Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1
  • VIENNA.AT
  • Motorsport

  • Nach Ski-Unfall: Michael Schumacher kämpft um sein Leben

    30.12.2013 Michael Schumacher schwebt weiter in Lebensgefahr. Einen Tag nach seinem schweren Skiunfall vergrößerten die Diagnosen die Sorgen um den 44-Jährigen noch mehr. Mit Hirnverletzungen liegt er im künstlichen Koma.
    Michael Schumacher beim Skifahren 2005 in Italien.

    Michael Schumacher bei Skiunfall schwer verletzt

    29.12.2013 Der ehemalige Formel-1-Weltmeister Michael Schumacher hat sich bei einem Skiunfall nach französischen Medienberichten am Kopf verletzt. Der Radiosender "Europe 1" berichtete, Schumacher sei am Sonntag in Meribel in den französischen Alpen verunglückt. Bei dem Unfall sei er in Begleitung seines Sohnes gewesen.
    Vettel erneut Europas Sportler des Jahres.

    Sportlerwahl: Vettel wie im Vorjahr Europas "Sportler des Jahres"

    26.12.2013 Sebastian Vettel hat wie im Vorjahr die von der polnischen Nachrichtenagentur PAP durchgeführte Wahl zu Europas "Sportler des Jahres" gewonnen. Der deutsche Formel-1-Weltmeister setzte sich mit 166 Punkten vor dem spanischen Tennis-Profi Rafael Nadal (127) sowie dem britischen Leichtathletik-Weltmeister Mo Farah (86) durch.
    Neue Idee für mehr Spannung bis zum WM-Ende

    Ecclestone für doppelte Punkte für letzte 3 Rennen

    22.12.2013 Formel-1-Boss Bernie Ecclestone hat sich für die Vergabe doppelter Punkte für die letzten drei Rennen der kommenden Saison ausgesprochen. "Ich denke, es sollten die letzten drei Rennen sein oder gar nicht. Die entscheidenden drei Läufe würden bedeuten, dass die Weltmeisterschaft für jeden - Fans, Presse, Fernsehen - bis zum Ende interessant gehalten wird", zitierte ihn der "Telegraph".
    Kimi Räikkönen wird Ende Jänner den neuen Ferrarie testen.

    Räikkönen wird vor Alonso neuen Ferrari testen

    28.01.2014 Der finnische Zugang Kimi Räikkönen wird im neuen Ferrari die ersten Runden auf dem Circuito de Jerez in Fernando Alonsos Heimatland Spanien drehen. Dies kündigte Präsident Luca di Montezemolo laut der italienischen Zeitung "La Gazzetta dello Sport" beim traditionellen Dinner mit einheimischen Medienvertretern an.

    Formel 1 führt Strafpunktesystem ein

    28.01.2014 Die Formel-1-WM wartet im nächsten Jahr mit weiteren Neuerungen auf. So wird es neben doppelten Punkten beim Saisonfinale in Abi Dhabi auch einen Pole-Positon-Award für den Fahrer mit den meisten Qualifying-Bestzeiten und ein Strafpunktesystem geben.
    BayernLB reicht wohl im Jänner Klage ein

    Ecclestone wird auf 400 Mio. Dollar verklagt

    11.12.2013 Die BayernLB will Formel-1-Chef Bernie Ecclestone auf mehr als 400 Millionen Dollar (290,91 Mio. Euro) Schadenersatz verklagen. Die Klage soll im Jänner 2014 in London eingereicht werden, wie ein Sprecher der Bank am Mittwoch bestätigte.
    Ausgabengrenze 2015 birgt Zündstoff

    Vettel ärgert sich über Regelreform

    10.12.2013 Weltmeister Sebastian Vettel ärgert sich über den Beschluss der Formel-1-Spitze zur Verdopplung der Punkte beim Saisonfinale. "Das ist unsinnig und bestraft diejenigen, die eine ganze Saison lang hart gearbeitet haben", zitierte "Sport Bild online" den Red-Bull-Piloten am Dienstag.
    Sebastian Vettel und Hanna Prater werden Eltern.

    Formel 1 Weltmeister Sebastian Vettel wird Vater

    10.12.2013 Der Formel 1-Fahrer, Sebastian Vettel, ist auf der Überholspur. Nach seinem vierten Weltmeistertitel gibt es für ihn die nächste erfreuliche Botschaft. Vettel und Lebensgefährtin Hanna Prater (25) erwarten ihr erstes Kind.
    Aufgrund von Stornierungen sind wieder Karten für den Spielberg-Grand-Prix erhältlich.

    Restkarten für Spielberg-Grand-Prix ab Dienstag erhältlich

    28.01.2014 Formel-1-Fans können ab Dienstag Restkarten für den Grand Prix in Spielberg am 22. Juni 2014 erwerben.
    Österreich-GP am 22. Juni

    Formel-1-Kalender für 2014 mit 19 Rennen bestätigt

    4.12.2013 Die Rückkehr des Formel-1-Grand-Prix von Österreich hat ihren Stempel. Das Rennen in Spielberg in der Steiermark scheint als achter WM-Lauf am 22. Juni im offiziellen Kalender für 2014 auf. Diesen hat der Motorsport-Weltrat des Automobil-Weltverbandes (FIA) am Mittwoch in Paris abgesegnet. Die WM 2014 umfasst demnach wie in diesem Jahr 19 Rennen.
    Bereits 2012 fuhr der Deutsche für den Rennstall

    Deutscher Hülkenberg kehrt zu Force India zurück

    3.12.2013 Der deutsche Formel-1-Pilot Nico Hülkenberg wird in der kommenden Saison wieder für Force India fahren. Der indische Rennstall gab am Dienstag offiziell die Rückkehr des 26-Jährigen bekannt.
    Maldonado verlässt Williams

    Maldonado ersetzt Räikkönen im Lotus-Team

    29.11.2013 Der Venezolaner Pastor Maldonado wird Nachfolger des finnischen Ex-Weltmeisters Kimi Räikkönen im Formel-1-Team Lotus. Der Rennstall aus Enstone gab am Freitag die Verpflichtung des 28-Jährigen als Teamkollegen des Franzosen Romain Grosjean bekannt.
    Maldonado wird Räikkönen-Nachfolger.

    Venezolaner Maldonado ersetzt Räikkönen im Lotus-Team

    29.11.2013 Der Venezolaner Pastor Maldonado wird Nachfolger des finnischen Ex-Weltmeisters Kimi Räikkönen im Formel-1-Team Lotus. Der Rennstall aus Enstone gab am Freitag die Verpflichtung des 28-Jährigen als Teamkollegen des Franzosen Romain Grosjean bekannt.
    Red Bull holt nach elf Jahren die Formel 1 nach Österreich zurück.

    Bewilligungsantrag für Spielberg bei Behörde eingelangt

    28.01.2014 Die Projekt Spielberg GmbH hat am Montag bei der Bezirkshauptmannschaft Murtal den Bewilligungsantrag für die "Großveranstaltung Formel 1" eingereicht.
    Red Bull dominierte die Saison

    Red-Bull-Teamchef Horner wagt kein Prognose für 2014

    25.11.2013 Für Red-Bull-Teamchef Christian Horner machen Prognosen über die Hierarchie in der kommenden Formel-1-Saison noch lange Zeit keinen Sinn. Grund dafür sind die massiven Regeländerungen mit komplett neuen Motoren und neuer Aerodynamik.
    Ayrton Senna war ein brasilianischer Formel1-Fahrer, der 1994 bei einem Rennen tödlich verunglückte.

    Im Mai jährt sich Sennas Todestag zum 20. Mal

    28.01.2014 Der Grand Prix in Imola 1994 ging als schwarzes Wochenende in die Geschichte der Formel1 ein. Mit ihm fand die große Karriere Ayrton Sennas ihr Ende.
    Teams müssen sich auf Änderungen vorbereiten

    So ändert sich die Formel 1 in der kommenden Saison

    25.11.2013 Für Sebastian Vettel beginnt in weniger als zehn Wochen die Jagd auf den fünften WM-Titel, für die gesamte Formel 1 eine ganz neue Zeitrechnung. Nach einer Radikal-Reform startet die Königsklasse des Motorsports im kommenden Jahr mit neuem Sound und neuer Optik durch.
    Weltmeister auch in Brasilien wieder Schnellster

    Vettel feierte zum WM-Abschluss 13. Saisonsieg

    24.11.2013 Die von Sebastian Vettel im großen Stil dominierte WM 2013 ist am Sonntag in Brasilien mit einem weiteren Triumph des Deutschen zu Ende gegangen. Der 26-jährige Vierfach-Weltmeister vom Team Red Bull fuhr im 19. Saisonrennen den 13. Sieg ein. Damit egalisierte Vettel den Allzeitrekord von Michael Schumacher, sein Landsmann hatte 2004 ebenfalls 13 Erfolge eingefahren.
    Vettel mit nächstem Rekord

    Vettel siegt erneut überlegen - Red Bull mit Doppelsieg

    24.11.2013 Mit seinem insgesamt 13. Saisonsieg stellte der überlegene Weltmeister den nächsten Rekord ein. Mark Webber sorgt in seinem letzten Formel-1 Rennen mit seinem zweiten Platz für einen Red Bull Doppelsieg.
    Sebastian Vettel sicherte sich im Regen souverän die Pole-Position in Brasilien.

    Überlegene Pole von Sebastian Vettel

    23.11.2013 In einem von mehrmals wechselnden Witterungsbedingungen geprägten Qualifying setzte sich Sebastian Vettel am Ende mit der Zeit von 1:26,479 überlegen vor Nico Rosberg und Fernando Alonso durch.
    Alljährliches Saison-Finale in Brasilien

    Webber Schnellster im letzten Freien Brasilien-Training

    23.11.2013 In seinem letzten Freien Formel-1-Training ist Mark Webber am Samstag der Schnellste gewesen.
    Der Meister und sein Lehrling

    Horner ist Ecclestones Wunsch-Nachfolger

    22.11.2013 Bernie Ecclestone hat erstmals öffentlich den Namen seines Wunschkandidaten für seine Nachfolge als Chef der Formel 1 genannt. "Christian Horner wäre ideal", sagte Ecclestone über den aktuellen Red-Bull-Teamchef. Er bot laut übereinstimmenden britischen Medienberichten an, Horner einzuarbeiten. "Wir könnten eine Übergangsphase haben. Es braucht jemanden, der den Sport kennt", sagte der Brite.
    Beziehung Webber-Vettel war nicht friktionsfrei

    Webber-Adieu auch persönlicher Verlust für Vettel

    21.11.2013 Selbst Sebastian Vettel wird seinen Teamkollegen Mark Webber vermissen. Auch wenn die beiden in ihren fünf gemeinsamen Jahren bei Red Bull nie Freunde wurden. "Dass er nächstes Jahr nicht mehr dabei sein wird, ist ein großer Verlust für das Team, aber auch für mich", sagte der deutsche Vierfach-Champion am Donnerstag im Formel-1-Fahrerlager in Sao Paulo.
    Weltmeister will nächsten Schumacher-Rekord

    Keine Vettel-Geschenke zum Abschied

    21.11.2013 Mark Webber sagt der ganzen Formel 1 Goodbye, Felipe Massa Ciao zu Ferrari - nur Sebastian Vettel will sich auch beim Saisonfinale nicht von seiner Siegesserie trennen. Auf Geschenke des vierfachen Weltmeisters auf dem legendären Autodromo Carlos Pace in Interlagos braucht niemand zu warten.
    Rosberg: "Was Sebastian mit dem Auto machen kann, ist Wahnsinn."

    Formel 1: Konkurrenz sehnt wegen Vettel-Dominanz Saisonende herbei

    19.11.2013 Die erdrückende Überlegenheit von Sebastian Vettel hat schon in wenigen Tagen ein Ende - zumindest für dieses Jahr. Am Sonntag (17.00 Uhr MEZ/live ORF eins) steht in Brasilien der Abschluss der nächsten Vettel-Saison bevor. Die Dominanz des 26-jährigen Deutschen in seinem überlegenen Red Bull hat die Formel-1-Konkurrenz ohnehin längst verzweifeln lassen.
    Feierte achten Sieg in Serie ausgiebig

    Vettel nach Rekord überwältigt

    18.11.2013 Nach seinem historischen Triumph gönnte sich Sebastian Vettel ein paar hochprozentige Drinks. Ausgiebig feierte der unaufhaltsame Formel-1-Rekordjäger seinen achten Sieg in Serie. Der gesamte Druck war vorerst von ihm abgefallen. Weit später als üblich schlich der vierfache Weltmeister ins Bett, schlief gründlich aus und schaute sich am Montag in aller Ruhe die Millionenstadt Austin an.
    Sebastian Vettel dominiert die Formel 1 wie zuvor nur Michael Schumacher.

    14 Rekorde, die Sebastian Vettel in der Formel 1 schon pulverisiert hat

    28.01.2014 Austin - Bereits 14 Rekorde hat Red Bull-Pilot Sebastian Vettel schon aufgestellt. Der Deutsche wandelt damit auf den Spuren seines großen Vorbilds Michael Schumacher und könnte dem Rekord-Champion einen Rekord nach dem anderen wegnehmen. 
    Vettel kletterte am schnellsten in erste Kurve

    Vettel übertraf mit 8. Sieg in Serie Schumacher

    17.11.2013 Der Rekord ist geknackt. Weltmeister Sebastian Vettel hat seine Siegesserie in der Formel 1 am Sonntag auf beeindruckende Art und Weise fortgesetzt. Der 26-jährige Deutsche dominierte den Grand Prix der USA in Austin nach Belieben. Der Red-Bull-Star fuhr seinen achten Sieg hintereinander ein - und übertraf damit auch Landsmann Michael Schumacher, der 2004 siebenmal in Folge triumphiert hatte.
    Vettel mit seinem nächsten Sieg

    Dominator Vettel - Weltmeister siegt auch in Austin

    17.11.2013 Auch beim Grand Prix von Austin, Texas ist Weltmeister Sebastian Vettel nicht zu stoppen, der Weltmeister gewinnt in den USA ungefährdet mit einem Start-Ziel-Sieg.
    WM-Dominator könnte in Austin achtes Rennen in Serie gewinnen.

    Vettel profitierte von Webber-Fehler - Rekordjagd aus Pole

    28.01.2014 Die längste Siegesserie der modernen Formel 1 könnte am Sonntag fallen. Sebastian Vettel nimmt den Grand Prix der USA aus der Pole Position in Angriff. Der WM-Dominator verwies seinen Red-Bull-Teamkollegen Mark Webber im Qualifying in Austin auf Platz zwei. Mit seinem achten Sieg in Serie würde Vettel die Bestmarke von Landsmann Michael Schumacher aus 2004 übertreffen.

    Sebastian Vettel holte sich beim Grand Prix der USA in Austin die Pole Position

    16.11.2013 Mit einer Zeit von 1:36,338 holte sich Sebastian Vettel auch die Pole Position für den morgigen Grand Prix der USA in Texas. Neben ihm in der ersten Startreihe steht morgen Abend Teamkollege Mark Webber.
    Für den Effekt an Massas Heckflügel muss man schon recht flott in die Kurve gehen.

    Formel 1: Vettel dominiert Training in Austin

    28.01.2014 Sebastian Vettel ist im Abschlusstraining zum Großen Preis der USA Bestzeit gefahren. Der viermalige Formel-1-Weltmeister aus Heppenheim benötigte am Samstag auf dem 5,513 Kilometer langen Kurs in Austin 1:36,733 Minuten.
    Alonso erzielte Bestzeit

    Vettel dominiert auch freies Training in Austin

    15.11.2013 Sebastian Vettel hat seine Chancen auf den achten Saisonsieg in Serie und einen neuen Rekord eindrucksvoll untermauert. Der vierfache Formel-1-Weltmeister fuhr im zweiten Training zum Großen Preis der USA am Freitag Tagesbestzeit. Bei strahlendem Sonnenschein distanzierte Vettel auf dem Circuit of the Americas in 1:37,305 Minuten seinen Red-Bull-Stallkollegen Mark Webber um 0,115 Sekunden.
    Alonso hatte sich in Abu Dhabi am Rücken verletzt

    Alonso bestand finalen Medizintest in Austin

    14.11.2013 Fernando Alonso ist für den Formel-1-Grand-Prix der USA am Sonntag bereit. Der Ferrari-Star hat den abschließenden Medizincheck in Austin am Donnerstag bestanden. Der Spanier hatte sich beim vergangenen Rennen vor zwei Wochen in Abu Dhabi bei einem gewagten Manöver gegen Jean-Eric Vergne im Toro Rosso am Rücken verletzt.
    Caterham lässt Ersatzfahrer Kovalainen zu Lotus

    Kovalainen ersetzt Räikkönen bis F1-Saisonende

    14.11.2013 Heikki Kovalainen wird die letzten zwei Saisonrennen für das Lotus-Team bestreiten. "Es ist eine fantastische Möglichkeit für mich. Wir haben dieses Jahr gesehen, dass Lotus aufs Podium fahren und auch gewinnen kann, ich werde hart kämpfen, um das Beste herauszuholen", sagte der 32-jährige Finne. Der 109-fache Grand-Prix-Fahrer ist als Ersatzfahrer bei Caterham angestellt, bekam aber die Freigabe.
    Neo-Mercedes-Fahrer Kevin Magnussen hat gut lachen

    McLaren bestätigte Magnussen als neuen Fahrer

    14.11.2013 Der britische Formel-1-Rennstall McLaren-Mercedes hat den Dänen Kevin Magnussen als Fahrer für 2014 bestätigt. Der 21-jährige Sohn des ehemaligen Formel-1-Piloten Jan Magnussen wird Nachfolger des Mexikaners Sergio Perez, der keinen neuen Vertrag bekommen hat.
    Hülkenberg verlässt wohl Sauber

    Fahrerkarussell vor Austin-Rennen in Schwung

    12.11.2013 Die Formel-1-WM ist seit Sebastian Vettels souveränem vierten Titel-Triumph in Serie längst entschieden und fast schon langweilig. Dafür verläuft der Kampf um die letzten freien Cockpits in der Königsklasse umso spannender. Unmittelbar vor dem Großen Preis der USA an diesem Wochenende in Austin sind wichtige personelle Entscheidungen gefallen - und weitere Transfers könnten noch folgen.
    Ferrari-Rot hat ausgedient

    Massa wechselt für 2014 von Ferrari zu Williams

    11.11.2013 Die Entscheidung über die Zukunft des brasilianischen Formel-1-Piloten Felipe Massa ist gefallen. Der 32-Jährige wird nach dem Ende seiner Ferrari-Ära mit Saisonende ab 2014 für den englischen Williams-Rennstall fahren. Massa unterzeichnete einen Vertrag über mehrere Jahre, gab Williams am Montag bekannt. Die genaue Vertragslaufzeit wurde nicht bekannt gegeben.
    Massa mit Ferrari-Präsident Luca di Montezemolo

    Massa von Ferrari offiziell verabschiedet

    10.11.2013 Der Formel-1-Pilot Felipe Massa, dessen Engagement für Ferrari am Saisonende zu Ende geht, ist am Sonntag vor rund 15.000 Fans des italienischen Rennstalls verabschiedet worden. "Felipe Massa war ein wirklicher Ferrari-Pilot und wird in der Geschichte von Ferrari immer einen Platz haben", sagte Präsident Luca di Montezemolo in Mugello.
    Bei dem Finnen steht eine Rückenoperation an

    Räikkönen könnte in Austin und Sao Paulo fehlen

    10.11.2013 Der finnische Formel-1-Pilot Kimi Räikkönen wird Medienberichten zufolge nicht bei den letzten zwei Formel-1-Saisonrennen in Austin und Sao Paulo starten. Der Lotus-Pilot müsse sich wegen anhaltender Rückenprobleme einer Operation unterziehen, berichteten die finnische Zeitung "Turun Sanomat" und das Fachportal "autosport.com" am Sonntag.
    Der Deutsche bleibt ein "Bulle"

    Vettel schwört Red Bull Treue: "Bin glücklich"

    6.11.2013 Sebastian Vettel hat seinem Red-Bull-Team die Treue geschworen. "Ich denke nicht daran, für ein anderes Team zu fahren. Ich bin glücklich, wo ich bin", sagte der Formel-1-Champion vor rund 200 Red-Bull-Mitarbeitern am Mittwoch bei einem Besuch der Teamfabrik in Milton Keynes zur Feier seines vierten Weltmeistertitels.
    Hülkenberg soll in Räikkönens Cockpit schlüpfen

    Lotus mit neuem Investor, Präferenz für Hülkenberg

    4.11.2013 Die Finanznöte des Formel-1-Rennstalles Lotus dürften demnächst gelindert sein. Die Investorengruppe Quantum Motorsports aus Abu Dhabi bestätigte am Rande des Grand-Prix-Wochenendes die Übernahme von 35 Prozent der Teamanteile. Dazu machten sich die zukünftigen Mitbesitzer für den Deutschen Nico Hülkenberg als zweiten Piloten für die kommende Saison neben dem Franzosen Romain Grosjean stark.
    Alonso beteuerte nach dem Rennen seine Gesundheit

    Alonso nach Manöver in Abu Dhabi im Krankenhaus

    4.11.2013 Ferrari-Star Fernando Alonso ist am Sonntag nach dem Formel-1-Grand-Prix von Abu Dhabi wegen der Folgen eines gewagten Manövers im Krankenhaus durchgecheckt worden. Ein Foto zeigte den 32-jährigen Spanier auf einer Trage. Ein Ferrari-Sprecher bestätigte am Montag, dass es sich um eine erforderliche Routineuntersuchung gehandelt habe.
    Den Rekord endgültig brechen könnte Vettel beim vorletzten Saisonrennen am 17. November in Austin/USA.

    Vettel-Sieg in Abu Dhabi - Schumacher-Rekord eingestellt

    3.11.2013 Sebastian Vettels Siegeshunger ist noch lange nicht gestillt. Eine Woche nach der neuerlichen Weltmeister-Krönung hat der Deutsche am Sonntag in Abu Dhabi die Konkurrenz deklassiert und eine Rekordserie von Michael Schumacher egalisiert.
    "Irgendwo muss man die Grenze ziehen"

    Räikkönen droht Lotus mit Rennboykott

    2.11.2013 Der frühere Formel-1-Weltmeister Kimi Räikkönen droht seinem Rennstall Lotus im Streit um ausständige Gehälter mit einem Boykott der beiden abschließenden Saisonrennen.
    Der Weltmeister bleibt fokussiert

    Vettel Trainingsbester in Abu Dhabi

    1.11.2013 Sebastian Vettel hat sich fünf Tage nach der WM-Party schon wieder als ausgesprochen fokussiert erwiesen. Der frisch gebackene Vierfach-Champion der Formel 1 drehte am Freitag in Abu Dhabi die schnellste Runde des Tages. Im zweiten Freien Training am späten Nachmittag unter Wettkampfbedingungen verwies Vettel seinen Red-Bull-Teamkollegen Mark Webber mit 0,155 Sekunden Vorsprung auf Platz zwei.
    Vettel feierte mit seinem Team

    Vettel zum vierten Mal in Serie Weltmeister

    27.10.2013 Sebastian Vettel ist zum vierten Mal in Serie Formel-1-Weltmeister. Der Deutsche fixierte seinen Titel mit seinem zehnten Saisonsieg im Grand Prix von Indien. Auch seinem österreichisch-englischen Team Red Bull Racing ist der Gewinn der Konstrukteurs-WM drei Rennen vor Schluss nicht mehr zu nehmen. Vettels einzig verbliebener WM-Rivale Fernando Alonso kam im Ferrari nicht über Platz elf hinaus.
    Vettel eilt von Sieg zu Sieg - Sechster Triumph in Serie.

    Vettel eilt von Sieg zu Sieg

    27.10.2013 Nach seinem vierten WM-Titel hat Sebastian Vettel in der Formel-1-Saison 2013 noch die Chance, mehrere Rekorde zu brechen.
    Deutscher fixierte WM-Titel bereits im 16. von 19 Saisonrennen.

    Vettels Saison im Rückspiegel

    27.10.2013 Sebastian Vettel hat seine Klasse ausgespielt. Der Deutsche hat seine überragende Formel-1-Saison 2013 am Sonntag bereits drei Rennen vor Schluss mit dem vierten WM-Titel in Serie gekrönt.
    Steckbriefe von Weltmeister Vettel und seinem Team Red Bull.

    Steckbriefe von Weltmeister Vettel und seinem Team Red Bull

    27.10.2013 Steckbriefe von Sebastian Vettel und seinem Formel-1-Team Red Bull Racing, die sich am Sonntag im Grand Prix von Indien jeweils zum vierten Mal in Serie die WM-Titel bei Fahrern bzw. Konstrukteuren gesichert haben.
    Vettel: Akribische Arbeit auch als vierfacher Champion.

    Sebastian Vettel - ein Weltmeister wie eine Maschine

    27.10.2013 Sein Hunger scheint nicht enden wollend. Sebastian Vettel wird auch nach seinem vierten Weltmeistertitel in Serie nicht zufrieden sein. Der 26-jährige Deutsche ist eine Ausnahmeerscheinung.
    Red-Bull-Pilot Vettel zum vierten Mal in Serie Weltmeister.

    Vettel holte sich mit Sieg in Indien vierten WM-Titel

    27.10.2013 Sebastian Vettel ist zum vierten Mal in Serie Formel-1-Weltmeister. Der 26-jährige Deutsche fixierte seinen Titel am Sonntag mit seinem zehnten Saisonsieg im Grand Prix von Indien. Auch seinem österreichisch-englischen Team Red Bull Racing ist der Gewinn der Konstrukteurs-WM zum vierten Mal hintereinander drei Rennen vor Schluss nicht mehr zu nehmen.
    Vettel greift in Indien nach viertem WM-Titel.

    Vettel greift in Indien nach viertem WM-Titel

    27.10.2013 Red-Bull-Pilot Sebastian Vettel greift am Sonntag nach seinem vierten Formel-1-WM-Titel in Serie. Der 26-jährige Deutsche nimmt den Grand Prix von Indien vor den Toren Neu-Delhis aus der Pole Position in Angriff.
    "Wagen super, Strecke toll" - der vierte Titel scheint so gut wie fix...

    Nur noch 60 Runden zum WM-Titel: Vettel holt in Indien die Pole

    28.01.2014 Greater Noida. Sebastian Vettel hat sich die Pole Position für den Großen Preis von Indien geschnappt. Der amtierende Formel-1-Weltmeister ließ die Konkurrenz am Samstag in der Qualifikation klar hinter sich und geht am Sonntag von Startplatz eins in das Rennen.
    Lauda traut Sebastian Vettel noch einiges mehr zu.

    Niki Lauda: "Vettel wird Rennen und Titel gewinnen"

    28.01.2014 Die Überlegenheit von Vettel hat auch Österreichs Motorsport-Legende Niki Lauda beeindruckt. Mit seinem vierten WM-Titel würde der Red-Bull-Star den dreifachen Weltmeister aus Wien am Sonntag in Indien in der ewigen Bestenliste übertreffen.
    Guter Start ins Wochenende für Vettel

    Vettel im Training für Indien-GP Schnellster

    25.10.2013 Weltmeister Sebastian Vettel hat am Freitag beide freie Trainings für den Formel-1-Grand-Prix von Indien dominiert. Der deutsche Red-Bull-Pilot, der am Sonntag seinen vierten WM-Titel in Serie fixieren kann, erzielte auf dem Buddh International Circuit bei Neu-Delhi in 1:25,722 Minuten Tagesbestzeit. Auf Rang zwei landete bei beiden Trainings sein Teamkollege Mark Webber.
    Drittes Formel-1-Rennen in Indien

    Gerichtstermin vertagt - Indien-GP findet statt

    25.10.2013 Sebastian Vettel kann seinen vierten WM-Titel am Sonntag auf der Strecke einfahren. Der Formel-1-Grand-Prix von Indien findet definitiv statt. Der Oberste Gerichtshof des Landes hat die Anhörung eines Antrages auf Absage am Freitag auf kommende Woche verschoben. "Das Rennen kann dadurch wie geplant stattfinden", erklärte ein involvierter Anwalt.
    Schiefgehen kann nicht mehr viel für den Deutschen

    Vettels vierte WM-Krone liegt in Indien bereit

    23.10.2013 Sebastian Vettel reicht am Sonntag im Formel-1-Grand-Prix von Indien bereits ein fünfter Platz, um zum vierten Mal in Serie als Weltmeister festzustehen. Auf Rechenspiele muss sich der 26-jährige Deutsche im Fernduell mit Fernando Alonso nicht mehr einlassen. Der Ferrari-Star hat seine Titelambitionen längst auf nächstes Jahr verschoben. Vettel hätte nach Indien noch drei weitere "Matchbälle".
    "Andere Prioritäten" bei Verwendung staatlicher Gelder in Valencia.

    Definitiv keine Formel-1-Rennen mehr in Valencia

    17.10.2013 Die spanische Hafenstadt Valencia hat sich nach nur fünf Rennen endgültig von der Formel 1 verabschiedet. "Wir können die Veranstaltung von Autorennen der Formel 1 nicht aufrechterhalten, weil wir bei der Verwendung staatlicher Gelder andere Prioritäten haben", sagte der Chef der valencianischen Regionalregierung, Alberto Fabra, dem regionalen Fernsehen.