Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1
  • VIENNA.AT
  • Politik

  • Pflegeregress: Vermögenszugriff laut VfGH "unzulässig"

    11.10.2018 Angesichts der mit 1. Jänner 2018 erfolgten Abschaffung des Pflegeregresses ist ein Zugriff auf das Vermögen von Patienten in stationären Pflegeeinrichtungen "jedenfalls unzulässig".
    Mogherini sprach u.a. über die EU-Annäherung zum Westbalkan

    Parlamentsvertreter der EU-Staaten tagen in Wien

    11.10.2018 Die Gemeinsame Außen-, Sicherheits- und Verteidigungspolitik der EU steht im Mittelpunkt einer Konferenz von Vertretern der nationalen Parlamente der 28 EU-Staaten sowie Mitgliedern des EU-Parlaments und der Beitrittskandidaten, die am Donnerstag in Wien eröffnet wurde. Im Fokus stehen die Themen Migration, Außengrenzschutz, Syrien, der Iran sowie die EU-Annäherung des Westbalkans.
    Bolsonaro liegt bei der Bevölkerung hoch im Kurs

    Rechtspopulist Bolsonaro in Brasilien in Umfrage voran

    11.10.2018 In Brasilien liegt der extrem rechte Kandidat Jair Bolsonaro einer Umfrage zufolge vor der Stichwahl Ende Oktober deutlich vor seinem Rivalen. Bolsonaro kommt auf 58 Prozent der Stimmen, wie eine am Mittwoch veröffentlichte Umfrage unter mehr als 3.000 Menschen ergab. Für seinen sozialistischen Konkurrenten Fernando Haddad von der linken Arbeiterpartei wollen demnach 42 Prozent der Wähler stimmen.
    Kickl nehme aus terminlichen Gründen nicht teil

    Kickl von Anti-Rassismus-Treffen in Wien nicht ausgeladen

    11.10.2018 Die EU-Kommission hat Innenminister Herbert Kickl (FPÖ) von einem für 16. Oktober angesetzten Anti-Rassismus-Treffen nicht ausgeladen. Zu einem entsprechenden Bericht einer Luxemburger Zeitung hieß es am Donnerstag in Kommissionskreisen, die Brüsseler Behörde und der Ratsvorsitz seien Co-Organisatoren und jede Institution entscheide, wen sie einlade.
    Bürgermeister Michael Ludwig wird neue Richtlinien für Medien planen.

    Wiens Bürgermeister Ludwig kündigt neue Spielregeln bei Inseratenvergabe an

    12.10.2018 Der Wiener Bürgermeister Michael Ludwig (SPÖ) kündigt neue Spielregel für die Inseratenvergabe an. Es soll ein "sehr transparentes Konzept" entwickelt werden.
    Ludwig will sich nicht unter Druck setzen lassen

    Ludwig kündigt neue "Spielregeln" für Inseratenvergabe an

    11.10.2018 Wiens Bürgermeister Michael Ludwig (SPÖ) hat am Donnerstag angekündigt, die Spielregeln für die Informationstätigkeit der Stadt und damit auch der Vergabe von Inseraten neu zu definieren. Es solle ein "sehr transparentes Konzept" entwickelt werden, versprach er. Das Ziel sei, die Bewohner Wiens zu informieren - aber auch journalistische Qualität sicherzustellen.
    Verlängerung der Grenzkontrollen bis Mai 2019

    EU-Kommission erhielt Antrag zu Grenzkontrollen

    11.10.2018 Die EU-Kommission hat Donnerstagmittag den Antrag Österreichs auf Verlängerung der am 11. November auslaufenden Grenzkontrollen erhalten. Eine Sprecherin erklärte zuvor gegenüber der APA, dass die Kommission bestrebt sei, generell Grenzkontrollen innerhalb des Schengen-Systems auslaufen zu lassen. Sonst handle es sich um einen Rückschritt für Europa.
    Der Konflikt in Afghanistan fordert weiter Tote

    15 Grenzpolizisten bei Taliban-Überfall getötet

    11.10.2018 Bei einem Überfall radikalislamischer Taliban auf einen Außenposten der Grenzpolizei in der nordafghanischen Provinz Kunduz sind mindestens 15 Grenzpolizisten getötet worden. Mindestens weitere 13 seien verwundet worden, sagte der Provinzrat Said Asadullah Sadat. Auch der Kommandant der Basis sei bei dem Angriff in der Nacht auf Dienstag getötet worden.
    Zinggl kritisiert die Klimapolitik der Regierung

    Liste Pilz verlangt NR-Sondersitzung zu Klimaschutz

    11.10.2018 Gleich zwei Sondersitzungen gibt es kommende Woche im Nationalrat: am Freitag beschäftigen sich die Parlamentarier auf Antrag der NEOS mit der Verlängerung der Grenzkontrollen, am Donnerstag geht es auf Verlangen der Liste Pilz um das Thema Klimaschutz. Unter dem Titel "Klima schützen jetzt" protestiert die Oppositionspartei gegen das mangelnde Vorgehen der Regierung gegen die Erderhitzung.
    Trump erhob schwere Vorwürfe gegen China

    China weist Vorwurf der Einmischung in US-Wahlen zurück

    11.10.2018 China hat US-Vorwürfe einer Einmischung in die bevorstehenden Kongresswahlen zurückgewiesen. Die Regierung in Peking habe keine solche Absicht, sagte ein Sprecher des Handelsministeriums am Donnerstag. Vielmehr solle die US-Regierung damit aufhören, Entschuldigungen für ihren Unilateralismus und Handelsprotektionismus vorzubringen.
    Moser will Internetkriminalität verstärkt bekämpfen

    EU-Justizrat beschloss strengere Richtlinie gegen Geldwäsche

    11.10.2018 Die EU-Justizminister haben am Donnerstag in Luxemburg eine neue Richtlinie gegen Geldwäsche beschlossen. Dadurch solle der Zugang von Kriminellen zu finanziellen Ressourcen, inklusive denen, die für terroristische Zwecke genutzt werden, eingeschränkt werden, teilte der Rat in einer Aussendung mit. Justizminister Josef Moser (ÖVP) hatte vor Beginn der Ratssitzung bereits eine Einigung angekündigt.
    Für Kompatscher ist die absolute Mehrheit unrealistisch

    Kompatscher will über 40 Prozent bei Südtirol-Wahl

    11.10.2018 Südtirols LH Arno Kompatscher (SVP) geht mit offenbar etwas gedämpften Erwartungen in die Landtagswahl am 21. Oktober. Er wolle mit der Südtiroler Volkspartei "über 40 Prozent" erreichen, sagte der Spitzenkandidat im APA-Interview. Dies wäre ein "gutes Ergebnis". Die Wiedererlangung der absoluten Mandatsmehrheit werde hingegen "schwierig" und sei "ein Traumziel".
    Die Anträge aus den Maghreb-Staaten sind seit 2016 stark gesunken.

    Asylanträge in Österreich aus Maghreb-Staaten stark gesunken

    11.10.2018 Seit 2016 sind die Asylanträge von Personen aus den Maghreb-Staaten in Österreich stark gesunken. 2015 erreichten die Anträge ihren Höhepunkt.
    Nach seiner Festnahme drohen dem Mann zehn Jahre Haft

    Mann wollte sich am US-Wahltag in die Luft sprengen

    11.10.2018 Die US-Polizei hat einen Mann festgenommen, der sich beim Kongress in die Luft sprengen wollte. Der 56-Jährige habe mit der Aktion am Tag der Kongresswahlen am 6. November die öffentliche Aufmerksamkeit auf einen bestimmten Wahlmodus lenken wollen: Die Bestimmung von Volksvertretern per Losentscheid, teilte die Bundesstaatsanwaltschaft in Manhattan am Mittwoch mit.
    Viele Flüchtlinge sind psychisch schwer angeschlagen

    Flüchtlinge auf Nauru offenbar selbstmordgefährdet

    11.10.2018 Asylsuchende, die zwangsweise auf der Pazifikinsel Nauru untergebracht wurden, sind nach Angaben von Ärzte ohne Grenzen selbstmordgefährdet und "am Boden zerstört". Es habe nichts "Menschliches, Leute vom Meer zu retten, nur um sie in ein Freiluftgefängnis zu stecken", sagten Vertreter der Hilfsorganisation über das von Australien betriebene Camp am Donnerstag in Sydney. Die Lage sei "verheerend".
    Binnengrenzkontrollen zu Slowenien und Ungarn werden weiterhin durchgeführt.

    Österreich will Grenzen zu Ungarn und Slowenien weiterhin kontrollieren

    11.10.2018 Laut Innenministerium ist die Lage an den österreichischen Grenzen noch nicht ausreichend stabil, da im Bundesgebiet nach wie vor zahlreiche illegal eingereiste Personen aufgegriffen werden. Deshalb sollen die Grenzkontrollen zu Ungarn und Slowenien bis Mai 2019 fortgeführt werden.
    Von Khashoggi fehlt jede Spur

    US-Regierung angeblich mit Hinweisen im Fall Khashoggi

    11.10.2018 Die USA sollen einem Medienbericht zufolge Hinweise auf eine anstehende Verschleppung des regierungskritischen saudiarabischen Journalisten Jamal Khashoggi gehabt haben.
    Weiterer Beteiligter von Ermittlern offenbar identifiziert

    Dritter GRU-Agent im Fall Skripal von Internetseite genannt

    11.10.2018 Eine russische Internetzeitung hat im Fall des Giftanschlags auf den russischen Ex-Agenten Sergej Skripal den Namen eines dritten Beteiligten genannt. Demnach könnten die britischen Ermittler demnächst einen Agenten des russischen Militärgeheimdienstes GRU mit dem Namen Sergej Fedotow als weiteren Beteiligten im Zusammenhang mit dem Anschlag nennen, berichtete die Website Fortanka am Mittwoch.
    Sarec von Juncker und Tusk empfangen

    Slowenischer Premier Sarec zu Auftaktbesuch in Brüssel

    11.10.2018 Um die pro-europäische Ausrichtung seiner Mitte-Links-Regierung zu unterstreichen, hat der neue slowenische Ministerpräsident Marjan Sarec am Mittwoch seinen ersten Auslandsbesuch bei den EU-Spitzen in Brüssel absolviert. EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker empfing den 40-jährigen Anti-Establishment-Politiker jovial mit einem "Komm, junger Mann".
    Proteste in den USA

    US-Präsident Trump schaltet sich in Fall Khashoggi ein

    10.10.2018 US-Präsident Donald Trump hat sich in den Fall des in der Türkei verschwundenen saudi-arabischen Journalisten Jamal Khashoggi eingeschaltet. Er habe auf höchster Ebene mit Vertretern Saudi-Arabiens gesprochen, sagte Trump am Mittwoch und kommentierte: "Das ist eine sehr schlimme Situation." Zugleich forderte seine Regierung Saudi-Arabien auf, sich in dem Fall transparent zu verhalten.
    Was blieb vom politischen Erbe Haiders?

    Zehn Jahre nach Haiders Tod: Was blieb von seinem politischen Erbe?

    11.10.2018 Vor zehn Jahren, am 11. Oktober 2008, ist der damalige Kärntner Landeshauptmann Jörg Haider mit seinem Auto in den Tod gerast. Von seinem politischen Erbe ist - außer Schulden des Landes - nicht viel übriggeblieben.
    Politische Landschaft in Bayern vor dramatischer Veränderung.

    Die Landtagswahl könnte in Bayern die politische Tektonik verschieben

    11.10.2018 Bayern steht vor einer Landtagswahl, die die politische Tektonik im Freistaat verschieben könnte. Bestätigen sich am Sonntag die aktuellen Umfragen, ist die Übermacht der CSU gebrochen, und die SPD ist nur noch eine landespolitische Randfigur.
    Strache und Haider konnten sich heute versöhnen.

    Strache versöhnte sich mit Haiders Witwe und bekam Jörg-Haider-Medaille

    11.10.2018 Zehn Jahre nach dem Tod von Jörg Haider konnte sich Strache mit Haiders Witwe versöhnen. Anschließend bekam er von ihr die Jörg-Haider-Medaille.
    Korruptionsvorwürfe gegen Keiko Fujimori

    Perus Oppositionsführerin Fujimori festgenommen

    10.10.2018 Die peruanische Polizei hat Oppositionsführerin Keiko Fujimori unter Korruptionsverdacht festgenommen. Die Ermittler werfen der Tochter des früheren Staatschefs Alberto Fujimori vor, in die weitverzweigte Korruptionsaffäre um den brasilianischen Baukonzern Odebrecht verwickelt zu sein, wie ihre Anwältin am Mittwoch mitteilte.
    Behörden dürfen künftige als extremistisch eingestufte Personen in Trainingszentren "erziehen".

    China legalisiert Umerziehungslager - "Halal" geht Chinesen zu weit

    10.10.2018 Erst hat China die Existenz von Umerziehungslagern für Muslime in Xinjiang bestritten, jetzt werden sie per Gesetz ausdrücklich erlaubt. Die Kampagne zielt auf die Uiguren. Und dann geht es noch um die Frage: Was ist "halal" und wie gefährlich ist das?
    Klage wegen insgesamt 100 Euro pro klagendem Gebührenzahler

    Sammelklage gegen Umsatzsteuer auf ORF-Programmentgelt

    10.10.2018 Der Prozessfinanzierer Advofin startet eine Sammelklage gegen die ORF-Tochter GIS. Dabei geht es um die Umsatzsteuer in Höhe von zehn Prozent, die gemeinsam mit dem ORF-Programmentgelt eingehoben wird. Dies widerspreche EU-Recht, erklärte Advofin am Mittwoch. Man verweist auf ein Urteil des Europäischen Gerichtshof aus dem Jahr 2016. Das Finanzministerium sieht das anders.
    Niederösterreichs FPÖ-Landesrat kritisiert vereinzelte Forderungen nach Volksabstimmung.

    Streit ums Rauchen - FP-Landesrat attackiert ÖVP

    11.10.2018 Das Ergebnis des Nichtraucher-Volksbegehrens trübt die Stimmung in der Koalition.
    Dunkle Wolken ziehen auf.

    Neue Krise im Anmarsch? Fünf Risiken für die Weltwirtschaft

    10.10.2018 Es sind politisch unruhige Zeiten, und auch weltwirtschaftlich trüben sich die Aussichten ein. Der Internationale Währungsfonds (IWF) hat seine Prognosen nach unten korrigiert, geht aber immer noch von 3,7 Prozent Wachstum in diesem Jahr aus. Doch die Anzeichen für eine drohende Krise mehren sich:
    Kanzler Kurz muss sich Kritik der Opposition gefallen lassen

    Regierung meldete Vorbehalte gegen UNO-Migrationspakt an

    10.10.2018 Im Ringen um den Migrationspakt der UNO hat Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) am Mittwoch nach dem Ministerrat angekündigt, sich mit anderen Staaten eng abstimmen zu wollen. Jedenfalls werde es von Österreich einen völkerrechtlich verbindlichen Vorbehalt bei bestimmten Punkten geben. Kurz betonte, dass die Regierung alles tun werde, um die Souveränität des Landes aufrecht zu halten.
    Schwere Waffen wurden aus der Pufferzone abgezogen

    Laut Türkei Abzug aller schweren Waffen aus Zone um Idlib

    10.10.2018 Die Türkei hat den Abzug aller schweren Waffen aus der geplanten "entmilitarisierten Zone" um Idlib verkündet. Das türkische Verteidigungsministerium teilte am Mittwoch mit, dass rechtzeitig vor Ablauf einer Frist alle schweren Waffen aus der Pufferzone um die Rebellenbastion im Nordwesten Syriens abgezogen worden seien.
    "Einen Menschen zu beseitigen ist wie die Inanspruchnahme eines Auftragsmörders"

    Papst verglich Abtreibung mit Auftragsmord

    10.10.2018 Papst Franziskus hat Abtreibung mit einem Auftragsmord verglichen. Eine Schwangerschaft abzubrechen sei "wie jemandem zu beseitigen".
    AfD fordert Grenzzaun.

    AfD fordert Grenzzaun zu Österreich

    11.10.2018 Katrin Ebner-Steiner, Vizechefin der rechten AfD in Bayern, schlägt Zäune als Maßnahme zum Grenzschutz vor.
    "Ewiger Krieg" in Afghanistan

    Zahl der zivilen Kriegsopfer in Afghanistan wieder gestiegen

    10.10.2018 Selbstmordanschläge und Luftangriffe fordern im Afghanistankrieg immer mehr zivile Opfer. In den ersten neun Monaten 2018 wurden nach einem Bericht der UN-Mission UNAMA vom Mittwoch insgesamt 2.798 Zivilisten getötet - fünf Prozent mehr als ein Jahr zuvor. Die Zahlen der UN gelten als konservativ, weil die Organisation für jeden registrierten Fall mindestens drei unabhängige Quellen benötigt.
    Macron auf der Suche nach Mitarbeitern

    Macrons Büro gibt Probleme bei Kabinettsumbildung zu

    10.10.2018 Die Kabinettsumbildung in Frankreich macht Präsident Emmanuel Macron größere Probleme als erwartet: Der Elysée-Palast teilte am Mittwoch in Paris mit, Macron suche nicht nur einen Nachfolger für den zurückgetretenen Innenminister Gérard Collomb. Vielmehr werde es mehrere "Neuzugänge und Abgänge" im Kabinett geben sowie Postenwechsel.
    Nahles reicht es

    Nahles kritisiert Arbeit in Koalition und droht mit Bruch

    10.10.2018 Die SPD-Vorsitzende Andrea Nahles hat die Arbeit in der Koalition scharf kritisiert und indirekt mit einem Ende des Bündnisses gedroht. "Seit Beginn der Regierungsarbeit, eigentlich sogar schon seit Beginn der Koalitionsverhandlungen belastet der Richtungsstreit innerhalb der Union diese Koalition ganz massiv", sagte Nahles der Wochenzeitung "Die Zeit" laut Vorabbericht.
    Was hat der Eurofighter mit dem Fußballklub Rapid zu tun?

    EBD-Liquidator schweigt in der Causa Eurofighter

    10.10.2018 Der Wirtschaftstreuhänder Johann Smolka hat sich am Mittwoch im Eurofighter-U-Ausschuss bei fast allen Fragen auf seine berufliche Verschwiegenheitspflicht berufen und der Antwort entschlagen. Smolka war der Finanzreferent und Steuerberater von Rapid Wien sowie Liquidator der für Gegengeschäfte offiziell zuständigen EBD. Ebenfalls nicht auskunftsfreudig war danach auch der nächste Zeuge.

    UN-Migrationspakt: Österreich erwägt Austritt

    10.10.2018 Neben den USA, Ungarn und Polen könnte nun auch Österreich den UN-Migrationspakt verweigern. Diesbezügliche Gerüchte kamen seitens Medienberichten auf.
    Bis zu 3,3 Millionen GIS-Kunden haben einen Anspruch auf Rückzahlung.

    ORF muss 300 Millionen Euro an GIS-Kunden zurückzahlen

    10.10.2018 Der Prozessfinanzierer Advofin startet eine Sammelklage gegen die ORF-Tochter GIS. Dabei geht es um die Umsatzsteuer in Höhe von zehn Prozent, die gemeinsam mit dem ORF-Programmentgelt eingehoben werden.
    Österreichische Pässe werden gerne gekauft

    Antikorruptionskämpfer warnen vor "Golden Visa" in EU

    10.10.2018 Die Organisationen Transparency International und Global Witness haben vor negativen Folgen des lukrativen Passhandels für Superreiche in der EU gewarnt. Beide Organisationen forderten am Mittwoch in Brüssel mehr Transparenz und Vorsicht bei der Vergabe von sogenannten Golden Visa. Neben Österreich verkaufen laut dem Bericht auch Malta, Zypern und Bulgarien Pässe.
    Abtreibung bleibt für den Vatikan ein Tabu

    Papst prangerte Abtreibungen als "Auftragsmorde" an

    10.10.2018 Papst Franziskus hat Abtreibung mit einem Auftragsmord verglichen. "Einen Menschen zu beseitigen ist wie die Inanspruchnahme eines Auftragsmörders, um ein Problem zu lösen", sagte das Oberhaupt der katholischen Kirche am Mittwoch bei seiner Generalaudienz im Vatikan.
    EU-Unterhändler Barnier möchte für den Fall der Fälle gerüstet sein

    Brexit - EU fordert vor Gipfel "entscheidende Fortschritte"

    10.10.2018 Die Europäische Kommission hat in den Brexit-Verhandlungen den Druck auf Großbritannien erhöht. EU-Unterhändler Michel Barnier habe bei der wöchentlichen Sitzung der Behörde am Mittwoch "entscheidende Fortschritte" vor dem EU-Gipfel kommende Woche gefordert, sagte ein Sprecher in Brüssel.
    Sozialsprecher der SPÖ Josef Muchitsch kritisiert die Pensionsanpassungen.

    SPÖ und NEOS: Kritik an Pensionen

    10.10.2018 Nachdem die Pensionsanpassung im Ministerrat beschlossen wurde, folgt die erste Kritik. Die kommt von der Opposition.
    Der neue Fiskalratspräsident Haber hat ehrgeizige Pläne

    Fiskalratspräsident Haber rät zu langfristigen Reformen

    10.10.2018 Der neue Fiskalratspräsident Gottfried Haber rät der Politik zu mehr Eifer bei langfristigen Reformen in den Bereichen Pensionen, Gesundheit und Pflege. Bei den Pensionen sei Österreich eines der wenigen Länder in Europa, das keine oder nur wenige Stabilitätsmechanismen eingeführt habe. "Hier besteht mittelfristiger Handlungsbedarf", sagte Haber im Antrittsinterview mit der APA.
    Vizekanzler Strache ist zufrieden mit der Anpassung

    Pensionen: Plus von Regierung beschlossen

    10.10.2018 Die Regierung hat am Mittwoch die schon länger vereinbarte Pensionserhöhung abgesegnet.
    Whistleblower Snowden lebt zurzeit in Russland im Exil

    Edward Snowden per Video bei Veranstaltung in Innsbruck

    10.10.2018 Mit seinen Enthüllungen über die beispiellose Massenüberwachung von Bürgern rund um den Globus hat der Ex-Geheimdienstmitarbeiter Edward Snowden Geschichte geschrieben. Seither lebt er in Russland im Exil und setzt sich für das Recht auf Freiheit und Privatsphäre ein. Kommende Woche ist der 35-Jährige per Live-Schaltung zu Gast bei einer Veranstaltung des Management Centers Innsbruck (MCI).
    Die Zeichen stehen auf Annäherung

    Südkorea erwägt Lockerung von Sanktionen gegen Nordkorea

    10.10.2018 Angesichts der raschen Annäherung an Nordkorea erwägt Südkorea die Lockerung seiner Sanktionen gegen das abgeschottete Nachbarland. Die Angelegenheit werde derzeit geprüft, sagte Außenministerin Kang Kyung Wha am Mittwoch laut der nationalen Nachrichtenagentur Yonhap vor einem Parlamentsausschuss.
    Auch die Cobra nimmt an der Übung teil

    Großübung für Europas Polizei-Spezialisten

    10.10.2018 Was wäre, wenn Terroristen an sieben verschiedenen Schauplätzen in Europa verteilt zugleich zuschlagen würden? Auf diese Frage wollten Europas Spezialeinheiten und Europol diese Woche bei einer Übung eine Antwort finden. Damit solche Szenarien in Zukunft keine unbewältigbaren Horrorvisionen sind, wurde zugleich ein Abkommen zwischen Europol und dem Spezialeinheiten-Netzwerk ATLAS unterzeichnet.
    Immer mehr Sichtungen der Verdächtigen werden gemeldet

    Mutmaßliche Attentäter beschatteten Skripal bei Prag-Besuch

    10.10.2018 Die mutmaßlichen Skripal-Attentäter hatten einem Bericht zufolge den russischen Ex-Doppelagenten einem Bericht zufolge schon länger im Visier. "Es sieht danach aus, dass die Russen ein Kommando innegehabt und Skripal bereits lange vor dem Mordversuch beschattet haben", sagte eine namentlich nicht genannte Geheimdienstquelle dem tschechischen öffentlich-rechtlichen Rundfunk.
    Ex-Grüne Sigrid Maurer will gegen das Urteil vorgehen.

    Nach Maurer-Urteil: SPÖ fordert neues Gesetz, ÖVP dagegen

    10.10.2018 Während die SPÖ-Frauenvorsitzende strengere Sanktionen für verbale sexuelle Belästigung fordert, tritt Justizminister Moser auf die Bremse.
    Van der Bellen besucht möglichen EU-Beitrittskandidaten

    Van der Bellen besucht serbischen Amtskollegen Vucic

    10.10.2018 Bundespräsident Alexander Van der Bellen besucht am 17. und 18. Oktober Serbien. Mit seinem Amtskollegen Aleksandar Vucic, Premierministerin Ana Brnabic sowie Parlamentspräsidentin Maja Gojkovic sollen die bilateralen Wirtschaftsbeziehungen, die EU-Perspektive Serbiens sowie der Belgrad-Pristina Dialog besprochen werden, wie die Präsidentschaftskanzlei am Mittwoch mitteilte.
    An den Neuen Mittelschulen dürfte es eng mit Lehrpersonal werden

    Lehrermangel an NMS durch längere Ausbildung befürchtet

    10.10.2018 Wer Lehrer werden will, muss seit der Reform der Pädagogenausbildung deutlich länger studieren. Im Volksschulbereich ging seither die Zahl der Studienanfänger merklich zurück. Experten erwarten dennoch keinen Personalmangel. An den Neuen Mittelschulen dürfte es jedoch eng werden, fürchtet Christoph Berger, Rektorensprecher der Pädagogischen Hochschulen (PH).