Niederländer wegen Kinderpornos in Kambodscha festgenommen

Ein Niederländer ist in Kambodscha wegen der Herstellung und des Besitzes von Kinderpornografie festgenommen worden. Auf dem Tablet des 53-Jährigen und seiner Digitalkamera seien tausende Nacktaufnahmen von Buben im Alter zwischen elf und 15 Jahren gefunden worden, teilte die Polizei der Provinz Siem Reap am Mittwoch mit.

Der Beschuldigte soll die Minderjährigen mit kleinen Geldbeträgen gelockt haben. Derzeit gehen die Ermittler von 20 Opfern aus, “aber es könnten noch mehr sein”, sagte die Leiterin der zuständigen Polizeieinheit, Duong Thavry. “Das ist ein großer Fall.” Der Niederländer, der das südostasiatische Land seit 2011 mehrfach als Tourist besuchte, soll am Donnerstag vor Gericht erscheinen. Im Falle einer Verurteilung drohen ihm bis zu 15 Jahre Haft.

Nach Angaben der Kinderschutzorganisation Aple wurden damit in diesem Jahr schon drei Ausländer wegen des Vorwurfs des Kindesmissbrauchs in Kambodscha festgenommen. In der vergangenen Woche wurde ein US-Kambodschaner gefasst, der sich an elf Minderjährigen vergangen haben soll. Im Februar wurde ein weiterer Niederländer wegen des jahrelangen Missbrauchs von Kindern zu fünf Jahren Haft verurteilt.

Kambodscha galt lange als Zufluchtsort für Pädophile, die von der weitverbreiteten Armut und den oftmals korrupten Sicherheitsbehörden profitierten. 2003 startete die Regierung eine Offensive gegen Kindesmissbrauch, dutzende Ausländer wurden seitdem zu Haftstrafen verurteilt.

(APA/ag.)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen
Werbung