Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1
  • VIENNA.AT
  • Deutschland

  • Die Bandidos haben einen Spendenfonds eingerichtet.

    Nach Mord an Jaden: Das hat der Bandidos MC jetzt geplant

    24.03.2017 Noch bevor der Täter am Donnerstagabend verhaftet wurde, teilte der Bandidos MC via Facebook mit, dass kein "Kopfgeld" auf Marcel H. ausgesetzt wurde.
    Flughafen-Streiks in Berlin - Alle Wien-Flüge gestrichen

    Flughafen-Streiks in Berlin: Alle Wien-Flüge gestrichen

    24.03.2017 Der Streik des Bodenpersonals an Berliner Flughäfen am Freitag betrifft auch zahlreiche österreichische Passagiere. So wurden alle 24 Verbindungen zwischen Wien und Berlin abgesagt, wie ein Sprecher des Flughafens Wien nun bestätigte.
    Trauer um Jaden.

    Fragen nach dem Herner Kindermord: Was wir wissen - und was nicht

    24.03.2017 Der Tatverdächtige vom Kindermord in Herne ist gefasst. Am Ende stellt sich der 19-Jährige selbst - und hinterlässt viele Fragen. Denn es wird noch eine weitere Leiche gefunden. Ein Überblick: Was wir wissen - und was nicht.
    Der mutmaßliche Mörder Marcel H. wurde festgenommen.

    Kindermörder von Herne gefasst - Polizei nimmt Marcel H. fest

    24.03.2017 Der mutmaßliche Kindermörder Marcel H. ist offensichtlich gefasst. Seine Identität müsse noch geklärt werden, aber die Ermittler aus der deutschen Stadt Herne gingen davon aus, den Gesuchten zu haben, hieß es.
    Große Trauer nach der Bluttat in Herne.

    Wut, Angst, Schock und Trauer in Herne nach dem bestialischen Mord an Jaden

    24.03.2017 "Es ist einfach schockierend" und "Man hat Angst um seine Kinder", sagen Menschen in Herne nach dem Mord an dem 9-jährigen Jaden in einer Umfrage von "Bild" bzw. "Der Westen".  Indes sucht die Polizei noch immer nach dem Täter und geht praktisch jedem Hinweis nach.
    Krankenhaus in Mönchengladbach vergeblich durchsucht

    Neunjähriger getötet: Weiter keine Spur von 19-Jährigem

    24.03.2017 Bei der Fahndung nach dem mutmaßlichen Kindermörder Marcel H. aus Herne hat die Polizei am Donnerstagvormittag ein Krankenhaus in Mönchengladbach durchsucht - allerdings ohne ihn zu finden. Ein Großaufgebot sei vor Ort gewesen, sagte ein Polizeisprecher.
    Ein Toter bei Wohnhausbrand in Lindau.

    Ein Toter bei Wohnhausbrand in Lindau

    24.03.2017 In der Nacht kam es in Lindau zu einem Brand in einem Zweifamilienhaus. Bei dem Feuer in der Eichwaldstraße nahe der Grenze zu Vorarlberg kam eine Person ums Leben.
    Der kleine Jaden (9) wurde brutal ermordet.

    Neue Details zum Mord und die Verbindung des 9-jährigen Opfers mit den Bandidos

    24.03.2017 Die Polizei hat im Mordfall um den 9-jährigen Jaden jetzt auch ein Bild des Opfers sowie eines Hundes veröffentlicht und hofft auf eine Reaktion des Täters bzw. auf sachdienliche Hinweise aus der Bevölkerung. Wie der Pressesprecher des Bandidos MC mitteilt, würde der Motorrad-Club den Täter nicht auf eigene Faust jagen. Indes wurden neue Details zu dem brutalen Mord an dem 9-jährigen Jungen bekannt.
    Die Bandidos suchen den Kinder-Mörder auf eigene Faust.

    Bandidos jagen den Kinder-Mörder

    24.03.2017 Mit Hochdruck fahndet die deutsche Polizei nach dem Tatverdächtigen Marcel H. (19), der einen 9-jährigen Jungen ermordet haben soll. Wie jetzt bekannt wurde handelt es sich bei dem Opfer um den Sohn eines "Bandido". Der Bandidos MC, ein berüchtigter Motorrad-Club, macht jetzt selbst Jagd auf den mutmaßlichen Mörder.
    Durch diese Oberleitungen fließen 15 000 Volt

    Stromschlag: Teenager stürzt brennend zu Boden

    24.03.2017 Ein Anwohner warnt zwei Jugendliche noch, ehe sie auf einen Bahnstrommasten klettern. Die Teenager nehmen den ausgebildeten Notarzt aber nicht ernst. Dann bekommt einer der beiden einen Schlag und stürzt brennend zu Boden. Er schwebt in Lebensgefahr.
    In Bergisch Gladbach werden Gefängnisinsassen von McDonald's versorgt.

    Polizei verpflegt Gefangene mit Fast Food

    24.03.2017 Die Polizei in Bergisch Gladbach bei Köln verpflegt ihre Gefangenen neuerdings mit Essen von der Fast-Food-Kette McDonald's. Seit voriger Woche bestehe ein entsprechender Vertrag, sagte ein Polizeisprecher am Montag. Es handele sich um eine "pragmatische Lösung", weil der vorherige Essenslieferant - der auch das örtliche Krankenhaus versorgte - die Verträge gekündigt habe.