Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1
  • VIENNA.AT
  • Deutschland

  • Die Justiz ermittelt jetzt gegen das Satire-Magazin "Titanic".

    "Baby-Hitler" Kurz: Berliner Justiz ermittelt gegen "Titanic"

    23.01.2018 Die Staatsanwaltschaft Berlin hat Ermittlungen wegen der "Baby-Hitler"-Schlagzeile des deutschen Satiremagazins "Titanic" über Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) eingeleitet.
    Horrortat an Schule in Lünen

    Bub tötet Mitschüler an Gesamtschule

    23.01.2018 An einer Schule im nordrhein-westfälischen Lünen soll Dienstagfrüh ein Jugendlicher einen Mitschüler getötet haben. Der Verdächtige wurde kurz nach der Tat festgenommen, wie Polizei und Staatsanwaltschaft mitteilten. Die Hintergründe waren zunächst unklar.
    Waffenhändler verkaufte Amokläufer eine Pistole und Munition

    Waffenlieferant von Münchner Amokläufer verurteilt

    19.01.2018 Der Händler der Waffe für den Münchner Amoklauf ist am Freitag zu sieben Jahren Haft verurteilt. Das Landgericht München I sprach Philipp K. wegen fahrlässiger Tötung in neun Fällen, fahrlässiger Körperverletzung in fünf Fällen und Verstößen gegen das Waffengesetz schuldig. Der 33-Jährige hatte die Pistole an den jugendlichen Täter verkauft, der im Juli 2016 neun Menschen und sich selbst erschoss.
    Der ÖVP-Chef und der deutsche Bundespräsident kennen einander durchaus gut.

    Bundeskanzler Kurz beendete Berlin-Besuch mit Empfang bei Steinmeier

    18.01.2018 Der Berlin-Besuch von Sebastian Kurz (ÖVP) endete am Donnerstagvormittag mit einem Empfang bei Frank-Walter Steinmeier. Der 62-jährige deutsche Bundespräsident begrüßte den ungefähr halb so alten Regierungschef aus Österreich in Schloss Bellevue.

    Kanzler Sebastian Kurz fetzt sich mit Jürgen Trittin bei "Maischberger"

    18.01.2018 Das mediale Podium war bereitet, und Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) wusste es leidlich zu nutzen. In der renommierten ARD-Talkshow von Sandra Maischberger verteidigte er am Mittwoch während seines Berlin-Besuchs die Flüchtlingspolitik der schwarz-blauen Regierung und die Koalition mit der FPÖ an sich. Zu Beginn hatte die Moderatorin den Gast aus Österreich als "die zarteste Versuchung seit es Populismus gibt" vorgestellt.
    Das Satire-Magazin hetzte mal wieder gegen Kurz.

    Satire-Magazin hetzt erneut gegen Kurz

    18.01.2018 Das Satire-Magazin "Titanic" sorgte mit einem neuen Bild um Bundeskanzler Sebastian Kurz mal wieder für Aufregung.

    Merkel: "Werden Regierung an Taten messen"

    18.01.2018 Angela Merkel (CDU) sieht eine gute Grundlage für eine intensive Zusammenarbeit mit Bundeskanzler Sebastian Kurz. Auf die Regierungsbeteiligung der FPÖ angesprochen meint sie, man werde Österreich genauer beobachten.
    Sebastian Kurtz war nicht immer einer Meinung mit der deutschen Bundeskanzlerin. Beim Amtsbesuch gab es aber Lob vom Bundeskanzler.

    Kurz lobt deutsche Asylpolitik: "Aber das Problem ist nicht gelöst"

    18.01.2018 Bundeskanzler Sebastian Kurz lobte bei seinem Amtsbesuch am Mittwoch die Migrationspolitik in Deutschland. Vor seinem Treffen mit Amtskollegin Angela Merkel erinnerte Kurz daran, dass es diesbezüglich in der Vergangenheit unterschiedliche Positionen gegeben habe. Zudem will er amerikanische Großkonzerne an die Kasse bitten.
    Angela Merkel und Sebastian Kurz.

    Sebastian Kurz trifft Angela Merkel am Mittwoch in Berlin

    18.01.2018 Eine enge Freundschaft zwischen Angela Merkel und Sebastian Kurz war es bisher nicht. Als Außenminister gehörte der Österreicher zu den Kritikern der deutschen Flüchtlingspolitik. Jetzt treffen sich beide erstmals auf Augenhöhe.

    Ein Turnschuh als Öffi-Ticket

    17.01.2018 Zum 90. Geburtstag haben sich die Berliner Verkehrsbetriebe etwas einfallen lassen.
    Der Bodensee-Airport in Friedrichshafen konnte steigende Passagierzahlen verzeichnen.

    Steigende Passagierzahlen am Bodensee-Airport

    16.01.2018 Steigende Passagierzahlen seit Juli 2017 deuten eine Trendwende am Bodensee-Airport Friedrichshafen an.
    Die Lindauer Polizei erwischte einen 25-Jährigen Lenker unter Drogeneinfluss.

    Lindauer Polizei erwischt 25-jährigen Österreicher unter Drogeneinfluss

    11.01.2018 Die Polizeiinspektion Lindau hat am Dienstagabend eine Kontrolle durchgeführt, um die grenzüberschreitende Wohnungseinbruchskriminalität zu bekämpfen. Bei ihrer Kontrolle erwischten die Beamten einen 25-jährigen Österreicher, der offentsichtlich unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln am Steuer seines Autos saß, wie die "Schwäbische Zeitung" berichtete.
    CSU schwenkt auf Rechtskurs ein.

    CSU will härtere Flüchtlingspolitik und höheren Wehretat

    29.12.2017 Die bayerische CSU will einem Medienbericht zufolge bei ihrer Winterklausur mehrere Positionen festgelegen, die bei den Sonderungsgesprächen zu Regierungsbildung in Deutschland für Streit mit der SPD sorgen dürften.
    Ein Kind blieb mit dem Kopf in einem Toilettensitz stecken.

    Zweijährige blieb in München mit Kopf in Toilettensitz stecken

    27.12.2017 Ein Kinder-Toilettensitz hat ein kleines Mädchen in eine missliche Lage gebracht: Nach Angaben der Münchner Feuerwehr vom Mittwoch hatte sich die Zweijährige den Plastiksitz am Stefanitag über den Kopf gestülpt - und blieb darin stecken.
    Im Fall der ermordeten Joggerin gibt es ein erstes Urteil.

    Fall Lucile - Fast vier Jahre nach gewaltsamem Tod erstes Urteil

    22.12.2017 Am 12. Jänner 2014 wird die französische Studentin Lucile K. erschlagen am Innufer in Kufstein aufgefunden. Im Juni 2017 wird der mutmaßliche Täter in Deutschland festgenommen. Er soll Anfang November 2016 auch eine Joggerin in Endingen erschlagen haben. Im folgenden eine Chronologie des spektakulären Falls in Tirol.
    Die Pendler hatten sichtlich Spaß an der Aktion.

    "Feliz Navidad!" - Pendler feiern Weihnachten gemeinsam in der Bahn

    22.12.2017 "Wir verbringen so viel Zeit in dieser Bahn, dass wir Weihnachten zusammen feiern müssen", dachten sich die Pendler aus Gauting. Gesagt, getan: Sie dekorierten die Bahn weihnachtlich, schenkten Glühwein aus und sangen Weihnachtslieder.
    Der Ikea in Memmingen soll fix kommen.

    Ikea in Memmingen kommt fix - Markt in Vorarlberg noch sinnvoll?

    22.12.2017 Während in Vorarlberg eine Volksabstimmung zur Ansiedelung des Möbelriesen abgehalten wird, steht in Memmingen - eine Autostunde von Vorarlberg entfernt - längst fest: Ikea kommt.
    Die neue Seilbahn wird künftig bis zu 580 Gäste stündlich auf die Zugspitze bringen. Die Bahn wartet mit drei Weltrekorden auf.

    Mit Ländle-Beteiligung: Rekordbahn auf die Zugspitze in Betrieb

    21.12.2017 Auf der deutschen Seite der Zugspitze geht am Donnerstag eine Seilbahn der Superlative offiziell in Betrieb. Beteiligt am Bau waren auch zwei Vorarlberger Unternehmer.
    Das Kleinflugzeug stürzte vergangenen Freitag über einem Waldstück im Kreis Ravensburg ab.

    Flugzeugabsturz: Ursache weiterhin unklar - Skytaxi stellt Flugbetrieb ein

    19.12.2017 Nach dem Flugzeugabsturz vergangenen Freitag im Kreis Ravensburg, ist die Ursache weiterhin unklar. Das Vorarlberger Unternehmen Skytaxi gab bekannt, den Flugverkehr vorerst einzustellen.
    Der Mann verbüßte der Polizei zufolge wegen Mordes seit 1997 eine lebenslange Haftstrafe in der Justizvollzugsanstalt Heilbronn.

    Geflohener Mörder am Bodensee gefasst

    18.12.2017 Der bei einem Haftausflug am Bodensee geflohene Mörder ist gefasst. Wie Polizei und Staatsanwaltschaft am Sonntag mitteilten, wurde der 42-Jährige am Nachmittag in einem Gebäude des Friedrichshafener Klinikums festgenommen. Der Häftling war am Donnerstag in Begleitung von zwei Beamten nach Friedrichshafen gereist, um sich in einem Café mit seiner Familie zu treffen. Nach einem Toilettengang rannte er davon.
    Spaß kommt ihm nun teuer zu stehen.

    17-Jähriger lässt sich 32 Mal absichtlich blitzen

    15.12.2017 Er habe nicht damit gerechnet, dass man ihn als Motorradfahrer erwischen könnte. Seine Masche: Zwei zum Siegeszeichen erhobene Finger.
    Bäder-Unternehmer Josef Wund unter den Opfern des Flugzeugabsturzes.

    "Bäderkönig" Josef Wund unter den Opfern des Flugzeugabsturzes

    15.12.2017 Eines der Todesopfer des Flugzeugabsturzes nahe Ravensburg ist der als "Bäderkönig" bekannte Unternehmer Josef Wund. Das bestätigte der Vorstand der nach ihm benannten Stiftung, Christoph Palm, am Freitag.
    Die Feuerwehr Lindau stand mit 65 Einsatzkräften im Einsatz (Symbolbild).

    Lindau: Toter bei Brand in Mehrfamilienhaus

    15.12.2017 Zum Brand einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus kam es heute Morgen in Lindau. Eine Leiche wurde nach dem Brand gefunden.
    Antrag über Holding steht bevor

    Beate Uhse ist insolvent

    23.01.2018 Der deutsche Erotikhändler Beate Uhse will Insolvenz beantragen. "Der Vorstand der Beate Uhse AG, Michael Specht, hat sich zu diesem Schritt entschlossen, um die Sanierung der gesamten Gruppe in Eigenverwaltung nachhaltig umzusetzen", teilte die Beate Uhse AG am Freitag mit.
    Die Einsatzkräfte und Ermittler am Freitag Morgen an der Absturzstelle nahe Ravensburg..

    Drei Tote bei Flugzeugabsturz: Ein Vorarlberger unter den Opfern?

    15.12.2017 Unter den drei Todesopfern des Flugzeugabsturzes im deutschen Waldburg soll sich mindestens ein Vorarlberger befinden. Bei dem Flugzeug handelt es sich eine Maschine des Bregenzer Unternehmens "Skytaxi Luftfahrt GmbH".
    Kurz vor dem Ziel stürzt das Flugzeug in einem Waldgebiet ab.

    Kleinflugzeug nahe der Vorarlberger Grenze abgestürzt

    15.12.2017 In Waldburg (D) ist am Donnerstagabend ein Business-Jet abgestürzt. Wie die "Schwäbische Zeitung" berichtet, starben bei dem Unglück drei Menschen.
    Die Führungsriege der "Osmanen Germania" sitzt in Haft.

    "Osmanen Germania" stehen vor Auflösung: Präsident Bagci in Haft!

    8.12.2017 Wie "Bild.de" exklusiv berichtet befinden sich die Bosse der türkisch-nationalen Rocker-Gruppierung "Osmanen Germania", Präsident Mehmet Bagci und sein Stellvertreter Selcuk „Can“ Sahin, hinter Gittern. Der Club stehe vor dem Aus. Die "Osmanen" unterhielten auch Verbindungen nach Vorarlberg.
    Der Vibrator versetzte die Leute in Angst und Schrecken.

    Vibrator versetzte Hausbewohner in Angst und Schrecken

    21.03.2018 Ein klingelnder und vibrierender Vibrator im Briefkasten eines Mehrfamilienhauses in Oranienburg in Deutschland jagte den Bewohnern Angst ein. Einige Bewohner hätten sich wegen des Vorfalls am Dienstagnachmittag nicht mehr aus dem Haus getraut, berichtete die Polizei am Mittwoch in Brandenburg.
    Der Syrer wurde zu einer Bewährungsstrafe verurteilt.

    Syrer unter Terrorverdacht bekommt Bewährungsstrafe

    6.12.2017 Ein Syrer ist vom Staatsschutzsenat am Oberlandesgericht in Dresden wegen der Mitgliedschaft in einer terroristischen Vereinigung im Ausland verurteilt worden. Die Freiheitsstrafe von einem Jahr und zehn Monaten wurde zur Bewährung ausgesetzt, wie das Gericht am Mittwochmorgen mitteilte. Konkrete Tathandlungen hätten dem 25-Jährigen nicht nachgewiesen werden können.
    Der Angeklagte soll sich gegenüber seinem Psychiater zu Lucile geäußert haben.

    Fall Lucile - Angeklagter gestand Psychiater Bluttat in Tirol

    4.12.2017 Im Fall der in Kufstein getöteten 20 Jahre alten französischen Austausch-Studentin Lucile K. aus Lyon hat der Beschuldigte offenbar ein Geständnis abgelegt.
    Ein politisches Motiv wird angenommen

    Deutscher Bürgermeister bei Messerangriff verletzt

    28.11.2017 Der CDU-Bürgermeister der deutschen Stadt Altena, Andreas Hollstein, ist bei einem Messerangriff verletzt worden. Die Behörden halten ein politisches Motiv für wahrscheinlich, die genauen Hintergründe waren aber noch unklar. Altena in Nordrhein-Westfalen wurde deutschlandweit bekannt, weil es mehr Flüchtlinge aufnimmt, als es nach dem Verteilschlüssel aufnehmen müsste.
    Gauland wertet das Aus der Gespräche als AfD-Erfolg.

    AfD wertet Jamaika-Aus als eigenen Erfolg

    25.11.2017 Die AfD wertet das Scheitern des ersten Anlaufs für eine Regierungsbildung in Deutschland auch als eigenen Erfolg. "Das ist auch eine Bestätigung für uns", sagte Fraktionschef Alexander Gauland im Gespräch mit der Nachrichtenagentur AFP. "Es bedeutet, dass wir ein Stück weit erreicht haben, dass Frau Merkel auf dem absteigenden Ast ist."
    Der Asylwerber wurde tödlich verletzt.

    Familientragödie: Enkel soll Großmutter getötet haben

    25.11.2017 Eine Familientragödie mit einer Toten und zwei Verletzten hat sich im baden-württembergischen Warthausen - eine Autostunde von Bregenz entfernt - abgespielt. Demnach steht ein 17 Jahre alter Jugendlicher in Verdacht, seine 79 Jahre alte Großmutter am Freitagabend mit einem Messer getötet zu haben, berichteten Polizei und Staatsanwaltschaft am Samstag in Ulm. Als sein Vater hinzukam, habe er erst diesen und dann sich selbst schwer verletzt.
    Schult lässt die SPD-Mitglieder abstimmen.

    Regierungsbeteiligung: Schulz lässt SPD-Mitglieder abstimmen

    24.11.2017 SPD-Chef Martin Schulz will die Mitglieder seiner Partei über eine Beteiligung der Sozialdemokraten an einer Regierungsbildung abstimmen lassen. In einem "dramatischen Appell" habe Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier die Parteien zu Gesprächen aufgerufen, erklärte Schulz am Freitag auf Twitter.

    CSU-Sprecher dementiert Meldung zu Söder als Ministerpräsident

    23.11.2017 Die CSU hat eine Meldung des Bayerischen Rundfunks (BR) dementiert, wonach Markus Söder neuer Ministerpräsident in Bayern werden soll. Die Meldung sei "total falsch", sagte ein Sprecher am Donnerstag. Der BR hatte zuvor berichtet, dass CSU-Chef Horst Seehofer das Amt des bayerischen Ministerpräsidenten an seinen Rivalen und bayerischen Finanzminister Söder abgeben wolle.
    Die Lindauer Inselhalle wird teurer als geplant.

    Lindauer Inselhalle kostet 48 Millionen Euro

    22.11.2017 Die Stadt Lindau schätzt die Kosten für die neue Inselhalle auf circa 48 Millionen Euro, wie die Schwäbische Zeitung berichtet.
    Ein Zwölfjähriger hat mit dem neuen Auto seines Vaters eine nächtliche Spritztour unternommen.

    Zwölfjähriger macht Spritztour mit Papas neuem Auto

    22.11.2017 Mitten in der Nacht hat ein Zwölfjähriger in Bad Reichenhall (Bayern) eine Spitztour mit dem nagelneuen Elektroauto seines Vaters unternommen.
    Facebook

    Anzeige: Einsamer Rentner sucht Familie für Weihnachten

    23.11.2017 Mit dieser Anzeige hat ein Rentner tausende Menschen in den sozialen Netzwerken berührt. Grund: Er sucht eine Familie mit der er Weihnachten feiern kann.

    Sicherheitskonzept für Münchener Weihnachtsmärkte

    22.11.2017 Verstärkte Sicherheitsvorkehrungen beim Aufbau des Weihnachtsmarkts in München nach dem Anschlag im vergangenen Jahr in Berlin.
    Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier berät sich mit Bundeskanzlerin Angela Merkel.

    Wie geht es in Deutschland weiter? Vier mögliche Szenarien

    21.11.2017 Der deutsche Präsident Frank-Walter Steinmeier wird wahrscheinlich noch in dieser Woche die erste Runde seiner Gespräche mit den für mögliche Regierungsbildungen relevanten Parteichefs abschließen. Je nachdem, ob seine mahnenden Worte fruchten, sind folgende Szenarien zu einer Regierungsbildung in Deutschland denkbar:
    Die internationale Presse stellt die Frage, ob das Ende der Ära Merkel in Deutschland eingeleitet wurde.

    "Merkel hat die Magie der Macht verloren"

    21.11.2017 Nach dem Scheitern der Jamaika-Sondierungen erwartet die internationale Presse für die Bundesrepublik den „heißesten politischen Winter ihrer Geschichte“. Der Blick der Kommentatoren richtet sich vor allem auf die Liberalen - und auf Angela Merkel. Ist ihre Ära nun zu Ende?
    Bei Bauarbeiten für neue Umkleidekabinen auf dem Hamburger Sportplatz ist ein Baggerfahrer auf das riesige Hakenkreuz gestoßen.

    Baggerfahrer gräbt auf Sportplatz ein riesiges Hakenkreuz aus

    21.11.2017 Das Hakenkreuz ist vier mal vier Meter groß und lag Jahrzehnte verborgen unter der Erde. Auf einem Hamburger Sportplatz ist ein großes Hakenkreuz gefunden worden. Früher stand dort ein Denkmal.
    Gegen Minderheitsregierung - Rücktritt stand nicht im Raum.

    Merkel will Neuwahlen und wieder antreten

    21.11.2017 Die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel hat nach dem Scheitern der Sondierungsgespräche über eine Jamaika-Koalition einer klare Präferenz für vorgezogene Neuwahlen erkennen lassen. Dies wäre "der bessere Weg" als eine "Minderheitenregierung", sagte Merkel am Montagabend in der ARD-Sendung "Brennpunkt". Sie wolle dann wieder als Kanzlerkandidatin antreten.
    Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier appelierte an die Verantwortung der Parteien.

    Steinmeier mahnt Parteien zur Regierungsbildung

    20.11.2017 Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat die Parteien an ihre Verantwortung zur Regierungsbildung erinnert. Diese könne nicht einfach an die Wähler zurückgegeben werden, sagte Steinmeier am Montag in Berlin. Er erwarte deshalb Gesprächsbereitschaft zur Regierungsbildung, so der deutsche Präsident.
    Polit-Krise in Deutschland: Was macht Angela Merkel jetzt?

    "Merkel ist gescheitert!" Neuwahlen statt Jamaika-Koalition in Deutschland?

    20.11.2017 Die Sondierungen über ein mögliches Jamaika-Bündnis waren in der Nacht auf Montag von der FDP abgebrochen worden, damit ist ein solches Bündnis gescheitert. Als möglich gelten nun eine Minderheitsregierung oder Neuwahlen, sofern die SPD nicht doch noch von ihrem Nein zu einer erneuten Großen Koalition abrückt.
    Die SPD bekräftigte abermals, nicht für eine Neuauflage der Großen Koalition zur Verfügung zu stehen.

    Nach Jamaika-Aus: SPD bekräftigt Nein zu Großer Koalition

    20.11.2017 Die SPD steht auch nach dem Aus der Jamaika-Sondierungsgespräche nicht für eine Regierungsbildung mit der Union zur Verfügung. "Wir stehen angesichts des Wahlergebnisses vom 24. September für den Eintritt in eine Große Koalition nicht zur Verfügung", heißt es in der Reuters vorliegenden Beschlussvorlage für die Sitzung des Parteivorstands am Montag. "Wir scheuen Neuwahlen unverändert nicht."
    FDP bricht Koalitionsverhandlungen ab.

    Deutschland: FDP bricht Jamaika-Verhandlungen ab

    20.11.2017 Die FDP hat die Jamaika-Sondierungen mit CDU, CSU und Grünen nach vier Wochen abgebrochen. Parteichef Christian Lindner begründete das am Sonntagabend mit fehlendem Vertrauen.
    Sondierungsgespräche ins Stocken geraten

    Abschluss der Sondierungsgespräche in Deutschland vertagt

    17.11.2017 Der Abschluss der Sondierungsgespräche zwischen CDU, CSU, FDP und Grünen über ein Jamaika-Bündnis in Deutschland ist vertagt worden. Die Parteispitzen einigten sich auf eine Fortsetzung der Gespräche am Freitag um 12.00 Uhr. Eigentlich sollte in der Nacht auf Freitag entschieden werden, ob es eine Basis für die Aufnahme formeller Koalitionsverhandlungen gibt oder nicht.
    Merkel mahnt zur Kompromissbereitschaft.

    Das passiert wenn "Jamaika" in Deutschland platzt

    17.11.2017 Wenn die Unterhändler von Union, FDP und Grünen keine Einigung auf ein Jamaika-Bündnis zustande bringen, gelten Neuwahlen als die wahrscheinlichste Variante. Doch auch der Weg dorthin ist schwierig: Das Grundgesetz baut hohe Hürden auf.
    Das Himmelsphänomen wurde von zahlreichen Menschen gesichtet.

    Zahlreiche Meldungen zu Himmelsphänomen in Süddeutschland

    16.11.2017 Ein helles, sich schnell bewegendes Licht am Himmel hat am Dienstagabend zahlreiche Menschen im Süden Deutschlands zum Staunen gebracht. "Super hell und leicht grünlich" sei die Erscheinung gewesen, schrieb ein Twitter-Nutzer. Meldungen gab es zum Beispiel aus dem Saarland, Südhessen und Baden-Württemberg. Einige Nutzer schrieben von einem "Feuerball".
    Nach Attacke am Hauptbahnhof wurden zwei Männer festgenommen

    Festnahmen nach Brandanschlag auf Obdachlosen

    12.11.2017 Nach dem Brandanschlag auf einen schlafenden Obdachlosen am Münchner Hauptbahnhof sind zwei Männer in der Nacht auf Sonntag festgenommen worden. Einer habe sich gestellt, der andere sei am Arbeitsplatz gefasst worden, sagte ein Sprecher der Polizei München am Sonntag. Sie hätten die Tat eingeräumt und bei der Vernehmung gesagt, dass sie sich "einen Spaß erlaubt" haben.
    Vier Projekte wurden beim Interregionalen Jugendprojektwettbewerb ausgezeichnet.

    Jugend in der Region übernimmt Verantwortung

    12.11.2017 "Unsere Region kann sich über eine aktive Jugend freuen, die Verantwortung übernimmt und sich engagiert einbringt", sagte am Samstag Landeshauptmann Markus Wallner beim Interregionalen Finalabend zum Jugendprojektwettbewerb 2017, der im Dornbirner Spielboden über die Bühne gegangen ist.

    Hamburger Flughafen: Sperrung aufgehoben

    10.11.2017 Der Flughafen Hamburg ist am Donnerstagabend für rund eine Stunde gesperrt worden. Wie ein Sprecher der Bundespolizei bestätigte, ist der Helmut-Schmidt-Airport um 21.35 Uhr wieder freigegeben worden.
    Der Asylwerber wurde tödlich verletzt.

    Lindau: Bewohner eines Pflegeheimes wollte Betreuer töten

    8.11.2017 In einem Pflegeheim im Landkreis Lindau kam es zu einem versuchten Tötungsdelikt. Ein Bewohner fügte seinem Betreuer mit einem Messer lebensbedrohliche Verletzungen zu.
    Schon im Vorfeld der Konferenz kam es zu Demonstrationen.

    UN-Klimakonferenz - Die beunruhigenden Zahlen des Klimawandels

    6.11.2017 Rekord-Hitzewellen, schmelzende Gletscher und Stürme von bisher unbekannter Stärke: Die Fieberkurve des Planeten zeigt eindeutig nach oben. Die aktuellen Forschungsbefunde mahnen die Teilnehmer der UN-Klimakonferenz in Bonn zum Handeln.
    Insgesamt sechs Kilogramm Marihuana fand die Polizei in dem herrenlosen Koffer.

    Keinem gehört der Drogen-Koffer

    3.11.2017 Bei der Einreisekontrolle eines Fernreisebusses aus Italien hat die deutsche Bundespolizei einen Koffer voller Drogen gefunden. Der Schmuggler der illegalen Fracht konnte zunächst noch nicht identifiziert werden.
    Es bestand keine Gefahr für Mensch oder Umwelt.

    Flüssiger Gefahrenstoff in Lindauer Unternehmen ausgelaufen

    3.11.2017 Am Freitagmittag liefen in einem Lindauer Unternehmen etwa 120 Liter an flüssigem Gefahrengut aus. Momentan laufen die Aufrämarbeiten, laut den Einsatzkräften besteht keine Gefahr für Mensch und Umwelt.

    Cannabis-Zuchtstation in deutschem Atombunker

    3.11.2017 Im deutschen Memmingen, unweit der Grenze zu Vorarlberg, soll künftig in großem Stil Cannabis angebaut werden: legal, unter staatlicher Kontrolle und zu medizinischen Zwecken.
    Ein ICE-Hochgeschwindigkeitszug soll nach Anne Frank benannt werden.

    ICE Zug soll Anne Frank heißen: Shitstorm für die Deutsche Bahn

    30.10.2017 Ludwig van Beethoven. Loriot. Albert Einstein. Anne Frank. Mehr als 19.000 Vorschläge gingen im Rahmen einer PR-Aktion für die Namensnennung von 25 ICE-Zügen ein. Ein Zug soll jetzt "Anne Frank" heißen, was in den Sozialen Netzwerken einen Shitstorm auslöste.
    Der Mann schoss seinem Sohn ins Bein.

    Mann schoss Sohn beim "Cowboy und Indianer"-Spielen an

    30.10.2017 Beim "Cowboy und Indianer"-Spielen hat ein Vater in Dortmund seinem 13-jährigen Sohn mit einem Luftgewehr ins Bein geschossen. Die beiden hatten zu Hause einen Western gesehen und danach ein wildes Spiel gestartet, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Dabei schoss der Vater am Freitag mit dem Luftgewehr auf den Buben, ein Diabolo-Projektil traf den Teenager am Bein.