Ministerrat verlängerte FMA-Vorstände Ettl und Kumpfmüller

Helmut Ettl bleibt FMA-Vorstand
Helmut Ettl bleibt FMA-Vorstand - © APA
Der Ministerrat hat heute, Mittwoch, wie erwartet die Verträge der beiden Vorstände der Finanzmarktaufsicht (FMA), Helmut Ettl und Klaus Kumpfmüller, um weitere fünf Jahre verlängert. Ihre bisherigen Fünfjahresverträge laufen mit 13. Februar 2018 aus. Die Ausschreibung war am 15. August abgelaufen. Nun muss nur noch der Bundespräsident zustimmen, was aber erwartet wird.

Im Vorfeld wurde von Medien kritisiert, dass die Ausschreibung auf Ettl und Kumpfmüller zugeschnitten gewesen sei. So sei aufgrund der geforderten “fachlich-beruflichen Voraussetzungen” dafür nur ein stark reduzierter Personenkreis infrage gekommen. Die Bewerber mussten demnach unter anderem auch Kenntnisse in der Bankenabwicklung haben. Da in Österreich aber erst eine Bank abgewickelt worden sei, habe es quasi nur zwei Personen gegeben – Ettl und Kumpfmüller -, die dieses Kriterium erfüllt hätten. Am 29. August beim entscheidenden Hearing vor dem Aufsichtsrat der FMA hätten sich nur fünf Bewerber präsentiert.

(APA)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen