Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1
  • VIENNA.AT
  • Motorsport

  • Brite ruderte via Internet zurück.

    Hamilton bereut Vettel-Kritik: "Er ist ein toller Mensch"

    28.01.2014 Nach seinen abfälligen Aussagen über Sebastian Vettels Dominanz in der Formel 1 rudert Mercedes-Pilot Lewis Hamilton zurück. "Ich fühle mich verpflichtet, meine Gedanken klarzustellen. Sebastian ist ein großartiger Champion", twitterte Hamilton am Dienstag aus Japan.
    Mit Vollgas auf Weltmeister-Kurs: Sebastian Vettel könnte sich seinen vierten Titel schon nächste Woche in Japan sichern.

    Vettel gewinnt GP von Südkorea - WM-Titel schon in Japan?

    6.10.2013 Sebastian Vettel kann nach seinem souveränen Sieg beim turbulenten Südkorea-Rennen schon in einer Woche zum vierten Mal Formel-1-Weltmeister werden.
    Für Hamilton sind in der kommenden Saison Alonso und Räikkönen die beste Fahrerpaarung.

    Hamilton: Alonso und nicht Vettel "der Schnellste von allen"

    5.10.2013 Mercedes-Fahrer Lewis Hamilton hält den klaren WM-Spitzenreiter Sebastian Vettel nicht für den schnellsten Piloten der Formel 1.
    Nico Rosberg ärgert sich über Formel 1-Weltmeister Sebastian Vettel.

    Nico Rosberg: "Vettel ist abgehoben"

    28.01.2014 Yeongam - Mercedes-Pilot Nico Rosberg ist sauer auf Formel-1-Weltmeister Sebastian Vettel. Als "abgehoben" und "sehr unangemessen" bezeichnete Rosberg am Donnerstag im südkoreanischen Yeongam einen flapsigen Kommentar des Titelverteidigers nach seinem jüngsten Sieg in Singapur.
    Unaufhaltsam steuert Sebastian Vettel seinem 4. WM-Titel "en suite" entgegen.

    Formel 1: FIA entkräftet Schummel-Vorwürfe gegen Sebastian Vettel

    28.01.2014 Paris - Formel-1-Weltmeister Sebastian Vettel (26) ist im Zuge der Diskussion um den Einsatz verbotener elektronischer Hilfsmittel an seinem Red Bull vom Vorwurf der Schummelei freigesprochen worden.
    Ferrari-Scherz und tatsächliches FIA-Nachspiel

    Saftige "Taxi-Rechnung" von Ferrari für Webber

    27.09.2013 Sündhaft teure Taxi-Fahrt? Nein, nur ein Scherz von Ferrari. Nach der Formel-1-Mitfahrgelegenheit von Singapur schickte die Scuderia der "Bild"-Zeitung zufolge eine Rechnung über umgerechnet etwas mehr als 20.000 Euro an Mark Webber - inklusive Nachtzuschlag und Trinkgeld.
    dpa

    Das Inferno in der Grünen Hölle: Laudas Kampf ums Leben

    26.09.2013 Heute unvorstellbar. Niki Lauda entkommt einem Flammeninferno, zieht sich schwerste Verbrennungen zu und sitzt sieben Wochen später wieder im Wagen. Der Österreicher ist eine lebende Legende und seit diesem Jahr in Formel-1-Doppelfunktion unterwegs.
    Australier veröffentlichte auf Twitter historische Collage.

    Webber hält Bestrafung nach Taxifahrt für "skurril"

    24.09.2013 Formel-1-Pilot Mark Webber hat nach seiner Aufsehen erregenden Taxifahrt beim Grand Prix von Singapur mit Unverständnis und dem ihm ureigenen Humor auf seine Verwarnung reagiert.
    Alonso hegt große Leidenschaft für den Radsport

    Alonso will weiterhin ein eigenes Radteam gründen

    24.09.2013 Auch nach der gescheiterten Übernahme des spanischen Euskaltel-Rennstalls will der zweifache Formel-1-Weltmeister Fernando Alonso weiterhin ein Profi-Radteam gründen. Das teilte der Spanier am Dienstag via Twitter mit, ohne Gründe für das Scheitern der Verhandlungen mit Euskaltel zu nennen.
    Vettel in WM bereits 60 Punkte vor erneut zweitplatziertem Alonso

    Vettel unantastbar: Dritter Sieg in Serie in Singapur

    28.01.2014 Sebastian Vettel fährt unaufhaltsam seinem vierten Formel-1-WM-Titel in Serie entgegen. Der deutsche Red-Bull-Star dominierte am Sonntag wie erwartet den Grand Prix von Singapur.
    Weltmeister 0,191 Sek. vor Grosjean.

    WM-Leader Vettel schnappte sich Pole Position in Singapur

    22.09.2013 Der dreifache Formel-1-Weltmeister und WM-Leader Sebastian Vettel war am Samstag im Qualifying für den Nacht-Grand-Prix von Singapur der Schnellste. Der 26-jährige Deutsche vom Red-Bull-Team verwies seinen Landsmann Nico Rosberg (Mercedes) und den Franzosen Romain Grosjean (Lotus) auf die Plätze zwei und drei und schnappte sich bereits die 41. Pole Position seiner Karriere.
    Vettel will in Singapur Schritt zum WM-Titel machen

    Vettels Nachtmission auf dem "Killer"-Kurs

    18.09.2013 Leitplanken wie in Monaco, dazu ein tropisches Klima fast wie in Malaysia und das alles unter gleißendem Flutlicht. Das Formel-1-Nachtrennen in Singapur wird am Sonntag für alle Fahrer wieder zum Härtetest.
    Ex-Weltmeister Räikkönen erhielt Zweijahresvertrag bei Ferrari.

    Räikkönen-Rückkehr zu Ferrari perfekt

    11.09.2013 Die Rückkehr von Ex-Weltmeister Kimi Räikkönen zum Formel-1-Team Ferrari ist perfekt. Der 33-jährige Finne hat einen Zweijahresvertrag unterschrieben, gab das italienische Traditionsteam am Mittwoch bekannt.
    Vettel tritt auf die Euphoriebremse

    Vettel vor viertem WM-Triumph: "Gute Position"

    9.09.2013 Das war's dann wohl in Sachen Formel-1-WM. Sebastian Vettel scheint der vierte Titeltriumph in Serie nach seinem souveränen Sieg in Monza sicher. Nur eine außergewöhnliche Serie an Pleiten, Pech und Pannen könnte den Durchmarsch des deutschen Red-Bull-Piloten noch stoppen. Vettel stieg aber verbal auf die Euphoriebremse.
    Vettel bereits 53 Punkte vor Alonso.

    Vettel-Triumph auch in Monza

    8.09.2013 Sebastian Vettel steuert weiter und scheinbar unaufhaltsam auf seinen vierten Formel-1-WM-Titel in Serie zu. Der deutsche Red-Bull-Pilot feierte am Sonntag in Monza wie schon zwei Wochen davor in Spa einen souveränen Start-Ziel-Sieg vor Ferrari-Star Fernando Alonso. Mit dem bereits sechsten Saisonerfolg im zwölften der 19. Saisonrennen baute Vettel seine WM-Führung auf den spanischen Dauerrivalen bereits auf 53 Punkte aus.
    Spitze in Monza bei 340 km/h, Schnitt rund 250 km/h.

    Monza als letzte verbliebene Hochgeschwindigkeitsstrecke

    4.09.2013 So schnell wie im Königlichen Park rast die Königsklasse über keinen anderen Kurs: Das Autodromo Nazionale di Monza ist die letzte echte Hochgeschwindigkeitsstrecke im Formel-1-Kalender.
    Der Deutsche hat gut lachen

    Vettel peilt ohne große Töne WM-Triumph an

    26.08.2013 Sebastian Vettels Titelrechnung wird seinen ärgsten WM-Rivalen so gar nicht schmecken. "Man muss kein Genie sein, um herauszufinden, dass wenn man vor allen anderen ist, auch mehr Punkte mitnimmt als der Rest", meinte der deutsche Red-Bull-Star nach seinem Sieg im Belgien-Grand-Prix. Sein bescheidenes Motto ist klar: Mit Bedacht und ohne großes Tönen zum vierten WM-Titel in der Formel.
    31. GP-Triumph für Red-Bull-Star - Alonso Zweiter.

    Überlegener Sieg von WM-Spitzenreiter Vettel in Spa

    25.08.2013 Sebastian Vettel ist auf dem besten Wege zu seinem vierten Formel-1-WM-Titel in Serie. Der Deutsche dominierte am Sonntag den Belgien-Grand-Prix in Spa-Francorchamps im Red Bull nach Belieben und siegte am Ende klar vor dem spanischen Ferrari-Star Fernando Alonso. Für Vettel war es der 31. Triumph, mit dem er nun als Fünfter in der ewigen Bestenliste zum Engländer Nigel Mansell aufschloss.
    38 Punkte Vorsprung hat der Deutsche

    Nach der Sommerpause in Spa wieder Jagd auf Vettel

    21.08.2013 Die Jagd auf Sebastian Vettel ist wieder eröffnet. Nach vier Wochen Sommerpause will der Red-Bull-Pilot die Attacken seiner Formel-1-Konkurrenten abwehren und am Sonntag auf der Ardennen-Achterbahn von Spa-Francorchamps seinem vierten WM-Titel in Serie ein entscheidendes Stück näherkommen.
    In der nächsten Formel 1-Saison scheint Indien nicht mehr im Rennkalender auf.

    Formel 1: Indien-GP 2014 nicht im WM-Kalender

    28.01.2014 Der Grand Prix von Indien scheint 2014 nicht im Kalender der Formel-1-Weltmeisterschaft auf. 
    Rüge für Alonso.

    Ferrari-Präsident rügte seinen Starpiloten Alonso

    30.07.2013 Ferrari hat seinen Formel-1-Star Fernando Alonso in bisher ungekannter Manier öffentlich gemaßregelt. Die jüngsten Kommentare des Spaniers seien weder bei Präsident Luca di Montezemolo noch irgendeinem anderen im Team gut angekommen, schrieb die Scuderia auf ihrer Homepage.
    Alle Autos müssen für zwei Wochen in ihre Garagen

    Formel-1-Fabriken in Sommerpause zwei Wochen zu

    29.07.2013 Zwei der vier Wochen müssen die Formel-1-Fabriken in der Sommerpause geschlossen bleiben. Darauf haben sich die Teams geeinigt, um die ausufernden Kosten kontrollieren zu können. Die meisten Rennställe, darunter WM-Leader Red Bull und Ungarn-Sieger Mercedes, nutzen die erste Woche nach dem Hitzerennen auf dem Hungaroring aber noch, um an ihren Autos zu feilen.
    Lewis Hamilton feiert in Ungarn seinen ersten GP-Sieg für Mercedes.

    Hamilton feierte Ungarn-Sieg vor Räikkönen

    28.07.2013 Lewis Hamilton ist und bleibt der Spezialist für den Formel-1-Grand-Prix von Ungarn. Der Mercedes-Pilot triumphierte am Sonntag entgegen allen Prognosen zum vierten Mal in seiner Karriere auf dem Hungaroring. Weltmeister Sebastian Vettel hielt den Schaden in der Hitzeschlacht mit Platz drei hinter Kimi Räikkönen in Grenzen. Räikkönen ist nun mit 38 Punkten Rückstand Vettels erster WM-Verfolger.
    "Immer fantastische Wochenenden in Österreich"

    Ecclestone zu Spielberg: Kein Neuland, kein Risiko

    24.07.2013 Die professionelle Arbeit von Red Bull und die guten Erfahrungen in Österreich waren offenbar für die Rückkehr der Formel 1 nach Österreich ausschlaggebend. Entsprechendes Lob sprach Formel-1-Boss Bernie Ecclestone in einem Interview mit der "Kleinen Zeitung" aus.
    Weltmeister Vettel fehlt noch ein Ungarn-Sieg

    Österreichs "halber Heim-GP" in Ungarn steht bevor

    24.07.2013 Die bevorstehende Rückkehr des Formel-1-Grand-Prix von Österreich überstrahlt auch das Rennen, das die heimischen Fans in den vergangenen Jahren als dessen Ersatz adoptiert haben. Eine Hitzeschlacht wird am Wochenende in Ungarn erwartet - und das erstmals auf neuen Reifen, die den Vorjahresmodellen ähneln. Weltmeister Sebastian Vettel will seine WM-Führung weiter ausbauen.
    Ab 2014 wird in Spielberg wieder gefahren

    Grand Prix von Österreich kehrt 2014 zurück

    23.07.2013 Österreich erhält nach mehr als zehn Jahren wieder einen Formel-1-Grand-Prix. Bereits in der kommenden Saison fährt die Königsklasse in Spielberg in der Steiermark - auf dem Red Bull Ring. Der Getränkekonzern hat die Rückkehr des Rennens möglich gemacht und die Einigung von Besitzer Dietrich Mateschitz mit Formel-1-Geschäftsführer Bernie Ecclestone am Dienstag auch bekannt gegeben.
    Red Bull: Formel 1 kehrt nach Österreich zurück.

    Red Bull macht's möglich: Formel 1 kehrt nach Österreich zurück

    28.01.2014 Die österreichischen Motorsport-Fans dürfen sich über eine längerfristige Rückkehr der Formel 1 freuen. Red Bull teilte am Dienstag auf Anfrage der APA - Austria Presse Agentur mit, dass die Vereinbarung mit Formel-1-Boss Bernie Ecclestone vorläufig bis 2020 getroffen worden ist.
    Ecclestone bleibt Formel-1-Geschäftsführer

    Gribkowsky als Zeuge in Ecclestone-Prozess bereit

    18.07.2013 Der ehemalige BayernLB-Vorstand Gerhard Gribkowsky steht als Zeuge für einen möglichen Prozess gegen Formel-1-Boss Bernie Ecclestone bereit. "Herr Gribkowsky kommt seiner Zeugenpflicht nach, wenn er geladen wird", sagte sein Anwalt. Gribkowsky hatte Ecclestone vorgeworfen, ihm 44 Millionen Dollar Bestechungsgeld gezahlt zu haben, damit er den Verkauf der Formel 1 in seinem Sinne regelte.
    Lage für das Schweizer Team ist prekär

    Angeblich Zwangsvollstreckungen gegen Sauber-Team

    11.07.2013 Laut einem Bericht der schweizerischen "Handelszeitung" haben diverse Gläubiger Zwangsvollstreckungen auf über 1,2 Millionen Franken (965.000 Euro) gegen den Formel-1-Rennstall Sauber betrieben. Die meisten der angeblich 30 offenen Rechnungen sollen sich auf wenige tausend Franken belaufen. Gemäß der Wirtschaftszeitung hatten rund zwei Dutzend Kleinbetriebe monatelang auf ihr Geld gewartet.
    Kameramann wurde von losem Rad getroffen

    FIA will Kopfschutz bei Boxenstopps

    9.07.2013 Nach dem Unfall eines Kameramanns in der Boxengasse beim Großen Preis von Deutschland will der Automobil-Weltverband FIA seine Sicherheitsvorkehrungen verschärfen. Wie die FIA am Dienstag mitteilte, sollen dazu Änderungen in den sportlichen Regularien vorgenommen werden. Demnach sollen künftig alle Mitglieder eines Formel-1-Rennstalls, die an einem Boxenstopp mitarbeiten, einen Kopfschutz tragen.
    "Young Driver Test" dauert nur drei Tage

    Testfahrten in Silverstone werden nicht verlängert

    9.07.2013 Die Hoffnungen von Formel-1-Rennstall Mercedes auf eine Verlängerung der Testfahrten in Silverstone haben sich zerschlagen. Wie der Automobil-Weltverband (FIA) am Dienstag in Paris mitteilte, wird der sogenannte "Young Driver Training Test" wie schon ursprünglich angekündigt nur drei Tage lang vom 17. bis 19. Juli dauern.
    WM-Vorsprung auf Alonso auf 34 Punkte ausgebaut

    Erster Heimsieg für Vettel - Auf Nürburgring vor Lotus-Duo

    7.07.2013 Sebastian Vettel hat am Sonntag auf dem Nürburgring gleich mehrere Flüche beendet - und einen weiteren Schritt in Richtung einer erfolgreichen Titelverteidigung gemacht. Der 26-jährige Deutsche gewann auf dem Nürburgring erstmals in seiner Formel-1-Karriere ein Heimrennen. Auch in seinem Geburtsmonat Juli hatte der Red-Bull-Pilot zuvor noch nie triumphiert.
    Zweites Training für Vettel besser

    Vettel im zweiten Nürburgring-Training Schnellster

    28.01.2014 Kein Reifen ist geplatzt, und der Kampf von Sebastian Vettel gegen Nico Rosberg und den Rest der Formel-1-Welt verspricht am Nürburgring Hochspannung. Die beiden deutschen Formel-1-Piloten belegten am Freitagnachmittag die Plätze eins und zwei im zweiten freien Training für den Grand Prix von Deutschland. Vettel verwies im Red Bull seinen Landsmann im Mercedes um 2 Zehntel auf den zweiten Platz.
    Tausch der Hinterreifen in Deutschland verboten, Neigungswinkel und Luftdruckwerte festgelegt

    Piloten drohen bei weiterem Reifenchaos offen mit GP-Boykott

    5.07.2013 Weitere Reifenplatzer hätten einen sofortigen Boykott des Grand Prix von Deutschland zur Folge.
    Wer erbt das Webber-Cockpit?

    Red-Bull-Umfrage zu neuem Vettel-Teamkollegen

    4.07.2013 Auf der Suche nach einem Teamkollegen für Weltmeister Sebastian Vettel geht Red Bull ungewöhnliche Wege. Der Formel-1-Rennstall veröffentlichte vor dem Deutschland-Rennen auf dem Nürburgring eine Facebook-Umfrage, wer 2014 an der Seite des Deutschen im GP-Zirkus starten soll. Zur Wahl stehen neben Kimi Räikkönen (Lotus) noch Daniel Ricciardo und Jean-Eric Vergne vom RB-Schwesterteam Toro Rosso.
    Spanierin will das Leben nun mehr genießen.

    Verunglückte Formel-1-Testfahrerin: "Neue Sicht aufs Leben"

    4.07.2013 Ein Jahr nach ihrem schweren Unfall und dem Verlust eines Auges hat die frühere Formel-1-Testfahrerin Maria de Villota ihren Frieden mit ihrem Lebenstraum gemacht. "Ich habe für das gekämpft, was ich geliebt habe, die Welt der Motoren. Würde ich wiedergeboren, würde sich meine Geschichte genauso wieder ereignen", sagte die 33-jährige Spanierin. Ihre Narben trage sie mit Stolz.

    Di Resta muss in Silverstone von hinten starten

    28.01.2014 Wegen eines zu leichten Autos muss Force-India-Pilot Paul di Resta bei seinem Formel-1-Heimrennen in Silverstone von ganz hinten starten. Die Rennkommissare bestraften den eigentlich fünftplatzierten Briten am Samstag Stunden nach der Qualifikation mit der Rückversetzung ans Ende des Feldes. Der Rennwagen hatte sich zuvor beim Wiegen als um 1,5 Kilogramm zu leicht erwiesen. Dies verstößt gegen das Regelwerk.
    Webber wechselt ins Porsche-Sportwagenprogramm

    Mark Webber steigt nach Saison aus Formel 1 aus

    27.06.2013 Mitten im WM-Kampf hat Mark Webber endlich die Katze aus dem Sack gelassen. Der Australier steigt wie erwartet nach dieser Saison aus der Formel 1 aus und wechselt zu Porsche ins Sportwagenprogramm. Erster Kandidat auf seine Nachfolge als Red-Bull-Teamkollege des deutschen Weltmeisters Sebastian Vettel ist der Finne Kimi Räikkönen.
    Zuletzt drei Mal Weltmeister

    Vettel verlängerte bei Red Bull bis Ende 2015

    11.06.2013 Sebastian Vettel bleibt Red Bull Racing auch in den kommenden beiden Jahren treu. Der österreichisch-englische Rennstall vermeldete am Dienstagabend die Vertragsverlängerung mit dem Dreifach-Weltmeister bis Ende 2015. Vettel fährt seit 2009 in der Motorsport-Königsklasse für das Team von Multimilliardär Dietrich Mateschitz. Der 25-jährige Deutsche befindet sich auch heuer auf bestem Weg zum Titel.
    Meldung der "Sport Bild" nicht bestätigt

    Vettel-Verlängerung bei Red Bull steht im Raum

    11.06.2013 Formel-1-Weltmeister Sebastian Vettel bleibt laut einem Medienbericht bis 2015 bei Red Bull. Der Dreifach-Champion habe seinen bis 2014 laufenden Vertrag vorzeitig um ein Jahr verlängert, meldete die "Sport Bild". Gegenüber dem Fachmagazin habe sich das Team des Österreichers Dietrich Mateschitz aber nicht äußern wollen.
    Weltmeister nun 36 Punkte vor Alonso.

    Vettel baute mit drittem Saisonsieg WM-Führung aus

    9.06.2013 Sebastian Vettel hat mit einem Start-Ziel-Sieg seinen Kanada-Fluch beendet und seine Führung im der Formel-1-WM ausgebaut. Der dreifache Weltmeister konnte am Sonntag im Red Bull seine dritte Pole Position in Serie auf dem Circuit Gilles Villeneuve in Montreal zum ersten Mal in einen Sieg ummünzen. "Fantastisch Seb, fantastisch", jubelte Teamchef Christian Horner.
    Rosberg mit überzeugender Leistung in Monaco.

    Rosberg-Sieg in Monaco - WM-Leader Vettel Zweiter

    27.05.2013 Der Stern ist im Fürstentum aufgegangen. Mercedes-Pilot Nico Rosberg hat am Sonntag den turbulenten Formel-1-Grand-Prix in seinem "Wohnzimmer" in Monaco für sich entschieden. Der Deutsche triumphierte nach einer Rennunterbrechung wegen eines schweren Unfalls von Pastor Maldonado vor den Red-Bull-Piloten Sebastian Vettel und Mark Webber.
    Rosberg: Fahrstil und Auto harmonieren.

    Mercedes träumt von Monaco-Triumph

    26.05.2013 Vierte Pole Position in Serie, zum zweiten Mal die erste Startreihe zu zweit okkupiert - Mercedes ist im Formel-1-Qualifying eine Macht. Am Sonntag (14.00 Uhr/live ORF eins, RTL und Sky) rechnen sich die Silberpfeile aber auch im klassischen Grand Prix von Monaco Chancen aus. Die Streckencharakteristik und die niedrigen Temperaturen sollen ihren Teil dazu beitragen, den Mercedes-Stern wieder glänzen zu lassen.
    Weltmeister: "Sind nicht die einzigen, die sich beklagen."

    Nachgefragt bei Sebastian Vettel: Reifen wie "Holzski"

    22.05.2013 Fünf Fragen an Red Bulls Formel-1-Weltmeister Sebastian Vettel vor dem Grand-Prix-Wochenende in Monaco.
    FIA erlaubt Eingriff nur aus Sicherheitsgründen

    Reifenänderungen in Formel 1 geringer als erwartet

    22.05.2013 In der Formel 1 wird wieder einmal Politik gemacht. Die hochsensiblen Reifen, im bisherigen Saisonverlauf die Hauptdarsteller, sollen stabiler werden. Nach einem Einspruch des Automobil-Weltverbandes (FIA) werden die Änderungen aber geringer ausfallen als angenommen. Alles andere wäre wettbewerbsverzerrend, hieß es vor dem Grand Prix von Monaco aus der obersten Sportbehörde.
    Ecclestone-Schmiergeld-Millionenzahlungen an Ex-Vorstand Gribkowsky untersucht

    Schmiergeld: Anklage gegen Formel-1-Chef Ecclestone erhoben

    16.05.2013 Die Münchner Staatsanwaltschaft hat nach Informationen der "Süddeutschen Zeitung" Anklage gegen Formel-1-Chef Bernie Ecclestone erhoben.
    Reifenhersteller Pirelli zieht Unmut auf sich

    Pirelli beliefert Formel-1-Teams mit neuen Reifen

    14.05.2013 Nach einem Machtwort von Bernie Ecclestone liefert Hersteller Pirelli den Formel-1-Teams neue Reifen. Schon ab dem übernächsten Grand Prix in Montreal werde ein neues Modell zum Einsatz kommen, bestätigte eine Sprecherin des Unternehmens. Zuvor hatten vor allem Red Bull und Mercedes den hohen Verschleiß der aktuellen Pneus beklagt und Nachbesserungen gefordert.
    Vettel: "Der neue harte Reifen war ein Griff ins Klo"

    Vettel droht Verlust der Vormachtstellung: Riesenproblem mit Reifen

    13.05.2013 Sebastian Vettel machen die Reifen schwer zu schaffen. Am Red Bull verschleißen die Pirelli zu schnell und der dreifache Champion kann auf der Piste kaum attackieren. Nach dem Frust von Spanien griff er Pirelli an. Seine Rivalen Alonso und Räikkönen sind indes happy.
    Räikkönen liegt knapp hinter Vettel

    Starker Räikkönen macht die Formel 1 zum Dreikampf

    13.05.2013 Still und leise, wie es eben seine Art ist, hat sich Kimi Räikkönen in der Formel-1-WM immer mehr zum Geheimfavoriten gemausert. Nach drei zweiten Plätzen in Serie liegt der 33-jährige Finne als erster Verfolger nur noch vier Punkte hinter Spitzenreiter Sebastian Vettel. Mit einem Sieg beim Klassiker in zwei Wochen in Monaco würde Räikkönen die WM-Führung übernehmen.
    Alsonso bescherte Farrari einen Jubeltag

    Alonso triumphierte beim Heim-GP in Barcelona

    12.05.2013 Fernando Alonso hat sich mit einem Heimsieg im Kampf um die Formel-1-WM zurückgemeldet. Der Ferrari-Star gewann am Sonntag zum zweiten Mal nach 2006 in Montmelo bei Barcelona - und das in überlegener Manier. Titelverteidiger Sebastian Vettel kam nicht über Platz vier hinaus. Der Red-Bull-Pilot führt in der WM nun vier Punkte vor Kimi Räikkönen, der im Lotus zum dritten Mal in Folge Zweiter wurde.
    Heimsieg für Alonso

    Alonso-Triumph im Heim-GP - Vettel in Spanien Vierter

    12.05.2013 Fernando Alonso hat sich mit einem Heimsieg eindrucksvoll im Kampf um die Formel-1-WM zurückgemeldet. Der Ferrari-Star gewann am Sonntag erst zum zweiten Mal nach 2006 in Montmelo bei Barcelona - und das in überlegener Manier.
    Rosberg auf "Pole"

    Mercedes dominierte Spanien-Qualifying - Rosberg vor Hamilton

    12.05.2013 Die erste Startreihe im Formel-1-Grand-Prix von Spanien glänzt silbern. Mercedes fuhr auf dem Circuit de Catalunya die dritte Pole Position in Serie ein – und das auf überlegene Art und Weise.
    Ferrari-Pilot Felipe Massa beim Abschlusstraining in Barcelona der Schnellste.

    Massa im Barcelona-Abschlusstraining knapp vor Räikkönen

    11.05.2013 Das Abschlusstraining für den Formel-1-Grand-Prix von Spanien lässt ein enges Rennen erwarten.
    Button nach Bahrain-GP auf Perez sauer: "Bald passiert einmal was Ernstes."

    Button sauer auf Perez - Dicke Luft nun auch bei McLaren

    22.04.2013 Die "In-Team-Feinde" in der Formel 1 werden immer mehr. Nach dem Bahrain-Grand-Prix am Sonntag herrschte auch im britischen Traditionsteam McLaren dicke Luft.
    Vettel baut WM-Führung aus.

    Vettel baute WM-Führung mit Bahrain-Sieg aus

    21.04.2013 Sebastian Vettel hat am Sonntag den Formel-1-Grand-Prix von Bahrain dominiert. Der deutsche Red-Bull-Star gewann nach 57 Runden auf dem Wüstenkurs in Sakhir wie im Vorjahr vor Kimi Räikkönen sowie dessen Lotus-Teamkollegen Romain Grosjean.
    Dieses Bild sorgte im "Bullenlager" für Aufregung: Webber mit Alonso

    Psychokrieg in der Formel 1: Fernando Alonso löscht Tweet mit Mark Webber

    28.01.2014 Dubai, Salzburg - Formel-1-Star Fernando Alonso hat jenen Tweet gelöscht, der ihn mit Mark Webber bei einem Essen in Dubai zeigt.
    Sebastian Vettel mit Red Bull-Motorsport-Chef Helmut Marko

    Helmut Marko: Formel 1-Ausstieg von Red Bull "ist Quatsch"

    28.01.2014 Salzburg - Schon wieder Aufregung bei Red Bull. Das Weltmeister-Team scheint einfach nicht zur Ruhe zu kommen. Angeblich hat Red Bull-Boss Dietrich Mateschitz damit gedroht aus der Formel-1 auszusteigen falls seine Fahrer nicht spuren. Helmut Marko weist die Meldung "als Quatsch" zurück. 
    Erster GP-Sieg für Spanier seit Juli 2012 - Vettel nach Reifenpoker weiterhin WM-Leader.

    Alonso gewann China-GP vor Räikkönen

    14.04.2013 Fernando Alonso hat im großen Reifenpoker der Formel 1 kühlen Kopf bewahrt. Der Ferrari-Star fuhr am Sonntag im Grand Prix von China seinen ersten Sieg seit einem Dreivierteljahr ein.
    Massa mit gutem Auftakt in China

    Massa am Freitag Tagesschnellster in China

    12.04.2013 Felipe Massas "Auferstehung" geht auch in Shanghai weiter. Der brasilianische Ferrari-Pilot erzielte vor dem Grand Prix von China mit 1:35,340 Min. die Freitags-Tagesbestzeit vor Kimi Räikkönen im Lotus sowie seinem Teamkollegen Fernando Alonso. Weltmeister Sebastian Vettel kam im Red Bull über den insgesamt zehnten Platz nicht hinaus und wurde von seinem Teamkollegen Mark Webber distanziert.
    Zuletzt gab es Ungereimtheiten

    Vettel trat verbal gegen Webber nach

    11.04.2013 Formel-1-Weltmeister Sebastian Vettel klingt unaufgeregt und souverän, seine Worte sind so konsequent und kompromisslos wie sein umstrittenes Manöver beim jüngsten Sieg in Malaysia. "In Anbetracht der Ereignisse in den letzten Jahren, glaube ich, dass Mark es nicht verdient gehabt hätte, dass ich den zweiten Platz halte und ihm den Sieg überlasse", sagte Vettel am Donnerstag in Shanghai.