Daimler ruft wegen Brandgefahr weltweit 300.000 Autos zurück

13.02.2020 Daimler ruft weltweit fast 300.000 Autos von Mercedes-Benz wegen Brandgefahr zurück. Betroffen sind laut deutschem Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) bestimmte E-Klasse- sowie CLS-Modelle, allesamt Diesel aus den Baujahren 2015 bis 2019. Zuvor hatte das Portal "kfz-rueckrufe.de" darüber berichtet.

Pkw-Maut: Deutsche Schiedsklage gegen Kapsch und CTS Eventim

13.02.2020 Die im Sommer 2019 vom Europäischen Gerichtshof gekippte Pkw-Maut in Deutschland trifft die daraufhin kurzerhand gekündigten Mautbetreiber - darunter auch die österreichische Kapsch TrafficCom - hart. Im Streit um Schadenersatz zieht das deutsche Verkehrsministerium deutschen Zeitungsberichten von Donnerstag zufolge vor ein Schiedsgericht. Berlin will auch Vertragsstrafen geltend machen.

Brau Union hat bei Fohrenburg künftig alleinige Kontrolle

13.02.2020 Die zur Heineken-Gruppe gehörende österreichische Brau Union ist künftig Haupteigentümerin der Vorarlberger Brauerei Fohrenburg.

Bausparer sind "out": Ist Krypto die Zukunft?

14.02.2020 Dem Bankenwesen steht ein Umbruch bevor - nicht zuletzt ausgelöst von der Blockchain-Technologie. Dabei sind besonders Junge den neuen Kryptowährungen aufgeschlossen.

Ikea plant in Österreich Mietmöbel und mehr City-Geschäfte

13.02.2020 Mieten statt kaufen - ein Service, der schon in vielen Branchen angeboten wird, erreicht nun auch den Möbelhandel. Ikea testet die Verleihung von Möbeln derzeit weltweit, bis spätestens Ende 2021 sollen Billy, Malm & Co auch in Österreich auf Zeit ausgeborgt werden können. "Eher früher", kündigte der neue Ikea-Österreich-Chef Alpaslan Deliloglu am Donnerstag bei einem Pressegespräch an.

Nach Tod von Firmengründer Hubert Palfinger: HPT insolvent

13.02.2020 Am Landesgericht Leoben ist am Mittwoch das Konkursverfahren über die Hubert Palfinger Technologies GmbH (HPT) eröffnet worden. Wie der KSV1870 heute mitteilte, wurden mit dem Tod des Firmengründers Hubert Palfinger senior - er starb am 19. Jänner nach Krankheit - die finanziellen Zuschüsse an das Unternehmen eingestellt. Nun hat der Betriebsrat wegen ausstehender Gehälter die Insolvenz beantragt.

Korruptions-Strafe brachte Airbus Milliardenverlust ein

13.02.2020 Der europäische Luft- und Raumfahrtkonzern Airbus hat 2019 dem Korruptionsskandal Tribut gezollt und einen Verlust von 1,36 Mrd. Euro eingefahren. Ein Jahr zuvor hatte der Gewinn noch mehr als 3 Mrd. Euro betragen. Nach einer Einigung mit Behörden wegen Bestechungs- und Korruptionsvorwürfen hatte Airbus eingewilligt, zusammen 3,6 Mrd. Euro in Frankreich, Großbritannien und den USA zu zahlen.

Geld retour für EVN-Kunden - Einigung im Preisklausel-Streit

13.02.2020 Mehrere hunderttausend Kunden des niederösterreichischen Energieversorgers EVN bekommen nach einer außergerichtlichen Einigung mit dem Verein für Konsumenteninformation (VKI) im Streit um eine Preiserhöhungsklausel eine Gutschrift im EVN-Bonusprogramm bzw. alternativ kleine Geldbeträge in bar zurück. In Summe geht es um einen einstelligen Millionen-Euro-Betrag, so die EVN am Donnerstag zur APA.

Flixbus will weiter expandieren

13.02.2020 Zum siebenjährigen Bestehen hat Fernbus-Marktführer Flixbus am Donnerstag Pläne für die Expansion nach Großbritannien und Portugal angekündigt. Noch in diesem Jahr werde das Unternehmen dort "ein nationales Netzwerk etablieren und gleichzeitig internationale Verbindungen ausbauen", teilte Flixbus in München mit. In Heimmarkt Deutschland gebe es dagegen derzeit ein eher schwieriges Marktumfeld.

AK: Pakete aus China in Zukunft wohl deutlich teurer

13.02.2020 Pakete aus China dürften in den nächsten Jahren deutlich teurer für Konsumenten werden. "Die Waren werden sicher teurer werden, weil eben Umsatzsteuer dann zu zahlen ist und eine Extragebühr an die Post", sagte Gabriele Zgubic, Leiterin der Abteilung Konsumentenschutz in der Arbeiterkammer (AK), am Donnerstag im Gespräch mit dem Ö1-Morgenjournal des ORF.

EU senkt Wachstumsprognose für Österreich auf 1,3 Prozent

13.02.2020 Die EU-Kommission hat die Wachstumsaussichten für Österreich erneut leicht zurückgenommen.

Buchungseingang bei Kreuzfahrten trotz Coronavirus normal

13.02.2020 Wegen des Coronavirus kommt die Kreuzfahrtbranche zunehmend unter Druck. In Japan sind sogar rund 3.600 Passagiere und Crew-Mitglieder eines Kreuzfahrtschiffes unter Quarantäne gestellt. Die Kreuzfahrtsparte des Reisekonzerns TUI hat die Vorsorgemaßnahmen verschärft. Eine Buchungszurückhaltung bemerkt TUI Cruises derzeit aber nicht. Auch bei Ruefa sei der Buchungseingang "derzeit relativ normal".

Industrie-Produktionskosten geringer als in Deutschland

13.02.2020 Die Produktionskosten in der stark exportorientieren österreichischen Industrie liegen unter jenen führender Industrienationen wie Deutschland, Frankreich, Italien, Belgien oder der Schweiz. Das zeigt der neueste BCG Global Manufacturing Cost-Competitiveness Index. "Österreich schlägt sich hier nicht schlecht", heißt es von BCG-Experten gegenüber der APA.

Eurofighter: Tanner droht Airbus mit Vertragsausstieg

13.02.2020 Verteidigungsministerin Klaudia Tanner (ÖVP) legt in der Causa Eurofighter einen Gang zu und droht dem Airbus-Konzern mit einer Rückabwicklung des Eurofighter-Kaufvertrags.

Mobilfunk-Messe in Barcelona wegen Coronavirus abgesagt

13.02.2020 Die weltweit wichtigste Mobilfunk-Messe Mobile World Congress (MWC) in Barcelona fällt heuer wegen der Coronavirus-Gefahr aus. Die Veranstalter sagten sie am Mittwoch ab. Die weltweite Sorge wegen des Ausbruchs der Coronavirus-Krankheit, Bedenken bei Reisen und andere Umstände machten es "unmöglich für die GSMA, an dem Ereignis festzuhalten", teilte die Mobilfunk-Anbieter-Vereinigung (GSMA) mit.

Laufen Austria AG baut 130 Mitarbeiter in Wilhelmsburg ab

12.02.2020 Der Sanitärkeramikhersteller Laufen Austria AG stellte die Produktion in Wilhelmsburg in Niederösterreich im zweiten Quartal des Jahres ein. Damit verbunden ist nach Firmenangaben der Abbau von 130 der bisher 190 Mitarbeiter. Ein Teil der Produktion werde nach Gmunden in Oberösterreich, der Rest in angrenzende europäische Standorte verlagert.

Laufen Austria AG stoppt Produktion in NÖ: 130 Mitarbeiter betroffen

12.02.2020 Im zweiten Quartal 2020 wird die Laufen Austria AG ihre Produktion am Standort Wilhelmsburg einstellen.

Ölriese BP will bis 2050 klimaneutral werden

12.02.2020 Der britische Öl- und Gaskonzern BP will bis spätestens 2050 klimaneutral werden. Damit kündigt ein weiterer Ölgigant Maßnahmen an, um die Treibhausgaseffekte einzudämmen. In der Branche gibt es zunehmend Druck von großen Investoren und Aktivisten, dass die Unternehmen klimaneutraler werden müssen.

AUA setzt Rotstift an - Jede dritte Führungskraft muss gehen

12.02.2020 Die AUA (Austrian Airlines) setzt wieder den Rotstift an. Binnen zwei Jahren wird im Konzern mehr als jede zehnte Stelle gestrichen. Mit der Umsetzung des Sparpakets hat die österreichische Lufthansa-Tochter bereits begonnen, konkret bei den Führungskräften. Von rund 300 Führungspositionen sollen etwa 90 wegfallen - ein Abbau um 30 Prozent, teilte die AUA am Mittwoch mit.

Modekette Jones will nach Insolvenz auf Nachhaltigkeit setzen

12.02.2020 Um Kundinnen in die Läden zu locken, will die Modekette Jones künftig die Nachhaltigkeit der Materialen und Fertigungsweise besser sichtbar machen.

Modekette Jones sucht einen Investor

12.02.2020 Die heimische Modekette Jones sucht nach dem kürzlich abgeschlossenen Insolvenzverfahren nun einen Investor. Mit einem Fokus auf Nachhaltigkeit will man wieder mehr Kundinnen in die Läden locken. Um die Trendwende finanziell zu schaffen, hat die Firma den Filialstand hierzulande von 35 auf 33 reduziert, Mieten nachverhandelt, Teile des Zentrallagers geschlossen und das Sortiment gestrafft.

Europaparlament stimmt Freihandelsabkommen mit Vietnam zu

12.02.2020 Das Europaparlament hat grünes Licht für ein Freihandelsabkommen zwischen der Europäischen Union und Vietnam gegeben. Eine große Mehrheit der Abgeordneten stimmte am Mittwoch in Straßburg für das Abkommen mit dem asiatischen Staat. Damit nahm das Vertragswerk aufseiten der EU die letzte Hürde, damit es im Frühjahr in Kraft treten könnte. Vietnam hat über das Abkommen noch nicht abgestimmt.

Interesse der Österreicher an Wertpapieren steigt

12.02.2020 Das Interesse der Österreicherinnen und Österreicher am Kauf von Wertpapieren hat sich zwischen 2017 und 2020 verdoppelt. Das Wissen darüber hinkt allerdings weiter hinterher, zeigt eine Umfrage von Peter Hajek im Auftrag des Aktienforums. Aktienforum und Industriellenvereinigung (IV) leiten daraus eine große Chance ab, den Aktienmarkt in Schwung zu bringen.

Sparpaket: AUA streicht 30 Prozent der Führungsjobs

12.02.2020 700 Stellen hat die AUA zuletzt im Zuge eines Sparplans gestrichen. Nun sollen auch in der Führungsriege rund 90 Arbeitsplätze wegfallen.

Casinos-Aktionärssitzung zur Aufstockung von Sazka

12.02.2020 Der Novomatic-Konzern informiert heute die Miteigentümer der Casinos Austria darüber, dass er sein 17-prozentiges Casinos-Aktienpaket an die tschechische Sazka verkaufen will. Der Deal kann nicht einfach über die Bühne gehen, weil alle Aktionäre, auch der Staat, ein anteiliges Aufgriffsrecht haben. Nach Ansicht von Anlegerschützer Wilhelm Rasinger sollte der Staat die Casinos an die Börse bringen.

Trotz Coronavirus: Mehr Passagiere am Flughafen Wien im Jänner

12.02.2020 Der Flughafen Wien verzeichnete im Jänner wieder mehr Passagiere, 2,1 Millionen Reisende passierten Wien-Schwechat. Allerdings ging das Frachtaufkommen etwas zurück.

Nissan verklagt Ex-Boss Carlos Ghosn

12.02.2020 Der japanische Renault-Partner Nissan hat seinen in den Libanon geflohenen früheren Chef Carlos Ghosn auf Schadenersatz in Millionenhöhe verklagt. Wie das Unternehmen am Mittwoch bekannt gab, wurde beim Bezirksgericht in Yokohama eine Zivilklage über 10 Mrd. Yen (83,5 Mio. Euro) eingereicht.

Flughafen Wien im Jänner mit Passagier-Plus von 14 Prozent

12.02.2020 Das Passagieraufkommen am Flughafen Wien ist im Jänner um 14,4 Prozent auf 2,1 Millionen Reisende gestiegen. Die börsenotierte Flughafen-Wien-Gruppe mit dem Flughafen Wien, Malta Airport und Flughafen Kosice verzeichnete ebenfalls ein Plus von 14 Prozent auf 2,5 Millionen Reisende.

BAWAG macht 2019 Rekordgewinn

12.02.2020 Die BAWAG hat 2019 nach vorläufigen Zahlen kräftig zugelegt und einen Rekordgewinn erzielt. Vor Steuern legte der Überschuss um sechs Prozent auf 604 Millionen Euro zu, womit das ausgegebene Jahresziel von mindestens 600 Mio. Euro punktgenau erreicht wurde. Der Nettogewinn stieg um fünf Prozent auf 459 Mio. Euro.

Weiteres Rekordjahr für Baukonzern Strabag

12.02.2020 Das Jahr 2019 ist für den Baukonzern Strabag erneut gut gelaufen. Die Bauleistung stieg um zwei Prozent auf 16,6 Mrd. Euro. "Wie bereits in den Vorjahren blicken wir auf ein Rekordjahr zurück", sagte Vorstandschef Thomas Birtel am Mittwoch. "Von einer allgemeinen konjunkturellen Eintrübung oder gar einem Einbruch kann aus unserer Sicht keine Rede sein", gibt er sich auch für 2020 zuversichtlich.