Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1
  • VIENNA.AT
  • Politik

  • Die Ausgangssperre wird von Zehntausenden Soldaten überwacht

    Indien lockert Ausgangssperre in Kaschmir für Freitagsgebete

    9.08.2019 Nach der umstrittenen Aberkennung der Autonomie-Regelung der indischen Kaschmir-Region hat die Regierung die verhängte Ausgangssperre zeitweise gelockert. Die Menschen in der Stadt Srinagar und umliegenden Gebieten konnten ihre Häuser verlassen, um am regulären Freitagsgebet in Moscheen in ihrer Nachbarschaft teilzunehmen, wie die Polizei mitteilte.
    Sassoli richtete sich in emotionalen Worten an Juncker

    Appell zu fairer Verteilung der "Open Arms"-Flüchtlinge

    9.08.2019 Die EU-Kommission hat die Staaten der Union zu einer fairen Verteilung der "Open Arms"-Seeflüchtlinge aufgerufen. Eine Sprecherin bestätigte den Erhalt des Schreibens von EU-Parlamentspräsident David Maria Sassoli. Eine Entscheidung über die Flüchtlingsverteilung müssten aber die EU-Staaten treffen, hier habe die Kommission keine Kompetenz.
    Alma Zadic bemängelte u.a. das Überwachungspaket von Türkis-Blau

    Grüne wollen Evaluierung der Kickl-Kunasek-Maßnahmen

    9.08.2019 Die Grünen verlangen die Evaluierung aller von den FPÖ-Ministern Herbert Kickl und Mario Kunasek erlassenen Sicherheitsmaßnahmen. Sowohl Innenminister Wolfgang Peschorn als auch Verteidigungsminister Thomas Starlinger müssten ihre Ressorts nach Verordnungen durchforsten, die dazu dienten, Österreich zu einem "Kontroll- und Überwachungsstaat" machen. Die FPÖ sehen die Kritik als "Wahlkampfmanöver".
    NEOS kritisieren die ÖVP

    Nur NEOS, Grüne und "Der Wandel" haben Spenden gemeldet

    9.08.2019 Vor einem Monat ist das neue Parteiengesetz in Kraft getreten, das niedrigere Schwellen für die Offenlegung von Parteispenden vorsieht.
    2015 kam es zu einer Massenpanik mit vielen Toten

    Rund 2,5 Millionen Muslime auf Hadsch-Wallfahrt

    12.08.2019 Für viele gläubige Muslime ist es der Höhepunkt ihres Lebens: Rund 2,5 Millionen Pilger haben in der saudi-arabischen Stadt Mekka die Wallfahrt Hadsch begonnen. Nach Angaben des Königreichs sind mehr als 1,8 Millionen ausländische Muslime angereist. "Alle Arme des Staates sind im Einsatz und wir sind stolz darauf, als Gottes Gastgeber zu dienen", sagte ein Vertreter der Sicherheitskräfte.
    Das letzte Gespräch der beiden Parteien fand vor zwei Jahren statt

    Zypern-Konfliktparteien sind für weitere Lösungssuche bereit

    9.08.2019 Die Führer der griechischen und türkischen Zyprioter haben sich darauf geeinigt, ihre Bemühungen zur Überwindung der seit 45 Jahren andauernden Teilung der Mittelmeerinsel unter UNO-Schirmherrschaft fortzusetzen. Dazu wollen sie sich laut einem Sprecher der Vereinten Nationen bei der nächsten UNO-Vollversammlung mit Generalsekretär António Guterres im September treffen.
    Anschober wird einen Antrag zur Reform einbringen

    Landesrat Anschober fordert Korrektur der oö. Wohnbeihilfe

    9.08.2019 Nachdem die Volksanwaltschaft in ihrem jüngsten Bericht die Novelle der oö. Wohnbeihilfe als menschenrechtwidrig einstuft, hat Integrationslandesrat Rudi Anschober (Grüne) einmal mehr eine "Korrektur" gefordert. So wird er in der Regierungssitzung am Montag einen Antrag zur Reform einbringen, kündigte er am Freitag in einer Pressekonferenz an.
    Sánchez will weiter um eine Regierung unter PSOE-Führung kämpfen

    Sanchez will auf Linkspartei Podemos zugehen

    9.08.2019 Trotz zwei verlorener Vertrauensabstimmungen im spanischen Parlament will der spanische Ministerpräsident Pedro Sánchez weiter um eine Regierung unter der Führung seiner Sozialistischen Arbeiterpartie (PSOE) kämpfen. Ende des Monats wolle er unter anderem mit der Linkspartei Podemos zusammentreffen, um erneut eine mögliche Zusammenarbeit auszuloten, so Sánchez am Freitag.
    "Radio Austria" wird der zweite bundesweite Privat-Radiosender

    Fellner startet im Herbst bundesweites Radio "Radio Austria"

    9.08.2019 Das bundesweite Privatradio der Mediengruppe Österreich startet am 26. Oktober. "Radio Austria" wird über 58 Sender und Sendeanlagen in ganz Österreich empfangbar sein, gab Wolfgang Fellner am Freitag bekannt. "Radio Austria" ist dann neben "Kronehit" das zweite österreichweite Privatradio. "Radio Austria" werde sich "bewusst 'älter' als die Mitbewerber 'Kronehit' und 'Ö3'" positionieren.
    Atamabjew wurde am Donnerstag nach heftigen Protesten festgenommen

    Kirgistans Ex-Präsident wegen Korruptionsvorwürfen in U-Haft

    9.08.2019 Nach seiner spektakulären Festnahme kommt der Ex-Präsident Kirgistans, Almasbek Atambajew, in Untersuchungshaft. Er werde vorerst bis zum 26. August in einem Gefängnis in der Hauptstadt der Ex-Sowjetrepublik bleiben, entschied ein Gericht am Freitag. Laut der kirgisischen Nachrichtenagentur Akipress wird gegen den Politiker wegen Korruption und Komplizenschaft in einem Verbrechen ermittelt.
    Donald Trump sorgte sich in El Paso um seine Zuschauerzahlen

    Trump prahlte bei Massaker-Rettern mit seinen "Fan-Zahlen"

    9.08.2019 US-Präsident Donald Trump hat bei seinem Krankenhaus-Besuch in der von einer Schusswaffenattacke erschütterten Stadt El Paso mit der Zuschauerzahl bei einem Wahlkampfauftritt geprahlt. Der Sender KFOX14 veröffentlichte am Donnerstag ein Video, das Trump bei seinem Treffen mit Mitarbeitern des University Medical Center in El Paso am Vortag zeigt.
    Kinder beten beim Gedenken in Nagasaki

    Japan gedachte der Opfer des Atombombenabwurfs auf Nagasaki

    9.08.2019 Mit einem neuerlichen Appell zur weltweiten Abschaffung der Atomwaffen ist in der japanischen Stadt Nagasaki der Opfer des Atombombenabwurfs vor 74 Jahren gedacht worden. Bürgermeister Tomihisa Taue rief am Freitag bei einer Gedenkzeremonie die rechtskonservative Regierung seines Landes auf, dem UNO-Atomwaffenverbotsvertrag von 2017 beizutreten.
    Facebook versucht, sich mit einem neuen Feature ins rechte Licht zu rücken.

    Facebook führt separaten Bereich für Medieninhalte ein

    9.08.2019 Facebook will einen eigenen Bereich für Medieninhalte einrichten. Er solle bis Ende des Jahres starten, sagte eine Sprecherin dem US-Sender CNBC in der Nacht auf Freitag. Kurz davor hatte das "Wall Street Journal" berichtet, Facebook biete Medienunternehmen bis zu drei Millionen Dollar pro Jahr dafür an, in dem neuen Bereich Schlagzeilen und Auszüge aus Artikeln zu platzieren.
    Köstinger wünscht sich die öffentliche Verwaltung als ersten CO2-neutralen Sektor.

    Photovoltaik-Anlagen für öffentlichen Sektor

    9.08.2019 Um mit gutem Beispiel beim Thema Umweltschutz voranzugehen, will Elisabeth Köstinger auf allen Bundesgebäuden des Landes Photovoltaik-Anlagen installieren.
    Conte links, Salvini rechts

    Salvini stürzt Italien in eine Regierungskrise

    9.08.2019 Matteo Salvini ließ Koalition mit Fünf Sternen platzen. "Ich werde die Italiener auffordern, mir volle Befugnisse bei einer Neuwahl zu geben."
    Rund 2.000 Gebäude und Anlagen gelte es auszurüsten

    Köstinger will Photovoltaik-Anlagen auf Bundesgebäuden

    9.08.2019 Die ehemalige Umweltministerin Elisabeth Köstinger (ÖVP) hat sich für Photovoltaik-Anlagen auf den Dächern sämtlicher österreichischer Bundesgebäude ausgesprochen - für die nächste Legislaturperiode. Die Politik müsse "mit gutem Beispiel vorangehen und sicherstellen, dass die öffentliche Verwaltung als erster Sektor CO2-neutral wird", meint die ÖVP-Politikerin.
    Joseph Maguire soll "einen großartigen Job machen"

    Maguire wird geschäftsführender US-Geheimdienstkoordinator

    9.08.2019 US-Präsident Donald Trump hat einen vorübergehenden Nachfolger für den scheidenden Nationalen Geheimdienstdirektor Dan Coats ernannt. Der bisherige Leiter des Nationalen Zentrums für Terrorismusbekämpfung, Joseph Maguire, werde den Posten zum 15. August übernehmen, schrieb Trump am Donnerstag im Kurzbotschaftendienst Twitter. "Ich habe keinen Zweifel, dass er einen großartigen Job machen wird."
    Der Samjhota Express ist die einzige Bahnverbindung zu Indien

    Premierminister Indiens rechtfertigt Vorgehen in Kaschmir

    8.08.2019 Der indische Premierminister Narendra Modi hat die umstrittene Aberkennung der Autonomie-Regelung der indischen Kaschmir-Region verteidigt. Der neue Status würde dem Himalaya-Gebietes helfen, ein beliebter Ort für Bollywood-Film-Drehs und eine populäre Touristenregion zu werden, sagte Modi in einer 40-minütigen Rede am Donnerstagabend (Ortszeit).
    Maduro wegen US-Sanktionen verstimmt

    Venezuelas Regierung stoppt Gespräche mit der Opposition

    8.08.2019 Nach der Verhängung neuer US-Sanktionen hat der venezolanische Staatschef Nicolas Maduro die Gespräche mit der Opposition vorerst gestoppt. Maduro sagte am Mittwoch die Reise einer Regierungsdelegation auf die Karibik-Insel Barbados ab, wo am Donnerstag und Freitag Verhandlungen mit Vertretern der venezolanischen Opposition geplant waren.
    Die Befragungen dauerten jeweils vier Stunden.

    Ibiza-Affäre: Strache und Gudenus wurden bereits einvernommen

    9.08.2019 Bereits im Juni wurden Heinz-Christian Strache und Johann Gudenus von der Wiener Staatsanwaltschaft ausführlich zur Ibiza-Affäre befragt.
    Maryam Sharif macht Ministerpräsident Khan immer wieder Vorwürfe

    Oppositionsführerin Sharif in Pakistan festgenommen

    8.08.2019 Wegen Korruptionsvorwürfen ist die pakistanische Oppositionsführerin Maryam Nawaz festgenommen worden. Ihre Partei, die Muslimliga-Nawaz (PML-N), erklärte am Donnerstag, die Festnahme sei erfolgt, während sie ihren Vater, den ehemaligen Premierminister Nawaz Sharif, im Gefängnis von Lahore besucht habe.
    Das Ibiza-Video sorgte international für Aufsehen

    Ibiza-Video-Prozess von Julian H. gegen "Die Zeit"

    8.08.2019 Turbulent ist am Donnerstag in Berlin eine Gerichtsverhandlung im Zusammenhang mit dem Ibiza-Video verlaufen. Der Detektiv Julian H., der als Begleiter der vermeintlichen russischen Oligarchin eine Schlüsselrolle gespielt haben soll, hat die deutsche Zeitung "Die Zeit" verklagt. Nach 80 Minuten wurde das Verfahren beendet. Das Urteil könnte möglicherweise erst am Freitag veröffentlicht werden.
    Der junge Mann stand noch am Anfang seiner Militär-Karriere

    Israelischer Soldat im Westjordanland erstochen

    8.08.2019 Ein 19 Jahre alter israelischer Soldat ist nach Angaben der israelischen Armee bei einem Anschlag im besetzten Westjordanland getötet worden. Sicherheitskräfte fanden die Leiche des jungen Mannes im Bereich Gush Etzion südlich von Jerusalem. Die Leiche habe mehrere Stichverletzungen aufgewiesen, teilte das Militär am Donnerstag mit.
    Johnson will den Brexit am 31. Oktober um jeden Preis

    Premier Johnson will mögliche Neuwahlen nach dem 31. Oktober

    8.08.2019 Der britische Premierminister Boris Johnson will einem Medienbericht zufolge im Falle eines erfolgreichen Misstrauensantrags gegen seine Regierung vorgezogene Neuwahlen nach dem Brexit ausschreiben. "Wenn es Parlamentswahlen geben muss, dann in den Tagen nach dem 31. Oktober", zitierte die "Financial Times" am Freitag einen Regierungsmitarbeiter.
    Die "Open Arms" hat 121 Flüchtlinge an Bord

    Rettungsschiff "Open Arms" wartet weiter auf Hafen

    8.08.2019 Das Rettungsschiff der spanischen NGO Proactiva Open Arms harrt mit 121 Migranten an Bord weiter im Mittelmeer aus. Seit einer Woche befinden sich die Geretteten auf dem Schiff - je mehr Zeit vergehe, desto schwieriger werde es, den Menschen zu erklären, warum sie nicht einfach von Bord gehen könnten, sagte Einsatzleiterin Anabel Montes Mier in einem am Donnerstag veröffentlichten Video.
    Die Tablets sollen zusätzlich finanziert werden.

    Tablets statt Bücher: Verleger gegen Vorschlag

    9.08.2019 Die NEOS-Forderung von Gratis-Tablets für Schüler wird von den Bildungsverlegern abgelehnt. Solche Investitionen müssten extra finanziert werden und nicht aus der Schulbuchaktion.
    Das Budget für die Bildungsmedien ist schon knapp

    Verleger gegen NEOS-Vorschlag zu Schulbuchaktion

    8.08.2019 Gegen die von den NEOS vorgeschlagene Umwidmung eines Teils der Mittel aus der Schulbuchaktion für Tablets bzw. IT-Infrastruktur sprechen sich die Bildungsverleger aus. Schon jetzt würden die Budgets nicht reichen, um alle Bildungsmedien zu finanzieren, so Friedrich Hinterschweiger, der Obmann des Fachverbandes der Buch- und Medienwirtschaft in der Wirtschaftskammer.
    Kuchcinski stellt klar, keine Gesetze verletzt zu haben

    Polnischer Parlamentspräsident tritt in Flugaffäre zurück

    8.08.2019 Der polnische Parlamentspräsident Marek Kuchcinski hat in der Affäre um private Flüge auf Staatskosten seinen Rücktritt erklärt. "Morgen werde ich meine Funktion als Sejm-Marschall niederlegen", sagte der Politiker der rechtskonservativen Regierungspartei PiS (Recht und Gerechtigkeit) am Donnerstag vor Journalisten. Er bekräftigte, dass er keine Gesetze verletzt habe.
    Die britische "Stena Impero" wurde im Persischen Golf festgesetzt

    USA verlangen von Handelsschiffen Pläne für Golf-Passage

    8.08.2019 Die US-Regierung fordert von Handelsschiffen unter US-Flagge im Voraus Informationen über ihre geplanten Passagen durch den Persischen Golf. Die erhöhte militärische Aktivität und die gestiegenen politischen Spannungen in der Region stellten weiterhin eine ernsthafte Bedrohung für Handelsschiffe dar, erklärte die für Schifffahrt zuständige Bundesbehörde Marad im Verkehrsministerium am Mittwoch.
    Damit unterstützen die Parteien die Forderung der Arbeiterkammer

    SPÖ und NEOS wollen "Papa-Monat" besser bezahlen

    8.08.2019 SPÖ und NEOS unterstützen die Forderung der Arbeiterkammer nach einer besseren Bezahlung des "Papa-Monats". Über die Umsetzung sind sie allerdings uneins. Noch keine Lösung gibt es indessen für die von Familienministerin Ines Stilling angestrebte Verbesserung der Situation von "Krisenpflegeeltern". Die Länder will die Ministerin demnächst zu Gesprächen einladen.
    Drozda hält weiter am Vorschlag für ein Fairnessabkommen fest

    SPÖ will mit NEOS und Grünen Fairnessabkommen verhandeln

    8.08.2019 SPÖ-Bundesgeschäftsführer Thomas Drozda will mit den NEOS und den Grünen weiter über ein Fairnessabkommen verhandeln. Beide Parteien hätten sich in ihrem Antwortschreiben "positiv" geäußert und erklärt, für weitere Gespräche zur Verfügung zu stehen, erklärte Drozda am Donnerstag im Gespräch mit der APA. Mit den "Ibiza-Koalitionären" ÖVP und FPÖ könne man hingegen nicht über Fairness sprechen.
    Spitzenkandidaten mit vielen TV-Auftritten

    TV-Marathon für die Nationalratswahl

    9.08.2019 Die Spitzenkandidaten für die Nationalratswahl bekommen ausreichend Gelegenheit sich zu präsentieren.
    Den höchsten Nachhilfe-Anteil gab es in den AHS und BHS

    Rund 60.000 Schüler hatten 2018 auch im Sommer Nachhilfe

    8.08.2019 Knapp 60.000 Schüler haben in den Sommerferien 2018 bezahlte Nachhilfe in Anspruch genommen. Das entspricht einem Anstieg um rund 20.000 Schüler gegenüber dem Jahr davor, zeigt das von der Arbeiterkammer (AK) beauftragte jährliche "Nachhilfebarometer". Für die Erhebung wurden von einem Meinungsforschungsinstitut knapp 3.100 Eltern mit rund 5.650 Schulkindern im März und April 2019 befragt.
    "Wir brauchen unbedingt Schiffe in der Such- und Rettungszone." Je weniger Schiffe da seien, desto mehr Menschen würden sterben.

    Kapitänin Rackete würde es wieder tun

    9.08.2019 "Fahren Sie noch mal raus?" - "Wenn wieder ein Kapitän ausfällt und keiner da ist, dann auf jeden Fall." Die deutsche Flüchtlingsretterin Carola Rackete war das 1. Mal zu Gast in einer Talkshow.
    Die "Sicherheitszone" der USA und Türkei trifft nicht auf Zustimmung

    Syrien lehnt "Sicherheitszone" im Norden des Landes ab

    8.08.2019 Syriens Regierung lehnt die zwischen der Türkei und den USA vereinbarte Sicherheitszone im Norden des Bürgerkriegslandes ab. Die Einigung zwischen den beiden "Besatzungsmächten" stelle einen "eklatanten Verstoß" gegen die Souveränität und Einheit Syriens dar, hieß es aus dem Außenministerium in Damaskus. Syrien rief die internationale Gemeinschaft und die UN auf, diese "Aggression" zu verurteilen.
    Putin ist seit 20 Jahren an der Macht

    Wladimir Putins unbequemes 20-jähriges Jubiläum

    8.08.2019 Wenn Wladimir Putin daran erinnert wird, dass er nun schon seit 20 Jahren an der Macht ist, korrigiert er sein Gegenüber gern. Die Macht in Russland habe der Präsident, sagt der 66-Jährige. Und er habe ja als Regierungschef angefangen - das war vor 20 Jahren am 9. August 1999. Erst 2000 wurde er Präsident und war zwischendurch noch einmal Regierungschef.
    Premier Jacinda Ardern will die "Kriminalisierung" von Frauen beenden

    Neuseeland will Abtreibungsrecht liberalisieren

    8.08.2019 In Neuseeland hat das Parlament ein neues Abtreibungsrecht auf den Weg gebracht, das Schwangerschaftsabbrüche nicht mehr grundsätzlich verbietet. Für das neue Gesetz stimmte am Donnerstag in erster Lesung eine große Mehrheit von 94 Abgeordneten. 23 waren dagegen. Grundlegende Änderungen werden in den weiteren Beratungen nicht mehr erwartet. Die alte Regelung stammt aus dem Jahr 1977.
    Die "Ocean Viking" wollte zum Tanken in Malta anlegen

    Malta blockiert erstmals Einlaufen von NGO-Schiff

    8.08.2019 Dem NGO-Schiff "Ocean Viking" wurde das Auftanken in einem maltesischen Hafen verweigt. Für die Mittelmeerinsel ist dies ein Novum.
    Knapp zwei Wochen lang wurde demonstriert

    Wanda Vazquez ist neue Gouverneurin von Puerto Rico

    8.08.2019 Zum zweiten Mal innerhalb von fünf Tagen hat Puerto Rico einen neuen Gouverneur bekommen. Die bisherige Justizministerin Wanda Vazquez legte am Mittwoch den Amtseid als neue Regierungschefin des US-Außengebiets ab. Wenige Stunden zuvor hatte Puerto Ricos Oberster Gerichtshof die Vereidigung von Pedro Pierluisi am vergangenen Freitag für ungültig erklärt.
    In einem Jahr hat die frühere Regierung 218 Studien in Auftrag gegeben

    Hälfte der Regierungsstudien bleibt unveröffentlicht

    8.08.2019 Die Regierung hat seit Juni 2018 Studien im Wert von fast zehn Mio. Euro in Auftrag gegeben. Wie Anfragen der NEOS ergeben haben, könnte aber die Hälfte davon unter Verschluss bleiben: Von insgesamt 218 Papieren wurden erst 39 veröffentlicht, bei 76 weiteren ist das geplant. Die NEOS kritisieren die mangelnde Transparenz und fordern ein "modernes Informationsfreiheitsgesetz".
    Nordkoreas Machthaber und seine Generäle beobachten den Raketentest

    Nordkoreas Raketentest war "Warnung" an USA und Südkorea

    7.08.2019 Der nordkoreanische Machthaber Kim Jong-un hat den jüngsten Raketentest seines Landes als Warnung an Südkorea und die USA bezeichnet. Es habe sich um eine "angemessene Warnung" angesichts des Militärmanövers der beiden Verbündeten gehandelt, sagte Kim nach Angaben der nordkoreanischen Nachrichtenagentur KCNA vom Mittwoch (Ortszeit).
    Open Arms ruft um Hilfe

    Spanische Seenotrettungsorganisation richtet Appell an EU

    7.08.2019 Wegen der verzweifelten Lage ihres Rettungsschiffs hat die spanische Organisation Proactiva Open Arms einen dramatischen Appell an die EU gerichtet.
    Die Ausgangssperre in Srinagar wird streng kontrolliert

    Pakistan schränkt diplomatische Beziehungen zu Indien ein

    7.08.2019 Im neu entbrannten Konflikt um Kaschmir weist Pakistan den indischen Botschafter aus. Wie die Regierung am Mittwoch mitteilte, wird auch der Handel mit Indien ausgesetzt. Die Regierung in Neu Delhi hatte dem indischen Teil der umstrittenen Region zuvor die Autonomierechte entzogen. Trotz einer Ausgangssperre gab es in Stadt Srinagar Proteste. Ein Demonstrant starb auf der Flucht vor der Polizei.

    Trump wischt vor Besuch in El Paso Kritik an Rhetorik weg

    8.08.2019 Nach dem Massaker in El Paso stößt die aggressive Rhetorik von Donald Trump vielen Kritikern übel auf - der US-Präsident aber lässt die Vorwürfe an sich abprallen.
    Hongkongs Regierungschefin Carrie Lam ist unter Zugzwang

    Übung mit tausenden chinesischen Polizisten nahe Hongkong

    7.08.2019 Eine großangelegte Übung der chinesischen Polizei hat Ängste vor einem Vorgehen Pekings gegen die Demokratie-Bewegung in Hongkong geschürt. 12.000 Einsatzkräfte nahmen an der Übung am Dienstag in Shenzhen nahe der Grenze zu Hongkong teil, wie die Polizei der südchinesischen Stadt mitteilte. In Hongkong zeigten sich am Mittwoch hunderte Anwälte mit der Protestbewegung solidarisch.
    Schwere Zerstörungen duch Autobombe

    Mindestens 14 Tote und 145 Verletzte durch Anschlag in Kabul

    7.08.2019 Trotz laufender Gespräche über Wege zu Frieden in Afghanistan dauert die Gewalt im Land unvermindert an. Bei einem Autobomben-Angriff auf ein Polizeigebäude in der Hauptstadt Kabul sind mindestens 14 Menschen getötet und mindestens 145 weitere verletzt worden. Der Großteil der Opfer seien Zivilisten, sagte Vizeinnenminister Khoshal Sadat am Mittwoch.
    Selenskyj will den Konflikt in der Ostukraine beenden

    Ukrainischer Präsident Selenskyj telefonierte mit Putin

    7.08.2019 Nach dem Tod von vier Regierungssoldaten in der Ostukraine hat der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj am Mittwoch erneut mit seinem russischen Amtskollegen Wladimir Putin telefoniert. Dabei forderte er neue Verhandlungen mit Moskau im sogenannten Normandie-Format, zu dem auch Deutschland und Frankreich gehören.
    "Jede Kommunikation hat einen Inhalts- und einen Beziehungsaspekt" - 2. Axiom von Kommunikationswissenschafter Paul Watzlawick

    Die SPÖ spricht nicht die Sprache des Volkes

    7.08.2019 Wie dieser misslungene Dialog auf Facebook zeigt. Die erste SPÖ-Antwort kommt nicht an, die zweite auf Wienerisch sorgt für Kopfschütteln im Netz.
    Schwere Schäden an Fassade und Fenstern

    Explosion vor Steuerverwaltung in Kopenhagen

    7.08.2019 Vor der dänischen Steuerverwaltung in Kopenhagen hat sich eine schwere Explosion ereignet. Die Polizei sprach am Mittwoch von einem "Angriff", der sich offenbar konkret gegen das Gebäude gerichtet habe. Hintergründe und mögliche Verantwortliche der Detonation vom späten Dienstagabend seien aber noch unklar.