fünf Jahre erneuert werden. Für Taxler gilt eine Alkoholgrenze von 0,1 Promille. Vertrauenswürdigkeit und Deutschkenntnisse sind künftig zentrale Anforderungen für Lenker im "Personenbeförderungsgewerbe mit PKW".

    10x by IAW bietet Vorarlberger Start-ups eine Bühne

    Vor 23 Stunden Einblicke in die Vorarlberger Start-up- und Gründer*innen Szene gab es am Dienstag bei der 10x by IAW. Das neueste Format im Rahmen der Interactive West bot acht jungen Unternehmer*innen die Möglichkeit, sich und ihr Unternehmen einem breiten Publikum vorzustellen.

    Ex-Finanzminister Grasser ortet Hochegger/WKStA-Deal

    Vor 2 Tagen Ex-Finanzminister Karl-Heinz Grasser hat sich im Korruptionsprozess rund um die Bundeswohnungs-Privatisierung (Buwog u.a.) in seiner zweieinhalbstündigen Erklärung am Dienstag auf den mitangeklagten, teilgeständigen Ex-Lobbyisten Peter Hochegger und die Wirtschafts- und Korruptionsstaatsanwaltschaft (WKStA) eingeschossen. Hochegger habe mit seinem Teilgeständnis das Schöffengericht "mehrfach belogen", weil er nicht mehr ins Gefängnis wolle, sagte Grasser am Nachmittag.

    Wirecard Österreich an deutschen Investor verkauft

    Vor 2 Tagen Wirecard Österreich ist am Dienstag an die deutsche Private-Equity-Gesellschaft Aurin Investment Group verkauft worden. Das teilte die Insolvenzverwalterin Ulla Reisch am späten Nachmittag mit. Der Preis liegt laut der deutschen Zeitung "Handelsblatt" unter Berufung auf Finanzkreise bei knapp 4 Mio. Euro.

    Freispruch und Diversion für Haberleitner im Dayli-Prozess

    Vor 2 Tagen Nach der Pleite der Drogeriemarktkette Dayli im Jahr 2013 ist deren Chef Rudolf Haberleitner vom Vorwurf der grob fahrlässigen Beeinträchtigung von Gläubigerinteressen am Dienstag in einem Strafprozess am Landesgericht Linz nicht rechtskräftig freigesprochen worden. In einem weiteren Anklagepunkt steht eine Diversion in Aussicht. Die Privatbeteiligten mit ihren Forderungen wurden auf den Zivilrechtsweg verwiesen.

    IATA will Corona-Schnelltests für international Reisende

    Vor 2 Tagen Flugpassagiere sollen wieder sorglos international reisen können - dafür fordert der Dachverband der Fluggesellschaften (IATA) Corona-Schnelltests direkt vor dem Abflug für jeden Reisenden. Damit würden Quarantänevorschriften im Zielland überflüssig, sagte IATA-Chef Alexandre de Juniac am Dienstag in Genf. Solche Maßnahmen würgten nämlich jede erhoffte Erholung im Luftverkehr ab, warnte er.

    Hotellerie schwer von Coronakrise getroffen: Pleiten und Kündigungen befürchtet

    Vor 1 Tag Die Hotellerie in Wien wurde besonders schwer von der Coronakrise getroffen. Es werden Pleiten und Kündigungswellen erwartet.

    Arbeitsmarkt steht vor stürmischerem Herbst

    Vor 2 Tagen Über den Sommer ist die Arbeitslosigkeit am coronabedingt massiv beeinträchtigten Arbeitsmarkt gegenüber dem bisherigen Höhepunkt der Krise Mitte April weiter zurückgegangen. Aktuell sind beim Arbeitsmarktservice (AMS) 403.398 Jobsuchende gemeldet - um 560 weniger als vor einer Woche, aber um 75.000 mehr als vor einem Jahr, wie Arbeitsministerin Christine Aschbacher (ÖVP) bekanntgab. Zusätzlich sind 296.486 Menschen in Kurzarbeit - um 92.000 weniger als in der Vorwoche.

    Coronakrise überschattet Metaller-KV-Verhandlungen

    Vor 2 Tagen Kommenden Donnerstag startet die Herbstlohnrunde mit dem Beginn der Kollektivvertragsverhandlungen in der Metalltechnischen Industrie. Die Coronakrise macht die KV-Verhandlungen für die Arbeitgeber- und Arbeitnehmervertreter zu einem Drahtseilakt. Der Fachverband Metalltechnische Industrie (FMTI) plädiert aufgrund der Corona-Wirtschaftskrise für eine Verschiebung auf 2021, die Gewerkschaft besteht auf einen raschen Abschluss mit "nachhaltigen Lohn- und Gehaltserhöhungen".

    HoT-Chef: 5G kommt erst 2022 im Massenmarkt an

    Vor 2 Tagen Die mittlerweile mehr als eine Million Kunden des Mobilfunkanbieters Hofer Telekom (HoT) werden noch bis 2022 auf die neueste, fünfte Mobilfunkgeneration (5G) warten müssen. HoT-Chef Michael Krammer erwartet, dass 5G erst in zwei Jahren im Massenmarkt ankommt. Dann würden preiswerte 5G-fähige Endgeräte verfügbar sein, sagte Krammer am Dienstag. Man werde 5G anbieten, sobald dies kundenrelevant sei, "mit wem auch immer", fügte er hinzu.