AA
  • VIENNA.AT
  • Olympische Spiele

  • Splitter vom 17. Februar: Vier Eishockey-Finaltickets für 63.000 Euro

    17.02.2010 89.500 kanadische Dollar (63.000 Euro) für vier Tickets zum Eishockey-Endspiel der Männer: Diesen astronomischen Preis zahlte ein Bieter auf der Ticket-Auktions-Webseite des Olympia-Organisationskomitees (VANOC). Aber keine Sorge: Wer sich das finale Vergnügen dieser Winterspiele am 28. Februar noch gönnen will, der findet auf der Webseite auch noch immer Karten für schlappe 2.500 Dollar (1.750 Euro).

    Guter Starter Guggenberger will im Skeleton in Top Ten

    17.02.2010 Seine Freundin hat am Dienstag (Ortszeit) Rodel-Silber geholt, für Matthias Guggenberger wird es am Donnerstag und Freitag im Skeleton ernst. Der 25-jährige Tiroler feiert im Whistler Sliding Centre seine olympische Premiere und ist außerdem Österreichs einziger Starter, der sich bäuchlings in den Eiskanal wagt.

    Vier Chancen für Raich, um noch reicher an Medaillen zu werden

    17.02.2010 Skirennläufer Benjamin Raich hat bei den Olympischen Spielen in Kanada vier Chancen, seinen Medaillensatz zu erweitern. In seiner Karriere hat der 31-jährige Pitztaler bisher bei Winterspielen zwei Gold- (Slalom und Riesentorlauf 2006) sowie zwei Bronzemedaillen erobert (Slalom und Kombination 2002).

    Eishockey-Topfavoriten Kanada und Russland mit Kantersiegen

    17.02.2010 Die Topfavoriten Kanada und Russland sind mit standesgemäßen Siegen ins olympische Eishockey-Turnier gestartet. Die Gastgeber gewannen am Dienstagabend ihr Auftaktspiel gegen Norwegen mit 8:0, Weltmeister Russland kam gegen Lettland zu einem 8:2-Erfolg.

    SBX-Damen versanken im "Erdäpfelpürree"

    17.02.2010 Einen Tag nachdem die Herren mit viel Pech eine Medaille verpasst hatten, ging am Dienstag wie befürchtet auch Österreichs Mini-Damenteam im olympischen Snowboard-Cross leer aus. Sowohl Doresia Krings als auch Maria Ramberger schieden auf einer katastrophalen Piste schon in der ersten K.O.-Runde aus und belegten die Plätze 10 bzw. 16.

    Silber für Biathlet Sumann und Rodlerin Reithmayer

    17.02.2010 Biathlet Christoph Sumann und Rodlerin Nina Reithmayer haben die österreichische Medaillenausbeute bei den Olympischen Winterspielen in Vancouver am Dienstag auf drei ausgebaut.

    Eiskunstläufer Pfeifer fehlerfrei und für Kür qualifiziert

    17.02.2010 Der Frastanzer Eiskunstläufer Viktor Pfeifer qualifizierte sich nach einer soliden und fehlerfreien soliden Leistung mit 60,88 Punkten im olympischen Kurzprogramm für die Kür der Top 24 am Donnerstag.

    Silber-Medaille durch Nina Reithmayer im Rodeln

    17.02.2010 Dritte Medaille für Österreich bei den Olympischen Winterspielen: Die Tirolerin Nina Reithmayer hat am Dienstag (Ortszeit) in Whistler Silber im Damen-Einsitzer gewonnen.

    Sumann gewinnt Silber in der Biathlon-Verfolgung

    16.02.2010 Die österreichischen Biathleten haben nach dem verpatzten Sprint bei den Winterspielen in Whistler ein tolles Comeback geschafft. Mit einer furiosen Leistung in der Loipe und am Schießstand lief der Steirer Christoph Sumann am Dienstag im 12,5-km-Verfolgungsbewerb vom zwölften Rang zur Silbermedaille.

    Kofler im Training stark, Schlierenzauer gönnte sich Ausflug

    16.02.2010 Österreichs Skispringer bei den Winterspielen in Kanada haben den Dienstag individuell gestaltet. Während Tourneesieger Andreas Kofler, Wolfgang Loitzl und Martin Koch die erste Gelegenheit zum Training auf der Großschanze in Whistler nützten, absolvierten Bronze-Gewinner Gregor Schlierenzauer und Thomas Morgenstern einen Ausflug nach Vancouver.

    Tirolerin Regina Mader vierte ÖSV-Abfahrerin

    16.02.2010 Die Tirolerin Regina Mader (24) vervollständigt am Mittwoch das rot-weiß-rote Team in der Olympia-Abfahrt der Damen (20.00 Uhr MEZ). Da das letzte Training am Dienstag wegen heftiger Schneefälle abgesagt werden musste, war ein Trainerentscheid notwendig geworden.

    Super-Kombination der Herren wegen Schneefalls abgesagt

    16.02.2010 Die alpinen Ski-Bewerbe bei den Olympischen Winterspielen in Whistler sind weiter vom Wetterpech verfolgt. Nachdem schon Herren-Abfahrt und Super-Kombination der Damen verschoben werden mussten, wurde auch die für (heutigen) Dienstag angesetzte Super-Kombination der Herren abgesagt. Starker Schneefall während der Nacht und milde Temperaturen machten eine Durchführung unmöglich.

    Kombinierer suchen vor zweitem Bewerb Abwechslung

    16.02.2010 Die Nordischen Kombinierer im österreichischen Olympia-Team gehen im Vorfeld ihrer zweiten Konkurrenz getrennte Wege. Das Trio Felix Gottwald, Mario Stecher und David Kreiner verließ das Olympische Dorf in Whistler und sucht vor dem Teambewerb am Dienstag (23.2.) für einige Tage Abwechsung in Vancouver.

    Warum Ski Cross eine "matte" Sache werden könnte

    16.02.2010 Andreas Matt (27) bedauert, dass sein Bruder Mario (29) keinen fixen Startplatz bei den Olympischen Spielen hat. Sie hätten einander aber wohl auch nicht öfters getroffen als zu Hause in Flirsch, weil die Ski Crosser im Olympischen Dorf in Vancouver untergebracht sind und der Slalomläufer in jenem in Whistler wohnen würde.

    Snowboard-Ass White will wieder Gold: "Tier statt Tomate"

    16.02.2010 Die "fliegende Tomate" ist tot, es lebe das "Tier!" Der 23-jährige Snowboard-Superstar Shaun Roger White hat unmittelbar vor den Spielen in Vancouver eine endgültige Metamorphose durchgemacht. Man möge ihn jetzt nur noch Shaun "Animal" White nennen, bat der weltbeste Halfpipe-Fahrer bei seiner Ankunft in der Olympiastadt.

    Bewegender Abschied von totem Rodler in Vancouver

    16.02.2010 Abschied von Nodar Kumaritaschwili: Bei einer privaten Trauerfeier in Vancouver waren Teamkollegen und Offizielle dem tödlich verunglückten georgischen Rennrodler noch einmal ganz nah. Nach der kurzen Zeremonie in einem Bestattungsinstitut der Olympia-Stadt wurde der Sarg mit dem Leichnam noch am Montagnachmittag über Frankfurt/Main und München in sein Heimatland geflogen.

    Kein Start von Snowboarderin Manuela Riegler

    16.02.2010 Snowboarderin Manuela Riegler wird nicht am Dienstag im olympischen Cross-Bewerb dabei sein. Die 35-jährige Salzburgerin, die am Sonntag in Cypress Mountain im Training schwer gestürzt war und dabei eine Gehirnerschütterung sowie Prellungen erlitten hatte, traf diese Entscheidung nach Rücksprache mit Christoph Michlmayr, dem Olympiaarzt der ÖSV-Snowboarder.

    ÖOC-Biathleten steckten nach Sprintrennen Enttäuschung weg

    16.02.2010 Die österreichischen Biathleten haben die Enttäuschung über das verpatzte Sprint-Rennen bei den Winterspielen rasch weggesteckt. Darin hat man mehr oder weniger Übung als Skijäger, denn ein "schwarzer Tag" kommt immer wieder einmal vor.

    Snowboard-Crosser blieben ohne Medaille

    15.02.2010 Die ÖSV-Herren sind am Montag (Ortszeit) im olympischen Snowboard-Cross-Bewerb am Cypress Mountain ohne Medaillen geblieben. Mario Fuchs und Lukas Grüner scheiterten im Semifinale, für Weltmeister Markus Schairer war bereits im Achtelfinale Endstation.

    Guter Auftakt für Görgl auf olympischer Abfahrtspiste

    15.02.2010 Die Steirerin Elisabeth Görgl ist mit der olympischen Abfahrtstrecke der Damen in Whistler gleich im ersten Trainingslauf gut zurechtgekommen. Görgl kam am Montag auf dem Abschnitt bis zum Slalom-Start der Super-Kombination auf die drittbeste Zeit, vier Zehntelsekunden hinter der Schnellsten, der Weltmeisterin Lindsey Vonn, der man ihre jüngste Blessur nicht anmerkte.

    Abfahrts-Gold an Schweizer Defago, "Blech" für Scheiber

    15.02.2010 Didier Defago hat am Montag Olympia-Gold in der alpinen Königsdisziplin erobert. Der 32-jährige Schweizer triumphierte auf der 3.105 m langen Dave-Murray-Strecke in Whistler Creekside in 1:54,31 Minuten und krönte sich damit als dritter Eidgenosse nach den Superstars Bernhard Russi (1972 in Sapporo) und Pirmin Zurbriggen (1988 in Calgary) zum Abfahrts-Olympiasieger.

    Computerproblem Grund für Panne bei Eröffnung

    15.02.2010 Ein Computerproblem war der Grund für die Panne beim entscheidenden Moment der Eröffnung der XXI. Winterspiele in Vancouver. Das gab jetzt der für die Eröffnungsfeier verantwortliche Australier David Atkins bekannt. Durch das Problem hatte sich im vollbesetzten BC Place Stadion eine Falltür nicht geöffnet und das Ausfahren einer vierten Fackel verhindert. Statt vier konnten damit nur drei prominente kanadische Sportler die olympische Flamme entzünden.

    Splitter vom 15. Februar: Ammann geblitzt, Gretzky verschwiegen

    15.02.2010 Die kanadische Polizei hat auch mit Skisprung-Olympiasiegern kein Erbarmen. Weil er "etwas spät dran" war, drückte der Fahrer von Simon Ammann auf dem Weg zur Pressekonferenz einen Tag nach dem Triumph des Schweizers von der Normalschanze zu stark aufs Gaspedal. "Plötzlich heulten hinter uns die Sirenen", erzählte Ammann, der einen Teil der Strafe von rund 250 kanadischen Dollar (175 Euro) übernehmen will. Für die Verspätung treffe ihn eine Teilschuld, schmunzelte der Olympiasieger.

    Raich: "Muss Ziel haben, ganz oben zu stehen"

    15.02.2010 Für Alpinskirennläufer Benjamin Raich beginnen am Dienstag in Whistler die XXI. Olympischen Spiele, in der Super-Kombination bietet sich für den Pitztaler die erste von vier Medaillenchancen bei seinem dritten Antreten im Zeichen der Fünf Ringe.

    Für Kanadas Eishockey-Stars zählt in Vancouver nur Gold

    15.02.2010 Ein ganzes Eishockey-verrücktes Land ersehnt diese eine Goldmedaille mehr als alle anderen, Silber wäre bereits eine Enttäuschung. 33 Millionen Landsleute erwarten von ihren NHL-Idolen unter dem erst 22-jährigen Kapitän Sidney "Sid the Kid" Crosby, dass die Kanadier bei den Olympischen Winterspiele in Vancouver am 28. Februar in der letzten der 86 Entscheidungen triumphieren.

    Eiskunstläufer Pfeifer führt wieder Regie in seinem Leben

    15.02.2010 Zwischen den Olympischen Spielen 2006 in Turin und 2010 in Vancouver liegen vier Jahre. Jahre, in denen Viktor Pfeifer Entscheidungen getroffen hatte, die den Eiskunstläufer in eine sehr schwierige Situation brachten. Sportlich und menschlich.

    Brüder Linger auch vier Jahre nach Gold für Medaille gut

    15.02.2010 Nein, der Welthit "Linger" von den Cranberries ist nicht für Andreas und Wolfgang Linger geschrieben worden. Der Song hat nichts mit den Rodel-Olympiasiegern von 2006 zu tun, denn er handelt von einer unglücklichen Liebe.

    Splitter vom 14. Februar: Rodel-Weltverbandspräsident will Tempolimit

    15.02.2010 Nach dem tödlichen Unfall des georgischen Rodlers Nodar Kumaritaschwili hat der Präsident des Rodel-Weltverbandes FIL, Josef Fendt, ein Geschwindigkeitslimit für Kunsteisbahnen angekündigt. "Es ist richtig, dass wir ein Limit von 137 km/h vorschreiben wollen. Das gilt aber für künftige Bahnen, nicht für diese in Whistler. Wir wollen damit vermeiden, dass es Rekordjagden gibt. Wir haben Hinweise, dass die Bahn in Sotschi für die Spiele 2014 noch schneller werden soll. Das wird mit Sicherheit nicht passieren", sagte Fendt.

    Deutscher Loch souverän zu Rodel-Gold, Daniel Pfister Sechster

    15.02.2010 Zwölf Jahre nach dem dreifachen Olympiasieger Georg Hackl hat wieder ein deutscher Rodler Gold im Einsitzer erobert. Der erst 20-jährige Felix Loch sicherte sich den wichtigsten Titel dieses Sports in Whistler mit Bestzeiten in allen vier Läufen souverän mit 0,679 Sekunden Vorsprung, David Möller, ebenfalls zweifacher Weltmeister, sorgte für einen deutschen Doppelsieg.

    Kombinations-Einzelbewerb an Lamy-Chappuis

    14.02.2010 Österreichs Nordische Kombinierer sind am Sonntag in ihrem ersten Bewerb bei den XXI. Olympischen Spielen ohne Medaille geblieben. Der in aussichtsreicher Position gelegene Mario Stecher kämpfte tapfer bis zum Schluss, landete letztlich aber auf dem fünften Platz.

    Biathlon-Sprint an Franzosen Jay - ÖSV-Team geschlagen

    14.02.2010 Wetterkapriolen in Whistler haben Simon Eder um eine Top-Platzierung im Biathlon-Sprint gebracht. Der 26-jährige Salzburger schoss am Freitag in Whistler fehlerfrei, doch extremer Schneeregen während seines Laufs bremste ihn in der Loipe.

    Gottwald: "Am Tag X muss einfach alles zusammenpassen"

    14.02.2010 Gold im damals noch existenten Sprint-Bewerb, Gold gemeinsam mit Michael Gruber, Christoph Bieler und Mario Stecher und zur Draufgabe auch noch Silber im Einzel. Felix Gottwald war einer der großen Stars der Olympischen Spiele 2006.

    Georgien trauert um Rodler Kumaritaschwili

    14.02.2010 Georgiens Präsident Michail Saakaschwili eilte zackig, mit einem Lächeln auf den Lippen und dem Eiskunstläufer Omar Japaridze im Schlepptau in den Saal "Gabriola" - und legte ohne ein Anzeichen von Trauer los.

    Georgien trauert um Rodler Kumaritaschwili

    14.02.2010 Georgiens Präsident Michail Saakaschwili eilte zackig, mit einem Lächeln auf den Lippen und dem Eiskunstläufer Omar Japaridze im Schlepptau in den Saal "Gabriola" - und legte ohne ein Anzeichen von Trauer los.

    Olympia: Drei Fragen an Markus Schairer

    14.02.2010 Drei Fragen an Snowboarder Markus Schairer vor dem Olympia-Bewerb im Snowboard Cross:

    Skispringen: Gold für Amman, Bronze für Schlierenzauer

    13.02.2010 Der Olympiasieger von der Normalschanze heißt Simon Ammann. Der 28-jährige Schweizer trug sich am Samstag einmal mehr in die Geschichtsbücher der Olympischen Spiele ein und ist erst der dritte Skispringer, der ein drittes Mal Olympia-Gold gewonnen hat.