Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1
  • VIENNA.AT
  • Olympische Spiele

  • Im Zentrum der Ermittlungen steht wieder einmal Lamine Diack

    Behörden ermitteln wegen Olympia-Vergaben an Rio und Tokio

    1.03.2016 Die französische Justiz ermittelt laut Informationen der britischen Tageszeitung "The Guardian" wegen Unregelmäßigkeiten bei der Vergabe der Olympischen Sommerspiele 2016 an Rio de Janeiro und 2020 an Tokio. Wie die Zeitung am Dienstag schrieb, stießen die Behörden bei Korruptionsermittlungen gegen den Internationalen Leichtathletikverband (IAAF) auf entsprechende Hinweise.
    Schwangere sollten nicht nach Lateinamerika reisen

    Brasilien rät Schwangeren wegen Zika-Virus von Olympia ab

    2.02.2016 Brasilien hat Schwangeren wegen der Gefahr einer Ansteckung mit dem Zika-Virus von dem Besuch der Olympischen Spiele abgeraten. Schwangere sollten dieses Risiko nicht eingehen und nicht nach Brasilien reisen, sagte der Stabschef von Präsidentin Dilma Rousseff. Zuvor hatte die Weltgesundheitsorganisation WHO wegen der rasanten Ausbreitung des Virus einen "weltweiten Gesundheitsnotstand" ausgerufen.
    IOC-Präsident Thomas Bach in Flüchtlingslager in Athen

    IOC-Präsident Bach: Flüchtling wird Olympia-Fackel tragen

    28.01.2016 Wenn im April in Griechenland das olympische Feuer entzündet wird, soll zu den Fackelläufern auch ein Flüchtling gehören. Das gab der Präsident des Internationalen Olympischen Komitees (IOC), Thomas Bach, am Donnerstag beim Besuch eines Flüchtlingslagers in Athen bekannt. "Die Fackel wird auch Station in diesem Flüchtlingslager hier in Athen machen", kündigte der Deutsche an.
    Thomas Bach versteht die IAAF-Welt nicht

    IOC-Chef Bach zu IAAF-Skandal: "Blick in den Abgrund"

    24.01.2016 IOC-Präsident Thomas Bach hat sich entsetzt über den Korruptionsskandal beim Leichtathletik-Weltverband (IAAF) gezeigt. "Es ist doch wirklich unfassbar, dass der Präsident eines internationalen Verbandes von Athleten Geld fordert, um dann Ergebnisse von Dopingkontrollen zu manipulieren", sagte der Deutsche in einem Interview mit dem "Kicker". "Das ist wirklich ein Blick in den Abgrund."
    Almaty lieferte eine beeindruckende Präsentation

    Duell um Winterspiele 2022 spannend - Almaty holt auf

    9.06.2015 Das Rennen um die Olympischen Winterspiele 2022 zwischen Favorit Peking und Außenseiter Almaty dürfte noch spannend werden. Mit einer starken Präsentation hat die kasachische Stadt am Dienstag in Lausanne die 85 IOC-Mitglieder beeindruckt. Gewählt wird der Gastgeber 2022 am 31. Juli vom IOC-Kongress in Kuala Lumpur/Malaysia.
    Big Air künftig olympisch

    Neue Bewerbe bei Winterspielen 2018 in Pyeongchang

    8.06.2015 Die Olympischen Winterspiele 2018 sollen durch neue Bewerbe an Attraktivität gewinnen, die Sommerspiele 2020 durch großes Kostenbewusstsein überzeugen. So wird es in zwei Jahren im südkoreanischen Pyeongchang neue Disziplinen im Snowboard, alpinen Skilauf, Eisschnelllauf und Curling geben. Dies entschied das Exekutivkomitee des Internationalen Olympischen Komitees (IOC) am Montag in Lausanne.
    Snowboard-Bewerbe könnten ausgebaut werden

    IOC erwägt mehr Bewerbe bei Winterspielen 2018

    7.06.2015 Das Internationale Olympische Komitee (IOC) erwägt, die Winterspiele 2018 in Pyeongchang in Südkorea um neue Wettbewerbe zu erweitern. Nach Informationen der Nachrichtenagentur AP vom Sonntag geht es um Snowboard, Ski-Freestyle, Eisschnelllauf und Curling. IOC-Sportdirektor Kit McConnell sagte der Agentur, dass es entsprechende Anträge der jeweiligen internationalen Verbände gebe.
    Stoss für Bewerbung zu haben

    Österreichische Olympia-Bewerbung "sehr gut" vorstellbar

    4.06.2015 Das ÖOC kann sich eine Olympiabewerbung mit österreichischer Beteiligung in naher Zukunft gut vorstellen. Die geänderten Vorgaben der IOC-Agenda 2020, die Anwärter mit bestehender Infrastruktur und länderübergreifende Projekte forciert, kämen kleinen Ländern entgegen.
    IOC-Präsident Bach mit Akademie-Präsident Felix Unger

    Olympia: Bach nahm Toleranzpreis für IOC in Wien entgegen

    3.06.2015 IOC-Präsident Thomas Bach hat am Mittwoch in Wien den an das Internationale Olympische Komitee (IOC) verliehenen Toleranzpreis 2015 entgegengenommen. Der Deutsche bekam den Preis von der Europäischen Akademie der Wissenschaften und Künste in der Nationalbibliothek überreicht. Das IOC wurde für seine seit 1894 erbrachten Leistungen zur Völkerverbindung und Förderung des Sports ausgezeichnet.
    Deutscher Olympischen Sportbund stimmte einstimmig dafür

    Hamburg seit Samstag offizieller Olympia-Bewerber für 2024

    21.03.2015 Seit Samstagmittag ist es amtlich: Hamburg ist die deutsche Bewerberstadt für die Olympischen Sommerspiele 2024. Diesen Beschluss fasste die Mitgliederversammlung des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) in der Frankfurter Paulskirche einstimmig. Der nationale Mitbewerber Berlin war in einer Vorauswahl des DOSB-Präsidiums schon zu Wochenbeginn Hamburg unterlegen.
    Massive Kritik an Gebahren in Sotschi

    HRW: Viele Menschenrechtsverstöße bei Sportevents

    29.01.2015 Die Organisation Human Rights Watch (HRW) verurteilt in ihrem Jahresbericht massive Menschenrechtsverletzungen bei der Organisation sportlicher Großereignisse. Durch die Vergabe Olympischer Spiele oder der Fußball-WM würden schon "viel zu lange Menschenrechtsverletzer belohnt, während es den Menschen vor Ort allzu oft Unheil bringt", heißt es im "World Report 2015" der Menschenrechtsorganisation.
    Papst Franziskus hat ein Herz für den Sport

    Papst unterstützt Roms Kandidatur für Olympia 2024

    19.12.2014 Papst Franziskus unterstützt die Kandidatur der Stadt Rom für die Austragung der Olympischen Sommerspiele 2024. Der Heilige Vater wünschte am Freitag dem Präsidenten von Italiens Olympischem Komitee (CONI), Giovanni Malago, viel Erfolg mit der Olympia-Kandidatur der Ewigen Stadt. "Ich werde nicht dabei sein", sagte der 78-jährige Papst in Anspielung auf sein Alter.
    Der Deutsche hat viel vor

    IOC-Reformpaket mit grenzübergreifenden Spielen

    18.11.2014 Grenzübergreifende Spiele, mehr Mitspracherecht künftiger Gastgeber, ein eigener TV-Kanal und ein abgespeckter Bewerbungsprozess: Entspannt und zuversichtlich hat IOC-Präsident Thomas Bach am Dienstag in Lausanne die 40 Empfehlungen seiner umfassenden Reform-Agenda 2020 vorgestellt, mit der er das IOC und Olympia in eine bessere Zukunft führen will.
    Mae hätte womöglich nicht zu Olympia fahren dürfen

    Geigerin Vanessa Mae von FIS vier Jahre gesperrt

    11.11.2014 Der Internationale Ski-Verband (FIS) hat im Zusammenhang mit der Olympia-Qualifikation von Vanessa Mae Sperren gegen die Star-Geigerin und fünf Offizielle verhängt. Mae ist für vier Jahre von allen FIS-Events ausgeschlossen. Nach einer Anhörung stellte der Weltverband fest, dass im Jänner 2014 vier Rennen in Slowenien manipuliert wurden, um die Qualifikation von Mae zu gewährleisten.
    Könnte im besten Fall im Februar qualifiziert sein

    Nader in Olympia-Qualifikation als Nr. 1 gesetzt

    17.09.2014 Boxer Marcos Nader ist in Teil eins der Olympia-Qualifikation für Rio 2016 als Nummer eins im Mittelgewicht gesetzt worden. Das hat die vom Weltboxverband AIBA am Mittwoch in Almaty in Kasachstan veröffentlichte Setzliste für den ersten APB-Weltranglisten-Bewerb ergeben. Erster Gegner Naders ist am 24. Oktober der Kenianer Rayton Okwiri.
    Schröcksnadel beim Wiener Heurigen

    Schröcksnadel glaubt an 3 bis 5 Medaillen in Rio

    10.09.2014 ÖSV-Präsident Peter Schröcksnadel ist nicht nur dem Winter verbunden. In seiner Tätigkeit als Chef-Koordinator des Sommersport-Projektes Rio 2016 treibt er derzeit diverse olympische Pläne voran. Zwei Jahre nach dem Londoner Olympia-Desaster ist Schröcksnadel zuversichtlich: "Ich glaube, dass wir in Rio drei bis fünf Medaillen schaffen."
    Dürr wird der Erfolg aus dem Jänner "weggenommen"

    IOC nahm EPO-Sünder Dürr aus Skiathlon-Wertung

    9.04.2014 Das Internationale Olympische Komitee (IOC) hat am Mittwoch offiziell verlautbart, dass der am 16. Februar bei einer Dopingkontrolle der Einnahme eines EPO-Präparates überführte Langläufer Johannes Dürr auch aus der Wertung des olympischen 30-km-Skiathlon-Rennens vom 9. Februar gestrichen wird.
    Trattnig setzt sich zur Wehr

    Trattnig war bei nächtlicher Feier "nicht dabei"

    9.04.2014 Matthias Trattnig ist am Dienstagabend mit Fragen zu Olympia überrascht worden. Während der Kapitän von Red Bull Salzburg mit seinen Kollegen in der Finalserie der Erste Bank Eishockey Liga (EBEL) mit einem 7:2 gegen HCB Südtirol auf 1:2 verkürzt hat, gab Österreichs Verbandspräsident Dieter Kalt per Aussendung die Namen der Olympia-Sünder bekannt. Dabei wurde auch Trattnig genannt.
    Winterspiele in Sotschi sind beendet

    Paralympics: Winterspiele in Sotschi sind beendet

    17.03.2014 Nach neun Wettkampftagen gingen die 11. Winter-Paralympics mit einer großen Show zu Ende. Die Österreicher haben in Sotschi insgesamt elf Medaillen ergattert.
    Claudia Lösch (l.) darf sich einmal mehr über Paralympics-Silber freuen

    Paralympics-Medaillenspiegel: Elf Medaillen für Österreich in Sotschi

    16.03.2014 Claudia Lösch hat zum Abschluss der Winter-Paralympics 2014 in Sotschi mit Silber im Riesentorlauf für ein Happy End gesorgt. Insgesamt darf sich Österreich über elf Medaillen freuen - so viele wie in Vancouver. Wir haben den Medaillenspiegel für Sie.
    Mehrfach siegreich bei den Paralympics: Claudia Lösch

    RTL-Silber zum Paralympics-Abschluss für Lösch in Sotschi

    16.03.2014 Zum Ausklang der XI. Paralympischen Winterspiele in Sotschi hat Claudia Lösch ihre zweite Silbermedaille geholt. Im Riesentorlauf (Sitzend) verbesserte sich die Niederösterreicherin am Sonntag von Platz fünf zur Halbzeit noch auf Endrang zwei.
    Markus Salcher (Bild) und Roman Rabl gewannen am Samstag Bronze.

    Markus Salcher und Roman Rabl holten Bronze für Österreich

    15.03.2014 Wieder ein Tag der Medaillen für Österreuch bei den Paralympics, diesmal durch die beiden Athleten Markus Salcher und Roman Rabl am Samstag.
    Claudia Lösch blieb bei dem Sturz unverletzt.

    Claudia Lösch stürzte beim Kombi-Slalom in Sotschi

    14.03.2014 Die Niederösterreicherin Claudia Lösch kam beim Kombi-Slalom am Freitag bei den Paralympics in Sotschi zu Sturz. Wie die Österreicher sonst noch am Freitag abgeschnitten haben, lesen Sie hier.
    Matthias Lanzinger gewann am Freitag seine zweite Silbermedaille.

    Lanzinger und Rabl gewannen bei den Paralympics jeweils ihre zweite Medaille

    14.03.2014 Erfolg für die Österreicher am Freitag bei den Paralympics in Sotschi: Matthias Lanzinger gewann seine zweite Silber-, Roman Rabl seine zweite Bronzemedaille. Dadurch wurde das österreichische Medaillenkonto bei den XI. Winter-Paralympics auf acht aufgestockt.
    Medaillen für Österreich

    Silber und Bronze für Österreich bei den Paralympics

    14.03.2014 Noch mehr Medaillen bei den Paralympics für Österreich: Der Vorarlberger Philipp Bonadimann und der Tiroler Roman Rabl haben mit Silber und Bronze im Herren-Slalom geholt.
    Bonadimann in Sotschi disqualifiziert

    Vorarlberger Bonadimann in Sotschi disqualifiziert

    13.03.2014 Der Vorarlberger Philipp Bonadimann wurde bei den Paralympics in Sotschi disqualifiziert.
    Lanzinger pausiert am Donnerstag.

    Matthias Lanzinger lässt Slalom am Donnerstag ausfallen

    12.03.2014 Der österreichische Sportler Matthias Lanzinger hat sich dazu entschlossen, den Slalom bei den Paralympics am Donnerstag auszulassen.
    Claudia Lösch bei ihrer Fahrt am Mittwoch.

    Claudia Lösch verpasste mit Platz vier Ski-Slalom-Medaille

    12.03.2014 Diesmal leider kein Metall für Österreich: Claudia Lösch ist bei den Paralympics in Sotschi am Mittwoch im alpinen Ski-Slalom ohne Medaille geblieben. Die Niederösterreicherin verpatzte in Krasnaja Poljana den ersten Lauf und musste sich in der Sitzend-Klasse mit Rang vier zufriedengeben.
    Roman Rabl bei den Paralympics in Krasnaja Poljana

    Paralympics: Nach Kombi-Slalom Tiroler Rabl als Führender in Super-G

    11.03.2014 Bei den Winter-Paralympics in Krasnaja Poljana liegt der Österreicher Roman Rabl in der alpinen Super-Kombination bei den sitzenden Herren nach dem Slalom voran. Der 22-Jährige liegt vor dem Deutschen Thomas Nolte und dem Vorarlberger Philipp Bonadimann.
    Claudia Lösch (links) gewann am Montag die Silbermedaille.

    Medaillenspiegel der Paralympics in Sotschi: Österreich auf den vorderen Plätzen

    15.03.2014 Aktuell belegt Österreich bei den Winter-Paralympics in Sotschi Platz sieben des Medaillenspiegels - mit acht Medaillen.
    Claudia Lösch freut sich über Paralympics-Silber

    Paralympics: Claudia Lösch gewann im Super-G sitzend Silber

    10.03.2014 Bei den Paralympics in Sotschi hat Claudia Lösch am Montag ihre erste Medaille gewonnen. Die 25-jährige Niederösterreicherin holte im Super-G sitzend Silber. Lösch musste sich im "Rosa Chutor"-Alpinzentrum nur der Deutschen Anna Schaffelhuber geschlagen geben.
    Markus Salcher beim Bewerb am Samstag.

    Super-G bei den Paralympics: Gold und Silber für Österreich

    9.03.2014 Am Sonntag gab es bei den Paralympics in Sotschi einen Doppelsieg für Österreich. im Super-G holten Markus Salcher und Matthias Lanzinger Gold und Silber.
    Paralympics: Abfahrts-Gold für Salcher

    Paralympics: Markus Salcher holte bei Abfahrt Gold

    8.03.2014 Die erste Gold-Medaille für Österreich holte bei den Paralympics der Sportler Markus Salcher bei der Abfahrt.
    Ukraine: Boykott, wenn Moskau seine Truppen nicht bis Freitag aus der Krim abzieht.

    Paralympics: Ukraine plant Boykott der Sotschi-Spiele

    4.03.2014 Das ukrainische Team plant einen Boykott der Paralympischen Winterspiele 2014 in Sotschi. Das hat am Dienstag eine Sprecherin gegenüber der Nachrichtenagentur AFP verkündet.
    Danja Haslacher musste ihre aktive Karriere beenden.

    Paralympics-Siegerin Danja Haslacher beendet Karriere

    4.03.2014 Am Montag gab die fünffache Paralympics-Siegerin Danja Haslacher ihren Rücktritt bekannt. Eine Ende Dezember erlittene Absplitterung des Schienbeinkopfs hat das Antreten der 43-jährigen Salzburgerin bei den kommenden Paralympischen Winterspielen in Sotschi verhindert.
    Das österreichische Paralymics-Team am Donnerstag, 20. Februar 2014, im Rahmen der Vereidigung in Wien.

    Paralympics 2014: Österreichisches Team reiste nach Sotschi

    4.03.2014 Am Montag flog das österreichische Team trotz der Unruhen in der Ukraine wie geplant zu den XI. Paralympischen Winterspielen nach Sotschi.
    Deutsche Kufen für russischen Siegerbob

    Bob: Ein Jahr Sperre und Geldstrafe für Machata

    3.03.2014 Der deutsche Ex-Weltmeister Manuel Machata ist vom Bob- und Schlitten-Verband für Deutschland für seinen Kufen-Handel mit einer einjährigen Wettkampfsperre und einer Geldstrafe in Höhe von 5.000 Euro belegt worden. Machata hatte dem russischen Olympiasieger Alexander Subkow seine Kufen geliehen.
    Bei Olympia verunglückte Ski-Crosserin Maria Komissarowa von der Hüfte abwärts gelähmt.

    Nach Sturz in Sotschi: Ski-Crosserin Maria Komissarowa gelähmt

    26.02.2014 Die bei den Olympischen Winterspielen in Sotschi verunglückte Ski-Crosserin Maria Komissarowa ist derzeit von der Hüfte abwärts gefühllos.
    Lukas, selbst im ÖEHV-Team, fand klare Worte

    Eishockeyverband nennt "Sotschi-Sünder" doch nicht

    26.02.2014 Der Österreichische Eishockey-Verband wird die Spieler, die während der Olympischen Spiele in Sotschi vor dem wichtigen Play-off-Spiel gegen Slowenien über die Stränge geschlagen haben, nicht namentlich der Öffentlichkeit bekannt geben. Das war am Mittwoch aus dem Büro des ÖEHV zu erfahren. Unterdessen hat mit Robert Lukas ein Team-Verteidiger heftige Kritik an einigen Teamkollegen geäußert.
    Großer Empfang in Güssing

    Jubel um Burgenlands Gold-Snowboarderin Dujmovits

    25.02.2014 Burgenlands erste Goldmedaillen-Gewinnerin bei Olympischen Winterspielen, Snowboarderin Julia Dujmovits, ist am Dienstagabend mit tosendem Applaus und Jubelrufen in ihrem Heimatbezirk Güssing willkommen geheißen worden. Die 26-Jährige ließ sich am Hauptplatz Güssing, wo das Land zur Welcome-Party geladen hatte, feiern und ihre Fans wissen: "Ich bin sehr überwältigt, was da gerade los ist."