Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1
  • VIENNA.AT
  • Politik

  • Weitere Aussagen aus dem "Ibiza-Video" veröffentlicht.

    Strache-Video: Weitere Zitate veröffentlicht

    Vor 1 Tag Am Samstag wurde das Video, das Vizekanzler Heinz-CHristian Strache (FPÖ) bei der Nationalratswahl 2017 bei einem Gespräch auf Ibiza mit einer vermeintlichen Nichte eines russischen Oligarchen zeigt, in den Printausgaben von "Spiegel" und "Süddeutsche Zeitung" aufgearbeitet. Weitere Zitate wurden nun publik.
    Böhmermann seien die Aufnahmen nicht angeboten worden

    Manager bestätigt: Böhmermann kannte Strache-Video

    Vor 1 Tag Der deutsche Satiriker Jan Böhmermann hat das Video mit heimlichen Aufnahmen des nun zurückgetretenen Vizekanzlers Heinz-Christian Strache (FPÖ) bereits vor Wochen gekannt. Das bestätigte sein Manager Peter Burtz am Samstag der Nachrichtenagentur dpa. Burtz dementierte aber, dass die Aufnahmen Böhmermann angeboten worden seien.
    Heinz-Christian Strache bei seiner Angelobung im Dezember 2017.

    Heinz-Christian Strache: Zweit-kürzester Vizekanzler

    Vor 1 Tag Heinz-Christian Strache (FPÖ) ist hinter Friedrich Peter der FPÖ-Chef mit der zweit-längsten Amtsdauer - und nach seinem Parteikollegen Herbert Haupt der Vizekanzler mit der zwei-kürzesten Amtsdauer in der Zweiten Republik.

    Causa Strache: Das sagen die Bundesparteien

    Vor 1 Tag Das Video von HC Strache und Johann Gudenus schlug hohe Wellen - auch die restlichen Parteien reagiert geschockt.
    Jan Böhmermann im Rahmen der "Romy Gala 2018" in der Wiener Hofburg.

    Böhmermann kannte Strache-Video - Andeutungen schon vor Wochen

    Vor 1 Tag Der Satiriker Jan Böhmermann hat das heikle Video mit heimlichen Aufnahmen des FPÖ-Politikers Heinz-Christian Strache bereits vor Wochen gekannt. Das bestätigte sein Manager Peter Burtz am Samstag der dpa.

    Reaktionen aus dem Netz

    Vor 1 Tag Am Samstagmittag gaben HC Strache und Johann Gudenus ihre Rücktritte bekannt - das große Interesse war auch auf Social Media zu sehen.
    Auch Johann Gudenus legt seine Ämter zurück.

    Nach Skandal-Video: Auch Gudenus tritt von allen Ämtern zurück

    Vor 1 Tag Nach dem Rücktritt von Vizekanzler Heinz-Christian Strache gab nun auch der bisherige geschäftsführende FPÖ-Klubobmann Johann Gudenus seinen Rücktritt bekannt.
    Zuversicht bei Selenskyj

    Designierter ukrainischer Präsident will Krim befreien

    Vor 2 Tagen Der designierte ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj zeigt sich zuversichtlich, dass die Halbinsel Krim wieder an sein Land zurückgegeben wird. "Ich glaube, dass wir die Heimat der Krimtataren von der Besatzung befreien werden", schrieb er am Samstag bei Facebook. Es werde aber ein langer Weg werden. Die Ukraine werde ihn gemeinsam mit den Krimtataren gehen.

    Regierungskrise - Le Pen: Sache von Österreichs Innenpolitik

    Vor 2 Tagen Die französische Rechtspopulistin Marine Le Pen will die Enthüllungen über Vizekanzler Heinz-Christian Strache (FPÖ) nicht kommentieren.
    Vizekanzler Heinz-Christian Strache (FPÖ) gab am Samstag seinen Rücktritt bekannt.

    Vizekanzler HC Strache gab Rücktritt bekannt

    Vor 1 Tag Österreichs Vizekanzler Heinz-Christian Strache (FPÖ) gab am Samstag seinen Rücktritt von allen Funktionen mit sofortiger Wirkung bekannt. Grund dafür war die Veröffentlichung eines Skandalvideos.
    Medienspiegel zur Videoaffäre

    SPÖ zeigt Strache und Gudenus bei der WKStA an

    Vor 2 Tagen SPÖ-Justizsprecher Hannes Jarolim zeigt Vizekanzler Heinz-Christian Strache und Klubobmann Johann Gudenus (beide FPÖ) bei der Wirtschafts- und Korruptionsstaatsanwaltschaft an. Aus seiner Sicht könnten im "Ibiza-Video" zu sehende Aussagen und Aktivitäten mehrere Straftatbestände - bzw. zumindest deren Vorbereitung - erfüllt worden sein.
    LIVE-Stream: Strache tritt nach Skandal-Video an die Öffentlichkeit.

    LIVE-Stream: Strache nach Skandalvideo offenbar vor Rücktritt

    Vor 2 Tagen Vizekanzler und FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache tritt heute nach dem Treffen mit Bundeskanzler Kurz vor die Öffentlichkeit. Dabei soll er seinen Rücktritt verkünden. LIVE-Stream zur Erklärung des FPÖ-Chefs ab 12.00 Uhr.

    Nach Skandal-Video: HC Strache legt alle Ämter ab

    Vor 1 Tag FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache hat am Samstagmittag seinen Rücktritt bekannt gegeben.
    Rein theoretisch könnte Bundespräsident Van der Bellen die Regierung entlassen.

    Regierungskrise nach Strache-Videos: Bundespräsident könnte Regierung entlassen

    Vor 1 Tag Rein theoretisch könnte Bundespräsident Alexander Van der Bellen die aktuelle Regierung entlassen, sollte er mit den aktuellen Entwicklungen zwischen ÖVP und FPÖ nicht zu frieden sein.
    Offensive der Regierungstruppen auf die Provinzen Idlib und Hama

    Kämpfe in syrischer Rebellenhochburg: Zehntausende fliehen

    Vor 2 Tagen In der letzten großen Rebellenhochburg in Syrien sind laut UNO rund 180.000 Menschen vor der eskalierenden Gewalt in den vergangenen Wochen geflohen. Bei der Offensive der Regierungstruppen auf die Provinzen Idlib und Hama seien zudem 18 medizinische Einrichtungen, viele Schulen und mehrere Flüchtlingsunterkünfte von Angriffen getroffen worden, teilte das UNO-Nothilfebüro (Ocha) am Samstag mit.

    Regierungskrise - Pressestimmen: "FPÖ am Ende"

    Vor 1 Tag FPÖ-Vizekanzler Heinz-Christian Strache ist politisch Geschichte, alles andere als sein Rücktritt undenkbar - darin sind sich die Kommentatoren in Österreichs Tageszeitungen am Samstag einig. Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) müsse handeln, auch das ist Konsens. Seine Optionen seien aber allesamt äußerst unattraktiv.

    Regierungskrise: Aus nach 1,5 Jahren - Das hatten wir schon einmal

    Vor 1 Tag Regierungskrise nach nur 1,5 Jahren, weil es die FPÖ zerlegt: Diese Geschichte ist nicht neu.
    CO2-Steuer für Klimaschutz

    NEOS starten Petition für europaweite CO2-Steuer

    Vor 2 Tagen Die NEOS haben im laufenden EU-Wahlkampf eine Petition für eine europaweite CO2-Steuer gestartet. Das Schreiben geht auf eine Initiative von Wirtschaftssprecher Sepp Schellhorn zurück und wird - neben Prominenten aus Kunst und Kultur - von den Wirtschaftsnobelpreisträgern Edmund Phelps und Robert Aumann sowie IHS-Chef Martin Kocher unterstützt.
    Maduro sprach vor rund 6.500 Soldaten

    Maduro begrüßt "Start von Gesprächen" mit der Opposition

    Vor 2 Tagen Der venezolanische Präsident Nicolas Maduro hat den "Start von Gesprächen" zwischen Vertretern der Regierung und der Opposition begrüßt. "Die Gespräche haben angenehm begonnen", sagte Maduro am Freitag vor rund 6.500 Soldaten im Bundesstaat Aragua. Er forderte "alle Venezolaner auf, den Weg Richtung Frieden voranzugehen".
    Die Wiener Parteien geben derzeit keinen Kommentar ab.

    Causa Strache: "Kein Kommentar" der Wiener FPÖ

    Vor 2 Tagen Bei der Wiener FPÖ war man am Samstagvormittag nach dem Auftauchen des belastenden Videos zu keiner Stellungnahme bereit.
    Tritt HC Strache heute zurück?

    Regierungskrise - Strache nach Skandalvideo offenbar vor Rücktritt

    Vor 2 Tagen Das Skandalvideo von Vizekanzler und FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache dürfte seine politische Karriere beenden.
    Die SPÖ zeigt den FPÖ-Chef Strache bei der Justiz an.

    Strache-Video: SPÖ zeigt FPÖ-Chef bei der Justiz an

    Vor 1 Tag Nach der Veröffentlichung des Videos von FPÖ-Chef Heinz Christian Strache und Klubobmann Johann Gudenus wurden die beiden von SPÖ-Justizsprecher Hannes Jarolim bei der Wirtschafts- und Korruptionsstaatsanwaltschaft angezeigt.
    Die Reaktionen im Netz auf das Strache-Video, das auf Ibiza versteckt aufgenommen wurde.

    Reaktionen auf das Strache Video im Netz: Rücktrittsaufforderung und "Bumsti Ciao"

    Vor 2 Tagen Nach der Veröffentlichung des belastenden Videos von Vizekanzler HC Strache explodierte vor allem auf Twitter das Meldungsaufkommen. Neben Rücktrittsaufforderungen und Gerüchten über ein Koalitions-Aus und mögliche Neuwahlen gab es auch satirische Beiträge.
    Kinder wollen, dass der Täter die Gewalt zugibt

    Kinderschutzzentren wünschen sich mehr Ressourcen

    Vor 2 Tagen Kritisch wird das Gewaltschutzpaket der Regierung vonseiten der Kinderschutzzentren gesehen. "Das, was wir uns wünschen, sind mehr Ressourcen", betonte Adele Lassenberger, Vorsitzende des Bundesverbandes Österreichischer Kinderschutzzentren. "Das Paket betrifft Gericht und Polizei, insofern haben wir relativ wenig davon."

    Causa Strache: Analysen und Reaktionen

    Vor 2 Tagen Der Politikwissenschafter Peter Filzmaier will noch nicht einschätzen, ob die Strache-Affäre zu Neuwahlen führen könnte.
    Der Kanzler informiert die Öffentlichkeit am Samstag

    Kurz erklärt sich zu Vorwürfen gegen Vizekanzler

    Vor 1 Tag Nach der Veröffentlichung des Skandal-Videos mit Vizekanzler Heinz-Christian Strache dürfte der Samstag eine Entscheidung über das politische Schicksal des FP-Chefs und womöglich auch der türkis-blauen Koalition bringen. Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) hat eine Stellungnahme zu den schweren Vorwürfen gegen seinen Regierungspartner angekündigt. Im Vorfeld wurde bereits über Neuwahlen spekuliert.
    Satiriker Jan Böhmermann wusste von dem Video.

    Causa Strache: Steckt Jan Böhmermann hinter dem Video?

    Vor 2 Tagen Der deutsche Satiriker Jan Böhmermann hat schon im April die Affäre rund um die am Freitag bekannt gewordenen Aussagen von FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache zu verdeckten Parteienfinanzierung und die Vergabe von Staatsaufträgen angedeutet.
    Strache sprach, Gudenus übersetzte

    Zitate aus dem Strache-Video: "Die Spender, die wir haben (...) wollen Steuersenkungen"

    Vor 2 Tagen Strache sagt auch.: "Ja, es gibt ein paar sehr Vermögende. Die zahlen zwischen 500.000 und eineinhalb bis zwei Millionen...Die zahlen aber nicht an die Partei, sondern an einen gemeinnützigen Verein."

    Missouri beschloss striktes Abtreibungsgesetz

    17.05.2019 Das Repräsentantenhaus des US-Bundesstaates Missouri hat ein Gesetz verabschiedet, nach dem Abtreibungen nach der achten Schwangerschaftswoche verboten werden sollen. 109 Abgeordnete stimmten am Freitag dafür, 46 votierten dagegen. Der Senat des Bundesstaates hatte das Gesetz bereits am Donnerstag verabschiedet.
    Die Oppostion fordert Neuwahlen

    Causa Strache: Forderungen nach Rücktritt und Neuwahlen

    Vor 2 Tagen SP-Chefin Pamela Rendi-Wagner fordert den Rücktritt von Strache, NEOS-Chefin Meinl-Reisinger ebenfalls und Neuwahlen.
    Generalsekretär Hafenecker vermutet "schmutize Silberstein-Methoden".

    Causa Strache: FPÖ vermutet "schmutzige Silberstein-Methoden"

    Vor 2 Tagen Die FPÖ hat sich bereits zu dem Video geäußert. Generalsekretär Christian Hafenecker vermutet hinter der Veröffentlichung "schmutzige Silberstein-Methoden". 
    Die heimlischen Aufnahmen, die den Vizekanzler zeigen, wurden heute veröffentlicht.

    Causa Strache: Die brisantesten Aussagen aus dem Video

    17.05.2019 Der  "Spiegel" und die "Süddeutsche Zeitung" haben am Freitag ein Video veröffentlicht, dass Strache und Gudenus bei einem Gespräch auf Ibiza 2017 zeigt. Hier finden Sie die brisantesten Aussagen.
    Muss sich Heinz-Christian Strache Sorgen machen?

    FPÖ-Generalsekretär in 1. Stellungnahme: "Unsere Anwälte prüfen derzeit das Video"

    Vor 2 Tagen "Da das Video ganz offensichtlich illegal aufgenommen wurde, bereiten wir auch entsprechende Rechtsschritte vor", sagt Generalsekretär Christian Hafenecker zum heiklen Strache-Video.
    Die FPÖ unterhält schon seit längerem Beziehungen zu Russland.

    Causa Strache: FPÖ als Teil des russischen Freundes-Netzwerks in Europa

    17.05.2019 Nach dem neu aufgetauchten Video mit Strache und Gudenus, wirft dies auch ein neues Licht auf die Beziehungen zu Moskau.
    Die NEOS fordern bereits Neuwahlen.

    Strache-Video: NEOS fordern Neuwahlen

    Vor 2 Tagen Nach der Veröffentlichung eines Videos, das Vizekanzler Strache dabei zeigt wie er über illegale Parteispenden spricht, fordern die NEOS Neuwahlen. Auch die Liste JETZT hat sich bereits zum Video geäußert. 

    EU-Wahl in Vorarlberg: Meiste Parteien setzen mit Kalkül auf kurzen Plakat-Wahlkampf

    17.05.2019 Der EU-Wahlkampf wird grundsätzlich in Österreich etwas stiefmütterlich geführt. Den Wahlkampf in Vorarlberg eröffnete vor allem die FPÖ, zwei Wochen vor der Wahl zogen die anderen - meist in kleinerem Umfang - nach. 
    Kürzlich erschien das umstrittene Video von Vizekanzler Strache.

    Versteckte Parteispenden: Heimliche Aufnahmen belasten Vizekanzler Strache

    Vor 2 Tagen Deutsche Medien haben am Freitag ein Video von Vizekanzler Strache veröffentlicht. In diesem soll er mit einer vermeintlichen russischen Oligarchin über Millionenschwere Parteispenden gesprochen haben. Bundeskanzler Kurz wird am Samstag Stellung nehmen.

    Skandal um FPÖ-Chef Strache: Staatsaufträge für Parteispenden?

    Vor 2 Tagen Heimliche Videoaufnahmen belasten Strache schwer. Wie "Spiegel" und "SZ" exklusiv enthüllten, soll der FPÖ-Chef im Jahr 2017 einer vermeintlichen Investorin aus Russland öffentliche Aufträge versprochen haben - wenn sie der Partei zum Wahlerfolg verhilft. 
    "Hope not", sagte Trump auf die Frage nach möglichem Krieg

    Trump will laut Insidern keinen Krieg mit dem Iran

    17.05.2019 US-Präsident Donald Trump will Insidern zufolge keinen Krieg mit dem Iran. Er habe seinem nationalen Sicherheitsteam und Beratern gesagt, dass er eine Eskalation in dem Konflikt mit dem Iran hin zu einer militärischen Auseinandersetzung vermeiden wolle, sagten US-Regierungsvertreter. "Er will nicht in den Krieg ziehen. So ist er nicht", sagte einer von ihnen.
    Corbyn sieht Vertrauen in May schwinden

    Brexit-Gespräche zwischen Tories und Labour gescheitert

    17.05.2019 Im Ringen um einen Brexit-Kompromiss hat Oppositionsführer Jeremy Corbyn die Gespräche zwischen der konservativen britischen Regierung und seiner Labour Party für gescheitert erklärt. Das sagte Corbyn der britischen Nachrichtenagentur PA zufolge am Freitag in London. Die Gespräche seien angesichts der Instabilität der Regierung so weit gegangen, wie sie gehen konnten.
    Salvini träumt von einer rechten Allianz in Europa

    Salvini bringt Rechtspopulisten von elf Parteien zusammen

    17.05.2019 Italiens Innenminister Matteo Salvini vereint am Samstag Spitzenvertreter von Europas rechtspopulistischen Parteien - darunter Harald Vilimsky (FPÖ) - in Mailand zu einem Auftritt zum Ende der Wahlkampagne für die EU-Parlamentswahlen. 100.000 Teilnehmer aus ganz Europa erhofft sich der Lega-Chef bei der Veranstaltung auf dem Mailänder Domplatz.
    Guaido bestätigte, dass es Gesprächen in Oslo gibt

    Norwegen will Venezuela-Rivalen an Verhandlungstisch bringen

    17.05.2019 Im seit Monaten andauernden Machtkampf in Venezuela haben sich die Regierung und die Opposition in eine Sackgasse manövriert - jetzt versucht Norwegen die verfeindeten Lager an den Verhandlungstisch zu bekommen.
    Ordentliche Smartphones, die nicht ins Internet dürfen

    Deutsche Bundeswehr-Smartphones können nicht ins Internet

    17.05.2019 Viele deutsche Bundeswehrsoldaten haben in den vergangenen Monaten neue Dienst-Smartphones bekommen - kommen damit aber nicht ins Internet. Die Samsung-Geräte wurden extra so eingerichtet, wie der "Spiegel" berichtete. Eine Sprecherin des Verteidigungsministeriums sagte dem Magazin, es gehe dabei um die "jüngst deutlich gestiegenen IT-Sicherheitsanforderungen".
    47 Menschen bei Doppelanschlag getötet

    Lebenslang für 14 Angeklagte nach Anschlägen in Istanbul

    17.05.2019 Wegen eines Doppelanschlags vor einem Stadion in Istanbul müssen 14 Angeklagte lebenslang in Haft. Wie die staatliche Nachrichtenagentur Anadolu berichtete, verhängte das Gericht in Silivri bei Istanbul die lebenslangen Freiheitsstrafen am Freitag unter anderem wegen Mordes und Beihilfe zum Mord. Für die 14 Verurteilten wurden überdies erschwerte Haftbedingungen festgelegt.
    Gruppenfoto beim Außenministertreffen in Helsinki

    Kompromiss soll Russlands Verbleib im Europarat sichern

    17.05.2019 Im Streit über Russlands Mitgliedschaft im Europarat zeichnet sich eine Lösung ab. Die Außenminister der Europaratsländer sprachen sich bei einem Treffen in Helsinki am Freitag mehrheitlich für einen Kompromiss aus, der der russischen Delegation die Rückkehr in die Parlamentarier-Versammlung ermöglichen soll. Die ukrainische Regierung sprach hingegen von einer "Kapitulation" des Europarats.
    Durchschnittsnoten verbesserten sich nur geringfügig

    Heuer wesentlich weniger Mathe-Fünfer bei AHS-Zentralmatura

    17.05.2019 Die Zentralmatura im Fach Mathematik ist an den AHS heuer wesentlich besser ausgefallen als im Vorjahr. Darauf deuten die im Bildungsministerium gemeldeten Notenanträge der Mehrzahl der Schulen hin. Nach derzeitigem Stand bekamen nur mehr elf statt rund 22 Prozent der Kandidaten einen Fünfer. Etwas anders ist es an den BHS: Dort sanken die Fünfer-Zahlen nur geringfügig von knapp 20 auf 17 Prozent.
    Vilimsky mit "mächtigen Reform- und Bündnispartnern"

    Vilimsky will mit Partnern innerhalb der EU Druck aufbauen

    17.05.2019 Der EU-Spitzenkandidat der FPÖ, Harald Vilimsky, will gemeinsam mit "mächtigen Reform- und Bündnispartnern quer durch Europa" innerhalb der EU Druck aufbauen. Ziel sei eine "Verfrachtung und Entrümpelung der ganzen supranationalen Materie", sagte Vilimsky. Einmal mehr kritisierte er, dass die türkise Listenzweite, Karoline Edtstadler, falls sie Kommissarin wird, nur kurz im Parlament sein würde.
    Sisi begnadigte auch regierungskritische Demonstranten

    Ägyptens Präsident Sisi begnadigte 560 Gefangene

    17.05.2019 Ägyptens Präsident Abdel Fattah al-Sisi hat 560 Häftlinge begnadigt, darunter einen bekannten Journalisten und regierungskritische Demonstranten. Der wegen Beleidigung der Justiz verurteilte Journalist Abdel Halim Kandil komme aus gesundheitlichen Gründen frei, meldete die ägyptische Nachrichtenseite Al-Masry al-Youm am Freitag.
    Die FridaysForFuture-Bewegung hat die Kandidaten zur EU-Wahl zu einer Klimaprüfung geladen.

    Wien: FridaysForFuture-Bewegung rief EU-Wahl-Kandidaten zur "Klimaprüfung"

    17.05.2019 Heute, Freitag, lud die FridaysForFuture-Bewegung die EU-Wahl-Kandidaten zu einer "Klimaprüfung" auf dem Wiener Heldenplatz ein.