Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Li verspricht Autobauern Daten-Sicherheit in China

10.07.2018 China und Deutschland wollen beim Thema "Autonomes Fahren" kooperieren.
Für alle Schoko-Fanatiker und Schleckermäuler gibt es die beliebteste Schokolade ab 2018 auch als Eis.

Lecker: Kinderschoki ab 2018 auch als Eis erhältlich!

18.10.2017 Kinderschokolade- und Eisliebhaber aufgepasst! Denn Ferrero wird gemeinsam mit Unilever die beliebte Kinderschokolade als Eis-Sorte rausbringen.
Für Premier Taavi Roivas könnte es eng werden

Regierungskrise in Estland

7.11.2016 Regierungskrise in Estland: Die beiden Bündnispartner von Ministerpräsident Taavi Roivas (Reformpartei) haben am Montag den Premier des EU- und NATO-Landes zum Rücktritt aufgerufen. Sowohl die Sozialdemokraten als auch das konservative Wahlbündnis IRL sprachen sich in Mitteilungen gegen Roivas aus. Zuvor hatte bereits die Opposition einen Misstrauensantrag gegen ihn ins Parlament eingebracht.
Donald Trump gegen Hillary Clinton

Clinton und Trump läuten Endspurt im US-Wahlkampf ein

7.11.2016 Mit markigen Worten an ihre Wähler haben die US-Präsidentschaftskandidaten Hillary Clinton und Donald Trump den Endspurt des Wahlkampfs eingeläutet. Clinton sagte am Montag, sie wolle "Präsidentin für alle sein" - auch für die, die sie nicht wählten. Trump verkündete am Tag vor dem Votum, sein Wahlsieg werde das Ende des "korrupten Washingtoner Establishments" einläuten.
Die Lage im Jemen ist prekär

Bereits mehr als 7.000 Tote im Konflikt im Jemen

7.11.2016 Im Konflikt im Jemen sind nach Angaben der Vereinten Nationen bereits mehr als 7.000 Menschen getötet worden. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) nannte am Montag die Zahl von 7.070 Todesopfern. Zudem seien 36.818 Menschen verletzt worden. 2,1 Millionen Menschen seien im eigenen Land auf der Flucht.
Schulz fordert, die Türkei solle die Verfolgung der Opposition beenden

Schulz fordert Erdogan auf: "Kehren Sie um!"

7.11.2016 EU-Parlamentspräsident Martin Schulz hat den türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan aufgefordert, die Verfolgung der Opposition zu beenden und das Verhältnis zum Westen nicht weiter zu belasten. "Kehren Sie um, rufe ich den Herrschenden in Ankara zu, und greifen Sie die ausgestreckte Hand Europas zum Dialog über die Stärkung unserer Demokratien", sagte Schulz am Montagabend in Berlin.
Wieder Ärger rund um die Wahlkarten

Wahlkarten-Anträge mit falscher Passnummer möglich

7.11.2016 Die Wahlkarten - die Grund für die Verschiebung der Stichwahl-Wiederholung von Oktober auf Dezember waren - sorgen einen Monat vor der Wahl wieder für Aufregung: NZZ.at und Salzburger Nachrichten haben festgestellt, dass in Vorarlberg, Niederösterreich, Linz und der Stadt Salzburg Anträge mit falscher Passnummer möglich sind. Das Innenministerium verweist auf die Zuständigkeit der Gemeinden.
Gegen den 48-Jährigen besteht ein aufrechtes Waffenverbot

48-Jähriger hortete illegal Waffen und Granaten

7.11.2016 Ein 48-Jähriger hat in St. Veit a.d. Gölsen (Bezirk Lilienfeld) zahlreiche Waffen gehortet. Bei einer Hausdurchsuchung am Montag an der Wohnadresse des Mannes wurden u.a. Sturmgewehre, eine Maschinenpistole, rund 3.300 Stück Munition sowie 269 Granaten sichergestellt. Der 48-Jährige, gegen den laut NÖ Polizei ein aufrechtes Waffenverbot besteht, wurde der Staatsanwaltschaft St. Pölten angezeigt.
Ex-ÖBB-Chef Martin Huber hatte Betrugsvorwurf stets bestritten

Ermittlungen gegen Ex-ÖBB-Chef Huber eingestellt

7.11.2016 Die Staatsanwaltschaft Wien hat das Ermittlungsverfahren wegen Betrugsverdachts gegen Ex-ÖBB-Chef Martin Huber eingestellt. Einen entsprechende Bericht des Magazins "News" (Online-Ausgabe) bestätigte die Sprecherin der Staatsanwaltschaft Wien Montagnachmittag gegenüber der APA. Huber hatte die Vorwürfe gegen ihn stets bestritten.
Daimler hält die Klage für unbegründet

Daimler wegen Abgasschwindels in der Werbung vor Gericht

7.11.2016 Kurz vor Weihnachten muss sich der deutsche Autobauer Daimler vor Gericht wegen angeblich irreführender Werbung mit niedrigen Abgaswerten vor dem Landgericht Stuttgart verantworten. Die Deutsche Umwelthilfe (DUH) hatte im Frühjahr eine Unterlassungsklage wegen Verbrauchertäuschung eingereicht. Am 20. Dezember werde die Klage (Az.: 34 O 21/16 KFH) nun verhandelt, so ein Gerichtssprecher am Montag.
Doskozil empfing in Frauenkirchen AmtskollegInnen

Doskozil stellte Kollegen auf Platzen des Türkei-Deals ein

7.11.2016 Die Verteidigungsminister mehrerer zentraleuropäischer Staaten haben sich am Montag im Burgenland getroffen, um Vorbereitungen für ein etwaiges Platzen des EU-Türkei-Deals in der Flüchtlingsfrage zu diskutieren. Dabei ging es v.a. um den Schutz der EU-Außengrenzen. Österreichs Ressortchef Hans Peter Doskozil (SPÖ) erklärte, dass auch eine Konferenz unter Einbeziehung der Innenminister geplant ist.

Seesaibling ist Fisch des Jahres 2017

7.11.2016 Mit seinem leuchtend orangen Bauch und den weiß eingesäumten Flossen ist der Seesaibling ein auffälliges Tier. Nach massivem Schwund aus den heimischen Seen in den 1980er-Jahren hat sich der Bestand zwar erholt, jedoch haben Tierschützer ein wachsames Auge auf das Tier. Für 2017 wurde der Seesaibling zum Fisch des Jahres ernannt, gab das Kuratorium für Fischerei und Gewässerschutz bekannt.
Schlechte Nachrichten für Samsung

Erstmals soll auch ein Samsung J5 explodiert sein

7.11.2016 In Frankreich soll erstmals ein Samsung-Handy der Modellreihe Galaxy J5 explodiert sein. Eine Frau aus dem südwestfranzösischen Pau sagte der Nachrichtenagentur AFP, ihr Telefon habe sich am Wochenende stark erhitzt und sei dann explodiert. Sie werde Anzeige gegen den südkoreanischen Hersteller erstatten.
Seit dem ersten Festival sind die Philharmoniker dabei

Philharmoniker und Sängerknaben bei Sakralmusik-Fest in Rom

7.11.2016 Ein Konzert der Wiener Philharmoniker in der päpstlichen Basilika Sankt Paul vor den Mauern am 19. November ist das Highlight der diesjährigen Ausgabe des internationalen Festivals der Sakralmusik in Rom. Das Festival ist dieses Jahr der Heiligen Teresa von Kalkutta gewidmet und findet zum Abschluss des Jubiläumsjahres der Barmherzigkeit statt.
Britische Tesco-Bank von Hacker-Attacken betroffen

Hacker plündern Konten - Tesco-Bank stoppt Online-Banking

7.11.2016 Die britische Tesco-Bank hat am Montag vorläufig ihr Online-Banking eingestellt, nachdem Hacker rund 20.000 Kunden-Konten geplündert hatten. Bank-Chef Benny Higgins teilte mit, dass auf insgesamt 40.000 Konten verdächtige Transaktionen festgestellt worden seien. In etwa der Hälfte der Fälle sei am späten Samstagabend und Sonntagfrüh Geld abgebucht worden.
OECD-Generalsekretär Angel Gurria bei Bundeskanzler Christian Kern

OECD-Chef Gurria: Österreich soll Investitionen erhöhen

7.11.2016 OECD-Chef Angel Gurria hat sich am Montag bei einem Arbeitsbesuch in Wien für mehr öffentliche Investitionen ausgesprochen. Um die wirtschaftlichen Wachstumsprobleme besser überwinden zu können, sollte die Quote der öffentlichen Investitionen von derzeit 3 auf 4,5 Prozent des Bruttoinlandsprodukt (BIP) erhöht werden. So könnte das BIP mittelfristig um 10 Prozent angetrieben werden, sagte Gurria.
Hans-Dieter Pötsch unter Druck

Staatsanwalt ermittelt gegen VW-Aufsichtsratschef Pötsch

7.11.2016 In der Abgasaffäre bei Volkswagen hat die Staatsanwaltschaft Braunschweig Ermittlungen wegen Marktmanipulation gegen Aufsichtsratschef Hans Dieter Pötsch bestätigt. Der Anfangsverdacht habe sich bei den Ermittlungen ergeben, sagte ein Sprecher der Ermittlungsbehörde am Montag.
"Alfred" sei zwar etwas dehydriert, aber ansonsten wohlauf

Australierin mit Koala unterwegs

7.11.2016 So einen Zufallstreffer landet auch die Polizei in Australien nicht täglich. Während einer Verkehrskontrolle hat die Polizei in Wishart nahe Brisbane ein Koalababy bei einer 50-jährigen Autofahrerin entdeckt. Das rund sechs Monate alte Tier gehört zu der in Australien geschützten Art. Die Frau gab an, das Jungtier in der vorangegangenen Nacht an einer Straße entdeckt zu haben.
Die Partei von Langzeitregierungschef Djukanovic gewann die Wahl

Montenegros Parlament trotz Oppositionsboykott konstituiert

7.11.2016 Trotz eines Boykotts der Opposition hat am Montag die konstituierende Sitzung des neugewählten Parlaments stattgefunden. Die Abgeordneten der vier Oppositionsparteien - Demokratische Front, "Kljuc", SDP und Demokratie - blieben der Parlamentssitzung in der alten montenegrinischen Hauptstadt Cetinje fern.
Hofer dementiert, dass die Reise Teil des Wahlkampfs ist

FPÖ-Kandidat Hofer trifft serbischen Präsidenten in Belgrad

7.11.2016 FPÖ-Präsidentschaftskandidat Norbert Hofer reist am Dienstag zu einem zweitägigen Besuch nach Serbien. Hofer wird in Belgrad Mittwochfrüh vom serbischen Präsidenten Tomislav Nikolic empfangen, wie sein Sprecher am Montag der APA bestätigte. Am Dienstag ist außerdem ein Treffen mit der serbischen Parlamentspräsidentin Maja Gojkovic geplant.
Dutzende Fälschungen wurden sichergestellt

Kunstfälscher bei Scheinkauf in Schwechat überführt

7.11.2016 Mit einem Scheinkauf haben Ermittler des Stadtpolizeikommandos Schwechat eine Kunstfälscherbande auffliegen lassen. Die Täter hatten in einem Verkaufskatalog die Gemälde zum Gesamtpreis in der Höhe von 72 Millionen Euro angeboten. Sechs Beteiligte wurden mit Unterstützung des Bundeskriminalamtes (BK) und des Landespolizeikommandos Niederösterreich ausgeforscht.
Das Geld gehe nicht an den Staat, sondern an Flüchtlinge

Kern-Kritik: EU-Kommissar verteidigt Finanzhilfe in Türkei

7.11.2016 EU-Kommissar Christos Stylianides hat die Finanzhilfe der EU im Rahmen des Flüchtlingsdeals mit der Türkei nach Kritik von Kanzler Christian Kern (SPÖ) verteidigt. Die im Zuge des Abkommens versprochenen drei Milliarden gingen nicht an den türkischen Staat, sondern an besonders Hilfsbedürftige unter den mehr als drei Millionen Schutzsuchenden in der Türkei.