Langer Applaus für Netrebko und Eyvazov bei Scala-Premiere

Anna Netrebko begeisterte auch in Mailand
Anna Netrebko begeisterte auch in Mailand - © APA (AFP)
Mit einem elf Minuten langen Applaus ist die Premiere der Oper “Andrea Chenier” an der Mailänder Scala am Donnerstagabend zu Ende gegangen. Gefeiert wurde die Interpretation der Starsopranistin Anna Netrebko und ihres Ehemannes Yusif Eyvazov, die die Hauptrollen spielten. Italienische Medien sprachen von einem “Triumph” für das Sängerpaar.

Strengste Sicherheitsvorkehrungen wurden in Mailand für die Premiere ergriffen, bei der Musikdirektor Riccardo Chailly am Pult stand. Die Regie übernahm der neapolitanische Film- und Theaterregisseur Mario Martone. Medien hoben hervor, dass keine prominente Politiker bei der Premiere anwesend waren. Weder Staatschef Sergio Mattarella noch Premier Paolo Gentiloni waren anwesend. Die Regierung wurde durch Kulturminister Dario Franceschini vertreten.

Die Saison der Scala wird traditionsgemäß am 7. Dezember eröffnet, dem Tag des Heiligen Ambrosius, Patron der Stadt Mailand. Die Premiere wurde live von RAI 1 und in mehreren italienischen Kinos übertragen.

(APA)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen