Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1
  • VIENNA.AT
  • Dr. Andreas Unterberger

  • Den Staat abschlanken und die Standesämter zusperren

    3.07.2017 Gastkommentar von Dr. Andreas Unterberger. Die deutsche Aufregung – und ähnliche in vielen anderen Ländern – rund um die sogenannte Homo-Ehe verdeckt die fundamentale Frage: Warum veranstaltet der Staat überhaupt eine eigene Zeremonie, wenn zwei Menschen eine Beziehung eingehen (oder schon lange eingegangen sind)?

    Nur nicht diese Bürger zu viel mitreden lassen

    26.06.2017 Gastkommentar von Andreas Unterberger: Es ist unglaublich mühsam und frustrierend mitzuerleben, wie zäh sich die in Parteien organisierte Machtelite des Landes dagegen wehrt, den Bürgern wenigstens ein Zipfelchen mehr Mitsprache zu gewähren. Das kann man derzeit besonders gut am Thema Vorzugsstimmen ablesen.

    Skandalsport Fußball

    19.06.2017 Kommentar von Andreas Unterberger: Ich gebe zu: Seit meiner Jugend hat mich wie viele andere Fußball aktiv und passiv fasziniert. Es gibt keine Sportart, wo in Europa so viele Menschen zuschauen. Und dennoch – oder gerade deswegen? – ist Fußball eine besonders skandalträchtige Branche. Womit nicht schlechte Spielerleistungen oder überforderte Schiedsrichter gemeint sind.

    Ratlosigkeit hat einen Namen: Christian Kern

    12.06.2017 Gastkommentar von Andreas Unterberger: „Und jetzt wieder der Doskozil. Dieser Dauerwettkampf um den nationalen Meistertitel in Sachen Menschenrechtsignoranz wird immer widerlicher.“ Erstaunlich brutale Worte waren es, die da vor einigen Wochen auf Twitter zu lesen waren. Noch erstaunlicher ist, von wem diese Worte stammen, und wer ihnen heftig widersprochen hat.

    Unappetitlich: Der Herr vom Konzerthaus und die Dame vom Rathaus

    2.06.2017 Gastkommentar von Andreas Unterberger: Kann es eigentlich noch einen charakterlich integren Grün-Wähler geben, der weiterhin grün wählen will? Kann es einen solchen vor allem in Wien noch geben? Das Verhalten der Grün-Partei in Sachen Konzerthaus-Hochhaus ist jedenfalls für alle Menschen, mit denen ich in den letzten Wochen geredet habe, so ungeheuerlich und abstoßend, dass wirklich ein massiver Exodus zu Pink und Schwarz stattfinden dürfte. Als ob diese moralische Verkommenheit noch nicht genug wäre, kommt gleichzeitig noch eine Widerlichkeit des ja derzeit sehr links geführten Wiener Konzerthauses dazu.

    Das Loch unter der Lobau und andere grüne Pannen

    29.05.2017 Gastkommentar von Andreas Unterberger: Die Grünen, speziell jene in Wien, haben in den letzten Jahren eine atemberaubende Sicherheit bei der politischen Positionierung entwickelt.

    Kinder, Familie, die Grünen und der Zeitgeist

    22.05.2017 Gastkommentar von Andreas Unterberger: Es waren ebenso berührende wie auch erstaunliche Sätze, die man in diesen Tagen sowohl von der scheidenden wie auch der künftigen Grünen-Spitzenfrau zu hören bekommen hat.

    Kurz zwischen Heuchlern und Hype

    15.05.2017 Gastkommentar: Der Wechsel in der ÖVP-Führung löst Dreierlei aus: Dummheiten, Heuchelei und einen Hype. Dummheiten bei Journalisten, Heuchelei in der Volkspartei und einen Hype bei den Wählern.

    Die absurden Argumente der Hochhaus-Lobby

    8.05.2017 Gastkommentar von Andreas Unterberger: Absolut faszinierend, welch abstrusen Argumente die Verfechter des geplanten Hochhauses neben dem Wiener Konzerthaus in ihrer Verzweiflung anführen.

    Die rot-grüne "Investoren"-Lüge

    1.05.2017 Einer der übelsten Schmähs, mit denen Wiens Bürgermeister und seine rot-grüne Noch-Mehrheit weiterhin den skandalösen Hochhausbau neben dem Konzerthaus verteidigen, ist der vom "Investorenschutz":

    Die Demokratie und der starke Mann

    24.04.2017 Eigentlich müsste es einen österreichweiten Aufschrei, die Einberufung einer Parlamentssondersitzung und eine staatstragende Rede des Bundespräsidenten geben. Aber außer ein paar Randnotizen in einigen Medien hat sich fast nichts gefunden.

    Ludwigs wahre Feinde lauern in der eigenen Partei

    18.04.2017 Gastkommentar von Dr. Andreas Unterberger. Zunehmend wird klar, wie es in Wien politisch weitergehen soll. Michael Häupl, der zum Unterschied von anderen Landeshauptmännern den rechtzeitigen Abgang in Glanz und Gloria verschlafen hat, will zwar bis zum – noch offenen – Termin der Nationalratswahl an der Macht klammern.

    Das Milliardengeschäft vom Heumarkt

    10.04.2017 Von Andreas Unterberger: Die Wiener dürfen selbst die teuren PR-Agenturen bezahlen, die ihnen derzeit mittels Gehirnwäsche etwas einzureden versuchen, was sie eigentlich gar nicht wollen. Das wurde bei der jüngsten Sitzung des Wiener Gemeinderats bekannt.

    Bildung: Was man tun könnte, und müsste

    3.04.2017 Gastkommentar von Dr. Andreas Unterberger. In Österreich erreichen nur 56 Prozent der Schüler in der achten Schulstufe den gesetzlich vorgeschriebenen Standard in Hinblick auf die deutsche Sprache, wie jetzt bekannt geworden ist.

    Der rote Mietzins-Populismus

    27.03.2017 Von Andreas Unterberger: Populismus ist „eine Politik, die mit scheinbar einfachen Lösungen die Gunst der Bevölkerung zu gewinnen versucht“. So definiert ihn die Google-Suche. Der Duden erklärt den Begriff als „opportunistische Politik, die die Gunst der Massen zu gewinnen sucht“.

    Der Staatsschutz in der Staatsoper

    20.03.2017 Gastkommentar von Andreas Unterberger: Der Skandal um den von der SPÖ für die künftige Führung der Staatsoper nominierten Bogdan Roščić ist ein dreifacher. Freilich wird in der Öffentlichkeit nur eines der drei Skandalelemente erwähnt.

    Die neue Schule: Viel Lärm um viel Mist

    13.03.2017 Die Regierung bastelt (wieder einmal) am Schulsystem herum. Viele Lehrer, viele Pädagogik-Wissenschaftler wissen freilich: Was die politische Propaganda da als Verbesserung verkauft, bedeutet aus mehreren Gründen eine Verschlechterung. Nur durchschauen das viele Eltern – noch – nicht.

    Häupls Abenddämmerung

    6.03.2017 Von Andreas Unterberger:  Mächtige Männer haben meist zwei strategische Möglichkeiten, das Ende ihrer Herrschaft vorzubereiten: Entweder sie spielen bis zuletzt alle potenziellen Kronprinzen gegeneinander aus, um möglichst lange die eigene Macht zu erhalten. Oder sie wählen rechtzeitig einen Kronprinzen aus und übertragen an diesen geordnet die Macht (mit Karikatur).

    Die sterbende Schönheit Wiens und die miesen PR-Tricks

    27.02.2017 Von Andreas Unterberger: Die Spitzhacke hat einen weiteren Sieg über die Bürger Wiens errungen: Teile des Casino Zögernitz und des Grünbestandes rund herum müssen seit einigen Tagen dem Projekt eines von den Bezirks- und Landesbehörden überaus liebevoll behandelten Investors weichen.

    Von "Failed States" und "No-Go-Gebieten"

    20.02.2017 Gastkommentar von Andreas Unterberger: Schon die nur auf Englisch existierenden Bezeichnungen zeigen es: „Failed States“ und „No-Go-Areas“ hat es lange nur in fernen Ländern gegeben.