Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1
  • VIENNA.AT
  • Wirtschaft

  • Immobiliengesellschaft WW Holding AG insolvent: Wienwert soll verkauft werden

    18.01.2018 Der Immobiliengesellschaft WW Holding AG hat am Donnerstag ein Insolvenzverfahren angekündigt. Die Wienwert AG solle verkauft werden.

    Niki-Verkauf: Lauda verspricht in offenem Brief Jobs für alle Mitarbeiter

    17.01.2018 Im Zuge des Verkaufs der insolventen Fluglinie Niki wendet sich der Airlinegründer Niki Lauda nun mit einem offenen Brief an die Mitarbeiter und verspricht darin ein "Job-Angebot" für alle. Er wolle nicht nur den Flugbetrieb, sondern auch die Verwaltung und die Technik übernehmen.

    "Solidarität für Post-Bedienstete": Manuela Auer fordert Besserung der prekären Arbeitssituation

    18.01.2018 Für Manuela Auer, Vizepräsidentin der Arbeiterkammer Vorarlberg, ist die derzeitige Situation in der Post AG nicht tragbar. Mit der Petition "Solidarität mit den Post-Bediensteten" ruft sie zur Unterstützung der Postmitarbeiter in Vorarlberg auf und stellt klar, was sich in Zukunft ändern muss.

    car2go wächst in Wien auf 138.000 Kunden

    17.01.2018 car2go gab am Mittwoch seine letztjährigen Zahlen für Wien bekannt. Insgesamt konnte der Carsharing-Anbieter ein Kundenplus von 18 Prozent auf 138.000 Kunden verzeichnen.

    Inflationsrate in Österreich steigt auf 2,1 Prozent

    17.01.2018 Besonders die hohen Treibstoffpreise, Mieten und Nahrungsmittel trieben die Inflationsrate in Österreich 2017 in die Höhe. Mit 2,1 Prozent ist das heimische Preisniveau so hoch wie zuletzt im Jahr 2012.

    Digitalbranche geht mit großen Ambitionen ins neue Jahr

    17.01.2018 Das neue Jahr beginnt bei iab austria genauso ambitioniert, wie das letzte geendet hat. Beim Jahresauftakt die Interessensvertretung der heimischen Digitalbranche ging es vor allem darum, wie man mit den Digitalgiganten Google, Facebook, Amazon und Co. konkurrieren könne.

    "Familiärer Notfall": Grasser-Prozess in dieser Woche abgesagt

    16.01.2018 Im Korruptionsprozess gegen Ex-Finanzminister Karl-Heinz Grasser (FPÖ/ÖVP) und 13 weitere Angeklagte kommt es zur nächsten Verzögerung. Nachdem vergangenen Donnerstag wegen der Erkrankung des beisitzenden Richters der zehnte Verhandlungstag abberaumt wurde, fallen diese Woche beide Verhandlungstage am Mittwoch und am Donnerstag (17. und 18. Jänner) aus.

    Passagierrekord und Gewinnsteigerung: Flughafen Wien hebt ab

    16.01.2018 Trotz Niki-Insolvenz erzielte der Flughafen Wien 2017 einen Besucherrekord. Insgesamt flogen 24,4 Millionen Passagiere von oder nach Wien. Auch geschäftlich schließt Schwechat deutlich positiv ab. Man geht mit einem Gewinn von über 120 Millionen Euro aus. Im Plus sind auch die Auslandsbeteiligungen in Malta und Kosice.

    Tourismus in Österreich: Stärkstes Nächtigungsplus in Wien

    16.01.2018 Insgesamt 1,1 Millionen Gästebetten wurden in Österreich in der Tourismussaison 2016/17 in 64.830 Beherberungsbetrieben bereitgestellt. Das bedeutet eine Steigerung von 0,8 Prozent gegenüber dem Vorjahr. In der Wintersaison 2016/17 lag die Bettenauslastung mit 36,2 Prozent um 0,7 % über jener der Sommersaison 2017. Die Auslastung im Winter veränderte sich kaum - im Sommer stieg sie hingegen um 0,8 Prozent. Die stärksten Zuwächse waren in Wien zu verzeichnen.

    Niki-Insolvenz: Regierung verspricht Mitarbeiter zu unterstützen

    16.01.2018 Die Regierung verspricht den Mitarbeitern der insolventen Air-Berlin-Tochter Niki vollste Unterstützung. Man werde "alles tun, damit die Mitarbeiter eine Zukunft haben", so Infrastrukturminister Norbert Hofer (FPÖ) vor dem Ministerrat am Dienstag. Niki habe zwei große Assets, nämlich die Start- und Landerechte (sogenannte Slots) und das Know-how der Mitarbeiter. Diese seien ein "großes Kapital".

    Bitcoin-Kurs sackt ab

    16.01.2018 Die umstrittene Digitalwährung Bitcoin hat am Dienstag erneut einen schweren Kurseinbruch verzeichnet. Marktbeobachter sprachen von einer starken Verunsicherung der Anleger. Zeitweise rutschte der Kurs des Bitcoin auf wichtigen Handelsplattformen deutlich unter die Marke von 12.000 US-Dollar (9.774 Euro).

    Regierung verspricht Niki-Mitarbeitern Unterstützung

    16.01.2018 Infrastrukturminister Norbert Hofer (FPÖ) hat den Mitarbeitern der insolventen Air-Berlin-Tochter Niki die Unterstützung der Regierung zugesagt.

    Wegen Trump-Besuch: Himmel über Davos wird gesperrt

    15.01.2018 Verantwortliche des Flughafens Zürich rechnen wegen den Weltwirtschaftsforum mit 1000 zusätzlichen Flugbewegungen in den nächsten Wochen.

    Niki-Insolvenz: Österreichische Masseverwalterin kann nur heimische Assets verkaufen

    15.01.2018 Durch die beiden gleichberechtigten Insolvenzverfahren über die Fluglinie Niki in Deutschland und Österreich gibt es auch zwei Insolvenzmassen.

    Airbus-Manager: Ohne Emirates-Deal steht A380-Programm vor dem Aus

    15.01.2018 Ohne eine neue Bestellung der Golf-Airline Emirates steht der weltgrößte Passagierjet A380 nach Angaben von Airbus-Verkaufschef John Leahy vor dem Aus.

    Wifo-Prognose: Wiener Wirtschaft wächst heuer um 2,5 Prozent

    15.01.2018 In einer aktuellen Prognose geht das Wirtschaftsforschungsinstitut (Wifo) davon aus, das die Wiener Wirtschaft im Jahr 2018 genauso stark wachsen wird wie im Vorjahr.

    Köstinger gegen Aus von Dieselprivileg

    15.01.2018 Geht es nach Landwirtschafts- und Umweltministerin Elisabeth Köstinger (ÖVP) wird das sogenannte Dieselprivileg, also die steuerliche Begünstigung des Treibstoffs, in Österreich bleiben.

    Automesse in Detroit eröffnet

    15.01.2018 In Detroit ist am Sonntagabend die jährliche Automesse eröffnet worden. US-Verkehrsministerin Elaine Chao warb in einer Rede für die umstrittene Steuerreform von Präsident Donald Trump, die die Investitionen in den USA ankurbeln und "positive Auswirkungen" auf die Autobranche haben werde.

    "Werde selbstverständlich Angebot abgeben": Lauda bietet erneut für Niki

    14.01.2018 Niki Lauda begrüßt die Verlagerung des Insolvenzverfahrens der Fluglinie Niki von Deutschland nach Österreich. "Ich werde selbstverständlich ein Angebot abgeben", so Lauda.

    Böhmdorfer ruft in Grasser-Prozess Generalprokuratur an

    14.01.2018 Der Buwog-Prozess, in dem unter anderem der ehemalige FPÖ- bzw. ÖVP-Finanzminister Karl-Heinz Grasser unter Anklage steht, ist um eine Facette reicher. Der Rechtsanwalt Dieter Böhmdorfer hat sich laut einem Bericht des Nachrichtenmagazins "profil" in das Verfahren eingeschaltet und die Generalprokuratur angerufen.

    Niki-Hauptinsolvenzverfahren in Korneuburg: Neue Chancen für Bieter

    12.01.2018 Das Landesgericht Korneuburg hat das Insolvenzverfahren der Air-Berlin-Tochter Niki nach Österreich geholt. Es handle sich bei dem am Freitag eröffneten Konkursverfahren um ein Hauptverfahren im Sinne der EU-Insolvenzordnung, heißt es im Konkusedikt. Der Bieterprozess wird im Eiltempo wiederholt, womit den Bietern neue Chancen eröffnet werden.

    BAWAG und Easybank offline

    11.01.2018 Die BAWAG und ihre Tochter Easybank sind seit etwa 10.00 Uhr offline. Nach Angaben der Bank gibt es eine technische Störung beim Provider A1, der allerdings nicht auf einen Hackerangriff zurück zu führen sei.

    "Sekundärverfahren": Niki hat in Österreich Konkursverfahren beantragt

    11.01.2018 Parallel zur in Deutschland anhängigen Insolvenzcausa hat die österreichische Air-Berlin-Tochter Niki Luftfahrt GmbH in Österreich ein Konkursverfahren beantragt.

    Grasser-Prozess: Zehnter Verhandlungstag heute abgesagt

    11.01.2018 Verschnaufpause im Korruptionsprozess gegen Ex-Finanzminister Karl-Heinz Grasser (FPÖ/ÖVP) und 13 weitere Angeklagte.

    Niki-Insolvenz: Antragsfrist endet bald, Regierung in Gespräche eingebunden

    10.01.2018 Für ihren Sekundär-Insolvenzantrag hat die Air-Berlin-Tochter Niki nur mehr bis Donnerstag Zeit. Die Regierungsspitze hat am Mittwoch im Ministerrat bekundet, in Gespräche eingeschaltet zu sein.

    "Hartz IV"-Debatte: Regierung will neues Arbeitslosengeld-Modell bis Jahresende

    10.01.2018 Es ist fix: Bei Arbeitslosen wird künftig auf ihr Vermögen zugegriffen werden können, allerdings nur bei jenen, die erst kurz ins System einzahlen und sich "durchschummeln" wollen. Mit dieser Festlegung hat die Regierungsspitze am Mittwoch versucht, die Diskussion über die Einführung eines "Hartz IV"-Modells in Österreich zu beenden.

    Burschenschafter Schiefer soll neuer ÖBB-Aufsichtsrat werden

    10.01.2018 Verkehrsminister Norbert Hofer (FPÖ) hat Brigitte Ederer ihre Ablöse als ÖBB-Aufsichtsratsvorsitzende angekündigt.

    Positiv-Bilanz: 2017 fanden über 600.000 Arbeitslose einen neuen Job

    10.01.2018 Im vergangenen Jahr hat das Arbeitsmarktservice (AMS) 604.356 Jobsuchenden eine neue Arbeitsstelle verschafft - das waren um 3,2 Prozent oder 18.928 Personen mehr als 2016. Die Arbeitsvermittler führen die Steigerung auf die erstarkende Konjunktur zurück. Der neue Job wurde dabei relativ rasch gefunden.

    Neunter Tag im Grasser-Prozess startet mit Rüge für Ainedter

    10.01.2018 Der neunte Verhandlungstag im Grasser-Prozess hat Mittwochfrüh mit einer scharfen Rüge der Richterin Marion Hohenecker für Grassers Verteidiger Manfred Ainedter begonnen.

    Tag 9 im BUWOG-Prozess: Grasser-Verteidiger erhält Rüge von Richterin

    10.01.2018 Der neunte Verhandlungstag im BUWOG-Prozess startete mit einer scharfen Rüge der Richterin Marion Hohenecker für Grassers Verteidiger Manfred Ainedter, da der Anwalt die Schöffen angesprochen hatte.

    Trotz Rechtsstreits: Air-Berlin-Tochter Niki kämpft um Verkauf an IAG

    10.01.2018 Die insolvente Air-Berlin-Tochter Niki kämpft um eine neue Heimat beim Luftfahrtkonzern IAG. Bis Ende der Woche werde ein "Sekundär-Insolvenzverfahren" in Österreich beantragt, um den Vertrag mit der spanischen IAG-Billigtochter Vueling abzusichern.

    Automobilzulieferer Henn gab 2017 kräftig Gas

    10.01.2018 Aktuell zieht das Team des Automotive-Zulieferers in sein neues Headquarter und stellt die Weichen für weiteres Wachstum.

    MWSt-Senkung im Tourismus soll bald fixiert werden

    10.01.2018 Die Senkung der Umsatzsteuer für Urlaubsübernachtungen von 13 auf zehn Prozent soll laut Tourismusministerin Elisabeth Köstinger (ÖVP) bald fixiert werden. "Das wird in den nächsten Wochen ausgearbeitet", sagte Köstinger im APA-Interview.

    Stellenzugangsrekord bei AMS im Jahr 2017, 71 Prozent Vollzeitjobs

    9.01.2018 Das AMS hat im Jahr 2017 angesichts der guten Entwicklung der Konjunktur in Österreich sowie starker Arbeitskräftenachfrage von Unternehmen einen Stellenzugangsrekord zu verzeichnen.

    Sony-Chef sieht Krise als überwunden an

    9.01.2018 Sony hat jahrelang in einer tiefen Krise gesteckt. Doch diese Zeiten scheinen vorbei zu sein: Angetrieben von guten Finanzergebnissen präsentiert der japanische Konzern auf der CES interessante Neuheiten.

    Grassers Verteidiger ziehen Verfahren in die Länge

    9.01.2018 Der achte Tag des Korruptionsprozesses gegen Ex-Finanzminister Karl-Heinz Grasser (FPÖ/ÖVP) und 13 weitere Angeklagte hat Dienstagvormittag nach der Weihnachtspause zäh begonnen.

    Vorarlberg: Feldkircher Maschinenbauer bekommt neuen Eigentümer

    8.01.2018 Mit Jahresbeginn erhält die Forstner Maschinenbau GmbH aus Feldkirch mit der skandinavischen CIDAN Machinery Sweden AB ihren Wunschkandidaten als geplanten, neuen Eigentümer.

    Rettung in Gefahr? - Niki muss Insolvenz in Österreich anmelden

    8.01.2018 Ein Berliner Gerichtsurteil bringt die Rettung der österreichischen Fluglinie Niki ins Wanken. Das Landgericht Berlin hat am Montag entschieden, dass die internationale Zuständigkeit nicht in Deutschland, sondern in Österreich liege. Der deutsche Insolvenzverwalter hatte zuvor vor diesem Szenario gewarnt. Der Verkauf an Vueling/IAG sei dadurch gefährdet.

    Niki-Verkauf gefährdet: Berliner Gericht sieht Zuständigkeit in Österreich

    8.01.2018 Die Rettung der österreichischen Fluglinie Niki wurde durch ein Gerichtsurteil aus Berlin ins Wanken gebracht. Laut einer Entscheidung des Landgerichts Berlin liegt die internationale Zuständigkeit nicht in Deutschland, sondern in Österreich.

    Mehr als ein Drittel der Bankomatzahlungen in Österreich bereits kontaktlos

    8.01.2018 Im Jahr 2013 wurde in Österreich das kontaktlos Bezahlen per Bankomatkarte gestartet. Dies hat sich schnell durchgesetzt: 35 Prozent der Gesamttransaktionen wurden im Jahr 2017 bereits kontaktlos durchgeführt.

    Oberlandesgericht Wien: Banken-Kollektivvertag benachteiligt männliche Pensionisten

    5.01.2018 Männliche Pensionisten werden offenbar vom Banken-Kollektivvertrag benachteiligt. Der Linzer Anwalt Johannes Winkler vertritt Betroffene und war erstmals vor dem Oberlandesgericht Wien diesbezüglich erfolgreich.

    30.851 Flüchtlinge und Schutzberechtigte im Dezember arbeitslos

    5.01.2018 Im Dezember 2017 waren 25.448 anerkannte Flüchtlinge und 5.403 subsidiär Schutzberechtigte beim Arbeitsmarktservice (AMS) als arbeitslos gemeldet. Laut AMS ist die gegenüber Dezember 2016 ein Anstieg von rund 9,7 Prozent.

    Olympia: 22 Doppelmayr-Seilbahnen an vier Austragungsorten

    5.01.2018 Der Bau von Liftanlagen in olympischen Skiorten hat für den Vorarlberger Seilbahnhersteller Doppelmayr Tradition. Auch im Februar werden im Rahmen der Winterspiele in Pyeongchang 22 Doppelmayr-Seilbahnen in vier alpinen und nordischen Resorts für den Transport von Aktiven und Zuschauern sorgen. Vier der Anlagen wurden extra für die Winterspiele gebaut.

    Niki-Verkauf: Berliner Gericht hat Beschwerde gegen Insolvenzverfahren nicht stattgegeben

    4.01.2018 Das Amtsgericht Berlin-Charlottenburg hat der Beschwerde gegen die Eröffnung des Infolvenzverfahrens über die österreichische Air-Berlin-Tochter Niki in Deutschland nicht stattgegeben. Die Beschwerde wurde an das Landesgericht Berlin weitergeleitet.

    Tesla enttäuscht mit Absatzzahlen für Model 3

    4.01.2018 Enttäuschende Absatzzahlen und weitere Verzögerungen in der Produktion: Der US-Elektroautobauer Tesla stellt mit seinem Hoffnungsträger Model 3 die Geduld von Kunden und Anlegern auf die Probe.

    Diesel mit rund 700 Millionen Euro steuerlich begünstigt

    4.01.2018 Die Steuerbegünstigung für Diesel betrug im Vorjahr in Österreich rund 700 Millionen Euro. Die Mineralölsteuer auf Diesel ist um 8,5 Cent pro Liter niedriger als auf Benzin.

    Amethyst Welt Maissau in Niederösterreich ist insolvent

    3.01.2018 Die niederösterreichische Amethyst Welt Maissau ist insolvent. Gläubigerschützer berichteten am Mittwoch, dass der Betreiber, die Maissauer Amethyst GmbH am Landesgericht Korneuburg ein Sanierungsverfahren mit Eigenverwaltung beantragt habe. 25 Arbeitnehmer und bis zu 22 Gläubiger sind von der Insolvenz betroffen. Eine Fortführung des Betriebes sei geplant, sei es.

    Erste Millionenpleite des Jahres 2018: Fensterfirma Weba insolvent

    3.01.2018 Das neue Jahr ist drei Tage alt und schon gibt es die erste Millionenpleite des Jahres 2018: Die burgenländische Fenster- und Türenfirma Weba musste vor allem wegen zu großer Konkurrenz aus dem Osten und nach einem verlustbringenden Investment in der Slowakei Insolvenz anmelden. Das Sanierungsverfahren ohne Eigenverwaltung wurde bereits eröffnet.

    Immobilienpreise sollen auch 2018 deutlich steigen - insbesondere im Billigsegment

    3.01.2018 Auch 2018 werden die Immobilienpreise deutlich über der Inflationsrate steigen - insbesondere im günstigsten Segment, so die Einschätzung des Immobilienmaklers Remax, der in Österreich von einem Preisanstieg von 4,5 Prozent ausgeht. Während am Land und im Gewerbebereich vielfach Stagnation herrschen wird, sollen Baugrundstücke und gute Lagen besonders gefragt sein.

    Österreichische Post mit neuem Paket-Rekord: 97 Millionen Packerl im Jahr 2017

    3.01.2018 Die Österreichische Post darf sich 2017 einmal mehr über einen neuen Paketrekord freuen.

    Niki-Insolvenz: Gericht prüft Beschwerde gegen Insolvenzverfahren

    3.01.2018 Das Fluggastrechte-Portal Fairplane hat Beschwerde gegen das Niki-Insolvenzverfahren eingelegt. Laut Fairplane müsste dieses nämlich in Österreich stattfinden und nicht in Deutschland, weil Niki nach österreichischem Recht gegründet wurde. Das Amtsgericht Berlin-Charlottenburg will am Donnerstag über die Beschwerde entscheiden.

    Niki-Insolvenz - Gericht entscheidet über Beschwerde

    4.01.2018 Das Amtsgericht Berlin-Charlottenburg will am Donnerstag über eine Beschwerde des Fluggastrechte-Portals Fairplane gegen das Niki-Insolvenzverfahren entscheiden. Nach Ansicht von Fairplane müsste dieses in Österreich stattfinden und nicht in Deutschland, weil die einstige Air-Berlin-Tochter nach österreichischem Recht gegründet wurde.

    "Billa Filialoffensive" mit 31 neuen Filialen und erstem Drive-in

    3.01.2018 Im letzten Jahr baute Billa sein Filialnetz weiter aus. Bei der "Filialoffensive" kamen 31 neue Geschäfte hinzu, 48 wurden umgebaut. Zudem gibt es in der Perfektastraße in Wien-Liesing den ersten Billa Drive-in.

    Weg vom AMS: Flüchtlinge als Unternehmer am Arbeitsmarkt

    3.01.2018 Rund 19.000 Asylberechtigte sind Ende 2017 beim AMS gemeldet. Da die Jobsuche oft sehr zäh verlaufen kann, gründen einige von ihnen eigene Geschäfte und Unternehmen.

    Nowotny sieht Chance für Ende der EZB-Anleihenkäufe

    3.01.2018 Laut Nationalbank-Gouverneur Ewald Nowotny bestehen wegen des Konjunkturaufschwungs im Euroraum gute Chancen für ein Ende der Anleihenkäufe in diesem Jahr.

    Spotify von US-Label auf Milliarden-Schadenersatz verklagt

    3.01.2018 Der Streamingdienst Spotify ist von einem US-Label auf Schadenersatz über 1,6 Milliarden Dollar (1,33 Mrd. Euro) verklagt worden.

    Notenbank-Chef Nowotny will Mehrwertsteuer für Bitcoin

    2.01.2018 OeNB-Chef Ewald Nowotny sieht hinter Bitcoin eine Möglichkeit zur Geldwäsche. Abhilfe soll eine "Mehrwertsteuer" bringen.

    Für Abwicklung der Übernahme: Niki-Betriebsgenehmigung bis März verlängert

    2.01.2018 Verkehrsminister Norbert Hofer (FPÖ) verlängert mit der Betriebsgenehmigung für Niki auch das Leben der insolventen Fluggesellschaft. In den nächsten drei Monaten muss die Übernahme abgewickelt sein. Die Firma für Fluggastrechte Fairplane reichte erneut einen Insolvenzantrag gegen Niki ein. So können die Ansprüche von Tausenden geschädigten Passagieren besser durchgesetzt werden.

    Wien: Starkes Export- und Umsatz-Plus im Produktionssektor

    2.01.2018 In Wien wurde ein kräftiges Umsatzplus im Produktionssektor erzielt. In ganz Österreich betrugen die Umsatzerlöse 2017 nach den ersten neun Monaten 202,2 Milliarden Euro - das ist ein Plus von 7,4 Prozent gegenüber den ersten drei Quartalen im Jahr zuvor, teilt die Statistik Austria am Dienstag mit. Auch starke Exportzuwächse gab es in Wien.

    Gebuchte Niki-Tickets weiter ungültig

    2.01.2018 Auch nach dem Verkauf der Fluggesellschaft Niki bleiben bereits gebuchte Tickets ungültig. Die Niki-Flieger werden wohl erst im März wieder abheben.