Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1
  • VIENNA.AT
  • Wirtschaft

  • Der Flughafen Wien wirbt als Standort für britische Unternehmen

    Nach Brexit: Flughafen Wien lockt britische Unternehmen

    22.07.2016 Im Zuge des EU-Austritt des Vereinigten Königreichs verstärkt die Flughafen Wien AG ihr Werben um britische Unternehmen rund um den österreichischen Standort.
    austria.com/plus-Geschäftsführer André Eckert.

    Online-Premiumvermarkter austria.com/plus verzeichnet größten Zuwachs in der Erhebungsgeschichte der ÖWA Plus

    21.07.2016 Austria.com/plus legt mit neuen Vermarktungsmandaten um 38,75 Prozent auf 2,6 Millionen Unique User pro Monat zu. VIENNA.AT ist mit 529.251 Unique User als führendes Stadtportal für die Bundeshauptstadt bestätigt. VOL.AT steigert die Reichweite um 24,16 Prozent auf 449.449 Unique User pro Monat.
    "Es geht aufwärts", freute sich Wirtschaftskammerpräsident Walter Ruck

    Konjunkturbarometer: Wiener Firmen sind wieder optimistischer

    20.07.2016 Das von der Wiener Wirtschaftskammer (WKW) erstellte Konjunkturbarometer zeigt sich in Wien freundlich: Erstmals seit 2012 sind die Erwartungen der Unternehmen insgesamt wieder im positiven Bereich.
    Das Cafe Aumann hat Konkurs angemeldet.

    Wiener Cafe Aumann ist pleite

    20.07.2016 Ein weiterer Wiener Szene-Gastronomiebetrieb ist pleite: Am Handelsgericht Wien wurde Konkurs über die Aumann Gastronomiebetriebs GmbH in Wien-Währing eröffnet, gab der Gläubigerschutzverband AKV am Mittwoch bekannt.
    Finanzminister Schelling gegen Bankomatgebühr für eigene Bankkunden

    Schelling: Bei Hausbank keine Bankomatgebühr

    12.07.2016 Finanzminister Hans Jörg Schelling schließt eine Bankomatgebühr für die eigenen Bankkunden aus. "Ich habe immer gesagt, dass die Banken für die eigenen Kunden bei den Bankomaten keine Gebühr einheben", sagte Schelling Dienstag vor Beginn des EU-Finanzministerrats in Brüssel. Sozialminister Stöger sprach sich dagegen aus, neben den Bankgebühren nun neue Gebühren "zu erfinden".
    Neues Pokemon-Spiel bringt Nintendo frischen Wind

    Pokemon Go bringt Nintendo riesiges Börsenplus

    12.07.2016 Der Hype um das Smartphone-Spiel Pokemon Go hat den Börsenwert des japanischen Videospielkonzerns Nintendo binnen weniger Tage in die Höhe katapultiert. An den vier Handelstagen bis Dienstag verbuchte die Nintendo-Aktie in Tokio ein Plus von insgesamt 59 Prozent. "Sehr bald" soll das Spiel auch in Österreich verfügbar sein. Im Internet kursieren aber Anleitungen, wie es vorher zu beschaffen ist.
    Tauziehen um Bankenabgabe beendet

    Regierung einigte sich auf Senkung der Bankenabgabe

    12.07.2016 Die Bundesregierung hat sich am Dienstag auf die Senkung der Bankenabgabe sowie die Verteilung der Abschlagszahlung der Banken in Höhe von einer Milliarde Euro geeinigt. Diese soll in den Bildungs- und Forschungsbereich fließen, der Großteil davon mit 750 Millionen Euro in den Ausbau von Ganztagsschulen. Die jährlichen Einkünfte aus der Bankenabgabe sinken von 640 auf 100 Millionen Euro.
    Spanien und Portugal erhalten noch 20 Tage Zeit

    EU-Sanktionsverfahren gegen Spanien und Portugal gestartet

    12.07.2016 Die Finanzminister der Eurozone haben Sanktionsverfahren gegen Spanien und Portugal wegen anhaltender Überschreitung der EU-Defizitvorgaben in Gang gesetzt. In beiden Ländern seien die Anstrengungen zur Haushaltssanierung "deutlich hinter den Empfehlungen zurückgeblieben", erklärte der EU-Rat am Dienstag.
    Jean-Pierre Mustier ist neuer UniCredit-Boss

    Bei UniCredit beginnt Ära Mustier

    12.07.2016 Bei der Bank Austria-Mutter UniCredit beginnt eine neue Ära. Seit dem heutigen Dienstag ist der neue Vorstandschef Jean-Pierre Mustier im Sattel. Er ersetzt den seit 2010 amtierenden CEO Federico Ghizzoni, der dem Board am Montag seinen Rücktritt eingereicht hatte. Das Board kündigte eine "tiefgreifende Revision der Gruppenstrategie" an.
    Österreicher ziehen regelmäßig Geld aus dem Bankomat

    Bankomat-Abhebungen: Österreicher und Türken an Europaspitze

    12.07.2016 Wie wichtig den Österreichern das (Gratis-)Abheben von Bargeld am Automaten ist, beweist die helle Aufregung, die regelmäßig ausbricht, wenn die Gebührenfrage hochkocht. Die Österreicher sind - geht es nach Meinungsumfragen von Banken - fast Europameister, was die Nutzung von Bankomaten anlangt.

    Österreichs Hauspreise stiegen mit 13,4 Prozent massiv

    12.07.2016 Österreichs Hauspreise sind im ersten Quartal des Jahres gegenüber dem Vergleichszeitraum 2015 am zweitstärksten in der EU gestiegen. Mit 13,4 Prozent gab es einen deutlichen Teuerungsschub, geht aus jüngsten Daten von Eurostat vom Dienstag hervor. In der Eurozone wurde ein Anstieg von 3,0 Prozent verzeichnet, die EU kam auf ein Plus von 4,0 Prozent.
    Bei Amazon hängt wieder einmal der Haussegen schief

    Wieder Streik bei Amazon in Deutschland

    12.07.2016 Ausgerechnet am Verkaufsaktionstag "Prime Day" sind Mitarbeiter des Versandhändlers Amazon in Deutschland in den Streik getreten. Am größten Standort in Bad Hersfeld sind Beschäftigte aufgerufen, die Arbeit am Dienstag niederzulegen.
    Verfünffachung des Online-Anteils in fünf Jahren

    Jeder fünfte Schuh in Österreich wird online gekauft

    12.07.2016 Seit 2010 wächst der Schuhhandel in Österreich jährlich um durchschnittlich 1,4 Prozent. Da dieser Wert nur knapp über der Inflationsrate liegt, gab es praktisch keinen realen Zuwachs in der Branche. Was sich aber wirklich verändert hat: Die Österreicher kaufen ihre Schuhe immer lieber online oder bei anderen Händlern, wie etwa Bekleidungs-, Sport- und Lebensmittelgeschäften.
    Im Vorjahr wurden 6,2 Bleiben pro 1.000 Einwohner errichtet

    Österreich baute 2015 europaweit meiste Wohnungen pro Kopf

    12.07.2016 Europaweit sind 2015 die meisten neuen Wohnungen in Österreich gebaut worden, wie aus dem aktuellen "Deloitte Property Index 2016" hervorgeht. Hierzulande wurden 6,2 Bleiben pro 1.000 Einwohner errichtet. "Österreich lag damit um 55 Prozent über dem Durchschnittswert der EU-28", sagte ein Deloitte-Sprecher zur APA.
    Briten verzeichneten starken Anstieg bei Zahlungsverzügen

    Briten erstmals unter Top-10 in "Zahlungsverzug-Hitliste"

    12.07.2016 Die Exportversicherung der Oesterreichischen Kontrollbank (OeKB) hat per Ende Juni wieder eine negative Hitliste nach Ländern mit den höchsten Zahlungsverzügen erstellt.
    Absatz von PCs und Notebooks sinkt - aber nun nicht mehr so drastisch

    PC-Markt schrumpft etwas langsamer

    12.07.2016 Die Talfahrt der weltweiten PC-Verkäufe hat sich im vergangenen Quartal nach Berechnungen von Marktforschern deutlich abgeschwächt. Die Analysefirma Gartner kam auf einen Absatz-Rückgang von 5,2 Prozent, der Konkurrent IDC auf ein Minus von 4,5 Prozent. Die Verkäufe von Notebooks und Desktop-Computern sinken bereits seit einigen Jahren, weil nun eher Smartphones und Tablets nachgefragt werden.
    Bisher gab es nur einen Todesfall mit einem Tesla-Fahrzeug

    Tesla-Chef: "Autopilot" ist keine noch unfertige Software

    11.07.2016 Tesla-Chef Elon Musk hat das Fahrassistenz-System "Autopilot" seiner Elektroautos nach dem ersten tödlichen Unfall verteidigt. Es sei keine unfertige Technik, obwohl sie mit der Bezeichnung "Beta" eingeführt worden sei, erklärte er beim Kurznachrichtendienst Twitter in der Nacht auf Montag.
    Kleine Produkte mit hohem Wiederverkaufswert werden häufig entwendet

    "Klaurenner Nr. 1" ist ein Hornhauthobel - Wo Langfinger das Verlangen packt

    7.07.2016 Was macht einen Hornhauthobel so begehrenswert für Ladendiebe? Und warum steht Babynahrung plötzlich bei Langfingern so hoch im Kurs? Die Frage treibt den Einzelhandel um. Er investiert enorme Summen, um seine Produkte besser zu schützen.
    Insolventer deutscher Brennstoffhersteller schuldet Wiener Firma Millionen

    Firma in Wien besonders schwer von German-Pellets-Pleite betroffen

    6.07.2016 In Österreich sind 25 Firmen und Personen von der Pleite des deutschen Brennstoffherstellers German Pellets mit Sitz in Wismar betroffen. Einen besonders hohen Betrag schuldet German Pellets mit fast 59 Mio. Euro der Firma MFC Commodities GmbH mit Sitz in Wien.
    Schwergutumschlag am Wiener Hafen.

    Wiener Hafen wird zu zentraler Verteilstelle für Opel in Österreich

    6.07.2016 Ab sofort wird auch der Autobauer Opel vom Wiener Hafen und dem Logistikunternehmen GEFCO Österreich betreut.

    Wiener Wirtschaftskammer klagt über Lücken in der Nahversorgung

    6.07.2016 Lücken in der Nahversorgung werden von der Wiener Wirtschaftskammer beklagt. 2015 hatten bereits 207.000 Hauptstädter kein Lebensmittelgeschäft im Umkreis von 300 Metern Luftlinie, erklärt WKW-Stadtplanungsleiterin Andrea Faast. Die Situation wurde nicht zuletzt durch die Zielpunkt-Pleite verschärft.
    Tonnen von noch genießbaren Nahrungsmitteln landen im Müll

    Wachsendes Problem für Städte: Berge von Essensabfällen

    6.07.2016 Was in den zehn Restaurants des Fünfsterne-Hotels Marina Bay Sands in Singapur auf den Tisch kommt, ist vom Feinsten: Hummer mit Frühlingsgemüse oder Wachtel mit Koriandersaft etwa. Nur die knackigste Karotte schafft es auf den Teller, nur die frischeste Zwiebel in die Suppe. Der Rest landet im Abfall.
    Heutzutage wird alles mit dem Smartphone festgehalten

    Spezielle Smartphone-Tasche soll Konzerte zur handyfreien Zone machen

    6.07.2016 "Die Handys zum Himmel": Das ist schon lange Realität auf Konzerten. Statt zu tanzen und die Show wirklich aufzunehmen, starren viele Fans auf ihr Display. Die Künstler sind genervt. Eine abschließbare Smartphone-Tasche soll jetzt Abhilfe schaffen.
    Das ist der neue 50-Euro-Schein, der ab dem 4. April 2017 in Umlauf gebracht wird.

    Das ist der neue 50-Euro-Schein

    5.07.2016 Europas Verbraucher müssen sich 2017 an einen neuen 50-Euro-Schein gewöhnen: Vom 4. April an wird die runderneuerte Banknote in Umlauf gebracht, wie die Europäische Zentralbank (EZB) am Dienstag bei der Vorstellung des neu gestalteten Fünfzigers in Frankfurt mitteilte. Verbesserte Sicherheitsmerkmale sollen Geldfälschern das Handwerk erschweren.
    Hundebesitzer können ihre verstorbenen Lieblinge klonen lassen

    Unternehmen in Südkorea macht tote Hunde wieder "lebendig"

    5.07.2016 Die kleinen Käfige sind mit Fliesen ausgelegt, die Türen sind aus Glas. Die Hunde, die dahinter kläffen, kosten umgerechnet knapp 90.000 Euro.
    Greenpeace deckt auf, welche Firmen schädliche Chemikalien für ihre Produkte verwenden

    "Entgiftung" bei vielen Textilprodukten soll bis 2020 kommen

    5.07.2016 Greenpeace hat eine neue Bestenliste zur giftfreien Textilproduktion in der Modeindustrie erstellt: Zara, H&M und Benetton seien "Trendsetter für eine saubere Textilproduktion", lobte die Umweltschutzorganisation am Dienstag in Hamburg.
    Von einem Streik der Alitalia am Mittwoch sind auch Flüge nach Wien betroffen

    Vierstündiger Streik der Alitalia: Auch Flüge nach Wien betroffen

    5.07.2016 Aufgrund einer geplanten Aussetzung von Bordpersonal-"Privilegien" werden 142 Flüge der italienischen Fluggesellschaft Alitalia ausfallen. Einige Flüge nach Wien sind von den Streikmaßnahmen betroffen.
    Das deutsche Bundeskartellamt nimmt laut einem Zeitungsbericht den Stahleinkauf von Autobauern unter die Lupe.

    Offenbar Absprachen beim Stahleinkauf von Autofirmen

    5.07.2016 Das deutsche Bundeskartellamt nimmt laut einem Zeitungsbericht den Stahleinkauf von Autobauern wie Daimler und VW sowie anderen Firmen der Branche unter die Lupe. Die Wettbewerbshüter ermittelten wegen des Verdachts illegaler Absprachen beim Einkauf, schrieb die "Schwäbische Zeitung" in ihrer Ausgabe am Dienstag.
    Die zweite Generation von EURO-Banknoten erhält mit dem 50-Euro-Schein ab 2017 Zuwachs

    Ab dem Frühjahr 2017 kommt ein neuer 50-Euro-Schein

    5.07.2016 Nach dem 5-, 10- und 20-Euro-Schein wird nun auch der Fünfziger einer Überarbeitung unterzogen, um mehr Sicherheit gegen Banknoten-Fälscher zu gewährleisten. Der 50-Euro-Schein gilt unter Geldfälschern als besonders beliebtes Ziel.
    Franken-Höhenflug nach britischem Anti-EU-Votum.

    Brexit setzt Schweizer Währungshüter unter Druck

    4.07.2016 Der Brexit bringt die Schweizerische Notenbank (SNB) ins Schwitzen. Sie hat sich in den vergangenen zwei Wochen rund um das Votum für einen britischen EU-Austritt mit insgesamt rund 11 Mrd. Franken (10 Mrd. Euro) schweren Käufen am Devisenmarkt gegen eine Aufwertung der heimischen Währung gestemmt, wie am Montag veröffentlichte Daten zeigen.
    Über 2.200 Lehrstellen sind in Wien noch zu besetzen.

    Mehr als 2.200 offene Lehrstellen für Wiens Jugendliche

    4.07.2016 4.097 Jugendliche befinden sich bei derzeit bei Wiener Wirtschaftstreibenden in Ausbildung. Über 2.200 Lehrstellen sind noch zu vergeben.
    Die Post übernimmt 30 Prozent von ACL

    Steirischer Online-Händler ACL: Post übernimmt 30 Prozent

    3.07.2016 30 Prozent des auf E-Commerce und Online-Handel spezialisierten Unternehmen ACL (Advanced Commerce Labs) werden von der österreichische Post übernommen.
    Die Fiaker-Pferde erhalten ab 35 Grad hitzefrei

    Neuregelung: Fiaker-Pferde bekommen ab 35 Grad hitzefrei

    30.06.2016 Eine am Donnerstag im Wiener Landtag beschlossene Novellierung des Fiakergesetzes sieht eine Straffung der Regelungen für das Kutschergewerbe vor. So erhalten die Pferde ab 35 Grad hitzefrei und sollen darüber hinaus auch nicht mehr im bisherigen Ausmaß arbeiten.
    Es gibt bald einige Neuerungen auf Windows-PCs

    Microsoft verspricht für 2. August großes Update für Windows 10

    30.06.2016 Der US-Softwarekonzern Microsoft verpasst seinem Betriebssystem Windows 10 zum ersten Geburtstag ein umfangreiches Update.
    Die Zukunft von 3,3 Millionen EU-Bürgern in Großbritannien ist ungewiss

    Nach Brexit: Fragliche Zukunft für 3,3 Millionen EU-Ausländer

    30.06.2016 Nach dem Ausstieg der Briten aus der EU ist die Zukunft der in Großbritannien und Nordirland lebenden EU-Bürger ungewiss. Auch die 26.000 österreichischen Staatsbürger, die sich im Vereinigten Königreich befinden, sind von den kommenden Verhandlungen betroffen.
    Manner ruft Schokoherzen wegen Sesamspuren zurück

    Rückruf wegen Sesam-Spuren in Manner Rumtrüffelcreme Herzen

    30.06.2016 In zwei Chargen der "Rumtrüffelcreme Herzen 300 g" wurden Spuren von Sesam gefunden, weswegen Süßwarenhersteller Manner seine Produkte zurückruft.
    Muss man bald nicht mehr selber lenken?

    BMW arbeitet mit Partnern am selbstfahrenden Auto

    30.06.2016 BMW will mit dem US-Chiphersteller Intel und dem israelischen Softwareunternehmen Mobileye gemeinsam an der Entwicklung selbstfahrender Autos arbeiten.
    Bürgermeister Häupl verteidigt das Vorgehen der Wiener Stadtwerke.

    Häupl verteidigt die 798 Frühpensionierungen der Wiener Stadtwerke

    29.06.2016 Aus Spargründen werden 798 Mitarbeiter der Wiener Stadtwerke, welche sich im Eigentum der Stadt Wien befinden, in die Frühpension geschickt. Bürgermeister Michael Häupl (SPÖ) verteidigt die Handlung des Unternehmens: "Ich halte das für keinen Sündenpfuhl." Das Vorgehen sei vielmehr "sozial verantwortungsbewusst".
    Privatpersonen vermieten Zimmer für eine Nacht - das ist die Idee von Airbnb

    Airbnb auf Suche nach Investoren für weitere Expansion

    29.06.2016 Der rasant wachsende Hotel-Konkurrent Airbnb hat einem Insider zufolge eine neue Finanzierungsrunde gestartet, um seine Expansion fortzusetzen.
    Das Windows Update wurde viel kritisiert

    Microsoft zahlt 10.000 Dollar für "Zwangsupdate" auf Windows 10

    28.06.2016 Microsoft entschädigt erstmals einer Nutzerin für ein sogenanntes Zwangsupdate auf das neue Betriebssystem Windows 10.

    Wienerberger und Zumtobel nach Brexit-Votum schwach

    27.06.2016 Die Aktien von Wienerberger und Zumtobel sind am Montagvormittag erneut klar eingeknickt, nachdem sie am vergangenen Freitag im Zuge des britischen EU-Austrittsvotums die größten Kursverluste im Wiener prime market erlitten hatten.
    Die Börsenkurse des Pfund brechen ein

    Brexit - Euro und Pfund brechen ein

    24.06.2016 Das Brexit-Votum hat zu heftigen Turbulenzen am Devisenmarkt geführt. Der Euro gab deutlich nach, das britische Pfund rutschte auf den tiefsten Stand seit 1985 ab. Der bevorstehende Austritt Großbritanniens habe das Vertrauen in den Zusammenhalt der Europäischen Union (EU) geschwächt, hieß es aus dem Handel.
    DAX rutscht um 8,3 Prozent ab - Londoner FTSE verliert 7 Prozent.

    Brexit löst Kursbeben an Europas Börsen aus

    24.06.2016 Kursbeben an den Märkten: Nach dem Votum der Briten für einen Ausstieg aus der Europäischen Union sind die Börsen am Freitag weltweit massiv abgestürzt. Der Leitindex der Eurozone Euro-Stoxx-50 startete mit einem drastischen Einbruch von 7,22 Prozent auf 2818,67 Punkte. Der Londoner Leitindex FTSE-100 rauschte im Frühhandel um mehr als sieben Prozent in die Tiefe.
    Bleibt Schottland in der EU?

    Brexit - Sturgeon: Schottland will in EU bleiben

    24.06.2016 Schottland will nach Ansicht seiner führenden Politiker in der EU bleiben. Das Ergebnis bei der Brexit-Abstimmung mache "klar, dass das Volk Schottlands seine Zukunft als Teil der Europäischen Union sieht", sagte Regierungschefin Nicola Sturgeon am Freitag laut der britischen Presseagentur PA.
    Abstürze an den Börsen weltweit sind die Folge des Brexit

    Brexit - Britisches EU-Referendum stürzt Börsen weltweit ins Chaos

    24.06.2016 Mit ihrem Votum für einen EU-Austritt haben die Briten am Freitag ein weltweites Kurschaos ausgelöst. Aus Angst vor einer Wirtschaftskrise auf der Insel und einer Abkühlung der weltweiten Konjunktur flohen Anleger in Scharen aus Pfund Sterling und Euro.
    Eine Einigung zum Sozialplan für 209 Lagerplan beschlossen

    Zielpunkt-Pleite: Sozialplan für Lagerarbeiter beschlossen

    23.06.2016 Am Donnerstag beschloss das Arbeits- und Sozialgericht den Sozialplan für 209 ehemalige Wiener Zielpunkt-Lagerarbeiter. Niemand soll unter 1.000 Euro dabei erhalten, 2,1 Millionen Euro sollen nunmehr von der Pfeiffer-Gruppe kommen.
    Aiginger: Bei "Remain" positive Auswirkungen durch Wegfall von Unsicherheit

    "Wie" eines EU-Austritts maßgeblich, BIP-Effekt gering

    23.06.2016 In Großbritannien hat am Donnerstag in der Früh das historische EU-Austrittsreferendum begonnen. Rund 46,5 Millionen registrierte Wähler können entscheiden, ob das Königreich weiter in der Europäischen Union bleiben oder ausscheiden soll.
    Etwa 1,8 Millionen Österreicher verzichteten 2015 auf einen Urlaub

    "Urlaub auf Balkonien": Knapp 1,8 Millionen Österreicher planen keine Sommerreise

    23.06.2016 Der Sommer ist gerade voll im Gange und die Mehrheit der Österreicher hat bereits den Urlaub geplant. Doch von den Über-15-Jährigen haben sich vergangenes Jahr rund 1,76 Millionen gegen eines Reise entschieden.
    Zwei Schuldsprüche wurde gegen Ex-Meinl-Manager erteilt

    Zwei Schuld- und zwei Freisprüche im Ex-Meinl-Managerprozess

    23.06.2016 Das Wiener Straflandesgericht hat im Prozess gegen ehemalige Meinl-Manager sein Urteil gefällt und dabei zwei Schuldsprüche und zwei Freisprüche ausgesprochen.
    Gar nicht glücklich zeigt sich Beate Meinl-Reisinger angesichts des Rechnungsabschlusses 2015

    "Schulden explodieren": NEOS erteilen Rechnungsabschluss der Stadt Wien Abfuhr

    23.06.2016 Rathaus-Klubchefin Beate Meinl-Reisinger (NEOS) kritisiert den städtischen Rechnungsabschluss der Stadt Wien ebenso wie die Pensionierungen innerhalb der Stadwerke.
    Die WKÖ ist gegen einen neuen Feiertag in Österreich

    Karfreitag als weiterer Feiertag: Wirtschaftskammer dagegen

    29.06.2016 Nach einer Klage wegen einem Verstoß gegen die EU-Gleichbehandlungsrichtlinie muss nun der Oberste Gerichtshof entscheiden, ob mit dem Karfreitag ein weiterer Feiertag in Österreich eingeführt wird.
    In Wien lohnt sich das Kaufen von Immobilien häufig nicht mehr.

    Hohe Immobilienpreise: In Wien lohnt sich Mieten mehr als Kaufen

    22.06.2016 In den meisten Landeshauptstädten ist es angesichts der hohen Immobilienpreise mittlerweile vernünftiger zu mieten als zu kaufen. Der Kauf einer Durschnittswohnung lohnt sich laut ImmobilienScout24 nur noch in Eisenstadt und St. Pölten. Vor allem in Wien und Salzburg sei Mieten die bessere Option.
    Gewerkschaftskritik an der AUA.

    Nach Flugausfällen: Kritik an AUA-Personalplanung

    22.06.2016 Die Gewerkschaft vida kritisiert die Personalplanung der AUA. Anlass war der Ausfall von zwölf Flügen am Wochenende, weil derzeit Piloten auf die neuen Regional-Flugzeuge Embraer 190 umgeschult werden und daher nicht zur Verfügung stehen.
    Rauch Fruchtsäfte muss wegen vertikalen Preisabsprachen mit dem Handel eine Geldbuße von 1,7 Millionen Euro bezahlen.

    Millionenschwere Kartellstrafe für Rauch Fruchtsäfte

    22.06.2016 Wegen vertikaler Abstimmung der Endverkaufspreise mit dem Einzelhandel muss Rauch eine Strafe von 1,7 Millionen Euro bezahlen - laut BWB habe es sich um schwere Kartellrechts-Verstöße gehandelt - Strafe fiel im Vergleich sehr hoch aus.
    La Stafa hat einen neuen Käufer gefunden

    Bayerische Vorsorgeeinrichtung kauft "Stafa Tower" in Wien-Neubau

    21.06.2016 Der 2015 komplett sanierte "Stafa Tower" in Wien-Neubau, dessen Wurzeln bis ins Jahr 1911 zurückreichen, ist von einer bayerischen Altersvorsorge-Einrichtung erworben worden. Das Einzelhandels- und Hotelgebäude umfasst 12.600 m2 und hat zehn Etagen, davon acht überirdisch.
    Die seit Montagnachmittag österreichweit ausgefallenen Bankomaten funktionieren wieder. Bei Bezahlterminals in Geschäften gibt es noch vereinzelt Probleme.

    Bankautomaten funktionieren wieder - Terminals noch nicht

    21.06.2016 Am Montag ist es in Österreich zu einem großflächigen Ausfall von Bankomaten und Bezahlterminals in Geschäften gekommen. Grund sind Netzwerkprobleme beim Schweizer Zahlungsabwickler SIX Payment Services. Während die Bankomaten seit dem späten Montagnachmittag wieder funktionieren, gibt SIX für die Kartenkassen in Geschäften noch keine Entwarnung. Sie können weiter "punktuell" ausfallen.
    Die Situation auf dem Arbeitsmarkt soll sich nicht verbessern

    Umfrage: Personalchefs sehen weiter steigende Arbeitslosigkeit

    21.06.2016 Personalverantwortliche sehen in Österreich keine Entspannung am Arbeitsmarkt: Drei Viertel glauben, dass die Arbeitslosigkeit in den nächsten Jahren weiter steigen wird, geht aus einer am Dienstag veröffentlichten Umfrage von Makam Research hervor.
    Im Extremfall droht eine Heta-Insolvenz

    Spannender Gerichtstermin in Frankfurt zur Causa Heta

    21.06.2016 Dienstagmittag wird es in der Heta-Causa am Landgericht Frankfurt wieder spannend. Es könnte ein Urteil zu einer Klage der deutschen Bad Bank FMS gegen die Heta auf Rückzahlung von 200 Mio. Euro erfolgen.
    Die Erweiterung began bereits im Jahr 2007

    Panamakanal wird erweitert - Schleusen auf für die Riesen-Schiffe

    20.06.2016 Nach neun Jahren Bauzeit wird am kommenden Sonntag der erweiterte Panamakanal eröffnet. Künftig sollen auch Frachter der Postpanamax-Klasse und Tanker mit Flüssiggas die Wasserstraße zwischen Atlantik und Pazifik befahren können. Der Bau war eine wahre Materialschlacht im Dschungel.
    Der Mindestlohn beträgt in Deutschland 8,50 Euro/Stunde

    Deutscher Mindestlohn reicht wegen hoher Mieten oft nicht zum Leben

    20.06.2016 Für Arbeitnehmer mit Mindestlohn reicht das Einkommen in vielen westdeutschen Städten wegen der hohen Mieten oft nicht zum Leben.