Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Sea Watch 3 erreichte italienische Hoheitsgewässer

Vor 2 Tagen Das Rettungsschiff "Sea Watch 3" mit 47 Migranten an Bord hat am Samstagnachmittag italienische Hochheitsgewässer erreicht. Der Schiffskapitän erklärte, er wolle "aus humanitären Gründen" die süditalienische Insel Lampedusa erreichen. Das Schiff befinde sich 12 Seemeilen von der Insel entfernt, berichtete die deutsche NGO Sea-Watch, Betreiberin des Schiffes.
US-Präsident Trump wetterte gegen die EU

Trump lässt bei Zöllen locker - wettert aber gegen die EU

Vor 2 Tagen Auto-Strafzölle für die EU und Japan vertagt, Stahlzölle mit Kanada und Mexiko aufgehoben und mit der Türkei halbiert: US-Präsident Donald Trump hat im weltweiten Handelsstreit seine selbst aufgebauten Hürden teils wieder abgebaut. Die Schritte nährten an den internationalen Börsen Hoffnungen, dass der seit Monaten andauernde Handelskrieg der USA mit China nicht eskaliert.
34. ordentlicher Landesparteitag der FPÖ Steiermark

Kunasek bei FPÖ-Parteitag mit 99,59 Prozent wiedergewählt

Vor 2 Tagen Verteidigungsminister Mario Kunasek ist am Samstag beim FPÖ-Landesparteitag in der Grazer Stadthalle mit 99,59 Prozent der Delegiertenstimmen wiedergewählt worden. Beim letzten Parteitag am 21. Mai 2016 erhielt Kunasek 99,28 Prozent. "Ich nehme die Wahl gerne an. Ihr seid ein Wahnsinn", sagte Kunasek.
Regierungskrise in Österreich

Regierungskrise: SPÖ und JETZT reicht Rücktritt nicht

Vor 2 Tagen Für die SPÖ und die Liste Jetzt ist es mit den Rücktritten von Vizekanzler und FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache und FPÖ-Klubobmann Johann Gudenus nicht getan. SPÖ-Bundesgeschäftsführer Thomas Drozda forderte Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) auf, die Verantwortung für das Scheitern der Regierung zu übernehmen. JETZT-Klubobmann Bruno Rossmann forderte Kurz auf, die Koalition zu beenden.
Der Verdächtige soll vor rund zwei Jahren eine Frau in Wien vergewaltigt haben.

Brutale Vergewaltigung in Wien: Verdächtiger nach zwei Jahren festgenommen

Vor 2 Tagen Zwei Jahre nach einer Vergewaltigung in Wien-Rudolfsheim-Fünfhaus gab es am Freitag eine Festnahme, wie die Wiener Polizei am Samstag mitteilte.
Die Rede von HC Strache im Wortlaut.

Rücktritts-Rede von Vizekanzler Heinz-Christian Strache im Wortlaut

Vor 2 Tagen Am Samstag gab Vizekanzler Heinz-Christian Strache (FPÖ) nach der Veröffentlichung eines Skandal-Videos seinen Rücktritt bekannt. Hier können Sie die Rede nachlesen.
Heuer gilt erstmals ein Verbot für diverse Ustascha-Symbole

Weniger Besucher als erwartet bei Kroatentreffen in Bleiburg

Vor 2 Tagen Das Kroatentreffen am Loibacher Feld in Bleiburg (Bezirk Völkermarkt) ist am Samstag ohne gröbere Zwischenfälle verlaufen. Gegen Ende wurde allerdings eine Person festgenommen. Laut Polizei war mit rund 10.000 rund ein Drittel weniger Besucher nach Kärnten gekommen als erwartet. Auch die beiden angemeldeten Gegendemonstrationen waren schwach besucht, zusammen zählten sie kaum 100 Teilnehmer.
Veronika Matiasek übernimmt die Wiener FPÖ.

Veronika Matiasek übernimmt Wiener FPÖ interimistisch

Vor 2 Tagen Nach den Rücktritten von Heinz-Christian Strache und Johann Gudenus übernimmt die stellvertretende Obfrau Veronika Mariasek interimistisch die Wiener FPÖ.
Tausende Demonstranten auf dem Wiener Ballhausplatz.

Causa Strache: Demo vor dem Wiener Ballhausplatz fordert Neuwahl

Vor 2 Tagen Die Wiener Innenstadt war am Samstag gut gefüllt. Auf dem Wiener Ballhausplatz versammelten sich Tausende Demonstranten, die in lautstarken Sprechchören Neuwahlen forderten.
Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) und Vizekanzler Heinz-Christian Strache (FPÖ) am Donnerstag, 16. Mai 2019, im Rahmen einer Pressekonferenz.

Kanzler Kurz nimmt Stellung nach Strache-Rücktritt

Vor 2 Tagen Für Samstagabend ist eine Stellungnahmen von Bundeskanzler Sebastian Kurz nach dem Rücktritt von Vizekanzler Strache angekündigt.
Szene aus dem Skandal-Video, das zum Rücktritt von Vizekanzler Strache geführt hat.

Causa Strache - "I'm the Red Bull brother from Austria"

Vor 2 Tagen Der "Spiegel" und die "Süddeutsche Zeitung" haben am Samstag das Video, das Vizekanzler Heinz-Christian Strache (FPÖ) und Klubchef Johann Gudenus vor der Nationalratswahl 2017 bei einem Gespräch auf Ibiza mit einer vermeintlichen Nichte eines russischen Oligarchen zeigt, in ihren Printausgaben aufgearbeitet.
Weitere Aussagen aus dem "Ibiza-Video" veröffentlicht.

Strache-Video: Weitere Zitate veröffentlicht

Vor 2 Tagen Am Samstag wurde das Video, das Vizekanzler Heinz-CHristian Strache (FPÖ) bei der Nationalratswahl 2017 bei einem Gespräch auf Ibiza mit einer vermeintlichen Nichte eines russischen Oligarchen zeigt, in den Printausgaben von "Spiegel" und "Süddeutsche Zeitung" aufgearbeitet. Weitere Zitate wurden nun publik.
Der 17-Jährige wurde von der Polizei festgenommen.

"Ärger und Frust": 17-Jähriger legte Brände in Wien-Ottakring und Hernals

Vor 2 Tagen Am vergangenen Montag wurden zwei Brände in Müllräumen in Wien-Ottakring und Hernals gelegt. Die Polizei konnte nun einen 17-jährigen Tatverdächtigen festnehmen.
Böhmermann seien die Aufnahmen nicht angeboten worden

Manager bestätigt: Böhmermann kannte Strache-Video

Vor 2 Tagen Der deutsche Satiriker Jan Böhmermann hat das Video mit heimlichen Aufnahmen des nun zurückgetretenen Vizekanzlers Heinz-Christian Strache (FPÖ) bereits vor Wochen gekannt. Das bestätigte sein Manager Peter Burtz am Samstag der Nachrichtenagentur dpa. Burtz dementierte aber, dass die Aufnahmen Böhmermann angeboten worden seien.
Heinz-Christian Strache bei seiner Angelobung im Dezember 2017.

Heinz-Christian Strache: Zweit-kürzester Vizekanzler

Vor 2 Tagen Heinz-Christian Strache (FPÖ) ist hinter Friedrich Peter der FPÖ-Chef mit der zweit-längsten Amtsdauer - und nach seinem Parteikollegen Herbert Haupt der Vizekanzler mit der zwei-kürzesten Amtsdauer in der Zweiten Republik.
Die Kletterer gerieten auf der Rax in Bergnot.

Kletterer gerieten auf der Rax in Bergnot

Vor 2 Tagen Am Freitagnachmittag gerieten ein Mann und eine Frau auf der Rax in Bergntgnot, wie die Bergrettung Reichenau in einer Aussendung mitteilte.

Causa Strache: Das sagen die Bundesparteien

Vor 2 Tagen Das Video von HC Strache und Johann Gudenus schlug hohe Wellen - auch die restlichen Parteien reagiert geschockt.
Jan Böhmermann im Rahmen der "Romy Gala 2018" in der Wiener Hofburg.

Böhmermann kannte Strache-Video - Andeutungen schon vor Wochen

Vor 2 Tagen Der Satiriker Jan Böhmermann hat das heikle Video mit heimlichen Aufnahmen des FPÖ-Politikers Heinz-Christian Strache bereits vor Wochen gekannt. Das bestätigte sein Manager Peter Burtz am Samstag der dpa.

Reaktionen aus dem Netz

Vor 2 Tagen Am Samstagmittag gaben HC Strache und Johann Gudenus ihre Rücktritte bekannt - das große Interesse war auch auf Social Media zu sehen.
Auch Johann Gudenus legt seine Ämter zurück.

Nach Skandal-Video: Auch Gudenus tritt von allen Ämtern zurück

Vor 2 Tagen Nach dem Rücktritt von Vizekanzler Heinz-Christian Strache gab nun auch der bisherige geschäftsführende FPÖ-Klubobmann Johann Gudenus seinen Rücktritt bekannt.
Zuversicht bei Selenskyj

Designierter ukrainischer Präsident will Krim befreien

18.05.2019 Der designierte ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj zeigt sich zuversichtlich, dass die Halbinsel Krim wieder an sein Land zurückgegeben wird. "Ich glaube, dass wir die Heimat der Krimtataren von der Besatzung befreien werden", schrieb er am Samstag bei Facebook. Es werde aber ein langer Weg werden. Die Ukraine werde ihn gemeinsam mit den Krimtataren gehen.

Regierungskrise - Le Pen: Sache von Österreichs Innenpolitik

18.05.2019 Die französische Rechtspopulistin Marine Le Pen will die Enthüllungen über Vizekanzler Heinz-Christian Strache (FPÖ) nicht kommentieren.
Vizekanzler Heinz-Christian Strache (FPÖ) gab am Samstag seinen Rücktritt bekannt.

Vizekanzler HC Strache gab Rücktritt bekannt

Vor 2 Tagen Österreichs Vizekanzler Heinz-Christian Strache (FPÖ) gab am Samstag seinen Rücktritt von allen Funktionen mit sofortiger Wirkung bekannt. Grund dafür war die Veröffentlichung eines Skandalvideos.
Medienspiegel zur Videoaffäre

SPÖ zeigt Strache und Gudenus bei der WKStA an

18.05.2019 SPÖ-Justizsprecher Hannes Jarolim zeigt Vizekanzler Heinz-Christian Strache und Klubobmann Johann Gudenus (beide FPÖ) bei der Wirtschafts- und Korruptionsstaatsanwaltschaft an. Aus seiner Sicht könnten im "Ibiza-Video" zu sehende Aussagen und Aktivitäten mehrere Straftatbestände - bzw. zumindest deren Vorbereitung - erfüllt worden sein.
Jessica Hausner mit ihrem Team in Cannes

Jessica Hausner in Cannes: "Glück ist eine Idee"

18.05.2019 "Es ist kein Film über Gentechnologie, es ist ein Film über ein grundlegendes menschliches Verlangen: das Streben nach Glück. In dem Moment aber, in dem man glücklich ist, verschwindet es wieder. Glück ist nicht real. Glück ist eine Idee." Das sagte die österreichische Regisseurin Jessica Hausner am Samstagvormittag in Cannes bei der Internationalen Pressekonferenz über ihren Film "Little Joe".
LIVE-Stream: Strache tritt nach Skandal-Video an die Öffentlichkeit.

LIVE-Stream: Strache nach Skandalvideo offenbar vor Rücktritt

18.05.2019 Vizekanzler und FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache tritt heute nach dem Treffen mit Bundeskanzler Kurz vor die Öffentlichkeit. Dabei soll er seinen Rücktritt verkünden. LIVE-Stream zur Erklärung des FPÖ-Chefs ab 12.00 Uhr.
Der Wiener Ballhausplatz war am Samstagvormittag gut besucht.

Causa Strache: Polizei und Schaulustige rund um Wiener Ballhausplatz

Vor 2 Tagen Die derzeitige Regierungskrise sorgte am Samstag dafür, dass das Regierungsviertel rund um den Wiener Ballhausplatz belebter war als üblich. Mehrere Dutzend Polizisten waren vor Ort und errichteten unter anderem Absperrungen auf dem kurzen Weg vom Kanzleramt zum Büro von Vizekanzler Heinz-Christian Strache (FPÖ).

Nach Skandal-Video: HC Strache legt alle Ämter ab

Vor 2 Tagen FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache hat am Samstagmittag seinen Rücktritt bekannt gegeben.
Rein theoretisch könnte Bundespräsident Van der Bellen die Regierung entlassen.

Regierungskrise nach Strache-Videos: Bundespräsident könnte Regierung entlassen

Vor 2 Tagen Rein theoretisch könnte Bundespräsident Alexander Van der Bellen die aktuelle Regierung entlassen, sollte er mit den aktuellen Entwicklungen zwischen ÖVP und FPÖ nicht zu frieden sein.
Offensive der Regierungstruppen auf die Provinzen Idlib und Hama

Kämpfe in syrischer Rebellenhochburg: Zehntausende fliehen

18.05.2019 In der letzten großen Rebellenhochburg in Syrien sind laut UNO rund 180.000 Menschen vor der eskalierenden Gewalt in den vergangenen Wochen geflohen. Bei der Offensive der Regierungstruppen auf die Provinzen Idlib und Hama seien zudem 18 medizinische Einrichtungen, viele Schulen und mehrere Flüchtlingsunterkünfte von Angriffen getroffen worden, teilte das UNO-Nothilfebüro (Ocha) am Samstag mit.

Regierungskrise - Pressestimmen: "FPÖ am Ende"

Vor 2 Tagen FPÖ-Vizekanzler Heinz-Christian Strache ist politisch Geschichte, alles andere als sein Rücktritt undenkbar - darin sind sich die Kommentatoren in Österreichs Tageszeitungen am Samstag einig. Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) müsse handeln, auch das ist Konsens. Seine Optionen seien aber allesamt äußerst unattraktiv.

Regierungskrise: Aus nach 1,5 Jahren - Das hatten wir schon einmal

Vor 2 Tagen Regierungskrise nach nur 1,5 Jahren, weil es die FPÖ zerlegt: Diese Geschichte ist nicht neu.
"FPÖ am Ende" titelt die Kronen Zeitung am Samstag.

Strache-Videos: "Kronen Zeitung" wehrt sich gegen "Attacke"

18.05.2019 Die"Kronen Zeitung" fasst die sie betreffenden Aussagen von FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache in dem Ibiza-Video als "Attacke" auf. So titelte sie am Freitagabend in ihrer Online-Ausgabe.
CO2-Steuer für Klimaschutz

NEOS starten Petition für europaweite CO2-Steuer

18.05.2019 Die NEOS haben im laufenden EU-Wahlkampf eine Petition für eine europaweite CO2-Steuer gestartet. Das Schreiben geht auf eine Initiative von Wirtschaftssprecher Sepp Schellhorn zurück und wird - neben Prominenten aus Kunst und Kultur - von den Wirtschaftsnobelpreisträgern Edmund Phelps und Robert Aumann sowie IHS-Chef Martin Kocher unterstützt.
Maduro sprach vor rund 6.500 Soldaten

Maduro begrüßt "Start von Gesprächen" mit der Opposition

18.05.2019 Der venezolanische Präsident Nicolas Maduro hat den "Start von Gesprächen" zwischen Vertretern der Regierung und der Opposition begrüßt. "Die Gespräche haben angenehm begonnen", sagte Maduro am Freitag vor rund 6.500 Soldaten im Bundesstaat Aragua. Er forderte "alle Venezolaner auf, den Weg Richtung Frieden voranzugehen".
Die Wiener Parteien geben derzeit keinen Kommentar ab.

Causa Strache: "Kein Kommentar" der Wiener FPÖ

18.05.2019 Bei der Wiener FPÖ war man am Samstagvormittag nach dem Auftauchen des belastenden Videos zu keiner Stellungnahme bereit.